schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Selbst bei einem Flop geht die BVB-Transferstrategie auf (BVB)

SiegoderSpielabbruch, Mittwoch, 12. Juni 2019, 11:42 (vor 294 Tagen) @ Karak Varn

Flop ist hart. Ich glaube der Sprung zu uns ist/ wäre einfach noch mal einen Tick zu hoch. Für sein Alter und seine Erfahrung. Und sein derz. Können im Kontext des Liganiveaus.

So oder so muss und will er sich anscheinend weiterentwickeln, und da ist der Schritt Willem II -> La Liga Mittelfeldclub einfach naheliegender als unsere jüngst höherambitioniert auftretende Borussia. Ob der Schritt allerdings nicht auch etwas zu groß ist, bleibt abzuwarten. Die haben gerade 7 nominelle Stürmer im Kader. Von denen wäre er der zweitjüngste. Der Jüngste hat es auf 9 Einsätze gebracht.

Flop ist schon korrekt.

- ca. 10Mio mit denen man über die Jahre nicht arbeiten konnte
- Gehalt gezahlt
- Kaderstelle besetzt

-> sportlicher und wirtschaftlicher Ertrag = Null

Auch wenn er mit 17 zu uns kam und man ihm keinen Vorwurf machen kann. Für den BVB hatte er absolut keinen Mehrwert und hat Kosten verursacht.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
563234 Einträge in 6630 Threads, 12086 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 01.04.2020, 12:36
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum