schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Sehe ich anders (BVB)

Litze, 440km Luftlinie entfernt, Sonntag, 07.08.2022, 01:15 (vor 122 Tagen) @ MarcBVB
bearbeitet von Litze, Sonntag, 07.08.2022, 01:29

Sollten die Vorwürfe stimmen, dürfte eine außerordentliche Kündigung zumindest nicht vollkommen aussichtslos sein.


Ein Arbeitnehmer ist auch außerhalb der Arbeitszeit verpflichtet, auf die berechtigten Interessen seines Arbeitgebers Rücksicht zu nehmen. Allerdings kann ein außerdienstliches Verhalten des Arbeitnehmers die berechtigten Interessen des Arbeitgebers oder anderer Arbeitnehmer grundsätzlich nur beeinträchtigen, wenn es einen Bezug zur dienstlichen Tätigkeit hat. Das ist der Fall, wenn es negative Auswirkungen auf den Betrieb oder einen Bezug zum Arbeitsverhältnis hat.

BAG vom 28.10.2010, 2 AZR 293/09

Ich würde die Vorraussetzungen hier bejahen. Anders wäre es sicherlich, wenn es sich um einen normalen Schreibtischjob handelt.

Die Beweislage ist wohl aufgrund der Chatverläufe und der darin enthaltenen Schuldeingeständnisse sehr erdrückend.

Ob man dann wirklich vor einem Gericht damit durchkommt, wird man sehen. Aber die Chancen, dass es zu einer einvernehmlichen Aufhebung kommt, sind meiner Meinung nach groß. Ich glaube kaum, dass Schulz hier noch einen arbeitsrechtlichen Rechtsstreit möchte.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1018771 Einträge in 11367 Threads, 13306 registrierte Benutzer, 109 Benutzer online (6 registrierte, 103 Gäste) Forumszeit: 07.12.2022, 02:11
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln