Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

WM 2026 (Fußball allgemein)

Voomy @, Berlin, Mittwoch, 13. Juni 2018, 12:54 (vor 67 Tagen) @ Copperfield

Das ist Blödsinn und man sollte aufhören diese Nummer so zu verbreiten.

Es waren in diesem Jahr nur zwei Bewerber in der Endrunde. Das United-Bid aus Mexiko, Kanada und den USA und Marokko. Bereits die Bewertung der Bewerbungen, in denen Marokko nur 2,8 und die USA 4,2 erreichen konnten gab eine klare Tendenz.

Dann haben die verschiedenen Verbände innerhalb der letzten Woche ihre klaren Willensbekundungen hinsichtlich der Bewerbungen geäußert. Marokko konnte es nicht schaffen Afrika hinter sich zu vereinen und der karibische wie mittelamerikanische Verband waren logischerweise auf Seiten des Gebots in der eigenen Region.

Die Niederlande ist zum Beispiel als eine der wenigen europäischen Nationen auf der Seite Marokkos und nur mit der Begründung, dass die Verbindungen zum Land groß sind aber rein objektiver Natur sie auch das United Bid vorgezogen hätten.

Dazu kommt das ganz normale Lobbying im Laufe eines solchen Prozesses. Saudi-Arabien hat einen starken Einfluss auf die Staaten im mittleren Osten, was den Fußball angeht, und entsprechend gingen dort viele Stimmen in die USA. Australien und Ozeanien haben sich ebenfalls für die USA entschieden, da die Bewerbung objektiv besser war.

Man kann sich ein wenig mit dem Bewerbungsprozess beschäftigen oder halt simpel weiter diese Aussagen raushauen.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
338090 Einträge in 3766 Threads, 11379 angemeldete Benutzer, 175 Benutzer online (19 angemeldete, 156 Gäste) Forums-Zeit: 19.08.2018, 11:55
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum