schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Überhaupt kein System im System erkennbar (BVB)

einmensch, Bremen, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 14:16 (vor 710 Tagen) @ uwelito

Das ist ja so grotesk... Potentielle Weltklassespieler, die teils unter Klopp und dann unter Tuchel gezeigt haben, was sie für Potential haben, werden in dieser Saison ihrer Stärken beraumt.

In den letzten Jahren hatte ich den Eindruck, dass die erfolgreichen Trainer recht flexibel ein System "designt" haben, das einmal gegen die meisten zu erwartenden Gegner (z.B. in der Buli) ganz gut passt und das den Spitzenspielern ermöglicht, ihre Stärken einzubringen.

Bosz hat ein System etabliert, das quasi gegen alle Buli-Gegner von Natur aus anfällig ist (prinzipiell gute Konter- und Defensivfähigkeiten bei vielen Mannschaften) und das (potentiellen) Spitzenspielern ihrer Stärken beraubt.

Weigl ist der perfekte absichernde und ballverteilende Sechser in einem 4-1-4-1, Guerreiro wäre der perfekte Flügelläufer in einem Dreierkettensystem, Auba muss seine Geschwindigkeit irgendwie ausspielen können (spricht dafür, etwas tiefer zu stehen), Pulisic sollte in 1 gegen 1-Situationen geschickt werden (fixe Flügelverlagerungen auf die andere Seite; hat Guardiola mit Diego Costa gezielt gemacht), Bartra hat Topleistungen angedeutet als spieleröffnender IV neben einer Kante wie Papa (jetzt spielt er gerade Außen...). Götze ist der einzige, der ganz gut funktioniert hat, weil er von weniger Struktur fast sogar profitiert und als freier Zehner/Achter ganz gut selbst Struktur schaffen kann.

Keine Ahnung... Ich hoffe sehr auf Nagelsmann und den Radikalumbruch im Sommer. Darunter hoffentlich auf ein Gespräch mit Watzke, Zorc, Sahin und Schmelzer, bei dem Schmelle und Sahin für ihre tolles BVB-Lebenswerk gedankt wird, aber ihnen gleichzeitig auch klar gemacht wird, dass sie ab sofort Ergänzungsspieler sind. Schon Klopp hat in seiner letzten Saison angedeutet, dass der Umbruch weh tun würde, aber mit dem Festhalten an Durchschnittsspielern mit Historie wird man mittelfristig bittere Schalker Jahre durchleiden. Und ganz ehrlich, Sahin ist bei erstbesten Angebot nach Madrid abgehauen... Diese ständigen "Echte Liebe"-Tweets von ihm lassen mich kotzen.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
498508 Einträge in 5915 Threads, 11894 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 17.11.2019, 08:05
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum