schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Aktie auf Corona-Rekordtief (BVB)

Champignon, Ort, Donnerstag, 15. Oktober 2020, 13:44 (vor 6 Tagen) @ Alones

Ich denke der deutsche Crash wird erst noch kommen - aktuell besteht jegliche Maßnahme daraus, den Schein zu wahren. Wir verbieten es z.B. Insolvent zu gehen, dass muss man sich erst einmal ausdenken.

Dazu zahlen wir Kurzarbeiter Geld, halten die Menschen also künstlich in Lohne und Brot.

Die Ideen sind alle gut und für seinen festgelegten Zeitraum absolut von Vorteil. Wir verlängern aber einfach alles, da wir die Realität leugnen.
Es wird teilweise so getan, als ob Geld, das wir verteilen, nicht erwirtschaftet werden muss.
Die Bezüge sollen sogar erhört werden. Ich glaube vielen Menschen ist gar nicht mehr klar, dass der Wohlstand, den wir haben, ein Privileg ist und kein Grundrecht.

In den großen Konzernen werden über 100.000 Stellen gestrichen, Jobs, die überproportional gut bezahlt werden, demnach sehr viel Steuereinnahmen generieren. Diese Jobs fallen weg, es wird keine Jobwunder in Deutschland für den Bandarbeiter mit 7K Brutto geben.

Möglich dass ich das alles zu negativ sehen, ich denke das ab 2025, wenn ein Großteil der geburtenstarken Jahrgänge in Rente geht, nicht mehr in den Topf einzahlen, sondern sich absolut zu Recht von diesem bedienen, die Bombe platzen wird.

Die Finanzierung des Rentensystems beruht auf dem Umlageverfahren: Danach werden die Ausgaben der Rentenversicherung aus den aktuellen Einnahmen bestritten.

Dieses System ist nur leider nicht mehr tragbar, da Arbeit für viele Menschen nicht mehr zum gesellschaftlichen Beitrag zählt. Es wird erwartet, dass man ohne etwas zu Leisten die gleichen finanziellen Freiheit besitzt. Im Zweifel setzten wir einfach die Sätze nach oben, die Grünen z.B. fordern eine Erhöhung auf 603€.
Über die Finanzierung wird natürlich nicht diskutiert.
Wie also entscheiden, wenn eine 40h Woche am Ende ähnlich viel abwirft wie HartzIV?

Den Mindestlohn erhöhen? Im Alleingang, mitten in Europa? Dann werden die Jobs von Rumänen & Co übernommen oder ganz ausgelagert, in andere EU Länder.

Mir fehlt aktuell die Perspektive, die letzten 10 Jahr Wirtschaft/Finanz & Migrationspolitik sehe ich als Desaster. Corona ist jetzt der Brandbeschleuniger.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
639217 Einträge in 7551 Threads, 12200 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.10.2020, 03:39
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum