schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

#metoo (Sonstiges)

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. November 2017, 09:55 (vor 462 Tagen) @ Limnoria

Es ist sicherlich so, dass es zunächst einmal Sache der Betroffenen ist, wie sie damit umgehen. Dass irgendein 17-jähriges Mädchen auf der Besetzungscouch nicht den Mut hat, sich zu wehren, ggf. auch öffentlich, ist wohl ganz gut nachvollziehbar. Warum eine gestandene Hope Solo dem Typen nicht sofort eine scheuert dagegen weniger. Ich glaube, dass es hilfreicher wäre und für die Zukunft mehr bewirken würde, wenn es hier prominente Vorbilder gäbe, die sich sofort zur Wehr setzen. Jedenfalls hilfreicher als die nach dem immer gleichen Muster ablaufenden, fast schon ermüdenden Debatten in den Medien, wo es jetzt mal für ein paar Wochen um sexuelle Belästigungen geht.

Warum hat Didier Ya Konan nicht sofort das ASS verlassen, als Frau Müller-Hohenstein ihm eine Trommel in die Hand gedrückt hat, damit er das "afrikanische Lebensgefühl" zeigt? Vielleicht, weil er in der Situation einfach überrumpelt wurde und sich hilflos angesichts des xenophoben Klischees gefühlt hat.

Und eventuell wird Hope Solo genau aus dem gleichen Gefühl der Überraschung und Hilflosigkeit heraus nicht so gehandelt haben, wie man es sich in seinen heroischen Tagträumen idealisiert ausmalt.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
399998 Einträge in 4682 Threads, 11535 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.02.2019, 05:16
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum