schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Gleichverteilung würde Meisterschaft nicht spannender machen (Fußball allgemein)

Vati Morgana, Berlin, Montag, 14. September 2020, 17:48 (vor 17 Tagen) @ Sascha

So ganz Unrecht hat er mit dem Punkt ja nicht. Kürzungen bei den Großen und Umverteilen mit der Gießkanne von drei, oder vier Millionen mehr für alle anderen, wird das Problem nicht fundamental lösen.

Fundamental ganz sicher nicht. Aber Auswirkungen hätte das meines Erachtens nach schon...

Wenn ich mich nicht vertan habe liegen die durchschnittlichen TV-Einnahmen der 18 Erstligisten kommende Saison bei 53,0 Mio. EUR.
Das wäre bei völliger Gleichverteilung ein Minus von 18,3 Mio. EUR für Bayern und von 15,9 Mio. EUR für uns.
Bei einer angenommenen Personalkostenquote von 50% wäre das also etwa ein Verlust eines Gnabry bzw. Hazard.

Das macht einen gegen die unmittelbare Konkurrenz - die ebenfalls Verluste hinnehmen muss - nicht direkt in einem einzelnen Spiel zum Außenseiter.
Gleichzeitig steht der unteren Tabellenhälfte aber auch mehr Geld für die Mannschaft zur Verfügung. Die Etats rücken näher zusammen, das solide Mittelfeld der Liga wird breiter. Im Laufe einer Saison wird sich die Substanzverschiebung meiner Meinung nach daher schon in Punkte umrechnen lassen - gerade nach kräftezehrenden Champions League- oder Euro League-Spielen.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
631052 Einträge in 7446 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 01.10.2020, 18:41
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum