schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Angebot und Nachfrage (Spieltage)

Kimba69 @, Bochum, Samstag, 15.01.2022, 15:34 (vor 130 Tagen) @ Burgsmüller84

Es geht ja nicht darum, dass es nicht verständlich wäre, wenn Haaland im Sommer wechselt. Ich würde ihm sogar dazu raten, denn er ist unserem Verein längst "entwachsen". Soweit alles gut, zumal die Vorgaben ja von Beginn an waren, ihn hier auf eine weitere, hoffentlich große Karriere vorzubereiten.
Aber ich kann mich doch als Spieler nicht ernsthaft darüber beschweren, dass der Verein so früh wie möglich Klarheit über die Gedankengänge des Spielers haben will, um für die Zukunft planen zu können. Es wird ja nicht verlangt, dass er jetzt schon seinen neuen Arbeitgeber präsentiert, denn die ungefähre Ablösesumme ist offensichtlich zumindest verbal vor Beginn seines BVB-Engagements abgestimmt worden.

Erling Haaland wird, egal wie er sich entscheidet, im kommenden Jahr ein vielfaches seines jetzigen Gehalts auf dem Konto haben (selbst bei einem Verbleib in Dortmund).
Ansonsten sind die Vorgaben klar:

Dortmund
- saftige Gehaltserhöhung
- sportlich: CL-Teilnahme (ohne Gewinnchance), fast keine Chance auf die
Meisterschaft, evtl. Chance auf DFB-Pokal-Sieg
- unbestrittener Stammspieler, recht gute Entwicklungsmöglichkeiten und eine
Fanatmosphäre, die seiner Mentalität entgegen kommt und ihn pusht (Ausnahme: Corona-
Geisterspiele)

Vereinswechsel:

- mehr Gehalt als bei Verbleib in Dortmund (auch nach Gehaltserhöhung), zudem Handgeld in astronomischer Summe
- andere Konkurrenzsituation mit höheren Erwartungen


München
Paris

- 100 % Meisterchance, größte Chance auf nationalen Pokal, CL-Teilnahme und große Chance auf Sieg, Langeweile im Ligaalltag

Madrid

- siehe oben, aber Meisterschaftschance nur 95% und etwas mehr sportliche Herausforderungen im Ligabetrieb (Atletico, Sevilla, Barcelona)

Manchester City
Liverpool
Chelsea

- Meisterschaftschance und Pokalchance bei ca. 60%, CL siehe oben
- spannende Liga mit mehreren Spitzenclubs und höchste internationale Aufmerksamkeit

ManUtd
Barcelona

- sportliche Situation ähnlich wie beim BVB, in der CL vielleicht etwas größere Chancen


Somit ist alles klar und es dürfte kein allzu großer Anspruch des BVB sein, dass sich EBH kurzfristig entscheidet, welchen Weg er in 18 Wochen gehen möchte. Borussia Dortmund wiederum steht finanziell komplett im Risiko, denn nur eine Saison ohne Champions League kann (vor allem auch in Zeiten von coronabedingten Geldausfällen im aktuellen Budget) den gesamten Verein ins Wanken bringen und auf Jahre hinaus schädigen. Hier muss der BVB einfach frühzeitig Klarheit haben, ob man mit dem besten Spieler weiter planen kann oder hochpreisgen Ersatz suchen muss (den man wiederum nur mit den Transfererlösen von Haaland bezahlen könnte). Und dies als Spieler nicht sehen zu wollen, nenne ich schon realitätsfern.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


942698 Einträge in 10501 Threads, 13143 registrierte Benutzer, 519 Benutzer online (51 registrierte, 468 Gäste) Forumszeit: 25.05.2022, 08:05
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln