schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 10.06.2024 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Montag, 10.06.2024, 07:09 (vor 13 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

U 17 - Nationalkeeper Jan Mathis Wehrbein wechselt von Werder zum BVB

Will Kane, Saarbrücken, Dienstag, 11.06.2024, 00:53 (vor 12 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ich weiß nicht, ob es hier schon Thema war. Wenn ja, bitte löschen.

Wie die ‚Deichstube‘ (hinter der paywall) berichtet, wechselt U 17-Torhüter Jan-Mattis Wehrbein von Werder Bremen zum BVB.

Wehrbein ist auch Keeper der U17-Nationalmannschaft.

https://www.deichstube.de/news/werder-bremen-transfers-jan-mattis-wehrbein-top-torwart-talent-wechsel-bundesliga-borussia-dortmund-bvb-u16-nationaltorwart-tr...

U 17 - Nationalkeeper Jan Mathis Wehrbein wechselt von Werder zum BVB

DerInDerInderin, Dienstag, 11.06.2024, 01:06 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Weitere Details aus dem Artikel und der Kreiszeitung, die zuerst darüber berichtet hat: Er kommt ablösefrei. Bislang ist er täglich mehr als 2 Stunden mit der Bahn zum Training bei Werder gependelt. Das fällt jetzt weg, was auch ein Argument pro BVB gewesen sei. Er zieht nun ins NLZ/Jugendhaus und wird z. B. sogar per Shuttle bis zur neuen Schule gefahren.

U 17 - Nationalkeeper Jan Mathis Wehrbein wechselt von Werder zum BVB

Smeller, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 19:35 (vor 11 Tagen) @ DerInDerInderin

Und Bremen konnte ihm da keinen besseren Weg zum Training bieten? Das ist schwach...

U 17 - Nationalkeeper Jan Mathis Wehrbein wechselt von Werder zum BVB

DomJay, Köln, Mittwoch, 12.06.2024, 19:39 (vor 11 Tagen) @ Smeller

Und Bremen konnte ihm da keinen besseren Weg zum Training bieten? Das ist schwach...

Was wäre da eine bessere Alternative? Ein Chauffeur bzw eine Uber Flatrate? Beides fände ich für einen unter 17 Spieler etwas dekadent.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Eisen, DO, Montag, 10.06.2024, 18:28 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Floatdownstream, Lünen, Mittwoch, 12.06.2024, 10:20 (vor 11 Tagen) @ Eisen

Heute geht es wieder mit Süle weiter.
Das gesamte Management: Seit dem Finale komplett abgetaucht.
Stellt sich die Frage:
Sind die bewusst abgetaucht, sind diese Meldungen evtl. lanciert, oder was ist der Sinn dahinter?

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

AlexSitsOnFire, Nordenham, Mittwoch, 12.06.2024, 19:53 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Medienfeuer?

Wo siehst du das? Ich schau täglich mehrmals bei diversen Medienseiten vorbei und lese nix dazu.

Die 11 Freunde hatten gestern einen satirischen Text dazu gemacht. Dadurch hab ich erst gelesen das da wohl was war. Vielleicht mal weniger Mist konsumieren und locker durch den Schlüppa atmen.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Alex, Block 12, Mittwoch, 12.06.2024, 19:40 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Was willst du beim Thema Süle denn moderieren?
Das der einige Kilos zuviel mit schleppt ist halt Fakt und dafür wird er mit 10 Mio. Jahresgehalt entlohnt.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Ulrich, Mittwoch, 12.06.2024, 12:24 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Heute geht es wieder mit Süle weiter.
Das gesamte Management: Seit dem Finale komplett abgetaucht.
Stellt sich die Frage:
Sind die bewusst abgetaucht, sind diese Meldungen evtl. lanciert, oder was ist der Sinn dahinter?

Medienfeuer zu löschen ist häufig eine ganz schlechte Idee. Die lodern danach um so höher.

Aktuell raucht es meiner Meinung nach zudem nur ein wenig, es brennt keineswegs lichterloh. Wir sollten die Schlagzeilen nicht überbewerten. Bild und Co. jagen jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Zaungast, Mittwoch, 12.06.2024, 13:15 (vor 11 Tagen) @ Ulrich
bearbeitet von Zaungast, Mittwoch, 12.06.2024, 13:19

Medienfeuer zu löschen ist häufig eine ganz schlechte Idee. Die lodern danach um so höher.

Genau das. Egal was von offizieller Seite zu Süle gesagt wird, jedes größere Sportmedium wird das Zitat aufgreifen, interpretieren und neue Artikel verfassen.
Warum also von Vereinsseite selber noch Zündstoff dazugeben und das Thema am Leben halten?

Süle und Hummels haben beide die Möglichkeit im Sommer Tatsachen sprechen zu lassen. Eine vorteilhaftere Figur und exzellente Fitnesswerte bei Süle und eine Vertragsverlängerung von Hummels - sämtliche Fragen wären auf einem Schlag beantwortet. Das ist die Sprache auf die sich unsere sportliche Führung zu konzentrieren hat.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Burgsmüller84, Mittwoch, 12.06.2024, 19:48 (vor 11 Tagen) @ Zaungast

Tja, glaubst du, dass es jemanden im Club gibt, den Süle noch ernst nimmt und auf dessen Worte er hört? Es war ihm bisher offenbar gleichgültig, was ihm intern gesagt wurde. Der übliche Schritt, um den Druck zu erhöhen, ist dann eben öffentlich. Wenn dies zu einer Trotzreaktion von Süle führt, dass er unbedingt weg will, wäre dies nicht die schlechteste Option. Die Wahrscheinlichkeit, dass er zum nächsten Saisonstart fit und in guter Verfassung sein wird, ist leider nur recht gering, fürchte ich.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Zaungast, Donnerstag, 13.06.2024, 09:29 (vor 10 Tagen) @ Burgsmüller84

Kurz und knapp: Ich glaube, dass Süle kein schlechter Mensch ist und mit dem Leistungssport gedanklich noch nicht abgeschlossen hat. Wissen tue ich es aber nicht.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Floatdownstream, Lünen, Donnerstag, 13.06.2024, 09:36 (vor 10 Tagen) @ Zaungast

Ich habe vor kurzem mal ein Zitat von Patrick Berger bei Sky gehört, "große Teile der Mannschaft haben die Lust am Fußball verloren". Irgendwo muss er sowas ja her haben. Also das war noch während der Rückrunde.
Profis sollte so was ja eigentlich nicht passieren, aber Fußball ist zum großen Teil erst mal Psychologie.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Gargamel09, Mittwoch, 12.06.2024, 11:41 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Es wird sich auch zu sehr auf Hummels fokussiert, es ist doch nicht der einzige, der mit Terzic fremdelt, es ist aber der, der sich traut, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, weil er anders als andere nichts mehr zu verlieren hat.

Nach dem Spiel gegen den VfB sollen mehrere Spieler zum Trainer gegangen sein, weil sie mit der Ausrichtung gefremdelt haben. Was damals noch von Watzke verneint wurde, scheint durch das Interview von Hummels nun doch der Wahrheit entsprochen zu haben, indem er kundtat, sich über die Ausrichtung beschwert zu haben.

https://www.ran.de/sports/fussball/bundesliga/news/borussia-dortmund-spieler-rebellieren-wohl-gegen-trainer-edin-terzic-342699

Und das Verhältnis zwischen Terzic und Kehl soll auch nicht das Beste, also da rumort es nicht nur zwischen Hummels und Terzic, somit vllt. auch eine Erklärung, warum sowas veröffentlicht werden kann und dann auch keiner das Interview einfangen möchte. Kommt anscheinend vielen gelegen, und nur Hummels ist der Buhmann.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Weeman, Hinterm Knauber, Mittwoch, 12.06.2024, 12:15 (vor 11 Tagen) @ Gargamel09

Es wird sich auch zu sehr auf Hummels fokussiert, es ist doch nicht der einzige, der mit Terzic fremdelt, es ist aber der, der sich traut, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, weil er anders als andere nichts mehr zu verlieren hat.

Nach dem Spiel gegen den VfB sollen mehrere Spieler zum Trainer gegangen sein, weil sie mit der Ausrichtung gefremdelt haben. Was damals noch von Watzke verneint wurde, scheint durch das Interview von Hummels nun doch der Wahrheit entsprochen zu haben, indem er kundtat, sich über die Ausrichtung beschwert zu haben.

https://www.ran.de/sports/fussball/bundesliga/news/borussia-dortmund-spieler-rebellieren-wohl-gegen-trainer-edin-terzic-342699

Und das Verhältnis zwischen Terzic und Kehl soll auch nicht das Beste, also da rumort es nicht nur zwischen Hummels und Terzic, somit vllt. auch eine Erklärung, warum sowas veröffentlicht werden kann und dann auch keiner das Interview einfangen möchte. Kommt anscheinend vielen gelegen, und nur Hummels ist der Buhmann.

Kannst du vielleicht die letzten "Das Lied von Eis und Feuer" Bücher zu Ende schreiben?

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 11:35 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Heute geht es wieder mit Süle weiter.

Den Punkt ignoriere ich mal, sonst müsste ich löschen. :-)

Das gesamte Management: Seit dem Finale komplett abgetaucht.
Stellt sich die Frage:
Sind die bewusst abgetaucht, sind diese Meldungen evtl. lanciert, oder was ist der Sinn dahinter?

Der Grund kann ganz einfach sein. Kehl und Mislintat kümmern sich um neue Spieler bzw. klären die Zukunft der vorhandenen Spieler.

Da die Elefantenrunde (erstmals ohne Watzke) noch nicht stattgefunden hat, kann man auch noch nichts berichten. Diese soll angeblich in dieser Woche stattfinden.

Und bitte, nicht jede Meldung (vor allem nicht aus verbotenen Quellen) auf die Goldwaage legen. Es ist Saure Gurken-Zeit. Das wird wohl hoffentlich ab Freitag anders.

Gruß

CHS

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

DomJay, Köln, Mittwoch, 12.06.2024, 12:28 (vor 11 Tagen) @ CHS

Heute geht es wieder mit Süle weiter.


Den Punkt ignoriere ich mal, sonst müsste ich löschen. :-)

Das gesamte Management: Seit dem Finale komplett abgetaucht.
Stellt sich die Frage:
Sind die bewusst abgetaucht, sind diese Meldungen evtl. lanciert, oder was ist der Sinn dahinter?


Der Grund kann ganz einfach sein. Kehl und Mislintat kümmern sich um neue Spieler bzw. klären die Zukunft der vorhandenen Spieler.

Da die Elefantenrunde (erstmals ohne Watzke) noch nicht stattgefunden hat, kann man auch noch nichts berichten. Diese soll angeblich in dieser Woche stattfinden.

Und bitte, nicht jede Meldung (vor allem nicht aus verbotenen Quellen) auf die Goldwaage legen. Es ist Saure Gurken-Zeit. Das wird wohl hoffentlich ab Freitag anders.

Gruß

CHS

Zumal man als Verein, Firma usw auch nicht jeder Presse nachlaufen kann. Vor allem nicht öffentlich. Würde Hummels verlängern und Terzic bleiben, würde man der Presse eine ganz große Nase drehen.

Ich finde es so besser.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Invis, Mittwoch, 12.06.2024, 11:54 (vor 11 Tagen) @ CHS

Fragt sich nur noch warum man es als Fußballclub dieser Größe nicht für angebracht hält derart zentrale Fragestellungen nicht erst nach einem gemütlichen Urlaub anzugehen, wenn man dann endlich mal Zeit für Kaffee und Kuchen in der sagenumwobenen Elefantenrunde hat.

Ich hoffe wirklich, dass das alles nur eine Erfindung der Medien ist und wir nicht wirklich bis Mitte Juni warten um uns vielleicht mal Gedanken zu machen, wie man denn in der nächsten Saison weitermachen möchte.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Blarry, Essen, Mittwoch, 12.06.2024, 10:40 (vor 11 Tagen) @ Floatdownstream

Finde ja, dass die Themen gerade allesamt auf eher kleiner Flamme köcheln. Da gibts ab und zu einen spekulativen Text von Journos, die gerne Freddie Röckenhaus anno 2011 wären, aber ansonsten ist da nicht viel Skandalträchtiges oder gar Diskussionswürdiges. Selbst die Sache mit Hummels war ja nach spätestens drei Posts inhaltlich ausdiskutiert. Jetzt mit dem Tisch auf die Faust hauen würde unsouverän und gereizt wirken, finde ich.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Thomas, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 10:48 (vor 11 Tagen) @ Blarry

Finde ja, dass die Themen gerade allesamt auf eher kleiner Flamme köcheln.

In diesem Fall war der Sport-Blöd langweilig. Süle soll am 10.07. zum Trainingsauftakt bitte fit erscheinen. Fun Fact: alle anderen auch.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Blarry, Essen, Mittwoch, 12.06.2024, 11:05 (vor 11 Tagen) @ Thomas

Yeah, eben. Wie soll der Mensch diese brutalen Fesseln der Lohnarbeit nur ertragen?

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Kayldall, Luxemburg, Mittwoch, 12.06.2024, 10:48 (vor 11 Tagen) @ Blarry

Zudem will man sich wahrscheinlich auch nicht aus dem Fenster lehnen. Ich meine, wenn Watzke sich nun vor die versammelten Medien bei einer PK stellt und irgendetwas erklärt dazu, dass dies nicht stimmen würde oder dass Hummels bleibt oder Terzic bleibt oder beide, dann fliegt das ihm womöglich um die Ohren nach ihrer Sitzung, wo sie dann entscheiden was passiert. Warum soll der BVB jetzt Wasserstandsmeldungen abgeben? Sie warten ihre Sitzung zur Saisonanalyse ab und dann wird die endgültige Entscheidung wohl verkündet, ob Terzic entlassen wird oder nicht und ob Hummels geht oder bleibt.

Edin angeschlagen trotzdem nicht erpressen lassen

Matze09, Mittwoch, 12.06.2024, 11:48 (vor 11 Tagen) @ Kayldall

Also edin würde ja schon wieder angeschlagen in die Saison gehen. Trotz der CL Saison würde ich ihn aufgrund der fehlenden Entwicklung und aufgrund der Aussagen von mats entlassen...aber auch wenn ich Mats wirklich mag und er eine Legende des BvB ist, muss der Vertrag auslaufen. So ein Interview/Aussage geht gar nicht. Also beide entlassen, allerdings einen vernünftigen Trainer zu finden, dürfte extrem schwierig werden

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

donotrobme, Münsterland, Mittwoch, 12.06.2024, 10:56 (vor 11 Tagen) @ Kayldall

mal ganz davon abgesehen werden ab freitag eh alle nur noch über die em berichten.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Kayldall, Luxemburg, Mittwoch, 12.06.2024, 11:06 (vor 11 Tagen) @ donotrobme

Boah ja, bin ich jetzt schon genervt davon. Ich bin nur froh, wenn die EM wieder vorbei ist. Leute, die dir ein ganzes Jahr sagen, erzähl mir bloß nix von Fussball, das interessiert mich nicht, kommen aus ihren Löchern und geben sich als Fussballfans aus wegen einer EM oder WM.

Warum fängt dieses ganze Medien-Feuer niemand ein ?

Shizzo, Mittwoch, 12.06.2024, 12:44 (vor 11 Tagen) @ Kayldall

So ist das halt, die Nationalmannschaft interessiert dann doch viele. Im Handball oder Basketball schaue ich mir auch nur die großen Turniere an. Die Handball Bundesliga ist mir komplett egal, weil ich da zu keinem Verein eine Bindung habe. So ein WM-Turnier finde ich dann trotzdem spannend.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Weeman, Hinterm Knauber, Mittwoch, 12.06.2024, 09:16 (vor 11 Tagen) @ Eisen

Mats bleibt nur, wenn Terzic geht. Aber das wird nicht passieren

Ahhh. Der gute alte Mats wie wir ihn lieben...

Viel Spaß in der Baller League und ne schöne Rentenzeit!

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Kayldall, Luxemburg, Mittwoch, 12.06.2024, 11:02 (vor 11 Tagen) @ Weeman

Ist auch nicht der erste Trainer mit dem Mats nicht klar kommt. Da sollte er sich selbst aber auch mal hinterfragen, wie professionell das von ihm ist. Ich finde Edin Terzic muss aber auch ein verdammt dickes Fell haben, was der als Mensch so alles abbekommt. Jetzt ist er auch noch Schuld dran, dass Hummels nicht ein weiteres Jahr beim BVB bleibt.

Als Fan vom BVB, würde ich an Terzics Stelle das Gespräch mit Mats suchen und wenn ich überzeugt davon bin, dass er dem BVB sportlich noch etwas(oder sogar sehr viel) bringen kann in der nächsten Saison, dann würde ich freiwillig zurücktreten zum Wohle meines Vereins. Muss keiner machen(ich weiß, der Edin klebt an seinem Stuhl) aber das wäre für mich die logische Konsequenz, wenn ich erfahre, dass mein Verein einen Topspieler verliert nur wegen mir, weil der mit mir nicht kann.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Weeman, Hinterm Knauber, Mittwoch, 12.06.2024, 11:31 (vor 11 Tagen) @ Kayldall

Mats ist doch viel zu alt. Und das Edin jetzt schon nahe gelegt wird sich selbst zum Jesus zu machen ist doch auch irgendwo lächerlich.

Mats Hummels ist einfach eine ganz miese linke Ratte. Alleine schon wegen der Forderung würde ich ihn ziehen lassen. Ganz egal ob man plant mit Edin weiter zu machen oder nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Rubi, Düsseldorf, Mittwoch, 12.06.2024, 12:59 (vor 11 Tagen) @ Weeman

Miese Ratte?

Gut zu wissen!

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Mittwoch, 12.06.2024, 17:53 (vor 11 Tagen) @ Rubi

Miese Ratte?

Gut zu wissen!

Es gibt halt Koniferen, die tun so, als wüssten sie ganz genau, was wie gesagt worden ist. Anders wären ihre absoluten Bewertungen schließlich nicht mehr kompletter Blödsinn.

Selbst öffentliche Kritik eines Spielers an der Vorgehensweise eines Trainer (ein von vielen offenbar übersehener Unterschied zu Kritik am Trainer) kann je nach Form und Vorgeschichte von völlig akzeptabel bis unmöglich alles sein.

Wenn man so etwas vollmundig bewertet, ohne die Details zu kennen, macht man sich imho einfach nur lächerlich.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

Ballschieber007, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 19:59 (vor 12 Tagen) @ Eisen

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen in den letzten zwei Jahren. Ganz gravierend ist, dass ET es nicht schafft, Spieler und Jugendspieler besser zu machen. Er schafft es nicht, der Mannschaft ein Gesicht zu geben. Wofür stehen wir seit er hier ist? Selbst die Gegner haben keine Angst mehr, weil sie genau wissen, was sie erwartet. Berechenbar, das sind wir! ET ist und bleibt ein durchschnittlicher Trainer, und genau das ist es, was Mats uns mitteilen möchte. Edin wird wieder Edindinge machen, wir werden ihn wieder verfluchen und diesmal hoffen, dass wenigstens Lars im Winter die richtige Entscheidung trifft. Bleibt nur zu hoffen, dass Nuri es bis dahin noch aushält!

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

istar, Mittwoch, 12.06.2024, 08:41 (vor 11 Tagen) @ Ballschieber007

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen in den letzten zwei Jahren. Ganz gravierend ist, dass ET es nicht schafft, Spieler und Jugendspieler besser zu machen. Er schafft es nicht, der Mannschaft ein Gesicht zu geben. Wofür stehen wir seit er hier ist? Selbst die Gegner haben keine Angst mehr, weil sie genau wissen, was sie erwartet. Berechenbar, das sind wir! ET ist und bleibt ein durchschnittlicher Trainer, und genau das ist es, was Mats uns mitteilen möchte. Edin wird wieder Edindinge machen, wir werden ihn wieder verfluchen und diesmal hoffen, dass wenigstens Lars im Winter die richtige Entscheidung trifft. Bleibt nur zu hoffen, dass Nuri es bis dahin noch aushält!

Wir haben mit Edin in seiner ersten Amtszeit noch die CL-Quali geschafft. Wir haben den Pokal gewonnen.
Wir sind mit Edin um ein Tor an der Meisterschaft vorbei geschrammt und in der letzten Saison waren wir im CL-Finale. Trotz Todesgruppe und PSG.
Das alles also mit einem Trainer, der praktisch gar nichts kann. Klingt absolut logisch.
Und würde Nuri ihn jetzt beerben, dann ginge nach der ersten Niederlage wieder das Gelaber vom „Stallgeruch“ oder ähnlichem los.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Mittwoch, 12.06.2024, 09:27 (vor 11 Tagen) @ istar

Wir haben mit Edin in seiner ersten Amtszeit noch die CL-Quali geschafft. Wir haben den Pokal gewonnen.
Wir sind mit Edin um ein Tor an der Meisterschaft vorbei geschrammt und in der letzten Saison waren wir im CL-Finale. Trotz Todesgruppe und PSG.
Das alles also mit einem Trainer, der praktisch gar nichts kann. Klingt absolut logisch.
Und würde Nuri ihn jetzt beerben, dann ginge nach der ersten Niederlage wieder das Gelaber vom „Stallgeruch“ oder ähnlichem los.

Das ist das Terzic-Phänomen. Auf dem Papier gibt es eigentlich nichts zu mäkeln, die spielerische Ideen- und Planlosigkeit insbesondere in der Liga ist jedoch ebenso sichtbar. Es spricht ja Bände, dass ein Dortmunder Junge von der Südtribüne mir den oben angeführten Erfolgen absolut umstritten ist, sowohl in Spieler- als auch in Fankreisen, wir müssten ja eigentlich beseelt sein bis zum geht nicht mehr.

Ich hoffe, dass ich mich irre, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn wir mit Terzic in die Saison gehen, stehen wir zur Winterpause auf keinem CL-Platz und dürfen uns dann um Ersatz bemühen.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

herrNick, Mittwoch, 12.06.2024, 08:33 (vor 11 Tagen) @ Ballschieber007

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist.

Diesen Schluss sehe ich nicht als zwingend gegeben an. Wenn ich mich richtig erinnere, kam nach Klopp gegen jeden Trainer, unter dem Mats gespielt hat, irgendwann eine Stänkerei. Möglicherweise ist er einfach ein Typ Stänkerer. Für mich spricht es Bände, dass jetzt mehrere NM Trainer auf ihn verzichtet haben, wobei er von der Leistung auf dem Platz eigentlich immer eine gute Option gewesen wäre.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

homer73, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 11.06.2024, 21:52 (vor 12 Tagen) @ Ballschieber007

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen

Toll, wie Du das akzeptierst.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

Ballschieber007, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 07:26 (vor 11 Tagen) @ homer73

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen


Toll, wie Du das akzeptierst.

Ich darf es also akzeptieren, aber meinen Standpunkt nicht mitteilen? Oder was so so ein dummer Kommentar ohne jegliche Begründung? Das ist ein Forum. Hab mit deine Beiträge gerade mal angesehen, da ist wirklich keine weitere Erklärung erforderlich. Mehr als zwei bis drei inhaltlose Sätze sind ja dein Standard.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

DomJay, Köln, Mittwoch, 12.06.2024, 07:35 (vor 11 Tagen) @ Ballschieber007

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen


Toll, wie Du das akzeptierst.


Ich darf es also akzeptieren, aber meinen Standpunkt nicht mitteilen? Oder was so so ein dummer Kommentar ohne jegliche Begründung? Das ist ein Forum. Hab mit deine Beiträge gerade mal angesehen, da ist wirklich keine weitere Erklärung erforderlich. Mehr als zwei bis drei inhaltlose Sätze sind ja dein Standard.

Vielleicht wäre es mit einer weniger pauschalen Aussage auch ein besserer Einstieg gewesen. So muss man deine Aussage eigentlich als untauglich bewerten. Denn sie ist relativ einfach auseinander zu nehmen mit dem sehr sehr einfachen inhaltlichen Umfang.

Und das schreibe ich, obwohl ich einen Wechsel sehr begrüßen würde.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

Ballschieber007, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 07:38 (vor 11 Tagen) @ DomJay

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen


Toll, wie Du das akzeptierst.


Ich darf es also akzeptieren, aber meinen Standpunkt nicht mitteilen? Oder was so so ein dummer Kommentar ohne jegliche Begründung? Das ist ein Forum. Hab mit deine Beiträge gerade mal angesehen, da ist wirklich keine weitere Erklärung erforderlich. Mehr als zwei bis drei inhaltlose Sätze sind ja dein Standard.


Vielleicht wäre es mit einer weniger pauschalen Aussage auch ein besserer Einstieg gewesen. So muss man deine Aussage eigentlich als untauglich bewerten. Denn sie ist relativ einfach auseinander zu nehmen mit dem sehr sehr einfachen inhaltlichen Umfang.

Und das schreibe ich, obwohl ich einen Wechsel sehr begrüßen würde.

Mag ja ja sein, ändert aber nichts an der Tatsache, dass der gute Homer nur Mistkommentare von sich gibt und trotz tausender Beiträge nichts beiträgt. Man selbst versucht es wenigstens, mal mehr mal weniger gut.

Aber danke für dein Feedback, das zeigt wenigstens wie man intelligent und vernünftig und reagiert!

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

ram1966, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 08:14 (vor 11 Tagen) @ Ballschieber007

Mag ja ja sein, ändert aber nichts an der Tatsache, dass der gute Homer nur Mistkommentare von sich gibt und trotz tausender Beiträge nichts beiträgt. Man selbst versucht es wenigstens, mal mehr mal weniger gut.

Aber danke für dein Feedback, das zeigt wenigstens wie man intelligent und vernünftig und reagiert!

Dann hast du ja noch eine Menge Luft nach oben.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:47 (vor 12 Tagen) @ Ballschieber007

Ich akzeptiere ja die Meinungen von vielen hier, dass Terzic ein guter Trainer sei. Aber glaubt hier wirklich jemand dass das Mats aus Eigennutz sagt? Er macht sich um die Entwicklung unter Terzic massiv Sorgen, was meiner Meinung nach absolut verständlich ist. ET hat weder Charisma noch taktisches Verständnis. Beides beweist er kontinuierlich auf den PKs, Interviews und bei den Spielen in den letzten zwei Jahren. Ganz gravierend ist, dass ET es nicht schafft, Spieler und Jugendspieler besser zu machen. Er schafft es nicht, der Mannschaft ein Gesicht zu geben. Wofür stehen wir seit er hier ist? Selbst die Gegner haben keine Angst mehr, weil sie genau wissen, was sie erwartet. Berechenbar, das sind wir! ET ist und bleibt ein durchschnittlicher Trainer, und genau das ist es, was Mats uns mitteilen möchte. Edin wird wieder Edindinge machen, wir werden ihn wieder verfluchen und diesmal hoffen, dass wenigstens Lars im Winter die richtige Entscheidung trifft. Bleibt nur zu hoffen, dass Nuri es bis dahin noch aushält!

Wenn „Edindinge“ bedeuten, dass wir um Titel mitspielen, was wollen wir als Fans denn mehr? Ich verstehe wirklich gar nicht, dass hier einige lieber einen völlig berechenbaren Fußball sehen wollen, mit dem wir sicher 2-4. werden, im Achtelfinale der CL ausscheiden und alle paar Jahre mal nach Berlin fahren. Denn das ist das, was wir mit all den Trainern zwischen Klopp und Edin gesehen haben und wohl auch nach ihm erleben werden.

CL Finale nicht wegen sondern trotz Terzic

nico36de, Ruhrgebiet, Mittwoch, 12.06.2024, 18:02 (vor 11 Tagen) @ markus

Wenn „Edindinge“ bedeuten, dass wir um Titel mitspielen, was wollen wir als Fans denn mehr?

Auch wenn es dir egal ist: es soll Zuschauer geben, die sehen ganz gerne attraktiven Fußball. Da kann man nun wirklich selbst als größtes männliches Terzic-Groupie nicht der Meinung sein, dass es davon in den letzten beiden Jahren auch nur ansatzweise das gegeben hat, was der finanzielle Einsatz erwarten lassen sollte.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sleepy, Dienstag, 11.06.2024, 18:07 (vor 12 Tagen) @ Eisen
bearbeitet von Sleepy, Dienstag, 11.06.2024, 18:12

Ich kann mir vorstellen, dass Mats für sich beschlossen hat, dass er seine restliche verbleibende Profi-Fußballzeit, welche maximal noch 1-2 Jahre andauern wird, in einem bestimmten, für ihn sportlich spannenden und attraktiven Umfeld verbringen will. Da könnten vermutlich beispielsweise Milan oder Juve in Betracht kommen, aber halt auch der BVB, dem er sehr verbunden ist. Mats kommt aber aus einer Zeit mit dem Verein, in dem der Fußball hier noch ein ganz anderer war und eben nicht der Terzic‘sche Ergebnisfussball, der keine größere eigene Offensiv-Fußballphilosphie kennt, sondern eher die jeweilige individuelle Anpassung an die Schwächen des Gegners (die der gegnerische Trainer in der Halbzeit zumeist dann korrigiert).

Mats scheint mit dieser Art des Fußballs dann eben in der Ausführung genauso unzufrieden zu sein, wie viele von uns beim Zusehen. Und vielleicht ist es ihm mit jetzt 35 und seiner Vita auch egal, dass die Presse, auch durch sein Interview lanciert, über seine wahren Motive bei der Vertragsverlängerung berichtet und was Terzic davon denkt. So ist auch für die Fans transparent, warum er, auch für ihn schweren Herzens, den Verein verlässt. Und vielleicht spürt er eine Verantwortung für den Club, weil er der Meinung ist, dass der Verein in der Konstellation mit dem Trainer nicht auf Dauer erfolgreich sein kann und lässt das, nach vermutlich unzähligen internen Gesprächen, auch nach außen durchscheinen (was in der Vergangenheit ja schon häufiger so der Fall war).

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

herrNick, Mittwoch, 12.06.2024, 09:18 (vor 11 Tagen) @ Sleepy

Ich kann mir vorstellen, dass Mats für sich beschlossen hat, dass er seine restliche verbleibende Profi-Fußballzeit, welche maximal noch 1-2 Jahre andauern wird, in einem bestimmten, für ihn sportlich spannenden und attraktiven Umfeld verbringen will. Da könnten vermutlich beispielsweise Milan oder Juve in Betracht kommen, aber halt auch der BVB, dem er sehr verbunden ist. Mats kommt aber aus einer Zeit mit dem Verein, in dem der Fußball hier noch ein ganz anderer war und eben nicht der Terzic‘sche Ergebnisfussball, der keine größere eigene Offensiv-Fußballphilosphie kennt, sondern eher die jeweilige individuelle Anpassung an die Schwächen des Gegners (die der gegnerische Trainer in der Halbzeit zumeist dann korrigiert).

Inwiefern ist es bei Milan oder Juve sportlich spannender? Die beiden hatten dieses Jahr auch 19 bzw. 23 Punkte Rückstand. Milan hat in den letzten 20 Jahren 2 Meisterschaften gefeiert. Juve hat bis vor 5 Jahren die Liga völlig dominiert, seitdem spielen sie um einen CL Platz. Was daran jetzt der riesige Unterschied zu uns ist, sehe ich ehrlich gesagt nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 16:45 (vor 12 Tagen) @ Eisen

Ich kann das Verständnis für Hummels nicht verstehen. Jeder hat seine Aufgabe. Der Trainer gibt die Taktik vor. Und die lautete in gewissen Spielen, defensiv zu sein. Die Spieler müssen die Taktik dann umsetzen und bei einer defensiven Spielweise ist vor allem Hummels eine gefragte Figur. Er sollte sich an die eigene Nase fassen. Hinten keine Tore zuzulassen ist seine Aufgabe.

Man könnte den Eindruck gewinnen, ihm gehe es darum, sich ein wenig zu verstecken und nicht so sehr im Rampenlicht stehen zu wollen. Natürlich ist es als Abwehrspieler schöner, wenn der Ball ausschließlich im gegnerischen Strafraum ist. Nur funktioniert das gegen stärkerer Teams oft nicht. Gegen solche Gegner liegst du dann mit zwei bis drei Kontern schnell zur Halbzeitpause hinten, insbesondere da Hummels auch nicht der schnellste ist und dann vielleicht nicht mehr hinterher kommt. Sowas kurz vorm Finale rauszuhauen ist außerdem höchst illoyal und nicht so klug.

Da kannst du als Verein nur hinter dem Trainer stehen und im Zweifel Hummels für opfern.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 18:53 (vor 12 Tagen) @ markus

Naja, du kannst von den Spielern aber schlecht "Gier" auf Titel fordern und ständig verkünden, dass du Spieler mit Gewinnermentalität haben willst und gleichzeitig so defensiv spielen lassen, dass es fast an Kapitulation in diesem Bereich grenzt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:16 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Naja, du kannst von den Spielern aber schlecht "Gier" auf Titel fordern und ständig verkünden, dass du Spieler mit Gewinnermentalität haben willst und gleichzeitig so defensiv spielen lassen, dass es fast an Kapitulation in diesem Bereich grenzt.

Sehe ich nicht als unauflösbaren Widerspruch. Natürlich ist zunächst immer das Ziel, entsprechende Spieler zu verpflichten. Wenn man dann aber ab einem gewissen Punkt während der Saison sieht, dass drei Vereine deutlich besser unterwegs sind, muss man dem Rechnung tragen und nicht glauben, dass man trotzdem dagegen anstinken könnte. Der Fußball mag dann unschön und destruktiv aussehen, ist dann aber mit höherer Wahrscheinlichkeit erfolgreich als der klägliche Versuch, mithalten zu wollen und man bekommt dann auf die Mütze. Am Ende sind allein die Punkte entscheidend. Mit (vermeintlich) schönem Fußball gegen Leverkusen ist uns nicht geholfen, wenn das Spiel dann aufgrund von drei eiskalten Kontern mit 0:3 endet.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Intertanked, Berlin, Dienstag, 11.06.2024, 22:41 (vor 12 Tagen) @ markus

Naja, du kannst von den Spielern aber schlecht "Gier" auf Titel fordern und ständig verkünden, dass du Spieler mit Gewinnermentalität haben willst und gleichzeitig so defensiv spielen lassen, dass es fast an Kapitulation in diesem Bereich grenzt.


Sehe ich nicht als unauflösbaren Widerspruch. Natürlich ist zunächst immer das Ziel, entsprechende Spieler zu verpflichten. Wenn man dann aber ab einem gewissen Punkt während der Saison sieht, dass drei Vereine deutlich besser unterwegs sind, muss man dem Rechnung tragen und nicht glauben, dass man trotzdem dagegen anstinken könnte.

Ja, aber an dem Punkt hat der Verein Borussia Dortmund schon ernsthaft was falsch gemacht, wenn 3 Verein klar besser sind, und muss sich am Ende überlegen, was geändert werden muss. Muss! Here we are.

Überperformed haben übrigens zwei Vereine. Bayern hat underperformed und Leipzig hat die übliche Saison gespielt und stand am 22.Spieltag noch hinter uns.

Der Fußball mag dann unschön und destruktiv aussehen, ist dann aber mit höherer Wahrscheinlichkeit erfolgreich als der klägliche Versuch, mithalten zu wollen und man bekommt dann auf die Mütze.

In unserem Grundwettbewerb Bundesliga sind wir aber nicht erfolgreicher gewesen. 3 Niederlagen in der Hinrunde, 4 in der Rückrunde und Platz 5. Das dies kein Totalschaden ist, liegt an einer neuen UEFA Sonderregel, die eine ernsthafte Option wurde, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war. Nach der Auswärtsklatsche in Leipzig (mit dem Muster viel Ballbesitz für uns und *schwupps* kein Plan) stand die Saison komplett am Abgrund.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 21:54 (vor 12 Tagen) @ markus

Dann sollte man vielleicht mal schönen Fußball lernen, dann kommt es erst gar nicht dazu.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 23:16 (vor 12 Tagen) @ Talentförderer
bearbeitet von Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 23:19

Dann sollte man vielleicht mal schönen Fußball lernen, dann kommt es erst gar nicht dazu.

Jetzt mal ehrlich, was ist uns lieber? Fussball a la Favre und Rose oder Terzic?

Wieviel Emotionen mir der BVB unter Terzic gebracht hat (trotz oder wegen des z.T. miesen Fussballs), habe ich seit Klopp nicht erlebt. Jedes mal mit Wimpernschlag-Finale, was will man mehr als Fan? In guten wie in schlechten Zeiten oder? Die Entwicklung geht bei uns in die richtige Richtung, wir leben jedenfalls.

Es geht ja speziell bei uns nicht nur um technischen Fussball, sondern um mehr.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Smeller, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 20:05 (vor 12 Tagen) @ markus

Gegen die drei Vereine, okay, kannste verlieren, wenn die besser sind, aber es ist ja nicht so, dass wir die anderen 14 Vereine an die Wand gespielt hätten.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:36 (vor 12 Tagen) @ Smeller

Gegen die drei Vereine, okay, kannste verlieren, wenn die besser sind, aber es ist ja nicht so, dass wir die anderen 14 Vereine an die Wand gespielt hätten.

Ist es denn realistisch, alle anderen Vereine an die Wand zu spielen? Nicht einmal Bayern München dominiert alle Vereine unterhalb ihres Budgets. Sieben bis zehn Spiele gewinnt Bayern München regelmäßig nicht. Wir liegen mit deutlich kleinerem Budget eher bei elf bis 14 Spiele. Und dann sind da natürlich auch vermeintliche Gurkentruppen drunter. Das war immer so und das wird realistisch betrachtet auch immer so bleiben.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Smeller, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 19:37 (vor 11 Tagen) @ markus

Ich finde schon, dass man zumindest immer die Befürchtnis als Gegner haben sollte, dass es heute 5 Stück geben kann. Aber das hatte diese Saison kaum ein Gegner von uns. Da hat man sich eher Punkte ausgemalt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 19:30 (vor 12 Tagen) @ markus

Es geht nicht um "schönes" Spiel, sondern um aktives Spiel. Es ist auch mental nicht einfach, plötzlich ganz tief zu stehen, den Gegner immer wieder angreifen zu lassen und auf ganz seltene Konter zu lauern. Natürlich können einige Mannschaften das. Aber die haben das geübt und sind darauf vorbereitet.

Vermutlich hat es auch deshalb in der CL besser geklappt mit einem Ansatz, der stark auf defensive Stabilität ausgerichtet war. Gegen Atletico und PSG fällt einem das leichter, diesen Ansatz zu akzeptieren, als gegen Teams, die man sonst immer deutlich hinter sich gelassen hat.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 20:07 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Es geht nicht um "schönes" Spiel, sondern um aktives Spiel. Es ist auch mental nicht einfach, plötzlich ganz tief zu stehen, den Gegner immer wieder angreifen zu lassen und auf ganz seltene Konter zu lauern. Natürlich können einige Mannschaften das. Aber die haben das geübt und sind darauf vorbereitet.

Vermutlich hat es auch deshalb in der CL besser geklappt mit einem Ansatz, der stark auf defensive Stabilität ausgerichtet war. Gegen Atletico und PSG fällt einem das leichter, diesen Ansatz zu akzeptieren, als gegen Teams, die man sonst immer deutlich hinter sich gelassen hat.

Man kann es an der Gegentor-Anzahl nicht unbedingt ablesen, aber defensiv hat sich einiges verbessert, vor allem die Konzentration und "unforced errors" wurden erheblich verbessert. Wieviel Jahre haben wir uns aufgeregt, dass die Spieler nicht wollen, nicht kämpfen und einfach lustlos agieren?

Jetzt ist (für mich) wieder Mentalität, Konzentration und Gier bei den Spielern vorhanden, das ist schon ein Verdienst von Terzic, wir haben den Fussball, den wir uns Jahre lange gewünscht haben. Nun ist dieses Fundament gelegt, jetzt sollte man in der kommenden Saison weiter an den Feinheiten, sprich offensiv-und spielbestimmenden Fussball arbeiten, diese Entwicklung traue ich Terzic zu und die Chance sollte er bekommen.

Und wie gesagt, nicht zu vergessen ist, dass wir trotz des z.T. miserablen Balls unter ihm jede Saison hautnah um einen Titel mitgespielt haben. Irgendwas muss er können, sonst wäre es nicht soweit gekommen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Smeller, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 20:12 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler

Jetzt ist (für mich) wieder Mentalität, Konzentration und Gier bei den Spielern vorhanden, das ist schon ein Verdienst von Terzic, wir haben den Fussball, den wir uns Jahre lange gewünscht haben. Nun ist dieses Fundament gelegt, jetzt sollte man in der kommenden Saison weiter an den Feinheiten, sprich offensiv-und spielbestimmenden Fussball arbeiten, diese Entwicklung traue ich Terzic zu und die Chance sollte er bekommen.

Dieses "Fundament" hat man doch auch schon die Saison davor in der Rückrunde gelegt, die um einiges besser war als die Rückrunde dieser Saison. Was macht dich so sicher, dass das diesmal wirklich fruchtet?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 20:22 (vor 12 Tagen) @ Smeller

Jetzt ist (für mich) wieder Mentalität, Konzentration und Gier bei den Spielern vorhanden, das ist schon ein Verdienst von Terzic, wir haben den Fussball, den wir uns Jahre lange gewünscht haben. Nun ist dieses Fundament gelegt, jetzt sollte man in der kommenden Saison weiter an den Feinheiten, sprich offensiv-und spielbestimmenden Fussball arbeiten, diese Entwicklung traue ich Terzic zu und die Chance sollte er bekommen.


Dieses "Fundament" hat man doch auch schon die Saison davor in der Rückrunde gelegt, die um einiges besser war als die Rückrunde dieser Saison. Was macht dich so sicher, dass das diesmal wirklich fruchtet?

Mich macht gar nichts sicher, ich würde ihm nur die Chance dazu geben diesen nächsten Schritt gehen zu können. Auch wenn ich während der Saison anders gedacht habe und mir auch einen neuen Trainer "gewünscht" habe zwischendurch, so muss ich feststellen, dass der Weg nicht so verkehrt ist und weiter gegangen werden sollte. Besser als jetzt jemanden Neuen von der "Rampe" zu holen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:45 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Es geht nicht um "schönes" Spiel, sondern um aktives Spiel. Es ist auch mental nicht einfach, plötzlich ganz tief zu stehen, den Gegner immer wieder angreifen zu lassen und auf ganz seltene Konter zu lauern. Natürlich können einige Mannschaften das. Aber die haben das geübt und sind darauf vorbereitet.

Vermutlich hat es auch deshalb in der CL besser geklappt mit einem Ansatz, der stark auf defensive Stabilität ausgerichtet war. Gegen Atletico und PSG fällt einem das leichter, diesen Ansatz zu akzeptieren, als gegen Teams, die man sonst immer deutlich hinter sich gelassen hat.

Das spricht dann aber für und nicht gegen Terzic, wenn er aktuelle Gegebenheiten mit einbezieht und sich nicht darauf verlässt, was in den Jahren davor war.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 19:51 (vor 12 Tagen) @ markus

Häh? Die Mannschaft ist in die Saison gegangen mit dem formulierten Ziel, um die Meisterschaft mitzuspielen.

Und dann sagt man ihr, dass sie gegen einen Gegner, der letzte Saison noch gegen den Abstieg gespielt hat, absoluten Underdogfußball spielen soll. Nein, das ist nicht einfach und in dieser Hinsicht kann ich das, was Hummels dazu gesagt hat, absolut nachvollziehen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:58 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Häh? Die Mannschaft ist in die Saison gegangen mit dem formulierten Ziel, um die Meisterschaft mitzuspielen.

Watzke hat bereits am 6.(?) Spieltag zurückgerudert und gemeint, dass man Ende wieder da landen wird, wo man immer landet. Auch auf der Mitgliederversammlung und der Aktionärsversammlung hat er recht klar angemahnt, dass wir realistisch bleiben müssen. Also nix mit um Meisterschaft mitspielen.

Und dann sagt man ihr, dass sie gegen einen Gegner, der letzte Saison noch gegen den Abstieg gespielt hat, absoluten Underdogfußball spielen soll. Nein, das ist nicht einfach und in dieser Hinsicht kann ich das, was Hummels dazu gesagt hat, absolut nachvollziehen.

Neue Gegebenheiten. Man kann doch nicht die aktuelle Überperformance einfach ignorieren und so tun, als spielten sie weiterhin so schlecht wie in der Vorsaison.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 20:04 (vor 12 Tagen) @ markus

Es ist völlig egal, was Watzke da erzählt. Das war die Erwartungshaltung, mit der die Spieler in die Saison gestartet sind.

Das sind alles Nationalspieler. Einige hatten schon Titel gewonnen, andere sind mit diesem Ziel zum BVB gewechselt. Um da hin zu kommen, brauchten die Spieler auch die Überzeugung, besser als die anderen zu sein.

Das ändern ein paar Worte von Watzke auf einer Aktionärsversammlung gar nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:24 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Es ist völlig egal, was Watzke da erzählt. Das war die Erwartungshaltung, mit der die Spieler in die Saison gestartet sind.

Das sind alles Nationalspieler. Einige hatten schon Titel gewonnen, andere sind mit diesem Ziel zum BVB gewechselt. Um da hin zu kommen, brauchten die Spieler auch die Überzeugung, besser als die anderen zu sein.

Das ändern ein paar Worte von Watzke auf einer Aktionärsversammlung gar nicht.

Ich finde die Worte des Geschäftsführers sogar sehr relevant. Für einen Verein wie den BVB ist es sehr wichtig, realistisch zu bleiben. An unrealistischen Erwartungshaltungen sind schon einige zugrunde gegangen (HSV, GE).

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 20:45 (vor 12 Tagen) @ markus
bearbeitet von Sascha, Dienstag, 11.06.2024, 20:53

Das ist eine ganz andere Ebene. Sport ist zu einem sehr großen Teil Kopfsache. Da kann Watzke nicht "per Dekret" das Mindset ändern.

Zur Klarstellung: Es geht hier rein um die Spieler. Um ihre Erwartungshaltungen und ihr Selbstverständnis.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:57 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Das ist eine ganz andere Ebene. Sport ist zu einem sehr großen Teil Kopfsache. Da kann Watzke nicht "per Dekret" das Mindset ändern.

Gerade weil es Kopfsache ist, sind mahnende und realistische Worte an die Öffentlichkeit absolut sinnvoll, um den medialen Gegenwind zu entkräften und den Zusammenhalt zu stärken.

Und sind wir doch mal ehrlich: Mir war direkt mit Schlusspfiff gegen Mainz klar, dass dies wahrscheinlich eine für viele Jahre einmalige Chance war. Spätestens aber nach den Transfers war mir klar, dass es nicht so einfach werden wird. Da kann Edin erzählen was er will, es ist halt einfach nicht realistisch gewesen (etwas anderes als ein aufmunterndes „jetzt erst recht“ hätte damals auch niemand hören wollen).

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

CF, Mittwoch, 12.06.2024, 08:30 (vor 11 Tagen) @ markus

Das ist eine ganz andere Ebene. Sport ist zu einem sehr großen Teil Kopfsache. Da kann Watzke nicht "per Dekret" das Mindset ändern.


Gerade weil es Kopfsache ist, sind mahnende und realistische Worte an die Öffentlichkeit absolut sinnvoll, um den medialen Gegenwind zu entkräften und den Zusammenhalt zu stärken.

Und sind wir doch mal ehrlich: Mir war direkt mit Schlusspfiff gegen Mainz klar, dass dies wahrscheinlich eine für viele Jahre einmalige Chance war. Spätestens aber nach den Transfers war mir klar, dass es nicht so einfach werden wird. Da kann Edin erzählen was er will, es ist halt einfach nicht realistisch gewesen (etwas anderes als ein aufmunterndes „jetzt erst recht“ hätte damals auch niemand hören wollen).

Das ist Unsinn. Viele haben geunkt, dass die Bayern unter TT mit dem schmalen Kader möglicherweise Probleme bekommen könnten. Das war Konsens in den Medien. Und so ist es ja auch gekommen. 72 Punkte sind für Bayern eine desaströse Saison. Da hätten wir nicht einmal überperformen müssen, um das zu erreichen. Stattdessen spielen wir eine unvorhersehbar furchtbare Bundesliga-Saison - mit Ansage! Und Terzic trägt einen enormen Anteil dazu bei.
Dass darüber hinaus Leverkusen derart überperformt, war ja nicht abzusehen, ändert aber nichts an den Umständen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 21:03 (vor 12 Tagen) @ markus

So kannst du als Sportler aber einfach nicht denken. Ein "das war die einzige Chance für die nächsten Jahre" geht da einfach nicht.

Alles was du anführst, sind rationale Gedanken und Ansätze für das Umfeld.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 21:19 (vor 12 Tagen) @ Sascha

So kannst du als Sportler aber einfach nicht denken. Ein "das war die einzige Chance für die nächsten Jahre" geht da einfach nicht.

Alles was du anführst, sind rationale Gedanken und Ansätze für das Umfeld.

Mag sein. Nur bin ich als Fan Teil des Umfelds. Deshalb rege ich mich darüber auch nicht auf und kann nicht nachvollziehen, dass es Fans gibt, die am 7., 8., 9. … 25. Spieltag das Thema Meisterschaft noch immer nicht abgehakt zu haben scheinen. Das würde meinem Gemüt gar nicht guttun, daran emotional festzuhalten, wenn es rational eigentlich aussichtslos ist.

Und ob wir nun zum drölften mal Vizemeister werden oder mit einem schlechteren Platz ist die Champions League erreichen, ist im Ergebnis halt das gleiche. Gravierender wäre ein Platz unterhalb der Champions League Plätze gewesen. Da freue ich mich lieber über den außergewöhnlich großen Erfolg in der Champions League.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 21:29 (vor 12 Tagen) @ markus

Um zu zeigen, was ich meine eine Analogie aus meinem Amateurlaufen:

Zur Wettkampfvorbereitung gehören lange, langsamer Läufe. Eine Minute, oder sogar anderthalb langsamer pro Kilometer als man eigentlich läuft. Langsam laufen, ist doch total einfach, oder?

Nein, ist es nicht. Ich finde das für mich sogar sehr schwer. Du guckst auf die Uhr und siehst da Zeiten stehen, die eigentlich ganz richtig sind, sich aber falsch anfühlen. Man läuft und bremst sich bewusst. Das ist sehr schwer uns auch unbefriedigend. Obwohl man das bewusst macht und Teil eines Plans ist.

Ich kann mir vorstellen, dass es für die Kicker dann auch enorm schwer und auch unbefriedigend ist, sich auf einmal hinten rein zu stellen, den Gegner auf sich zukommen zu lassen und sehr passiv zu sein, wenn das Selbstverständnis eigentlich ein ganz anderes ist und man an sich eigentlich den Anspruch hat, das Spiel selber zu bestimmen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

istar, Mittwoch, 12.06.2024, 08:55 (vor 11 Tagen) @ Sascha

Um zu zeigen, was ich meine eine Analogie aus meinem Amateurlaufen:

Zur Wettkampfvorbereitung gehören lange, langsamer Läufe. Eine Minute, oder sogar anderthalb langsamer pro Kilometer als man eigentlich läuft. Langsam laufen, ist doch total einfach, oder?

Nein, ist es nicht. Ich finde das für mich sogar sehr schwer. Du guckst auf die Uhr und siehst da Zeiten stehen, die eigentlich ganz richtig sind, sich aber falsch anfühlen. Man läuft und bremst sich bewusst. Das ist sehr schwer uns auch unbefriedigend. Obwohl man das bewusst macht und Teil eines Plans ist.

Ich kann mir vorstellen, dass es für die Kicker dann auch enorm schwer und auch unbefriedigend ist, sich auf einmal hinten rein zu stellen, den Gegner auf sich zukommen zu lassen und sehr passiv zu sein, wenn das Selbstverständnis eigentlich ein ganz anderes ist und man an sich eigentlich den Anspruch hat, das Spiel selber zu bestimmen.

Ich frage mich ernsthaft, wie man sich an diesem einen Spiel aus der Hinrunde(!) so hochziehen kann.
Wir haben dieses Spiel nichtmal verloren. Warum Hummels das nochmal ausgräbt, kann ich mir nur mit persönlichen Motiven erklären. Vielleicht möchte er einfach einen besseren Abgang haben als damals.
Er hätte auch was zum ersten Sieg in München seit zehn Jahren sagen können oder zum Rückspiel Leverkusen.
Oder zum deutlich besseren Auftreten in der Rückrunde insgesamt.
Und wenn er sich da was rauspickt, dann hätte er auch das Pokalspiel gegen Stuttgart nehmen können.
Das ist das einzige Spiel, wo ich auch jetzt noch im Nachhinein die defensive Ausrichtung kritisieren würde.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Mittwoch, 12.06.2024, 09:03 (vor 11 Tagen) @ istar
bearbeitet von Gargamel09, Mittwoch, 12.06.2024, 09:07

Ich frage mich ernsthaft, wie man sich an diesem einen Spiel aus der Hinrunde(!) so hochziehen kann.
Wir haben dieses Spiel nichtmal verloren. Warum Hummels das nochmal ausgräbt, kann ich mir nur mit persönlichen Motiven erklären. Vielleicht möchte er einfach einen besseren Abgang haben als damals.

Hummels: "Ich habe mich in meiner Ehre gekränkt gefühlt, so in diesem Trikot auf dem Platz zu stehen. So unterwürfig, so fußballerisch unterlegen." Gegen den VfB und auch in Leverkusen habe sich der BVB "mit elf Mann am Sechzehner" barrikadiert.

Es waren 3 Spiele, 2 x Stuttgart und 1 x Leverkusen.

Er hätte auch was zum ersten Sieg in München seit zehn Jahren sagen können oder zum Rückspiel Leverkusen. Oder zum deutlich besseren Auftreten in der Rückrunde insgesamt.

Er bezieht sich auf die Hinrunde, die Verbesserung in der Rückrunde macht er doch an Sahin/Bender fest.

In der Rückrunde habe sich das Spiel der Dortmunder dann verbessert. Hier hob Hummels explizit die im Winter geholten Co-Trainer hervor: "Das liegt auch an den Co-Trainern Nuri Sahin und Sven Bender, die dann kamen."

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

DomJay, Köln, Mittwoch, 12.06.2024, 09:06 (vor 11 Tagen) @ Gargamel09

Ich frage mich ernsthaft, wie man sich an diesem einen Spiel aus der Hinrunde(!) so hochziehen kann.
Wir haben dieses Spiel nichtmal verloren. Warum Hummels das nochmal ausgräbt, kann ich mir nur mit persönlichen Motiven erklären. Vielleicht möchte er einfach einen besseren Abgang haben als damals.

Es waren 3 Spiele, 2 x Stuttgart und 1 x Leverkusen.

"Ich habe mich in meiner Ehre gekränkt gefühlt, so in diesem Trikot auf dem Platz zu stehen. So unterwürfig, so fußballerisch unterlegen." Gegen den VfB und auch in Leverkusen habe sich der BVB "mit elf Mann am Sechzehner" barrikadiert.

Er hätte auch was zum ersten Sieg in München seit zehn Jahren sagen können oder zum Rückspiel Leverkusen.
Oder zum deutlich besseren Auftreten in der Rückrunde insgesamt.

Es bezieht sich auf die Hinrunde, die Verbesserung in der Rückrunde macht er doch an Sahin/Bender fest.

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Mittwoch, 12.06.2024, 09:11 (vor 11 Tagen) @ DomJay

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.

Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

istar, Mittwoch, 12.06.2024, 09:19 (vor 11 Tagen) @ Gargamel09

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison

Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 10:03 (vor 11 Tagen) @ istar

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison


Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.

Es ging um Hummels Interview und da hat er sich eben auf diese drei Spiele bezogen.

Sich als Antwort auf mögliche Beweggründe dafür auf ein Spiel in München aus der Rückrunde zu beziehen, erschienene mir irgendwie...dämlich.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

istar, Mittwoch, 12.06.2024, 10:18 (vor 11 Tagen) @ Sascha

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison


Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.


Es ging um Hummels Interview und da hat er sich eben auf diese drei Spiele bezogen.

Sich als Antwort auf mögliche Beweggründe dafür auf ein Spiel in München aus der Rückrunde zu beziehen, erschienene mir irgendwie...dämlich.

Aber ein oder zwei Spiele aus der Hinrunde zu nehmen ist nicht dämlich? Wegen Ehre und so?
Sorry, aber dieses Interview vor dem Finale zu machen war dämlich und jetzt zu lancieren, er würde bleiben, wenn Terzic geht, ist schlau, aber eher für ihn und die Bewertung seines Abgangs, mehr aber nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 10:45 (vor 11 Tagen) @ istar

Ich habe nirgends gesagt, dass dieses Interview richtig war und Hummels für mich der Held und Terzic der Bösewicht ist.

In der Sache an sich, kann ich Hummels verstehen. Dass er das zu diesem Zeitpunkt über die Öffentlichkeit austrägt, für mich aber ein Grund, der absolut gegen eine weitere Verlängerung des Vertrags spricht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Mittwoch, 12.06.2024, 10:29 (vor 11 Tagen) @ istar

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison


Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.


Es ging um Hummels Interview und da hat er sich eben auf diese drei Spiele bezogen.

Sich als Antwort auf mögliche Beweggründe dafür auf ein Spiel in München aus der Rückrunde zu beziehen, erschienene mir irgendwie...dämlich.


Aber ein oder zwei Spiele aus der Hinrunde zu nehmen ist nicht dämlich? Wegen Ehre und so?
Sorry, aber dieses Interview vor dem Finale zu machen war dämlich und jetzt zu lancieren, er würde bleiben, wenn Terzic geht, ist schlau, aber eher für ihn und die Bewertung seines Abgangs, mehr aber nicht.

So sehe ich das auch. Der Move von ihm kurz vorm Finale war ziemlich illoyal. So ein Stinkstiefel kann auch schnell Punkte kosten, wenn die Stimmung ins Team gelangt und sich zwei Lager bilden.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

CF, Mittwoch, 12.06.2024, 12:55 (vor 11 Tagen) @ markus

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison


Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.


Es ging um Hummels Interview und da hat er sich eben auf diese drei Spiele bezogen.

Sich als Antwort auf mögliche Beweggründe dafür auf ein Spiel in München aus der Rückrunde zu beziehen, erschienene mir irgendwie...dämlich.


Aber ein oder zwei Spiele aus der Hinrunde zu nehmen ist nicht dämlich? Wegen Ehre und so?
Sorry, aber dieses Interview vor dem Finale zu machen war dämlich und jetzt zu lancieren, er würde bleiben, wenn Terzic geht, ist schlau, aber eher für ihn und die Bewertung seines Abgangs, mehr aber nicht.


So sehe ich das auch. Der Move von ihm kurz vorm Finale war ziemlich illoyal. So ein Stinkstiefel kann auch schnell Punkte kosten, wenn die Stimmung ins Team gelangt und sich zwei Lager bilden.

Hat es aber nicht wie das Finale gezeigt hat. Mit ein wenig mehr Glück geht der BVB in Führung und zumindest bis zur Pause ging der Matchplan auf. Das belegt für mich, dass es für Hummels Aussagen durchaus eine breite Zustimmung im Kader gibt und sich die Spieler davon nicht haben ablenken lassen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Mittwoch, 12.06.2024, 10:43 (vor 11 Tagen) @ markus

Das waren auch furchtbare Spiele die dem BVB in der Wahrnehmung sicher auch einen Schlag versetzt haben. Ich hoffe wir müssen sowas nie wieder mit ansehen.


Ich fand die Spiele in Stuttgart (auch) deutlich schlimmer, weil man sich da wirklich, speziell im 1. Spiel, nicht gewehrt sondern nur reagiert hat. Da wäre mir ein offener Schlagabtausch lieber gewesen, der wäre u.U. genauso ausgegangen, aber lieber 2:4 zu verlieren, aber mitgespielt zu haben, als so aufzutreten, wie ein Kaninchen vor der Schlange - gegen den VfB, der damals auch noch nicht so weit war, wie zum Ende der Saison


Ja, ist aber Schnee von gestern. Aber okay, der Borusse an und für sich zieht sich ja gerne jahrelang an sowas hoch.


Es ging um Hummels Interview und da hat er sich eben auf diese drei Spiele bezogen.

Sich als Antwort auf mögliche Beweggründe dafür auf ein Spiel in München aus der Rückrunde zu beziehen, erschienene mir irgendwie...dämlich.


Aber ein oder zwei Spiele aus der Hinrunde zu nehmen ist nicht dämlich? Wegen Ehre und so?
Sorry, aber dieses Interview vor dem Finale zu machen war dämlich und jetzt zu lancieren, er würde bleiben, wenn Terzic geht, ist schlau, aber eher für ihn und die Bewertung seines Abgangs, mehr aber nicht.


So sehe ich das auch. Der Move von ihm kurz vorm Finale war ziemlich illoyal. So ein Stinkstiefel kann auch schnell Punkte kosten, wenn die Stimmung ins Team gelangt und sich zwei Lager bilden.

Kein Widerspruch meinerseits. War ein No-Go. Hätte er diese Kritik aber intern nach den Spielen gegenüber Terzic geäußert, hätte ich das in der Sache nachvollziehen können. Weil ich ihm glaube, dass diese Spielweise für die Spieler vom Kopf her viel schwerer zu spielen und zu akzeptieren war, als man denkt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Blarry, Essen, Mittwoch, 12.06.2024, 11:10 (vor 11 Tagen) @ Sascha

Kein Widerspruch meinerseits. War ein No-Go. Hätte er diese Kritik aber intern nach den Spielen gegenüber Terzic geäußert, hätte ich das in der Sache nachvollziehen können.

Ich würde das gar nicht mal so sehr in den Konjuntiv setzen. Es muss schon viel zusammenkommen, dass man als Spieler mit solchen Aussagen an die Öffentlichkeit geht; selbst als ein Mats Hummels, auf den Mikrofone und Kameras wie Katzenminze wirken. Frage mich eher, wie oft und wie viel Mats in den Filmsessions nach den Spielen auf eine effektivere Spielweise hingewiesen haben muss, und wie of seine Eingaben mit Ignoranz und mehr vom Gleichen abgewimmelt wurden. Da muss sich ordentlich was angestaut haben, und die Reduktion nur auf das Stuttgartspiel nehme ich Mats nicht ab. Einzelergebnisse und -erlebnisse trägt man nicht so lange als Trauma mit sich.

Weil ich ihm glaube, dass diese Spielweise für die Spieler vom Kopf her viel schwerer zu spielen und zu akzeptieren war, als man denkt.

Jupp. Die sind alle nicht nach Dortmund gekommen, um wie Kaninchen vor Schlangen zu spielen. Der Verein hat den Spielern gegenüber eine Verantwortung, die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Teilnahme an den Wettbewerben zu sorgen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Candamir85, Siegen, Dienstag, 11.06.2024, 19:25 (vor 12 Tagen) @ markus

Naja, du kannst von den Spielern aber schlecht "Gier" auf Titel fordern und ständig verkünden, dass du Spieler mit Gewinnermentalität haben willst und gleichzeitig so defensiv spielen lassen, dass es fast an Kapitulation in diesem Bereich grenzt.


Sehe ich nicht als unauflösbaren Widerspruch. Natürlich ist zunächst immer das Ziel, entsprechende Spieler zu verpflichten. Wenn man dann aber ab einem gewissen Punkt während der Saison sieht, dass drei Vereine deutlich besser unterwegs sind, muss man dem Rechnung tragen und nicht glauben, dass man trotzdem dagegen anstinken könnte. Der Fußball mag dann unschön und destruktiv aussehen, ist dann aber mit höherer Wahrscheinlichkeit erfolgreich als der klägliche Versuch, mithalten zu wollen und man bekommt dann auf die Mütze. Am Ende sind allein die Punkte entscheidend. Mit (vermeintlich) schönem Fußball gegen Leverkusen ist uns nicht geholfen, wenn das Spiel dann aufgrund von drei eiskalten Kontern mit 0:3 endet.

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 19:34 (vor 12 Tagen) @ Candamir85

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Andy09, Dienstag, 11.06.2024, 20:13 (vor 12 Tagen) @ BloodsuckingZombie

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?

Der Trainer ist für Taktik und Fitness mit verantwortlich.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 20:25 (vor 12 Tagen) @ Andy09

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?


Der Trainer ist für Taktik und Fitness mit verantwortlich.

Hmmm... genau das schrieb ich. Und deswegen sind Fitness und mangelnde spielerische Klasse auch keine Ausrede für den Ansatz gegen den VFB.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Candamir85, Siegen, Dienstag, 11.06.2024, 19:41 (vor 12 Tagen) @ BloodsuckingZombie

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?

Die Gründe kann man sicher dem Trainer anlasten und ich war sehr überrascht, dass es im Winter nicht zu einer Trennung gekommen ist.

Doch hier ging es ja um die These von Hummels, dass man in besagten Spielen einen peinlichen Ansatz gewählt habe, zu der die Gegenthese lautet, dass in der damaligen Situation Favoritenfußball zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

Persönlich fand ich die Rückrunde in fußballerischer Sicht erkennbar besser als die Hinrunde und bin froh, dass ich die Entscheidung über Weitermachen mit bzw. Trennen von Terzic nicht treffen muss. Aktuell würde ich sagen: Wenn wir jetzt den Trainer schmeißen, unter welchen Bedingungen wollen wir denn dann mal einen über mehrere Jahre halten?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Mittwoch, 12.06.2024, 13:03 (vor 11 Tagen) @ Candamir85

Persönlich fand ich die Rückrunde in fußballerischer Sicht erkennbar besser als die Hinrunde und bin froh, dass ich die Entscheidung über Weitermachen mit bzw. Trennen von Terzic nicht treffen muss. Aktuell würde ich sagen: Wenn wir jetzt den Trainer schmeißen, unter welchen Bedingungen wollen wir denn dann mal einen über mehrere Jahre halten?

Unter der Bedingung, dass der Trainer eine klare Spielphilosophie und Taktik hat, die bestmöglich auf das spielerische Material angepasst sind.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 19:44 (vor 12 Tagen) @ Candamir85

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?


Die Gründe kann man sicher dem Trainer anlasten und ich war sehr überrascht, dass es im Winter nicht zu einer Trennung gekommen ist.

Doch hier ging es ja um die These von Hummels, dass man in besagten Spielen einen peinlichen Ansatz gewählt habe, zu der die Gegenthese lautet, dass in der damaligen Situation Favoritenfußball zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

In der speziellen Situation kann man das so sehen. Aufs größere Bild gesehen ist der Trainer halt derjenige, der dafür verantwortlich ist, dass wir spielerisch nicht mithalten konnten. Also quasi gezwungen waren, diesen "peinlichen" Ansatz zu wählen. Und natürlich kann Hummels das Terzic anlasten. Wem sonst?
Ich halte die Differenzierung hier für sinnlos. Für beides ist Terzic verantwortlich. Es macht keinen Sinn, ein Versagen durch ein anderes zu entschuldigen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:51 (vor 12 Tagen) @ BloodsuckingZombie

So ist es. Übrigens waren wir in dieser Phase nicht nur spielerisch verunsichert, sondern auch körperlich recht desolat unterwegs. Damit galt es in dieser Phase umzugehen. Mit dem defensiven Ansatz hat man in Leverkusen immerhin glücklich einen Punkt geholt, mehr war damals nicht drin.

Da drehen wir uns dann aber im Kreis. Wer, wenn nicht der Trainer, ist den Hauptverantwortlicher, wenn wir "spielerisch verunsichert und körperlich recht desolat unterwegs" sind?


Die Gründe kann man sicher dem Trainer anlasten und ich war sehr überrascht, dass es im Winter nicht zu einer Trennung gekommen ist.

Doch hier ging es ja um die These von Hummels, dass man in besagten Spielen einen peinlichen Ansatz gewählt habe, zu der die Gegenthese lautet, dass in der damaligen Situation Favoritenfußball zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

In der speziellen Situation kann man das so sehen. Aufs größere Bild gesehen ist der Trainer halt derjenige, der dafür verantwortlich ist, dass wir spielerisch nicht mithalten konnten. Also quasi gezwungen waren, diesen "peinlichen" Ansatz zu wählen. Und natürlich kann Hummels das Terzic anlasten. Wem sonst?
Ich halte die Differenzierung hier für sinnlos. Für beides ist Terzic verantwortlich. Es macht keinen Sinn, ein Versagen durch ein anderes zu entschuldigen.

Terzic hat nur Einfluss auf die eigene Mannschaft. Die außergewöhnliche Überperformance von Stuttgart und Leverkusen ist unabhängig von ihm und kann nicht einfach ausgeblendet werden.

Und in Sachen Unruhe gibt es halt auch externe Einflüsse. Wenn die Medien draufhauen und irgendwelche User auf Twitter und in Foren fleißig draufhauen, wird es eher schwieriger. Dagegen ist nicht einmal Bayern München gewappnet.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 20:23 (vor 12 Tagen) @ markus

Terzic hat nur Einfluss auf die eigene Mannschaft.

M'kay. Ist klar. Und der Einfluss war mMn. nicht gut.

Die außergewöhnliche Überperformance von Stuttgart und Leverkusen ist unabhängig von ihm und kann nicht einfach ausgeblendet werden.

Natürlich nicht. Aber es darf schon die Frage erlaubt sein, warum Leverkusen und gerade Stuttgart mit teils deutlich geringerem Etat deutlich besseren Fußball spielen.


Und in Sachen Unruhe gibt es halt auch externe Einflüsse. Wenn die Medien draufhauen und irgendwelche User auf Twitter und in Foren fleißig draufhauen, wird es eher schwieriger. Dagegen ist nicht einmal Bayern München gewappnet.

Ok, hier bin ich ehrlich raus. Verstehe ich nicht. Wir haben also nur bescheidenen Fußball in der Liga gespielt und einen enttäuschenden 5. Platz belegt wegen... Twitter? Hä?
Der Argumentation werde ich dann einfach mal nicht folgen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:28 (vor 12 Tagen) @ BloodsuckingZombie

Terzic hat nur Einfluss auf die eigene Mannschaft.

M'kay. Ist klar. Und der Einfluss war mMn. nicht gut.

Die außergewöhnliche Überperformance von Stuttgart und Leverkusen ist unabhängig von ihm und kann nicht einfach ausgeblendet werden.

Natürlich nicht. Aber es darf schon die Frage erlaubt sein, warum Leverkusen und gerade Stuttgart mit teils deutlich geringerem Etat deutlich besseren Fußball spielen.


Und in Sachen Unruhe gibt es halt auch externe Einflüsse. Wenn die Medien draufhauen und irgendwelche User auf Twitter und in Foren fleißig draufhauen, wird es eher schwieriger. Dagegen ist nicht einmal Bayern München gewappnet.

Ok, hier bin ich ehrlich raus. Verstehe ich nicht. Wir haben also nur bescheidenen Fußball in der Liga gespielt und einen enttäuschenden 5. Platz belegt wegen... Twitter? Hä?
Der Argumentation werde ich dann einfach mal nicht folgen.

Das steht da nicht. Dieses hinzudichten von Informationen ist wirklich nervig. Ich bezog mich auf die Aussage weiter oben, dass es Unruhe im Verein gab.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 20:32 (vor 12 Tagen) @ markus

Ok, hier bin ich ehrlich raus. Verstehe ich nicht. Wir haben also nur bescheidenen Fußball in der Liga gespielt und einen enttäuschenden 5. Platz belegt wegen... Twitter? Hä?
Der Argumentation werde ich dann einfach mal nicht folgen.


Das steht da nicht. Dieses hinzudichten von Informationen ist wirklich nervig. Ich bezog mich auf die Aussage weiter oben, dass es Unruhe im Verein gab.

Bisschen weniger Schaum vorm Mund, sieht nach Tollwut aus. Ich habe explizit geschrieben, dass ich die Aussage und den Bezug nicht verstehe. Und dann eine Frage gestellt. Ich habe deine Aussage also falsch verstanden, ok. Dann klär mich doch bitte auf, was du meinst.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 20:15 (vor 12 Tagen) @ markus

Terzic hat nur Einfluss auf die eigene Mannschaft. Die außergewöhnliche Überperformance von Stuttgart und Leverkusen ist unabhängig von ihm und kann nicht einfach ausgeblendet werden.

Und in Sachen Unruhe gibt es halt auch externe Einflüsse. Wenn die Medien draufhauen und irgendwelche User auf Twitter und in Foren fleißig draufhauen, wird es eher schwieriger. Dagegen ist nicht einmal Bayern München gewappnet.

That's Business, dafür werden die auch ordentlich entschädigt.
Wenn es läuft, regt sich auch keiner über die externen Komplimente auf, dann ist alles toll und man sonnt sich im Erfolg.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Smeller, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 20:07 (vor 12 Tagen) @ markus

Und trotzdem haben wir jetzt die 2. schwache Hinrunde hintereinander gespielt. Die Chancen stehen gut, dass wir nächste Saison den Hattrick machen, weil auch in der Fast-Meistersaison haben wir uns in der Rückrunde verbessert und dann war davon mal gar nix in der Hinrunde der nächsten Saison zu sehen.

Allerdings finde ich es lächerlich zu sagen, dass dieses Forum wirklich Einfluss auf die Arbeit von Terzic hat.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Eisen, DO, Dienstag, 11.06.2024, 17:48 (vor 12 Tagen) @ markus

Die Herangehensweise von Terzic in den besagten Spielen gegen Stuttgart und Leverkusen war, ist und bleibt unverständlich und schlecht, dem BVB und seinem Selbstverständnis unwürdig.

Hummels ist ein intelligenter Mensch und Fussballer mit einer starken Persönlichkeit. Er wird wissen, welchen Fussball er gern spielt, welcher Fussball erfolgreich ist, welcher beim BVB gern gesehen wird und er kann mit Sicherheit auch einschätzen, ob Edin Terzic in Kombination aus Taktik, Training, Ansprache etc. ein guter Trainer ist.

Offenbar findet er das nciht, ich auch nicht und viele andere auch nicht. Übrigens war er mit seiner Kritik nach dem Stuttgart-Spiel ja nicht allein, es gab auch Unmutsbekundungen von Niclas Füllkrug, die wurden damals nur heruntergespielt, angeblich falsch verstanden.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

huerde, Dienstag, 11.06.2024, 14:01 (vor 12 Tagen) @ Eisen

Was mich irritiert....

Wenn Hummels weiß, dass Terzic auf jeden Fall bleibt.
Und dass er dann auf keinen Fall bleibt.

... dann macht er doch sowas nicht. - Dann geht er einfach und wirft von dort aus ggf noch etwas Dreck hinterher.


Sowas macht man doch nur, wenn man eine Chance wittert, etwas zu bewirken. - Wie realistisch das ist.... keine Ahnung. Aber scheinbar gibt es dann doch Kräfte im Club, die nicht völlig belanglos sind, die zu Terzic eine nicht so euphorische Einstellung haben.

Ggf ist intern längst Konsens, dass der Aufschwung an den Co-Trainern lag. Und dass mehr in der Mannschaft steckt. Und dass Terzic das nächste Tief eh nicht überlebt. Und vielleicht drängt Hummels jetzt darauf, dass man dann den A... in der Hose haben müsse, das trotz CL-Finale gleich zu tun.


Viel Spekulation. - Aber Hummels ist nicht doof. - Er wäre längst weg, wenn alles so eindeutig wäre.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:14 (vor 12 Tagen) @ huerde

Wenn (!) es diese Erklärung von Hummels gegenüber dem BVB gab und dieses Thema wirklich noch offen ist, dann ist die einzig logische Schlussfolgerung, dass ein Verbleib Terzic für den BVB noch nicht feststeht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 15:56 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Der BVB ohne das Geschwalle und den grausamen Bundesligafußball von Terzic: was für ein schöner Gedanke.

Bitte lass noch irgendeinen PL-Verein so heiß auf Terzic sein, dass er von sich aus geht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Zaungast, Dienstag, 11.06.2024, 15:49 (vor 12 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von Zaungast, Dienstag, 11.06.2024, 16:08

Vielleicht ist das ganze aber auch einfach ein Hirngespinst das allein auf die öffentliche Kritik von Hummels und seiner ungewissen Zukunft fußt.

- Möglicherweise hat Hummels seine Unzufriedeheit über das devote Auftreten in der Hinrunde schon viel eher intern angesprochen - so wie es von ihm als Führungsspieler auch erwartet würde. Öffentlich kam sie in der Retroperspektive / nachdem sich die Situation bereits gebessert hatte.
- Dem Vernehmen nach wurden Nuri und Manni auf ausdrücklichem Wunsch von Terzic geholt. Ein Lob für die Co-Trainer ist damit nicht zwingend ein Tadel für den Cheftrainer. Möglicherweise ist der Trainer zudem auch deutlich selbstkritischer als angenommen und damit auch für Kritik empfänglich?
- Hummels war unter Terzic gesetzt. Mindestens einer wusste ganz offensichtlich was er an dem anderen hat. Und auch Hummels hat u.a. auch dank Terzic nochmal ein Champions League Finale spielen dürfen. Viel mehr Highlights wird seine große Karriere nicht mehr hergeben.

Aber ich mag naiv sein, wenn ich beiden unterstelle erwachsen miteinander umgehen zu können.
„Hat intern kommuniziert“ ist von Sky jedenfalls erstmal eine sehr haltlose Phrase - wann, wo, wem? Und auf nicht mehr fußt das vermeintlich zerschnittene Tischtuch.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

captain_gut, Rendsburg, Dienstag, 11.06.2024, 16:16 (vor 12 Tagen) @ Zaungast

Vielleicht ist das ganze aber auch einfach ein Hirngespinst das allein auf die öffentliche Kritik von Hummels und seiner ungewissen Zukunft fußt.

- Möglicherweise hat Hummels seine Unzufriedeheit über das devote Auftreten in der Hinrunde schon viel eher intern angesprochen - so wie es von ihm als Führungsspieler auch erwartet würde. Öffentlich kam sie in der Retroperspektive / nachdem sich die Situation bereits gebessert hatte.

Nicht möglicherweise - dass es so war, geht ja sogar aus dem Interview hervor.

"Auf die Frage, ob er einer der Führungsspieler gewesen sei, die sich gegenüber Terzic über die Taktik beschwert haben sollen, antwortete der 35-Jährige vielsagend: 'Ich habe sehr viele Anregungen gegeben.' Und weiter: 'Ich bin ins Trainerbüro gegangen, und man redet. Mit der klaren Meinung, dass wir uns im Spiel nach vorne ganz klar verbessern müssen.'"

- Dem Vernehmen nach wurden Nuri und Manni auf ausdrücklichem Wunsch von Terzic geholt. Ein Lob für die Co-Trainer ist damit nicht zwingend ein Tadel für den Cheftrainer. Möglicherweise ist der Trainer zudem auch deutlich selbstkritischer als angenommen und damit auch für Kritik empfänglich?

Denke ich auch. Eine gute Führungskraft (hier Cheftrainer) muss nicht in jeder Disziplin am kompetesten sein - sie muss "nur" auf die richtigen Leute hören und daraus die richtigen Entscheidungen ableiten.

- Hummels war unter Terzic gesetzt. Mindestens einer wusste ganz offensichtlich was er an dem anderen hat. Und auch Hummels hat u.a. auch dank Terzic nochmal ein Champions League Finale spielen dürfen. Viel mehr Highlights wird seine große Karriere nicht mehr hergeben.

Aber ich mag naiv sein, wenn ich beiden unterstelle erwachsen miteinander umgehen zu können. Nur sehe ich dafür erstmal weniger Anhaltspunkte, als für das Interesse eine möglichst provokanter Überschriften mit letztlich inhaltsleeren Artikeln auszugestalten.

Ich halte es auch für möglich, dass da ziemlich viel Kaffeesatzleserei drin steckt.

Gab es nicht über Reus und Terzic mal eine ähnliche Geschichte?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 16:03 (vor 12 Tagen) @ Zaungast

Ich finde es aber schon bezeichnend, dass es seitens des BVB keine Anstalten gibt, das Thema wieder einzufangen.

Terzic selber hat auf der PK vor dem Finale dazu auch auf übliche Floskeln wie "alles gut, war nicht so gemeint, zwischen Mats und mir ist alles gut" verzichtet und stattdessen nur gesagt, dass er das Interview gar nicht gelesen habe.

Da lässt sich zwischen den Zeilen schon viel rauslesen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 16:26 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Ich finde es aber schon bezeichnend, dass es seitens des BVB keine Anstalten gibt, das Thema wieder einzufangen.

Terzic selber hat auf der PK vor dem Finale dazu auch auf übliche Floskeln wie "alles gut, war nicht so gemeint, zwischen Mats und mir ist alles gut" verzichtet und stattdessen nur gesagt, dass er das Interview gar nicht gelesen habe.

Da lässt sich zwischen den Zeilen schon viel rauslesen.

Das Ganze ist mir ein echtes Rätsel. Hummels haut 3 Tage vorm Finale so einen heftigen Schlag gegen den Trainer raus, normalerweise hätte er dafür aus dem Kader gestrichen werden müssen, wenn der Trainer sein Gesicht wahren will, was aber natürlich nicht möglich war ob der Leistung, aber dennoch auf Sicht zwingend erforderlich gewesen wäre.

Reaktion BVB? Null. Das wird einfach so stehen gelassen. Nun die Frage nach der Intention Hummels': ehrlich gesagt, keine Ahnung. Welchen positiven Aspekt aus seiner Sicht gibt es für das Interview 3 Tage vorm wichtigsten Spiel? Mir fällt keiner ein. Das Ganze nach dem Spiel hätte ja evtl. Sinn ergeben, aber vorher?

Dass vom Verein gar nix kommt, werte ich mal als schlechtes Zeichen für Terzic. An sich war ich auch für einen Trainerwechsel ob der Saisonleistung, aber das Finale muss man auch erstmal erreichen und die letzten KO-Spiele waren alle größtenteils souverän (natürlich mit Glück dabei). Daher hat er es verdient weiter zu machen, wenn bis zur Winterpause weiterhin kein (spielerischer) Fortschritt zu erkennen ist, kann man immer noch handeln.

Aber die Situation fühlt sich so wie die Ruhe vor dem Sturm an, was die Saisonanalyse der Verantwortlichen angeht, ich glaub da kommt noch was.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

simie, Krefeld, Dienstag, 11.06.2024, 16:38 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler


Dass vom Verein gar nix kommt, werte ich mal als schlechtes Zeichen für Terzic. An sich war ich auch für einen Trainerwechsel ob der Saisonleistung, aber das Finale muss man auch erstmal erreichen und die letzten KO-Spiele waren alle größtenteils souverän (natürlich mit Glück dabei). Daher hat er es verdient weiter zu machen, wenn bis zur Winterpause weiterhin kein (spielerischer) Fortschritt zu erkennen ist, kann man immer noch handeln.


Ihn jetzt sozusagen auf Bewährung weiter machen zu lassen würde ich für problematisch halten. Wenn man nicht mehr von ihm überzeugt sein sollte, dass er die Spielweise verbessern wird, wäre alles andere als die Trennung nicht folgerichtig. Ganz unabhängig von dem Abschneiden in der CL. Zu deutlich sind dann doch die Eindrücke aus der Bundesliga.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 16:55 (vor 12 Tagen) @ simie


Dass vom Verein gar nix kommt, werte ich mal als schlechtes Zeichen für Terzic. An sich war ich auch für einen Trainerwechsel ob der Saisonleistung, aber das Finale muss man auch erstmal erreichen und die letzten KO-Spiele waren alle größtenteils souverän (natürlich mit Glück dabei). Daher hat er es verdient weiter zu machen, wenn bis zur Winterpause weiterhin kein (spielerischer) Fortschritt zu erkennen ist, kann man immer noch handeln.

Ihn jetzt sozusagen auf Bewährung weiter machen zu lassen würde ich für problematisch halten. Wenn man nicht mehr von ihm überzeugt sein sollte, dass er die Spielweise verbessern wird, wäre alles andere als die Trennung nicht folgerichtig. Ganz unabhängig von dem Abschneiden in der CL. Zu deutlich sind dann doch die Eindrücke aus der Bundesliga.

Ich würde Terzic auch entlassen. Aber wir wissen nicht was intern so kommuniziert wird und wer es denn machen sollte. Die ständigen Zweifel am Trainer sind auf Dauer kontraproduktiv.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 16:55 (vor 12 Tagen) @ simie
bearbeitet von Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 17:00


Ihn jetzt sozusagen auf Bewährung weiter machen zu lassen würde ich für problematisch halten. Wenn man nicht mehr von ihm überzeugt sein sollte, dass er die Spielweise verbessern wird, wäre alles andere als die Trennung nicht folgerichtig. Ganz unabhängig von dem Abschneiden in der CL. Zu deutlich sind dann doch die Eindrücke aus der Bundesliga.

Was heißt auf Bewährung? Ich finde Kontinuität auf der Trainerposition gut, Terzic hat seine Stärken und scheint tatsächlich irgendwie "Heldenfussball" mit in jeder Saison gute Chancen auf eine Titel zu schaffen (immerhin 3x in 3 Saisons), wann gab es das zuletzt?

Schwächen hat er auf jeden Fall, aber ich traue ihm zu, dass er da besser wird im Sinne einer Entwicklung als Lehrer, jung und wissbegierig ist er. Ich finde mittlerweile, dass er eine weitere Saison verdient hat und weiter bei uns reifen sollte. Eine bessere Konstellation als Terzic/BVB gibt es im Profibereich eigentlich gar nicht, das sollte man jetzt nicht leichtfertig wegwerfen.

Ich weiß, etwas romantisch, aber die Chance sich jetzt auch taktisch/spielerisch zu verbessern, sollte man ihm geben.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 16:59 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler


Ihn jetzt sozusagen auf Bewährung weiter machen zu lassen würde ich für problematisch halten. Wenn man nicht mehr von ihm überzeugt sein sollte, dass er die Spielweise verbessern wird, wäre alles andere als die Trennung nicht folgerichtig. Ganz unabhängig von dem Abschneiden in der CL. Zu deutlich sind dann doch die Eindrücke aus der Bundesliga.


Was heißt auf Bewährung? Ich finde Kontinuität auf der Trainerposition gut, Terzic hat seine Stärken und scheint tatsächlich irgendwie "Heldenfussball" mit in jeder Saison gute Chancen auf eine Titel zu schaffen (immerhin tatsächlich 3x in 3 Saisons), wann gab es das zuletzt?

Schwächen hat er auf jeden Fall, aber ich traue ihm zu, dass er da besser wird im Sinne einer Entwicklung als Lehrer, jung und wissbegierig ist er. Ich finde mittlerweile, dass er eine weitere Saison verdient hat und weiter bei uns reifen sollte. Eine bessere Konstellation als Terzic/BVB gibt es im Profibereich eigentlich gar nicht, das sollte man jetzt nicht leichtfertig wegwerfen.

Ich weiß, etwas romantisch, aber die Chance sich jetzt auch taktisch/spielerisch zu verbessern, sollte man ihm geben.

Eigentlich ist er jetzt schon wieder angeschlagen, bei jeder Niederlage kommen dann wieder Diskussionen auf was dann wieder Unruhe bringt und die Spieler können sich wieder hinter dem Trainer verstecken.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 17:10 (vor 12 Tagen) @ Garum

Eigentlich ist er jetzt schon wieder angeschlagen, bei jeder Niederlage kommen dann wieder Diskussionen auf was dann wieder Unruhe bringt und die Spieler können sich wieder hinter dem Trainer verstecken.

Ja, das stimmt. Die ganze Posse mit Hummels lässt tief blicken, irgendwie scheint es so, als lässt der Verein ihn im Regen stehen. Deswegen ja mein Gefühl von "Ruhe vor dem Sturm", aber eigentlich müsste man mMn den Weg weitergehen, jetzt mittendrin aufzuhören und ihn gegen irgendjemanden der frei ist auszutauschen und alles auf Null zu setzen, macht auch keinen Sinn. Bzw. nur wenn das eine langfristige Strategie beinhaltet, in der ein komplettes Konzept umgesetzt werden soll, aber das ginge für mich auch mit Terzic, die Chance hat er verdient, trotz Fehler.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:19 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler

Eigentlich ist er jetzt schon wieder angeschlagen, bei jeder Niederlage kommen dann wieder Diskussionen auf was dann wieder Unruhe bringt und die Spieler können sich wieder hinter dem Trainer verstecken.


Ja, das stimmt. Die ganze Posse mit Hummels lässt tief blicken, irgendwie scheint es so, als lässt der Verein ihn im Regen stehen. Deswegen ja mein Gefühl von "Ruhe vor dem Sturm", aber eigentlich müsste man mMn den Weg weitergehen, jetzt mittendrin aufzuhören und ihn gegen irgendjemanden der frei ist auszutauschen und alles auf Null zu setzen, macht auch keinen Sinn. Bzw. nur wenn das eine langfristige Strategie beinhaltet, in der ein komplettes Konzept umgesetzt werden soll, aber das ginge für mich auch mit Terzic, die Chance hat er verdient, trotz Fehler.

Nur wenn das dann in die Buxe geht ist aber richtig der Baum am brennen, das können wir uns nicht leisten. Allerdings hätte man auch bei einem neuen Trainer nicht die Garantie das es besser wird.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Zaungast, Dienstag, 11.06.2024, 17:32 (vor 12 Tagen) @ Garum

Nur wenn das dann in die Buxe geht ist aber richtig der Baum am brennen, das können wir uns nicht leisten.

Warum genau brennt der Baum dann richtig?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:37 (vor 12 Tagen) @ Zaungast

Nur wenn das dann in die Buxe geht ist aber richtig der Baum am brennen, das können wir uns nicht leisten.


Warum genau brennt der Baum dann richtig?

Wenn man jetzt mit Terzic weiter macht und wir wieder schlecht starten ist die Diskussion wieder groß und bringt unnötig Unruhe.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 17:41 (vor 12 Tagen) @ Garum

Unnötig finde ich die Unruhe nicht, wenn sich nur dadurch etwas zum Besseren kehrt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:44 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Unnötig finde ich die Unruhe nicht, wenn sich nur dadurch etwas zum Besseren kehrt.

Die Unruhe muss aber nicht dann rein kommen wenn es eh schon nicht läuft. Des wegen würde ich jetzt einen klaren Schnitt bevorzugen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 17:50 (vor 12 Tagen) @ Garum

Sieht man im Verein offensichtlich anders bezüglich der Unruhe. Also, sofern man sie überhaupt wahrnimmt. Die allgemeine Strategie der letzten zwei Jahre scheint eher in Richtung Kopf in den Sand zu tendieren.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 19:07 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Manchmal hatte man sogar das Gefühl, es ging eher in Richtung der Diagnose von Loddar. Laut dem steckt man bekanntlich nicht den Kopf in den Sand, sondern macht das umgekehrt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 17:31 (vor 12 Tagen) @ Garum

Allerdings hätte man auch bei einem neuen Trainer nicht die Garantie das es besser wird.

Dürfte extrem schwierig werden, mit dem Kader weniger als den fünften Platz in der BuLi zu ergurken...

Aber klar, irgendein anderer Trainer bringt auch nichts. Da sollte man nach dem planlosen Herumwurschteln bzgl. der Trainer in den letzten Jahren schon überlegen, wo man hinwill und einen Trainer finden, mit dem man das umsetzen kann und der idealerweise schon gezeigt hat, dass er es kann.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:41 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Allerdings hätte man auch bei einem neuen Trainer nicht die Garantie das es besser wird.


Dürfte extrem schwierig werden, mit dem Kader weniger als den fünften Platz in der BuLi zu ergurken...

Aber klar, irgendein anderer Trainer bringt auch nichts. Da sollte man nach dem planlosen Herumwurschteln bzgl. der Trainer in den letzten Jahren schon überlegen, wo man hinwill und einen Trainer finden, mit dem man das umsetzen kann und der idealerweise schon gezeigt hat, dass er es kann.

Der Kader wird wohl im August anders aussehen. Wenn wir eine solchen Trainer finden , warum nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Habakuk, OWL, Dienstag, 11.06.2024, 16:33 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler

Aber die Situation fühlt sich so wie die Ruhe vor dem Sturm an, was die Saisonanalyse der Verantwortlichen angeht, ich glaub da kommt noch was.

Beim Wort "Saisonanalyse" fällt mir immer der Name Marco Rose ein. Man trifft sich zum Kaffeekränzchen und plötzlich kommt es zu einem Entschluss, über den alle total verwundert sind. Quasi die Mutter jeglicher Ergebnisoffenheit.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Spirit_in_Black, Rheine, Dienstag, 11.06.2024, 17:04 (vor 12 Tagen) @ Habakuk

Wann findet die Elefantenrunde denn statt?
Wer weiß vielleicht leisten wir uns auch Pochettino.
Obwohl ich der Meinung bin, dass Terzic schon dazu gelernt hat - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Habakuk, OWL, Dienstag, 11.06.2024, 17:20 (vor 12 Tagen) @ Spirit_in_Black

Wann findet die Elefantenrunde denn statt?
Wer weiß vielleicht leisten wir uns auch Pochettino.
Obwohl ich der Meinung bin, dass Terzic schon dazu gelernt hat - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt

Ich hatte irgendwo gelesen "im Laufe dieser Woche". Edin Terzic, Lars Ricken, Sebastian Kehl, Sven Mislintat und Matthias Sammer. Gibt es in Dortmund eigentlich noch einen Porzellanladen?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:27 (vor 12 Tagen) @ Habakuk

Wann findet die Elefantenrunde denn statt?
Wer weiß vielleicht leisten wir uns auch Pochettino.
Obwohl ich der Meinung bin, dass Terzic schon dazu gelernt hat - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt


Ich hatte irgendwo gelesen "im Laufe dieser Woche". Edin Terzic, Lars Ricken, Sebastian Kehl, Sven Mislintat und Matthias Sammer. Gibt es in Dortmund eigentlich noch einen Porzellanladen?

Wenn Kündigung dann jetzt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Unterhändler, Dienstag, 11.06.2024, 17:27 (vor 12 Tagen) @ Habakuk

Wann findet die Elefantenrunde denn statt?
Wer weiß vielleicht leisten wir uns auch Pochettino.
Obwohl ich der Meinung bin, dass Terzic schon dazu gelernt hat - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt


Ich hatte irgendwo gelesen "im Laufe dieser Woche". Edin Terzic, Lars Ricken, Sebastian Kehl, Sven Mislintat und Matthias Sammer. Gibt es in Dortmund eigentlich noch einen Porzellanladen?

https://www.henriettes-kuechenladen.de/

Eine Institution! :-D

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Habakuk, OWL, Dienstag, 11.06.2024, 17:33 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler

Ich hatte irgendwo gelesen "im Laufe dieser Woche". Edin Terzic, Lars Ricken, Sebastian Kehl, Sven Mislintat und Matthias Sammer. Gibt es in Dortmund eigentlich noch einen Porzellanladen?


https://www.henriettes-kuechenladen.de/

Eine Institution! :-D

Oh, danke! So bekommt man hier im Forum selbst auf eine bescheuerte Frage noch eine interessante Antwort.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:29 (vor 12 Tagen) @ Unterhändler

Wann findet die Elefantenrunde denn statt?
Wer weiß vielleicht leisten wir uns auch Pochettino.
Obwohl ich der Meinung bin, dass Terzic schon dazu gelernt hat - ich bin auf jeden Fall sehr gespannt


Ich hatte irgendwo gelesen "im Laufe dieser Woche". Edin Terzic, Lars Ricken, Sebastian Kehl, Sven Mislintat und Matthias Sammer. Gibt es in Dortmund eigentlich noch einen Porzellanladen?


https://www.henriettes-kuechenladen.de/

Eine Institution! :-D

Da gibt es auch Messer.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 17:39 (vor 12 Tagen) @ Garum

Ist das der Stammladen der von der AfD-Kampfhenne zitierten alimentierten Messermänner?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 17:42 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Ist das der Stammladen der von der AfD-Kampfhenne zitierten alimentierten Messermänner?

Keine Ahnung.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Habakuk, OWL, Dienstag, 11.06.2024, 17:36 (vor 12 Tagen) @ Garum

Da gibt es auch Messer.

Inside BVB. Jetzt als Splatter Edition.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Zaungast, Dienstag, 11.06.2024, 16:18 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Egal was man öffentlich antwortet, das Thema würde nur breitgeschmiert und ausgeschlachtet. Sky hat lediglich alte Spekulationen aufgewärmt, ohne eigene neue Informationen. Erfolgt keine Reaktion, stirbt das Thema zwangsläufig ab.

Hummels muss im Sommer eine Entscheidung fällen. Verlängert er, hat er auf der nächsten Pressekonferenz genug Zeit um Stellung zu beziehen, andernfalls wird Terzic die Mannschaft ohne Hummels (und vermeintlichen Unfrieden) in Ruhe auf die kommende Saison vorbereiten.

Die Saison ist vorbei, es gibt keinen Grund sich zu diesen Spekulationen zu äußern.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Eastwood, Dienstag, 11.06.2024, 16:44 (vor 12 Tagen) @ Zaungast

So sieht`s aus. Es gibt jetzt nochmal 1,5 Tage Aufregung, dann folgt das nächste Thema.
Äussert sich der BVB köchelt das ganze noch ein bis zwei Tage länger, ohne das sich inhaltlich irgendwas ändert.

Persönlich stehe ich in der Trainerfrage auf der Seite von Mats, aber es ist auch klar, das der BVB ihn mit einer solchen Forderung, so es sie denn tatsächlich gab, ins leere laufen lassen muss.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 16:27 (vor 12 Tagen) @ Zaungast

Irgendwann erkennt man halt seine Schweine am Gang.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

koom, Dienstag, 11.06.2024, 11:43 (vor 12 Tagen) @ Eisen

Grundsätzlich: Diskurs zwischen Spieler und Trainer über Training und Spielweise sehe ich positiv. Allerdings: Wenn das öffentlich wird, ist es schlecht.

Unwahrscheinlich, dass man deswegen Terzic entlassen wird. Würde ich auch nicht machen und ich halte nicht sonderlich viel von Terzic. Aber ein Spieler sollte nicht solche Macht haben. Vermutlich wird das auch nichts Neues sein, was Hummels da von sich gibt - Ende der Rückrunde sägten ja mehrere Spieler am Stuhl von Terzic, was dann - wieder mal - durch Wechsel der Co-Trainer dann neutralisiert wurde.

Andererseits ist es natürlich so, das Hummels wenig zu verlieren hat. Er steht am Karriereende, +/- 1-2 Jahre, je nachdem, wie er will. Erreicht und mitgemacht hat er so ziemlich alles, er hat unter etlichen grandiosen Trainern gespielt und war auch wesentlicher Bestandteil dieser Teams. Die Aussagen sollte man also ruhig mal "mitnehmen" und sickern lassen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

laufendessen ⌂, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 11:15 (vor 12 Tagen) @ Eisen

Das ist eine mehr als unangenehme Gemengelage. Es ist ja nicht so, dass wir vor allem in der Hinrunde die Sterne vom Himmel gespielt hätten. Und Hummels' Kritik an den Angsthasenauftritten gegen Paris, Stuttgart und Leverkusen ist mehr als berechtigt. Wer behauptet, in der Hinrunde (und übrigens auch in vielen Spielen der Rückrunde, in der wir fast Meister geworden wären), ein klares Spielkonzept erkannt zu haben, lügt. Ich weiß nicht, wie oft ich fluchend gefragt habe, warum wir offensichtlich weder Positionsspiel noch eingeübte Laufwege haben. Das hat sich alles zur Rückrunde gebessert. Ich will mal hoffen, dass das auch an Terzic und nicht nur an Sahin und Bender gelegen hat. Und wer weiß, vielleicht ist Terzic ja eine Art Cheftrainer, der ein Team aus Spezialtrainern koordiniert.
Hummels hat ja recht, wenn er sagt, dass wir in der Lage sein müssen, Gegner zu dominieren und das Spiel aktiv zu gestalten.
Aber diese Attüde "This town ain't big enough for both of us" geht natürlich nicht. Damit hat er sich leider rausgeschossen. Wie man das kommunikativ wieder einfangen könnte, ist mir ein Rätsel.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:26 (vor 12 Tagen) @ laufendessen

Ich sehe durchaus deutliche Gründe für einen weiteren Trainerwechsel. Zumal, das sollte man auch nicht außer Acht lassen, man nach dieser Saison sowohl finanzielle Mittel, als auch wieder die Aufmerksamkeit hat, um eine Mannschaft umzubauen. Natürlich nicht in Geldsphären wie Bayern und Co., aber bessere Bedingungen dürften für uns nicht möglich sein.

Was ich mir allerdings in diesem Fall wünsche, ist eine faire und ehrliche Kommunikation mit Terzic. Daraus eine schmierige Nummer zu machen, in der man ihn hinhält, bis man eine andere Lösung hat und dann den Stuhl vor die Tür stellt, wäre ein unwürdiges Ende. Terzic ist Borusse und Pokalsiegertrainer. Das ist eben einfach mehr als eine x-beliebige Trainerpersonalie.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Thomas, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 11:43 (vor 12 Tagen) @ laufendessen

Angsthasenauftritten gegen Paris, Stuttgart und Leverkusen

Und trotzdem ist der BVB die einzige Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison ohne Niederlage gegen Leverkusen geblieben ist. Und wenn ich mich richtig erinnere, ist man damit gegen Paris auch weitergekommen. Höchstspekulativ, aber wir wissen nicht, ob man mit einer offensiveren Taktik das nicht alles versemmelt hätte.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:18 (vor 12 Tagen) @ Thomas

Angsthasenauftritten gegen Paris, Stuttgart und Leverkusen


Und trotzdem ist der BVB die einzige Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison ohne Niederlage gegen Leverkusen geblieben ist. Und wenn ich mich richtig erinnere, ist man damit gegen Paris auch weitergekommen. Höchstspekulativ, aber wir wissen nicht, ob man mit einer offensiveren Taktik das nicht alles versemmelt hätte.

Zumindest das Ergebnis aus dem Hinspiel gegen Leverkusen war allerdings weniger das Ergebnis einer klugen Taktik, sondern von Glück und Zufall. Da haben wir gespielt wie ein Zweitligist im Pokal in München, der es irgendwie in die Verlängerung und dann ins Elfmeterschießen schaffen will.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Faultier, Ort, Dienstag, 11.06.2024, 15:09 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Und das zweite Spiel gegen Leverkusen hätten wir gewonnen, wenn der Schiri nach den angezeigten 9(?) Minuten Nachspielzeit abgepfiffen hätte. Genau so hätten wir das erste Spiel gegen Leverkusen auch verlieren können, wenn wir deren guten Lauf ignoriert hätten und unseren schlechten Lauf übersehen, dann mit der Herangehensweise „wir sind ja besser als die“ ins Spiel gehen und 5:0 aus dem Stadion geschossen werden.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 15:28 (vor 12 Tagen) @ Faultier

Gute und schlechte Läufe hin oder her - es ist einfach inakzeptabel, Stuttgart und Leverkusen spielerisch und taktisch so absurd deutlich unterlegen zu sein, wie in der Hinrunde.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

DomJay, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 15:31 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Gute und schlechte Läufe hin oder her - es ist einfach inakzeptabel, Stuttgart und Leverkusen spielerisch und taktisch so absurd deutlich unterlegen zu sein, wie in der Hinrunde.

Und es ist nicht nachhaltig, auch wirklich top Gegner müssen Pasen haben, wo sie leiden. Und das schaffen wir nicht, weil es insgesamt spielerisch zu schwach ist.

Nur umschalten wird nicht helfen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

bastlke, Kempten, Dienstag, 11.06.2024, 15:38 (vor 12 Tagen) @ DomJay

Gute und schlechte Läufe hin oder her - es ist einfach inakzeptabel, Stuttgart und Leverkusen spielerisch und taktisch so absurd deutlich unterlegen zu sein, wie in der Hinrunde.


Und es ist nicht nachhaltig, auch wirklich top Gegner müssen Pasen haben, wo sie leiden. Und das schaffen wir nicht, weil es insgesamt spielerisch zu schwach ist.

Nur umschalten wird nicht helfen.

Terzic traue ich nicht zu, dass er auf einmal Ballbesitz Fußball spielen lässt. Das wird mutmaßlich nur ein neuer Trainer umsetzen können, der eben genaud diese Philosophie hat.

Das wird dann aber ein harter Cut: Mit Adeyemi, Can, Malen usw. kann man das fast nich spielen.

So langsam sollte die Elefantenrunde schon stattfinden, so dass man Nägel mit Köpfen machen kann.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Faultier, Ort, Dienstag, 11.06.2024, 22:19 (vor 12 Tagen) @ bastlke

Wiso müssen wir denn Ballbesitzfußball spielen? Wir haben 10 Jahre eher so semierfolgreich versucht die Bayern und ihren Ballbesitzfußball zu imitieren. Ein bisschen eigene Identität, dynamik und vor allem Tempo würde uns so langsam wieder ganz gut tun.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Busch5658, Ort, Dienstag, 11.06.2024, 19:48 (vor 12 Tagen) @ bastlke

Gute und schlechte Läufe hin oder her - es ist einfach inakzeptabel, Stuttgart und Leverkusen spielerisch und taktisch so absurd deutlich unterlegen zu sein, wie in der Hinrunde.


Und es ist nicht nachhaltig, auch wirklich top Gegner müssen Pasen haben, wo sie leiden. Und das schaffen wir nicht, weil es insgesamt spielerisch zu schwach ist.

Nur umschalten wird nicht helfen.


Terzic traue ich nicht zu, dass er auf einmal Ballbesitz Fußball spielen lässt. Das wird mutmaßlich nur ein neuer Trainer umsetzen können, der eben genaud diese Philosophie hat.

Das wird dann aber ein harter Cut: Mit Adeyemi, Can, Malen usw. kann man das fast nich spielen.

So langsam sollte die Elefantenrunde schon stattfinden, so dass man Nägel mit Köpfen machen kann.

Am besten die Entscheidung am Freitagnachmittag verkünden. Sollte Terzic dann Geschichte sein, dann werden die Diskussionen durch das Eröffnungsspiel der EM abgewürgt

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Dienstag, 11.06.2024, 15:42 (vor 12 Tagen) @ bastlke

Das wird dann aber ein harter Cut: Mit Adeyemi, Can, Malen usw. kann man das fast nich spielen.

Weiß nicht. Bei Stuttgart ging das sogar mit einem quasi-Abstiegskader.
Und auch bei uns hieß es nach Klopp, mit dem Kader könne man keinen Ballbesitzfußball spielen. Hat Tuchel im ersten Jahr dann aber sehr gut hinbekommen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

bastlke, Kempten, Dienstag, 11.06.2024, 15:50 (vor 12 Tagen) @ BloodsuckingZombie

Das wird dann aber ein harter Cut: Mit Adeyemi, Can, Malen usw. kann man das fast nich spielen.

Weiß nicht. Bei Stuttgart ging das sogar mit einem quasi-Abstiegskader.
Und auch bei uns hieß es nach Klopp, mit dem Kader könne man keinen Ballbesitzfußball spielen. Hat Tuchel im ersten Jahr dann aber sehr gut hinbekommen.

Ich lasse mich da gerne positiv überraschen. Aber ich bin da pessimistisch das Teric es vermag den Spielern klare Ideen und Lösungsansätze für diese Art von Fußball mit auf den Weg zu geben. Tuchel kann das sicher vermitteln. Er wollte aber auch bei Bayern entsprechendes Spielermaterial, da der derzeitige Kader das einfach nicht leisten kann.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Burgsmüller84, Dienstag, 11.06.2024, 15:19 (vor 12 Tagen) @ Faultier

Verkaufst du hauptberuflich Fahrradketten?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Faultier, Ort, Dienstag, 11.06.2024, 22:05 (vor 12 Tagen) @ Burgsmüller84

Die Diskussion ging sehr in die Richtung, wie es besser hätte laufen können. Ich hatte die Argumentationsstrategie aufgegriffen und subtil weitergesponnen.
Glückwunsch, du hast es bemerkt ;-)

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

CF, Dienstag, 11.06.2024, 15:21 (vor 12 Tagen) @ Burgsmüller84

Verkaufst du hauptberuflich Fahrradketten?

bei dem einen setzt die Verklärtheit früher ein, bei dem anderen später.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 13:00 (vor 12 Tagen) @ Thomas

Angsthasenauftritten gegen Paris, Stuttgart und Leverkusen


Und trotzdem ist der BVB die einzige Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison ohne Niederlage gegen Leverkusen geblieben ist. Und wenn ich mich richtig erinnere, ist man damit gegen Paris auch weitergekommen. Höchstspekulativ, aber wir wissen nicht, ob man mit einer offensiveren Taktik das nicht alles versemmelt hätte.

Mit einer Taktik, mit der beizeiten auch mal der VfL Bochum gegen die Bayern gewinnt. Dort kann man das dann durchaus als Erfolg verkaufen, für die Mannschaft mit dem zweithöchsten Etat ist das jetzt eher so semi ruhmreich.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:07 (vor 12 Tagen) @ Professor Bienlein

für die Mannschaft mit dem zweithöchsten Etat ist das jetzt eher so semi ruhmreich.

Das ist doch der Punkt: mit dem Etat des BVB von Leverkusen und vor allem von Stuttgart spielerisch deklassiert zu werden, ist ein NoGo. Es kann ja mal nicht so laufen, aber einem Trainer zwei Saisons ohne durchgängig ordentlichen Fußball zuzugestehen, halte ich für unsinnig.

Da kann man sich ja durch ein paar teils wirklich gute Spiele in der CL und eine Fastmeisterschaft mit Minimalpunktzahl blenden lassen, muss man aber nicht.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es jemand schaffen könnte, mit dem Kader des BVB schlechter als Fünfter zu werden....

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

laufendessen ⌂, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 12:18 (vor 12 Tagen) @ Thomas

Ja, da hast du recht. Ich präzisiere: Speziell in Paris haben wir nicht Angsthasen-, sondern Dumme-Abgsthasen-Fußball gespielt. Die ultradefensive Herangehensweise kann ja funktionieren und auch Helden hervorbringen. Nur war das erste Spiel in Paris meiner Meinung nach eines der Paradebeispiele dafür, dass bei uns kein Mannschaftsteil wusste, was der andere macht. Es gab Möglichkeiten, PSG eiskalt auszukontern. Allerdings wären gerade dann eingeübte Pass- und Laufwege sehr hilfreich gewesen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 11:25 (vor 12 Tagen) @ laufendessen

Das ist eine mehr als unangenehme Gemengelage. Es ist ja nicht so, dass wir vor allem in der Hinrunde die Sterne vom Himmel gespielt hätten. Und Hummels' Kritik an den Angsthasenauftritten gegen Paris, Stuttgart und Leverkusen ist mehr als berechtigt. Wer behauptet, in der Hinrunde (und übrigens auch in vielen Spielen der Rückrunde, in der wir fast Meister geworden wären), ein klares Spielkonzept erkannt zu haben, lügt. Ich weiß nicht, wie oft ich fluchend gefragt habe, warum wir offensichtlich weder Positionsspiel noch eingeübte Laufwege haben. Das hat sich alles zur Rückrunde gebessert. Ich will mal hoffen, dass das auch an Terzic und nicht nur an Sahin und Bender gelegen hat. Und wer weiß, vielleicht ist Terzic ja eine Art Cheftrainer, der ein Team aus Spezialtrainern koordiniert.
Hummels hat ja recht, wenn er sagt, dass wir in der Lage sein müssen, Gegner zu dominieren und das Spiel aktiv zu gestalten.
Aber diese Attüde "This town ain't big enough for both of us" geht natürlich nicht. Damit hat er sich leider rausgeschossen. Wie man das kommunikativ wieder einfangen könnte, ist mir ein Rätsel.

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.

Hilferuf von Humels

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 11:37 (vor 12 Tagen) @ Garum

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.

Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 11:57 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...

Wieso tun alle so, als gäbe es noch offene Fragen? Das ist doch alles offensichtlich. Nur weil wir in der CL nen Lauf gehabt haben, sind doch zwei Jahre Grützfußball nicht einfach weg. Man muss doch nur hinschauen!

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:09 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

dat iss voll auffe Zwölf!

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 16:51 (vor 12 Tagen) @ nico36de

dat iss voll auffe Zwölf!

Das ist vor allem Untergangsfetisch kurz vor der nächsten Dominasession.

Hilferuf von Humels

burz, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 16:59 (vor 12 Tagen) @ markus

dat iss voll auffe Zwölf!


Das ist vor allem Untergangsfetisch kurz vor der nächsten Dominasession.

Is aber auffe Zwölf und daher voll geil!

Da hat sich der gute User hinsichtlich seiner Mission selbst entlarvt.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 17:26 (vor 12 Tagen) @ burz

Da hat sich der gute User hinsichtlich seiner Mission selbst entlarvt

Wow, wirklich entlarvend, wenn ich der Meinung bin, dass der Beitrag the nail fully on the head hits. Ich halte Terzic schon lange für den überschätztesten Trainer überhaupt und mache das an dem in Anbetracht des finanziellen Aufwands spielerisch grottenschlechten Fußball in der BuLi fest. Scheint für dich ja eine große Sache zu sein, die gemessen an deiner Terminologie in Richtung Gotteslästerung zu gehen scheint.

Wenn du in dem Zusammenhang deine Meinung als Mission empfindest, kannst du das gerne tun. Du solltest es nur unterlassen, das anderen auch zu unterstellen. Klar halte ich terzic für eine Niete und ebenso klar würde ich mich freuen, wenn es einen Trainer gäbe, unter dem wieder ansehnlicher Fußball gespielt werden würde. Aber dafür das Wort Mission? Im Zusammenhang mit etwas Irrelevantem wie Fußball? Da kann ich nur hoffen, dass sich meine Maßstäbe nie dermaßen verschieben....

Hilferuf von Humels

burz, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 17:50 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Da hat sich der gute User hinsichtlich seiner Mission selbst entlarvt


Wow, wirklich entlarvend, wenn ich der Meinung bin, dass der Beitrag the nail fully on the head hits. Ich halte Terzic schon lange für den überschätztesten Trainer überhaupt und mache das an dem in Anbetracht des finanziellen Aufwands spielerisch grottenschlechten Fußball in der BuLi fest. Scheint für dich ja eine große Sache zu sein, die gemessen an deiner Terminologie in Richtung Gotteslästerung zu gehen scheint.

Wenn du in dem Zusammenhang deine Meinung als Mission empfindest, kannst du das gerne tun. Du solltest es nur unterlassen, das anderen auch zu unterstellen. Klar halte ich terzic für eine Niete und ebenso klar würde ich mich freuen, wenn es einen Trainer gäbe, unter dem wieder ansehnlicher Fußball gespielt werden würde. Aber dafür das Wort Mission? Im Zusammenhang mit etwas Irrelevantem wie Fußball? Da kann ich nur hoffen, dass sich meine Maßstäbe nie dermaßen verschieben....

Mit Verlaub: Du schreibst Schwachsinn. Du hast offensichtlich ein großes Problem damit, wenn Du in der Sache kritisiert wirst und teilst dann über alle Maßen aus. Ich habe mit keiner Silbe geschrieben, dass man Terzic nicht kritisieren darf. In Gegenteil. Ich tendiere dazu, dass er insgesamt nicht der richtige Trainer für uns ist. Wäre er aber so schlecht, wie Du es suggerierst, wäre er nicht Trainer eines Champions League Finalisten. Die Wahrheit über Terzics Fähigkeiten liegt irgendwo zwischen Genie und absoluter Niete und ziemlichsicher weit weg von beiden Extremen. Und wenn da einer wie Du daherkommt, der nicht bereit ist, sich differenziert mit Pros und Contras auseinanderzusetzen, nervt das.

Bei Dir fallen dann Begriffe wie Gotteslästerung, als hätte ich irgendwo geschrieben, dass Terzic der beste Trainer seit Klopp sei. Hab ich aber nicht. Da gehen dann offensichtlich die Gäule mit Dir durch, wenn Du plötzlich selbst kritisiert wirst.

Mein Begriff "Mission" war dann wahrscheinlich schlecht gewählt. Tatsächlich rotzt Du Deine Kritik nur so dahin ohne auch nur über positive Eigenschaften des Trainers Terzic nachzudenken. Dass Du Dich dann mit einem Einzeiler an einem ähnlich einseitigen Beitrag erfreust, zeigt ganz gut auf, wo Du herkommst.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 19:02 (vor 12 Tagen) @ burz

Tatsächlich rotzt Du Deine Kritik nur so dahin ohne auch nur über positive Eigenschaften des Trainers Terzic nachzudenken.

Erstens rotze ich nicht, das bleibt Schreibern mit deinem Stil vorbehalten. Zweitens denke ich sehr wohl darüber nach. Es fällt mir allerdings was die zwei Jahre Bundesliga unter Terzic angeht, einfach nichts ein, an dem ich erkennen könnte, dass es sich um einen guten Trainer handelt.

Dass Du Dich dann mit einem Einzeiler an einem ähnlich einseitigen Beitrag erfreust, zeigt ganz gut auf, wo Du herkommst.

Wer so etwas schreibt, sagt zwar rein gar nichts über seine Herkunft aus. Nur über sein Niveau, bzw. dessen Abwesenheit. Was deine Herkunft angeht, kann ich nur raten: irgendwo in den Karpaten? Vulgarien vielleicht?

Hilferuf von Humels

Andy09, Dienstag, 11.06.2024, 20:12 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Wenn Hummels sagt, das der Trainer nicht gut ist.
Dann wird er recht haben.
Keiner ausser Reus hat so lange auf höchstem Niveau gespielt. Und das auch noch sehr gut. Er hat etliche gute Trainer gehabt. Und bekommt das Klima innerhalb der Mannschaft sehr gut mit.

Hilferuf von Humels

Alones, Dienstag, 11.06.2024, 20:18 (vor 12 Tagen) @ Andy09

Hummels war auch mitverantwortlich dafür, dass Ancelotti bei den Bayern gegangen wurde. Die ganz große Expertise kann man ihm hier nicht zugestehen.

Und nun könnte er mit Terzic den nächsten Trainer killen. Schon erstaunlich, wie die Diskussion nun plötzlich aus dem Nichts an Fahrt gewinnt.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:27 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Tatsächlich rotzt Du Deine Kritik nur so dahin ohne auch nur über positive Eigenschaften des Trainers Terzic nachzudenken.


Erstens rotze ich nicht, das bleibt Schreibern mit deinem Stil vorbehalten. Zweitens denke ich sehr wohl darüber nach. Es fällt mir allerdings was die zwei Jahre Bundesliga unter Terzic angeht, einfach nichts ein, an dem ich erkennen könnte, dass es sich um einen guten Trainer handelt.

Nee, du rotzt nicht. Du kackst die Beiträge regelmäßig mit kaum mehr steigerungsfähigen Begriffen ins Forum. „Einfach nichts“, „überschätztester Trainer überhaupt“ und „grottenschlecht“ passt halt nicht, wenn man in drei Jahren um drei Titel mitspielt. Wenn dem so wäre, was wäre dann eine Saison, wenn man um gar keinen Titel mitspielen würde (was übrigens irgendwann wieder passieren wird, vielleicht schon zur kommenden Saison)? Was wäre dann eine Saison, wenn man die Qualifikation zur Champions League verpassen würde. Was wäre eine, wenn man um den Abstieg mitspielen würde?

Dieses „extreme“ formulieren von Beiträgen von Usern gegen den Trainer ist total unsachlich und nervig. Da ist dann Gegenwind vorprogrammiert, den du dann auch aushalten musst, statt beleidigte Leberwurst zu spielen.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Mittwoch, 12.06.2024, 14:07 (vor 11 Tagen) @ markus

Ich beziehe die Bewertungen des Trainers Terzic nur an dem, was man in der BuLi zu sehen bekommt. Und das ist nun einmal in den zwei Jahren in Relation zu dem finanziellen Aufwand spielerisch fast durchgängig schlecht gewesen.

Du darfst den Terzic wegen seiner Fasterfolge gerne als großartigen Trainer bewerten oder meinetwegen auch sein hohles Geschwafel als fantastische Motivationsreden empfinden. Was ändert das aber an dem ärmlichen Bundesligafußball der letzten zwei Jahre?

Warum sollte man als Spieler Scheiße nicht als das benennen dürfen, was sie ist?

Hilferuf von Humels

Aufholjagd 10-06-1995, Dienstag, 11.06.2024, 18:08 (vor 12 Tagen) @ burz

es ist wirklich eine komplexe und schwierige Geschichte.
Wie gut ist Edin? Grottenschlechte Phasen in den Heimspielen gegen Mainz im Dezember 2023 und Hoffenheim 2024. Dann wieder sensationelles Umschaltspiel.
Wie gut ist Mats? Im November gegen Leipzig grätscht er nach 15 Minuten unnötig den Stürmer, der den Ball an Kobel verloren hätte. Rot für den langsamen Mats und wir haben dieses wichtige Sechspunktespiel, ich glaub, 2:3 verloren. Nach dem Platzverweis haben wir heroisch gekämpft, was zeigt, dass die Mannschaft hinter Edin steht.
Klar, wir haben den zweithöchsten Etat. Aber Leverkusen und Stuttgart haben in den vergangenen Monaten sensationell performt. Und Leipzig auch nicht schlecht. Es wird für uns auch 2024/24 extrem schwierig werdeb, Platz 4 zu erreichen. Da dürfen uns keine Störmanöver mehr aus der Bahn werfen.
Lösungen bieten sich auch nicht gerade an. Meiner Meinung nach könnten uns die Trainer Tuchel oder Roger Schmidt nächste Saison helfen. Aki müsste nochmals aus dem schönen Sauerland zurückkehren und mit einer weissen Fahne auf Tuchel zugehen.

Hilferuf von Humels

burz, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 16:32 (vor 12 Tagen) @ nico36de

dat iss voll auffe Zwölf!

Ich weiß. Genau Dein Ding...

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:38 (vor 12 Tagen) @ burz

Ich weiß..

Genau dein Ding. Immer und grundsätzlich!

Hilferuf von Humels

burz, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 15:29 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.>

Ich weiß nicht, was diese Schwarzmalerei soll. Kann man nicht einerseits die Meinung vertreten, dass Terzic einen großen Anteil an einer schlechten Bundesligasaison hat und andererseits anerkennen, dass er auch seinen Anteil an einer hervorragenden Champions League Saison hatte? Muss immer alles zu 100% kacke sein? Ich halte es durchaus für wahrscheinlich, dass wir mit den Trainern Tuchel, Bosz, Stöger, Favre, Rose oder dem Nachfolger Deiner Wahl früher rausgeflogen wären.

Und trotzdem kann man ja der Meinung sein, dass Edin nicht der richtige Trainer ist. Aber dieses völlige Absprechen von Kompetenz geht mir einfach zu weit.

Hilferuf von Humels

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 18:00 (vor 12 Tagen) @ burz

Wir haben es Mitte Juni. In dieser Phase des Jahres geht es darum, aus den Eindrücken der vergangenen Ausblicke für die kommende Saison zu gewinnen. Eine hervorragende Champions-League-Saison kann man ab und zu hinlegen, keine Frage. Voraussetzung dafür ist aber eine zumindest zufriedenstellende Vorsaison. Nicht immer reißen einen die anderen Klubs im Europapokal aus der Scheiße. In der Liga muss es wuppen, alles andere ist nur Zier.

Hilferuf von Humels

burz, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 22:12 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Wir haben es Mitte Juni. In dieser Phase des Jahres geht es darum, aus den Eindrücken der vergangenen Ausblicke für die kommende Saison zu gewinnen. Eine hervorragende Champions-League-Saison kann man ab und zu hinlegen, keine Frage. Voraussetzung dafür ist aber eine zumindest zufriedenstellende Vorsaison. Nicht immer reißen einen die anderen Klubs im Europapokal aus der Scheiße. In der Liga muss es wuppen, alles andere ist nur Zier.

Da bin ich in jeder Hinsicht bei Dir. Und wie erwähnt tendiere ich auch dazu, dass wir einen anderen Trainer haben sollten. Es ist aber eben nur eine Tendenz, weil man zwar Mannschaften wie Stuttgart und Leverkusen sieht, die offensichtlich mit einem deutlich überlegeneren Konzept gespielt haben. Aber da waren eben auch Mannschaften, die ähnliche Probleme wie wir hatten. U.a. die Bayern mit Übertrainer Tuchel. Dann denke ich mir, dass es selbst mit einem Forumswunschtrainer keine Zwangsläufigkeit für besseren Fußball gibt. Aber es kann eben auch nicht unser Anspruch sein, Stuttgart taktisch und spielerisch nochmal derartig unterlegen zu sein.

Für Terzic spricht jedenfalls eine passable defensive Stabilität. Die hatten wir unter vielen seiner Vorgänger nicht. Und wenn ich mir beispielsweiss den Fußball unter Nagelsmann ansehe - egal, ob bei Bayern oder in der Nationalmannschaft - sähe das unter ihm bei uns eher noch schlimmer aus. Oder nehmen wir das Aufbauspiel der Eintracht. Das sah bei unserem Heimspiel gegen die gruselig aus. Und das, obwohl wir doch nachgewiesenermaßen das schlechteste Aufbauspiel in der oberen Tabellenhälfte hatten.

Mir fehlt jedenfalls die Idee, welcher Trainer uns zwangsläufig in Summe erfolgreicher machen würde als Terzic. Diese Idee kann man von Ricken, Kehl und Co sicher verlangen. Aber auch die können sich täuschen. Und dann stellen unsere großen Experten hier im Forum fest, dass die unfähigen Verantwortlichen ausgerechnet den einen Trainer verpflichtet haben, der tatsächlich noch schlechter als Terzic ist. Das muss man erstmal schaffen...

Und nichts anderes will ich sagen. Aktuell sehen viele nur, was nicht bei uns läuft. Sehe ich auch. Und ich bin eher nicht bereit, das noch länger hinzunehmen. Aber diese Attitüde, dass es nicht schlimmer geht, als unter Terzic ist mir zu unterkomplex.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 19:34 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Wir haben es Mitte Juni. In dieser Phase des Jahres geht es darum, aus den Eindrücken der vergangenen Ausblicke für die kommende Saison zu gewinnen. Eine hervorragende Champions-League-Saison kann man ab und zu hinlegen, keine Frage. Voraussetzung dafür ist aber eine zumindest zufriedenstellende Vorsaison. Nicht immer reißen einen die anderen Klubs im Europapokal aus der Scheiße. In der Liga muss es wuppen, alles andere ist nur Zier.

Kann man den Ligabetrieb als Fan wirklich so betrachten? Es sind doch vor allem die KO Wettbewerbe interessant, wo es um weiterkommen oder ausscheiden geht. Ob man sich mit Platz 3, 4 oder 5 für die Champions League qualifiziert ist doch vergleichsweise völlig belanglos.

Hilferuf von Humels

Burgsmüller84, Dienstag, 11.06.2024, 20:35 (vor 12 Tagen) @ markus

Alles belanglos, wir qualifizieren uns doch sowieso. Diesmal sogar als Fünfter. Da geht noch was.
Eigene Spielidee nicht erkennbar? Belanglos. Reaktiver Umschaltfußball, der gegen stärkere Gegner manchmal wirksam ist, reicht doch völlig. Taktisch gegen fast jeden Trainer der BL offensichtlich unterlegen zu sein? Belanglos. Kaufen wir denen halt das aktuelle one-hit-wonder weg, wenn möglich. Ist es zwar meist nicht, weil die lieber in die PL gehen. Aber egal.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 20:50 (vor 12 Tagen) @ Burgsmüller84

Alles belanglos, wir qualifizieren uns doch sowieso. Diesmal sogar als Fünfter. Da geht noch was.
Eigene Spielidee nicht erkennbar? Belanglos. Reaktiver Umschaltfußball, der gegen stärkere Gegner manchmal wirksam ist, reicht doch völlig. Taktisch gegen fast jeden Trainer der BL offensichtlich unterlegen zu sein? Belanglos. Kaufen wir denen halt das aktuelle one-hit-wonder weg, wenn möglich. Ist es zwar meist nicht, weil die lieber in die PL gehen. Aber egal.

Was ist dir denn lieber? Ohne Spielidee um Titel mitspielen oder mit Spielidee nicht um Titel mitspielen?

Hilferuf von Humels

DieRoteKarteZahlIch, UK, Dienstag, 11.06.2024, 22:27 (vor 12 Tagen) @ markus

Also wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich mit Edin in die Saison gehen um ohne Spielidee nicht um Titel mitzuspielen, und dann in der Winterpause versuchen Edin auszutauschen, und Hummels zurückzuholen (ohne Erfolg). Das hätte den Vorteil, dass ehrgeizige Spieler, die für den Einklang nicht immer förderlich sind, einen weiten Bogen um uns machen. Sollen sie doch woanders Meister werden. Mir reicht Platz 5.

Hilferuf von Humels

Burgsmüller84, Dienstag, 11.06.2024, 21:01 (vor 12 Tagen) @ markus

Mir würde vorschweben, dass Leute auf Dauer Kompetenz nachweisen müssen. Man kann auch 7. werden und trotzdem wird hier ein viel besseres Klima im Forum sein, falls der dann verantwortliche Trainer (Terzic wird einen Absturz ins Mittelfeld nicht langfristig aussitzen dürfen) sichtbar einen zukünftig erfolgversprechenden Plan hat oder wenigstens Spieler besser werden.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 21:30 (vor 12 Tagen) @ Burgsmüller84

Mir würde vorschweben, dass Leute auf Dauer Kompetenz nachweisen müssen. Man kann auch 7. werden und trotzdem wird hier ein viel besseres Klima im Forum sein, falls der dann verantwortliche Trainer (Terzic wird einen Absturz ins Mittelfeld nicht langfristig aussitzen dürfen) sichtbar einen zukünftig erfolgversprechenden Plan hat oder wenigstens Spieler besser werden.

Das wird jeder Geschäftsführer anders sehen. Mit Platz 7 brennt der Baum und die finanziellen Auswirkungen wären enorm groß. Und wie das Klima im Forum ist, ist da eher nebensächlich. Aber unabhängig davon glaube ich auch, dass es nicht schaden würde, wenn einmal ein (immer noch vergleichsweise moderater) Absturz kommen würde. Wir sind einfach satt gefressen mit nahezu immer gleichen Ausgängen.

Hilferuf von Humels

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 21:22 (vor 12 Tagen) @ Burgsmüller84

Ich sehe wirklich überhaupt kein mögliches Szenario, in dem ein Verein wie der BVB auf Platz 7 steht und ein erfolgsversprechender Plan zu sehen ist.

Bei unserem Etat uns unseren Transfers ist so ein Plan mindestens Platz 3 mit engen Kontakt nach vorne. Platz 7 ist immer ein komplett in die Hose gegangener Weg.

Hilferuf von Humels

Burgsmüller84, Dienstag, 11.06.2024, 21:26 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Platz 7 zum Schluß, wenn man nach der Hinrunde zum Beispiel um Platz 16 herum eingeordnet war, ist natürlich ein Erfolg. Kam ja auch schon einmal vor, damals mit falschen Konsequenzen.

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 20:57 (vor 12 Tagen) @ markus

Alles belanglos, wir qualifizieren uns doch sowieso. Diesmal sogar als Fünfter. Da geht noch was.
Eigene Spielidee nicht erkennbar? Belanglos. Reaktiver Umschaltfußball, der gegen stärkere Gegner manchmal wirksam ist, reicht doch völlig. Taktisch gegen fast jeden Trainer der BL offensichtlich unterlegen zu sein? Belanglos. Kaufen wir denen halt das aktuelle one-hit-wonder weg, wenn möglich. Ist es zwar meist nicht, weil die lieber in die PL gehen. Aber egal.


Was ist dir denn lieber? Ohne Spielidee um Titel mitspielen oder mit Spielidee nicht um Titel mitspielen?

Wieso sollte eine Spielidee dazu führen, dass man nicht mehr um Titel mitspielen kann? Welch absurde These.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 21:00 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Alles belanglos, wir qualifizieren uns doch sowieso. Diesmal sogar als Fünfter. Da geht noch was.
Eigene Spielidee nicht erkennbar? Belanglos. Reaktiver Umschaltfußball, der gegen stärkere Gegner manchmal wirksam ist, reicht doch völlig. Taktisch gegen fast jeden Trainer der BL offensichtlich unterlegen zu sein? Belanglos. Kaufen wir denen halt das aktuelle one-hit-wonder weg, wenn möglich. Ist es zwar meist nicht, weil die lieber in die PL gehen. Aber egal.


Was ist dir denn lieber? Ohne Spielidee um Titel mitspielen oder mit Spielidee nicht um Titel mitspielen?


Wieso sollte eine Spielidee dazu führen, dass man nicht mehr um Titel mitspielen kann? Welch absurde These.

Welcher der vielen Trainer mit Spielidee zwischen Klopp und Edin hat dies denn geschafft? Oder hatten die auch alle keine Spielidee?

Hilferuf von Humels

Kickergott, Dienstag, 11.06.2024, 21:59 (vor 12 Tagen) @ markus
bearbeitet von Kickergott, Dienstag, 11.06.2024, 22:06

Alles belanglos, wir qualifizieren uns doch sowieso. Diesmal sogar als Fünfter. Da geht noch was.
Eigene Spielidee nicht erkennbar? Belanglos. Reaktiver Umschaltfußball, der gegen stärkere Gegner manchmal wirksam ist, reicht doch völlig. Taktisch gegen fast jeden Trainer der BL offensichtlich unterlegen zu sein? Belanglos. Kaufen wir denen halt das aktuelle one-hit-wonder weg, wenn möglich. Ist es zwar meist nicht, weil die lieber in die PL gehen. Aber egal.


Was ist dir denn lieber? Ohne Spielidee um Titel mitspielen oder mit Spielidee nicht um Titel mitspielen?


Wieso sollte eine Spielidee dazu führen, dass man nicht mehr um Titel mitspielen kann? Welch absurde These.


Welcher der vielen Trainer mit Spielidee zwischen Klopp und Edin hat dies denn geschafft? Oder hatten die auch alle keine Spielidee?

Diese Logik ist so eine Grütze, man möchte wirklich nur noch schreien. Trifft Paris statt 6 mal den Pfosten 3 mal das Tor steht auch ohne Spielidee kein Finale oder eine Titelchance am Ende, um mich mal deiner grandiosen Kausalität zu bedienen. Dann führen wir diese Diskussion gar nicht und Terzic wäre längst von seinen Aufgaben entbunden.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 14:49 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Welcher Trainer nach Klopp und vor Terzic hat das denn noch geschafft? Offenbar ist es gar nicht so leicht, einen Trainer zu finden, der genau das schafft.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 15:07 (vor 12 Tagen) @ markus

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?


Welcher Trainer nach Klopp und vor Terzic hat das denn noch geschafft? Offenbar ist es gar nicht so leicht, einen Trainer zu finden, der genau das schafft.

Das komische an den ganzen Diskussionen ist eigentlich das wir hier nicht wirklich wissen wie trainiert wird und was genau die Anweisungen vom Trainer sind wie gespielt werden soll. . Wir sehen ja nur was auf den Platz passiert. Ich frag mich ja mittlerweile ob bei uns überhaupt was was trainiert wird und wenn ja wer mit wem.:-) Meine aktive Zeit als Trainer liegt ja nun lange zurück und war auch unterklassig aber irgendwie habe ich heute das Gefühl als wenn die alle nicht miteinander reden.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 16:33 (vor 12 Tagen) @ Garum

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?


Welcher Trainer nach Klopp und vor Terzic hat das denn noch geschafft? Offenbar ist es gar nicht so leicht, einen Trainer zu finden, der genau das schafft.


Das komische an den ganzen Diskussionen ist eigentlich das wir hier nicht wirklich wissen wie trainiert wird und was genau die Anweisungen vom Trainer sind wie gespielt werden soll. . Wir sehen ja nur was auf den Platz passiert. Ich frag mich ja mittlerweile ob bei uns überhaupt was was trainiert wird und wenn ja wer mit wem.:-) Meine aktive Zeit als Trainer liegt ja nun lange zurück und war auch unterklassig aber irgendwie habe ich heute das Gefühl als wenn die alle nicht miteinander reden.

Das finde ich schon seit Monaten seltsam. Ich vermute, fast niemand aus dem Forum ist beim Training regelmäßig dabei. Und selbst wenn, stellt sich die Frage, ob man das dann besser beurteilen könnte. Sollte das wirklich der Fall sein, ist es doch sehr schade, dass das Potential nicht erkannt wird und nicht einfach der jeweilige Forenuser den Trainerposten bekleidet.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 16:38 (vor 12 Tagen) @ markus

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?


Welcher Trainer nach Klopp und vor Terzic hat das denn noch geschafft? Offenbar ist es gar nicht so leicht, einen Trainer zu finden, der genau das schafft.


Das komische an den ganzen Diskussionen ist eigentlich das wir hier nicht wirklich wissen wie trainiert wird und was genau die Anweisungen vom Trainer sind wie gespielt werden soll. . Wir sehen ja nur was auf den Platz passiert. Ich frag mich ja mittlerweile ob bei uns überhaupt was was trainiert wird und wenn ja wer mit wem.:-) Meine aktive Zeit als Trainer liegt ja nun lange zurück und war auch unterklassig aber irgendwie habe ich heute das Gefühl als wenn die alle nicht miteinander reden.


Das finde ich schon seit Monaten seltsam. Ich vermute, fast niemand aus dem Forum ist beim Training regelmäßig dabei. Und selbst wenn, stellt sich die Frage, ob man das dann besser beurteilen könnte. Sollte das wirklich der Fall sein, ist es doch sehr schade, dass das Potential nicht erkannt wird und nicht einfach der jeweilige Forenuser den Trainerposten bekleidet.

Ist das Training überhaupt noch öffentlich?

Hilferuf von Humels

CF, Dienstag, 11.06.2024, 12:54 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Wieso tun alle so, als gäbe es noch offene Fragen? Das ist doch alles offensichtlich. Nur weil wir in der CL nen Lauf gehabt haben, sind doch zwei Jahre Grützfußball nicht einfach weg. Man muss doch nur hinschauen!

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.

Viel schlimmer finde ich, dass Terzic auch junge Spieler kein Stück weiter entwickeln kann und besser macht. Und das ist eigentlich unser wesentliches Image und Kapital. Darauf sind wir angewiesen.

Hilferuf von Humels

Abseits, Dienstag, 11.06.2024, 12:18 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?


Glaubt irgendjemand, dass PSG nur durch Luis Enrique ins Halbfinale gekommen ist? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Glaubt irgendjemand, dass Real Madrid nur durch Carlo Ancelotti ins Finale gekommen ist? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:17 (vor 12 Tagen) @ Abseits
bearbeitet von nico36de, Dienstag, 11.06.2024, 16:26

Willst du allen Ernstes Terzic und Ancelotti vergleichen?

Hast du bei Terzic irgendwann auch nur annähernd etwas von dem Konzept und der Flexibilität erkannt, die es unter Ancelotti bei Real gibt?

Natürlich ist niemals nur der Trainer entscheidend. Aber es wäre doch ganz schön, wenn man erkennen würde, aus welchem Grund der überhaupt an der Linie steht und dass er 1) Ideen hat, die 2) funktionieren und die 3) auch verändern kann, um flexibel auf Taktikänderungen von Gegnern zu reagieren.

Das konnte ich nicht erkennen und daher liegen nicht nur Welten, sondern mehrere Milchstraßen zwischen Terzic und Ancelotti.

Hilferuf von Humels

Abseits, Dienstag, 11.06.2024, 20:53 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Willst du allen Ernstes Terzic und Ancelotti vergleichen?

Habe ich nicht gemacht.

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 12:45 (vor 12 Tagen) @ Abseits

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Glaubt irgendjemand, dass PSG nur durch Luis Enrique ins Halbfinale gekommen ist? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Glaubt irgendjemand, dass Real Madrid nur durch Carlo Ancelotti ins Finale gekommen ist? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können?

Sind alles valide Fragen! Ich bin sicher, bei Real Madrid schauen sie sehr genau hin, ob Carlo das aus dem Kader rausholt, was nach Ansicht der Entscheider möglich ist. Und ich bin sehr sicher, dass viele andere Trainer das weitaus schlechter machen würden.

Und wenn man der Meinung ist, dass es nicht an den Trainern liegt, dann werden die ausgewechselt. Das ist bei großen und erfolgsorientierten Vereinen so. Bei uns zählen eben andere Dinge mehr.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 12:01 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.

Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 12:36 (vor 12 Tagen) @ Garum

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.


Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.

Nein, das ist nicht das, was ich geschrieben habe. Wir haben die Ergebnisse X erzielt. Ich kenn niemanden, der ernstlich behauptet, dass wir das nur geschafft haben, weil Edin ein so guter Trainer ist.

Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen: Die wilde Fahrt mit Klopp, die war nur mit ihm möglich. Oder mit ganz wenigen anderen.

Aber was ist denn bei Edin so besonders, was andere Trainer nicht auch schaffen würden? Schlechte Hinrunden? Ganz sicher!
Einen Lauf in der Rückrunde? Auch sehr gut möglich. Gab es schon öfter.
Einen Lauf in der CL? Haben andere auch hinbekommen! Soll Edins Anteil nicht schmälern, aber war das wirklich nur mit ihm möglich, so wie die Begeisterung unter Klopp nur mit dem möglich war? Sicher nicht.

Ich will Edins Ergebnisse ja gar nicht schlechtreden. Man darf aber doch die Frage stellen, ob er ein entscheidender Faktor war, oder eben nur auch dabei.
Nehmen wir an, Nuri und Manni hatten einen guten Einfluss. Dann geht die CL auch auf ihre Kappe. Ist von außen schwer zu sagen.

Dass unser Fußball oft sehr schlecht und teilweise peinlich war (Stuttgart!), ist ja unbestritten. Auch da muss man natürlich die Frage stellen, ob das in der Regelmäßigkeit bei einem anderen Trainer vorkäme.

Aber ich will auch gar nicht meckern. Fast alle sind gelücklich und zufrieden, weil wir im CL-Finale waren und der Edin ist ja auch ein echter Fan und er weint so schön am Saisonende und er ist ja so nett und außerdem bekommt er ja auch immer tolle Co-Trainer und auch Aki sieht, wie toll er ist.

Ist eben so bei uns. Muss man nicht mögen. Aber man sollte so ehrlich sein und dazu stehen.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 12:41 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.


Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.


Nein, das ist nicht das, was ich geschrieben habe. Wir haben die Ergebnisse X erzielt. Ich kenn niemanden, der ernstlich behauptet, dass wir das nur geschafft haben, weil Edin ein so guter Trainer ist.

Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen: Die wilde Fahrt mit Klopp, die war nur mit ihm möglich. Oder mit ganz wenigen anderen.

Aber was ist denn bei Edin so besonders, was andere Trainer nicht auch schaffen würden? Schlechte Hinrunden? Ganz sicher!
Einen Lauf in der Rückrunde? Auch sehr gut möglich. Gab es schon öfter.
Einen Lauf in der CL? Haben andere auch hinbekommen! Soll Edins Anteil nicht schmälern, aber war das wirklich nur mit ihm möglich, so wie die Begeisterung unter Klopp nur mit dem möglich war? Sicher nicht.

Ich will Edins Ergebnisse ja gar nicht schlechtreden. Man darf aber doch die Frage stellen, ob er ein entscheidender Faktor war, oder eben nur auch dabei.
Nehmen wir an, Nuri und Manni hatten einen guten Einfluss. Dann geht die CL auch auf ihre Kappe. Ist von außen schwer zu sagen.

Dass unser Fußball oft sehr schlecht und teilweise peinlich war (Stuttgart!), ist ja unbestritten. Auch da muss man natürlich die Frage stellen, ob das in der Regelmäßigkeit bei einem anderen Trainer vorkäme.

Aber ich will auch gar nicht meckern. Fast alle sind gelücklich und zufrieden, weil wir im CL-Finale waren und der Edin ist ja auch ein echter Fan und er weint so schön am Saisonende und er ist ja so nett und außerdem bekommt er ja auch immer tolle Co-Trainer und auch Aki sieht, wie toll er ist.

Ist eben so bei uns. Muss man nicht mögen. Aber man sollte so ehrlich sein und dazu stehen.

Nochmal auch für Dich, es geht mir nicht um Terzic sondern eher darum das bei Misserfolg immer nur der Trainer der Depp ist und sich Spieler mehr oder weniger aus der Affäre ziehen.
Für mich ist Terzic seit Favre nicht tragbar aber das ist eine andere Geschichte.

Hilferuf von Humels

Flotterrotter, Dienstag, 11.06.2024, 13:03 (vor 12 Tagen) @ Garum

Ja natürlich ist Terzic ein schlechter Trainer. Allein das Gequatsche jeden Tag ertragen zu müssen, muss für jeden intelligenten Menschen eine Qual sein.

Glaubt hier wirklich jemand, dass Edin zu Mats geht und ihm einen guten Tipp gibt, wie er sich auf dem Platz verhalten soll? Dass Edin da irgendwas weiß oder erkennt, dass Hummels nicht selber wüsste?
Glaubt irgendwer, dass Edin einem Marco Reus was beibringen konnte? Einem Niklas Süle? Einem Julian Brandt? Emre Can?
Wie soll das aussehen? Die reden und plötzlich geht dem Spieler ein Licht auf, weil er Fußball noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat?

Die Antworten sind doch alle völlig offensichtlich. Glaubt irgendjemand, dass wir nur durch Terzic ins Finale gekommen sind? Oder hätten das andere Trainer auch schaffen können? Oder die Rückrunde letztes Jahr, war die wirklich wegen Edin? Oder wäre die mit einem anderen Trainer auch möglich gewesen?
Ich habe selbst bei den größten Fans von Terzic noch niemanden getroffen, der ernsthaft behauptet hätte, dass sei nur mit Terzic möglich gewesen. Selbst da heißt es immer nur, es sei doch nicht so schlimm und er habe doch auch durchaus was vorzuweisen. Und das ist bei uns ja gut genug.


Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.


Nein, das ist nicht das, was ich geschrieben habe. Wir haben die Ergebnisse X erzielt. Ich kenn niemanden, der ernstlich behauptet, dass wir das nur geschafft haben, weil Edin ein so guter Trainer ist.

Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen: Die wilde Fahrt mit Klopp, die war nur mit ihm möglich. Oder mit ganz wenigen anderen.

Aber was ist denn bei Edin so besonders, was andere Trainer nicht auch schaffen würden? Schlechte Hinrunden? Ganz sicher!
Einen Lauf in der Rückrunde? Auch sehr gut möglich. Gab es schon öfter.
Einen Lauf in der CL? Haben andere auch hinbekommen! Soll Edins Anteil nicht schmälern, aber war das wirklich nur mit ihm möglich, so wie die Begeisterung unter Klopp nur mit dem möglich war? Sicher nicht.

Ich will Edins Ergebnisse ja gar nicht schlechtreden. Man darf aber doch die Frage stellen, ob er ein entscheidender Faktor war, oder eben nur auch dabei.
Nehmen wir an, Nuri und Manni hatten einen guten Einfluss. Dann geht die CL auch auf ihre Kappe. Ist von außen schwer zu sagen.

Dass unser Fußball oft sehr schlecht und teilweise peinlich war (Stuttgart!), ist ja unbestritten. Auch da muss man natürlich die Frage stellen, ob das in der Regelmäßigkeit bei einem anderen Trainer vorkäme.

Aber ich will auch gar nicht meckern. Fast alle sind gelücklich und zufrieden, weil wir im CL-Finale waren und der Edin ist ja auch ein echter Fan und er weint so schön am Saisonende und er ist ja so nett und außerdem bekommt er ja auch immer tolle Co-Trainer und auch Aki sieht, wie toll er ist.

Ist eben so bei uns. Muss man nicht mögen. Aber man sollte so ehrlich sein und dazu stehen.


Nochmal auch für Dich, es geht mir nicht um Terzic sondern eher darum das bei Misserfolg immer nur der Trainer der Depp ist und sich Spieler mehr oder weniger aus der Affäre ziehen.
Für mich ist Terzic seit Favre nicht tragbar aber das ist eine andere Geschichte.

Die entscheidende Frage für mich ist, warum in der CL ging, was im grauen Alltag fast nie ging. Und da kommen dann schon die Spieler ins Spiel, die sich offensichtlich in der CL wesentlich besser motivieren konnten als in der BL oder im Pokal.

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 14:41 (vor 12 Tagen) @ Flotterrotter

Die entscheidende Frage für mich ist, warum in der CL ging, was im grauen Alltag fast nie ging. Und da kommen dann schon die Spieler ins Spiel, die sich offensichtlich in der CL wesentlich besser motivieren konnten als in der BL oder im Pokal.

Nein, es ist überhaupt nicht offensichtlich, dass es einen Unterschied bei der Motivation gab. Schau Dir die Spiele in Stuttgart mal an. Da war doch kein einziger Spieler lustlos. Aber alle waren ratlos, weil es keinen Plan gab.

Hilferuf von Hummels

Intertanked, Berlin, Dienstag, 11.06.2024, 14:26 (vor 12 Tagen) @ Flotterrotter
bearbeitet von Intertanked, Dienstag, 11.06.2024, 14:39


Die entscheidende Frage für mich ist, warum in der CL ging, was im grauen Alltag fast nie ging. Und da kommen dann schon die Spieler ins Spiel, die sich offensichtlich in der CL wesentlich besser motivieren konnten als in der BL oder im Pokal.

Eine einzige Statistik reicht um da eine Stoßrichtung zu erkennen.
Wir hatten 13 Champions League Spiele, davon hatten wir bei 10 (!) Spielen weniger Ballbesitz als der Gegner.
Die drei Spiele in denen wir mehr Ballbesitz hatten, war ein 0:0 gegen Mailand und beide Spiele gegen Atlético.
Mehr Ballbesitz hat uns einen Sieg in der Champions League gebracht. Der war unsere Sternstunde.

Als Real Madrid im Finale in der zweiten Halbzeit tiefer stand und wir Passspiel brauchten, ging's dahin.

Mit wenig Ballbesitz ist Terzic gut. In der Liga ist das aber wenig gefragt.
Gegen Leipzig gab es in der Liga zweimal ordentlich Lack. Im Heimspiel hatten wir geringfügig mehr Ballbesitz, in Leipzig hat uns RB 61 Prozent Ballbesitz geschenkt und uns richtig versenkt.

Dagegen München, wir mit 39 Prozent Ballbesitz *schwupps* 0:2.

Der Gedanke liegt nah, Fußball 'spielen' ist nicht so das Thema unseres jetzigen Trainers.

Hilferuf von Hummels

Flotterrotter, Dienstag, 11.06.2024, 15:03 (vor 12 Tagen) @ Intertanked


Die entscheidende Frage für mich ist, warum in der CL ging, was im grauen Alltag fast nie ging. Und da kommen dann schon die Spieler ins Spiel, die sich offensichtlich in der CL wesentlich besser motivieren konnten als in der BL oder im Pokal.


Eine einzige Statistik reicht um da eine Stoßrichtung zu erkennen.
Wir hatten 13 Champions League Spiele, davon hatten wir bei 10 (!) Spielen weniger Ballbesitz als der Gegner.
Die drei Spiele in denen wir mehr Ballbesitz hatten, war ein 0:0 gegen Mailand und beide Spiele gegen Atlético.
Mehr Ballbesitz hat uns einen Sieg in der Champions League gebracht. Der war unsere Sternstunde.

Als Real Madrid im Finale in der zweiten Halbzeit tiefer stand und wir Passspiel brauchten, ging's dahin.

Mit wenig Ballbesitz ist Terzic gut. In der Liga ist das aber wenig gefragt.
Gegen Leipzig gab es in der Liga zweimal ordentlich Lack. Im Heimspiel hatten wir geringfügig mehr Ballbesitz, in Leipzig hat uns RB 61 Prozent Ballbesitz geschenkt und uns richtig versenkt.

Dagegen München, wir mit 39 Prozent Ballbesitz *schwupps* 0:2.

Der Gedanke liegt nah, Fußball 'spielen' ist nicht so das Thema unseres jetzigen Trainers.

Ok, so wird auch ein Schuh draus!

Hilferuf von Humels

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 13:08 (vor 12 Tagen) @ Flotterrotter

Die entscheidende Frage für mich ist, warum in der CL ging, was im grauen Alltag fast nie ging. Und da kommen dann schon die Spieler ins Spiel, die sich offensichtlich in der CL wesentlich besser motivieren konnten als in der BL oder im Pokal.

Nicht zwangsläufig. Terzics Spielidee greift halt nur besser in der Champions League, weil du keine Gegner hast, die defensiv stehen und die du spielerisch "knacken" musst. Und wenn man nur diese eine Spielidee hat, steht man den Bochums, Augsburgs, Heidenheims und Mainzes dieser Welt halt ziemlich ratlos gegenüber.

Hilferuf von Humels

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 12:53 (vor 12 Tagen) @ Garum

Nochmal auch für Dich, es geht mir nicht um Terzic sondern eher darum das bei Misserfolg immer nur der Trainer der Depp ist und sich Spieler mehr oder weniger aus der Affäre ziehen.
Für mich ist Terzic seit Favre nicht tragbar aber das ist eine andere Geschichte.

Was heißt denn Misserfolg. Wir haben keinen Misserfolg, sondern das Problem, dass wir einen Trainer haben, der nur ein System spielen lässt, das in der Bundesliga aufgrund der Spielweise der anderen Vereine auf keinen fruchtbaren Boden fällt und wir Spiele dort nur aufgrund der individuellen Klasse einzelner Akteure gewinnen. Taktisch und spielerisch agieren wir eher auf dem Niveau von Bochum, Wolfsburg und Augsburg.

Der gewählte taktische Ansatz funktioniert in der Champions-League hingegen sehr gut, weil wir dort genau das sind, was wir spielen, nämlich der Underdog, der keine spielerischen Lösungen benötigt, um eine kompakte Defensive zu bespielen.

Wenn der Plan ist, nächstes Jahr in der Champions-League wieder überzuperformen sollten wir an Terzic festhalten. Wenn der Plan ist, auch in der Saison 25/26 Champions League zu spielen, würde ich besser einen anderen Trainer installieren.

Hilferuf von Humels

Nietzsche, Dienstag, 11.06.2024, 12:51 (vor 12 Tagen) @ Garum

Nochmal auch für Dich, es geht mir nicht um Terzic sondern eher darum das bei Misserfolg immer nur der Trainer der Depp ist und sich Spieler mehr oder weniger aus der Affäre ziehen.

Das muss auch so sein. Du siehst ja allein am Beispiel Hummels, wie sehr es abgelehnt wird, wenn ein Spieler sich einmischt. Wenn es also die Aufgabe der Spieler ist, die Klappe zu halten und die Anweisungen bestmöglich umzusetzen, dann ist bei Misserfolg auch der Trainer der Depp.

Es ist die Aufgabe eines Trainers, bestmöglichen Fußball spielen zu lassen, Ergebnisse zu erzielen, eine Gruppe von Menschen zu führen und aus ihnen eine Einheit zu formen. Wenn einige Aufgaben nur unzureichend erfüllt werden, ist das Grund zur Kritik.

Spieler hingegen haben so zu leben, dass sie die beste Leistung bringen können, Anweisungen auszuführen und sich ins Teamgefüge einzugliedern. Bei persönlichem Misserfolg sind sie verantwortlich, bei mannschaftlichem der Trainer.

Für mich ist Terzic seit Favre nicht tragbar aber das ist eine andere Geschichte.

Hier sind wir uns einig.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 13:07 (vor 12 Tagen) @ Nietzsche

Nochmal auch für Dich, es geht mir nicht um Terzic sondern eher darum das bei Misserfolg immer nur der Trainer der Depp ist und sich Spieler mehr oder weniger aus der Affäre ziehen.


Das muss auch so sein. Du siehst ja allein am Beispiel Hummels, wie sehr es abgelehnt wird, wenn ein Spieler sich einmischt. Wenn es also die Aufgabe der Spieler ist, die Klappe zu halten und die Anweisungen bestmöglich umzusetzen, dann ist bei Misserfolg auch der Trainer der Depp.

Die Frage ist doch wie er sich eingemischt hat.

Es ist die Aufgabe eines Trainers, bestmöglichen Fußball spielen zu lassen, Ergebnisse zu erzielen, eine Gruppe von Menschen zu führen und aus ihnen eine Einheit zu formen. Wenn einige Aufgaben nur unzureichend erfüllt werden, ist das Grund zur Kritik.

Da bin ich ja bei Dir.

Spieler hingegen haben so zu leben, dass sie die beste Leistung bringen können, Anweisungen auszuführen und sich ins Teamgefüge einzugliedern. Bei persönlichem Misserfolg sind sie verantwortlich, bei mannschaftlichem der Trainer.

Nur führen mehrere persönliche Misserfolge meistens zu Niederlagen.

Für mich ist Terzic seit Favre nicht tragbar aber das ist eine andere Geschichte.


Hier sind wir uns einig.

Es ist nicht so das der Trainer für mich frei von Schuld ist, nur das die Spieler für mich meist zu gut wegkommen.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:25 (vor 12 Tagen) @ Garum

Abgesehen von dem Rückrundenspiel gegen Mainz, für das sich jeder Profi schämen sollte, hatte ich nicht den Eindruck, dass der schlechte Fußball vorrangig an den Spielern lag.

Klar, sie haben schlecht gespielt. Für mich sah es aber so aus, als wüssten sie nicht ansatzweise, wie es besser gehen könnte. Und da kommt der aus meiner Sicht überschätzteste Trainer aller Zeiten ins Spiel.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 16:29 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Abgesehen von dem Rückrundenspiel gegen Mainz, für das sich jeder Profi schämen sollte, hatte ich nicht den Eindruck, dass der schlechte Fußball vorrangig an den Spielern lag.

Klar, sie haben schlecht gespielt. Für mich sah es aber so aus, als wüssten sie nicht ansatzweise, wie es besser gehen könnte. Und da kommt der aus meiner Sicht überschätzteste Trainer aller Zeiten ins Spiel.

In meiner Branche gibt es da ein Sprichwort "Diese Köche sind beschissen die sich nicht zu helfen wissen" und wir reden doch hier über Fußballprofis oder.

Hilferuf von Humels

nico36de, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 16:37 (vor 12 Tagen) @ Garum

Der Unterschied zwischen Köchen und Profis besteht aber darin, dass mittelmäßiger Koch nur mittelmäßiges Essen hervorbringt.

Durchschnittliche Fußballer können aber mit einem Klassetrainer im Team ganz hervorragend abliefern. Der zeigt ihnen nämlich die Rezepte, die zu ihren Fähigkeiten passen und stellt das Kochen auf das Gesamtergebnis ab, zu dem jeder das beiträgt, was er besonders gut kann.

Und außerdem können die guten Trainer (Köche sicher auch) Talente besser machen und aus den von ihnen Angeleiteten das Beste herausholen.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 16:49 (vor 12 Tagen) @ nico36de

Der Unterschied zwischen Köchen und Profis besteht aber darin, dass mittelmäßiger Koch nur mittelmäßiges Essen hervorbringt.

Durchschnittliche Fußballer können aber mit einem Klassetrainer im Team ganz hervorragend abliefern. Der zeigt ihnen nämlich die Rezepte, die zu ihren Fähigkeiten passen und stellt das Kochen auf das Gesamtergebnis ab, zu dem jeder das beiträgt, was er besonders gut kann.

Und außerdem können die guten Trainer (Köche sicher auch) Talente besser machen und aus den von ihnen Angeleiteten das Beste herausholen.

Es geht aber nicht um Mittelmäßigkeit davon habe ich nicht geschrieben. Es geht darum ob Profifußballer in der Lage sind sich einem Spiel anzupassen auch ohne Einwirkung des Trainers.
Dazu müsste man zumindest ein Spie lang in der Lage sein. Oder hast du früher auch immer das genau so gemacht wie dein Trainer es gesagt hat.

Hilferuf von Humels

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 13:15 (vor 12 Tagen) @ Garum

Die Frage ist doch wie er sich eingemischt hat.

Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass in der Winterpause eine Gruppe von Spielern bei Aki vorstellig geworden ist und gesagt hat, dass das mit Terzic so nicht weitergehen kann. Relativ verbrieft ist wohl, dass Reus und Hummels zu dieser Gruppe gehörten. Anscheinend stießen sie da nicht so auf offene Ohren, daher denke ich, dass Hummels im Bewusstsein seines Karrierestatus nochmals auf die Unzulänglichkeiten von Terzic hinweisen wollte.

Und aufgrund seiner Situation, sehe ich das auch tatsächlich als Dienst am Verein. Selbst wenn Terzic jetzt aufgrund seiner Aussagen gehen müsste, könnte man Hummels ja aus den hier bereits angeführten Argumenten nicht weiterbeschäftigen.

Ich denke es geht Hummels wie mir. Auf dem Papier sind die letzten 2 Jahre sicherlich extrem erfolgreich und dennoch habe ich das Gefühl, dass wir den schlechtesten Trainer seit Thomas Doll an der Seitenlinie stehen haben.

Hilferuf von Humels

CD7, Berlin, Dienstag, 11.06.2024, 13:19 (vor 12 Tagen) @ Professor Bienlein

Die Frage ist doch wie er sich eingemischt hat.


Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass in der Winterpause eine Gruppe von Spielern bei Aki vorstellig geworden ist und gesagt hat, dass das mit Terzic so nicht weitergehen kann.

hast du da irgendwelche Belege für?

Hilferuf von Humels

PaBe, Dienstag, 11.06.2024, 13:21 (vor 12 Tagen) @ CD7

Die Frage ist doch wie er sich eingemischt hat.


Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass in der Winterpause eine Gruppe von Spielern bei Aki vorstellig geworden ist und gesagt hat, dass das mit Terzic so nicht weitergehen kann.


hast du da irgendwelche Belege für?

Wozu? Ist ja kein Geheimnis mehr! ;-)

Hilferuf von Humels

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 12:15 (vor 12 Tagen) @ Garum


Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.

Dieser ESPN Artikel beschäftigte sich mal mit dem Trainer Terzic in 2023

"Dressing room intensity".

https://www.espn.com/soccer/story/_/id/37669530/how-dortmund-become-true-title-contenders-2023

Da kam Terzic gar nicht gut weg, nicht mal als Motivator...

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 12:23 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09


Also mit anderen Worten wir haben trotz Trainer so schlecht gespielt weil der eh nichts zu sagen hatte.


Dieser ESPN Artikel beschäftigte sich mal mit dem Trainer Terzic in 2023

"Dressing room intensity".

https://www.espn.com/soccer/story/_/id/37669530/how-dortmund-become-true-title-contenders-2023

Da kam Terzic gar nicht gut weg, nicht mal als Motivator...

Nochmal es geht mir nicht um die Personalie Terzic, mir geht es eher darum das es immer "NUR" der Trainer sein soll der Schuld ist. Wenn es nicht gut läuft verstecken sich immer zu viele Spieler hinter dem Trainer.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 11:48 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...

Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.

Hilferuf von Humels

virz3, Oberhausen, Dienstag, 11.06.2024, 12:15 (vor 12 Tagen) @ Garum

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.

Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 14:15 (vor 12 Tagen) @ virz3

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.

Es kann aber auch Taktik sein, gegen stärkere Teams defensiv zu spielen. Das hat gegen Leverkusen (zweimal Unentschieden mit Fast-Siegen) und gegen Paris (zwei Siege) ja auch funktioniert. Gegen stärkere Teams offensiv spielen zu wollen, klingt ja erstmal gut, führt aber recht häufig zu Niederlagen. Vielleicht hätte exakt diese defensive Taktik zu einem Sieg gegen Real geführt. Das Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ passt halt nicht immer.

Gegen Stuttgart hat die Defensive nicht funktioniert, da muss sich Hummels an die eigene Nase fassen.

Hilferuf von Humels

virz3, Oberhausen, Dienstag, 11.06.2024, 14:49 (vor 12 Tagen) @ markus

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.


Es kann aber auch Taktik sein, gegen stärkere Teams defensiv zu spielen. Das hat gegen Leverkusen (zweimal Unentschieden mit Fast-Siegen) und gegen Paris (zwei Siege) ja auch funktioniert. Gegen stärkere Teams offensiv spielen zu wollen, klingt ja erstmal gut, führt aber recht häufig zu Niederlagen. Vielleicht hätte exakt diese defensive Taktik zu einem Sieg gegen Real geführt. Das Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ passt halt nicht immer.

Gegen Stuttgart hat die Defensive nicht funktioniert, da muss sich Hummels an die eigene Nase fassen.

Ich gehe mit, dass man gegen Mannschaften wie Madrid, Paris oder meinetwegen auch Leverkusen zunächst einen defensiveren Ansatz wählen kann. Gegen Paris finde ich, haben wir diesen nicht ausschließlich verfolgt und haben min. das Heimspiel verdient gewonnen. Im Rückspiel hatten wir natürlich ordentlich Glück aber durchaus auch unsere Torchancen. Gegen Madrid fängst du dir irgendwann immer einen, wenn man sich nur auf die Defensive konzentriert. Gegen Leverkusen war das Defensiv meiner Erinnerung nach recht stabil, wenngleich Leverkusen drückend überlegen war.

Aber gegen Stuttgart, bei allem Respekt vor der sportlichen Saison, darf man nicht so auftreten, wie wir es gemacht haben. Auf dem Papier sieht das ganze rein ergebnistechnisch noch knapp aus, 1:2 und 0:2. Wenn man aber die Spiele gesehen hat, war das ein Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften. Und die Stuttgarter Mannschaft ist, bei aller Kritik an der sportlichen Zusammenstellung unserer Mannschaft, keine Klasse besser.

Terzic hatte einfach keine Idee, wie er gegen Stuttgart agieren sollte. Die Mannschaft war zu dem Zeitpunkt spielerisch auf einem desaströsen Niveau. Und das hat natürlich mit Terzic zu tun und das bemängelt Hummels vollkommen zu Recht. Terzic sagte ja sogar selbst: "Es war nicht wirklich der Plan, ausschließlich defensiv zu stehen" (oder so ähnlich). Ein Armutszeugnis, wenn hochbezahlte Fussballprofis so schlecht trainiert oder eingestellt sind, das die keine Ahnung haben, wie sie sich wehren können.

Hilferuf von Humels

markus, Dienstag, 11.06.2024, 14:58 (vor 12 Tagen) @ virz3

Gegen Stuttgart hat die Defensive einfach nur nicht so gut funktioniert wie gegen Leverkusen und Paris. Da kann sich auch ein Hummels an die eigene Nase fassen. Die „Idee“ war aber in all diesen Spielen gleich. Salopp gesagt: Hinten reinstellen und hoffen, vorne irgendein Ding rein zu machen. Und jede Wette: Wenn der Ball statt vier mal an den Pfosten zu gehen vier mal drin gewesen wäre, wäre die Kritik ähnlich laut wie gegen Stuttgart. Wir haben halt zwei mal gewonnen und verkennen dabei in der Euphorie massiv die Situation.

Hilferuf von Humels

virz3, Oberhausen, Dienstag, 11.06.2024, 15:27 (vor 12 Tagen) @ markus

Gegen Stuttgart hat die Defensive einfach nur nicht so gut funktioniert wie gegen Leverkusen und Paris. Da kann sich auch ein Hummels an die eigene Nase fassen. Die „Idee“ war aber in all diesen Spielen gleich. Salopp gesagt: Hinten reinstellen und hoffen, vorne irgendein Ding rein zu machen. Und jede Wette: Wenn der Ball statt vier mal an den Pfosten zu gehen vier mal drin gewesen wäre, wäre die Kritik ähnlich laut wie gegen Stuttgart. Wir haben halt zwei mal gewonnen und verkennen dabei in der Euphorie massiv die Situation.

Paris ist aber auch einfach nochmal ein ganz anderes Kaliber als Stuttgart. Und nein, spielerisch so schlecht wie gegen Stuttgart habe ich uns in keinem der Spiele gesehen.

Es ist doch auch rein hypothetisch zu sagen, wenn die Dinger 4x rein gegangen wären.... gehen die Dinger 2x rein haben wir doch ein anderes Spiel und Paris spielt vermutlich gar nicht mehr so offensiv, wie sie es dann tun mussten und wir verlieren möglicherweise nur knapp, sodass dann daraus auch keine Diskussionspotential entstanden wäre :). Alles sehr viel hätte, wäre, könnte....

Ist alles nicht passiert und wir sind weitergekommen. Von daher zumindest gegen Paris alles richtig gemacht.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 12:27 (vor 12 Tagen) @ virz3

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.

Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.

Hilferuf von Humels

CF, Dienstag, 11.06.2024, 12:56 (vor 12 Tagen) @ Garum

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.


Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.

So spielen Absteiger!

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 13:00 (vor 12 Tagen) @ CF

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.


Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.


So spielen Absteiger!

Kommt darauf an gegen wen man spielt.

Hilferuf von Humels

CF, Dienstag, 11.06.2024, 13:11 (vor 12 Tagen) @ Garum
bearbeitet von CF, Dienstag, 11.06.2024, 13:14

Glaubt ihr wirklich das das alles nicht trainiert wird? Wer hier hat eigentlich genaue Einblicke wie bei uns das Training abläuft? Was hat der Trainer wirklich angeordnet und was haben die Spieler umgesetzt? Klar es ist einfach sich am Trainer abzuarbeiten aber man sollte auch mal die Spieler hinterfragen, verschiedene Trainer hatten wir die letzten Jahre genug, die Probleme sind aber eher geblieben.


Der sucht vor dem CL Finale die Öffentlichkeit mit einem "Frontalangriff" auf Terzic, das macht man nicht nur, weil man den Trainer nicht mag, oder weil er ein zu großes Ego hat. Da er selber weiß, dass seine Karriere sowieso nur noch 1 oder 2 Jahre andauert, könnte das nicht nur damit zusammenhängen, dass er unbedingt beim BVB bleiben möchte, vielleicht macht er sich ernsthaft Sorgen, weil er nun mal Einblicke hinter die Kulissen hat und es u.U. oft genug intern angesprochen hat, dass etwas in die falsche Richtung läuft, er aber auf taube Ohren stößt.
Ich glaub kaum, dass er da nur wegen sich macht, dafür hängt er zu sehr am Klub.

In seinem Interview macht er Sahin und Bender für den Aufschwung in der Rückrunde verantwortlich, wenn Fans das sagen würden, könnte man schnell erwidern, für das schlechte ist Terzic verantwortlich, für das Gute andere. Nur wenn das aus der Mannschaft kommt...


Was genau seine Motivation ist können wir beide nicht wirklich beurteilen, jeder interpretiert das anders. Nur ist das Problem ja nicht nur unter Terzic sondern mehr oder weniger seit Klopps letzter Saison. Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist und welche Vorschläge von Hummels gekommen sind wissen wir auch nicht. Das was im argen liegt ist aber so und ich glaube nicht das das alles immer nur am Trainer liegt.


Was ist denn "das Problem" seit Klopp?

Hummels hat doch ganz konkret den Angsthasenfussball gegen Stuttgart bemängelt. Die Auftritte in Stuttgart waren erbärmlich, wir wollten gar keinen Fussball spielen und selbst Akzente setzen, sondern nur abwarten wie das Kaninchen vor der Schlange. Hummels sagte, so wolle er mit dem BVB nie wieder auftreten müssen und damit hat er komplett Recht.

Das ist dann nicht "das Problem" seit Klopp, sondern ein ganz spezifisches Problem, was Mats an Terzic's Ausrichtung bemängelte.


Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.


So spielen Absteiger!


Kommt darauf an gegen wen man spielt.

Wenn wir in der Liga so auftreten, dann schäme ich mich als BVB-Fan. Da möchte ich eine Borussia sehen, die grundsätzlich dominant auftritt, spielerisch mindestens gleichwertig ist und eine erkennbare offensive Ausrichtung/Idee besitzt.
Gegen die Top 5 in Europa - ok. Da kann man mal nen defensiveren Ansatz fahren. Dennoch sollte man auch funktionierende offensive Ideen besitzen. Nicht jeder Gegner trifft 4x den Pfosten.

Hilferuf von Humels

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 13:02 (vor 12 Tagen) @ Garum

Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.


So spielen Absteiger!


Kommt darauf an gegen wen man spielt.

Als Team mit dem zweithöchsten Etat der Liga eigentlich gegen keine andere Mannschaft in der Liga.

Hilferuf von Humels

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 13:09 (vor 12 Tagen) @ Professor Bienlein

Mann kann auch sagen wir waren nicht in der Lage erstmal defensiv zu stehen und dann aus der gesicherten Defensive zu spielen. Kann man so sehen muss aber nicht.


So spielen Absteiger!


Kommt darauf an gegen wen man spielt.


Als Team mit dem zweithöchsten Etat der Liga eigentlich gegen keine andere Mannschaft in der Liga.

Der Etat ist nicht immer Ausschlaggebend .

Hilferuf von Humels

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 13:17 (vor 12 Tagen) @ Garum

Der Etat ist nicht immer Ausschlaggebend

Natürlich nicht. Auch mit dem zweithöchsten Etat kann man gegen ein hervorragendes Leverkusen und taktisch super eingestelltes Stuttgart verlieren. Aber ich werfe nicht schon vor dem Spiel das Handtuch.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Faultier, Ort, Dienstag, 11.06.2024, 11:35 (vor 12 Tagen) @ Garum

Ich finde „Laufwege und Positionsspiel“ klingt nach Saisonvorbereitung. Die hatten wir nicht. Und im Ligabetrieb bleibt nur wenig Zeit daran zu arbeiten. Besser wurde es als in der kurzen Winterpause mal 2 Wochen Zeit dafür waren. Aber so richtig reichen die 2 Wochen nicht. Ich hoffe man hat daraus gelernt und setzt für die nächste Saison die Priorität auf die Vorbereitung statt PR-Tour. Das liegt dann auch nicht am Trainer.
Das hatten wir so ähnlich auch in der letzten Kloppsaison. Nicht wegen einer USA-Tour aber ich meine viele Spieler kamen sehr spät in die Vorbereitung, was sich durch die ganze Saison zog.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Purcel, Dienstag, 11.06.2024, 05:39 (vor 12 Tagen) @ Eisen

nuja, in Dortmund & Umgebung ist das schon lange kein Geheimnis mehr.
Und ob Mats ein so unangenehmer Geselle ist, sei mal alles dahin gestellt.
Das wird von der Presse immer gerne so verkauft, aber glaubt Ihr allen Ernstes, das Mats vorher nicht das Gespräch mit dem Trainer, Mannschaftsrat sucht, wenn Ihm Etwas nicht passt?
Und wer sagt denn, das Er der Einzige ist, der mit den Leistungen in der BL und zusammenhängenden Aufstellung & Taktik & Spielweise, sehr unzufrieden war?
Glaub nach der Hinrunde wollten doch gefühlt 70% des Kaders Uns so schnell wie möglich verlassen. Da täuschen die guten Lesitungen in der CL halt drüber hinweg.....

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sneider, Ort, Montag, 10.06.2024, 21:42 (vor 13 Tagen) @ Eisen

Solche Konstellationen gibt es. Dann muss Mats gehen. Schade ist es, aber er wird auch nicht jünger. In seinem Alter kann man kaum mit ihm als Stammspieler planen. Zudem ist er ausgesprochen teuer. Auch aus Sicht des BVB dürfte eine Trennung sinnvoll sein. Zudem die offene Kritik am Trainer. Das schwächt die Mannschaft. Das Mats für Trainer kein einfacher Typ ist, hat auch die Entscheidung von Nagelsmann nochmal deutlich gezeigt.
Der BVB sollte sich auf die Nachfolge konzentrieren. Das wird nicht soo einfach. Einen bezahlbaren internationalen Innenverteidiger gilt es zu finden.
Das Mats geht, finde ich sehr schade, aber so ist der natürliche Verlauf.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

quincy123, Dienstag, 11.06.2024, 11:08 (vor 12 Tagen) @ Sneider

Oh, Du weißt warum Nagelsmann Hummels nicht mitnimmt? Das ist doch alles Spekulation.

Natürlich wird Mats nicht jünger - und ob er nun geht, oder bleibt - der BVB wird an beidem nicht zerbrechen. Am Ende stand im besagten Interview nichts, was nicht 75% des Forums genau so unterschreiben würden. (Gut, 75% ist auch Spekulation hehe).

Champions League hin oder her - und auch wenn es mag, dass ein "echter Borusse" Trainer ist - ich hätte auch kein Problem damit, wenn Terzic seinen Stuhl räumen würde. Einzig fehlt mir die bessere Alternative. Wenn Bayern schon Kompany holt, sagt das über den Trainermarkt schon ein wenig aus... von daher.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Will Kane, Saarbrücken, Montag, 10.06.2024, 20:50 (vor 13 Tagen) @ Eisen

Mats bleibt nur, wenn Terzic geht. Aber das wird nicht passieren

https://sport.sky.de/transfer/news/34132/13150721/mats-hummels-edin-terzic-haben-nicht-das-beste-verhaeltnis

Persönlich halte ich es für möglich, sogar für durchaus wahrscheinlich, dass diese Meldung von sky weitgehend den Tatsachen entspricht. Genau wissen können es nur die Beteiligten.

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben. Und das völlig unabhängig von der Klasse des Spielers und der Qualität des Trainers. Die Clubführung würde sich ihre Glaubwürdigkeit und Autorität schädigen, wenn sie der Bedingung des Spielers folgen würde.

Sollte die Clubführung mit einem anderen Trainer als Terzić planen, dann sollte sie gleichzeitig auf die Dienste von Hummels verzichten. Einen Ersatz wird man ohnehin in ein, vielleicht auch erst zwei Jahren benötigen. Dann bitte die Neuaufstellung des Kaders gleich und konsequent.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

quincy123, Dienstag, 11.06.2024, 11:09 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Sehr viel Spekulation. Wenn Mats gesagt hätte "Entweder ihr werft Edin raus, oder ich gehe" - dann wäre das natürlich ne bodenlose Frechheit und Mats müsste noch heute seinen Schrank räumen. Wenn er gesagt hat, dass er unter Edin Terzic nicht Spieler sein möchte, dann ist das - bei auslaufendem Vertrag - einfach nur legitim.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Livecomz, Montag, 10.06.2024, 23:57 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

klar braucht man irgendwann einen Ersatz. nur schlecht, wenn es in dem Transferfenster ist, wo man Außenverteidiger, Sechser und Stürmer kaufen will. daher wäre ein extra-Hummels-Jahr ratsam.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Floatdownstream, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 09:11 (vor 12 Tagen) @ Livecomz

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?) und kann objektiv betrachtet nicht ernsthaft mit Süle planen.
Man hat also nur noch Schlotterbeck, d.h. man braucht 2!! neue IV. Oder plant komplett mit Can.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Thomas, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 11:51 (vor 12 Tagen) @ Floatdownstream

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?)

Also Papa hat sich in der 3. Liga oftmals nur mit Foulspiel zu helfen gewusst. Ich will gar nicht wissen, wie das zwei Ligen höher/schneller über eine Saison ausgesehen hätte.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Floatdownstream, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 12:20 (vor 12 Tagen) @ Thomas

Danke für die Aufklärung.
Habe von der U23 nicht so viel gesehen und fand die wenigen Minuten, die er in der 1. hatte, ganz okay. Aber ist ja jetzt ohnehin der Haken dran.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 09:32 (vor 12 Tagen) @ Floatdownstream

Er ist in der zweiten Liga in der Schweiz gelandet. Es scheinen also mehrere Clubs zu der Einsicht gekommen zu sein, dass die Perspektive für einen Topverein fehlt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Thomas, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 11:46 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Er ist in der zweiten Liga in der Schweiz gelandet.

1. Liga Schweiz, Tabellenzweiter der vergangenen Saison. Die spielen jetzt CL-Quali - Oder meintest du, dass die Schweiz zweitklassig ist?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 12:31 (vor 12 Tagen) @ Thomas

Ne, hatte mich tatsächlich auf eine andere Aussage derart verlassen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

DomJay, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 10:03 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Er ist in der zweiten Liga in der Schweiz gelandet. Es scheinen also mehrere Clubs zu der Einsicht gekommen zu sein, dass die Perspektive für einen Topverein fehlt.

Ich denk Papa ist ein solider Kicker, der sich noch entwickeln kann. Aber natürlich muss bei uns das BL Niveau schon da sein, auch als Nummer 4 und da war er offensichtlich noch nicht.

Bei Blank ist es ja auch so, dass offensichtlich noch einiges fehlt zu einem Profikaderspieler. Bei uns war die Not halt hoch.

Dir ist aber klar,...

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 09:25 (vor 12 Tagen) @ Floatdownstream

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?) und kann objektiv betrachtet nicht ernsthaft mit Süle planen.

...dass man schlecht einen Spieler halten kann, wenn er keinen Vertrag mehr hat? Wenn es nach Papa gegangen wäre, wäre er schon vor einem Jahr gegangen. Da gab es wohl kein Verein, der ihn haben wollte. Auch wollte er im Winter gehen. Da Blank gehen wollte, konnte nur einer von beiden gehen.

Man hat also nur noch Schlotterbeck, d.h. man braucht 2!! neue IV. Oder plant komplett mit Can.

So oder so, wird man min. zwei IVs holen müssen (Da Hummels wohl seinen Willen nicht bekommt). Angeblich kommt einer aus dem Jugendbereich, ein weiterer wird gekauft. Wenn ein Süle verkauft wird, kommt dann noch ein weiterer.

Gruß

CHS

Dir ist aber klar,...

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 09:56 (vor 12 Tagen) @ CHS

So oder so, wird man min. zwei IVs holen müssen (Da Hummels wohl seinen Willen nicht bekommt). Angeblich kommt einer aus dem Jugendbereich, ein weiterer wird gekauft. Wenn ein Süle verkauft wird, kommt dann noch ein weiterer.

Man kann sich das Leben auch mit Leidenschaft schwer machen. Schlotterbeck und Süle wurden vor zwei Jahren geholt, um perspektivisch auf viele Jahre die Innenverteidigung zu bilden. Das sollen die beiden dann auch bitte machen, alles andere ist die gewohnte Geldverbrennung.
Natürlich wird noch einer kommen, um Hummels zu ersetzen, der ohne Magenschmerzen reingeworfen werden kann. Irgendein 2024er Vintage Armel Bella-Kotchap, der übrigens einen spektakulären Absturz hingelegt hat, nachdem wir an ihm dran waren. Guilt by association oder so.
Und natürlich wird einer als Pendler zwischen Roter Erde und Westfalenstadionersatzbank installiert, als Nachfolger für Papadopoulos. Wenn der aktuelle Unterbau so einen Spieler nicht hergibt, und danach schaut es ja leider aus, muss auch der von außen dazugeholt werden. Das darf gerne ein erfahrener Profi aus der Dritten Liga sein, dem gelegentliche Aushilfseinsätze bei den Profis ein echtes Karrierehighlight wären und der ansonsten im Unterbau den Laden schmeißt. Man muss ja berücksichtigen, dass außer Eberwein und Pfanne nur noch Frischfleisch bei den Amas herumkreucht und sonst nur Lotka und Pohlmann signifikante Erfahrung im Erwachsenenbereich haben, die ihrerseits beim ersten brauchbaren Angebot weg sein dürften.

Dir ist aber klar,...

bastlke, Kempten, Dienstag, 11.06.2024, 09:52 (vor 12 Tagen) @ CHS

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?) und kann objektiv betrachtet nicht ernsthaft mit Süle planen.


...dass man schlecht einen Spieler halten kann, wenn er keinen Vertrag mehr hat? Wenn es nach Papa gegangen wäre, wäre er schon vor einem Jahr gegangen. Da gab es wohl kein Verein, der ihn haben wollte. Auch wollte er im Winter gehen. Da Blank gehen wollte, konnte nur einer von beiden gehen.

Man hat also nur noch Schlotterbeck, d.h. man braucht 2!! neue IV. Oder plant komplett mit Can.


So oder so, wird man min. zwei IVs holen müssen (Da Hummels wohl seinen Willen nicht bekommt). Angeblich kommt einer aus dem Jugendbereich, ein weiterer wird gekauft. Wenn ein Süle verkauft wird, kommt dann noch ein weiterer.

Gruß

CHS

Coulibaly haben wir Stand heute auch noch.

Dir ist aber klar,...

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:00 (vor 12 Tagen) @ bastlke

Coulibaly haben wir Stand heute auch noch.

Da heißt es, dass man sich auf jeden Fall trennen will.

Gruß

CHS

Dir ist aber klar,...

max09, Dienstag, 11.06.2024, 11:14 (vor 12 Tagen) @ CHS

Das mit Coulibaly verstehe ich nicht. Der hat in der Hinrunde fast alle Spiele für Antwerpen über die volle Distanz gemacht und dabei (ich kann es nicht beurteilen, nur was ich gelesen habe) auch überzeugt. Im Winter hat er sich dann verletzt und erst im März wieder sein Comeback gegeben. Es gab dann wohl Interesse aus Spanien, was daraus geworden ist weiss ich nicht. Aber warum man ihm so überhaupt keine Chance geben will aber stattdessen jahrelang Drittligaspieler wie Papadopolus mitschleppt verstehe ich nicht.

Edit: Hier noch ein Artikel von Spox der die Situation zusammenfasst. https://www.spox.com/de/sport/fussball/international/2403/Artikel/was-er-macht-ist-grossartig-wie-bvb-leihgabe-soumaila-coulibaly-in-antwerpen-beeindruckte-u...

Dir ist aber klar,...

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 11:17 (vor 12 Tagen) @ max09

Vielleicht reicht es ja nicht für ganz oben, wenn ein frisch aus der Geriatrie geflüchteter Toby Alderweireld Kreise um ihn zieht.

Dir ist aber klar,...

max09, Dienstag, 11.06.2024, 11:22 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Mag sein, wie gesagt ich habe das ganze Thema nicht verfolgt.

Dir ist aber klar,...

DomJay, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 09:30 (vor 12 Tagen) @ CHS

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?) und kann objektiv betrachtet nicht ernsthaft mit Süle planen.


...dass man schlecht einen Spieler halten kann, wenn er keinen Vertrag mehr hat? Wenn es nach Papa gegangen wäre, wäre er schon vor einem Jahr gegangen. Da gab es wohl kein Verein, der ihn haben wollte. Auch wollte er im Winter gehen. Da Blank gehen wollte, konnte nur einer von beiden gehen.

Man hat also nur noch Schlotterbeck, d.h. man braucht 2!! neue IV. Oder plant komplett mit Can.


So oder so, wird man min. zwei IVs holen müssen (Da Hummels wohl seinen Willen nicht bekommt). Angeblich kommt einer aus dem Jugendbereich, ein weiterer wird gekauft. Wenn ein Süle verkauft wird, kommt dann noch ein weiterer.

Gruß

CHS

Ich vermute mal, dass Süle zum Trainingsauftakt klar wird?

Wenn der Ansatz mit dem Privatkoch anschlägt könnte das noch passen.

Dir ist aber klar,...

balisto, 44143, Dienstag, 11.06.2024, 11:44 (vor 12 Tagen) @ DomJay

Wenn der Ansatz mit dem Privatkoch anschlägt könnte das noch passen.

Dem hilft nur noch Ozempic oder ein Besuch bei Dr. No.

Dir ist aber klar,...

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 09:39 (vor 12 Tagen) @ DomJay

Man hat ja auch Papadopoulos gehen lassen (weil perspektivlos, warum eigentlich?) und kann objektiv betrachtet nicht ernsthaft mit Süle planen.


...dass man schlecht einen Spieler halten kann, wenn er keinen Vertrag mehr hat? Wenn es nach Papa gegangen wäre, wäre er schon vor einem Jahr gegangen. Da gab es wohl kein Verein, der ihn haben wollte. Auch wollte er im Winter gehen. Da Blank gehen wollte, konnte nur einer von beiden gehen.

Man hat also nur noch Schlotterbeck, d.h. man braucht 2!! neue IV. Oder plant komplett mit Can.


So oder so, wird man min. zwei IVs holen müssen (Da Hummels wohl seinen Willen nicht bekommt). Angeblich kommt einer aus dem Jugendbereich, ein weiterer wird gekauft. Wenn ein Süle verkauft wird, kommt dann noch ein weiterer.

Gruß

CHS


Ich vermute mal, dass Süle zum Trainingsauftakt klar wird?

Wenn der Ansatz mit dem Privatkoch anschlägt könnte das noch passen.

[/b]

Kommt auf den Koch an welchen Ansatz der hat. Wenn der deftige Hausmannskost bevorzugt sieht es schlecht aus.:-)

Dir ist aber klar,...

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 09:57 (vor 12 Tagen) @ Garum

Ein anständiger Koch wird nur dafür sorgen, dass der Ansatz noch größer wird. Also der auf den Rippen. Wie es sich gehört.

Dir ist aber klar,...

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 11.06.2024, 10:09 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Ein anständiger Koch wird nur dafür sorgen, dass der Ansatz noch größer wird. Also der auf den Rippen. Wie es sich gehört.

Ein Privatkoch sagt ja eher mal nichts aus, Ernährungsberater schon eher oder eben Koch mit Zusatzausbildung. Aber bei einem "normal anständigem" Koch ist deine Aussage zutreffend.:-)

Dir ist aber klar,...

Blarry, Essen, Dienstag, 11.06.2024, 10:27 (vor 12 Tagen) @ Garum

Eine meines Vaters, die Götter haben ihn selig, größte Überzeugung: "ein Germane ohne Bauch ist ein Krüppel". Mit Niklas Süle in seiner jetzigen Form würde ich lieber in den Krieg ziehen als an der Seite irgendwelcher glattrasierter Boy Toys.

Dir ist aber klar,...

Burgsmüller84, Dienstag, 11.06.2024, 14:26 (vor 12 Tagen) @ Blarry

In den Krieg zieht man meist in der Erwartung, dass nicht alle wieder zurückkommen. In manchen Fällen kommen Leute auch nur sehr abgemagert wieder.

Dir ist aber klar,...

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 09:56 (vor 12 Tagen) @ Garum

Kommt auf den Koch an welchen Ansatz der hat. Wenn der deftige Hausmannskost bevorzugt sieht es schlecht aus.:-)

Sie werden ihm eher nicht Horst Lichter zur Seite stellen...

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Montag, 10.06.2024, 20:58 (vor 13 Tagen) @ Will Kane
bearbeitet von BloodsuckingZombie, Montag, 10.06.2024, 21:05

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben.

Sehe ich anders.
Ich kann Hummels verstehen. Der braucht niemandem mehr irgendwas zu beweisen. Und wenn er kein Bock hat, unter Terzic weiterzuspielen, warum sollte er sich das dann antun?
Da ist mMn. nichts "erpresserisches" dran.

Wenn zwei Mitarbeiter nicht miteinander können, muss halt einer gehen.

Edit: Das der Verein dann halt ggf. sich von Hummels trennen muss, ist dann halt so.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Will Kane, Saarbrücken, Montag, 10.06.2024, 21:31 (vor 13 Tagen) @ BloodsuckingZombie

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben.

Sehe ich anders.
Ich kann Hummels verstehen. Der braucht niemandem mehr irgendwas zu beweisen. Und wenn er kein Bock hat, unter Terzic weiterzuspielen, warum sollte er sich das dann antun?

Das ist auch völlig in Ordnung. Dann muss er halt die Konsequenzen ziehen und sich einen anderen Club suchen.

Da ist mMn. nichts "erpresserisches" dran.

Wenn er sagen sollte ‚Er oder Ich‘, dann wäre es das in meinen Augen schon.


Wenn zwei Mitarbeiter nicht miteinander können, muss halt einer gehen.

Eben.

Wobei der eine eine der Chef des anderen ist. Und der Chef für den gesamten Kader Verantwortung trägt und nicht nur für einen einzelnen Spieler.


Edit: Das der Verein dann halt ggf. sich von Hummels trennen muss, ist dann halt so.

Muss der Club noch nicht einmal. Sein Vertrag läuft aus.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 14:40 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben.

Sehe ich anders.
Ich kann Hummels verstehen. Der braucht niemandem mehr irgendwas zu beweisen. Und wenn er kein Bock hat, unter Terzic weiterzuspielen, warum sollte er sich das dann antun?


Das ist auch völlig in Ordnung. Dann muss er halt die Konsequenzen ziehen und sich einen anderen Club suchen.

Da ist mMn. nichts "erpresserisches" dran.


Wenn er sagen sollte ‚Er oder Ich‘, dann wäre es das in meinen Augen schon.

Das lese ich da jetzt nicht unbedingt raus. Ich denke eher, dass der Verein an ihn herangetreten ist mit der Frage, ob er sich noch ein Jahr vorstellen könnte. Wenn er dann sagt, grundsätzlich Ja, aber nur unter einem anderen Trainer sehe ich da nichts Verwerfliches dran.

Ich denke nicht, dass ein 35-jähriger Hummels in der Position ist, eine "Er oder ich" Forderung zu stellen und ich denke, das weiß Mats Hummels auch.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:36 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Nicht wenn er es als Argument für seinen Abgang nimmt, ohne „Er oder ich“ daraus zu machen.
Könnte dem Verein eventuell mal zu denken geben. Aber das wird erst passieren wenn Terzic dann endlich mal entlassen wird.
Aber vielleicht geht er ja tatsächlich mal selbst. Wie man hört hat er sich intern über fehlende Rückendeckung beschwert.
Kann ich persönlich nicht verstehen, mehr als er hatte niemand seit Klopp.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Phil, Dienstag, 11.06.2024, 08:46 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Wobei der eine eine der Chef des anderen ist. Und der Chef für den gesamten Kader Verantwortung trägt und nicht nur für einen einzelnen Spieler.

Man darf aber schon davon ausgehen, dass die miserable Liga Saison, mit all ihren Problemen auf dem Spielfeld und daneben, nun nicht nur im "Clinch" zwischen Mats Hummels und Edin Erzic begründet ist. Und dass nun ziemlich sicher nicht nur Mats Hummels unzufrieden war mit dem, wie sich die Dinge entwickelten.

Und natürlich hat der 27. Mai da auch viel kaputt gemacht.

Bei Hummels kristallisiert sich das nun heraus, weil er (keine Frage auch selbst gewählt) es indidrekt (eher schon fast direkt) öffentlich machte und weil eben nun sein Vertrag ausläuft. Und er eben kein Mitläufer war, sondern zentrale Figur.

Aber in diesem Kader wird es diverse Spieler geben, die nicht mehr wirklich zufrieden mit Terzic sind. Sicherlich aber auch einige, die es etwas anders sehen. Oder manche, denen das sowieso alles egal ist :-)

Und als Klub muss man dann die Lage halt abschätzen/einschätzen. Also ob man solchen Unzufriedenheiten nachgibt oder ob man eben genau umgekehrt handelt. Immer schwierig. Aber natürlich reicht da nicht eine Person aus, die zudem eher auf der absoluten Zielgerade ihrer Karriere ist und eben Ende des Jahres seinen 36ten Geburtstag feiert.

Wirklich relevant muss aber die Analyse dessen bleiben, wieso diese Liga Spielzeit derart schlecht verlief. Wieso so viele Spieler nie ihre Form fanden, nie Konstanz und manche schlechter wurden. Andere völlig untergingen... und nur wenige wirklich eine Entwicklung zeigten.

Von der taktischen Stagnation der Gesamtheit in den Spielen noch gar nicht zu reden. Das wurde nur sehr punktuell ein wenig verbessert; besonders stabil aber auch nicht. UNd hätten die englischen Klubs nicht derart deutlich die Segel gestrichen, hätte die UEFA nicht diese neue CL eingeführt, würde man nun halt in der Europa League starten. Was angesichtes des immer größeren Aufwandes, den man betreibt, eben eigentlich nicht einfach so durchgewunken werden könnte.

MFG
Phil

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

bastlke, Kempten, Dienstag, 11.06.2024, 11:04 (vor 12 Tagen) @ Phil

Wobei der eine eine der Chef des anderen ist. Und der Chef für den gesamten Kader Verantwortung trägt und nicht nur für einen einzelnen Spieler.


Man darf aber schon davon ausgehen, dass die miserable Liga Saison, mit all ihren Problemen auf dem Spielfeld und daneben, nun nicht nur im "Clinch" zwischen Mats Hummels und Edin Erzic begründet ist. Und dass nun ziemlich sicher nicht nur Mats Hummels unzufrieden war mit dem, wie sich die Dinge entwickelten.

Und natürlich hat der 27. Mai da auch viel kaputt gemacht.

Bei Hummels kristallisiert sich das nun heraus, weil er (keine Frage auch selbst gewählt) es indidrekt (eher schon fast direkt) öffentlich machte und weil eben nun sein Vertrag ausläuft. Und er eben kein Mitläufer war, sondern zentrale Figur.

Aber in diesem Kader wird es diverse Spieler geben, die nicht mehr wirklich zufrieden mit Terzic sind. Sicherlich aber auch einige, die es etwas anders sehen. Oder manche, denen das sowieso alles egal ist :-)

Und als Klub muss man dann die Lage halt abschätzen/einschätzen. Also ob man solchen Unzufriedenheiten nachgibt oder ob man eben genau umgekehrt handelt. Immer schwierig. Aber natürlich reicht da nicht eine Person aus, die zudem eher auf der absoluten Zielgerade ihrer Karriere ist und eben Ende des Jahres seinen 36ten Geburtstag feiert.

Wirklich relevant muss aber die Analyse dessen bleiben, wieso diese Liga Spielzeit derart schlecht verlief. Wieso so viele Spieler nie ihre Form fanden, nie Konstanz und manche schlechter wurden. Andere völlig untergingen... und nur wenige wirklich eine Entwicklung zeigten.

Von der taktischen Stagnation der Gesamtheit in den Spielen noch gar nicht zu reden. Das wurde nur sehr punktuell ein wenig verbessert; besonders stabil aber auch nicht. UNd hätten die englischen Klubs nicht derart deutlich die Segel gestrichen, hätte die UEFA nicht diese neue CL eingeführt, würde man nun halt in der Europa League starten. Was angesichtes des immer größeren Aufwandes, den man betreibt, eben eigentlich nicht einfach so durchgewunken werden könnte.

MFG
Phil

Wenn man das Abschneiden in der Bundesliga, die taktische Ausrichtung sowie die Stagnation der Entwicklung fast aller Spieler sieht, wird man gar keine andere Möglichkeit haben, als Terzic zu entlassen. Vielleicht ist das Wording auch anders ( konnte einem Angebot aus England nicht wiederstehen, die Arbeit als Trainer ist zu anstrengend....).

Ricken kann ich nicht einschätzen. Traut er sich zu, einen Trainer der die Mannschaft ins CL Finale gebracht hat zu entlassen? Die nahgeliegendste Alternative wäre wohl Sahin. Neben Terzic auch ein junger Trainer. Spannend wird sein, was man mit ihm vereinbart hat, als man ihn als Co-Trainer geholt hat.

Es bleibt spannend. Ich hoffe auf einen guten Ballbesitz Fußball und Lösungen die der Trainer der Mannschaft für unterschiedliche Systeme vermittelt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 09:31 (vor 12 Tagen) @ Phil

Die zentrale Frage ist für mich, welche Ideen Terzic hat, wie er die Mannschaft fußballerisch ausrichten will. Es tut sich taktisch gerade einiges und der BVB braucht eine Ausrichtung, mit der er um Alltag voll wettbewerbsfähig ist. Nicht mit Mainz und Bochum, sondern mit Leverkusen und Stuttgart.

Traut man Terzic spielerischen Ziel, zu dem er sie bringen will, das nicht zu, bzw. ihm nicht, da hin zu gelangen, braucht es einen neuen Trainer. Wenn man das Vertrauen hat, hat Terzic sich eine weitere Saison verdient und man muss Hummels sagen: "War schön mit dir, komm uns mal wieder besuchen."

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:40 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Das kann man sich eigentlich sparen. Nach mehreren Jahren in verschiedenen Positionen sollte man schon gemerkt haben dass er es nicht kann.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Timo_89, Dienstag, 11.06.2024, 09:49 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Die zentrale Frage ist für mich, welche Ideen Terzic hat, wie er die Mannschaft fußballerisch ausrichten will. Es tut sich taktisch gerade einiges und der BVB braucht eine Ausrichtung, mit der er um Alltag voll wettbewerbsfähig ist. Nicht mit Mainz und Bochum, sondern mit Leverkusen und Stuttgart.

Traut man Terzic spielerischen Ziel, zu dem er sie bringen will, das nicht zu, bzw. ihm nicht, da hin zu gelangen, braucht es einen neuen Trainer. Wenn man das Vertrauen hat, hat Terzic sich eine weitere Saison verdient und man muss Hummels sagen: "War schön mit dir, komm uns mal wieder besuchen."

Wie kann man jetzt im Sommer 2024 das Vertrauen in eine sportlich-taktisch-spielerische Wende in Edin Terzic haben, wenn man im Winter 2024 kein vollstes Vertrauen in den Trainer hatte und ihm mit Sahin und Bender zwei Stützräder ans Trainerfahrrad schraubte? Oder hofft man, dass der "Halt" durch die Stützräder schon ausreicht? Insbesondere wenn man hört, dass eins der Stützräder eigentlich gar nicht mehr stützen will sondern mit einem Bein schon irgendwo anders Trainer ist. Wackelig, das alles ... passt das zu unseren Ansprüchen und der Realität des Konkurrenzkampfes in der Bundesliga-Spitze mit Bayern, Bayer, Leipzig, Stuttgart - mit der Gefahr wieder bereits im Winter ins Hintertreffen geraten zu sein und dann reagieren zu müssen?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Professor Bienlein, Ruhrgebiet, Dienstag, 11.06.2024, 09:49 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Die zentrale Frage ist für mich, welche Ideen Terzic hat, wie er die Mannschaft fußballerisch ausrichten will. Es tut sich taktisch gerade einiges und der BVB braucht eine Ausrichtung, mit der er um Alltag voll wettbewerbsfähig ist. Nicht mit Mainz und Bochum, sondern mit Leverkusen und Stuttgart.

Traut man Terzic spielerischen Ziel, zu dem er sie bringen will, das nicht zu, bzw. ihm nicht, da hin zu gelangen, braucht es einen neuen Trainer. Wenn man das Vertrauen hat, hat Terzic sich eine weitere Saison verdient und man muss Hummels sagen: "War schön mit dir, komm uns mal wieder besuchen."

Ich befürchte fast, dass man sich eben nicht so sicher ist, dass Terzic die Mannschaft spielerisch dahin entwickeln kann, auf Augenhöhe mit Leverkusen und den diesjährigen Stuttgartern zu agieren, für einen Wechsel jedoch bezahlbare Optionen fehlen.

Wir hatten ja jetzt zweieinhalb Jahre Zeit uns die Arbeit von Edin anzuschauen und wirklich überzeugt ist hier doch niemand, obwohl sich das blanke Ergebnis ja gar nicht mal so schlecht liest (DFB-Pokalsieger, Fast-Meister und CL-Finale). Und auch wenn wir alle Laien sind und mit Sicherheit niemand die tägliche Arbeit von Terzic auf dem Trainingsplatz beurteilen kann, finde ich, dass das schon ein ziemlich eindeutiger Indikator dafür ist, dass man die Zusammenarbeit besser beenden sollte.

Klar, Terzic ist noch jung und damit grundsätzlich entwicklungsfähig, fraglich ist halt, ob er diese Entwicklung auch hier nehmen kann oder ob es nicht besser wäre, diese an einem anderen Ort zu nehmen, wo er einfach Trainer ist und nicht der Junge aus der Kurve. das ist meiner Auffassung nach nämlich noch das einzige Argument, was er anderen Trainern voraus hat, die bei ähnlicher Performance durchaus weniger Rückhalt von den Vereinsoberen erhalten dürften.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Floatdownstream, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 09:39 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Blöd nur, dass man Bochum und Mainz auch nicht schlagen konnte (sorry, fiel mir gerade so ein).

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Floatdownstream, Lünen, Dienstag, 11.06.2024, 09:00 (vor 12 Tagen) @ Phil

Perfekt die Lage beschrieben. Danke.
Man sollte jetzt tatsächlich aus dieser Hummels/Terzic-Debatte aussteigen, denn die ist nur ein Sinnbild der von dir beschriebenen Situation. Ablenkend sozusagen.
Das einzig entscheidende ist jetzt die anstehende sogenannte Elefantenrunde. Auch bezeichnend, warum die einen so langen Vorlauf hatte. Vielleicht übeerdenken die inzwischen recht vielen Elefanten ja noch ihre jeweilige eigene Position in diesem ganzen Schlamassel.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

DomJay, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 08:59 (vor 12 Tagen) @ Phil

Aber denkst du nicht auch, dass Mats intelligent genug ist um seine Aussagen bzw deren Wirkung zu wissen.

Ich frage mich halt, ob Mats hier die Ego Show abzieht oder ob er hier zum Märtyrer wird um seinen Kollegen eben diese schwierige Aufgabe abzunehmen.

Für das erste spricht auch die Show nach dem Darmstadt Spiel, zumindest empfinde ich dies inzwischen so, also als Show. Dagegen springt, dass er bestimmt nicht der Einzige ist.

Für den Verein wäre es ziemlich entscheidend zu wissen, welcher Fall hier vorherrscht. Denn um mal Tedesco als Beispiel zu nehmen: Auch der hatte einen Erfolg, aber sehr schnell keine Gefolgschaft mehr und dann stand man plötzlich auf einem Abstiegsplatz (also mehrfach S05 und Dosen)

Und Leverkusen/Dosen haben ja gezeigt, was eine Auflösung bewirken könnte. Alternativ muss man den Kader sonst umbauen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Abseits, Montag, 10.06.2024, 21:56 (vor 13 Tagen) @ Will Kane

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben.

Sehe ich anders.
Ich kann Hummels verstehen. Der braucht niemandem mehr irgendwas zu beweisen. Und wenn er kein Bock hat, unter Terzic weiterzuspielen, warum sollte er sich das dann antun?


Das ist auch völlig in Ordnung. Dann muss er halt die Konsequenzen ziehen und sich einen anderen Club suchen.

Da ist mMn. nichts "erpresserisches" dran.


Wenn er sagen sollte ‚Er oder Ich‘, dann wäre es das in meinen Augen schon.


Wenn zwei Mitarbeiter nicht miteinander können, muss halt einer gehen.


Eben.

Wobei der eine eine der Chef des anderen ist. Und der Chef für den gesamten Kader Verantwortung trägt und nicht nur für einen einzelnen Spieler.


Edit: Das der Verein dann halt ggf. sich von Hummels trennen muss, ist dann halt so.


Muss der Club noch nicht einmal. Sein Vertrag läuft aus.

Über seine Qualität als Fußballer müssen wir nicht reden, aber irgendwie auch ein seltsamer Charakter. Bei den Bundestrainern war er nie beliebt und Nagelsmann hat endgültig auf ihn verzichtet.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Will Kane, Saarbrücken, Montag, 10.06.2024, 23:02 (vor 13 Tagen) @ Abseits

Gesetzt den Fall, es ist tatsächlich so, dann kann kein Club der Welt einer solchen Forderung (die auch etwas Erpresserisches hätte) eines Spielers nachgeben.

Sehe ich anders.
Ich kann Hummels verstehen. Der braucht niemandem mehr irgendwas zu beweisen. Und wenn er kein Bock hat, unter Terzic weiterzuspielen, warum sollte er sich das dann antun?


Das ist auch völlig in Ordnung. Dann muss er halt die Konsequenzen ziehen und sich einen anderen Club suchen.

Da ist mMn. nichts "erpresserisches" dran.


Wenn er sagen sollte ‚Er oder Ich‘, dann wäre es das in meinen Augen schon.


Wenn zwei Mitarbeiter nicht miteinander können, muss halt einer gehen.


Eben.

Wobei der eine eine der Chef des anderen ist. Und der Chef für den gesamten Kader Verantwortung trägt und nicht nur für einen einzelnen Spieler.


Edit: Das der Verein dann halt ggf. sich von Hummels trennen muss, ist dann halt so.


Muss der Club noch nicht einmal. Sein Vertrag läuft aus.


Über seine Qualität als Fußballer müssen wir nicht reden, aber irgendwie auch ein seltsamer Charakter. Bei den Bundestrainern war er nie beliebt und Nagelsmann hat endgültig auf ihn verzichtet.

Flick hatte ebenfalls auf ihn verzichtet. Der kannte ihn noch gut von der EM 2012 und wusste um die Mühen, dass er sich bei der WM 2014 eingliederte.

Bei Bayern (wo er in der Mannschaft ‚Der Klassensprecher‘ genannt wurde) hat man ihm auch gesagt, dass er gehen soll. Und das, obwohl er nach einer äußerst schwachen Hinrunde eine Weltklasserückrunde gezeigt hat.

Nagelsmann hat den bis dato immer gesetzten Goretzka (bei dem es auch sportliche Gründe gab) und Hummels (bei dem sportlich alles für eine Nominierung gesprochen hätte) nicht in den EM-Kader berufen und dies mit aller Diplomatie, die ein Bundestrainer in der öffentlichen Kommunikation aufbringen muss, recht klar begründet.

Und ich persönlich folge da dem Bundestrainer. Um ein Turnier erfolgreich gestalten zu können, braucht man einen geschlossenen Kader, in dem jeder eine klare Rolle hat und diese auch ohne irgendwelche Mucken akzeptiert. Kleinere Reibereien wird es in einer Gruppe, die über mehrere Wochen zusammen ist, immer geben. Die lassen sich in aller Regel aber handhaben. Fehlende Rollenakzeptanz kann allerdings sehr schnell ein echter Störfaktor werden.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:42 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Dann sollte man weder in Dortmund noch bei der Nationalelf rummeckern dass zuviele Mitläufer rumrennen und zu wenig Anführer. Wenn das dann doch zu nervig ist. ;-)

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

stfn84, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 09:05 (vor 12 Tagen) @ Will Kane

Um ein Turnier erfolgreich gestalten zu können, braucht man einen geschlossenen Kader, in dem jeder eine klare Rolle hat und diese auch ohne irgendwelche Mucken akzeptiert. Kleinere Reibereien wird es in einer Gruppe, die über mehrere Wochen zusammen ist, immer geben. Die lassen sich in aller Regel aber handhaben. Fehlende Rollenakzeptanz kann allerdings sehr schnell ein echter Störfaktor werden.

Das ist natürlich richtig. Aber es ist doch total spekulativ nun anzunehmen, dass Mats Hummels einen Bankplatz nicht akzeptiert hätte.

In der Rückrunde 22/23 hat sich Hummels - zumindest öffentlich - immer in den Dienst der Mannschaft gestellt, obwohl er eben IV Nr. 3 war. Übrigens im Gegensatz zu Marco Reus.

Warum man einen Robin Koch statt Mats Hummels mitnimmt, ist für mich dann eben nicht begreiflich. In meinen Augen nehme ich entweder einen jungen IV mit, den ich für kommende Turniere aufbauen möchte, oder ich nehme einen Routinier wie Hummels, wenn dieser die Rolle der #3 oder #4 ausüben kann und will. Für das Ziel des EM Titels hätte Hummels das wohl gemacht - analog zur vorletzten Saison mit dem Ziel der Meisterschaft.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 09:35 (vor 12 Tagen) @ stfn84

Wobei man auch nicht vergessen darf, dass Hummels nicht doof ist und genau wusste, dass er sich als Teamolayer präsentieren musste, um noch Chancen auf die EM zu haben. Sollte man nicht unterschätzen. Auch Wörns hatte seine beste Phase, als er es Klinsmann zeigen wollte

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

stfn84, Köln, Dienstag, 11.06.2024, 10:04 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Er präsentierte sich ja schon weit im Vorfeld der EM als Teamplayer. Zudem dürfte seine Leistungsstärke in dieser Saison ein gutes Stück mit der Motivation Heim-EM zusammenhängen.

Warum ich also einen erfahrenen Spieler der - abseits der Schnelligkeit auf den ersten 20m - einiges an Qualität mitbringt zu Hause lasse um dafür einen Robin Koch mitzunehmen, erschließt sich mir nicht.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:20 (vor 12 Tagen) @ stfn84

Er präsentierte sich ja schon weit im Vorfeld der EM als Teamplayer. Zudem dürfte seine Leistungsstärke in dieser Saison ein gutes Stück mit der Motivation Heim-EM zusammenhängen.

Warum ich also einen erfahrenen Spieler der - abseits der Schnelligkeit auf den ersten 20m - einiges an Qualität mitbringt zu Hause lasse um dafür einen Robin Koch mitzunehmen, erschließt sich mir nicht.

Weil Hummels auf der Ersatzbank bei so einem Turnier auch eben Zündstoff sein kann. Er ist ja nicht irgendein Hinterbänkler, sondern ein überall bekannter Name, dem man dann sofort das Mikro unter die Nase hält.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 14:26 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Er präsentierte sich ja schon weit im Vorfeld der EM als Teamplayer. Zudem dürfte seine Leistungsstärke in dieser Saison ein gutes Stück mit der Motivation Heim-EM zusammenhängen.

Warum ich also einen erfahrenen Spieler der - abseits der Schnelligkeit auf den ersten 20m - einiges an Qualität mitbringt zu Hause lasse um dafür einen Robin Koch mitzunehmen, erschließt sich mir nicht.


Weil Hummels auf der Ersatzbank bei so einem Turnier auch eben Zündstoff sein kann. Er ist ja nicht irgendein Hinterbänkler, sondern ein überall bekannter Name, dem man dann sofort das Mikro unter die Nase hält.

Hummels wird schon in der Lage sein, 3 Wochen nichts polarisierendes zu sagen. Er wird auch damit gerechnet haben, kein Stammspieler zu sein, seine Rolle wäre somit klar gewesen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:28 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09

Er präsentierte sich ja schon weit im Vorfeld der EM als Teamplayer. Zudem dürfte seine Leistungsstärke in dieser Saison ein gutes Stück mit der Motivation Heim-EM zusammenhängen.

Warum ich also einen erfahrenen Spieler der - abseits der Schnelligkeit auf den ersten 20m - einiges an Qualität mitbringt zu Hause lasse um dafür einen Robin Koch mitzunehmen, erschließt sich mir nicht.


Weil Hummels auf der Ersatzbank bei so einem Turnier auch eben Zündstoff sein kann. Er ist ja nicht irgendein Hinterbänkler, sondern ein überall bekannter Name, dem man dann sofort das Mikro unter die Nase hält.


Hummels wird schon in der Lage sein, 3 Wochen nichts polarisierendes zu sagen. Er wird auch damit gerechnet haben, kein Stammspieler zu sein, seine Rolle wäre somit klar gewesen.

Wir reden über den Hummels, der in der Vorwoche zum CL-Finale den Trainer öffentlich rasiert hat?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 14:32 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Er präsentierte sich ja schon weit im Vorfeld der EM als Teamplayer. Zudem dürfte seine Leistungsstärke in dieser Saison ein gutes Stück mit der Motivation Heim-EM zusammenhängen.

Warum ich also einen erfahrenen Spieler der - abseits der Schnelligkeit auf den ersten 20m - einiges an Qualität mitbringt zu Hause lasse um dafür einen Robin Koch mitzunehmen, erschließt sich mir nicht.


Weil Hummels auf der Ersatzbank bei so einem Turnier auch eben Zündstoff sein kann. Er ist ja nicht irgendein Hinterbänkler, sondern ein überall bekannter Name, dem man dann sofort das Mikro unter die Nase hält.


Hummels wird schon in der Lage sein, 3 Wochen nichts polarisierendes zu sagen. Er wird auch damit gerechnet haben, kein Stammspieler zu sein, seine Rolle wäre somit klar gewesen.


Wir reden über den Hummels, der in der Vorwoche zum CL-Finale den Trainer öffentlich rasiert hat?

Wüsste jetzt nicht, was Hummels an JN auszusetzen haben könnte, außer vllt. wenn ihm versprochen wurde, Stammspieler zu sein und dann spielt er keine Minute.
Dass Hummels von Terzic nicht viel hält, dürfte alle im Verein nicht weiter überrascht haben. Nicht mal Terzic, der hat ihn sogar noch aufgestellt ;)

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 14:36 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09

Nationalmannschaft bei einem Turnier ist aber noch mal was anderes. Da geht es eben auch darum, eine möglichst positive Stimmung in der Mannschaft zu halten.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Dienstag, 11.06.2024, 14:43 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Nationalmannschaft bei einem Turnier ist aber noch mal was anderes. Da geht es eben auch darum, eine möglichst positive Stimmung in der Mannschaft zu halten.

Weil Hummels mal seine Meinung sagt und damit aneckt, ist er doch kein personifizierter Stinkstiefel, der überall das Klima vergiftet. Wäre dem so, stünde er in der Mannschaft allein da, weil alle vom ihm genervt sind. Ist ja nicht so, dass er noch nie an einem Turnier teilgenommen hat und es ein Risiko wäre, so wie mit Effe 1994.
.
Selbst ein vermeintlicher Grieskram wie Kahn, konnte sich 2006 eingliedern und das war nochmal ein ganz anderer Nackenschlag, Lehmann vor sich zu sehen, als das, was Hummels zu Teil geworden wäre, maximal Backup zu sein.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

markus, Dienstag, 11.06.2024, 16:55 (vor 12 Tagen) @ Gargamel09

Manchmal reicht ein einmaliger Fehltritt und das Porzellan ist erstmal zerschlagen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

istar, Dienstag, 11.06.2024, 09:34 (vor 12 Tagen) @ stfn84

Um ein Turnier erfolgreich gestalten zu können, braucht man einen geschlossenen Kader, in dem jeder eine klare Rolle hat und diese auch ohne irgendwelche Mucken akzeptiert. Kleinere Reibereien wird es in einer Gruppe, die über mehrere Wochen zusammen ist, immer geben. Die lassen sich in aller Regel aber handhaben. Fehlende Rollenakzeptanz kann allerdings sehr schnell ein echter Störfaktor werden.


Das ist natürlich richtig. Aber es ist doch total spekulativ nun anzunehmen, dass Mats Hummels einen Bankplatz nicht akzeptiert hätte.

In der Rückrunde 22/23 hat sich Hummels - zumindest öffentlich - immer in den Dienst der Mannschaft gestellt, obwohl er eben IV Nr. 3 war. Übrigens im Gegensatz zu Marco Reus.

Warum man einen Robin Koch statt Mats Hummels mitnimmt, ist für mich dann eben nicht begreiflich. In meinen Augen nehme ich entweder einen jungen IV mit, den ich für kommende Turniere aufbauen möchte, oder ich nehme einen Routinier wie Hummels, wenn dieser die Rolle der #3 oder #4 ausüben kann und will. Für das Ziel des EM Titels hätte Hummels das wohl gemacht - analog zur vorletzten Saison mit dem Ziel der Meisterschaft.

Grade für so ein Turnier, wo man ja ziemlich viel aufeinander hockt, kann einer mit eingebauter guter Laune, der einfach froh ist, dabei zu sein, wichtiger sein als einer, der zwar augenscheinlich seine Rolle als Ersatz akzeptiert, trotzdem aber allen vermittelt, es besser zu wissen oder zu können.
Uns Kevin wird jedenfalls nachgesagt, 2014 auch seinen Anteil abseits des Platzes am Erfolg gehabt zu haben. Das würde ich Hummels eher nicht zutrauen.

Zu unserer Situation: eigentlich gibt es jetzt keine Option mehr, mit Mats zu verlängern. Wenn nur er bleibt, wird es heißen, er habe den Trainer abgesägt, das kann sich kein Club erlauben.
Bleiben beide, wird ständig nach Anzeichen gesucht werden, die auf ein zerrüttetes Verhältnis hindeuten, da müssten schon beide gemeinsam auf einer PK dazu Stellung beziehen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Montag, 10.06.2024, 21:13 (vor 13 Tagen) @ BloodsuckingZombie

Grundsätzlich ja. Was an der Sache halt gar nicht geht, dass er das in die Öffentlichkeit getragen hat.

Setzt er sich zu Kehl oder Ricken ins Büro und sagt: "Ich will nicht mehr mit Terzic zusammenarbeiten. Sagt mir klar, dass er nächste Saison noch Trainer hier ist, dann muss ich mir eben was anderes suchen", ist für mich alles ok.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Blarry, Essen, Montag, 10.06.2024, 22:59 (vor 13 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von Blarry, Montag, 10.06.2024, 23:03

Jupp. Grundsätzlich sehe ich darin das Verhalten von einem, der an dem Verein hängt, und nicht nur mit Worten. Dessen Ehrgeiz und Leistungsbereitschaft nicht mehr mit der sportlichen Ausrichtung seines Vereins vereinbar ist. Und der sich von seiner Rückkehr ganz offensichtlich mehr erhofft hat. Finde da nichts Schlimmes dran, zumal, was zuzugeben schwer fällt, Hummels leider Recht hat.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

YUMADBRO, Dienstag, 11.06.2024, 08:37 (vor 12 Tagen) @ Blarry

Genauso sehe ich das auch. Hummels ist mehr Borusse als so manche denken. Ihm tut es weh zu sehen, welches Potenzial man als Verein hat und wie man es in den letzten Jahren regelmäßig schafft, es zu verkacken. Ein "weiter so" auf dem Trainingsposten hilft da sicher nicht..

Sein timing der Interviews ist natürlich genau durchdacht. Z.B. das "zufällige" Interview mit seinen schlaflosen Nächten vor dem Wechsel zu Bayern oder auch das Interview vor den CL-Finale (war ja für den Fall eines CL-Sieges die letzte Chance, Terzic eine mitzugeben). Er weiß, wie man die Medien nutzt. Was das für eventuelle Tätigkeiten nach der Spielerlaufbahn bedeutet (in welcher Rolle auch immer) muss man sehen, kann gut oder schlecht sein.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Montag, 10.06.2024, 21:47 (vor 13 Tagen) @ Sascha

Grundsätzlich ja. Was an der Sache halt gar nicht geht, dass er das in die Öffentlichkeit getragen hat.

Setzt er sich zu Kehl oder Ricken ins Büro und sagt: "Ich will nicht mehr mit Terzic zusammenarbeiten. Sagt mir klar, dass er nächste Saison noch Trainer hier ist, dann muss ich mir eben was anderes suchen", ist für mich alles ok.

Maulwürfe gibt es auch beim BVB, sowas bleibt nicht unter der Decke. Können versch. Parteien ein Interesse daran haben, von Hummels bis Terzic, dass es an die Öffentlichkeit gelangt.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Sascha, Dortmund, Montag, 10.06.2024, 21:59 (vor 13 Tagen) @ Gargamel09

Grundsätzlich ja. Was an der Sache halt gar nicht geht, dass er das in die Öffentlichkeit getragen hat.

Setzt er sich zu Kehl oder Ricken ins Büro und sagt: "Ich will nicht mehr mit Terzic zusammenarbeiten. Sagt mir klar, dass er nächste Saison noch Trainer hier ist, dann muss ich mir eben was anderes suchen", ist für mich alles ok.


Maulwürfe gibt es auch beim BVB, sowas bleibt nicht unter der Decke. Können versch. Parteien ein Interesse daran haben, von Hummels bis Terzic, dass es an die Öffentlichkeit gelangt.

Ich meinte damit Hummels Interview vor dem Finale. Danach war ja klar, dass das Verhältnis zwischen den beiden problematisch ist.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:43 (vor 12 Tagen) @ Sascha

Das ist schon seit mehr als einem Jahr klar. Jetzt wo der Vertrag eh ausläuft hat er es eben öffentlich gemacht, Wohl auch um seinen Abgang zu erklären. Kann ich verstehen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Montag, 10.06.2024, 22:06 (vor 13 Tagen) @ Sascha

Grundsätzlich ja. Was an der Sache halt gar nicht geht, dass er das in die Öffentlichkeit getragen hat.

Setzt er sich zu Kehl oder Ricken ins Büro und sagt: "Ich will nicht mehr mit Terzic zusammenarbeiten. Sagt mir klar, dass er nächste Saison noch Trainer hier ist, dann muss ich mir eben was anderes suchen", ist für mich alles ok.


Maulwürfe gibt es auch beim BVB, sowas bleibt nicht unter der Decke. Können versch. Parteien ein Interesse daran haben, von Hummels bis Terzic, dass es an die Öffentlichkeit gelangt.


Ich meinte damit Hummels Interview vor dem Finale. Danach war ja klar, dass das Verhältnis zwischen den beiden problematisch ist.

Glaube Ende Februar war es, als Hummels zwischen den Zeilen bei Knossi gesagt hat, dass Terzic, obwohl Terzics Name in dem Gespräch nicht gefallen war, kein guter Trainer ist, man konnte aber schon zu dem Zeitpunkt erahnen, wen er meinte. Da geht es sicherlich nicht nur um das, was Terzic spielen lässt, zwischen den beiden scheint es nicht zu stimmen, was auch immer der Grund ist. Habe ich ehrlich gesagt so noch nie gehört, oder wieder vergessen, dass ein Spieler gesagt haben soll/zur Bedingung gemacht hat, entweder der Trainer geht oder ich. Da muss schon ordentlich was im Argen liegen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

BloodsuckingZombie, Yharnam, Montag, 10.06.2024, 21:15 (vor 13 Tagen) @ Sascha

Das stimmt, dem will ich nicht widersprechen.

Patrick Berger, Captain Obvious

Burgsmüller84, Montag, 10.06.2024, 18:56 (vor 13 Tagen) @ Eisen

Lasst uns alle nochmal über sein Stöckchen springen.

Es bleibt, Fakten zu besprechen. Hummels kann optimistisch noch maximal 2 Jahre gut performen, pessimistisch vielleicht aber auch gar nicht mehr nach den Anstrengungen des letzten Jahres und fehlendem Lohn durch großen Titel.

Terzic könnte noch einige Jahre Trainer bei uns sein (falls er nicht doch einmal von der Bank rutscht oder Lars Ricken ihn doch nicht ganz so toll findet, wie es offensichtlich bei Watzke der Fall ist).

Große Versprechen für die Zukunft stellen beide nicht dar. Also muss man sich an Einschätzungen der fachlichen Qualität von vor allem Terzic halten. Glaubt man, dass Terzic seine bekannten Probleme in den Griff bekommen wird? Denkt man, dass er zukünftig besser Talente ausbilden wird?

Ich messe ihn vor allem an der Ausbildungsfähigkeit. Terzic ist im letzten Jahr gescheitert. Moukoko und Adeyemi sind nicht besser geworden. JBG auch nicht. Das geht besser und es ist für den BVB ein Zwang, dass Talente bei uns durch unseren Cheftrainer besser werden.

Patrick Berger, Captain Obvious

Oberschwabe, Oberschwaben, mitem Herzen immer i. Pott, Montag, 10.06.2024, 20:23 (vor 13 Tagen) @ Burgsmüller84

Aber wenn man von Terzic überzeugt ist, dann sollte man jetzt mit ihm verlängern. Ist man es nicht, dann sollte man jetzt einen Cut machen. Und nicht so ins letzte Vertragsjahr gehen.

Ansonsten sind die ewigen Diskussionen, Presseschlagzeilen und Unruhe vorprogrammiert.

Es könnte wie bei Rose laufen

Floatdownstream, Lünen, Montag, 10.06.2024, 19:47 (vor 13 Tagen) @ Burgsmüller84

Eine Terzic-Aussage nach dem Finale: " Ich erwarte, dass man zusammenhält, wenn es in den ersten Spielen der neuen Saison nicht gut läuft." Also sinngemäß: Ich erwarte eine totale Rückendeckung von oben, auch wenn die nächste katastrophale Hinrunde abgeliefert wird.
Jetzt haben die Elefanten 2 Möglichkeiten: Entweder man sagt ihm dies bedingungslos zu, oder man sagt: Noch so eine Hinrunde werden wir uns auf keinen Fall bieten lassen.
So ähnlich war es bei Rose, dem diese Rückendeckung auch nicht zugestanden wurde und der dann von sich aus zurückgetreten ist.

Rust Cohle: "Die Zeit ist eine flache Scheibe. Alles wiederholt sich - und wiederholt sich... :-)

Edin wird die nächste Saison ohnehin nicht überleben

creatinovic, Hannover, Montag, 10.06.2024, 18:44 (vor 13 Tagen) @ Eisen
bearbeitet von creatinovic, Montag, 10.06.2024, 18:48

so wie Terzic schon mehrfach angezählt war, wird er es wieder sein. Sahin würds definitiv nicht schlechter machen und wir brauchen das Geld für den Kaderumbruch an anderen Stellen dringender, als dass wir noch einen IV kaufen sollten.

entlassen kann man einen CL-Finaltrainer wohl kaum. aber vielleicht kommen ja wirklich Angebote aus England.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Jarou9, Saarland, Montag, 10.06.2024, 18:40 (vor 13 Tagen) @ Eisen

Ich meine, vor ein paar Tage gelesen zu haben, dass irgendwelche Premier League Clubs Interesse an Terzic hätten. Wurde irgendwie mit Sahin verwurstelt, a la "Verlassen zwei Trainer den BVB?"

Nicht, dass ich da was drauf gebe, schon gar nicht, dass beide gleichzeitig gehen.
Aber dass Edin nicht noch ein Angebot bekommt, ist zumindest nicht unmöglich.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Montag, 10.06.2024, 18:44 (vor 13 Tagen) @ Jarou9

Ich meine, vor ein paar Tage gelesen zu haben, dass irgendwelche Premier League Clubs Interesse an Terzic hätten. Wurde irgendwie mit Sahin verwurstelt, a la "Verlassen zwei Trainer den BVB?"

Da ging es glaube ich darum, dass Terzic vor allem auf die Insel große Anerkennung erfährt, beim BVB (intern) ihm jedoch die Wertschätzung tlw. nicht so entgegengebracht wird


Nicht, dass ich da was drauf gebe, schon gar nicht, dass beide gleichzeitig gehen.
Aber dass Edin nicht noch ein Angebot bekommt, ist zumindest nicht unmöglich.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Micha, Düsseldorf, Montag, 10.06.2024, 19:54 (vor 13 Tagen) @ Gargamel09

Sahin hat noch gar nicht die Lizenz um den BVB dauerhaft als Cheftrainer zu führen, also sind das alles Phantomdiskussionen. Terzic wird nächste Saison an der Linie stehen.

Sollte man so bescheuert sein den Trainer auf Spielerwunsch abzusägen dann öffnet man eine Tür die man nicht mehr zubekommen wird.
Dann wird das Dauerthema sein, ist der neue Trainer denn Hummel genehm?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Talentförderer, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 10:45 (vor 12 Tagen) @ Micha

Jeder Trainer wird irgendwann gegangen weil die Spieler keinen Bock mehr haben.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Smeller, Dortmund, Dienstag, 11.06.2024, 04:06 (vor 12 Tagen) @ Micha

So wie ich das verstanden habe, fehlte Sahin nur eine Lizenz und die soll er sich wohl in der Sommerpause beschaffen können.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Montag, 10.06.2024, 20:17 (vor 13 Tagen) @ Micha

Sahin hat noch gar nicht die Lizenz um den BVB dauerhaft als Cheftrainer zu führen, also sind das alles Phantomdiskussionen. Terzic wird nächste Saison an der Linie stehen.

Wie kommst Du auf Sahin? Hier geht es um Hummels, der nicht mehr mit Terzic kann und falls sie sich dazu entschließen sollten, Edin den Cheftrainerposten zu entziehen, dann garantiert nicht wegen Mats. Und ob dann Sahin sofort aufrückt, who knows. In der Hinrunde wird Edin das Vertrauen geschenkt, alles weitere wird sich danach entscheiden.


Sollte man so bescheuert sein den Trainer auf Spielerwunsch abzusägen dann öffnet man eine Tür die man nicht mehr zubekommen wird.
Dann wird das Dauerthema sein, ist der neue Trainer denn Hummel genehm?

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Gargamel09, Montag, 10.06.2024, 18:40 (vor 13 Tagen) @ Eisen

Mats bleibt nur, wenn Terzic geht. Aber das wird nicht passieren

https://sport.sky.de/transfer/news/34132/13150721/mats-hummels-edin-terzic-haben-nicht-das-beste-verhaeltnis

Ich bin schockiert, das konnte keiner ahnen, warte mal, wurde das hier nicht schon (vor)letzte Woche diskutiert, dass Hummels nicht viel von Terzic als Trainer hält und der Verein sich für einen der beiden entscheiden muss...;)

Es kursieren auch noch andere Gerüchte, mal gucken, wann Sky diese als Hammer News verkündet.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

Eisen, DO, Montag, 10.06.2024, 18:43 (vor 13 Tagen) @ Gargamel09

Vielleicht sollten einfach beide gehen…Ich mag Mats mehr, aber der wird Ende der Hinrunde 36 und zu Terzic ist bereits alles gesagt. Wir werden unter ihm keinen strukturierten Offensivfußball mehr spielen und den hätte ich gern…

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

creatinovic, Hannover, Montag, 10.06.2024, 18:47 (vor 13 Tagen) @ Eisen

das Alter spielt da nur perspektivisch eine Rolle. Mats war in vielen Spielen unser bester Mann, wenn auch vornehmlich außerhalb des Ligabetriebes. seine Pässe im Aufbau waren extrem wertvoll, dazu passt inzwischen das Zusammenspiel mit Schlotterbeck. wir brauchen das Geld auf den AVs und auf der Sechs dringender. dazu wird Guirassy ja wohl kommen.

Tischtuch zwischen Hummels und Terzic ist zerschnitten

FourrierTrans, Dortmund, Montag, 10.06.2024, 18:49 (vor 13 Tagen) @ creatinovic

das Alter spielt da nur perspektivisch eine Rolle. Mats war in vielen Spielen unser bester Mann, wenn auch vornehmlich außerhalb des Ligabetriebes. seine Pässe im Aufbau waren extrem wertvoll, dazu passt inzwischen das Zusammenspiel mit Schlotterbeck. wir brauchen das Geld auf den AVs und auf der Sechs dringender. dazu wird Guirassy ja wohl kommen.

In dem Alter kann das aber ganz schnell innerhalb einer Halbserie gänzlich in den Keller rauschen, gutes Pass-Spiel hin oder her. Am Ende der Saison noch mal 2-3 Weltklasse-Spiele rauszuholen ist was anderes, als mit dann fast 36 in die Vorbereitungsquälerei und eine volle Saison zu gehen. Muss er selbst wissen bzw. der Verein, aber große Ansprüche hat in dem Alter keiner mehr zu stellen.

Sechs BVB-Spieler bei der EM im Einsatz

AGraute, Montag, 10.06.2024, 12:01 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle Ruhrnachrichten.de

Nochmal als Übersicht:

  • Fülle
  • Schlotti
  • Malen
  • Özcan
  • Kobel
  • Sabitzer

Einen Stammplatz hat vermutlich nur Sabitzer.

Der Artikel bezieht sich nur auf die EM. Zusätzlich nimmt meines Wissens nach Reyna an der Copa América (20.06. - 14.07.) teil. Im Testspiel am Samstag gegen Kolumbien durfte er starten und wurde nach 62 Minuten ausgewechselt.

Haller hat am Freitag in der WM-Quali 66 Minuten gegen Gabun gespielt. Morgen steht sein letztes Saisonspiel an: WM-Quali in Malawi gegen Kenia (in Kenia wurden scheinbar alle großen Stadien wegen Renovierungsarbeiten gesperrt)

1273299 Einträge in 13993 Threads, 13995 registrierte Benutzer Forumszeit: 23.06.2024, 12:29
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln