schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet (BVB)

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 10:55 (vor 6 Tagen) @ Freyr

Ja der kicker spielt wohl nur auf den Gesamtumsatz an.

Du erwartest sogar das Knacken der 400 Mio.? Ich hätte nach Ansicht der Vierteljahres-Berichte zwar ein Wachstum erwartet aber dann doch deutlich unter den 400 Mio.. So um die 370 Mio. oder 360 Mio.

Aber 400 Mio. wäre schon verdammt stark. Sehr schön

Erwarten tue ich das nicht. Aber es wäre - je nach Projektionsmodell - durchaus möglich. 360 Millionen schließe komplett aus. Das wäre nur noch 63 Millionen transferbereinigter Umsatz im vierten Quartal. Das wäre der geringste Wert seit 2012. Damit ist nun überhaupt nicht zu rechnen. Ich würde die untere Grenze bei etwa 380 Millionen, vielleicht 375 Millionen ziehen. Wenn man als Basis für die Projektion das erste Quartal nähme (ist immer etwa so stark wie das vierte, außer 2012/13 mit dem CL-Finale), dann käme man auf 390 Millionen. Bei der Basis 1. bis 3. Quartal käme man wie gesagt auf etwa 404 Millionen. Irgendwo bei 375 bis 405 Millionen dürfte es sich einpendeln. Blackbox ist hier für mich ein wenig die Schlussrechnung der CL, da dort das Ausschüttungsystem doch deutlich verändert wurde. Schwer zu sagen, wie sich das auswirkt.

Rechnet man dann die Umsatzerlöse von 120 Millionen dazu, wäre man im Bereich von etwa 500 bis 525 Millionen. Plus X für Dembeleboni. Man könnte also im absoluten Optimalfall wieder in die Nähe der 536 Millionen kommen. Wir werden es sehen.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
462903 Einträge in 5493 Threads, 11736 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.08.2019, 07:29
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum