schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Pyrotechnik war das nicht, das war Pyrowahnsinn (Spieltage)

Maja, Wiesbaden, Sonntag, 19.03.2023, 11:18 (vor 434 Tagen) @ markus


Man könnte es vor allem legalisieren und dadurch ein stückweit planbarer und sicherer gestalten. Sicheres Abbrennen in bestimmen Bereichen (ein Kameramann sollte dann nicht in unmittelbarer Nähe stehen) wäre z.B. ein Anfang. Dadurch, dass es verboten ist, ist es weniger reguliert und damit auch weniger sicher.

Eine absolute Sicherheit wird es allerdings wohl nie geben. Auch an Silvester passieren Verletzungen. Feuerwerk ist halt nicht gänzlich ungefährlich. Sind aber andere Hobbys wie Motorradfahren auch nicht. Ein gewisses Risiko nimmt man in Kauf.

Wenn man unkontrolliert mit Bengalos um sich wirft, hat das nichts mit Technik zu tun.

Für Pyromanen unter uns wäre das erstrebenswert, aber ich frage mich immer, wie das für die Spieler ist, wenn sie beim Rennen anstatt Sauerstoff, den Rauch abbekommen. So schnell verzieht sich der Rauch doch nicht, die spielen schon einige Zeit im Nebel.
Zudem, bei so vielen Menschen, die dicht an dicht stehen und sitzen, ist es eher ein Wunder wenn nichts passiert, als umgekehrt.
Würdest du das Risiko auch in Kauf nehmen, wenn dein Kind dabei wäre?
Sicheres Abbrennen ist da schlicht unmöglich, außer vielleicht in einem sehr geräumigen Olympia-Stadion mit Feuerwerkexperten, aber da geht der Reiz dann auch verloren.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1255094 Einträge in 13851 Threads, 13924 registrierte Benutzer Forumszeit: 26.05.2024, 13:08
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln