schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

6 Monate Corona: Haben wir das Virus wirklich im Griff? (Corona)

Zico80 @, Montag, 27. Juli 2020, 16:39 (vor 11 Tagen) @ Copperfield Eintrag verschoben durch CHS

Ich fand nach wie vor die Aussage von Asselborn treffend und auch sehr verständlich. Wenn ich 13-mal mehr teste als z. B. Deutschland krieg ich mehr Fälle. Ich will jetzt gar nicht auf irgendwas Verschwörungstechnisches hinaus.

Sie ist aber leider nicht zutreffend, ausser zum mathematischen Beginn der Pandemie. Die Anzahl der Tests erhöht ja nicht die Anzahl an tatsächlich positiven Fällen, sondern nur die Anzahl an positiv getesteten Fällen.

Diese positiv Getesteten können dann isoliert werden, so dass sie niemanden mehr anstecken können. Wären die nicht getestet worden, würden sie das Virus - grösstenteils unwissenderweise - weitergeben und somit die Anzahl der tatsächlichen Fälle erhöhen. Und das gleiche bei denen von Ihnen Angesteckten. Und bei denen von den angesteckten. Undsoweiter.

Somit klingt es zwar beim ersten Mal hinhören logisch (mehr testen = mehr positive Fälle), ist aber mittel-und langfristig inhaltlich eindeutig falsch - zumindest für die ganze Pandemie.

Ein gutes Beispiel dafür ist HIV. Behandelte HIV Positive haben heute nicht nur eine nahezu normale Lebenserwartung, sondern können bei regelmässiger Einnahme der Medikamente niemanden mehr anstecken. Dementsprechend sind in der westlichen Welt (vielen teilen Afrikas verweigern wir die Medikamente leider nach wie vor, aber das ist ein anderes Thema) ein Grossteil der Neuansteckungen auf Menschen zurückzuführen, die nicht wissen dass sie das Virus tragen.

Weniger testen führt also - speziell, wenn es viele Menschen gibt, denen Ihre Infektion nicht bewusst ist wie im Falle von Corona - zu höheren Fallzahlen während viel testen mittel-und langfristig zu geringeren realen Fallzahlen- und damit auch Todeszahlen - führt.

Wenn ein Politiker also behauptet, in seinem Zuständigkeitsbereich seien nur so hohe Zahlen weil so viel getestet wird, ist der Politiker im besten Fall sehr dumm, weil er /sie es geistig nicht schafft bis Schritt 2 zu kommen oder extrem böswillig mit tödlichen Folgen, weil er / sie zwar bis Schritt 2 denken können, den Bürgern aber das Gegenteil erzählen.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
1624157 Einträge in 71672 Threads, 10 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 08.08.2020, 04:15
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum