schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Der Transfer passt in keine Strategie (BVB)

SiegoderSpielabbruch, Mittwoch, 12. Juni 2019, 13:25 (vor 14 Tagen) @ Ulrich
bearbeitet von SiegoderSpielabbruch, Mittwoch, 12. Juni 2019, 13:40

Buchen wir ihn ab unter "einmalige Aktion, nie wiederholen". Könnten wir auch nicht all zu oft, sonst ginge es uns (wieder) so schlecht wie den Menschen in Gelsenkirchen.


Kategorie dürfte wohl sein "Spieler, die der Trainer unbedingt haben wollte ..."


Oder in die Kategorie "fertiger, erfahrener" Spieler wie Delaney, Toprak, Castro, Yarmolenko, Witsel oder Götze als Pendant zu den ganzen Jungen.

Eine einmalige Aktion ist/war das nicht.


Schaut man sich die Ablösesumme an, dann war das sehr wohl einmalig. Das Verhältnis von Preis und Gegenwert stimmte einfach nicht. Und ich bin recht sicher, das war Zorc und Watzke auch klar. Aber Tuchel wollte den Spieler halt, und um des lieben Friedens willen ...

-Schürrle: ca. 30Mio

-Götze: ca 22Mio
-Diallo: ca 28Mio (fällt aufgrund des Alters und damit des mögl. Wiederverkaufswertes etwas raus, aber das Risiko für einen Verteidiger von Mainz so viel zu zahlen ist ein Ähnliches)
-Yarmolenko: ca 25Mio
-Schulz: ca. 25Mio
-Hazard: ca 25Mio

Dass 25 keine 30 sind ist mir klar, aber frag mal in GE nach was man für die Differenz im Profifussball so bekommt.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
447951 Einträge in 5263 Threads, 11682 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 26.06.2019, 06:48
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum