schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Corona-Modell der Uni Oxford (Corona)

FourrierTrans @, Dortmund, Mittwoch, 25. März 2020, 11:23 (vor 104 Tagen) @ FliZZa
bearbeitet von FourrierTrans, Mittwoch, 25. März 2020, 11:27 Eintrag verschoben durch CHS

Es gibt eine neue Modellierung von Wissenschaftlern der Uni Oxford.

Demnach könnte das Virus bereits deutlich mehr Menschen infiziert haben, als in den anderen Modellen bislang geschätzt. Allein in GB wäre dann nahezu schon die Hälfte der Bevölkerung infiziert und die Gefährlichkeit des Virus wäre demnach sehr überschätzt.


Studien sind ja nett.
Aber faktisch ist in Italien Ausnahmezustand mit vielen Toten.
Von dem her wäre ich mit dem Begriff "sehr überschätzt" sehr vorsichtig...

Das muss man dann schon in Relation setzen, wenn dem so wäre. Wenn man diese Annahme auf Italien übertragen würde und, sagen wir mal, 40 Mio. Italiener infiziert sind, dann ist das immer noch ein Problem aber wärea auf "Langstrecke" gesehen, von den Totenzahlen her nicht so different wie ein "üblicher Influenzawinter". Denn dann würde diese Epidemie in wenigen Wochen bereits komplett abflachen. Aktuell massive Überlastung der Kliniken, ja, aber aufgrund einer völlig anderen Grundlage. Wenn dem so ist...

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
603866 Einträge in 7062 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 07.07.2020, 20:54
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum