schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Kicker - BVB diskutiert über Gehaltsverzicht (BVB)

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 24. März 2020, 11:16 (vor 11 Tagen) @ Jurist81

Ja, ist lustig. Und natürlich kann man sich über die Gehälter der Profis herrlich aufregen. Die sind ja auch pervers hoch. Aber aus eigener Erfahrung: Mit steigendem Einkommen steigen auch die Verpflichtungen, die man eingeht. Natürlich kann und gerade als Profifußballer sollte man auch, einen erheblichen Teil seiner Bezüge sparen. Fakt ist aber, dass eine Vielzahl der Profis nach ihrer Karriere pleite sind.

Und ich verstehe, dass viele nicht verstehen können, wie man 100.000,00 EUR netto pro Monat durch bringen kann, und nicht ein paar Monate (wie viele weiß keiner) von Erspartem leben kann. Das werden die meisten Profis sicherlich können. Aber einerseits ist das zum Teil deren Alterversorgung, die da aufgezerrt wird, andererseits haben die Profis, wie gesagt, erhebliche Verpflichtungen begründet (Häuser, Autos, Familien, die ernährt werden, Berater, Angestellte, etc.). Für die ist es auch nicht leicht.

Wir sitzen alle im selben Boot. Nur dass die Profis bequemer sitzen als die meisten von uns.

Ich halte einfach das Szenario, dass ein Profi des BVB in Kurzarbeit null geht für so absurd, dass ich dabei nicht ernst bleiben kann.

Der durchschnittliche Verdienst der Profikicker dürfte bei irgendwas um die 4 Millionen liegen. Da sehe ich einfach nicht, dass denen irgendwas passiert, wenn sie nicht generell strunzdämlich sind. Die älteren sind schon so lange dabei, dass sie was auf die hohe Kante gelegt haben müssen, die jüngeren haben noch viele Jahre mit hohen Millionengehältern vor sich.

Und ansonsten haben sie einen Arbeitsvertrag, der ihnen garantiert, dass sie in vermutlich vier oder fünf Monaten wieder ein sehr gutes Gehalt kassieren. Sorry, aber wer es da aus unserer Mannschaft nicht schafft, diesen Zeitraum zu überbrücken, für den reicht dann mein Mitleid auch nicht mehr wirklich aus.

Für Profis der Zweit- und Drittligisten wird es mit Sicherheit deutlich härter, auch was eine Altersvorsorge angeht.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
564483 Einträge in 6645 Threads, 12088 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 04.04.2020, 20:14
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum