schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

wie Soll es weiter gehen? (Corona)

Raducanu @, Sassenberg, Mittwoch, 25. März 2020, 13:22 (vor 5 Tagen) @ Davja89
bearbeitet von Raducanu, Mittwoch, 25. März 2020, 13:40 Eintrag verschoben durch CHS

Deine Rechnung hat einen entscheidenen Fehler.
Du rechnest mit 40.000 Infizierten.
Diese 40.000 ist die Summe aller jemals Infizierten. Je nach Quelle sind aber bereits in Deutschland schon wieder ca 3000-5000 Infizierte geheilt und somit nicht mehr Ansteckend.
Senken wir die Ansteckungsquote pro Tag auf <5-6% werden wir irgendwann am Tag mehr Geheilte als Neuinfizierte haben.

Laut https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/
hatten wir gestern 3935 Neuinfektionen, aber auch 2837 Recoveries.
Macht Netto ca 1100 Neuinfektionen, was dann nicht mehr 11% sind sondern nur noch 3-4%. Mir ist bekannt, das die Recoverys nicht Meldungspflichtig sind und auch nicht wirklich festgestellt werden. Aber letztenendes kann man in nahezu allen Fällen sagen (so makaber es auch klingt:
Wer nach 3 Wochen nicht Tot ist, ist nicht mehr Ansteckend, da er entweder:
Vollständig geheilt ist, oder weiterhin im Krankenhaus liegt und Behandelt wird. Hier ist die Ansteckungsrate deutlich geringer weil die Menschen nicht durch die Gegend Rennen
Zudem Flacht sich die Kurve auch irgendwann weiterhin ab, weil die potenziell gefährdeten Personen bereits irgendwann "schon mal dran" waren und sich kein zweites Mal infizieren können (z.B. ein Arzt der sich Ende Feb. Infiziert hat, wird wieder arbeiten können, kann sich aber nicht nochmal anstecken.)

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
562452 Einträge in 6625 Threads, 12086 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 30.03.2020, 09:40
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum