schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Resignation (BVB)

Giuse87 @, Donnerstag, 08. April 2021, 08:40 (vor 12 Tagen) @ Shizzo

Ich war nie ein Befürworter solcher „Mental-Debatten“....Ich dachte mir immer, dass es völlig Banane ist, bei hochbezahlten Spitzensportlern, die seit ihrer Kindheit darauf getrimmt sind, hochfokussiert alles zu geben, die selben Maßstäbe anzusetzen, wie bei Kreisliga-Kickern, bei denen die Volatilität der Leistungen u.a. mit dem Bierkonsum des Vorabends korreliert. Lediglich die „Nervosität“ oder „private Probleme“ waren für mich plausible psychologische Faktoren.

Aber mit 34 Jahren muss ich mir langsam eingestehen, dass ich vmtl. sehr lange falsch lag.....Letztendlich sind es auch nur Menschen aus Fleisch und Blut und alles Geld der Welt kann aus einem eitlen, fame-geilen Gockel keinen „Ehrenmann“ (mir fiel kein besseres Wort ein) machen, der sich in jedem Spiel für sein Trikot zerreißt. Natürlich lässt sich Einsatz nicht nur in Laufleistung messen.m, da die Laufleistung ja auch von den taktischen Vorgaben beeinflusst werden kann. Aber ich fand es schon sehr bezeichnend, wie unterschiedlich die Körpersprache beim CL-Spiel im Vergleich zum Frankfurt-Spiel aussah. Es war ein ganz anderes Niveau mit dem nachgehetzt und der Gegner fokussiert wurde.....Das kann man den Kaderplanern schon anlasten, auch wenn ich weit davon weg bin, den direkten Rauswurf von Zorc und Co. zu fordern.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
757855 Einträge in 8569 Threads, 13029 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 20.04.2021, 12:26
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum