schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Nach dem 0:2 hoffte ich auf ein Tor (BVB)

Rupo @, Saarland, Donnerstag, 14. Februar 2019, 13:23 (vor 5 Tagen) @ CorranHorn

0:1 lies uns im rennen.
Als das 0:2 fiel dachte ich: Scheiße, schlechtes Ergebnis. Das schlechtes-mögliche Ergebnis.
Jetzt MUSS noch ein Tor fallen.
Hoffte auf das 1:2.
Aber lieber 0:3 als 0:2.
Warum? Weil 0:2 auch die Entscheidung gewesen wäre.
Hätten wir auch nicht umbiegen können.
Aber ein 0:2 lässt dir so eine kleine Chance die man nicht verschenken kann.
Durch das 0:3 ist es klar, dass das Rückspiel völlig irrelevant ist.

1. Die erste Halbzeit war vom Ergebnis her völlig ok.
2. Das Son nach der 2 Minuten nach der Pause trifft und das als großartige Halbzeitansprache von Tottenheim gefeiert wird (in der Presse) ist nen Witz. Das zeugt eher von mangelnder Konzentration.
3. Danach ist auch noch alles im Lot. Mit einem 1:0 fährst du locker nach Hause. Das 2:0 fällt dann in der 83. Minute und das 3:0 in der 86. Minute. Das zeigt auch von mangelnder Konzentration auf das Ergebnis.
4. 4:0 wurde gegen Atletico geschafft, der Haken ist aber das Son treffen wird ;-)...also bräuchte man fünf Tore.
5. Einfach mal schauen wie das Spiel so anfängt, vielleicht hat man ja Glück und geht mir einer 2:0 Führung in die Pause oder so.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
400133 Einträge in 4684 Threads, 11535 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.02.2019, 12:32
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum