schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ende eines Imperium? (Fußball live)

Schnippelbohne @, Bauernland, Donnerstag, 08. April 2021, 11:28 (vor 29 Tagen) @ Vati Morgana

Der Bayern-Transfersommer wird sehr spannend werden. Plündern sie ihr berühmtes Festgeldkonto oder versuchen sie es weiter mit Leihen und AK-Schnäppchen?

Ich glaube, dass die Bayern vor allem auf dem deutschen Transfermarkt nicht mehr agieren können wie früher. Die Zeiten wo jeder Bundesligaspieler davon träumte, irgendwann für den glorreichen FC Bayern auflaufen zu dürfen, sind vorbei. Früher fielen ihnen aufstrebende Bundesligaspieler wie ein Havertz irgendwann in den Schoß, schon wegen der Quasi-Garantie dann auch deutscher Nationalspieler zu werden, aber das ist nicht mehr so. Auch im Ausland gibt es Vereine, die erfolgreich sind und gut zahlen. Und in der Bundesliga spielen mehr und mehr Spieler aus anderen Ländern, deren Traumvereine entsprechend auch nicht in Deutschland liegen. Und schließlich hat auch die Bundesligakonkurrenz erkannt, dass mit Verkäufen mehr Geld als früher zu verdienen ist und zieht die Preise an, z.B. mittels höherer AKs. Es wird also zäher für die Bayern.

Man muss allerdings sagen, dass der Bayern-Kader auch derzeit nicht nur aus Altstars über dem Zenit besteht. Gnabry, Goratzka, Sane, Kimmich... haben noch ein paar gute Jahre vor sich. Dazu haben sie mit Davies endlich auch mal ein Talent fest eingebaut. Vielleicht klappt das auch mit Musiala. Aber nachlegen müssen sie definitiv. Die Panikkäufe/-leihen im letzten Herbst haben ja offenbar nicht gezündet.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
768221 Einträge in 8662 Threads, 13047 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 07.05.2021, 12:11
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum