schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Geschäftsführer des Chemnitzer FC zu seinem Rücktritt (Fußball allgemein)

Ulrich @, Mittwoch, 11. September 2019, 21:19 (vor 11 Tagen) @ Schnippelbohne

Interessant finde ich seine Aussage zur Frahn-Freistellung: "Vor seiner Entlassung wurde Daniel Frahn am späten Vormittag telefonisch darüber informiert, dass er um 14 Uhr zu einem Gespräch mit unserem Pressesprecher, Fan-Beauftragten und mir um 14 Uhr auf der CFC-Geschäftsstelle erscheinen sollte. Eine Viertelstunde nach dieser Info an Frahn und damit lange vor der öffentlichen Bekanntgabe erhielt ich per Whatsapp wüste Beschimpfungen und Bedrohungen. Jeder kann sich vorstellen, wie so etwas einzuordnen ist."

Damit passt das von vielen CFC-Fans vertretene Bild des unbescholtenen Vereinsidols, das nur ganz zufällig in falscher Gesellschaft unterwegs war, natürlich nicht mehr.

Das dürfte ihm in Chemnitz jedenfalls nicht schaden.

Bei der Frankfurter Rundschau findet man weitere Informationen, u.a. auch dass Frahn vor das Arbeitsgericht gezogen ist.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen stellt sich aber die Frage, ob beim FC für ihn überhaupt noch etwas zu holen wäre.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
475202 Einträge in 5652 Threads, 11791 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 22.09.2019, 23:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum