schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Mentalitätsfrage der Führungsetage (BVB)

Arrigo Sacchi, Ort, Donnerstag, 13. Februar 2020, 08:57 (vor 10 Tagen) @ istar

Das ist kein Geschaftsmodell, um Geld zu verdienen, sondern die Notwendigkeit, um dabei zu bleiben.

Korrekt, aber muss das so exzessiv sein? Ist es erfolgsfördernd wenn diese "Kurzzeit-BVB-Kicker" einen solchen Stellenwert bei uns haben ?

Aber nicht nur bei uns, sondern auch woanders,siehe Frankfurt, eine Etage darunter Freiburg etc. ist das genau so.
Und einen "glücklichen" BVB mit lauter Identifikation interessiert die Mehrheit auch nicht, wenn es sportlich schlecht läuft, da muss man sich nur mal die Kritik an Schmelzer oder aktuell Reus vor Augen halten.

- Korrekt, das hängt aber auch mit der Vereinspolitik zusammen. Ich schrieb gestern schonmal. Einem Delaney werden hier die fussballerischen Fähigkeiten abgesprochen und man will lieber in so einer Phase ! einen Reyna statt einen Hazard sehen (den Offensivspieler, der am meisten für die Defensive macht und eine richtig gute HR gespielt hat). Das kommt ja nicht von ungefähr.

- zudem ist es fraglich, ob weniger (Weltklasse, Supertalent, BVB-Super-Youngster) eventuell nicht doch mehr (Erfolg, Zufriedenheit, Corporate Identity) bringen würde.

Will man die Gesamtsituation ändern, in Deutschland und beim BVB, wäre die logische Diskussion keine über Mentalität oder einen eckigen Kreis, sondern eine über 50+1,aber ein Blick nach Berlin reicht, um zu sehen, was ein Einstieg eines Investors bedeuten kann, dabei hat der noch nicht mal die Mehrheit dort.

Nicht zwingend. Der BVB hat Möglichkeiten und ist damit Stand jetzt auch in diesem Fussballzirkus in der Lage "seinen Weg" gehen zu können.
Dennoch kann man hinterfragen ob dieser Weg, der richtige für den BVB ist oder ob man seine Möglichkeiten etwas anders steuert und dementsprechend die Leute auch wieder von Grund auf, auf diesem Weg mitnehmen möchte. Momentan wird das nämlich immer weniger. Und das noch nichtmal auf Kosten von Titeln.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
539032 Einträge in 6411 Threads, 12036 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 23.02.2020, 06:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum