schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

GOT - mit SPOILERN der letzten Staffel! (Sonstiges)

Sayael, Gütersloh, Montag, 15. April 2019, 14:49 (vor 9 Tagen) @ tim86

Es ist aber auch fies von den Drehbuchautoren in kurzer Zeit zu erwarten was Martin seit Jahren nicht schaft. Er hängt doch seit Jahren daran, ein zufriedenstellenden Weg zu finden die einzelnen Handlungen auf zufriedenstellende Weise zusammen zu finden(z.B. der Meereenese knot).

Absolut.
Ich einigen Fällen empfand ich die Arbeit sogar als sehr gut.
Hardhome z.B. war deutlich angenehmer, anstatt es per kleiner Nachricht abzuhandeln wie in den Büchern.

Dennoch muss man leider festhalten, dass die Qualität der Serie nach der 4. Staffel rapide abgenommen hat und das nicht komplett mit dem überholen der Bücher zu tun hat. Es gibt einfach viele fehler im Plot, die einer genaueren Betrachtung nicht stand halten.
Litlefinger scheint sich Teleportieren zu können, einer der Besten Generäle hat keine Wachtposten, so dass 20 Männer sich in sein Lager schleichen können. Allgemein scheien die Anführer nichts von Kundschaftern gehört zu haben...

Zustimmung.
Ich will hier auch wirklich nicht den Eindruck entstehen lassen das die Bücher unfehlbar sind. Neben den bereits angesprochenen Punkten, kommen dort noch etliche dazu und es gab einige Situationen die für die Drehbuchautoren sicherlich sehr schwer zu lösen sind.

Es wird zu viel Wert darauf gelegt, ob etwas Spektakulär aussieht ohne zu gucken ob der Character so handeln würde, geschweige denn ob die Handlung so möglich wäre.

Auch wird auf unnötige Weise der Bücher Canon und die größere Hintergrund Geschichte ignorier(z.B. ist Bravos die Haupt Antisklaven Macht in Essos, aber in der Serie finanziert die Iron Bank Cercei, da Deanarys gegen Sklaven war? Die Bank wurde von ehemaligen Sklaven Gegründet und befindet sich immer noch in Besitz deren Familien).

Ich kann verstehen, dass sich nicht alles von den Büchern auf die Serie übertragen lässt.
Sei es wegen der Visualität(mal ehrlich Daario Aussehen im Buch ist lächerlich) oder weil es einfach zu viele Charaktäre gibt.

Jepp. Es gibt auch einfach ein paar Elemente die von Haus aus, kaum bis gar nicht umsetzbar sind. Die ganze Geschichte rund um Arya ist einfach schwer auf die Leimwand zu bringen.

Auch ist nicht alles im Buch gut und damit meine ich nicht nur die teilweise Peinlichen Sex euphemismen, die auf einer Stuffe mit den "Bad Pussy" Dialog in der Serie stehen.
"The more she drank, the more she shat, but the more she shat, the thirstier she grew."
"Men call me Darkstar, and I am of the night."

"Fat pink mast" :P
Ich hab mir generell abgewöhnt den Großteil der Sex Szenen in Fantasy/Sci-Fi Büchern zu lesen. Die meisten Autoren schaffen es nicht wirklich etwas gutes zu Schreiben.

Was mich halt wirklich stört sind Charakterentwicklungen, die wirklich sehr fragwürdig ablaufen.
Stannis, Jaime, Sansa empfand ich als sehr dürftig.

Bei Charakteren die komplett gestrichen wurden wie z.B. Stoneheart oder Griff bleibt ja noch abzuwarten, inwiefern sie der Geschichte ihren Stempel aufdrücken.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
422331 Einträge in 4970 Threads, 11609 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 24.04.2019, 12:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum