schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Asien-Reise mit Nico Schulz? (BVB)

markus, Dienstag, 22.11.2022, 21:35 (vor 13 Tagen) @ markus93

Natürlich hat er Einfluss darauf, nämlich dann wenn Schulz Anzeige gegen den Mob erstattet ;-)
Zudem ist eben der SINN das ein unabhängiges Gericht darüber entscheidet, der das es keine Selbstjustiz geben soll. "Im Namen des Volkes..." kommt ja nicht von ungefähr.

Und bevor es hier falsch verstanden wird: Ich will keineswegs Schulz oder solche Taten hier verteidigen, bin nur kein Freund davon andere Menschen zu verurteilen bevor überhaupt eine Schuldfrage geklärt ist (Kachelmann lässt grüßen)

Gab es zu dem Fall Schulz nicht sehr eindeutige WhatsApp Verkäufe? Für eine verhaltensbedingte (Verdachts-)Kündigung könnte das genügen. Da reicht es aus, wenn der Verdacht sehr wahrscheinlich ist. Es ist deshalb möglich, dass er am Ende mangels Beweisen freigesprochen wird (Strafrecht), eine Kündigung aber dennoch zulässig wäre (Arbeitsrecht). Insofern ist es ziemlich großzügig vom BVB, nach solchen WhatsApp Verläufen keine entsprechenden Schritte eingeleitet zu haben.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1018437 Einträge in 11363 Threads, 13305 registrierte Benutzer, 467 Benutzer online (69 registrierte, 398 Gäste) Forumszeit: 05.12.2022, 22:31
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln