schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Kontrolliert bis in alle Ewigkeit (WM / EM aktuell)

DerInDerInderin, Dienstag, 09.07.2024, 23:46 (vor 8 Tagen) @ Argyle

Das hat mich auch gewundert. Natürlich hatte Spanien auch in der Nachspielzeit lange Ballbesitzphasen, aber man hat an der Reaktion von Deschamps bei der letzten Situation gesehen, dass er sich das glaube ich anders gewünscht hätte.

Ich habe mir das gerade mal in der Wiederholung angeschaut. Upamecano bekommt den Ball nach einem Einwurf an der eigenen rechten Außenlinie. Er spielt den Ball auf Saliba und bleibt einfach stehen. Normalerweise müsste er doch als Kopfballspieler nach vorne. Es wird aber noch besser. Saliba treibt den Ball auf die linke Seite und Tchouameni lässt sich als Absicherung fallen, um die Lücke in der IV zu schließen. Und das 29 Sekunden vor Ende der Nachspielzeit!

Nachdem der Ball über den linken AV weiter nach außen gespielt wird, stehen 5 Franzosen in der Defensive auf einer Linie. Am Strafraum ist es dann eine direkte 6 gegen 3 Situation zugunsten der Spanier. Eigentlich müssten da doch mindestens 5 Franzosen stehen, damit man Unruhe stiftet und vielleicht auf einen Abpraller oder sonst was reagieren kann.

Was nach einem irgendwie gewonnen Kopfball passieren kann, kann man ja gut an unserem Spiel und dem Ausgleich durch Wirtz sehen...

Andererseits hatte die französische Mannschaft mit diesem offensiven Feuerwerk keinen wirklichen Plan bei Ballbesitz. Warum sollte das in so einer Situation dann anders sein?!


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1288853 Einträge in 14101 Threads, 14014 registrierte Benutzer Forumszeit: 18.07.2024, 12:41
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln