Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Neu auf schwatzgelb.de: Südtribünen-Sperre: Die Mitschuld des Journalismus (BVB)

bobschulz @, MS, Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:52 (vor 131 Tagen) @ fredisgetränkekiste

der DFB wird durch die DFL vertreten bzw. repräsentiert in den Profiligen, dass ist klar.

Ich denke es ist so wie Du es beschreibst. Der Verband möchte möglichst 'saubere Spiele', weil er so viele Menschen aus verschiedenen Bevölkerungsschichten erreichen möchte-am Ende des Tages geht es um Vermarktung, Profit, Reichweite, etc.

Da stören dann halt alle Dinge wie 'wir' sie auch mit Fußball verbinden, incl. dem Becher mit Pisse den man auf der Süd von oben nach unten wirft ;-)..

Ich hab so nen Gefühl, dass sich der Profifußball in Deutschland an einer Weichenstellung befindet, ähnlich wie es in den 80igern war als die Hools die Tribünen dominierten. Jetzt geht der Verband noch gegen die Fans vor die auch für andere Dinge 'gut sind', Support, Stimmung, Stadion voll machen daheim und auswärts, etc. Stellt sich die Frage ob der Verband dieses Fans gegen andere 'zahlende Kunden' austauschen will und ob es diese Kunden denn auch tatsächlich gibt. Wenn ich nach England schaue dann befürchte ich fast, dass es diese Art von Kunden gibt und das dies so eine Art Blaupause für den Verband ist.


Der Becher mit der Pisse ist jetzt nicht son gutes Beispiel für "gelungene" Tribünenkultur, und den hab ich auch schon länger nicht mehr mitbekommen, im Sinne von nichts mehr von gehört.

Der Knackpunkt beim sauber machen des Fußballs ist der, daß die Stimmung im Stadion einer der entscheidenden Gründe für den Stadionbesuch ist.
Manche gucken sich das gerne an, andere nehmen daran gerne teil.
Die Emotionen so kontrollieren zu wollen, daß dabei keine agressiven Ausschläge mehr vorkommen geht im Grunde genommen nur mit Klatschpappen-Publikum.
Die werden dann aber irgendwann von und mit sich selbst gelangweilt sein.
Von dem Zustand kann man sich bei dem sauberen Publikum

der "Die Mannschaft"- Spiele ein Bild machen.

Heißt es " Der Mannschaft" oder der " Die Mannschaft"? Schnell mal Olli Bierhoff anrufen! Und hier beginnt das Problem: Sinnloser Kommerz für die ganze Familie ( viel kaufkräftiger, Kinder wachsen, brauchen jedes Jahr neue Trikots!)!

Das Sesamstrassen-Team aka "derdiedas Mannschaft" ist doch schon so steril wie der Fussball werden soll. Also klinisch rein gewaschener FunktionärsFilz plus Golfpublikum plus meinungslose Ja-Sager Mannschaft. Ein Traum. Als Vision ungefähr so attraktiv wie der fliegende Urinbecher.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
168960 Einträge in 1887 Threads, 11043 angemeldete Benutzer, 388 Benutzer online (42 angemeldete, 346 Gäste) Forums-Zeit: 27.06.2017, 22:43
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum