schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Mentalitätsfrage der Führungsetage (BVB)

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 13. Februar 2020, 08:36 (vor 218 Tagen) @ BukausmTal

Alle von dir genannten Spieler mit Ausnahme von Diallo haben sich nicht dauerhaft in die erste Elf gespielt. Zum Teil, weil die Leistung nicht reichte, zum Teil, weil sie nicht ins System passten, zum Teil, weil ihr Aufenthalt von zu vielen Verletzungen überschattet wurde.

Das mit dem System und der Leistung ist allerdings sehr wohl etwas, wo der BVB ansetzen kann.

Es ist zum Beispiel frappierend auffällig, dass der Erfolg beim Scouting junger Spieler deutlich höher liegt als bei dem von "fertigen". Klar, auch da gab es mit Emre Mor oder Gomez Transfers, die nicht funktionierten, aber das ist bei Spielern im Alter zwischen 17 und 19 eben immer ziemlich unabwägbar. Vor allem, wenn sie aus dem Jugendbetrieb, oder aus kleinen, weniger leistungsstarken Ligen kommen.

Dagegen haben wir jetzt einige Spieler, deren Leistungsstand man eigentlich schon über viele Jahre beurteilen konnte - da darf es dann eigentlich nicht vorkommen, dass eine größere Zahl von Spielern nach der Verpflichtung als nicht gut genug erweisen.

Und das mit dem "System nicht passen" ist eben die Problematik eines anscheinend fehlenden, ganzheitlichen Konzept in Sachen Trainerfindung und Kaderplanung.

Beides Ansatzpunkte, wo der Verein besser werden kann und muss.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
624751 Einträge in 7374 Threads, 12184 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 18.09.2020, 18:42
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum