schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Kovac im Kicker zu Hummels (BVB)

Nolte, Dienstag, 09. Juli 2019, 18:28 (vor 14 Tagen) @ ergo

Diese Denkweise ist ein typisches Beispiel von "sunk cost fallacy". Der Transfer von Hernandez ist getätigt. Das Einzige, was Bayern sich vielleicht - oder eben auch nicht - leisten kann, ist, einen Spieler auf die Bank zu setzen und dafür einen schwächeren spielen zu lassen. Wer am Ende wie viel gekostet hat, sollte da keine Rolle mehr spielen. Es würde ja auch wenig Sinn ergeben, sich zusätzlich zu der großen finanziellen Investition noch mehr zu schwächen, indem man nicht das beste Team auf den Platz bringt.

Was ich mir eher vorstellen könnte, wäre die Strategie, bei vergleichbarer Leistung mehr Gewicht auf die jüngeren Spieler zu legen, da diese mehr Verbesserungspotenzial aufweisen und ihr Niveau noch länger halten können (und dabei auch ihren Wert steigern). Welcher Spieler aber irgendwann einmal wie viel Ablöse gekostet hat, ist bei diesen Überlegungen - wenn man vernünftig handeln möchte - nicht von Belang.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
453628 Einträge in 5365 Threads, 11704 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 23.07.2019, 08:58
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum