schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ligen erhalen weniger TV-Gelder (Fußball allgemein)

Ingo, Europa, Montag, 20.11.2023, 16:06 (vor 240 Tagen) @ 北原キッカーズ

https://www.weltfussball.de/news/_n5892650_/dummheit-der-serie-a-als-warnsignal-fuer-die-dfl/

Anscheinend sind die Leute nicht mehr bereit, solche Mondpreise für Sport auszugeben und die übertragenden Firmen konnen demnach nicht mehr mit so viel kalkulieren. Vlt. schrumpft sich der Fußball ja wieder etwas gesünder. Ich finde es immernoch abartig, dass einzelne Personen mehr als 1 M€/a einkassieren dürfen. Nur wenige Arbeitsstellen sind so viel wert, aber darunter sehe ich eher Neurochirurgen oder Spitzenphysiker und -ingenieure, aber keinesfalls Sportler.

Warum sollte es nach der Nullzins-Phase auch weiter ungebremst weiter gehen für die Fußballligen?
Sportübertragungsrechte sind zwar ein heiß nachgefragtes Gut im internationale Streaming- und Entertainmentgeschäft. Allerdings ist durch die internationalität natürlich auch nur die Spitze wirklich sexy. Das heißt für viele Fußballligen erstmal Abstriche machen zu müssen. Ist auch kein Wunder, dass für die Ligen seit Längerem Investoren ins Boot geholt werden und hoher Druck auf die UEFA ausgeübt wird mittels einer Superliga. Die Fußballwüste ist durstig nach frischem Geld.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1288377 Einträge in 14097 Threads, 14013 registrierte Benutzer Forumszeit: 17.07.2024, 18:30
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln