schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Mentalitätsfrage der Führungsetage (BVB)

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 13. Februar 2020, 09:07 (vor 254 Tagen) @ Arrigo Sacchi

- zudem ist es fraglich, ob weniger (Weltklasse, Supertalent, BVB-Super-Youngster) eventuell nicht doch mehr (Erfolg, Zufriedenheit, Corporate Identity) bringen würde.

Ich verstehe nicht, was das Problem dabei sein soll, mit Spielern wie eben Dembélé, Sancho oder Haaland zu arbeiten? Das Ende von Dembélé war richtig übel, aber wenn man die Trennung vernünftig hinbekommt, wie es bei Sancho vermutlich der Fall sein wird, liegt es doch einzig und allein an den Fans, das alles realistisch einzuschätzen. Und dann hat man eine Qualität, an der man sich als Fußballfan einfach nur erfreuen kann und die wir so im höheren Spieleralter nicht mehr sehen werden.

Bei Haaland ist es noch zu früh, das zu sagen, aber bei Dembélé und Sancho hat man unbestreitbar einzigartige, oder zumindest sehr seltene Talente gesehen. Bewegungen und Aktionen, die außer den beiden so nicht viele Spieler gezeigt hätten. Ich persönlich kann mich dann auch in dem Wissen, dass das keine Vollblutborussen sind, die ihr Karrieende hier erleben werden, erfreuen.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
640746 Einträge in 7571 Threads, 12200 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 24.10.2020, 01:58
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum