schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Weigl, Watzke und sein Expertenkreis.. (BVB)

hanno29 @, Berlin, Sonntag, 12. Januar 2020, 16:07 (vor 260 Tagen) @ Bembele

Dass Watzke im Namen seiner Expertenrunde („wir“) auf der Mitgliederversammlung im November eingestand, einen Fehler begangen zu haben, ohne eine zweite ‚Nummer 9‘ in die Saison gegangen zu sein, ehrt ihn, wirft aber Fragen auf. Dass die Verantwortlichen nun den Fehler behoben und den Wechsel von Haaland nahezu geräuschlos und trotz vorher ausgeschlossener Ausstiegsklausel über die Bühne gebracht haben, ist sehr lobenswert.
Warum der Expertenkreis (Watzke, Zorc, Sammer, Favre) aber nicht vor der Saison einen zweiten Mittelstürmer verpflichtet hatte, bleibt unerklärlich, vor allem angesichts der Tatsache, dass Paco erfahrungsgemäß sehr verletzungsanfällig ist. Die einfachste Lösung wäre vielleicht Isak gewesen, der in Holland alle 100 Minuten ein Tor erzielt hatte und jetzt nahezu dieselbe Quote (6 Tore in 623 Min) in der spanischen Liga aufweist (Quelle Transfermarkt).
Dass der Bremser beim Verpflichten einer weiteren Nummer 9 vor allem Favre war, scheint evident. Denn er hat ja die einzige Nummer 9 (Paco) in den letzten 7 Spielen kaum eingesetzt (in den letzten 3 Spielen, obwohl unverletzt, nur insgesamt 10 Minuten!). Ich glaube, und da muß man kein Prophet sein, dass ein ausgeruhter Paco allein im Hoffenheimspiel sich in manche Quervorlage mit langem Bein reingeschmissen (Beispiel Akanji-Chance) und vermutlich getroffen hätte. Immerhin hat auch er in dieser Saison mit einer Torquote von einem Tor alle 100 Minuten die beste beim BVB (Reus zum Vergleich nur alle 140 Min. Ohne Vertrauen ist kein Torjäger erfolgreich.
Wenn die ‚Experten‘ es nun zulassen würden, dass Paco schon zur Winterpause geht, wäre das wieder etwas fahrlässig. Denn erstens ist nicht sicher, wie schnell Haaland einschlägt und zweitens ist auch er offenbar verletzunganfällig. Will man die hehren Ziele weiterhin verfolgen, kann es sich der BVB nicht leisten, plötzlich ohne 9 dazustehen.
Es war m.E. schon fahrlässig, Weigl nun schon in der Winterpause abzugeben, denn so einen MittelfeldSpielertyp (trotz seiner Schnelligkeitsdefizite) mit der Paßqualität (sowohl, was die Schärfe als auch seine Präzision und den Überraschungseffekt angeht) haben wir nun nicht mehr im Kader (zumal auch Witsel und Delaney noch nicht richtig fit sind, Dahoud nicht unbedingt eine Alternative, Raschl vielleicht zukünftig). Auch im Zweikampf hatte Weigl ordentlich dazugelernt. Grandios sein Spiel gegen Leipzig.

Grandios seine rote Karte gegen Slavia, die uns bald noch die CL gekostet hätte. Ähnliches Foul dann gegen Leipzig.
Dass Weigl eine tolle Präzision im Passspiel hat, wenn er die Bälle ohne Druck (in der eigenen Hälfte) verteilen darf, ist unbestritten, wenn aber die Räume enger werden, der Druck auf ihn erhöht wird... . Was alles andere angeht, ist da seit 2016 keine große Steigerung festzustellen, die ihn unverzichtbar gemacht hätten.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
629408 Einträge in 7431 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 29.09.2020, 03:37
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum