schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

6 Monate Corona: Haben wir das Virus wirklich im Griff? (Corona)

markus @, Montag, 27. Juli 2020, 17:23 (vor 12 Tagen) @ donotrobme Eintrag verschoben durch CHS

Stimme dir zu. Eigentlich wären die Auslastung der Intensivbetten und die Todesfälle durch/mit Corona Größenordnungen, die nicht von der Menge an Tests abhängig sind. Denn die schweren Verläufe sind in der Regel immer erfasst. Wenn mehr getestet wird, kommen einfach nur viel mehr leichte Verläufe hinzu.


das ist nicht ganz richtig.

es ist mittlerweile bekannt, dass covid19 nutzt das protein ACE2 und/oder cd-147, um in Zellen zu gelangen.
Diese Protein regeln unter anderem den Bluthochdruck und sind in verschiedenen Organen zu finden. Daher kann Covid-19 viele unterschiedliche Symptome verursachen.

Es stellt sich auch die Frage, inwieweit Menschen mit unterschiedlichsten Symptomen auf Covid-19 getestet werden, so zum beispiel Patienten, die verstopfte Arterien hatten und so je nach Verstopfungsort, einen Schlaganfall, eine Embolie oder eine Trombose hatten.

wurden die menschen ebenfalls nachträglich auf covid-19 getestet und wurden sie früher üblich behandelt?

Weiß ich nicht. Ich habe da eher an klassische Corona-Patienten gedacht, die auf der Intensivstation liegen und beatmet werden müssen. Die werden doch wohl immer auf Corona getestet sein, oder?

Es ist jedenfalls auffällig, dass von den weit über 1.000 Coronafällen bei Tönnies kein einziger Mitarbeiter verstorben ist. Bei einer Letalitätsrate von bisher 4% kann das gar nicht sein. Es hätte demnach über 40 Mitarbeiter erwischen müssen. Da dort aber flächendeckend getestet wurde, sind offensichtlich viele Fälle mit sehr leichten Verläufen erfasst worden, die unter normalen Umständen niemals getestet worden wären.

Ich sehe da schon einen Zusammenhang: Wenn ich viel teste, werden dadurch nicht die Intensivbetten voller und wir haben auch nicht mehr Sterbefälle. Wir haben einfach nur viel mehr leichte Verläufe mit drin, die bei weniger Tests nicht auffallen. Es ging doch auch immer um die Kapazitäten des Gesundheitssystems. Da wäre die Auslastung der Intensivbetten schon ein ziemlich guter Anhaltspunkt dafür, wie schlimm die Pandemie ist.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
612231 Einträge in 7188 Threads, 12185 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 08.08.2020, 19:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum