schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Gehaltsverzicht von 10-20% - je nach Saisonverlauf (BVB)

Arrigo Sacchi, Ort, Dienstag, 24. März 2020, 09:46 (vor 15 Tagen) @ Ingo

Ich sagte schon. Wir werden noch sehen was für Charaktere das sind. Der kleine bekommt 60 Prozent von zu wenig. Für den Verzicht der Profis fiele mir nichtmal eine Formulierung ein. Dankbar bin ich sicher nicht.


Wofür solltest Du denen dankbar sein? Ernst gemeinte Frage.

Sehe ich genauso.

- Retten sie den Verein ? Nö

- Retten sie Arbeitsplätze beim BVB? Vllt, ersatzlose Abgänge von 1-2 Topspielern würden das aber ebenfalls tun.

- Retten sie damit eher die Aufrechterhaltung der exorbitanten Summen im Fussballgeschäft ? Schon eher.

Als Schalker, Bremer etc Spieler würde ich doch auch lieber ein halbes Jahr auf 20% meines Gehalts verzichten und danach gem. meines Vertrags weiter abkassieren, als meinen Verein pleite gehen zu lassen.

Die Dortmunder und Bayern Spieler würden sich ebenfalls umgucken, wenn die Hälfte aller BuLi-Clubs finanziell kollabieren würden.


"We kick Corona" und der Hoffenheimer-Fonds sind da andere Geschichten, die gerne immer wieder überall erwähnt werden sollen !

Der Gehaltsverzicht juckt mich Null, da mMn Vereins bzw Fussballintern. Und aufgrund der öffentlichen Weinerei, der geschmack- und respektlosen Aussagen kann mit diesem Business (obwohl mein größtes Hobby) während Corona meinetwegen wer weiß was passieren.
Es wird auch nach Corona wieder Fussball gespielt. In welcher Konstellation auch immer.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
565873 Einträge in 6659 Threads, 12091 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 08.04.2020, 23:09
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum