schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Hat sich der BVB finanziell übernommen? (BVB)

Schleicheisen @, Anner Rur ohne "h", Freitag, 16. August 2019, 13:08 (vor 10 Tagen) @ thospe

Was soll so ein Artikel ? [... ] Warum der Kurs allerdings um 10 Prozent gefallen ist, verstehe ich auch nicht.

Was ich nicht verstehe ist weshalb man sich überhaupt für die BVB Aktie interessiert???

Hat man seinerzeit als Vehikel gewählt um das "Geschäft" mit den Profis zu professionalisieren.

Die Bedenken das weiterhin über den eV abzuwickeln konnte ich seinerzeit nachvollziehen und die, die heute noch stolz auf ihren "echten" eV sind könnten sich später vielleicht nochmal wundern wenn man dann plötzlich mal einen echten Fehler gemacht hat. Viel Glück, Ihr Schlümpfe...

Dass man dann dieses KGaA Dingens gegründet hat fand ich nicht so toll, dass unser geschätzte GeschFü aufgrund seiner überragenden Verdienste mit jährlich einigen Millionen abgefunden wird ist mir aber egal.

Dass dann der erste Grossaktionär dann ausgerechnet der dämliche Herr Homm war der in einigen Interviews ja sehr offen gesagt hatte dass er eigentlich die Aktien direkt an "russische Oligarchen" verschachern wollte hat dann aber direkt gezeigt wie weit man manche Türen geöffnet hat.

Und das ist ja der eigentliche Ärger mit diesem Aktiengeschäft: man kann nur noch sehr bedingt Einfluss nehmen wer sich so alles am "Geschäft" beteiligt.

Aber da wenigstens für mich auch die Profiabteilung nicht ausschliesslich dem "Geschäft" gewidmet ist- obwohl mir das auch ziemlich klar ist dass dieser Anteil immer weiter Raum greift- sind mir die Aktien und deren Entwicklung echt Wurst. Ist für mich wie ein Artikel aus dem Fanshop, ne Kaffeetasse oder sonst ein nettes Souvenir. Welches ein bisschen ein Eigenleben führt :-)

Spannend wird es erst wenn 50+1 mal fällt und man dann erst wirklich erkennen kann ob die volle Kontrolle des eV über die KGaA wirklich so funktioniert wie man sich das bei der Einführung versprochen hat.

Was dann im Wesentlichen von den dann handelnden Akteuren abhängen wird.

Ich hoffe, dass ich das dann nicht mehr erleben muss...

Bis dahin kann die Aktie wegen mir machen was sie will und die Schwätzer dürfen "analysieren" und schwafeln wie es grad geht- hat ja einen Grund warum im Wort "Analyist" das "anal" vorangestellt wird- is ja irgendwie fürn Arsch ;-)

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
465639 Einträge in 5525 Threads, 11751 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 26.08.2019, 04:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum