schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Der deutsche weiß vielleicht doch, was gut für ihn ist? (Corona)

hardbreak, Ort, Sonntag, 24. Mai 2020, 00:38 (vor 11 Tagen) @ istar

Warum brauchen denn überhaupt do viele Leute staatliche Unterstützung wenn alles Tippi Toppi ist? Und die reichen werden immer reicher, trotz der angeblich so hohen Steuerlast. Komisch oder? Unter Kohl lag der Spitzensteuersatz noch bei 52%, wo ist er heute? Susanne Klatten zählt 25% auf ihre Milliardendividende jedes Jahr, da zahle ich höhere Einkommensteuer. Erzähl hier doch nicht solche Märchen von wegen hohe Steuerlast.

Die Reichen werden immer reicher, der Rest der Bevölkerung nicht. Das ist empirisch belegt, kannst du dich auf den Kopf stellen oder nicht.

Du kannst das ja gut finden, ist eine legitime Meinung. Ich sehe es halt anders.


Wieviel Millionen Einkommensteuer zahlst du denn so, wenn das mehr als 25% von einer - von dir behaupteten - Milliardendividende sein sollen?

Das grundproblem ist das keiner Mrd haben dürfte.
Der fehler liegt doch weit früher und die Steuern mildern nur das Problem.

Heute ist der Spitzensteuersatz übrigens bei 42%.Zahlbar ab der unfassbaren Gehaltssumme von knapp über 57.000 €. Dazu kommen noch Sozialabgaben.Ich finde nicht, dass der Staat da zu wenig bekommt.

Womit du in deutschland schon zur Oberschicht gehörst und weit weg von der Mitte der Geselschaft bist.
Aber ich habe auch Kollegen und verwandte die mit über 100K jammer als ob sie in einem Fleischbetrieb 16 Stunden am Tag für weniger wie 4 Euro die Stunden mit 8 Mann im Zimmer hausen.

Noch ein Wort zur Abgeltungssteuer: man kann sich ja an ein paar Superreichen hochziehen und deren Kohle haben wollen, aber wenn der schon vom Spitzensteuersatz geschröpfte etwas mehr Verdiener Kohle zur Seite legt und z. B. Dividende kassiert, dann zahlt der die jenseits des Freibetrags auch. Das ist also eine Doppelbesteuerung. Wer seine Kohle für 'ne geile Karre und/oder dreimal im Jahr Urlaub raushaut, wird weniger verarscht.

Wo ist hier die Doppeltbesteuerung?
Die ist ja wohl eher bei der Karre würden einige sagen da du dort noch Mehrwertsteuer zahlst.
Ansosnten sollte man doch besser den Mund Halten wenn man von der Arbeitsleistung dritter ohne einen finger Krum zu machen Profitiert.
Und genau hier liegt das Problem.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
587696 Einträge in 6901 Threads, 12130 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 04.06.2020, 05:25
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum