Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Titz unterschreibt für zwei Jahre beim HSV (Fußball allgemein)

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:34 (vor 94 Tagen) @ Kruemelmonster09 Eintrag verschoben durch CHS

Der HSV teilt mit, dass Titz einen Vertrag über zwei Jahre als Cheftrainer unterschrieben hat.

Entspricht den Ankündigungen und mMn eine gute Entscheidung.


Für den HSV sicher, aber auch für Titz? Nach der Performance, die er im Schlussspurt hinlegte, wird es an Angeboten nicht gemangelt haben.

Sicherlich zeigt es Mut, dass er das Projekt Wiederaufstieg angehen will und es ist auch angenehm zu sehen, dass er die gute Position nicht ausnutzt um ohne Umweg in der Liga zu bleiben, jedoch ist sein Job ein 50:50 Ding zwischen Held und Depp, beziehungsweise Himmelfahrtskommando.

Die direkte Rückkehr wird das Ziel sein. Vom ersten Spieltag an darf (vermutlich) kein Zweifel entstehen, wie der erste Aufsteiger heißt.

In der Mannschaft wird es einige Veränderungen geben. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass es zu Beginn hakt. Das alles mit der frischen Erinnerung an eine gute Serie zum Saisonendspurt hin.
Zumal wird die erste Zweitligasaison für den HSV etwas von einer einjährigen ersten Hauptrunde im DFB Pokal haben.

Wenn es zu Beginn dann mal nicht laufen sollte, wissen wir alle, wie man in Hamburg handeln könnte.

Moralisch ist diese Entscheidung von Titz sicher gut. Ob es seiner Karriere aber gut tut? Da wissen wir wohl in einem Jahr mehr.

Risiken gibt es bei jeder Entscheidung. Bei einem anderen Club ist der Druck nicht kleiner, der Rückhalt im Club wahrscheinlich geringer. Beim HSV hat er sich durch seine exzellente Arbeit im Nachwuchsbereich und nun auch durch seine Cheftrainertätigkeit in den letzten Wochen eine ausgezeichnet3 Reputation erworben. Den HSV plagen finanzielle Lasten, in der 2. Bundesliga werden die Finanzprobleme nicht kleiner. Gewollt und quasi gezwungen wird und muss der HSV verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzen. Und den kennt Titz wie kaum ein Zweiter. Überdies hat er mit dem Chef der Nachwuchsbteilung, Peters, immer hervorragend zusammengearbeitet. Die jungen Spieler folgen Titz. Arp äußerte sich einmal dahingehend, dass er sich einen Verbleib beim Club vorstellen könne, wenn Titz als Trainer bliebe. Ob es dann auch so kommt, ist eine Frage. Und die älteren Profis hat Titz von sich und seinen Vorstellungen von Fußball überzeugen können. Gleichzeitig hat er deutlich gemacht, dass nur der eine Chance bekommt, der auch mitzieht.

Eine solche Stellung im Club, solche Voraussetzungen wird Titz bei einem anderen Club schwerlich finden. Natürlich wird die 2. Bundesliga hartes Brot. Aber Titz hat die Stimmung rund um den HSV verändert. Aufbruch statt Jammer. Man ist erhobenen Hauptes abgestiegen und hat nun den Kopf frei für den Neuanfang. Und was kann es für Titz besseres geben, als die Symbolfigur des Aufbruchs zu sein? Er hatte ganz offensichtlich ein Angebot aus Kiel. Wäre es z.B. Für ihn besser gewesen, die Nachfolge des Erfolgscoaches Anfang anzutreten? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Störche bei einem Aufstieg die Liga halten oder bei einem Verbleib in der 2. Bundesliga noch einmal so eine Saison hinlegen?

Ich glaube, sowohl für Titz, als auch für den HSV ist diese Entscheidung die richtige. Und ich glaube auch, dass der HSV direkt wieder aufsteigt.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
338067 Einträge in 3764 Threads, 11379 angemeldete Benutzer, 158 Benutzer online (4 angemeldete, 154 Gäste) Forums-Zeit: 19.08.2018, 03:54
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum