schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Adeyemi-Situation (BVB)

Bananenbernie, Ort, Montag, 20.11.2023, 08:09 (vor 101 Tagen)

Moin,

ich möchte einmal was loswerden:

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüsse!
Nachdem sich der DFB-Präsident ja nun auch zum Thema U21-Nominierung geäußert hat frage ich mich wie das Ganze nun weitergehen soll.

Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält? Wobei das ja eine Ansichtssache ist.
Meine Meinung ist:

Ich finds gut das er sich beim Verein anbieten möchte und wieder in die Spur kommen möchte.
Anderherum kann ich aber nicht verstehen warum man trotzdem nicht zur U21 anreist. Ist das gebrochener Stolz? Meint er er wäre besser? Keine Ahnung.
Wie dem auch sei, als Vollprofi muss man sich auch mal fügen und dann halt auch mal in die U21 gehen.

Jetzt kommts aber: Wieso lässt der Verein es zu das Adeyemi wie eine Sau durchs Dorf getrieben wird? Seit Tagen herrscht Unruhe wegen dem Thema! Darf sich der Verein dazu nicht äußern?
Ich finde es stört die Vorbereitung auf Gladbach enorm.

Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Adeyemi-Situation

holgernova, im schwarzgelben Ruhrpott, Dienstag, 21.11.2023, 14:50 (vor 100 Tagen) @ Bananenbernie

Ich finde vor allem die Fokussierung auf Adeyemis Privatleben völlig unangebracht. Alle sollten damit klarkommen, dass er auf seine Art extrovertiert ist, was er auch auf dem Platz oft zeigt.

Wenn er das besser kanalisiert und auch cleverer einsetzt, dann hat er das Potential dem Team richtig viel zu geben.

Gerade in den letzten Spielen war zu sehen, dass er definitiv noch viel gecoacht werden muss, was gegen Newcastle besser klappte, gegen Stuttgart aber auch wieder nicht.

Am Ende hat er seinen "Stempel" weg, u.a. auch den, dass er Fouls "zieht" und er muss teilweise schon richtig übel gefoult werden, um einen Freistoß zu bekommen.

Adeyemi-Situation

Theo Retisch, Ort, Montag, 20.11.2023, 17:51 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Wenn man so richtig frisch verliebt ist, also ich meine jetzt nicht nur so ein bischen, sondern
wirklich so richtig, dann hat die Arbeit nicht immer Priorität.

Was für ein Blödsinn

Mottek, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 22:28 (vor 101 Tagen) @ Theo Retisch

Mir fehlen die Worte

Was für ein Blödsinn

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 21.11.2023, 10:58 (vor 100 Tagen) @ Mottek

Mir fehlen die Worte

Nicht wirklich. Ich weiß nicht wie das heute so ist aber früher gab es in der B-Jugend immer einen Einbruch das Spieler aufhörten, hat was mit Pubertät zu tun und auch die erste große Liebe.
Und da ich jahrelang Ausbilder in der Gastronomie war könnte ich Dir auch so das en oder andere erzählen. Es gibt Dinge die sind nicht unmöglich. Menschlich eben.

Was für ein Blödsinn

Gargamel09, Dienstag, 21.11.2023, 11:21 (vor 100 Tagen) @ Garum

Mir fehlen die Worte


Nicht wirklich. Ich weiß nicht wie das heute so ist aber früher gab es in der B-Jugend immer einen Einbruch das Spieler aufhörten, hat was mit Pubertät zu tun und auch die erste große Liebe.
Und da ich jahrelang Ausbilder in der Gastronomie war könnte ich Dir auch so das en oder andere erzählen. Es gibt Dinge die sind nicht unmöglich. Menschlich eben.

Mich wundert es eher, wie man das nicht so sehen kann und als Blödsinn abtut. Gibt zwar Menschen, die sind kühl wie ein Eisschrank und können alles ab, nur wenn das seine (1.) große Liebe ist, egal was man von der hält, dann dürften ihm noch ganz andere Dinge im Kopf herumschwirren, als nur noch der Fußball.
Nur hat Adeyemi auch schon in Salzburg und beim BVB nicht durchweg so performt, wie in der Rückrunde (wo er sie auch schon kannte), es gab immer eine gute und dann einer weniger gute Halbserie, die er spielte.

Was für ein Blödsinn

Garum, Bornum am Harz, Dienstag, 21.11.2023, 11:27 (vor 100 Tagen) @ Gargamel09

Mir fehlen die Worte


Nicht wirklich. Ich weiß nicht wie das heute so ist aber früher gab es in der B-Jugend immer einen Einbruch das Spieler aufhörten, hat was mit Pubertät zu tun und auch die erste große Liebe.
Und da ich jahrelang Ausbilder in der Gastronomie war könnte ich Dir auch so das en oder andere erzählen. Es gibt Dinge die sind nicht unmöglich. Menschlich eben.


Mich wundert es eher, wie man das nicht so sehen kann und als Blödsinn abtut. Gibt zwar Menschen, die sind kühl wie ein Eisschrank und können alles ab, nur wenn das seine (1.) große Liebe ist, egal was man von der hält, dann dürften ihm noch ganz andere Dinge im Kopf herumschwirren, als nur noch der Fußball.
Nur hat Adeyemi auch schon in Salzburg und beim BVB nicht durchweg so performt, wie in der Rückrunde (wo er sie auch schon kannte), es gab immer eine gute und dann einer weniger gute Halbserie, die er spielte.

Nicht jeder gute Spieler ist zu 100% für den Profibetrieb geeignet. Ist halt so.
Und viele waren auch nie richtig verliebt.:-)

Was für ein Blödsinn

TeePee, NRW, Dienstag, 21.11.2023, 09:58 (vor 100 Tagen) @ Mottek

Dann frag mal den Max Eberl.

Typisch DFB

Smeller, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 16:08 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Neuendorf war in der Vergangenheit ziemlich schwach, gerade was der Umgang mit Flick und MVT anging. Jetzt versucht er sich auf Kosten eines jungen Spielers zu profilieren. Zeigt halt, dass er keinerlei Kompetenz für seinen Posten hat.

Typisch DFB

Sascha, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 16:37 (vor 101 Tagen) @ Smeller

Naja, der DFB hat bietet den Spielern nur den ideellen Benefit, für "sein Land spielen" zu können.

Das Geld wird in den Vereinen verdient. Dort steigt auch die Anzahl der Spiele immer weiter. Mit anderen Worten: der DFB kann es sich da fast gar nicht erlauben, bei Absagen locker und verständnisvoll zu sein, damit sowas nicht Schule macht und es zukünftig verstärkt Absagen hagelt.

Typisch DFB

CF, Montag, 20.11.2023, 16:45 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Naja, der DFB hat bietet den Spielern nur den ideellen Benefit, für "sein Land spielen" zu können.

Das Geld wird in den Vereinen verdient. Dort steigt auch die Anzahl der Spiele immer weiter. Mit anderen Worten: der DFB kann es sich da fast gar nicht erlauben, bei Absagen locker und verständnisvoll zu sein, damit sowas nicht Schule macht und es zukünftig verstärkt Absagen hagelt.

Sehe ich nicht so. Für die allermeisten Spieler ist es weiterhin das höchste, für ihre Nationalmannschaft(en) spielen zu dürfen. Ich hatte bisher nicht den Eindruck oder Kommentaren entnommen, dass sich das verändern würde.
Bei Adeyemi ist das eher eine Charakterfrage m.M.n., die nicht typisch ist. Vielleicht wurde es ihm aber auch nahegelegt vom BVB.

Typisch DFB

Sascha, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 17:31 (vor 101 Tagen) @ CF

Deshalb haben manche Bayernspieler vor unwichtigen Spielen leichte Verletzungen?

Typisch DFB

CF, Mittwoch, 22.11.2023, 07:25 (vor 99 Tagen) @ Sascha

Deshalb haben manche Bayernspieler vor unwichtigen Spielen leichte Verletzungen?

Man kann das Verhalten von etablierten langjährigen Nationalspielern, die mal eine Pause benötigen, nicht mit dem von Adeyemi vergleichen! Adeyemi hat bisher noch nichts geleistet in seiner Karriere.

Typisch DFB

bobschulz, MS, Montag, 20.11.2023, 17:00 (vor 101 Tagen) @ CF

Naja, über die Nationalmannschaft- so wird zumindest oft behauptet- kann man auch seinen Marktwert steigern. Ob das in Zeiten von Dauerscouting bei Vereinsspielen noch eine Rolle spielt weiß ich nicht. Wäre aber meine Vermutung, warum die meisten das noch machen.
Finde nur ein Watzke in seiner Multifunktionärssrolle hätte mal einfach die Klappe halten können und sich nicht für Neuendorf oder Adeyemi positionieren müssen. Seine Multifunktionärsrolle hindert ihn nicht nur daran, für den Spieler und seinen Verein Position zu beziehen, er kriecht Neuendorf noch hinten rein. Unnötig, wie Watzkes Multifunktionärsrolle insgesamt!

Mein Eindruck

Bananenbernie, Montag, 20.11.2023, 15:49 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

da sich vom BVB weder jemand vor Karim noch Niklas stellt ist, dass die die Kritik durchaus mittragen, aber selber nicht das Rückgrat, um weder das eine noch das andere zu tun, also ist es eher ein willkommener Umstand, dass diese Spieler (zu Recht) kritisiert werden, da man es nicht selber tun muss.

Adeyemi-Situation

Sascha, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 10:37 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Moin,

ich möchte einmal was loswerden:

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüsse!
Nachdem sich der DFB-Präsident ja nun auch zum Thema U21-Nominierung geäußert hat frage ich mich wie das Ganze nun weitergehen soll.

Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält? Wobei das ja eine Ansichtssache ist.
Meine Meinung ist:

Ich finds gut das er sich beim Verein anbieten möchte und wieder in die Spur kommen möchte.
Anderherum kann ich aber nicht verstehen warum man trotzdem nicht zur U21 anreist. Ist das gebrochener Stolz? Meint er er wäre besser? Keine Ahnung.
Wie dem auch sei, als Vollprofi muss man sich auch mal fügen und dann halt auch mal in die U21 gehen.

Jetzt kommts aber: Wieso lässt der Verein es zu das Adeyemi wie eine Sau durchs Dorf getrieben wird? Seit Tagen herrscht Unruhe wegen dem Thema! Darf sich der Verein dazu nicht äußern?
Ich finde es stört die Vorbereitung auf Gladbach enorm.

Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Für mich ist das allein Adeyemis Entscheidung, die primär nichts mit ihm als BVB-Spieler zu tun hat.

Deswegen ist mir das ziemlich schnuppe als Thema. Muss der Spieler für sich klar machen.

Adeyemi-Situation

Ballmann, sUNcity, Montag, 20.11.2023, 10:01 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüssse. [...] Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält?

Wenns dir auf die Nüsse geht. Einfach weniger konsumieren und die Frage stellt sich nicht. Wäre jetzt mein Ansatz.

Adeyemi-Situation

Scherben, Kiel, Montag, 20.11.2023, 11:15 (vor 101 Tagen) @ Ballmann

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüssse. [...] Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält?


Wenns dir auf die Nüsse geht. Einfach weniger konsumieren und die Frage stellt sich nicht. Wäre jetzt mein Ansatz.

Das kann ich nur unterstreichen. Ich habe von diesem Thema bislang bestenfalls peripher mitbekommen, weil ich einmal beim Scrollen des Kickers über eine Überschrift gestoßen bin, deren Inhalt mich dann aber nicht weiter interessiert hat.

Wir sollten (nicht nur beim BVB, auch gesellschaftlich) wirklich mal ernsthaft an der Medienkompetenz arbeiten, dass man Themen, die man nicht konsumieren möchte oder deren Existenz einen tendenziell sogar nervt, von sich aus weder liest noch anspricht.

Adeyemi-Situation

Faultier, Ort, Montag, 20.11.2023, 15:28 (vor 101 Tagen) @ Scherben

Seit man gezwungen wird, Werbetrackern zuzustimmen, lese ich den nicht mehr. Das die sich über Werbung (oder Abo) finanzieren ist ok, die würde ich ja dann auch akzeptieren, aber Tracker müssen nicht sein.
Nur so zum Thema Medienkompetenz.

Adeyemi-Situation

blumenpeter, Dortmund, Dienstag, 21.11.2023, 02:03 (vor 101 Tagen) @ Faultier

Naja, eine Werbepartner wird wohl kaum Geld ausgeben, wenn die Werbung "zufällig" ausgespielt wird. Wenn du aber durch Tracker ein wenig Infos freigibst und der Werbepartner dann etwas bestimmter Werbung anzeigen kann, dann zahlt der natürlich wesentlich mehr Taler dafür. Ganz verständlich.

Wir du damit umgehst, bleibt dir überlassen, gibt aber auch genügend "Blocker" in Form von Browser-Erweiterungen oder halt "ablehnen" (wenn möglich).

Alle wollen immer kostenlos Konsumieren, wenn aber dann durch die Hintertür doch bezahlt werden muss, dann schreien alle auf - irgendwie muss die Redaktion/etc ja bezahlt werden.

Adeyemi-Situation

Faultier, Ort, Dienstag, 21.11.2023, 10:51 (vor 100 Tagen) @ blumenpeter

Mit Werbung komme ich klar. Dass aber auf mittlerweile immer mehr Seiten nicht mehr die Möglichkeit besteht das Tracken abzulehnen, liegt meiner Meinung daran, dass zu viele einfach zu allem ja sagen und ihre Daten verschleudern.

Adeyemi-Situation

Fatil1ty, Montag, 20.11.2023, 13:42 (vor 101 Tagen) @ Scherben

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüssse. [...] Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält?


Wenns dir auf die Nüsse geht. Einfach weniger konsumieren und die Frage stellt sich nicht. Wäre jetzt mein Ansatz.


Das kann ich nur unterstreichen. Ich habe von diesem Thema bislang bestenfalls peripher mitbekommen, weil ich einmal beim Scrollen des Kickers über eine Überschrift gestoßen bin, deren Inhalt mich dann aber nicht weiter interessiert hat.

Wir sollten (nicht nur beim BVB, auch gesellschaftlich) wirklich mal ernsthaft an der Medienkompetenz arbeiten, dass man Themen, die man nicht konsumieren möchte oder deren Existenz einen tendenziell sogar nervt, von sich aus weder liest noch anspricht.

Ich bewundere da tatsächlich meine Frau. Meine Frau guckt 1x pro Woche Nachrichten.

Motto: Was wichtig ist, bekommt man sowieso irgendwie mit. Was unwichtig ist, aber mich nerven würde, bekomme ich dann halt nicht mit und belastet mich auch nicht.

Ich glaube, Sie interssiert auch nicht was ein Björn Höcke sagt.-> Eine Belastung weniger.

absolut gute Einstellung

Fatil1ty, Montag, 20.11.2023, 15:51 (vor 101 Tagen) @ Fatil1ty

versuche ich auch und gelingt oftmals.
Nur hier lande ich leider mehr als selbst gewünscht :)

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

ram1966, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 08:54 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie
bearbeitet von ram1966, Montag, 20.11.2023, 08:59

Ich finde es mehr als befremdlich, wie sich der ein oder andere und insbesondere "die Medien" dazu äußern. Kaum einer kann die Gründe wirklich beurteilen und da wird ein 21-jähriger an die Wand genagelt, weil er sein Spiel beim Verein verbessern will?

Unfassbar, wie sich z.B. ein Markus Babbel, den ich eigentlich immer ganz gern gesehen habe, vor ein paar Tagen zu Süle geäußert hat, als er ihm seine "Unprofessionalität" vorgeworfen hat und nun auch Adeyemi für seine Absage scharf kritisiert hat. Da wird dann von "Stolz" gesprochen und von anderen Spielern, "die zu Fuß" zur U21 laufen würden um da zu spielen.

Vergleiche mit Moukoko werden herangezogen und es stellen sich Experten hin, die das Verhalten und den Menschen vor einem Millionenpublikum kritisieren. Dazu wird die sehr hypothetische Frage gestellt, ob Adeyemi auch Nagelsmann abgesagt hätte... Also, wie kann ich mir erlauben, eine Entscheidung so infrage zu stellen, wenn ich die Beweggründe im Detail nicht kenne?

Ich kann mir diesen ganzen Scheiß nicht mehr geben. Sorry! Sachlichkeit total Fehl am Platz. Es wird emotional argumentiert und ich habe nicht ein öffentliches Statement von Adeyemi im Original gesehen, weil es das wohl auch nicht gab.

Dazu sehe ich es ebenfalls als Armutszeugnis an, dass sich da niemand vom BVB in der Öffentlichkeit vor den Jungen stellt. Das muss ja nicht Watzke sein, der aufgrund seiner Doppelfunktion mit einer Äußerung selbst wieder in die Kritik geraten würde. Aber von Kehl oder Terzic würde ich mir schon einmal eine ganz klare Kante wünschen und zwar nicht erst bei der nächsten PK zum Spiel gegen Gladbach.

Mich wundert es nicht, wenn ein Spieler sein volles Potenzial nicht abrufen kann, wenn solche Dinge so unsachlich in der Öffentlichkeit diskutiert werden.

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

istar, Montag, 20.11.2023, 09:07 (vor 101 Tagen) @ ram1966

Ich finde es mehr als befremdlich, wie sich der ein oder andere und insbesondere "die Medien" dazu äußern. Kaum einer kann die Gründe wirklich beurteilen und da wird ein 21-jähriger an die Wand genagelt, weil er sein Spiel beim Verein verbessern will?

Unfassbar, wie sich z.B. ein Markus Babbel, den ich eigentlich immer ganz gern gesehen habe, vor ein paar Tagen zu Süle geäußert hat, als er ihm seine "Unprofessionalität" vorgeworfen hat und nun auch Adeyemi für seine Absage scharf kritisiert hat. Da wird dann von "Stolz" gesprochen und von anderen Spielern, "die zu Fuß" zur U21 laufen würden um da zu spielen.

Vergleiche mit Moukoko werden herangezogen und es stellen sich Experten hin, die das Verhalten und den Menschen vor einem Millionenpublikum kritisieren. Dazu wird die sehr hypothetische Frage gestellt, ob Adeyemi auch Nagelsmann abgesagt hätte... Also, wie kann ich mir erlauben, eine Entscheidung so infrage zu stellen, wenn ich die Beweggründe im Detail nicht kenne?

Ich kann mir diesen ganzen Scheiß nicht mehr geben. Sorry! Sachlichkeit total Fehl am Platz. Es wird emotional argumentiert und ich habe nicht ein öffentliches Statement von Adeyemi im Original gesehen, weil es das wohl auch nicht gab.

Dazu sehe ich es ebenfalls als Armutszeugnis an, dass sich da niemand vom BVB in der Öffentlichkeit vor den Jungen stellt. Das muss ja nicht Watzke sein, der aufgrund seiner Doppelfunktion mit einer Äußerung selbst wieder in die Kritik geraten würde. Aber von Kehl oder Terzic würde ich mir schon einmal eine ganz klare Kante wünschen und zwar nicht erst bei der nächsten PK zum Spiel gegen Gladbach.

Mich wundert es nicht, wenn ein Spieler sein volles Potenzial nicht abrufen kann, wenn solche Dinge so unsachlich in der Öffentlichkeit diskutiert werden.

Interessant, wer sich da so geäußert hat. Aber nur, weil Babbel da irgendwas gesagt hat, muss beim BVB keiner im Dreieck springen.
Dadurch würde man diese an sich völlig unbedeutende Geschichte nur noch länger am köcheln halten.
Bis irgendwann alle „Experten“ den strengen Finger gehoben haben.

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

todesbrei, Copitz, Montag, 20.11.2023, 11:19 (vor 101 Tagen) @ istar

Also wenn Neuendorf als DFB Boss genau diese Kritik Äußert sollte man schon als Verein mal etwas sagen ....

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

Baffy, Bad Berleburg, Montag, 20.11.2023, 13:23 (vor 101 Tagen) @ todesbrei

Soweit ich weiß hat Aki Watzke die Kritik von Neuendorf öffentlich geteilt.

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

ram1966, Dortmund, Montag, 20.11.2023, 09:09 (vor 101 Tagen) @ istar

Interessant, wer sich da so geäußert hat. Aber nur, weil Babbel da irgendwas gesagt hat, muss beim BVB keiner im Dreieck springen.
Dadurch würde man diese an sich völlig unbedeutende Geschichte nur noch länger am köcheln halten.
Bis irgendwann alle „Experten“ den strengen Finger gehoben haben.

Das Thema brodelt ja schon seit Tagen durch die Medien und eine einmal eindeutige Äußerung der Verantwortlichen würde ich mir öffentlich schon dazu wünschen, auch wenn ich mal davon ausgehe, dass sie mit Adeyemi intern alles besprochen haben.

Adeyemi-Situation - Da hat man wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird

Gargamel09, Montag, 20.11.2023, 09:25 (vor 101 Tagen) @ ram1966

Interessant, wer sich da so geäußert hat. Aber nur, weil Babbel da irgendwas gesagt hat, muss beim BVB keiner im Dreieck springen.
Dadurch würde man diese an sich völlig unbedeutende Geschichte nur noch länger am köcheln halten.
Bis irgendwann alle „Experten“ den strengen Finger gehoben haben.


Das Thema brodelt ja schon seit Tagen durch die Medien und eine einmal eindeutige Äußerung der Verantwortlichen würde ich mir öffentlich schon dazu wünschen, auch wenn ich mal davon ausgehe, dass sie mit Adeyemi intern alles besprochen haben.

Die haben noch nicht mal Süle in Schutz genommen, als der von Hansi ein schlechtes Zeugnis aufgrund seiner körperlichen Verfassung ausgestellt bekommen hat. Die sitzen das aus, vielleicht kommt das denen im Fall von Adeyemi sogar recht und die erhoffen sich ein Umdenken bei ihm, was seine Einstellung zum Beruf angeht, die wurde ja auch schon öffentlich als nicht gerade vorbildlich von Personen aus dem direkten Umfeld der Mannschaft auf einer Bühne angeprangert.

Adeyemi-Situation

virz3, Oberhausen, Montag, 20.11.2023, 08:26 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Moin,

ich möchte einmal was loswerden:

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüsse!
Nachdem sich der DFB-Präsident ja nun auch zum Thema U21-Nominierung geäußert hat frage ich mich wie das Ganze nun weitergehen soll.

Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält? Wobei das ja eine Ansichtssache ist.
Meine Meinung ist:

Ich finds gut das er sich beim Verein anbieten möchte und wieder in die Spur kommen möchte.
Anderherum kann ich aber nicht verstehen warum man trotzdem nicht zur U21 anreist. Ist das gebrochener Stolz? Meint er er wäre besser? Keine Ahnung.
Wie dem auch sei, als Vollprofi muss man sich auch mal fügen und dann halt auch mal in die U21 gehen.

Jetzt kommts aber: Wieso lässt der Verein es zu das Adeyemi wie eine Sau durchs Dorf getrieben wird? Seit Tagen herrscht Unruhe wegen dem Thema! Darf sich der Verein dazu nicht äußern?
Ich finde es stört die Vorbereitung auf Gladbach enorm.

Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Das Thema Adeyemi ist sehr schwierig. Ich persönlich finde es zunächst mal positiv, wenn ein Spieler sagt: "Sorry, ich bin nicht in Form und fühle mich nicht gut, ich möchte lieber daheim an meinen Grundlagen arbeiten."

Dann sollte der das aber auch so klar kommunizieren. Ist das so erfolgt? Keine Ahnung.

Aus Fan-Sicht denke ich mir: er will nicht zur N11 (U21) - ja und? Andere täuschen halt ne Verletzung vor und bleiben dann halt zu Hause. Er war halt ehrlicher - beim nächsten mal einfach sagen: "Ich bin krank oder verletzt", schon hat man Ruhe.

Wieso sagt unsere Vereinsführung nichts? Ich denke es spielt durchaus eine Rolle, dass man mit Adeyemis Einstellung derzeit nicht einverstanden ist. Man hinterfragt sich, wie professionell er sich aktuell mit dem Fussball beschäfigt. Welche Einflüsse hat seine Rap-Freundin auf ihn? Ob man ihm deshalb nicht zur Seite springen sollte? Keine Ahnung. Aber unser ganzer Verein gibt mir momentan Rätsel auf.

Ich persönlich würde mir auch wünschen, dass Adeyemi sich mal langsam am Riemen reisst und nicht denkt, er wäre ein Top-Star. Wenn ich ihn teilweise auf dem Platz sehe, erkenne ich teilweise Star Allüren, die er sich nicht erlauben kann.

Käme im Winter ein halbwegs gutes Angebot (ca. 30 Mio.), wäre ich froh, würde man das Kapitel beenden. Nur traue ich unseren Entscheidern leider nicht mehr zu, mit den 30 Mio. was sinnvolles anzufangen.

Adeyemi-Situation

Lordran, Montag, 20.11.2023, 08:44 (vor 101 Tagen) @ virz3

Moin,

ich möchte einmal was loswerden:

Mir geht das Theater zu Adeyemi ziemlich auf die Nüsse!
Nachdem sich der DFB-Präsident ja nun auch zum Thema U21-Nominierung geäußert hat frage ich mich wie das Ganze nun weitergehen soll.

Werden wir jetzt täglich oder in regelmäßigen Abständen zu lesen bekommen wie dumm Adeyemi sich verhält? Wobei das ja eine Ansichtssache ist.
Meine Meinung ist:

Ich finds gut das er sich beim Verein anbieten möchte und wieder in die Spur kommen möchte.
Anderherum kann ich aber nicht verstehen warum man trotzdem nicht zur U21 anreist. Ist das gebrochener Stolz? Meint er er wäre besser? Keine Ahnung.
Wie dem auch sei, als Vollprofi muss man sich auch mal fügen und dann halt auch mal in die U21 gehen.

Jetzt kommts aber: Wieso lässt der Verein es zu das Adeyemi wie eine Sau durchs Dorf getrieben wird? Seit Tagen herrscht Unruhe wegen dem Thema! Darf sich der Verein dazu nicht äußern?
Ich finde es stört die Vorbereitung auf Gladbach enorm.

Was ist eure Meinung zu dem Thema?


Das Thema Adeyemi ist sehr schwierig. Ich persönlich finde es zunächst mal positiv, wenn ein Spieler sagt: "Sorry, ich bin nicht in Form und fühle mich nicht gut, ich möchte lieber daheim an meinen Grundlagen arbeiten."

Dann sollte der das aber auch so klar kommunizieren. Ist das so erfolgt? Keine Ahnung.

Aus Fan-Sicht denke ich mir: er will nicht zur N11 (U21) - ja und? Andere täuschen halt ne Verletzung vor und bleiben dann halt zu Hause. Er war halt ehrlicher - beim nächsten mal einfach sagen: "Ich bin krank oder verletzt", schon hat man Ruhe.

Wieso sagt unsere Vereinsführung nichts? Ich denke es spielt durchaus eine Rolle, dass man mit Adeyemis Einstellung derzeit nicht einverstanden ist. Man hinterfragt sich, wie professionell er sich aktuell mit dem Fussball beschäfigt. Welche Einflüsse hat seine Rap-Freundin auf ihn? Ob man ihm deshalb nicht zur Seite springen sollte? Keine Ahnung. Aber unser ganzer Verein gibt mir momentan Rätsel auf.

Ich persönlich würde mir auch wünschen, dass Adeyemi sich mal langsam am Riemen reisst und nicht denkt, er wäre ein Top-Star. Wenn ich ihn teilweise auf dem Platz sehe, erkenne ich teilweise Star Allüren, die er sich nicht erlauben kann.

Käme im Winter ein halbwegs gutes Angebot (ca. 30 Mio.), wäre ich froh, würde man das Kapitel beenden. Nur traue ich unseren Entscheidern leider nicht mehr zu, mit den 30 Mio. was sinnvolles anzufangen.


Hier kann ich nur zustimmen. Das überhebliche Gehabe ging schon relativ früh los, und ist für einen Spieler, der wenig bis nichts gerissen hat bisher, einfach komplett fehl am Platze.

Adeyemi-Situation

Lambert09, Am Rande Westfalens, Montag, 20.11.2023, 08:56 (vor 101 Tagen) @ Lordran

Das unterschreibe ich. Wenn da nicht bald mal ein Umdenken stattfindet, wird ihn das seine große Karriere kosten können. Er hat viel PS, bringt sie aber leider nicht auf die Straße.

Adeyemi-Situation

Kayldall, Luxemburg, Montag, 20.11.2023, 11:07 (vor 101 Tagen) @ Lambert09

Adeyemi sieht zumindest irgendwie immer sehr lasch aus von seiner Körperhaltung her. Da ist es zwar schwierig für mich, der ihn nicht persönlich kennt nun zu beurteilen ob dies nun Faulheit, Langeweile, Schüchternheit oder Arroganz ist aber irgendwie fehlt mir da die Körperspannung bei dem. Kann man natürlich sagen, der ist total cool aber irgendwie mal etwas lebendiger wirken/sein würde vielleicht auch helfen. Dynamischer sein und nicht so passiv!

Adeyemi-Situation

Lambert09, Am Rande Westfalens, Montag, 20.11.2023, 11:14 (vor 101 Tagen) @ Kayldall

Unterschreibe ich. Zumindest hat er ja schon gezeigt, dass er es eben auch anders kann.
Aber diese Saison extrem lasch und lässig. Und das sind meines Erachtens nach eben auch die Prozentpunkte Willen und Einsatz, die am Ende fehlen.

Adeyemi-Situation

CF, Montag, 20.11.2023, 14:13 (vor 101 Tagen) @ Lambert09

Unterschreibe ich. Zumindest hat er ja schon gezeigt, dass er es eben auch anders kann.
Aber diese Saison extrem lasch und lässig. Und das sind meines Erachtens nach eben auch die Prozentpunkte Willen und Einsatz, die am Ende fehlen.

Sein Verhalten erinnert mich sehr stark an Sané. Den haben die Bayern eingenordet und in die Spur gebracht. Mal schauen, wie es mit Adeyemi weitergeht.

Adeyemi-Situation

Invis, Montag, 20.11.2023, 08:19 (vor 101 Tagen) @ Bananenbernie

Bis zu diesem Beitrag habe ich davon eigentlich sogut wie nichts mitbekommen.

Adeyemi-Situation

Lambert09, Am Rande Westfalens, Montag, 20.11.2023, 08:26 (vor 101 Tagen) @ Invis

Ging aber die letzten Tage durch eine Reihe von Medien. Kann man alles zwiegespalten sehen, finde ich. Einerseits finde ich es gut, dass er (augenscheinlich) erkannt hat im Verein mehr tun zu müssen, andererseits sagt man der Nationalelf eigentlich auch nicht ab. Ich denke hier macht der Ton die Musik. Ich weiß nicht, wie er die Absage intern mit den Verantwortlichen argumentiert hat. Nachträgliche Einmischungen von Außenstehenden sind ja leider mittlerweile normal.

Adeyemi-Situation

istar, Montag, 20.11.2023, 08:59 (vor 101 Tagen) @ Lambert09

Ging aber die letzten Tage durch eine Reihe von Medien. Kann man alles zwiegespalten sehen, finde ich. Einerseits finde ich es gut, dass er (augenscheinlich) erkannt hat im Verein mehr tun zu müssen, andererseits sagt man der Nationalelf eigentlich auch nicht ab. Ich denke hier macht der Ton die Musik. Ich weiß nicht, wie er die Absage intern mit den Verantwortlichen argumentiert hat. Nachträgliche Einmischungen von Außenstehenden sind ja leider mittlerweile normal.

Ohne den Kommentar von Neuendorf hätte es vielleicht keiner gemerkt.

Da Adeyemi das wohl kaum ohne irgendwelche Rücksprachen entschieden haben wird, ist das völlig okay.
Für den einen ist die U21 gut,siehe Moukoko, der andere trainiert besser beim Verein.

Wieder Andere haben für sowas auch mal den gelben N11-Schein, also, was solls.

Adeyemi-Situation

CF, Montag, 20.11.2023, 14:16 (vor 101 Tagen) @ istar

Ging aber die letzten Tage durch eine Reihe von Medien. Kann man alles zwiegespalten sehen, finde ich. Einerseits finde ich es gut, dass er (augenscheinlich) erkannt hat im Verein mehr tun zu müssen, andererseits sagt man der Nationalelf eigentlich auch nicht ab. Ich denke hier macht der Ton die Musik. Ich weiß nicht, wie er die Absage intern mit den Verantwortlichen argumentiert hat. Nachträgliche Einmischungen von Außenstehenden sind ja leider mittlerweile normal.


Ohne den Kommentar von Neuendorf hätte es vielleicht keiner gemerkt.

Da Adeyemi das wohl kaum ohne irgendwelche Rücksprachen entschieden haben wird, ist das völlig okay.
Für den einen ist die U21 gut,siehe Moukoko, der andere trainiert besser beim Verein.

Wieder Andere haben für sowas auch mal den gelben N11-Schein, also, was solls.

Das habe ich nur bei etablierten Spielern so erlebt, die - aus Gründen - mal eine Pause von der N11 brauchten/wollten. Ich weiß nicht, welche Pläne Adeyemi in Bezug auf seine Nationalmannschaftskarriere hat, aber da kann man sich solche gelben Scheine in seiner Situation sicherlich nicht erlauben.

Adeyemi-Situation

istar, Montag, 20.11.2023, 17:15 (vor 101 Tagen) @ CF

Ging aber die letzten Tage durch eine Reihe von Medien. Kann man alles zwiegespalten sehen, finde ich. Einerseits finde ich es gut, dass er (augenscheinlich) erkannt hat im Verein mehr tun zu müssen, andererseits sagt man der Nationalelf eigentlich auch nicht ab. Ich denke hier macht der Ton die Musik. Ich weiß nicht, wie er die Absage intern mit den Verantwortlichen argumentiert hat. Nachträgliche Einmischungen von Außenstehenden sind ja leider mittlerweile normal.


Ohne den Kommentar von Neuendorf hätte es vielleicht keiner gemerkt.

Da Adeyemi das wohl kaum ohne irgendwelche Rücksprachen entschieden haben wird, ist das völlig okay.
Für den einen ist die U21 gut,siehe Moukoko, der andere trainiert besser beim Verein.

Wieder Andere haben für sowas auch mal den gelben N11-Schein, also, was solls.


Das habe ich nur bei etablierten Spielern so erlebt, die - aus Gründen - mal eine Pause von der N11 brauchten/wollten. Ich weiß nicht, welche Pläne Adeyemi in Bezug auf seine Nationalmannschaftskarriere hat, aber da kann man sich solche gelben Scheine in seiner Situation sicherlich nicht erlauben.

Deshalb hat er auch keinen gelben Schein genommen, sondern gesagt, ich fahr nicht hin.
Denn einen gelben Schein hätte er sich in seiner Situation ja nicht erlauben können.

1202513 Einträge in 13409 Threads, 13722 registrierte Benutzer Forumszeit: 29.02.2024, 15:19
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln