Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Trump und Kim unterzeichnen Vereinbarung (Sonstiges)

Alones @, Budapest, Dienstag, 12. Juni 2018, 12:18 (vor 66 Tagen) @ Copperfield

Na dann hat die Propaganda-Maschine ja wunderbare Arbeit geleistet. Der arme dicke Diktator träumt von blühenden Landschaften und der russische Aggressor kriegt auch noch Amnestie. Kann man so sehen.

Was ist denn die Alternative? Nordkorea und Russland platt machen? Man muss mit diesen Ländern sprechen. So ist das nun einmal in der Diplomatie. Und wenn am Ende ein positives Resultat steht, ist das doch schön.

Du schreibst es ja selbst. Der einzigste Grund und das Motiv für Trump bei diesem Deal ist Trump. Er Wollte diese Bilder und er träumt mit sicherheit schon vom Nobelpreis. Sonst nix. China und Nordkorea haben das ausgenutzt. Vor wem oder was braucht Nordkorea den Sicherheit? Vor Japan? Die werden von China beschützt und haben selbst die Bombe oder zumindest genug Waffen. Die einzigste wirkliche Bedrohung für Nordkorea ging immer von den USA aus und zielte gegen China.

Und wenn die Bedrohung USA wegfällt, ist das doch eine tolle Sache. Hier bin ich persönlich etwas skeptisch, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der militärisch-industrielle Komplex in den USA gerade jubelt, aber wenn Trump sich in diesem Punkt durchsetzt, umso besser. Das Motiv ist mir dabei völlig egal. Hauptsache das Ergebnis stimmt. Und das ist hier (bislang) der Fall.

Das tolle ist das sich Trump wieder als Egoist präsentiert hat. Er bietet Nordkorea als Sicherheit. Ohne die Nato, UN oder irgend einen anderen Verbündeten. Ich allein gegen die ganze Welt.

Die USA hat sich noch nie um ihre Verbündeten gekümmert, wenn ihnen das nicht in den Kram gepasst hat. Siehe Irakkrieg und die "Koalition der Willigen". Was soll hier auch mit der NATO abgesprochen werden? Und warum sollte die UN etwas gegen ein atomwaffenfreies Nordkorea haben? Das ist ein bilaterales Abkommen.

Und von was soll Kim-Jong un den träumen. Der lebt genau wie Asssad in Syrien im Luxus. Das einzigste das dieses Leben gefährdet ist die Öffnung des Landes und freie Nachrichten. Wenn du der Bevölkerung in Nordkorea von jetzt auf gleich die Wahrheit frei zugänglich machen würdest wäre das das Ende des Landes. Bürgerkrieg und Anarchie wären die Folge.

Kim möchte vllt. nicht sein ganzes Leben in Nordkorea festsitzen und reisen? Dazu muss er ständig befürchten, von irgendwelchen Militärs "ausgetauscht" zu werden. Mein Eindruck ist schon, dass er das nicht möchte.

Und genau deshalb ist es nicht mit einem einfachen Deal getan. Aber das ist Trump ja wieder zu kompliziert. Falls es wirklich der Start für eine Öffnung ist wird da Jahre bzw. Jahrzehnte dauern. Und ich denke ein bisschen Skepsis ist da durchaus angebracht.

Natürlich ist Skepsis angebracht. Ich kann aber nicht verstehen, wie hier alles schlecht geredet wird. Grundsätzlich ist das heute ein guter Tag für die Menschheit. Was jetzt daraus wird, wird man sehen.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
337706 Einträge in 3756 Threads, 11379 angemeldete Benutzer, 141 Benutzer online (7 angemeldete, 134 Gäste) Forums-Zeit: 17.08.2018, 02:07
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum