schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Corona-Modell der Uni Oxford (Corona)

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 25. März 2020, 12:03 (vor 131 Tagen) @ Micawber Eintrag verschoben durch CHS

Es gibt eine neue Modellierung von Wissenschaftlern der Uni Oxford.

Ist ja ganz nett, aber es ist nur eine unter derzeit vielen Modellierungen, die kursieren. Was genau macht dich so sicher, dass diese spezielle Modellierung besser ist als die von anderen?

Demnach könnte das Virus bereits deutlich mehr Menschen infiziert haben, als in den anderen Modellen bislang geschätzt. Allein in GB wäre dann nahezu schon die Hälfte der Bevölkerung infiziert und die Gefährlichkeit des Virus wäre demnach sehr überschätzt.

Dass dieser Virus noch nicht mehr Tote gefordert hat, verdanken wir den rigorosen Maßnahmen, die stattgefunden haben und nicht dem Umstand, dass er "weniger gefährlich" ist als bisher angenommen. Ich habe das PDF nicht gelesen, weil mir Dropbox als Quelle nicht wirklich ausreicht.

Man kann viele Dokumente erstellen und dann irgendwelche Namen als Autoren da hinsetzen. Wenn ich Zeit hätte, hinterlege ich in Dropbox ein Dokument welches von Helmut Kohl stammt, indem er eine homoerotische Beziehung mit Willy Brandt gesteht und darlegt, dass Frau Merkel nur aufgrund sexueller Gefälligkeiten Ministerin werden konnte. Gerne auch mit Statistiken, Tabellen und Graphen, wenn das dann besser aussieht.

Zu lange Rede, kurzer Sinn: überzeugt mich einfach nicht, weil die Quelle mir nicht zusagt.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
610674 Einträge in 7172 Threads, 12186 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 03.08.2020, 17:56
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum