schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 13.08.2019 (Fußball allgemein)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 06:00 (vor 101 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread

Wildes Elferschiessen bei Kopenhagen - Roter Stern

Didi @, Schweiz, Dienstag, 13. August 2019, 22:49 (vor 100 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Viele verschiessen

Nun mussten sogar beide Keeper ran

Didi @, Schweiz, Dienstag, 13. August 2019, 22:54 (vor 100 Tagen) @ Didi

... sehe leider nur Ticker.

Nun mussten sogar beide Keeper ran

stoffel85 @, Dienstag, 13. August 2019, 22:56 (vor 100 Tagen) @ Didi

Kam auch nix nirgends legal, inner Schweiz wohl ja auch nur Linz vs Basel.

Nun mussten sogar beide Keeper ran

Oranjeborusse @, Dienstag, 13. August 2019, 23:10 (vor 100 Tagen) @ stoffel85

Kam auch nix nirgends legal, inner Schweiz wohl ja auch nur Linz vs Basel.

naja, bet365 hat's übertragen.

Schön zu sehen, dass der Elfmeterpunkt total zerstört wurde und sich in einen matschigen Bereich verwandelte.

Celtic

Abstauber @, Essen, Dienstag, 13. August 2019, 22:45 (vor 100 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Fliegt nach nem wilden Spiel gegen Cluj raus.
Sehr schade aber vielleicht ist es mir/uns ja doch nochmal irgendwann vergönnt dort zu spielen.

CL Quali

stoffel85 @, Dienstag, 13. August 2019, 21:50 (vor 100 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Porto und Basel verabschieden sich grade, für Celtic siehts im Moment auch nicht gut aus. Ajax sollte sich keinen mehr fangen. Klingt schon recht prominet,wenn die sich (fast) alle verabschieden.

Porto wieder im Spiel

soloyo @, Dienstag, 13. August 2019, 22:34 (vor 100 Tagen) @ stoffel85

Auf 2-3 aufgeholt, ein Remis reicht...noch über 10 Minuten!

Porto raus (kt)

stoffel85 @, Dienstag, 13. August 2019, 22:52 (vor 100 Tagen) @ soloyo

.

Porto raus - BVB auf Platz elf

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 16. August 2019, 08:44 (vor 98 Tagen) @ stoffel85

Das bringt dem BVB eine Million zusätzlich über die Zehn-Jahres-Wertung. Insgesamt verbessert sich der BVB im Vergleich zu letzten CL-Saison um zwei Plätze. Macht 2,2 Millionen Euro extra.

Porto raus - BVB auf Platz elf

thospe @, saaarwellingen, Freitag, 16. August 2019, 08:53 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Das bringt dem BVB eine Million zusätzlich über die Zehn-Jahres-Wertung. Insgesamt verbessert sich der BVB im Vergleich zu letzten CL-Saison um zwei Plätze. Macht 2,2 Millionen Euro extra.

Echt wusste ich gar nicht. Gibt es für jeden Platz eine Mio?

Porto raus - BVB auf Platz elf

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 16. August 2019, 09:03 (vor 98 Tagen) @ thospe

Das bringt dem BVB eine Million zusätzlich über die Zehn-Jahres-Wertung. Insgesamt verbessert sich der BVB im Vergleich zu letzten CL-Saison um zwei Plätze. Macht 2,2 Millionen Euro extra.


Echt wusste ich gar nicht. Gibt es für jeden Platz eine Mio?

1,108 Millionen pro Platz gab es in der letzten Saison. Reihenfolge ergibt sich aus den in den letzten zehn Jahren im Europapokal erspielten Punkte plus Bonuspunkte für alle Europapokalsiege.

Macht - nach den Zahlen des letzten Jahres - für den BVB inklusive des Startgeldes einen Fixbetrag von 39,6 Millionen in der CL aus.

Porto raus - BVB auf Platz elf

burz @, Lünen, Freitag, 16. August 2019, 09:14 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Interessant. I.d.R. stößt man ja auch nur auf die 5-Jahreswertung für Clubs. Dort stehen wir ebenfalls knapp hinter Porto.

Porto raus - BVB auf Platz elf

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 16. August 2019, 09:47 (vor 98 Tagen) @ burz

Interessant. I.d.R. stößt man ja auch nur auf die 5-Jahreswertung für Clubs. Dort stehen wir ebenfalls knapp hinter Porto.

de.uefa.com/memberassociations/uefarankings/revenue/

Wir sind dort 15. In dieser Saison fallen null Punkte weg, in den nächsten dreien zusammen 14 Punkte. Das ist nicht viel. Das erspielen wir schon locker mit einer Achtelfinalteilnahme.

Diesmal sind ManUtd, Porto, Arsenal und Sevilla nicht dabei. Also rutschen wird vor auf Platz 11.

Porto raus - BVB auf Platz elf

Djerun @, Essen, Freitag, 16. August 2019, 10:19 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Diesmal sind ManUtd, Porto, Arsenal und Sevilla nicht dabei. Also rutschen wird vor auf Platz 11.

Aber die spielen doch z.T. Europaleague…?

Porto raus - BVB auf Platz elf

Micawber @, Sauerland, Freitag, 16. August 2019, 10:33 (vor 98 Tagen) @ Djerun

Diesmal sind ManUtd, Porto, Arsenal und Sevilla nicht dabei. Also rutschen wird vor auf Platz 11.


Aber die spielen doch z.T. Europaleague…?


Es geht aber um die "Startgelder" bzw. Prämien für die CL. Und hier rückt der BVB entsprechend vor, wenn sich die in dieser 10-Jahreswertung eigentlich vor ihm platzierten Clubs nicht für die CL qualifizieren. Dabei ist es egal, ob diese Clubs gar nicht qualifiziert sind oder in der Europa League spielen.

Porto raus - BVB auf Platz elf

Djerun @, Essen, Freitag, 16. August 2019, 10:45 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Danke!
Verstehe...

Porto raus - BVB auf Platz elf

thospe @, saaarwellingen, Freitag, 16. August 2019, 09:06 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Das bringt dem BVB eine Million zusätzlich über die Zehn-Jahres-Wertung. Insgesamt verbessert sich der BVB im Vergleich zu letzten CL-Saison um zwei Plätze. Macht 2,2 Millionen Euro extra.


Echt wusste ich gar nicht. Gibt es für jeden Platz eine Mio?


1,108 Millionen pro Platz gab es in der letzten Saison. Reihenfolge ergibt sich aus den in den letzten zehn Jahren im Europapokal erspielten Punkte plus Bonuspunkte für alle Europapokalsiege.

Macht - nach den Zahlen des letzten Jahres - für den BVB inklusive des Startgeldes einen Fixbetrag von 39,6 Millionen in der CL aus.

Ok danke, wusste ich auch nicht

CL Quali

Intertanked @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 22:25 (vor 100 Tagen) @ stoffel85

Wilder Ritt in Glasgow.

Keine Transfersperre gegen City - 370.000 Franken Strafe

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 19:40 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Stark, da hat man Pep und dem Schrich aber einen Denkzettel verpasst!

Keine Transfersperre gegen City - 370.000 Franken Strafe

DerInDerInderin @, Dienstag, 13. August 2019, 20:26 (vor 101 Tagen) @ Eisen

The FIFA Disciplinary Committee has sanctioned English club Manchester City FC for breaches relating to the international transfer and registration of players under the age of 18

Man hätte ja durchaus dazuschreiben können weshalb City verurteilt wurde, oder?

Keine Transfersperre gegen City - 370.000 Franken Strafe

Pete H. @, Dienstag, 13. August 2019, 19:55 (vor 101 Tagen) @ Eisen

Stark, da hat man Pep und dem Schrich aber einen Denkzettel verpasst!

Jetzt aber zügig Coutinho holen!

Keine Transfersperre gegen City - 370.000 Franken Strafe

stfn84 @, Köln, Dienstag, 13. August 2019, 19:57 (vor 101 Tagen) @ Pete H.
bearbeitet von stfn84, Dienstag, 13. August 2019, 20:03

Es war keine Ermittlung im Kontext des Financial Fairplay.
Da wird nämlich gar nicht drauf geachtet, sofern man ein derart wichtiger Club ist.

Keine Transfersperre gegen City - 370.000 Franken Strafe

Burgsmüller84 @, Dienstag, 13. August 2019, 20:15 (vor 101 Tagen) @ stfn84

Man könnte auch beachten, dass es eine FIFA-Strafe war und die UEFA eine eigene Strafe verhängen kann. Aber sinnvoller könnte man seine Zeit damit verbringen, zu recherchieren, wie gut es den entsprechenden Entscheidern finanziell ging und geht.

Hoffenheim holt Samassékou

Carpzov @, Dormagen, Dienstag, 13. August 2019, 19:17 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

transfermarkt.de/nach-bvb-geruchten-hoffenheim-holt-samassekou-ndash-neuer-tsg-rekordzugang/view/news/343198

Hoffenheim holt Samassékou

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 13. August 2019, 20:30 (vor 101 Tagen) @ Carpzov

transfermarkt.de/nach-bvb-geruchten-hoffenheim-holt-samassekou-ndash-neuer-tsg-rekordzugang/view/news/343198

Ist das schon ‚amtlich‘? Wir waren ja auch interessiert, haben aber dann wohl kein offizielles Angebot abgegeben. Dürfte eine echte Verstärkung für die TSG sein im defensiven Mittelfeld. Mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit der Wertsteigerung, um ihn dann in einigen Jahren mit Gewinn wieder zu veräußern. Was mich nur etwas wundert ist, dass es dann letztlich Hoffenheim geworden ist, die nicht international spielen. Aber eventuell ein hohes Maß an Einsatzzeiten bieten können.

zu Perisic

quincy123, Dienstag, 13. August 2019, 17:55 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Puh, das mit Sane war nun wirklich dumm gelaufen, aber muss man vor den Bayern mehr Angst haben, wenn sie unsere Ex-(Ersatz-)Spieler holen? Wenn wir gewusst hätten, dass sie DEN sicher haben :)

Bayern hat ein mega Problem: National mag das noch immer reichen, aber international hat man noch immer den Anspruch um Europas Krone zu spielen - und von diesem will man sich natürlich nicht verabschieden - muss es aber. Das Festgeldkonto der Bayern ist längst nicht mehr das, was es mal war - dafür bekommste heute nen Torwart und nen Innenverteidiger - die dann exorbitant verdienen und sich wundern mit was für Leuten sie da kicken.

Das Schöne: Die Wahrscheinlichkeit eines (schmerzhaften) Verlustes eines BVB Spielers in Richtung München schwindet... warum sollte ein Sancho nach München gehen? Vor fünf Jahren wäre der dort definitiv ein Thema gewesen und heute können sie sich den Transfer wahrscheinlich nicht leisten. Auch ein Lewandowski würde heute wahrscheinlich nicht mehr zum FCB gehen...

Das hat natürlich den Nebeneffekt, dass wir uns wohl ebenfalls vom CL Gewinn verabschieden können - hier hat den allerdings auch nie jemand erwartet und das 1/8 Finale zu überstehen wird in Zukunft schwer genug. Für uns mag das enttäuschend sein, für die Bayern ist das - bei ihrem Selbstverständnis - eine Katastrophe. Das kann zu internem Stress führen, der uns (hoffentlich) national eine Chance ermöglicht....

Hoeneß Rückzug kommt nicht von ungefähr - der ist ja nicht dumm - der weiß genau, dass der Zug abgefahren ist, wenn die Geld-Blase nicht irgendwann platzt. So wird er immer mit den großen Titeln in Verbindung gebracht werden - aber davon wird es so schnell keinen mehr geben.

Oder kommt mein Agesang zu früh? Meinungen? :)

zu Perisic

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 13. August 2019, 21:45 (vor 100 Tagen) @ quincy123

Einen Abgesang auf die Bayern würde ich nicht anstimmen. Ganz so meschugge, wie es im Moment den Anschein hat, ist man an der Säbener mMn nämlich nicht.

Ich finde es auffällig, dass die Bayern in jüngster Zeit relativ viel junge (17– 18-, 19jährige) Talente aus aller Welt ‚sammeln‘. Das sieht mir danach aus, aus wolle man sich selbst für die mittel- oder eher langfristige Zukunft die Spieler heranziehen. Es ist dabei nicht zu erwarten, dass das Gros dieser jungen Spieler auch tatsächlich Teil der späteren Profiteams werden. Aber wenn man den (in den letzten Jahren sehr mageren) Prozentsatz um einiges erhöhen kann, hätte man schon viel gewonnen - und Geld am Transfermarkt gespart. Ist ja bei uns nicht unähnlich.

Aktuell hat man eine Top-Startelf und eine sehr gute ‚erste 15‘. Was fehlt, sind zum einen qualitativ hochwertige Spieler für die Kaderplätze16 bis 22, insbesondere backups für bestimmte Positionen, die mit verletzungsanfälligen Spielern besetzt sind (offensive Flügel). Zum anderen fehlen absolute Topstars, die es vermeintlich braucht, um nicht nur national, sondern auch in der CL eine gewichtige Rolle spielen zu können. Aber braucht es die wirklich? Ich meine: Nein.

Hitzfeld ist mit den Bayern zweimal ins CL-Finale gelangt, eines davon gewann man. Und das, ohne einen Zidane für 78 Mio € zu verpflichten. van Gaal führte die Bayern auch ins CL-Finale. Sicherlich mit einigem Glück und mit einem überragendem Robben. Aber weder Robben, noch Ribéry waren damals aus dem ‚obersten Regal‘. Mit Don Jupp schaffte man gleich zweimal hintereinander den Finaleinzug, das zweite gewann man (in diesem Fall leider). Wobei man sich nur punktuell mit Martínez entscheidend verstärkt hatte. Unter Guardiola schaffte man es dreimal hintereinander ins Halbfinale. Ohne spektakuläre Neuverpflichtungen, sieh5 man von Xabi Alonso einmal ab (der aber auch nicht zu teuer war). Und dann, ja dann ging es allmählich bergab. Die Gründe sind vielfältig, aber nach meiner Einschätzung ist es weniger der versäumte Kaderumbruch gewesen, der den entscheidenden Anteil daran hatte. Eher die Fehlentscheidungen auf der Trainerposition.

Was den Kader anbelangt, so sind die entscheidenden Versäumnisse in der Zeit geschehen, als Hoeneß ‚nicht präsent‘ war. Seit seiner Rückkehr lähmt der Machtkampf mit Rummenigge die richtigen Weichenstellungen. Heraus kommen faule Kompromisse auf den Positionen des Sportdirektors und des Trainers. Wobei ich Kovac durchaus für einen guten Trainer halte, aber eben nicht für eine Mannschaft wie Bayern. Nun hat der Uli den Machtkampf verloren, was uns mMn nur recht sein soll. Denn ich bin der Überzeugung, dass es für die Bayern der falsche Weg ist, sich im ‚obersten Regal‘ bedienen zu wollen. Davon einmal abgesehen, ob diese Topstars überhaupt zu Bayern wollen (das wollten sie noch nie) und das Sané mMn gar nicht in dieses ‚Regal‘ gehört (also überteuert wäre), es würde derart viel an finanziellen Ressourcen gebunden, dass für den Gesamtkader zu wenig übrig bleiben würde.

Der FC Bayern war noch nie ein ‚Trainerclub‘. Aber seine wirklich großen Erfolge hat er immer unter großen Trainern errungen. MMn wäre der FCB besser beraten, in einen kompetenten, zu den spezifischen Anforderungen passenden Trainer zu investieren, als in Topstars. Wenn dann noch ein kompetenter, strukturiert arbeitender Sportdirektor hinzukommt, dann werden die Bayern nach meiner Einschätzung auch in Zukunft national wie international eine große Rolle spielen. PSG zeigt, dass Großinvestitionen in die Mannschaft allein nicht unbedingt den CL-Titel bringen. Auch in Verbindung mit einem Toptrainer muss dies nicht gelingen, siehe ManCity. Bei Liverpool hingegen hat diese Verbindung funktioniert. Wenn die Bayern hinsichtlich der Kaderinvedtitionen wieder ihren früheren ‚Mittelweg‘ finden, vor allem sich in der Trainerfrage deutlich besser aufstellen, dann werden sie auch international wieder top werden.

Aktuell versuchen die Bayern, die u.a. durch Transferpannen entstandene Situation irgendwie bis zur nächsten Saison zu überbrücken. Ich persönlich sehe die anstehende Bundesligasaison als die große Chance für uns an, endlich wieder einmal den Meistertitel zu gewinnen. Und ja, mit etwas Glück können wir auch in der CL weit kommen.

zu Perisic

donotrobme @, Essen, Mittwoch, 14. August 2019, 15:16 (vor 100 Tagen) @ Will Kane

Welche talente mit aussicht auf weltklasse haben die bayern denn zuletzt geholt?

Davis? Der nun doch als linksverteidiger aggiert hat?
Arp, der sich nicht mal beim hsv überzeugen konnte?

Goretzka? Gnabry? Coman? Leute die due riesigen Fußstapfen ihrer Vorgänger bisher nicht ausfüllen konnten?

Einzig der Transfer von süle hat überzeugt. Und ich sehen aktuell kein konzept wie die bayern wieder ein europäischer topklub werden wollen. Liverpool man city enteilen ihnen gerade

zu Perisic

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 14. August 2019, 23:31 (vor 99 Tagen) @ donotrobme

Welche talente mit aussicht auf weltklasse haben die bayern denn zuletzt geholt?

Bei 16-, 17-, 18jährigen ist es immer eine Wette, ob ihnen einmal tatsächlich der Durchbruch gelingt und ob sie es überhaupt in den Profikader schaffen. Von Spielern in dieser Altersgruppe habe ich auch gesprochen. Es geht auch nicht um ‚Weltklasse’, sondern darum, es in den Kader und möglichst in die ‚erste 15‘ zu schaffen. Erhöht man den Anteil von Spielern aus dem Nachwuchsbereich, denen dies gelingt (und da sieht es bei Bayern seit längerem ganz mau aus), dann gibt das Spielraum / Entlastung am Transfermarkt für den Club. Habe ich glaube ich auch so geschrieben.


Davis? Der nun doch als linksverteidiger aggiert hat?
Arp, der sich nicht mal beim hsv überzeugen konnte?

Wie sich Davies entwickeln wird und auf welcher Position er bevorzugt eingesetzt werden wird, muss sich zeigen. Zum jetzigen Zeitpunkt darüber eine Prognose abgeben zu wollen, halte ich für sehr mutig.

Arp war 17 zu dem Zeitpunkt, als er für Bayern interessant wurde. Unter seinem Förderer Titz im Nachwuchsbereich des HSV galt er als die deutsche Nachwuchshoffnung im Sturm schlechthin. Dass er dann in der A-Mannschaft nach den ersten positiven Ansätzen (unter kaum mehr eine Rolle gespielt hat, mag an ihm, mag aber auch am Trainer gelegen haben. Hannes Wolf hat alles andere als gute Arbeit beim HSV geleistet und von Einbindung / Förderung von Talenten war in seiner Zeit dort nicht allzuviel zu sehen. Aber wie für Davies gilt auch für Arp, dass eine Prognose, wo er in zwei, drei Jahren stehen wird (und das ist der relevante Zeithorizont, in dem er für die ‚erste 15’ der Bayern eine ernsthafte Alternative sein sollte) zum jetzigen Zeitpunkt sehr gewagt ist. Natürlich erhofft man sich als Club immer das Bestmögliche, aber eine Garantie dafür gibt es nicht.


Goretzka? Gnabry? Coman? Leute die due riesigen Fußstapfen ihrer Vorgänger bisher nicht ausfüllen konnten?

Du weißt, auf welchem Leistungsstand Ribéry und Robben waren, als sie zu Bayern stießen? Ribéry hatte bereits in einem WM-Finale gestanden und Robben bereits Clubs wie Chelsea und Real in seiner Vita stehen. Erwartest Du ernsthaft, dass Gnabry und Coman bereits jetzt auf dem Niveau sein sollen, auf dem Ribéry und Robben auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren waren?

Gnabry war ursprünglich als Kaderspieler bei den Bayern gedacht gewesen. Als junges Talent von Arsenal über Werder und die ‚Leihstation‘ Hoffenheim zu Bayern gekommen, war er wohl die positive Überraschung bei Bayern in seiner ersten Saison dort. In der Nationalmannschaft ist er mittlerweile gesetzt.
Coman wurde als talentierter junger Spieler von Juve geholt. Er wurde in seiner Entwicklung bislang durch Verletzungen mehrfach zurückgeworfen. Dennoch gehört er heute bereits zu den besten Flügelspielern der Liga und er gehört auch zum Kreis der Équipe Tricolore.

Goretzka gehört zu den besten box-to-box- Spielern Deutschlands mit Stärken im Offensivbereich und ist bereits fester Bestandteil des Nationalteams.

Es sind genau solche Transfers, die Bayern in der Vergangenheit stark gemacht haben. Sollten die genannten Spieler in den nächsten Jahren bei Bayern bleiben, dann ist die Chance groß, dass sie zu absoluten Klassespielern heranreifen werden. Vorausgesetzt, dass sie entsprechend vom Trainerteam geformt werden.


Einzig der Transfer von süle hat überzeugt. Und ich sehen aktuell kein konzept wie die bayern wieder ein europäischer topklub werden wollen. Liverpool man city enteilen ihnen gerade

Süle war sicherlich ein gelungener Transfer. Wir sprechen hier aber über Spieler, die keine 17-jährige Talente mehr waren, als sie zu Bayern wechselten. Sondern trotz ihrer jungen Jahre bereits gestandene Bundesligaspieler waren und erste Einsätze in der Nationalmannschaft hinter sich hatten.

Für mich persönlich der überzeugendste Transfer der Bayern in den letzten Jahren ist übrigens Kimmich. So ganz sollte man den nicht unterschlagen.

Woran macht man fest, was ein europäischer Topclub ist? Da gibt es sicherlich verschiedene Kriterien. Rein aus sportlicher Sicht bleibt aus meiner Sicht allerdings nicht so sehr viel mehr als das Abschneiden in der CL als Gradmesser und als Vergleichsmaßstab. Denn nur an diesem Wettbewerb nehmen die nationalen Spitzenclubs gemeinsam Teil. Und da hat Liverpool in den letzten beiden Jahren in der Tat den Bayern, aber auch Real und Barcelona den Rang abgelaufen.
Was man für ManCity nicht gerade behaupten kann. Wir werden sehen, wie man in dieser Saison abschneidet.

Wie ich bereits geschrieben habe, benötigen die Bayern mMn in erster Linie einen Trainer vom Format eines van Gaal, Heynckes oder Guardiola, um den Anschluss an die europäische Spitze wieder zu gewinnen. Diese drei Ex-Bayerntrainer zeichnen sich übrigens u.a. dadurch aus, dass sie junge Talente fördern, einbauen und formen.

zu Perisic

donotrobme @, Essen, Donnerstag, 15. August 2019, 09:11 (vor 99 Tagen) @ Will Kane

Du hast vieles richtig beschrieben.
Ja, die Fußstapfen der Spieler sind enorm und auch wenn viele hier im Forum die Bayern und die deutsche Nationalmannschaft belächelt haben.

Ribery und Robben gehörten in den letzten zehn Jahren mit zu der besten Flügelzange der Welt. Gepaart mir Lewandowski hatten sie mit das beste Trio der Welt. Den Vergleich mit Bale Benzema-CR7 oder Messi-Suarez-Neymar mussten sie nicht scheuen.
Dasgleiche gilt auch für das Mittelfeld und die Abwehr.

An Barcelona, Madrid und Man United sieht man auch, wie schwer solch ein Umbruch ist.
Für die Bayern sollte es immer noch das Ziel sein, die Champions League gewinnen zu können. und davon sind aktuell soweit entfernt, wie in den letzten 10 Jahren nicht mehr.

Goretzka, Coman, Gnabry, Tolisso mögen zwar Talente sein, mir fehlt aber die Fantasie, dass sie sich zu Spielern wie Kroos, Robben, Ribery oder Schweinsteiger entwickeln können.
Daraus schließe ich, dass die Bayern demnächst kein Serienabo mehr auf das Cl-Halbfinale haben werden und sie in Spielen gegen Man City, Liverpool, PSG, Real, Atletico, Barca, Juve, Tottenham nicht der Favorit sein werden.
Und damit werden sie es schon schwer haben, überhaupt ins Viertelfinale der Cl zu kommen.
Und dann muss man auch erkennen, dass die anderen englischen Klubs ihr geld clever investiert haben und auch die beiden Mailänder Klubs langsam wieder beachtet werden sollten.

Kurzum die Bayern sind wieder schlagbar und das passt nicht in ihr selbstbild

zu Perisic

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 15:01 (vor 100 Tagen) @ Will Kane

Nur müssen die Bayern diese 18-19jährigen auch einsetzen, damit diese sich weiterentwickeln. Das ist hier nicht das Bundesliga Manager Spiel, wo man einen Dänen mit 60er Werten holt und der sich auf der Tribüne dank irgendeines fehlerhaften Codes im Spiel zu einem 80er entwickelt.

zu Perisic

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 14. August 2019, 23:52 (vor 99 Tagen) @ Smeller

Nur müssen die Bayern diese 18-19jährigen auch einsetzen, damit diese sich weiterentwickeln. Das ist hier nicht das Bundesliga Manager Spiel, wo man einen Dänen mit 60er Werten holt und der sich auf der Tribüne dank irgendeines fehlerhaften Codes im Spiel zu einem 80er entwickelt.

Zur Info:
Ich habe zwar von all diesen Spielen gehört, kenne sie aber nicht. Meine analoge Sozialisation ist nicht zu leugnen und so ganz werde ich da wohl in diesem Leben nicht mehr aus meiner Haut können... ;-)

Was das Einsetzen von jungen Talenten anbelangt, so hängt dies mMn ganz eng mit dem für mich wesentlichen Punkt bei Bayern zusammen, nämlich der Trainerfrage. van Gaal, Heynckes und Guardiola haben sich (nicht nur) bei Bayern dadurch ausgezeichnet, dass sie junge Talente eingebaut, gefördert und geformt haben (ich schrieb das auch an anderer Stelle). Insbesondere van Gaal wirkte hier geradezu revolutionär bei den Münchnern und legte nicht nur spielerisch-taktisch, sondern auch personell den Grundstein für die Erfolge dieses Jahrzehnts. Dabei kam ihm zugute, dass er soviel Selbst-(und wohl auch Sendungs-)Bewusstsein hatte, um sich auch in schwierigen Situationen gegen die Clubverantwortlichen durchsetzen zu können („Müller spielt bei mir immer“).

zu Perisic

Ulrich @, Mittwoch, 14. August 2019, 15:09 (vor 100 Tagen) @ Smeller

Nur müssen die Bayern diese 18-19jährigen auch einsetzen, damit diese sich weiterentwickeln. Das ist hier nicht das Bundesliga Manager Spiel, wo man einen Dänen mit 60er Werten holt und der sich auf der Tribüne dank irgendeines fehlerhaften Codes im Spiel zu einem 80er entwickelt.

Angesichts des aktuell doch noch sehr kleinen Kaders der Bayern könnte das in dieser Saison durchaus passieren.

zu Perisic

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 14. August 2019, 10:31 (vor 100 Tagen) @ Will Kane

Deine Meinung deckt sich in dem Fall so ziemlich mit meiner - sehr gut zusammengefasst!

An dieser Stelle möchte ich kurz mal erwähnen, dass ich einen Großteil deiner Beiträge sehr gerne lese, da du deine Meinungen vernünftig darstellst und diskutable Argumente bringst! Daumen hoch!

zu Perisic

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 06:44 (vor 100 Tagen) @ Will Kane

Ich finde es auffällig, dass die Bayern in jüngster Zeit relativ viel junge (17– 18-, 19jährige) Talente aus aller Welt ‚sammeln‘. Das sieht mir danach aus, aus wolle man sich selbst für die mittel- oder eher langfristige Zukunft die Spieler heranziehen. Es ist dabei nicht zu erwarten, dass das Gros dieser jungen Spieler auch tatsächlich Teil der späteren Profiteams werden. Aber wenn man den (in den letzten Jahren sehr mageren) Prozentsatz um einiges erhöhen kann, hätte man schon viel gewonnen - und Geld am Transfermarkt gespart. Ist ja bei uns nicht unähnlich.

Ja, ist mir auch aufgefallen. Aktuell scheint bei denen das Beuteschema 18 - 20 Jahre und hochtalentiert richtig gefragt zu sein. Das ist aber auch ein genereller Trend, den wir auch so mitbefeuert haben. Wenn du den nächsten Sancho entdeckst bevor ihn ein anderer holt, kannst du mittlerweile 150 Millionen Euro gespart haben.

zu Perisic

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:04 (vor 100 Tagen) @ Sascha

Und nun mal die Frage die mich letztens beschäftigt hat.
Ist die Scouting Abteilung so gut, dass sie da die talentierten künftigen Stars problemlos entdecken?
Es ist ja nun nicht so, dass sie in der Vergangenheit da die mega fetten Talente rausgescoutet haben. Buli scouten und abgrasen und was noch so geholt wurde, war nun auch kein Hexenwerk der Scoutingabteilung.

zu Perisic

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:25 (vor 100 Tagen) @ Flankengott

Das wird alles eine Frage des Geldes sein. Vieles der Scoutingarbeit wird doch mittlerweile eh über Datenbanken und EDV-Auswertungsprogramme erledigt, in denen schon Jugendspieler mit einem detaillierten Profil hinterlegt sind.

zu Perisic

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:34 (vor 100 Tagen) @ Sascha

Weiß nicht...
Am Ende braucht man doch dann auch nen gewissen Ruf, ein gewisses Standing.
Also die Personen die für die erste Kontaktaufnahme verantwortlich sind.

Schreibe das alles ohne jegliche Wertung, aber ich glaube die Bayern müssen in dem Bereich erstmal dort hin, wo andere Vereine schon sind.
Und dafür müssen sich irgendwann erst noch klar werden, dass auch sie sich der Situation anpassen müssen, weil sie bei einigen Spielern ablösetechnisch nicht mithalten können oder wollen.

Würd sagen, auch im Bereich Scouting muss man sich verändern und reorganisieren um sich da selber interessant zu machen für die ganz jungen Burschen mit viel potential. Und klar, auch davon werden es einige (wie beim BVB ja auch) es nicht schaffen den nächsten Schritt zu tätigen

zu Perisic

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:37 (vor 100 Tagen) @ Flankengott

Natürlich werden sich die Bayern da auch etwas anpassen müssen. Aber trotz allem haben sie ja immer noch einen Namen, der ihnen viele Türen öffnen wird.

zu Perisic

Will Kane @, Saarbrücken, Donnerstag, 15. August 2019, 00:50 (vor 99 Tagen) @ Sascha

Natürlich werden sich die Bayern da auch etwas anpassen müssen. Aber trotz allem haben sie ja immer noch einen Namen, der ihnen viele Türen öffnen wird.

Die Frage ist nur, ob die Bayern einen Namen haben dafür, jungen Talenten auch Einsatzzeiten zu geben, sie gezielt zu fördern und Ihnen zum Durchbruch zu verhelfen. Vor einigen Jahren hatten sie die Trainer dazu. Aber seinerzeit waren die Transferpreise auch noch nicht so in die Höhe geschossen und die Notwendigkeit, sich um junge Talente auf dem Transfermarkt zu bemühen, war noch nicht so ausgeprägt. Wir haben diesen Ruf mittlerweile, weil wir dies vor noch nicht allzu langer Zeit als Geschäftsmodell für uns ausgemacht und definiert haben.

Ein sehr gutes Scouting gehört sicherlich dazu, aber darüber verfügt heutzutage jeder einigermaßen ambitionierte Club. Alle jungen Toptalente werden immer von diversen Clubs als Transferziel ins Auge gefasst und umworben. Was aber mMn häufig unterschätzt wird, ist der ‚menschliche Faktor‘. Dazu gehört das sich Bemühen, die Einbindung der Familie, Hartnäckigkeit genauso wie Fingerspitzengefühl. Der betreffende junge Spieler und seine Familie müssen das Gefühl bekommen, dass der sie umwerbende Club ihre persönliche Entwicklung ernsthaft im Fokus hat und dabei keine falschen Versprechungen macht.

Hierzu ein kleines Beispiel, welche Fehler man machen kann. Vor ein paar Jahren galt der damals 16jährige Luxemburger Vincent Thill aus dem Nachwuchs des FC Metz als ein großes Talent im offensiven Mittelfeld (mittlerweile scheint er sich nicht weiterentwickelt zu haben und droht in der Tristesse der französischen Zweitklassigkeit zu verschwinden). Nicht wenige Clubs wie der PSG oder auch die Bayern wollten ihn unter Vertrag nehmen. Bayerns damaliger Sportvorstand Sammer lud ihn mit seinem Vater (ehemaliger Fußballer und Berater seines Sohnes) nach München ein, damit er sich das Trainingsgelände etc. anschauen könne, um zu wissen was ihn bei Bayern erwarten würde. Fast schon legendär die Aussage der Eingeladenen nach dem Besuch an der Säbener: „Wir pinkeln uns nicht gleich die Hose voll, nur weil Matthias Sammer anruft“. Müßig zu erwähnen, dass die Thills den Bayern genauso abgesagt haben wie den anderen interessierten Clubs. Sie verlängerten stattdessen den Vertrag mit Metz, einem sehr guten Ausbildungsclub für junge Talente. Aber was ist in München (und vielleicht auch woanders) geschehen, dass es dazu kam? In Metz jedenfalls heißt es, dass die Thills bei ihrem Besuch in München den Eindruck gewonnen hätten, es würde immer nur um die Bayern gehen, wie großartig dort alles sei und wie toll man für die Zukunft aufgestellt sei. Es sei aber kaum um den Spieler selbst gegangen, weder hinsichtlich seiner fußballerischen, noch seiner persönlichen Entwicklung. Da habe man sich in Metz einfach besser aufgehoben gefühlt. Ob dies dann die richtige Entscheidung war, könnte man aus heutiger Sicht bezweifeln. Aus damaliger Sicht jedenfalls erscheint sie mir nachvollziehbar.

zu Perisic

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:48 (vor 100 Tagen) @ Sascha

Wenn das die gleichen Türen sind, wo sie sich in diesem Jahr blutige Nasen holten als diese zugeschlagen wurden, kann ich damit leben ;-)

Scouting

CHS ⌂ @, Lünen, Mittwoch, 14. August 2019, 10:14 (vor 100 Tagen) @ Flankengott

Und nun mal die Frage die mich letztens beschäftigt hat.
Ist die Scouting Abteilung so gut, dass sie da die talentierten künftigen Stars problemlos entdecken?

Scouting ist halt nicht nur Talente zu finden, sondern frühzeitig finden und verpflichten. Der BVB hatte in den letzten Jahren häufig den Erfolg, weil man frühzeitig mit den Talenten gesprochen hat. Durch die ganzen U-Turnieren kennt man ja die meisten Spieler, dazu gibt es auch noch weitere Scouting von Spielern.

Es ist ja nun nicht so, dass sie in der Vergangenheit da die mega fetten Talente rausgescoutet haben. Buli scouten und abgrasen und was noch so geholt wurde, war nun auch kein Hexenwerk der Scoutingabteilung.

Hexenwerk ist es nicht, halt harte Arbeit. Und nicht jeder Transfer funktioniert (Mor, Isak). Aber die Dortmunder Arbeit funktioniert ja. Sancho ist ja nicht der einzige. Ich erinnere mal aktuell an Reyna und Fink.

Gruß

CHS

Scouting

Karsten, Zürich, Donnerstag, 15. August 2019, 07:38 (vor 99 Tagen) @ CHS

Sancho ist ja nicht der einzige. Ich erinnere mal aktuell an Reyna und Fink.

Bill Reyna war super, ja. Aber warum wir ausgerechnet die Familie Fink nach Dortmund holen mussten, damit sie ihren Thorsten hier auf die Welt bringt? Aber ja, war halt noch ne andere Zeit.

;-)

zu Perisic

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Dienstag, 13. August 2019, 18:49 (vor 101 Tagen) @ quincy123

Warum soll uns nicht auch mal so ein Coup gelingen wie Ajax? Da muss natürlich alles stimmen, aber ganz ausschließen sollte man das nicht

zu Perisic

Minzurion @, OWL, Dienstag, 13. August 2019, 19:34 (vor 101 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Warum soll uns nicht auch mal so ein Coup gelingen wie Ajax? Da muss natürlich alles stimmen, aber ganz ausschließen sollte man das nicht

Ich denke mal, uns sieht man eher in einem Viertelfinale als Ajax. (Losglück für die Gruppenphase sowie Achtelfinale vorrausgesetzt) Und ich glaube auch, wenn einer uns vor 7 Jahren gesagt hätte, wir kommen bis ins CL-Finale, und besiegen im Halbfinale Real Madrid mit 4:1 im Westfalenstadion, den hätten selbst die größten Optimisten hier ausgelacht.

zu Perisic

Chappi1991 ⌂ @, Mittwoch, 14. August 2019, 19:56 (vor 100 Tagen) @ Minzurion

Warum soll uns nicht auch mal so ein Coup gelingen wie Ajax? Da muss natürlich alles stimmen, aber ganz ausschließen sollte man das nicht


Ich denke mal, uns sieht man eher in einem Viertelfinale als Ajax. (Losglück für die Gruppenphase sowie Achtelfinale vorrausgesetzt) Und ich glaube auch, wenn einer uns vor 7 Jahren gesagt hätte, wir kommen bis ins CL-Finale, und besiegen im Halbfinale Real Madrid mit 4:1 im Westfalenstadion, den hätten selbst die größten Optimisten hier ausgelacht.

Lies mal im Thema zum 100. Geburtstag nach. Da habe ich gesagt, dass die Mannschaft, wenn sie zusammenbleibt, sowas durchaus drin hat - talentmäßig.

zu Perisic

Minzurion @, OWL, Donnerstag, 15. August 2019, 11:46 (vor 99 Tagen) @ Chappi1991

Hab ich heute Nacht gegegn halb 2 versucht zu finden, also entweder lag es an der uhrzeit oder ich finde den Beitrag einfach nicht. Aber glauben tue ich dir das trotzdem.

Forumsarchiv

Chappi1991 ⌂ @, Donnerstag, 15. August 2019, 12:09 (vor 99 Tagen) @ Minzurion

Hab ich heute Nacht gegegn halb 2 versucht zu finden, also entweder lag es an der uhrzeit oder ich finde den Beitrag einfach nicht. Aber glauben tue ich dir das trotzdem.

Das Forum-Archiv gibt es wohl gar nicht mehr?

Forumsarchiv

Minzurion @, OWL, Donnerstag, 15. August 2019, 12:46 (vor 99 Tagen) @ Chappi1991

Hab ich heute Nacht gegegn halb 2 versucht zu finden, also entweder lag es an der uhrzeit oder ich finde den Beitrag einfach nicht. Aber glauben tue ich dir das trotzdem.


Das Forum-Archiv gibt es wohl gar nicht mehr?

Ich hab keine Ahnung wie man darauf zugreift.

zu Perisic

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 19:28 (vor 100 Tagen) @ Minzurion

Vor 7 Jahren hätten das einige geglaubt, da wir zu diesem Zeitpunkt Reus frisch im Team hatten und vor ein paar Monaten gerade das Double geholt haben.

zu Perisic

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 13. August 2019, 18:14 (vor 101 Tagen) @ quincy123

Hoeneß' Abschied kommt viel zu spät. Für Bayern wäre es besser gewesen, wenn man ihn nach dem Knast nicht wieder in eine tragende Position genommen, sondern einen kompetenten Nachfolger installiert hätte.

Jetzt sitzen sie da mit Schoßhündchen Hasso.

zu Perisic

ramondub @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 17:59 (vor 101 Tagen) @ quincy123

klar kommt der zu früh, was wenn bayern die saison wieder so dominiert wie(fast) immer, und mit 15 punkten vorsprung in die winterpause geht...


ich würde die tendenzen auch gerne so deuten, aber noch ist nicht mal ein spieltag wech...

zu Perisic

quincy123, Dienstag, 13. August 2019, 18:10 (vor 101 Tagen) @ ramondub

Ne, ich würde gar nicht ausschließen, dass Bayern die Liga national dominiert - mir geht es da eher ums internationale und das wird über die kommenden Jahre auch nicht leichter, wenn Spieler nicht mehr nach München wollen, weil international rechht chancenlos.

Das sie Deutschland weiter dominieren ist wohl sogar eher wahrscheinlich.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 15:41 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Meldung im Transfer-Blog der Süddeutschen

Allerdings klingt das ganze recht obskur. Ein erstes Angebot ist wohl von Verein und Spieler als zu niedrig abgelehnt worden. Barcelona möchte den Spieler wohl eher an PSG abgeben, als Teil der Bezahlung für Neymar (von dem ich irgendwo letztens gelesen hatte, er wolle zu Real Madrid?). Coutinho verdient zudem ca. 12 Millionen netto, und ob er überhaupt nach München möchte, ist völlig unklar.

Aber Brazzo wird das Kind zweifellos schaukeln.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 13. August 2019, 18:58 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Scheint mir auch irgendwie nicht logisch, warum Barcelona einen Spieler der sie um die 150 Mio.€ gekostet hat an Ablösesumme jetzt verleihen soll und erstmal nicht viel Geld sieht und Bayern will ihn dann gleich für 2 Jahre ausleihen, womöglich wegen Geld und FFP. Perisic muss man nächste Saison ja auch noch bezahlen. Ich denke Barcelona will lieber verkaufen oder den Spieler dann selbst behalten, bevor man einen Topfussballer(auch wenn er bei Barcelona nie richtig ankam aber schlecht ist er ja bestimmt nicht) ausleiht und erstmal kein Geld bekommt. Barcelona müsste schon was die Gehälter angeht verzweifelt sein um so jemanden nur zu verleihen, dann hätte man ihn immerhin von der Gehaltsliste runter.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 19:11 (vor 101 Tagen) @ Kayldall

Scheint mir auch irgendwie nicht logisch, warum Barcelona einen Spieler der sie um die 150 Mio.€ gekostet hat an Ablösesumme jetzt verleihen soll und erstmal nicht viel Geld sieht und Bayern will ihn dann gleich für 2 Jahre ausleihen, womöglich wegen Geld und FFP. Perisic muss man nächste Saison ja auch noch bezahlen. Ich denke Barcelona will lieber verkaufen oder den Spieler dann selbst behalten, bevor man einen Topfussballer(auch wenn er bei Barcelona nie richtig ankam aber schlecht ist er ja bestimmt nicht) ausleiht und erstmal kein Geld bekommt. Barcelona müsste schon was die Gehälter angeht verzweifelt sein um so jemanden nur zu verleihen, dann hätte man ihn immerhin von der Gehaltsliste runter.

Einen solchen Spieler ohne verbindliche Kaufoption zu verleihen, das ist immer nur eine Notlösung. Im Falle von Coutinho sozusagen "Schürrle de Luxe". Da liegt es nahe, dass Barcelona beispielsweise lieber mit Paris "tauschen" möchte.

Falls der Spieler keine Gehaltseinbußen hinnehmen will, müssten ihm die Bayern zudem pro Jahr um die 24 Millionen Euro überweisen. Das würde das Gehaltsgefüge dort vermutlich deutlich durcheinander bringen und könnte mittelfristig Forderungen anderer Spieler auslösen.

Für mich klingt das ganze völlig unausgegoren.

Mich freut an der Sache aber, wie "gut" die Spieler, die sich bei ihren alten Vereinen weg gestreikt haben, bei den Katalanen "eingeschlagen" sind.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Lakrizza @, Castrop-Rauxel, Dienstag, 13. August 2019, 20:43 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Einen solchen Spieler ohne verbindliche Kaufoption zu verleihen, das ist immer nur eine Notlösung. Im Falle von Coutinho sozusagen "Schürrle de Luxe". Da liegt es nahe, dass Barcelona beispielsweise lieber mit Paris "tauschen" möchte.

Ein Wechseln von Coutinho zu Tottenham soll übrigens daran gescheitert sein, dass die Spurs ihn nur ausleihen wollten, Coutinho aber unbedingt einen festen Transfer weg von Barca will. Das macht die ganze Meldung eigentlich nur noch konfuser.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Mittwoch, 14. August 2019, 17:54 (vor 100 Tagen) @ Lakrizza

Noch geiler finde ich bei Coutinho, dass Liverpool ohne ihn die CL gewonnen hat.

Ich hoffe bei Coutinho und Dembele, dass die keiner kauft und die ablösefrei den Verein verlassen. Barca muss aus diesen beiden Transfers mit dem größtmöglichen finanziellen Schaden rausgehen

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Mittwoch, 14. August 2019, 18:42 (vor 100 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Ich muss sagen, eine gewisse Genugtuung empfinde ich auch dabei, dass sowohl Barca (Coutinho) als auch Real (Bale) etwas Probleme haben, ihre gigantonomischen Megatransfers wieder wegzubekommen, weil sie einfach zu scheißeteuer sind. PSG und Neymar ist eine halbwegs ähnliche Sache. Der will weg, viele Fans wollen den am liebsten nicht mehr mit dem Arsch angucken, er ist aber quasi für jeden zu teuer.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Tigo @, Duisburg, Mittwoch, 14. August 2019, 18:46 (vor 100 Tagen) @ Poeta_Doctus

Ich denke Barca und PSG werden ein Paket schnüren in dem Coutinho und Neymar die Seiten wechseln + ein wenig "Kleingeld "

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Mittwoch, 14. August 2019, 18:45 (vor 100 Tagen) @ Poeta_Doctus

Hoffentlich werden wir Sancho nächstes Jahr noch für 200 Mios los, bevor die merken, dass sich solche Transfers einfach nicht rechnen

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Intertanked @, Berlin, Mittwoch, 14. August 2019, 18:54 (vor 100 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Hoffentlich werden wir Sancho nächstes Jahr noch für 200 Mios los, bevor die merken, dass sich solche Transfers einfach nicht rechnen

Ich komme auch zu Recht, wenn der Junge hier bleibt.

:)

Unabhängig von Wahrscheinlichkeiten und sowas

Kruemelmonster09 @, Solingen, Dienstag, 13. August 2019, 18:43 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Ist ein Problem in der Beziehung Coutinho und Barcelona nicht gewesen, dass Barca ihn auf die offensive Außenbahn stellt und Coutinho sich im Mittelfeld sieht?

Die Bayern suchen doch für außen?

Unabhängig von Wahrscheinlichkeiten und sowas

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 19:12 (vor 101 Tagen) @ Kruemelmonster09

Ist ein Problem in der Beziehung Coutinho und Barcelona nicht gewesen, dass Barca ihn auf die offensive Außenbahn stellt und Coutinho sich im Mittelfeld sieht?

Die Bayern suchen doch für außen?

Mittlerweile ist das Chaos in München so groß dass ich ihnen zutrauen würde, einen Innenverteidiger zu verpflichten und dann zu versuchen, ihn auf Außenstürmer umzuschulen ;-)

Unabhängig von Wahrscheinlichkeiten und sowas

Blarry @, Essen, Dienstag, 13. August 2019, 20:18 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Perisic soll bei Conte ja in Ungnade gefallen sein, weil der ihn als Außenverteidiger/Wingback einsetzen wollte. Hach.

Unabhängig von Wahrscheinlichkeiten und sowas

Pete H. @, Dienstag, 13. August 2019, 20:25 (vor 101 Tagen) @ Blarry

Perisic soll bei Conte ja in Ungnade gefallen sein, weil der ihn als Außenverteidiger/Wingback einsetzen wollte. Hach.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

CrimsonGhost, Dienstag, 13. August 2019, 18:15 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Man hat ein Fax geschickt und würde den Spieler gerne verpflichten?

Man hat angerufen, und ist auf Grund der Leistung des Spielers interessiert, weiß aber noch nicht, wie stark?

Brazzo hat in einem Interview die Verpflichtung des Spielers als Transferziel ausgegeben?

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Übermensch, Ort, Dienstag, 13. August 2019, 21:24 (vor 100 Tagen) @ CrimsonGhost

Der Brazzo hat tatsächlich gestern ein Mail an den Barcelona gesendet und eine Antwort (ungelesen) heute um 19:28 erhalten.

Hab jetzt aber ihm via Webmail seinen ganzen Posteingang gelöscht. Schön blöd wenn man so ein einfaches Passwort hat.

https://i.imgur.com/30o6jBp.png

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Pete H. @, Dienstag, 13. August 2019, 21:32 (vor 100 Tagen) @ Übermensch

Der Brazzo hat tatsächlich gestern ein Mail an den Barcelona gesendet und eine Antwort (ungelesen) heute um 19:28 erhalten.

Hab jetzt aber ihm via Webmail seinen ganzen Posteingang gelöscht. Schön blöd wenn man so ein einfaches Passwort hat.

https://i.imgur.com/30o6jBp.png

Wahrscheinlich erhielt er von Uli und Kalle nur das Gratis-Webmailkonto und hat mit dem Löschen der zahlreichen Werbeemails versehentlich alle E-Mails entsorgt.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:08 (vor 100 Tagen) @ Pete H.

Oder er schaut immer nur den Spam Ordner und nie in den Posteingang und sucht verzweifelt in den Scout Datenbanken nach dem Spieler Viagra über den er immer so viel liest....

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

CrimsonGhost, Mittwoch, 14. August 2019, 14:55 (vor 100 Tagen) @ Flankengott

Vielleicht sollte er mal den Spielerberater Paris Hilton von diesem Viagra kontaktieren. Das könnte dazu führen, dass die Bayern endlich die Rakete bekommen, die sie sich wünschen.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 15:00 (vor 100 Tagen) @ CrimsonGhost

Vielleicht sollte er mal den Spielerberater Paris Hilton von diesem Viagra kontaktieren. Das könnte dazu führen, dass die Bayern endlich die Rakete bekommen, die sie sich wünschen.

Die ersten Trikots mit dem Flock von Penis-Enlargement sind bestellt. Muss wohl ein Neuzugang von PSG sein, oder so.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 19:14 (vor 101 Tagen) @ CrimsonGhost

Man hat ein Fax geschickt und würde den Spieler gerne verpflichten?

Man hat angerufen, und ist auf Grund der Leistung des Spielers interessiert, weiß aber noch nicht, wie stark?

Brazzo hat in einem Interview die Verpflichtung des Spielers als Transferziel ausgegeben?

Ich gehe davon aus, dass es sich um eine offizielle Anfrage, verbunden mit einem ersten Angebot, handelt. Offiziell muss man so etwas ja stellen, falls der Spieler noch mehr als ein halbes Jahr Vertragslaufzeit hat.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 18:35 (vor 101 Tagen) @ CrimsonGhost

Man bereitet ein Interesse-Fax vor. Danach bereitet man dann vielleicht ein Angebot vor. Aber hey....wenn das alles durch ist, geht es richtig ab und es wird voll ernst und so ;-)

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 13. August 2019, 18:52 (vor 101 Tagen) @ Flankengott

Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass der Stern des Südens Interesse an Ihnen hat. Da der FC Bayern aber noch viele andere Kandidaten hat, gedulden Sie sich bitte bis Hassan Sie wieder anruft. Denken Sie daran, das könnte Ihre grosse Chance sein, also nicht ungeduldig werden wie Thomas Tuchel der zu PSG gegangen ist vor unserem Anruf oder Hakim Ziyech, der vorher verlängert hat bei Ajax.

Sieht das dann so aus das Interesse Fax der Bayern? :D

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 18:55 (vor 101 Tagen) @ Kayldall

Weiß nicht...is mir zu wenig Konjunktiv an vielen Stellen.
Es fällt mir allerdings schwer mich in Hassan oder einen der anderen Seppel, reinzuversetzen und deren Gedankengänge nachzuvollziehen :-)

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

RazzoRizzo, Outta Space, Dienstag, 13. August 2019, 19:03 (vor 101 Tagen) @ Flankengott

Wie wärs mit:

Sehr geehrter Herr Coutinho,

Der FC Bayern München hat sich für SIE entschieden!
Vertragsdaten und Anreisedetails im Anhang.

Mit sportlichen Grüßen,
Brazzo.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

MirkoWSG @, Dienstag, 13. August 2019, 20:31 (vor 101 Tagen) @ RazzoRizzo

Ich glaube nicht, dass Brazzo die Bedeutung von Wörtern wie Details
etc. kennt...

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

RazzoRizzo, Outta Space, Dienstag, 13. August 2019, 20:47 (vor 101 Tagen) @ MirkoWSG

Ghostwriter KH Rummenigge, nech

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 13. August 2019, 19:10 (vor 101 Tagen) @ RazzoRizzo

Kann Coutinho denn eigentlich Deutsch? Bei einem Brasilianer würde ich es da eher mal mit portugiesisch versuchen. Sonst ist Coutinhos Reaktion wohl eher... o que é isso?

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 19:16 (vor 101 Tagen) @ Kayldall

o que é isso?

Dann schreibt Hassan zurück: Ja Isco wollen wir auch

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

CrimsonGhost, Dienstag, 13. August 2019, 18:47 (vor 101 Tagen) @ Flankengott

Haha!

Vielleicht sollte Susi Zorc in der Presse streuen, dass wir auch ein Interessefax für Coutinho vorbereiten.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

RazzoRizzo, Outta Space, Dienstag, 13. August 2019, 18:37 (vor 101 Tagen) @ Flankengott

Es muss nur endlich dieser verflixte erste Dominostein umkippen.

Was bedeutet den eigentlich dieses Interesse hinterlegt?

Blarry @, Essen, Dienstag, 13. August 2019, 19:29 (vor 101 Tagen) @ RazzoRizzo

Ist doch schon längst:

Dodi Lukebakio von Watford zu Hertha;
Valentino Lazaro von Hertha nach Mailand;
Ivan Perisic von Mailand nach München.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 17:06 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Die geben permanent zu niedrige Angebote ab. So sind die Pfennigfuchser das seit eh und je aus der Bundesliga gewöhnt gewesen. Haben sich immer einen drauf gekeult, dass sie soviel schlauer sind als alle anderen. Dabei saßen sie einfach nur am längeren Hebel und haben den anderen die Spieler abgepresst.

Schon lustig was passiert, wenn die Verfolger ihren Spielern für gutes Geld Fünfjahresverträge hinlegen. Dann versiegt plötzlich die Quelle an Billigheimern. Die Klubs können das ohne großes Risiko machen, weil sie immer mal wieder einen Topspieler ins Ausland abgeben können.

Und von dort bekommen die Bauern auch keine Spieler geschenkt, was sie trotzdem irgendwie merkwürdig finden.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 18:37 (vor 101 Tagen) @ Chappi1991

Beim Football Manager gebe ich auch erstmal ziemlich niedrige Angebote ab um zu prüfen ob ich den Spieler unzufrieden machen kann, wenn der Verein das Angebot ablehnt. Ob das in dem Fall auch zieht....ich habe Zweifel.
Auf der anderen Seite würde die Denkweise zu den Bayern passen. Die glauben halt immer noch, sie wären international attraktiv genug für jeden Spieler

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 19:26 (vor 100 Tagen) @ Flankengott

Ist ein seltsamer Exploit im Football Manager, aber im echten Leben kann ich mir auch vorstellen, dass ein Verein dem Spieler steckt, wieviel er den Bayern wert ist:
Guck mal, Philippe, wir haben damals 160 Mio. für dich bezahlt, die Bayern meinen, du bist ihnen nur 60 Mio. wert.

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 13. August 2019, 17:04 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Hat Brazzo die Namen eigtl. aus der Presse....oder die Presse von Brazzo?

Ob er fröhlich Fifa™ zockt....und immer wieder 1 Jahr Karriere durchspielen muss, bis er mit Bayern wieder im internationalen Pokal ist...um dann auf ebendiese Spielernamen zu stoßen?


So nach dem Motto: "Ejh Niko Bro, der da bei Barca...den du da zockst vorne....der ist gut. Wie heisst der? Soll ich den kaufen??"

Das ist alles so absurd

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 16:06 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Unfassbar, einfach unfassbar, was da in München abgeht.

Das ist alles so absurd

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:11 (vor 101 Tagen) @ Eisen

Wobei man schon eingestehen muss, dass die Medien ja fast alle Spieler mit Bayern in Verbindung bringen, die nicht bei "3 aufm Baum" sind.

Das ist alles so absurd

Thomas ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 16:18 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

die nicht bei "3 aufm Baum" sind.

also eher die dicken?

Das ist alles so absurd

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:21 (vor 101 Tagen) @ Thomas

die nicht bei "3 aufm Baum" sind.


also eher die dicken?

Ja - die Pummelfee und Schokohasi sind dann dort ja auch prompt verpflichtet worden..Max Kruse war ja angeblich auch schon safe!

FC Bayern hinterlegt Interesse an Philippe Coutinho

Wallone @, Dienstag, 13. August 2019, 16:00 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

"Wenn Sie wüssten, bei wem wir schon alles unser Interesse hinterlegt haben..."

WAZ - Funkel und Co. werben um Vergebung für Schalke-Boss Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 13:31 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von Sascha, Dienstag, 13. August 2019, 13:47

Friedhelm Funkel tritt hier auch den lebenden Beweis an, dass man im Alter nicht unbedingt weiser wird:

"Clemens hat sich in der Wortwahl vergriffen. Aber was da medial draus gemacht wird, ist mir persönlich viel zu viel. Er wird ja regelrecht geschlachtet", sagte Funkel auf dem "Rheinischen Fußballgipfel" der "Rheinischen Post" in Düsseldorf: "Da bringen Leute mit einem Samurai-Schwert Menschen um, darüber wird zwei Tage berichtet, dann ist es vergessen. Er wird nun in eine Ecke gedrängt, in die er sich selbst gebracht hat, in die er aber nicht gehört."

Respekt. Soviel Unsinn, Relativierung und Whataboutismus muss man erstmal in so wenigen Sätzen unterbringen können.

WAZ - Funkel und Co. werben um Vergebung für Schalke-Boss Tönnies

Ulrich @, Donnerstag, 15. August 2019, 22:05 (vor 98 Tagen) @ Sascha

Habe gerade auf Tagesschau24 gezappt. Dort in der Wiederholung von Maischberger tritt eine Dame von der "WerteUnion" auf und verteidigt Tönnies. Möchte die Frau nicht als "Dumm wie Brot" bezeichnen, das wäre ungerecht dem Brot gegenüber. Die "Werte", die sie vertritt jedenfalls scheinen aus dem Kaiserreich zu stammen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 13:45 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Er wirbt nicht um Verständnis sondern kritisiert den übertriebenen Umgang.

Mal wieder werden Aktion und Reaktion vertauscht ...

Atticus_F @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 14:47 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone
bearbeitet von Atticus_F, Dienstag, 13. August 2019, 14:51

Ja, aber er dramatisiert auch diesen angeblich so schändlichen "Umgang" völlig, macht sich also gleich erstmal selbst dessen schuldig, was er kritisiert.

Wo wird Tönnies denn "geschlachtet"? Nirgendwo! Dieses ständige Pseudo-Argument, dass Leute, die öffentlich latent rassistsische Aussagen treffen, die eigentlichen Opfer sind, weil die "Gutmenschen" und die "links-grün-versiffte Gesellschaft" sie alsbald mit dem Tode bedrohen, geht mir gewaltig auf den Keks, weil es einfach nicht der Realität entspricht. Auch in diesem Fall nicht.

NOCHMAL: Fans und Beobachter haben lediglich kritisch auf seine Aussagen reagiert, teilweise um mehr Fingerspitzengefühl gebeten, teilweise den Rücktritt gefordert.

Wenn jemand eine Aussage tätigt, mit der er gleich mal einen ganzen Kontinent in eine Schublade steckt, dann sollte er doch zumindest in der Lage dazu sein, den öffentlichen Gegenwind zu ertragen, oder nicht?

+1

ramondub @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 16:28 (vor 101 Tagen) @ Atticus_F

Sehr guter Punkt!

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 13:48 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Habe ich in der Tat einen Fehler in der Überschrift gemacht und Verständnis statt Vergebnung geschrieben. Sorry, nicht genau hingeschaut und kontrolliert.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 13:48 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Er wirbt nicht um Verständnis sondern kritisiert den übertriebenen Umgang.

???
Funkel: "Er wird nun in eine Ecke gedrängt, in die er sich selbst gebracht hat, in die er aber nicht gehört."

Wo ist das bitte kein vorauseilendes Verständnis?

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 13:52 (vor 101 Tagen) @ Weeman

„Er hat sich in der Wortwahl vergriffen- sber das muss man verstehn... im Grunde hat er ja nicht Unrecht....“

SO in der Art wäre es „um Verständnis“ zu bitten.


Die Reaktionen auf die Aussage sind ihm anscheinend zu heftig.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 13:56 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Gerade dieses "in der Wortwahl vergriffen" stößt bei mir echt sauer auf. Es geht nicht um die Worte, die Tönnies benutzt hat, sondern um die Aussage, die dahinterstehende Denke, die er getätigt hat.

Bei Funkel klingt es so, als wäre das ja eigentlich ok so, wenn er es nur in andere Worte gekleidet hätte.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

markus @, Dienstag, 13. August 2019, 19:32 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Gerade dieses "in der Wortwahl vergriffen" stößt bei mir echt sauer auf. Es geht nicht um die Worte, die Tönnies benutzt hat, sondern um die Aussage, die dahinterstehende Denke, die er getätigt hat.

Bei Funkel klingt es so, als wäre das ja eigentlich ok so, wenn er es nur in andere Worte gekleidet hätte.

Das hat ein bißchen was von: Clemens hat doch nur das gesagt, was alle denken. Er hat es doch nur gut gemeint.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 18:55 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Gerade dieses "in der Wortwahl vergriffen" stößt bei mir echt sauer auf. Es geht nicht um die Worte, die Tönnies benutzt hat, sondern um die Aussage, die dahinterstehende Denke, die er getätigt hat.

Er hat den Spruch rausgehauen um billig nen Scherz zu machen. Das schlimme ist, er war sich so sicher, dass der Witz ankommen wird, dass er ihn in eine vorbereitete Rede aufgenommen hat. Ihm sind Lacher auf so einen Spruch wichtiger als die Aussage für eine wirkliche Förderung ärmerer Länder.

Dafür macht er auch mal gerne einen Ausflug ins extrem rassistische. Weil ihm die Menschen scheißegal sind, er nur weniger Steuern zahlen will und er davon ausgeht da quasi unbeschädigt herauszukommen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 18:50 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Gerade dieses "in der Wortwahl vergriffen" stößt bei mir echt sauer auf. Es geht nicht um die Worte, die Tönnies benutzt hat, sondern um die Aussage, die dahinterstehende Denke, die er getätigt hat.

Bei Funkel klingt es so, als wäre das ja eigentlich ok so, wenn er es nur in andere Worte gekleidet hätte.

Das ist lustigerweise dergleiche Tenor der facebook-Wutbürger.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

fanatiC @, Hannover, Dienstag, 13. August 2019, 16:10 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Umso krasser, wie viele Leute das jetzt einfach so schlucken.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 15:43 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Gerade dieses "in der Wortwahl vergriffen" stößt bei mir echt sauer auf. Es geht nicht um die Worte, die Tönnies benutzt hat, sondern um die Aussage, die dahinterstehende Denke, die er getätigt hat.

Bei Funkel klingt es so, als wäre das ja eigentlich ok so, wenn er es nur in andere Worte gekleidet hätte.

So ist es. Tönnies Aussage ging durchaus in Richtung von Höckes "afrikanischem Ausbreitungstyp".

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

DieRoteKarteZahlIch, UK, Dienstag, 13. August 2019, 14:39 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Erinnert an zu Guttenbergs "handwerkliche Fehler".

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 14:05 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Bei Funkel klingt es so, als wäre das ja eigentlich ok so, wenn er es nur in andere Worte gekleidet hätte.


"Was bringt uns eine CO2 Steuer in Deutschland liebe Knappenfreunde?! NIX! Wir verplempern hier Milliarden Euro in unnütze Umweltschutzprojekte und in Afrika z.B. haben die Menschen nicht mal eine geregelte Stromversorgung! Lasst uns statt hier noch 23947 Windräder zu bauen lieber jedes Jahr 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren damit die Menschen dort nicht gezwungen sind die Urwälder nach- und nach abholzen zu müssen um ihr Essen über offenem Feuer zuzubereiten oder abends die kalte Bude aufzuheizen!"

Ernstgemeinte Frage - wäre das so auch rassistisch und unentschuldbar?

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Baffy @, Bad Berleburg, Dienstag, 13. August 2019, 15:16 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Nein das wäre eindeutig nicht rassistisch.

Vorab, die Worte von Tönnies gehen gar nicht und sollen von mir in keinster Weise entschuldigt werden. Das jemand der seit Jahrzehnten in einem öffentlichen Amt ist, sich so äußert ist meiner Meinung nach unentschuldbar.


Aber das trotzdem ein Problem mit der Abholzung in Afrika und auch im Amazonasgebiet besteht ist unzweifelhaft.

Das das starke Bevölkerungswachstum, unter anderem in Afrika, die gesamte Weltentwicklung vor ein großes Problem stellt, ist glaube ich auch unbestritten.

Man sollte diese Themen durchaus auch sachlich ansprechen können, ohne direkt in die rechte oder rassistische Ecke gestellt zu werden.

Auch die Bundesregierung nimmt solches gerade vor, indem man die Mittel für Brasilien streicht, da die jetzige Regierung Brasiliens nichts gegen die großflächige Waldvernichtung unternimmt, sondern diese sogar noch begrüßt.Für das Weltklima hat die Lunge Amazonas Regenwald halt eine entscheidende Bedeutung.


Klimaschutz wird allerdings immer aus vielen Einzelschritten bestehen. Da ist der Stop der Abholzung und Bevölkerungsentwicklung nur eine. Gleichzeitig müssen die Industriestaaten Ihre CO2 Bilanzen verbessern. Hierfür werden alternative Energien und Antriebe notwendig sein. Das eine durch das andere zu ersetzen wird nicht ausreichen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 18:54 (vor 101 Tagen) @ Baffy

Man sollte diese Themen durchaus auch sachlich ansprechen können, ohne direkt in die rechte oder rassistische Ecke gestellt zu werden.

Das ist korrekt, aber Tönnies wurde ja darauf angesprochen, ob man Unternehmen wie seines, die am hohen CO2-Ausstoß von Deutschland massiven Anteil haben, höher besteuern sollte. Und in dem Zusammenhang denke ich nicht sofort an die hohe Geburtenrate in Afrika.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 15:47 (vor 101 Tagen) @ Baffy


Das das starke Bevölkerungswachstum, unter anderem in Afrika, die gesamte Weltentwicklung vor ein großes Problem stellt, ist glaube ich auch unbestritten.

Aber auch dort geht das Bevölkerungswachstum zurück. Es ist eine Binsenweisheit, dass die Geburtenrate zurück geht, wenn man die Armut bekämpft. Und das geschieht auch in Afrika. Bessere Schulbildung, bessere soziale Absicherung, bessere medizinische Versorgung, bessere Verdienstmöglichkeiten, auch für Frauen, etc. All das sorgt dafür, dass weniger Kinder geboren werden.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 13. August 2019, 15:25 (vor 101 Tagen) @ Baffy

Aber das trotzdem ein Problem mit der Abholzung in Afrika und auch im Amazonasgebiet besteht ist unzweifelhaft.

Definitiv!

Das das starke Bevölkerungswachstum, unter anderem in Afrika, die gesamte Weltentwicklung vor ein großes Problem stellt, ist glaube ich auch unbestritten.

Auch korrekt.


Man sollte diese Themen durchaus auch sachlich ansprechen können, ohne direkt in die rechte oder rassistische Ecke gestellt zu werden.

Kann man auch. Sehe da kein Problem.


Klimaschutz wird allerdings immer aus vielen Einzelschritten bestehen. Da ist der Stop der Abholzung und Bevölkerungsentwicklung nur eine. Gleichzeitig müssen die Industriestaaten Ihre CO2 Bilanzen verbessern. Hierfür werden alternative Energien und Antriebe notwendig sein. Das eine durch das andere zu ersetzen wird nicht ausreichen.

Da liegt der Hund begraben, denn der Fleischermeister hat gerade das nicht so dargestellt. Daher die inhaltliche Kritik. Zu der rassistischen Formulierung.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

simie, Krefeld, Dienstag, 13. August 2019, 15:24 (vor 101 Tagen) @ Baffy

Aber das trotzdem ein Problem mit der Abholzung in Afrika und auch im Amazonasgebiet besteht ist unzweifelhaft.

Das das starke Bevölkerungswachstum, unter anderem in Afrika, die gesamte Weltentwicklung vor ein großes Problem stellt, ist glaube ich auch unbestritten.

Das bestreitet ja auch keiner. Und es ist kein Problem dies anzusprechen.

Man sollte diese Themen durchaus auch sachlich ansprechen können, ohne direkt in die rechte oder rassistische Ecke gestellt zu werden.

Wird man ja auch nicht. Solange man nicht solchen Blödsinn wie Tönnies von sich gibt.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 15:22 (vor 101 Tagen) @ Baffy

Ja, sachlich. Aber eine hohe Anzahl von Kindern in einigen Regionen Afrikas hat was mit fehlender Altersvorsorge, mit religiösen Gründen, mit dem Fehlen von Geld für Verhütungsmitteln zu tun - und nicht damit, dass die Afrikaner ohne Strom für einen Fernseher ständig "rumschnaxeln", weil sie sonst nichts können.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

simie, Krefeld, Dienstag, 13. August 2019, 15:29 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Alles richtig.
Und gerade die Rolle, die die katholische Kirche bei dem Thema Bevölkerungswachstum einnimmt müsste auch viel deutlicher dargestellt werden.
Es kann nicht sein, dass eine solche Organisation Bemühungen von Hilfsorganisationen und auch staatlichen Stellen durch ihre verquere Morallehre konterkariert.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 13. August 2019, 15:11 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Rassistisch? MMn. eher nicht? Dennoch anstößig? In meinen Augen schon, weil es den Buhmann an Afrika weiterreicht.
Ja, natürlich wären Maßnahmen hilfreich, die zum Erhalt der "grünen Lunge" des Planeten führen.
Aber doch v.a. ergänzend, nicht als Ersatz für Maßnahmen bei uns. Denn wir, die Industriestaaten, sind immer noch Hauptverursacher, nicht die bösen Afrikaner. Zumal große Teile des Regenwaldes sicher nicht abgeholzt werden, weil die Afrikaner Brennholz brauchen, sondern weil wir da z.B. unseren Sojabedarf decken wollen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 15:51 (vor 101 Tagen) @ Poeta_Doctus

Rassistisch? MMn. eher nicht? Dennoch anstößig? In meinen Augen schon, weil es den Buhmann an Afrika weiterreicht.
Ja, natürlich wären Maßnahmen hilfreich, die zum Erhalt der "grünen Lunge" des Planeten führen.
Aber doch v.a. ergänzend, nicht als Ersatz für Maßnahmen bei uns. Denn wir, die Industriestaaten, sind immer noch Hauptverursacher, nicht die bösen Afrikaner. Zumal große Teile des Regenwaldes sicher nicht abgeholzt werden, weil die Afrikaner Brennholz brauchen, sondern weil wir da z.B. unseren Sojabedarf decken wollen.

Und vielfach geht dann das Geflügel- und Rindfleisch als Tiefkühlware zurück nach Afrika und konkurriert dort auf dem Markt mit den Produkten der einheimischen Erzeuger. Und mittlerweile werden sogar Tomaten von Europa nach Afrika exportiert, und das zu Dumpingpreisen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Garum @, Bornum am Harz, Dienstag, 13. August 2019, 16:13 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Rassistisch? MMn. eher nicht? Dennoch anstößig? In meinen Augen schon, weil es den Buhmann an Afrika weiterreicht.
Ja, natürlich wären Maßnahmen hilfreich, die zum Erhalt der "grünen Lunge" des Planeten führen.
Aber doch v.a. ergänzend, nicht als Ersatz für Maßnahmen bei uns. Denn wir, die Industriestaaten, sind immer noch Hauptverursacher, nicht die bösen Afrikaner. Zumal große Teile des Regenwaldes sicher nicht abgeholzt werden, weil die Afrikaner Brennholz brauchen, sondern weil wir da z.B. unseren Sojabedarf decken wollen.


Und vielfach geht dann das Geflügel- und Rindfleisch als Tiefkühlware zurück nach Afrika und konkurriert dort auf dem Markt mit den Produkten der einheimischen Erzeuger. Und mittlerweile werden sogar Tomaten von Europa nach Afrika exportiert, und das zu Dumpingpreisen.

Weil Europa die Tomaten der Chinesen abnimmt. Es gab da mal eine Interessante DOKU drüber. Gerade auch über Dosentomaten. Da packste dich nur noch an den Kopp.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 17:14 (vor 101 Tagen) @ Garum


Weil Europa die Tomaten der Chinesen abnimmt. Es gab da mal eine Interessante DOKU drüber. Gerade auch über Dosentomaten. Da packste dich nur noch an den Kopp.

Die Dinger sind wenigstens haltbar. Und wenn man sie per Schiff transportiert, dürfte sich der Energieaufwand noch in Grenzen halten. Aber trotzdem irre, so ein Allerweltslebensmittel um die halbe Welt zu schippern.

Zeitweise ging viel Milchpulver in die Gegenrichtung. In China war das Zeug mit Melanin gestreckt worden, Ergebnis waren tote bzw. schwer kranke Kleinkinder. Dann hat die Regierung wohl die Importe begrenzt, aber man hört immer noch, dass Chinesen hier in Europa kleinere Mengen Milchpulver kaufen und per Paket nach China schicken.

Und aktuell importieren die Chinesen Schweinefleisch. Man hat dort große Probleme wegen der Afrikanischen Schweinepest, und man bekommt die Tierseuche nicht in den Griff.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Tom Frost @, Dienstag, 13. August 2019, 18:24 (vor 101 Tagen) @ Ulrich


Weil Europa die Tomaten der Chinesen abnimmt. Es gab da mal eine Interessante DOKU drüber. Gerade auch über Dosentomaten. Da packste dich nur noch an den Kopp.


Die Dinger sind wenigstens haltbar. Und wenn man sie per Schiff transportiert, dürfte sich der Energieaufwand noch in Grenzen halten. Aber trotzdem irre, so ein Allerweltslebensmittel um die halbe Welt zu schippern.

Zeitweise ging viel Milchpulver in die Gegenrichtung. In China war das Zeug mit Melanin gestreckt worden, Ergebnis waren tote bzw. schwer kranke Kleinkinder. Dann hat die Regierung wohl die Importe begrenzt, aber man hört immer noch, dass Chinesen hier in Europa kleinere Mengen Milchpulver kaufen und per Paket nach China schicken.

Und aktuell importieren die Chinesen Schweinefleisch. Man hat dort große Probleme wegen der Afrikanischen Schweinepest, und man bekommt die Tierseuche nicht in den Griff.

Gibt bei einigen Produkten (Milchpulver für Babys) auch maximale Abgabemengen, teilweise von einem Paket.
Vermute, das sind Selbstbeschränkungen der Händler.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

CrimsonGhost, Dienstag, 13. August 2019, 18:43 (vor 101 Tagen) @ Tom Frost

Bei einer großen Drogeriekette wurde die tägliche Abgabe auf maximal 3 Pakete reduziert, da Asiaten das Milchpulver massenhaft aufkaufen, bzw. die Pakete dann für bis zu 100 Euro nach Asien verkauft wurden.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 18:46 (vor 101 Tagen) @ CrimsonGhost

Bei einer großen Drogeriekette wurde die tägliche Abgabe auf maximal 3 Pakete reduziert, da Asiaten das Milchpulver massenhaft aufkaufen, bzw. die Pakete dann für bis zu 100 Euro nach Asien verkauft wurden.

Für weitere Infos einfach bei Wikipedia nach "Chinesischer Milchskandal" suchen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

krassgelb @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 15:21 (vor 101 Tagen) @ Poeta_Doctus

Zumal große Teile des Regenwaldes sicher nicht abgeholzt werden, weil die Afrikaner Brennholz brauchen, sondern weil wir da z.B. unseren Sojabedarf decken wollen.
...und zumal Schaumkrone sich ja als Redenschreiber für einen Fleischindustriellen "andient", der in besonderer Weise von der Skrupellosigkeit der Abholzpolitik eines Bolsonaro profitiert.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:43 (vor 101 Tagen) @ krassgelb

...und zumal Schaumkrone sich ja als Redenschreiber für einen Fleischindustriellen "andient", der in besonderer Weise von der Skrupellosigkeit der Abholzpolitik eines Bolsonaro profitiert.


Ich kaufe seit ca. 3 Jahren FAST nur noch in der "Regio-Box bzw. im lokalen Dorfladen" oder vom Erzeuger direkt, wo bei der Hähnchenmast auch Bruderhähnchen leben dürfen....das nur am Rande ist auch unwichtig... aber ich "diene" mich bei Tönnies an?
Aha

Ich fürchte der kennt mich gar nicht

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

krassgelb @, Berlin, Dienstag, 13. August 2019, 16:24 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

...und zumal Schaumkrone sich ja als Redenschreiber für einen Fleischindustriellen "andient", der in besonderer Weise von der Skrupellosigkeit der Abholzpolitik eines Bolsonaro profitiert.

ich "diene" mich bei Tönnies an?
sry, die citation war also doch nicht deutlich genug, ich habe nicht bedacht, dass das hier schon so aufgeheizt ist - ehrlich gemeinte Entschuldigung. Ich wollte v.a. darauf verweisen, wie sehr gerade die Person Tönnies auch ohne die rassistische Entgleisung daneben lag. Ist aber auch alles schon sehr viel besser hier im thread geschrieben worden. Mein Beitrag war also überflüssig.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:29 (vor 101 Tagen) @ krassgelb


ich "diene" mich bei Tönnies an?
sry, die citation war also doch nicht deutlich genug, ich habe nicht bedacht, dass das hier schon so aufgeheizt ist - ehrlich gemeinte Entschuldigung.

Danke - wenn auch nicht nötig. Bin da schon ganz andere Sachen hier gewohnt ;)
Tönnies explizit ist gar nicht so mein Thema...
aber gut ich habe nun auch mal langsam genug geschrieben für heut.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:17 (vor 101 Tagen) @ Poeta_Doctus

Dennoch anstößig? In meinen Augen schon, weil es den Buhmann an Afrika weiterreicht.

Ok verstanden - aber dennoch irgendwie irre. Muss ja nicht nur auf Afrika bezogen sein. Dann ist eine Brauerei mit Ihrer "Saufen für den Regenwald" PR ja auch anstößig.
Es muss doch irgendwie möglich sein Umweltschutzprojekte zu fördern als 1 von 230898 nötigen Maßnahmen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 13. August 2019, 15:21 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Ich sehe das Problem nicht. Natürlich sind Naturschutzprojekte für Afrika nicht per se anstößig (wie du es zu verstehen scheinst). Das hat der blaue Wurster aber auch nicht gesagt.
Er sagte sinngemäß "statt hier was zu machen lieber in Afrika was machen", was impliziert, dass Afrika ebenso viel Schuld am Klimawandel hat wie die Industriestaaten oder sogar mehr. Und das ist Bullshit.
Edit: Ich denke, keiner hätte was dagegen gemacht, wenn es gehießen hätte "Wir müssen selbst was tun, wir sollten aber auch Afrika unterstützen vor Ort zu handeln."

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

hardbreak, Ort, Dienstag, 13. August 2019, 14:28 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Ja auch das weil es inhaltlich einfach Falsch ist und dazu noch dumm.

Nicht die Afrikaner sind das Problem sondern Menschen wie du und ich und sogenannte zivilisierte wie sie z.B in den USA leben und Rassismus ganz offen äußern und versuchen ihn gesellschaftsfähig zu machen.
Weil sie ihren Lebensstiel für selbstverständlich halten.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 14:12 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Das von Tönnies gewählte Bild des Afrikaners, der sich permanent fortpflanzt, weil ihm langweilig ist, transportiert ein Bild, das du in deinen Worten unter den Tisch fallen lässt. Darüber hinaus suggieriert Tönnies, dass Afrika eigentlich der Verursacher des Klimawandels ist. Dabei ist Südafrika auf der Liste der größten Co2-Emittenten auf Platz 14 das erste Land des afrikanischen Kontinents. Deutschland ist da schon auf Platz 6.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 14:58 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Das von Tönnies gewählte Bild des Afrikaners, der sich permanent fortpflanzt, weil ihm langweilig ist, transportiert ein Bild, das du in deinen Worten unter den Tisch fallen lässt.....

Nein angenommen es hätte diese Worte nie gegeben...wäre die von mir ausgedachte Rede dann auch rassistisch? Das interessiert mich eigentlich nur.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 15:15 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Ich verstehe auch nicht ganz, was Sinn und Zweck der Übung ist, weil es nämlich ein anderer Inhalt ist als der, den Tönnies geäußert hat.

Letztendlich kann ich nicht einmal sagen, ob das von die Geäußerte jemand als rassistisch einstufen würde, oder nicht. Zumindest schimmert da das Bild von Afrika als Sündenbock für globale Probleme durch und das könnte schon in diese Richtung gehen. De facto ist es nämlich nicht wichtiger, dass Afrika etwas für den Umweltschutz tut als dass wir Co2-Emissionen einsparen müssen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:26 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Ich verstehe auch nicht ganz, was Sinn und Zweck der Übung ist, weil es nämlich ein anderer Inhalt ist als der, den Tönnies geäußert hat.

hatte ich einem anderen User beantwortet. Geht mir gar nicht um Tönnies oder seiner Rehabilitation...der ist mir vollkommen egal!

Meiner Meinung nach könnte Deutschland als eines der reichsten Länder der Welt eine MENGE für den Klimaschutz leisten indem es andere Länder beim Aufbau einer sauberen Energiegewinnung, Recycling-System, Abwasserreinigung uvm. finanziell unterstützt. Das muss doch irgendwie möglich sein ohne sich dabei schämen zu müssen weil man dadurch angeblich den Empfänger als Umwelttod stigmatesiert oder irgendwelche Buhmänner verteilt.
Ich persönlich finde es in Anbetracht der globalen Situation z.B. völlig ok wenn man den Soli zu 100% in Umweltschutzprojekte weltweit stecken würde. Und nein ich habe da ein schlechtes Gewissen wegen... möchte nur gerne verstehen warum man so etwas heutzutage kaum formulieren kann.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

MirkoWSG @, Dienstag, 13. August 2019, 20:43 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Das Problem bei sowas wird sein, das 99% der Förderungen in irgendwelchen dunklen Kanälen versickern wird.
Ist doch bei großen Spendenorganisationen genauso. Da wird der Großteil durch die Verwaltung, Werbung, usw. aufgefressen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 15:33 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Natürlich kann man das. Nur sollte es eben nicht so klingen, als müssten "die anderen" erstmal was tun, bevor man eigene Maßnahmen ergreift.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:38 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Natürlich kann man das. Nur sollte es eben nicht so klingen, als müssten "die anderen" erstmal was tun, bevor man eigene Maßnahmen ergreift.


Na toll Du bist der dritte, der sagt "klar kann man das" nur keiner gibt mal ein kurzes Beispiel.
Und es sagt doch keiner, dass man keine "eigenen" Maßnahmen ergreift. Im GEGENTEIL: es IST doch eine Maßnahme wenn Deutschland z.B. 20 Milliarden Euro ausgibt für Wasserkraftwerke an Somalias Küste (nein, ich habe nicht recherchiert ob das da überhaupt sinnig wäre ;)

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 15:47 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Indem du einfach nicht gleichzeitig Maßnahmen hier in Deutschland als unnötig/nicht wirksam darstellst und die große Notwendigkeit in Afrika hervor hebst.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:09 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Indem du einfach nicht gleichzeitig Maßnahmen hier in Deutschland als unnötig/nicht wirksam darstellst und die große Notwendigkeit in Afrika hervor hebst.

Das es GROßE Notwendigkeiten beim Thema Umweltschutz auch in Afrika und ANDEREN Ländern gibt denke ich tatsächlich. Ich behaupte auch nicht, dass Maßnahmen hier im Vergleich unnötig sein....effektiv im VErgleich aber nicht unbedingt.
Einfaches Beispiel: Plastiktüten/ Obsttütchen
Ich würde ein Verbot in Deutschland in vielen Bereichen sehr begrüßen (geht nicht überall). VIEL hier gesammelter Plastikmüll wird ans Ende der Welt "verkauft"...damit gilt er als "recycled"...in den Ländern wird dieser Müll dann zum großen Teil einfach abgefackelt. Daher sehe ich da absolut die Notwendigkeit a) hier den Plastikmüss zu rduzieren und b) im Empfängerland für eine vernünftige Müllverbrennung zu sorgen.
Kann beides gerne Deutschland finanzieren

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 16:20 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone
bearbeitet von Litze, Dienstag, 13. August 2019, 16:25

Wichtig wäre es, dass es hier weniger Plastikmüll gibt.

Versuch mal Deine Getränke ausschließlich in Pfandglasflaschen zu kaufen. Das ist nahezu unmöglich, außer Du trinkst ausschließlich Bier.* Selbst Wasser wird häufig in Plastikflaschen (Einweg oder Mehrweg) verkauft.

Zahlreiche Discounter bieten ihre Getränke ausschließlich in Einweg-Plastikflaschen oder Dosen an.

Coca Cola gibt es in größeren Flaschen gar nicht in Glasflaschen zu kaufen. Kauft Du Coca Cola in Mehrweg PET Flaschen zahlst Du mehr, als wenn Du Einwegflaschen nimmst.

Der Bürger wird für Umweltverschmutzung noch belohnt.

Und solange wir solche einfachen Sachen nicht in den Griff bekommen, sollten wir nicht diskutieren, was Afrika für den Umweltschutz tun kann.

*Bier saufen gegen den Klimawandel.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

markus @, Dienstag, 13. August 2019, 17:10 (vor 101 Tagen) @ Litze

Damit unterstellst du, dass die Umweltbilanz von Glasflaschen besser wäre als die von Plastikflaschen. Hast du dafür eine eindeutige Quelle? Wenn ich danach suche, finde ich nämlich widersprüchliche Angaben.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 18:16 (vor 101 Tagen) @ markus
bearbeitet von Litze, Dienstag, 13. August 2019, 18:23

Richtiger und guter Einwand.

Sinnvoll ist es regionale Getränke in Mehrweg zu kaufen statt in Einweg. Dies ist im Wesentlichen auch unstrittig.

Gestritten wird darüber, ob eine Mehrweg PET Flasche besser ist, als eine Mehrweg Glasflasche. Eine Mehrweg PET Flasche kann bis zu 20x wiederbefüllt werden, während eine Mehrweg Glasflasche bis zu 50x wiederbefüllt werden kann. Die Transportemissionen sind dafür bei Glasflaschen aufgrund ihres Gewichtes größer.

Das Problem von PET Flaschen (egal ob Einweg oder Mehrweg) ist das Recycling. Glas lässt sich beliebig oft wieder einschmelzen und zu neuem Glas verarbeiten. Plastik hingegen wird häufig nach Fernost oder Afrika exportiert und dort verarbeitet. Dies wird von Befürwortern der PET-Mehrwegflaschen nicht berücksichtigt, denn wenn ich eine Glasflasche einmal quer durch Deutschland fahre, ist das immer noch besser als eine PET Flasche nach Asien oder Afrika zu schippern.

Mir ging es im Wesentlichen um die Einweg-PET-Flaschen. Dass Lidl oder Aldi nur diese Flaschen anbieten, ist ohne jeden Zweifel umweltschädlich. Dass CocaCola den Liter günstiger in einer Einweg PET Flasche als in einer Mehrwegflasche anbietet, ist ebenso ein Unding.

Ob nun Mehrweg PET oder Mehrweg Glas, ich will mich da nicht groß streiten. Aber Mehrweg statt Einweg, dass ist mir wichtig.

Litze

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Tremonius09 @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 16:43 (vor 101 Tagen) @ Litze

Biersaufen gegen Klimawandel?

Ja,wenn das Bier aus deiner Stadt oder deiner Nähe kommt,tust du mehr gegen CO²-Ausstoß,als wenn dein Lieblingsbier schon 500 Transportkilometer auf dem Buckel hat. Und ggfs muß das Leergut sogar zur Brauerei zurück,weil die Flaschen ein Relief oder geätztes branding haben und nicht in den Leergut reislauf eingspeist werden können.

Merke: global denken - lokal trinken! z.B. Brinkhoffs Nr.1,ist zudem noch Premium Partner des BVB!

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 18:20 (vor 101 Tagen) @ Tremonius09

Biersaufen gegen Klimawandel?

Ja,wenn das Bier aus deiner Stadt oder deiner Nähe kommt,tust du mehr gegen CO²-Ausstoß,als wenn dein Lieblingsbier schon 500 Transportkilometer auf dem Buckel hat. Und ggfs muß das Leergut sogar zur Brauerei zurück,weil die Flaschen ein Relief oder geätztes branding haben und nicht in den Leergut reislauf eingspeist werden können.

Dieses Branding von Mehrwegflaschen ist der größte Unfug, insbesondere wenn es Anbieter machen, die deutschlandweit ihr Bier verkaufen, wie zum Beispiel Bitburger.


Merke: global denken - lokal trinken! z.B. Brinkhoffs Nr.1,ist zudem noch Premium Partner des BVB!

Korrekt. Blöd nur, dass ich soweit von Dortmund weg wohne.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:26 (vor 101 Tagen) @ Litze

Und solange wir solche einfachen Sachen nicht in den Griff bekommen, sollten wir nicht über Afrika diskutieren.

Wir haben die von Dir angesprochenen Sachen aber nicht im Griff und wir werden sie mittelfristig nicht in den Griff bekommen. Umso WICHTIGER wäre es SCHNELL über Afrika zu diskutieren, die die dort unten ja mit unserem Müll leben müssen. Das muss viel stärker ins öffentliche Bewusstsein. Und wenn man wie bei den Kippen "Schockbilder" auf jede Einweg-PET drucken lässt von vermüllten Landstrichen oder sonstwas.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 16:35 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Und solange wir solche einfachen Sachen nicht in den Griff bekommen, sollten wir nicht über Afrika diskutieren.


Wir haben die von Dir angesprochenen Sachen aber nicht im Griff und wir werden sie mittelfristig nicht in den Griff bekommen. Umso WICHTIGER wäre es SCHNELL über Afrika zu diskutieren, die die dort unten ja mit unserem Müll leben müssen. Das muss viel stärker ins öffentliche Bewusstsein. Und wenn man wie bei den Kippen "Schockbilder" auf jede Einweg-PET drucken lässt von vermüllten Landstrichen oder sonstwas.

Das wäre ganz einfach in den Griff zu kriegen. Man verbietet einfach Einweg-PET Flaschen. Das ist nicht sonderlich kompliziert. Zumindest ist es einfacher, als Gelder nach Afrika zu schicken und deren Verwendung zu kontrollieren.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 16:39 (vor 101 Tagen) @ Litze

Und solange wir solche einfachen Sachen nicht in den Griff bekommen, sollten wir nicht über Afrika diskutieren.


Wir haben die von Dir angesprochenen Sachen aber nicht im Griff und wir werden sie mittelfristig nicht in den Griff bekommen. Umso WICHTIGER wäre es SCHNELL über Afrika zu diskutieren, die die dort unten ja mit unserem Müll leben müssen. Das muss viel stärker ins öffentliche Bewusstsein. Und wenn man wie bei den Kippen "Schockbilder" auf jede Einweg-PET drucken lässt von vermüllten Landstrichen oder sonstwas.


Das wäre ganz einfach in den Griff zu kriegen. Man verbietet einfach Einweg-PET Flaschen. Das ist nicht sonderlich kompliziert.

Es sind doch nicht nur die Flaschen. Etwas komplizierter ist es wohl schon!
Polyethylen,Polypropylen, Polystyrol, - der Kram landet aktuell vermehrt in Malaysia nachdem China nichts mehr abnimmt.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 16:42 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone


Es sind doch nicht nur die Flaschen. Etwas komplizierter ist es wohl schon!
Polyethylen,Polypropylen, Polystyrol, - der Kram landet aktuell vermehrt in Malaysia nachdem China nichts mehr abnimmt.

Natürlich sind es nicht nur Flaschen, aber es wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung. Man wird nicht komplett auf Plastik verzichten können, jedoch kann man den Verbrauch deutlich einschränken und dafür müsste man nur an ein paar Stellschrauben drehen.

Übrigens könnte man auch einfach verbieten, den Müll zu "verkaufen".

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 15:29 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

möchte nur gerne verstehen warum man so etwas heutzutage kaum formulieren kann.

Soll ich dir hier heute Abend ein Statement für durch Deutschland finanzierte Umweltprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländern schreiben, das nicht rassistisch oder anstößig ist? Ich mach das. Ich hab zwar besseres zu tun...
Aber es ist echt easy. Kann dir auch mehrere Versionen anbieten.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:34 (vor 101 Tagen) @ Weeman


Soll ich dir hier heute Abend ein Statement für durch Deutschland finanzierte Umweltprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländern schreiben, das nicht rassistisch oder anstößig ist?

Gerne - in 3-4 Sätzen - sollst Dir aber nicht so viel Zeit opfern.
Würde mich echt freuen

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 18:31 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Aus Sicht von Toennies, der ja darauf hinauswill, dass in Deutschland keine Steuern erhoben werden um geringere Klimaerfolge zu erzielen und denkt, dass es in Afrika besser aufgehoben wäre (was an sich schon schwachsinnig ist, weil auch die 27 Milliarden die nach Afrika geschickt werden müssen irgendwoher kommen müssen):

Wir sollten auch dafür sorgen, dass in anderen Gegenden, wie zum Beispiel Afrika, der Lebensstanard wächst. Dies sollte, gerade mit Hinblick auf ein gesundes Wachstum, durch uns gefördert werden. Mit unserer Unterstützung könnte dieser Prozess schneller und ökologisch nachhaltiger Fahrt aufnehmen, sodass diese Länder auf dem Weg nicht den gleichen Fußabdruck hinterlassen müssen, wie wir es getan haben. Dieser Aufschwung wird, mit einer einhergehenden Aufklärung und besseren Bildung, auch dafür sorgen, dass die Geburten- und Sterberaten sich an die Raten der Länder mit höherem Lebensstandard anpassen.

Ich hoffe, dass das genügt. Hat mich 15 Minuten gekostet und ich bin kein Redenschreiber. Ich tat mich etwas schwer, weil das von Toennies zur Sprache gebrachte Thema an sich auch vollkommen unlogischer Quatsch ist.
Meine Aussage wäre anders ausgefallen. So steht der Fokus trotzdem noch auf Afrika. Ich hätte gesagt, dass wir uns dennoch in erster Linie um das kümmern müssen, was wir selbst komplett in der Hand haben und dann als gutes Beispiel mit dem nötigen Know-how und der nötigen Erfahrung vorrangehen sollten. Was sich natürlich auch positiv auf unsere Wirtschaft auswirken würde.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Mittwoch, 14. August 2019, 08:25 (vor 100 Tagen) @ Weeman

Wir sollten auch dafür sorgen, dass in anderen Gegenden, wie zum Beispiel Afrika, der Lebensstanard wächst. Dies sollte, gerade mit Hinblick auf ein gesundes Wachstum, durch uns gefördert werden. Mit unserer Unterstützung könnte dieser Prozess schneller und ökologisch nachhaltiger Fahrt aufnehmen, sodass diese Länder auf dem Weg nicht den gleichen Fußabdruck hinterlassen müssen, wie wir es getan haben. Dieser Aufschwung wird, mit einer einhergehenden Aufklärung und besseren Bildung, auch dafür sorgen, dass die Geburten- und Sterberaten sich an die Raten der Länder mit höherem Lebensstandard anpassen.


Moin,

ganz kurz nur weil ich unterwegs bin.
Danke für Deine 15 Minuten! :)

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 15:01 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Hätte er sich nicht rassistisch geäußert, wäre es nicht rassistisch gewesen.
Hätte ich keinen Fehler gemacht, hätte ich ne 1 in der Klausur gehabt.

Was genau bringen einem diese Gedankenspiele?

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:03 (vor 101 Tagen) @ Weeman

Was genau bringen einem diese Gedankenspiele?

ich möchte wissen ob es Eurer Meinung nach rassistisch einzustufen ist.
Bin mir da nicht sicher und möchte Fettnäpfchen vermeiden ;)

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 15:05 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone
bearbeitet von Weeman, Dienstag, 13. August 2019, 15:11

ich möchte wissen ob es Eurer Meinung nach rassistisch einzustufen ist.

Rassistisch nicht (faktisch), aber immer noch maximal dämlich und realitätsverzerrend.

Bin mir da nicht sicher und möchte Fettnäpfchen vermeiden ;)

Ach das Ringen um die Definition. Altbekannt...

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:14 (vor 101 Tagen) @ Weeman

ich möchte wissen ob es Eurer Meinung nach rassistisch einzustufen ist.


Rassistisch nicht, aber immer noch maximal dämlich und realitätsverzerrend.

Siehst Du genau das wollte ich wissen.
Dann ist es aber auch verdammt schwer nicht maximal dämlich und realitätsverzerrend über Entwicklungs- und / oder Schwellenländer zu reden. Wie sollte man es denn formulieren...

Hat jetzt nix mit Tönnies zu tun...
Den Vorschlag eine mögliche CO2 Steuer zu 100% in Umweltschutzprojekte in Afrika oder andere Entwicklungsländer zu stecken finde ich gut - nur formulieren kann ich ihn halt nicht. :)

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 15:22 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone
bearbeitet von Weeman, Dienstag, 13. August 2019, 15:26

Siehst Du genau das wollte ich wissen.
Dann ist es aber auch verdammt schwer nicht maximal dämlich und realitätsverzerrend über Entwicklungs- und / oder Schwellenländer zu reden. Wie sollte man es denn formulieren...

Wir haben offenbar komplett unterschiedliche Ansichten davon, was "verdammt schwer" ist.
Es ist nicht schwer sich korrekt zu äußern. Es ist nicht schwer, sich nicht rassistisch zu äußern. Es ist leicht zu erkennen, wann die lückenhafte Darstellung einer Problematik einem in irgendeiner Weise als irreführend oder rassistisch vorgeworfen werden kann.
Tönnies hat sich bewusst maximal rassistisch geäußert und seine weiteren Statements zu dem Thema haben den Eindruck noch verschärft. Jede relativierende Äußerung oder Andeutung ist fehl am Platz.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 13:55 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Die Reaktionen auf die Aussage sind ihm anscheinend zu heftig.

Ja weil er der Meinung ist, dass Tönnies es ja nicht so gemeint hat und er weiß, wie die Aussage zu verstehen ist. Aber ich sollte nicht zu sehr Haare spalten.
Wäre Tönnies direkt zurückgetreten hätten die blauen sogar gestärkt daraus hervorgehen können. Die große Reaktion hat nur Tönnies zu verantworten und sie ist vollkommen richtig und wichtig. Die Personen die sich jetzt hinter Tönnies stellen, sind für mich "gestorben".

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 14:01 (vor 101 Tagen) @ Weeman

Die Personen die sich jetzt hinter Tönnies stellen, sind für mich "gestorben".

"Auch die anderen Podiumsteilnehmer Max Eberl (Manager Borussia Mönchengladbach), Armin Veh (Sportchef 1. FC Köln) und Simon Rolfes (Sportdirektor Bayer Leverkusen) schlossen sich sinngemäß Funkels Rede an. "Es ist nicht so, dass wir das gutheißen", sagte Eberl: "Wir können jede Empörung verstehen, denn wir waren auch empört, als wir das gehört haben. Aber man muss einem Menschen die Möglichkeit geben, wieder aufzustehen."

Die stellen sich doch nicht hinter die Aussage sondern gegen die mediale Hinrichtung und fordern die Möglichkeit der Rehabilitation.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 14:06 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Die stellen sich doch nicht hinter die Aussage sondern gegen die mediale Hinrichtung und fordern die Möglichkeit der Rehabilitation.

Das kann man meiner Meinung nach nicht komplett voneinander trennen.
Und für Vergebung und Verständnis muss man schon bis nach Canossa ziehen und nicht auf der eigenen Veranda die Füße auf dem ausgestopften Elefantenbaby ablegen.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 14:06 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Der Gedanke, dass man ihm als Person die Möglichkeit einer Rehabilitation zugesteht und trotzdem der Meinung ist, dass er als Vorsitzender des Aufsichtsrats zurücktreten muss, weil er die selbst auferlegten Werte nicht mehr glaubwürdig nach Außen vertreten kann, kommt aber keinem.

Letztenendes ist das für mich nichts anderes als "die Reihen schließen". Jeder von denen weiß, dass man in dieser Position nur zu schnell in die öffentliche Schusslinie geraten kann und so kämpft man auch für sich selbst, indem man einem Kollegen zur Seite springt.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 15:02 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Der Gedanke, dass man ihm als Person die Möglichkeit einer Rehabilitation zugesteht und trotzdem der Meinung ist, dass er als Vorsitzender des Aufsichtsrats zurücktreten muss, weil er die selbst auferlegten Werte nicht mehr glaubwürdig nach Außen vertreten kann, kommt aber keinem.

Dir schon ;)

Sehe ich zwar anders aber ok - verschiedene Meinungen eben. Ein Rücktritt macht es ja nicht "besser" bzw. weiss ich nicht warum das Voraussetzung einer möglichen Rehabilitation sein kann.
Nimmt ihm dann doch eh keiner ab.

WAZ - Funkel und Co. werben um Verständnis für Tönnies

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 13:38 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Friedhelm Funkel tritt hier auch den lebenden Beweis an, dass man im Alter nicht unbedingt weiser wird:

"Clemens hat sich in der Wortwahl vergriffen. Aber was da medial draus gemacht wird, ist mir persönlich viel zu viel. Er wird ja regelrecht geschlachtet", sagte Funkel auf dem "Rheinischen Fußballgipfel" der "Rheinischen Post" in Düsseldorf: "Da bringen Leute mit einem Samurai-Schwert Menschen um, darüber wird zwei Tage berichtet, dann ist es vergessen. Er wird nun in eine Ecke gedrängt, in die er sich selbst gebracht hat, in die er aber nicht gehört."

Respekt. Soviel Unsinn, Relativierung und Whataboutismus muss man erstmal in so wenigen Sätzen unterbringen können.

"Geschlachtet". Damit schafft er es eventuell sogar in die Heute-Show.

Angesichts der Äußerung von Tönnies und der "Reinwaschung" durch den von ihm teils handverlesenen "Ehren"rat ist der Umgang mit dem Mann noch bemerkenswert unaufgeregt und sachlich.

TuT zu DAZN fix

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 11:21 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von Sascha, Dienstag, 13. August 2019, 11:25

Da schaffen es die Bayern endlich, Perisic als Neuzugang präsentieren zu können und schon werden sie auf dem Transfermarkt wieder übertrumpft.

DAZN konnte ein allerallerletztes Mal für das Auftaktspiel der Bayern gegen Berlin einen ganz besonderen Kommentatoren verpflichten. Es ist "Mister Huuuuuuuuuuui", das plüschigste Sofa in der Fußballkommentatorenecke, der freundliche Fußballonkel, der Erwecker der ausgestorbenen Worte. Der einzige und einzigartige Fritz von Thurn und Taxis greift nochmal zum Mikrofon!

TuT zu DAZN fix

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 13. August 2019, 14:50 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Geil, ein Kommentator zwischen Genie und Wahnsinn! Auf jeden Fall aber einer, der Topspiele wie Wolfsburg gegen Nürnberg an einem verregneten Sonntagnachmittag erheblich aufwertet.

TuT zu DAZN fix

Frankonius @, Frankfurt, Dienstag, 13. August 2019, 13:57 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Fritz ist genau der Mann für das meist öde Spiel am frühen Sonntagabend.
Da werden selbst so "Knaller" wie Augsburg gegen Mainz 05 zum Erlebnis. Seine altmodische Ausdrucksweise, die Begeisterung und die exotische Aussprache der Namen sind einfach "brrrima".

TuT zu DAZN fix

DJZigzag, Dienstag, 13. August 2019, 13:27 (vor 101 Tagen) @ Sascha

er sieht zwar nicht was auf dem Platz im Detail passiert ,aber immer noch besser als die neuen Sky Pfeifen die zB United gegen Chelsea kommentiert haben , ich habe immer noch ein Schnitzel am Ohr davon

TuT zu DAZN fix

piet1909 @, Dienstag, 13. August 2019, 13:38 (vor 101 Tagen) @ DJZigzag

"Schmiso". Vom Nfl, zum Handball und zum Premier League Experten.

Passt perfekt zu Sky.

TuT zu DAZN fix

AlanShoreHB, Bremen, Dienstag, 13. August 2019, 13:50 (vor 101 Tagen) @ piet1909

"Schmiso" ist doch vermutlich ein Protegé von Frank Buschmann. Anders kann ich mir nicht erklären, wie er über die genannten Sportarten plötzlich zum Fußball gelangt ist. Er ist mir sogar recht sympathisch und fachlich in der NFL verheimatet und auf der Höhe, allerdings finde ich ihn beim Fußball leider unpassend.

TuT zu DAZN fix

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 11:40 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Ist doch klasse!
Der ist mit Leidenschaft und Emotion dabei.
Es gibt nicht nur die „Profifans“ , die Wert auf Statistiken, Ratings, x-Werte legen.
Typen wie er oder vom „Hansch- style“ sind doch super unterhaltsam und rar geworden in den letzten Jahren. Ich mag den ollen Clubberer:)

TuT zu DAZN fix

ergo @, Magdeburg, Dienstag, 13. August 2019, 19:03 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Jeder hat sein Geschmack. Für mich ist der TuT unerträglich da er sich immer so anhört als, ob er seine Pillen vergessen hat.

TuT zu DAZN fix

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 11:43 (vor 101 Tagen) @ Schaumkrone

Ich mag ihn einfach, weil er hörbar das Spiel liebt und gefühlt zu jedem irgendwas nettes sagen möchte. Und das mit Worten wie "alter Fahrensmann".

TuT zu DAZN fix

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 13. August 2019, 13:53 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Ich mag ihn einfach, weil er hörbar das Spiel liebt und gefühlt zu jedem irgendwas nettes sagen möchte. Und das mit Worten wie "alter Fahrensmann".

"Haudegen"

TuT zu DAZN fix

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Dienstag, 13. August 2019, 11:52 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Ich mag ihn einfach, weil er hörbar das Spiel liebt und gefühlt zu jedem irgendwas nettes sagen möchte. Und das mit Worten wie "alter Fahrensmann".

Schön beschrieben. Genau so empfinde ich das auch.

TuT zu DAZN fix

Knolli @, Reutlingen, Dienstag, 13. August 2019, 12:07 (vor 101 Tagen) @ Lutz09

FritzLOVE

TuT zu DAZN fix

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 11:54 (vor 101 Tagen) @ Lutz09

Ich mag ihn einfach, weil er hörbar das Spiel liebt und gefühlt zu jedem irgendwas nettes sagen möchte. Und das mit Worten wie "alter Fahrensmann".


Schön beschrieben. Genau so empfinde ich das auch.

Und manchmal erzählt er auch einfach Unsinn, über den man lachen kann :-)

TuT zu DAZN fix

Torsten1986 @, Königswalde, Dienstag, 13. August 2019, 12:18 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Grüss Gott, meine Damen und Herren. Brrrrima. :-)

TuT zu DAZN fix

Tremonius09 @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 12:36 (vor 101 Tagen) @ Torsten1986

Jetzt fehlt nur noch das Comeback von: "Guten Abend allerseits!"

TuT zu DAZN fix

guy_incognito @, Dienstag, 13. August 2019, 12:51 (vor 101 Tagen) @ Tremonius09

Man sollte es nicht übertreiben ;)

TuT zu DAZN fix

Frasier70, Ort, Dienstag, 13. August 2019, 11:32 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Da schaffen es die Bayern endlich, Perisic als Neuzugang präsentieren zu können und schon werden sie auf dem Transfermarkt wieder übertrumpft.

DAZN konnte ein allerallerletztes Mal für das Auftaktspiel der Bayern gegen Berlin einen ganz besonderen Kommentatoren verpflichten. Es ist "Mister Huuuuuuuuuuui", das plüschigste Sofa in der Fußballkommentatorenecke, der freundliche Fußballonkel, der Erwecker der ausgestorbenen Worte. Der einzige und einzigartige Fritz von Thurn und Taxis greift nochmal zum Mikrofon!


Puhh- leider halt nur für ein Spiel.

Vielleicht lässt er sich ja noch öfters bequatschen - die Hoffnung stirbt zuletzt.

TuT zu DAZN fix

BenschPils ⌂ @, Coe, Dienstag, 13. August 2019, 12:55 (vor 101 Tagen) @ Frasier70

Ist nur eine von zwei Ton-Optionen.

Alternativ kann man auch die Standard-Kommentatoren hören.

Perisic zum FCB fix

Alex @, Block 12, Dienstag, 13. August 2019, 11:16 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

FCB per Twitter.
Brazzo ist stolz. Endlich klappt ein Transfer.

Der Dominostein ist gefallen...

CrimsonGhost, Dienstag, 13. August 2019, 14:15 (vor 101 Tagen) @ Alex

Mal sehen, wie schnell sich das Transferkarussell jetzt dreht und wer so hinsusgeschleudert wird, dass er bei den Bayern aufschlägt.

NeusserJens gefällt das.

moep @, Limburg, Dienstag, 13. August 2019, 12:29 (vor 101 Tagen) @ Alex

Der verlorene Sohn wieder im Land..

#Abendessen ;-)

NeusserJens gefällt das.

NeusserJens @, Dort wo die Erft den Rhein begrüßt, Dienstag, 13. August 2019, 14:03 (vor 101 Tagen) @ moep

Falscher Kroate. Petric schuldet mir noch ein Abendessen!!!

NeusserJens gefällt das.

moep @, Limburg, Dienstag, 13. August 2019, 19:32 (vor 101 Tagen) @ NeusserJens

:D ach mist, is wahr..

Perisic zum FCB fix

fussballmuster @, Konstanz, Dienstag, 13. August 2019, 12:03 (vor 101 Tagen) @ Alex

Nein jetzt hauts mich echt um, das ist ein Kracher-Transfer!

Perisic zum FCB fix

Freyr @, Dienstag, 13. August 2019, 11:19 (vor 101 Tagen) @ Alex

FCB per Twitter.
Brazzo ist stolz. Endlich klappt ein Transfer.

Er durfte den Transfer ja nichtmal selber machen. Auch darum hat sich Rummenigge gekümmert. Man wollte wohl kein Risiko eingehen ;)

Perisic zum FCB fix

Ulrich @, Dienstag, 13. August 2019, 11:18 (vor 101 Tagen) @ Alex

FCB per Twitter.
Brazzo ist stolz. Endlich klappt ein Transfer.

Ein Spieler, der den Kader verbreitert.

Und das ist nicht negativ gemeint. Als Individualist hat er schon bei uns gezeigt, dass er mit dem Ball umgehen kann. Was ihm damals völlig abging, das war mannschaftsdienliches Verhalten. Aber in dem Punkt hat er sich wohl deutlich weiter entwickelt.

Perisic zum FCB fix

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 13. August 2019, 12:09 (vor 101 Tagen) @ Ulrich

Robben war letzte Saison ständig kaputt.
Ribery kam in 9/10 Fällen nicht mehr an Gegnern vorbei (Ausnahme am letzten Spieltag)
Im Grunde hat Bayern doch schon letztes Jahr TROTZ Robbery den Titel geholt. Von daher ist Perisic schon ein kleines Upgrade

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 08:42 (vor 101 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

https://www.kicker.de/4607130/spielbericht

"Ich bin auch dafür, dass man am besten einen anderen Weg hat, um zu protestieren. Aber ein Protest, der nicht wehtut, kommt meistens nicht so an und ist eher ein Luxusprotest."

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Thomas ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 08:44 (vor 101 Tagen) @ Smeller

Die anderen sind ja eher dagegen, u.a. hat sich der Kapitän öffentlich geäußert. Ich kann beide Seiten verstehen, aber es ist nicht hilfreich. Und schon gar nicht hilfreich, dies öffentlich u.a. über SocialMedia zu äußern.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

ottoLFC @, Rügen, Dienstag, 13. August 2019, 15:18 (vor 101 Tagen) @ Thomas

Im allerersten Bundesligaspiel von Union, so etwas durch zuziehen, ist an Schwachsinn nicht zu überbieten! Leipzig wird es freuen!

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Djerun @, Essen, Dienstag, 13. August 2019, 16:05 (vor 101 Tagen) @ ottoLFC

Im allerersten Bundesligaspiel von Union, so etwas durch zuziehen, ist an Schwachsinn nicht zu überbieten! Leipzig wird es freuen!

Aber darum geht es ja gerade! Im allerersten Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte bekommt Union einen Gegner vorgesetzt, dessen Teilnahme an dem Wettbewerb einer Farce gleicht und der dort gar nichts zu suchen hat - zumindest aus Sicht der Union-Anhänger. Das ist so dermaßen ignorant seitens der DFL. Da muss man echt kein Über-Empath sein, um das nachvollziehen zu können...

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

ottoLFC @, Rügen, Dienstag, 13. August 2019, 19:18 (vor 101 Tagen) @ Djerun

So ein Blödsinn! Mir ist das völlig wurscht ob Leipzig einen Investor hat oder nicht. Das wird es in Zukunft viel öfter geben. Mich nerven diese Selbstdarsteller, die sich wichtiger nehmen als sie sind und den Fußball "retten" wollen.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Kaiser23 @, Gevelsberg, Dienstag, 13. August 2019, 19:23 (vor 101 Tagen) @ ottoLFC

So ein Blödsinn! Mir ist das völlig wurscht ob Leipzig einen Investor hat oder nicht. Das wird es in Zukunft viel öfter geben. Mich nerven diese Selbstdarsteller, die sich wichtiger nehmen als sie sind und den Fußball "retten" wollen.

Soso du bezeichnest diese Leute als Selbstdarsteller stellst dich aber selber über die :D

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

ottoLFC @, Rügen, Mittwoch, 14. August 2019, 10:43 (vor 100 Tagen) @ Kaiser23

Man sollte die Eintrittspreise, so wie in der PL erhöhen, da erledigt sich dieses Problem von alleine. Ich zahle gerne mehr, wenn ich dafür, diese Wichtigtuer los werde.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Djerun @, Essen, Mittwoch, 14. August 2019, 11:15 (vor 100 Tagen) @ ottoLFC

Man sollte die Eintrittspreise, so wie in der PL erhöhen, da erledigt sich dieses Problem von alleine. Ich zahle gerne mehr, wenn ich dafür, diese Wichtigtuer los werde.

Du bist definitiv, also richtig definitiv(!) beim falschen Club und solltest dir eine Alternative suchen!

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Elmar @, Mittwoch, 14. August 2019, 11:43 (vor 100 Tagen) @ Djerun

Ich glaube, er ist beim richtigen Club, aber im falschen Forum.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Djerun @, Essen, Mittwoch, 14. August 2019, 12:02 (vor 100 Tagen) @ Elmar

Ich glaube, er ist beim richtigen Club, aber im falschen Forum.

Was denn? Er ist kein Fan von Union? Von welchem Club denn dann...?
(Nicht dass mich das nicht auch verwundert hätte, weshalb er hier schreibt!)

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Elmar @, Mittwoch, 14. August 2019, 12:25 (vor 100 Tagen) @ Djerun

Ob der Otto was für den BVB über hat? Es gibt keinen Eintrag , der das belegen könnte.
Er argumentiert aber gerne Pro RB.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Djerun @, Essen, Mittwoch, 14. August 2019, 12:51 (vor 100 Tagen) @ Elmar

Ob der Otto was für den BVB über hat? Es gibt keinen Eintrag , der das belegen könnte.
Er argumentiert aber gerne Pro RB.

Ah, das macht Sinn! Jetzt wird ein Schuh draus...

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 14. August 2019, 10:50 (vor 100 Tagen) @ ottoLFC

Man sollte die Eintrittspreise, so wie in der PL erhöhen, da erledigt sich dieses Problem von alleine. Ich zahle gerne mehr, wenn ich dafür, diese Wichtigtuer los werde.

Und ich hätte gerne, dass von dir mal etwas anderes als stumpfe, pöbelnde Ein- bis Zweilzeiler kommen. Das ist hier ein Diskussionforum und nicht der Kummerkasten der Bildzeitung.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

FliZZa @, Sersheim, Mittwoch, 14. August 2019, 10:47 (vor 100 Tagen) @ ottoLFC

Man sollte die Eintrittspreise, so wie in der PL erhöhen, da erledigt sich dieses Problem von alleine. Ich zahle gerne mehr, wenn ich dafür, diese Wichtigtuer los werde.

Wäre echt geil.
Man bezahlt ja nur 50-60€ für eine Sitzplatzkarte.
Und dann hat man diesen ganzen armen Abschaum um sich herum. Der Pöbel mit all seinen Krankheiten, die er aus den Slums mit ins Stadion schleift.
Ruhr, Pocken, Skorbut, Aids und wer weiß was noch alles.
Und der Geräuschpegel, den das Prekariat von sich gibt... Unerträglich.

Die günstigste Karte sollte schon minimum 100, eher 150€ kosten.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 13. August 2019, 19:22 (vor 101 Tagen) @ ottoLFC

So ein Blödsinn! Mir ist das völlig wurscht ob Leipzig einen Investor hat oder nicht. Das wird es in Zukunft viel öfter geben.

Nicht, wenn die Regeln, auf die man sich mal geeinigt hat, nicht geändert und hoffentlich mal konsequent durchgesetzt werden.

Mich nerven diese Selbstdarsteller, die sich wichtiger nehmen als sie sind und den Fußball "retten" wollen.

Welche meinst du jetzt? Die pro 50+1 oder die gegen 50+1?

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 15:25 (vor 101 Tagen) @ ottoLFC

Weil es die Ernsthaftigkeit des Anliegens unterstreicht, wenn man etwas tut, das einem auch selber weh tut?

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 08:51 (vor 101 Tagen) @ Thomas

Ich bin da mittlerweile völlig schmerzfrei. Die allermeisten Spieler interessieren "Fanprobleme" in ihrer Bling-Bling-Parallelwelt einen feuchten Dreck. Ticketpreise, Fanrechte, Kommerzialisierung - damit haben die nicht nur nichts am Hut, es interessiert sie einfach überhaupt nicht.

Dann sollen sie die Kurven auch ihr Ding machen lassen und sich ihre kritischen Anmerkungen à la "Wir brauchen doch die Unterstützung unserer Fans" klemmen.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 09:46 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Wenn ich da den Keeper Gikiewicz mit: "Euer geplanter Boykott in den ersten 15 Minuten ist nicht gut für uns Spieler. Ihr könnt gerne eine Choreo oder sonst etwas machen. Wir Spieler, zusammen mit euch Fans, müssen unserem Gegner zeigen, dass das unser Platz ist, unser Haus. Sie müssen spüren: 'Welcome to Hell' " lese, möchte ich am liebsten in die Tischkante beißen.

Die Herren auf dem Platz werden es mal 15 Minuten ohne aushalten müssen, wenn sie ansonsten zu allem Ja und Amen sagen. Es ist auch nicht der einzige Daseinszweck eines Fans, den Kickern das Leben so vergnüglich wie möglich zu gestalten. Und wenn man dann noch so huldvoll andere Protestformen ("oder sonst was") anführt, die genehm sind, dann winke ich endgültig ab und wünsche noch ein schönes Leben auf dem Planeten Fußballprofi am Rande der Galaxie.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Flemm @, Dienstag, 13. August 2019, 10:12 (vor 101 Tagen) @ Sascha

Finde es insgesamt bemerkenswert, dass dieser Post noch nicht die ganz große Welle schlägt. Hätte Bürki so einen Mist gepostet, würde er ordentlich wackeln. Wahrscheinlich hätte es die Medienabteilung aber auch nach wenigen Minuten einkassiert.

Finde folgenden Satz aber eigentlich am dämlichsten und zeigt, was ihm der Fußball und Union bedeutet, nämlich nichts: „Ich bin Ausländer und es interessiert mich nicht, wer unser Gegner ist!“
Hätte auch gleich schreiben können, ich bin hier wegen des Geldes. Der Rest ist mir egal.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Alex @, Block 12, Dienstag, 13. August 2019, 16:06 (vor 101 Tagen) @ Flemm

Bürki würde so einen Schwachsinn aber gar nicht erst verbreiten.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

MDomi, Dienstag, 13. August 2019, 12:44 (vor 101 Tagen) @ Flemm

.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 13. August 2019, 10:46 (vor 101 Tagen) @ Flemm

Hätte auch gleich schreiben können, ich bin hier wegen des Geldes. Der Rest ist mir egal.

Wofür Neven das Geld braucht, das wissen wir ja alle.
Er weiss genau, dass es im Fußball um eine Show geht, in der er einer der gutbezahlten Darsteller ist. Ob die Fans jetzt in ihrer eigenen Welt mehr sehen wollen, das interessiert ihn eher weniger.


SGG
Klopfer

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Flemm @, Dienstag, 13. August 2019, 11:00 (vor 101 Tagen) @ Klopfer

Hätte auch gleich schreiben können, ich bin hier wegen des Geldes. Der Rest ist mir egal.


Wofür Neven das Geld braucht, das wissen wir ja alle.
Er weiss genau, dass es im Fußball um eine Show geht, in der er einer der gutbezahlten Darsteller ist. Ob die Fans jetzt in ihrer eigenen Welt mehr sehen wollen, das interessiert ihn eher weniger.


SGG
Klopfer

War nicht auf Neven, sondern auf den Torwart bezogen. Neven hat sich ja für die Fans ausgesprochen.

Subotic unterstützt Fan-Protest gegen RaBa

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 13. August 2019, 10:54 (vor 101 Tagen) @ Klopfer

Hätte auch gleich schreiben können, ich bin hier wegen des Geldes. Der Rest ist mir egal.


Wofür Neven das Geld braucht, das wissen wir ja alle.
Er weiss genau, dass es im Fußball um eine Show geht, in der er einer der gutbezahlten Darsteller ist. Ob die Fans jetzt in ihrer eigenen Welt mehr sehen wollen, das interessiert ihn eher weniger.


SGG
Klopfer

Neven hat sich doch für den Protest ausgesprochen.

Im Übrigen:

Fußballprofis haben keinen Anspruch auf Unterstützung. Fans sind auch keine Marionetten, die sich so benehmen, wie es den Herren unten auf dem Platz genehm ist. Jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern, solange er dabei die Grenze des Strafbaren nicht überschreitet. Dieses Recht verliert man nicht dadurch, dass man zum Fan einer Mannschaft wird.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
499359 Einträge in 5929 Threads, 11896 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 22.11.2019, 09:20
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum