schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können... (BVB)

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 14. März 2019, 21:14 (vor 4 Tagen) @ Dr. Currywurst

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.

Ich schrieb heute an anderer Stelle schonmal dass dieses System mit anderem Personal auch gegen die von dir genannten Teams aufgehen kann. Eben mit Delaney, Witsel und Guerrerio/Götze/Dahoud.

Reus und Sancho dann auf außen.

Gladbach spielt das die ganze Saison so, Bremen teilweise auch, Liverpool hat das gestern mit ziemlich ähnlichen Spielertypen gespielt und bei uns ging das im Hinspiel gegen Leipzig zB auch auf.

Problem könnte hier evtl der Stürmer werden, den wir für ein solches System nicht haben.


Ich glaube das Reus vom Coach eher in der Mitte gesehen wird. Daher kann ich mir eine doppel 6 nicht vorstellen, da sonst entweder Götze oder Paco geopfert werden müssten. Und das wird nicht passieren.
Ich denke, Mario wird auf der 8 Spielen, bei gegnerischem Ballbesitz zieht er sich zu Delaney oder Weigl zurück, bei eigenen Ballbesitz ist er ein gutes Stück weiter vorn zu finden.


Ich beschrieb gerade ein defensives 433. Mit Reus auf Außen. Als Alternativen zum 433 bzw 4141 mit Reus und Götze zentral, Was für "Topspiele" zu offensiv sein dürfte.

Klar kann man jetzt immer runter beten dass Favre Reus nur zentral sieht. Der Herr will aber auch keine richtigen Stürmer, sollte aber dennoch einen Plan B entwickeln.Zuletzt sahen wir nämlich sowohl gegen körperlich starke Teams wie FFM oder Tottenham als auch gegen ganz tief stehende Teams ziemlich alt aus. Ein 4141 mit Reus und Götze zentral ist vllt eine Antwort auf Nürnberg und Co. Es bedarf aber mehr.

Erstmal cool, dass sich hier jemand mal wie du mit Taktik, anderen taktischen Variationen auseinander setzt. In 2 Tagen ist ein wichtiges Spiel gegen einen speziellen Gegner und man liest hier über dieses Spiel und die mögliche Herangehensweise in den letzten Tagen gar nichts.

Du hast schon recht, wir müssen uns da weiter entwickeln. Es kann nicht sein, dass jeder Gegner mehr oder weniger weiß wie wir spielen, sei es taktisch oder personell.
Ich für meinen Teil bin unschlüssig was die sinnigste taktische Aufstellung ist. Eine offensive herangehensweise wie zuletzt oder doch eine Doppel 6 zur "Absicherung" bzw zur Stabilität. ein 4-3-3 wäre spannend aber gefühlt zu selten erprobt.
Das war im übrigen eine von Kloppos stärken. Er wusste es perfekt, vor allem größeren Mannschaften ihre Stärken zu berauben. Sei es im 4-3-3 oder Tannenbaumsystem usw.
Ich hoffe wir machen auch hier noch einen großen Schritt nach vorne. Spätestens zur neuen Saison!

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
412006 Einträge in 4813 Threads, 11568 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.03.2019, 06:46
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum