schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Und warum wurde mein Beitrag gelöscht? (Fußball live)

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 13:14 (vor 96 Tagen) @ Zico80

Ich verstehen Deinen Punkt, aber es geht nicht mehr um Demaskierung, die Zeiten sind vorbei. Und die ist denen mittlerweile auch egal, dass sehen wir ja jeden Tag auf der ganzen Welt. Ihr Ziel ist es heute, den Bulshit andauernd und überall zu wiederholen und somit als "Meinung des Volkes" darzustellen und es so immer weiter zu legitimieren. Je öfter es wiederholt wird, bei desto mehr Menschen sickert es über die Zeit ein, in die Gedanken, in den Sprachgebruach, in die Taten - so die Theorie und Hoffnung. Das ist das Ziel. Deswegen stimme ich Deinem Vorredner auch zu: Es sollte hier einfach gelöscht, auch wenn die Lebensfeinde dann ganz laut Zensur schreien und es sich vielleicht radikal anhört. Wir sollten sie generell ignorieren. Seit 4 Jahren bestimmen sie den politischen Diskurs und das politische Europa ist davon gelähmt und bekommt nix mehr auf die Reihe, alles beibt liegen und wir bewegen uns rückwärts.

Ganz schweres Thema.

Ich bin kein Admin und kann nicht löschen, deshalb brauche ich mir auch keine Gedanken darüber machen, was hier gerade noch akzeptabel ist und was nicht. Aber ignorieren ist für mich auch keine Lösung.

Wir haben ja in einigen Teilen der Welt den Trend, dass populistische Strömungen stärker werden und Populisten und Autokraten teilweise sogar den Regierungschef bzw. das Staatsoberhaupt stellen. Trump in den USA, Orban in Ungarn, Putin in Russland, Erdogan in der Türkei, Zeman und Babis in Tschechien, und nun auch Boris Johnson in Großbritannien.

Was sich beispielsweise in Großbritannien abspielt, das verfolge ich mit zunehmender Fassungslosigkeit. Anscheinend glauben Boris Johnson und seine Kumpane tatsächlich, sie könnten es zu einem unregulierten Brexit kommen lassen, ohne dass dies massive negative Folgen für die britische Wirtschaft hätte. Mir tut es leid um diejenigen dort, die in der EU bleiben wollen. Aber manchmal denke ich, die Populisten müssen einmal richtig vor die Wand fahren.


Davon ab: Ich bin hier seit 15 Jahren Mitleser und es hat noch nie so wenig Spass gemacht, hier zu lesen, wie in den letzten2 Jahren, und gefühlt wird es täglich schlimmer (reel wahrscheinlich nicht, ist mir bewusst). Früher gab es hier viele Diskussion mit interessanten Infos (gibt es immer noch) und Sichtweisen (werden jetzt jedesmal von einer Rassismus-Diskussion überschattet) und wirklich interessanten sportlichen und politischen Diskussionen. Heute kann man nicht mal mehr schreiben das Toprak nach Bremen wechselt, schon kommen die Rassisten wieder aus ihren Löchern und versuchen, alles, was nicht blondes Schamhaar hat oder generell irgendwie anders als die Mehrheit ist abzuwerten und ihrem Narzissmuss über die eigene Geilheit und Überlegenheit zu fröhnen. Die sportliche Diskussion findet zwar dann noch statt, allerdings deulich weniger tief, in manchen Fallen auch gar nicht.

Die Stimmung auch in Deutschland ist definitiv nationalistischer und auch rassistischer geworden. Das kotzt in der Tat massiv an. Aber es zu ignorieren, das ist keine Lösung.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
498600 Einträge in 5917 Threads, 11894 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 17.11.2019, 17:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum