Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Kaderkosten -Realität und Anspruch (BVB)

bambam191279 @, Dortmund, Montag, 12. Februar 2018, 17:50 (vor 102 Tagen) @ Professor-van-Dusen

Dass es im Kader aktuell Spieler gibt, die dem BVB zukünftig nicht mehr weiterhelfen können, sehe ich ja auch so. Mir ging es eher um die Pauschalität von Didis Kritik. Ich glaube halt, dass die meisten Spieler unter vernünftigen Rahmenbedingungen immer noch gut genug sind. Ganz abgesehen davon halte ich es einfach für unrealistisch (Verträge etc.), mal eben den gesamten Kader auszutauschen. Oder auch nur die Hälfte.

Bin ich bei Dir.
Glaube auch noch nichteinmal dass dies vom BVB so gewollt ist.
Es gibt mit Sicherheit 2 oder 3 Spieler die hier keine Perspektive mehr haben (so z.B. Durm) oder aber deren Zukunft allgemein in Frage steht (Rode z.B.).

Für mich gibt es von den wirklich wichtigen Spielern eben nur Sokratis der in meinen Augen ein großer Kandidat für einen Abgang ist.
Er macht für mcih halt nicht den Unterschied zu Toprak oder auch damals zu Bartra aus.... ganz einfach.

Sahin gehört für mich ebenso hinterfragt wie auch Castro, auch wenn bei beiden die Verträge verlängert wurden.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass man mit solchen Spielern redet, fragt woran es liegt, wie es in der MAnnschaft läuft usw.....

Ich denke im Sommer wird sich wenig überraschendes tun und es werden weniger gehen als von vielen erhofft.
Das liegt aber zum Teil auch an den vermeintlich hohen Gehältern die wir zahlen.

LG
Bambam

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
311743 Einträge in 3414 Threads, 11331 angemeldete Benutzer, 108 Benutzer online (5 angemeldete, 103 Gäste) Forums-Zeit: 26.05.2018, 06:36
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum