schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 09.01.2019 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 06:09 (vor 257 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

WAZ: Sergej W. zieht Revision zurück

moudta @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:28 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

waz.de/panorama/gericht/bvb-anschlag-sergej-w-nimmt-revision-gegen-urteil-zurueck-id216172009.html

Beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil.

WAZ: Sergej W. zieht Revision zurück

Ulrich @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:38 (vor 257 Tagen) @ moudta

waz.de/panorama/gericht/bvb-anschlag-sergej-w-nimmt-revision-gegen-urteil-zurueck-id216172009.html

Beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil.

Der Schritt alleine beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil nicht. Aber eventuell hofft die Verteidigung dass auch die Staatsanwaltschaft ihre Berufung zurück zieht?

WAZ: Sergej W. zieht Revision zurück

moudta @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:23 (vor 257 Tagen) @ Ulrich

waz.de/panorama/gericht/bvb-anschlag-sergej-w-nimmt-revision-gegen-urteil-zurueck-id216172009.html

Beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil.


Der Schritt alleine beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil nicht. Aber eventuell hofft die Verteidigung dass auch die Staatsanwaltschaft ihre Berufung zurück zieht?

Über einen Antrag, der nicht gestellt (oder wie in diesem Fall zurückgezogen )wird, muss nach meinem Verständnis nicht beschieden werden.

In sofern ist man als Nicht-Jurist und Nicht-Journalist geneigt zu sagen, dass der Zeithorizont, bis zur Rechtskräftigwerdung des Urteils sich zumindest nicht erweitert.

WAZ: Sergej W. zieht Revision zurück

markus @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 21:02 (vor 256 Tagen) @ moudta

waz.de/panorama/gericht/bvb-anschlag-sergej-w-nimmt-revision-gegen-urteil-zurueck-id216172009.html

Beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil.


Der Schritt alleine beschleunigt den Weg zu einem rechtskräftigen Urteil nicht. Aber eventuell hofft die Verteidigung dass auch die Staatsanwaltschaft ihre Berufung zurück zieht?


Über einen Antrag, der nicht gestellt (oder wie in diesem Fall zurückgezogen )wird, muss nach meinem Verständnis nicht beschieden werden.

In sofern ist man als Nicht-Jurist und Nicht-Journalist geneigt zu sagen, dass der Zeithorizont, bis zur Rechtskräftigwerdung des Urteils sich zumindest nicht erweitert.

Der Antrag ist doch aber gestellt worden. Von der Staatsanwaltschaft.
Wenn dieser Antrag nicht ebenfalls zurückgezogen wird, geht es in die nächste Instanz.

BVB-Attentäter verzichtet auf Revision

Hatebreed @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:27 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/bvb-attentaeter-verzichtet-auf-revision-100....

Damit ist das Urteil rechtskräftig und die Geschichte vom Tisch. Und auch hoffentlich raus aus den Köpfen.

Wie gerecht die Strafe ist kann ich irgendwie gar nicht beurteilen.

BVB-Attentäter verzichtet auf Revision

markus93 @, Sauerland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:30 (vor 257 Tagen) @ Hatebreed

Sorry aber hast du den Artikel eigentlich gelesen?

BVB-Attentäter verzichtet auf Revision

Hatebreed @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:26 (vor 257 Tagen) @ markus93

Ups. :) Ich schwöre, dass .......... ich den letzten Absatz überlesen habe. -_-

BVB-Attentäter verzichtet auf Revision

MKB @, Siegen, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:37 (vor 257 Tagen) @ markus93

Der letzte Absatz mit der Staatsanwaltschaft steht doch fast nix drin ;). Warum denn zuende lesen.

BVB-Attentäter verzichtet auf Revision

Voegi @, Bielefeld, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:45 (vor 257 Tagen) @ MKB

Der letzte Absatz mit der Staatsanwaltschaft steht doch fast nix drin ;). Warum denn zuende lesen.

ist doch auch soviel Text bis dahin.....

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

piet1909 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:03 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Im heutigen Videoupdate der RN vom Trainingsplatz spricht J. Koers bewusst von einem bestätigten Interesse an Hazard.

Scheint an mir vorbeigegangen zu sein. Wann, wo und von wem wurde das bestätigt?

Danke
SGG

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

Basti Van Basten @, Romania, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:15 (vor 257 Tagen) @ piet1909

Im heutigen Videoupdate der RN vom Trainingsplatz spricht J. Koers bewusst von einem bestätigten Interesse an Hazard.

Scheint an mir vorbeigegangen zu sein. Wann, wo und von wem wurde das bestätigt?

Es reicht doch schon, wenn Zorc sagt "Gute Spieler sind immer interessant", um eine Schlagzeile daraus zu machen.

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

Venceremos, Donnerstag, 10. Januar 2019, 08:31 (vor 256 Tagen) @ Basti Van Basten

Die Ruhrnachrichten sind halt schwer auf dem absteigenden Ast, spätestens seit dem Abgang von Dersch zum Kicker sitzt da weder ein guter Schreiberling, noch jemand der wirklich "nah dran" wirkt. Die Zeiten, wo die mit vielen exklusiven Sachen zuerst dran waren, sind auch größtenteils vorbei. Da hilft nur weiter aus dem Fenster lehnen, um Reichweite zu erlangen ;-)

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

Fisheye @, Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:04 (vor 256 Tagen) @ Venceremos

Die Ruhrnachrichten sind halt schwer auf dem absteigenden Ast, spätestens seit dem Abgang von Dersch zum Kicker sitzt da weder ein guter Schreiberling, noch jemand der wirklich "nah dran" wirkt. Die Zeiten, wo die mit vielen exklusiven Sachen zuerst dran waren, sind auch größtenteils vorbei. Da hilft nur weiter aus dem Fenster lehnen, um Reichweite zu erlangen ;-)

Das liegt aber weniger an den Journalisten und mehr daran das der BVB inzwischen lieber seine eigenen Medien versorgt als den eigenen Medienpartner.

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

Venceremos, Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:10 (vor 256 Tagen) @ Fisheye

Naja was Transfers etc angeht haben Kicker und leider auch Bild immer noch gute Quellen und Näschen, ab und zu natürlich gefüttert durch ausländische Primäquellen

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

Jura500 @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:07 (vor 257 Tagen) @ Basti Van Basten

Wäre auch komisch, wenn man kein Interesse hätte. Am Ende sagt das aber nicht viel darüber aus, ob er zu uns kommt.

Bestätigtes Interesse an Hazard?!

MKB @, Siegen, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:58 (vor 257 Tagen) @ Jura500

Sicher ist der Spieler mit in der Verlosung wenn es um Neuzugänge beim BVB geht. Auf dieser Liste für diese Position dürfte er aber nicht der einzige sein. Wie immer alles seit Wochen schon bekannt nur nennt diesmal einer eine mögliche Ablöse. Was dann dran ist am Gerücht kann jeder für sich selbst beurteilen.

In den Worten von Michael Zoc denke ich es ist erst fix wenn alles unterschrieben ist und mehr Infos werden wir auch diesmal nicht bekommen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Frankonius @, Frankfurt, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:47 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Keine bahnbrechenden Aussagen. Aki macht weiter auf Understatement:

Click

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

hanno29 @, Berlin, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:18 (vor 257 Tagen) @ Frankonius

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Phil @, Donnerstag, 10. Januar 2019, 09:01 (vor 256 Tagen) @ hanno29

Im Grunde ist die Lage wohl tatsächlich sehr überschaubar.

Mario Götze will den BVB nicht wirklich verlassen. Er weiß wohl auch recht genau, dass er wenn überhaupt hier bei uns noch einmal die Kurve kriegen könnte.

Zudem gibt es für ihn nun auch keinen massiven Markt mehr, der ihm in die Karten spielen könnte. Außer er würde sich für Dinge wie China und co. entscheiden.

Der BVB selbst weiß wohl, dass man mit ihm einen Spieler hätte, der bei einem angemessenen Preis a) noch immer die Phantasie in sich trägt, noch einmal etwas viel besseres zu werden und b) auch jetzt schon eine durchaus brauchbare Alternative im Kader als Beimischung ist. Alles eine Frage des Preises.

Götze weiß aber wohl, dass sein Super-Vertrag mit den derzeitigen Konditionen und Vereinbarungen in der Form keine Verlängerungen erfahren wird.

Also wird es ein Angebot geben, mit a) reduzierten Bezügen und b) anderen Modifikationen. Dies kann Götze dann annehmen.

Oder er gibt es endgültig auf und wird einen völlig anderen Schritt gehen. Aber ich denke, dafür ist er noch zu jung und sieht er selbst sich dann doch auch noch als zu gut. Wobei er schon nachdenken muss, wo genau er bei uns eigentlich welche sportliche Rolle spielen will/soll. Da wird Favre ihm auch etwas aufzeigen müssen, zumal wenn die ein oder andere Transferidee für den Sommer Realität werden sollte.


MFG
Phil

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

max09 @, Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:50 (vor 256 Tagen) @ Phil

So sieht es aus. Und zu 99,9% wird er das Angebot zu niedrigeren Bezügen auch annehmen. Für beide Seiten die beste Entscheidung.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:03 (vor 256 Tagen) @ Phil

Was wäre denn die ein oder andere Transferidee? Gibt es da schon was, außer Hazard?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Donnerstag, 10. Januar 2019, 09:13 (vor 256 Tagen) @ Phil

Auf'n Punkt gebracht! Danke!

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

fussballmuster @, Konstanz, Donnerstag, 10. Januar 2019, 08:27 (vor 256 Tagen) @ hanno29

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.

Die werden wir in absehbarer Zeit führen = Wir schauen uns die Leistung in der Rückrunde an

Wir wollen ihn nicht loswerden = Wir brauchen auch gute Ergänzungsspieler, die nicht meckern

Er will nicht weg = Keine Angebote

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

fallrückzieher @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:36 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Iwan Pawlow hätte seinen Spaß an den Diskussionen, die eine vollkommen unaufgeregte und sachliche Aussage unseres Geschäftsführers hier auslöst, sobald der Name Götze genannt wird.

Teilweise wirklich unerträglich.

Ich empfehle den gestrigen Beitrag von Sebastian Weßling in der Reviesport zu diesem Thema. Da wird sehr nüchtern die Situation beschrieben.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Burgsmüller84 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:36 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Eine Vertragsverlängerung ergäbe nur dann für den BVB Sinn, wenn Götze danach mit seinen jetzigen oder noch weniger Spielanteilen nicht zu den besten 10 Verdienern des Kaders gehören würde und auch ansonsten mit einer Rolle zufrieden wäre, wie sie Ricken, Kringe oder Owomoyela in den jeweils letzten Jahren ihrer Karriere bei uns einnahmen. Dafür ist Götze dann allerdings doch noch recht jung und könnte stattdessen besser für ein paar Jahre in den USA, Japan (oder auch China bzw. Irgenwo-Arabien, falls der Lebensgefährtin genehm) anheuern.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dennis-77, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:19 (vor 256 Tagen) @ Burgsmüller84

...da bin ich ja froh das Du beim BVB nichts zu sagen hast. So eine eigenartige Analyse, merkwürdig.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Ravenga @, Essen-West, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:03 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Nach dem Lacherfolg aus Gelsenkirchen stellen die Macher von "Naldo" ihren neuen Ruhrpott-Schenkelklopfer vor: Mario Götze in "Naldo, Teil 2 - Electric Boogaloo". Ab Weihnachten 2019 in Ihrem Kino!
Mal im Ernst: Wenn er gehaltstechnisch nach der Vertragsverlängerung so um Kaderplatz 13-15 einzuordnen ist, kann man das aus BVB-Sicht ruhig machen. Ich habe nur etwas Schwierigkeiten mit Götzes Standpunkt: Reicht ihm wirklich diese Teilzeitarbeit? Klar, nach dem Desaster zu Saisonbeginn hat er sich eindrucksvoll zurückgekämpft und darauf kann er stolz sein, aber ohne jetzt unken zu wollen: Das hat Moritz Leitner zwischenzeitlich auch geschafft. Was passiert, wenn Favre plötzlich Philipp den Vorzug gibt oder wir einen Back-Up für Alcacer verpflichten? Dann wäre Götze plötzlich nur noch Nummer 3 auf der einzigen Position, auf der für ihn so halbwegs Verwendung gefunden werden kann. Will er dann immer noch über den Sommer hinaus hierbleiben? Dass der BVB froh ist, wenn er im Zweifel ihn statt Giovanni Federico einwechseln kann, glaube ich gerne. Aber ist Mario Götze auch froh, wenn er hier mehr Zeit auf der Bank als auf dem Platz verbringt?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dennis-77, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:20 (vor 256 Tagen) @ Ravenga

lol Leitner mit Götze zu vergleichen, autsch!

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Taifun @, Wolnzach, Mittwoch, 09. Januar 2019, 21:54 (vor 256 Tagen) @ Ravenga

Gebt dem Jungen doch ma halb soviele Monate wieder voll rein zu kommen wie er vorher im Tal der Tränen hatte. Für mich wird er von Monat zu Monat stärker.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dr. Currywurst, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:15 (vor 257 Tagen) @ Ravenga

Nach dem Lacherfolg aus Gelsenkirchen stellen die Macher von "Naldo" ihren neuen Ruhrpott-Schenkelklopfer vor: Mario Götze in "Naldo, Teil 2 - Electric Boogaloo". Ab Weihnachten 2019 in Ihrem Kino!
Mal im Ernst: Wenn er gehaltstechnisch nach der Vertragsverlängerung so um Kaderplatz 13-15 einzuordnen ist, kann man das aus BVB-Sicht ruhig machen. Ich habe nur etwas Schwierigkeiten mit Götzes Standpunkt: Reicht ihm wirklich diese Teilzeitarbeit? Klar, nach dem Desaster zu Saisonbeginn hat er sich eindrucksvoll zurückgekämpft und darauf kann er stolz sein, aber ohne jetzt unken zu wollen: Das hat Moritz Leitner zwischenzeitlich auch geschafft. Was passiert, wenn Favre plötzlich Philipp den Vorzug gibt oder wir einen Back-Up für Alcacer verpflichten? Dann wäre Götze plötzlich nur noch Nummer 3 auf der einzigen Position, auf der für ihn so halbwegs Verwendung gefunden werden kann. Will er dann immer noch über den Sommer hinaus hierbleiben? Dass der BVB froh ist, wenn er im Zweifel ihn statt Giovanni Federico einwechseln kann, glaube ich gerne. Aber ist Mario Götze auch froh, wenn er hier mehr Zeit auf der Bank als auf dem Platz verbringt?

Was Mario Götze will interessiert mich eigentlich nicht die Bohne. Die entscheidende Frage ist doch eher warum man mit ihm verlängert sollte. Wie du schon schriebst, ist der Sturm die einzige Position wo für ihn nur halbwegs Verwendung gefunden werden kann (das hat er jetzt ziemlich lange bewiesen). Allerdings erzielt er in einer Phase wo es richtig gut läuft kaum mehr Tore als ein Verteidiger.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dennis-77, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:33 (vor 256 Tagen) @ Dr. Currywurst

Wenn man jetzt wieder anfängt zu hoffen das nur die ersten 11 fit bleiben - dann gute Nacht und welcome back im allg. oberen Drittel der BL.

Du brauchst eine starke Bank bei der Wettbewerbsdichte und die Bank muss auch immer mal in der Lage sein soviel Druck zu entwickeln, dass jemand anders plötzlich dort sitzt aus dem "A Kader" Schmelzer z.B. findet sich auch mehr und mehr auf der Bank wieder bei starken Leistungen der "Bankspieler", aber als Backup und auch als punktuelle Startelfoption ist er (noch) wichtig. Götze ist absolut ein Mann den man halten muss - Gehälter etc. haben doch mit Euch gar nichts zu tun, außer Neid. Das Management wird das einordnen können.

Rein sportlich betrachtet kann Götze immer einen Unterschied machen und man kann ihm nicht nachsagen, dass er nicht hart dran arbeitet seine Leistungsfähigkeit sukzessive hochzuschrauben. Die Torgefahr und der Mut zum Abschluss hat nachgelassen, er ist weniger in 1:1 Situationen wie früher, ok. Seine Pass- / und Ballsicherheit ragt jedoch immer hinaus, er setzt sich ständig ein (kämpft) und spielt nicht den Stehgeiger auf dem Platz.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

FliZZa @, Sersheim, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:59 (vor 256 Tagen) @ Dennis-77

Wenn man jetzt wieder anfängt zu hoffen das nur die ersten 11 fit bleiben - dann gute Nacht und welcome back im allg. oberen Drittel der BL.

Du brauchst eine starke Bank bei der Wettbewerbsdichte und die Bank muss auch immer mal in der Lage sein soviel Druck zu entwickeln, dass jemand anders plötzlich dort sitzt aus dem "A Kader" Schmelzer z.B. findet sich auch mehr und mehr auf der Bank wieder bei starken Leistungen der "Bankspieler", aber als Backup und auch als punktuelle Startelfoption ist er (noch) wichtig. Götze ist absolut ein Mann den man halten muss - Gehälter etc. haben doch mit Euch gar nichts zu tun, außer Neid. Das Management wird das einordnen können.

Deswegen ist es auch immer gut wenn der Lehrling im Betrieb mehr Gehalt bekommt als der Facharbeiter. Super fürs Betriebsklima :)
Die Bezahlung muss der Leistung angemessen sein. Und Götze ist halt nur Einwechselspieler Nummer 2 oder 3.

Rein sportlich betrachtet kann Götze immer einen Unterschied machen und man kann ihm nicht nachsagen, dass er nicht hart dran arbeitet seine Leistungsfähigkeit sukzessive hochzuschrauben. Die Torgefahr und der Mut zum Abschluss hat nachgelassen, er ist weniger in 1:1 Situationen wie früher, ok. Seine Pass- / und Ballsicherheit ragt jedoch immer hinaus, er setzt sich ständig ein (kämpft) und spielt nicht den Stehgeiger auf dem Platz.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dr. Currywurst, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:57 (vor 256 Tagen) @ Dennis-77

Wenn man jetzt wieder anfängt zu hoffen das nur die ersten 11 fit bleiben - dann gute Nacht und welcome back im allg. oberen Drittel der BL.

Du brauchst eine starke Bank bei der Wettbewerbsdichte und die Bank muss auch immer mal in der Lage sein soviel Druck zu entwickeln, dass jemand anders plötzlich dort sitzt aus dem "A Kader" Schmelzer z.B. findet sich auch mehr und mehr auf der Bank wieder bei starken Leistungen der "Bankspieler", aber als Backup und auch als punktuelle Startelfoption ist er (noch) wichtig. Götze ist absolut ein Mann den man halten muss - Gehälter etc. haben doch mit Euch gar nichts zu tun, außer Neid. Das Management wird das einordnen können.

Richtig. Wir müssen auch einen Plan B ( der auch Tore schießt) haben falls Paco mal 1-2 Monate ausfällt. Bekommt man Philipp nicht dahin, sollte man sich hier überlegen noch jemanden zu holen.


Sein Gehalt hat mit mir zwar nix zu tun. Aber wenn man dafür dann Philipp abgibt und oder deswegen keinen Stürmer holt weil die Planstelle sowohl im Budget als auch vom Spielermaterial durch Götze besetzt ist, ist es schon von Relevanz.

Rein sportlich betrachtet kann Götze immer einen Unterschied machen und man kann ihm nicht nachsagen, dass er nicht hart dran arbeitet seine Leistungsfähigkeit sukzessive hochzuschrauben. Die Torgefahr und der Mut zum Abschluss hat nachgelassen, er ist weniger in 1:1 Situationen wie früher, ok. Seine Pass- / und Ballsicherheit ragt jedoch immer hinaus, er setzt sich ständig ein (kämpft) und spielt nicht den Stehgeiger auf dem Platz.

Seit seiner Rückkehr genau 1x passiert. Im letzten Spiel gegen Gladbach.


Grds. klasse Argumentation. "Ihr seid nur neidisch" und "er kann den Unterschied ausmachen " einfach mal so in den Raum zu werfen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Textmarker, Ort, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:27 (vor 257 Tagen) @ hanno29

War zu erwarten. Alles über 2 Mio/Jahr ließe sich aber nur mit Vetternwirtschaft erklären.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Vito_Corleone @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:21 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Wenn dann Weight Watchers als neuer BVB Championpartner präsentiert werden und ein Teil seiner Bezüge übernehmen werden, warum denn nicht? Der Marke BVB kannes nur gut tun. Eine Granate, echt....

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Intertanked @, Berlin, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:05 (vor 257 Tagen) @ Vito_Corleone

Wenn dann Weight Watchers als neuer BVB Championpartner präsentiert werden und ein Teil seiner Bezüge übernehmen werden, warum denn nicht? Der Marke BVB kannes nur gut tun. Eine Granate, echt....

Durch das goldene Steak hab ich ja einiges gelernt. War mal auf Instagram, hab gesehen, dass sich Aubameyang ein Video seines Weihnachtshopping (mit Dembélé und goldenem Lambo) hat machen lassen und hab Bilder von Götze im Urlaub (unvermeidlich Dubai) gesehen. Gab Steak ohne Gold aber der körperliche Zustand scheint doch um einiges besser als vor einem Jahr.

instagram.com/ p/Brzeri0l1ZX/

Weight Watchers war schon :)

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Ulrich @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:25 (vor 257 Tagen) @ Intertanked

Wenn dann Weight Watchers als neuer BVB Championpartner präsentiert werden und ein Teil seiner Bezüge übernehmen werden, warum denn nicht? Der Marke BVB kannes nur gut tun. Eine Granate, echt....


Durch das goldene Steak hab ich ja einiges gelernt. War mal auf Instagram, hab gesehen, dass sich Aubameyang ein Video seines Weihnachtshopping (mit Dembélé und goldenem Lambo) hat machen lassen und hab Bilder von Götze im Urlaub (unvermeidlich Dubai) gesehen. Gab Steak ohne Gold aber der körperliche Zustand scheint doch um einiges besser als vor einem Jahr.

instagram.com/ p/Brzeri0l1ZX/

Weight Watchers war schon :)

Oder Photoshop ;-)

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Alex @, Block 12, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:07 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Und diese vernünftige Aussage von Aki ist jetzt ein Problem weil?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:15 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Sehr gut. Man wird sehen, wie der Vertrag sich gehaltstechnisch entwickelt, aber insgesamt eine entspannte Personalie, denke ich.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

LaBoca @, 83646 Bad Tölz, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:40 (vor 257 Tagen) @ Jarou9

Entspannt deshalb, weil Götze ein Spieler ist der nicht sonderlich gefragt sein dürfte, aber nach Expertenmeinung dennoch ein brauchbarer Kicker sein soll. Wenn er sein gegenwärtiges Level nicht zu steigern vermag, glaube ich schon daß er eine Kürzung seiner Gage schlucken müsste und auch würde. Einen richtig starken Götze mit mehr Toren und Torvorlagen könnte der BVB im Meisterschaftskampf schon sehr gut gebrauchen. Allerdings fehlt mir nach den bisher gezeigten Leistungen ein bisschen die Fantasie,leider.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

macedonia09 @, menden, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:09 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Gott bewahre uns davor. Und dann noch für dieses Preis Leistung Verhältnis. Hoffentlich wird dieses Kapitel 2020 beendet.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:19 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.

Unfassbar -.-

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Schaumkrone @, Celle, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:00 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Auch wenn er nicht der Ausnahmekicker ist wie alle 2012 erwartet haben... er leistet seinen Beitrag. Angesichts der aberwitzigen Ablösesummen und Gehälter muss man erst mal schauen was denn ein vergleichbarer Ersatz kosten würde.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:21 (vor 257 Tagen) @ Schaumkrone

Auch wenn er nicht der Ausnahmekicker ist wie alle 2012 erwartet haben... er leistet seinen Beitrag. Angesichts der aberwitzigen Ablösesummen und Gehälter muss man erst mal schauen was denn ein vergleichbarer Ersatz kosten würde.

Im Zweifelsfall steht sein Nachfolger doch schon bereit. Sergio Gómez erinnert schon ein wenig an den jungen Mario Götze. Er sollte dann vielleicht seine Chance bekommen.

Aber eben nur im Zweifelsfall, denn ich denke nicht, dass Götze gehen muss, wenn er nicht will und es sieht irgendwie nicht danach aus.

SGG
Klopfer

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kulibi77, Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:13 (vor 256 Tagen) @ Klopfer

Ich denke das ist in erster Linie eine Frage der Finanzen. Seine aktuelle Rolle im Kader rechtfertigt nicht sein aktuelles Gehalt. Wenn Götze da zu Anpassungen bereit ist, vielleicht mit dem Ausgleich über leistungsbezogene Boni, dann gibt es kein Grund nicht zu verlängern.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:08 (vor 257 Tagen) @ Schaumkrone

Auch wenn er nicht der Ausnahmekicker ist wie alle 2012 erwartet haben... er leistet seinen Beitrag. Angesichts der aberwitzigen Ablösesummen und Gehälter muss man erst mal schauen was denn ein vergleichbarer Ersatz kosten würde.

Ich denke da wird man was bezahlbares finden wenn man denn sucht. So gut ist er nicht das man keinen bezahlbaren Ersatz findet der nicht unter 30 Mio und entsprechendes Gehalt zu haben ist. Da gibt es im Team andere die schwerer zu Ersetzen wären so sie denn weg wollen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Alones @, Budapest, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:21 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.


Unfassbar -.-

Grundsätzlich wäre eine Vertragsverlängerung kein Weltuntergang. Götze hat sich einigermaßen stabilisiert. Aber eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich dennoch nur schwer nachvollziehen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Revolvermann @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:24 (vor 257 Tagen) @ Alones

Stabilisiert...naja...hat in der Hinrunde vielleicht 2-3 überdurchschnittliche Spiele abgeliefert ansonsten unauffällig und uneffektiv ohne Ende. Aber Aki hat an dem einen Narren gefressen...

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Alones @, Budapest, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:28 (vor 257 Tagen) @ Revolvermann

Stabilisiert...naja...hat in der Hinrunde vielleicht 2-3 überdurchschnittliche Spiele abgeliefert ansonsten unauffällig und uneffektiv ohne Ende. Aber Aki hat an dem einen Narren gefressen...

Ich würde seine Rolle im Moment nicht kleinreden wollen. Götze leistet wichtige Arbeit für die Mannschaft. Er schafft Räume für die anderen Offensivspieler, kann Bälle halten und weiterverarbeiten. Aber unter dem Strich dürfte sein Gehalt als Pacos Platzhalter wohl dennoch viel zu hoch ausfallen. Eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich nicht verstehen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Revolvermann @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:24 (vor 257 Tagen) @ Alones

Als Akis kleiner Junge bekommt er noch einen Rentenvertrag! Das er die letzten Jahre eine Vorgabe war und auch heute nur selten irgendwie hervorsticht scheint man einfach zu ignorieren. Man sollte längst einen zweiten Stürmer verpflichten wenn man Isak nicht haben will, sollte Paco mal langfristig ausfallen hat man ein ziemliches Problem. Götze ist maximal Durchschnitt.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Nolte, Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:37 (vor 256 Tagen) @ Revolvermann

Man sollte längst einen zweiten Stürmer verpflichten wenn man Isak nicht haben will, sollte Paco mal langfristig ausfallen hat man ein ziemliches Problem. Götze ist maximal Durchschnitt.

Da ist die Frage, ob das wirklich stimmt. Wir haben auch in den Spielen ohne Alcacer sehr ordentlich getroffen. Selbstverständlich hebt Alcacer vorne unsere Qualität und hat schon mehrere Spiele für uns (mit) entschieden, aber wenn ich mir unsere Ergebnisse in den Spielen ohne ihn so anschaue, kann ich diese totale Abhängigkeit von ihm nicht erkennen.

Gegen einen weiteren guten, vor allem torgefährlichen, Stürmer hätte ich allerdings natürlich auch nichts einzuwenden ;)

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:24 (vor 257 Tagen) @ Alones

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.


Unfassbar -.-


Grundsätzlich wäre eine Vertragsverlängerung kein Weltuntergang. Götze hat sich einigermaßen stabilisiert. Aber eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich dennoch nur schwer nachvollziehen.

Alleine das ist schon recht wenig, wenn man sich dann noch überlegt was er verdienen dürfte. Da wird mir schlecht.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

hanno29 @, Berlin, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:29 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.


Unfassbar -.-


Grundsätzlich wäre eine Vertragsverlängerung kein Weltuntergang. Götze hat sich einigermaßen stabilisiert. Aber eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich dennoch nur schwer nachvollziehen.


Alleine das ist schon recht wenig, wenn man sich dann noch überlegt was er verdienen dürfte. Da wird mir schlecht.

Chelsea holt Pulisisc, weil er denen auf dem US Markt Vorteile bringen kann, der BVB hält Götze, weil er dem BVB auch abseits des Platzes, vor allem international, weiterhin helfen kann. Götze ist ein Aushängeschild des Clubs, das spielt heutzutage auch eine Rolle.
Wenn es einem Trainer endlich mal gelingt, und wenn nicht Favre, wer dann, für Götze eine Rolle zu finden, in der er mal wieder aufgehen kann, dann kommt auch das fußballerische mehr zum tragen. Als Backup für Paco dürfte es im Sommer vorbei sein, dann muss eine neue Aufgabe für ihn her

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

MisterHit, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:37 (vor 257 Tagen) @ hanno29

[Götze ist ein Aushängeschild des Clubs, das spielt heutzutage auch eine Rolle.

Als Aushängeschilder würde ich die Spieler sehen, die konstant sehr gute Leistungen bringen und über die Anhänger anderer Clubs sagen: So einen hätte ich auch gerne.
Das sind bei uns Reus, Witsel, Sancho, Akanji. Alcacer müsste dazu noch häufiger und verlässlicher spielen. Götze gehört nicht in diese Kategorie.

Wir können von Glück sagen, dass unser Trainer Favre heißt und wenigstens eine Rolle für ihn gefunden hat, wo er uns ein wenig hilft und aus seinem tiefen Loch kommt. Aber eigentlich reicht das für unsere Ansprüche nicht.

Eine VV zu gleichen Bezügen wäre irrational - jedoch halte ich Watzke in dieser Hinsicht für ziemlich verblendet.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Dr. Currywurst, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:04 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.


Unfassbar -.-


Grundsätzlich wäre eine Vertragsverlängerung kein Weltuntergang. Götze hat sich einigermaßen stabilisiert. Aber eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich dennoch nur schwer nachvollziehen.


Alleine das ist schon recht wenig, wenn man sich dann noch überlegt was er verdienen dürfte. Da wird mir schlecht.


Chelsea holt Pulisisc, weil er denen auf dem US Markt Vorteile bringen kann, der BVB hält Götze, weil er dem BVB auch abseits des Platzes, vor allem international, weiterhin helfen kann. Götze ist ein Aushängeschild des Clubs, das spielt heutzutage auch eine Rolle.
Wenn es einem Trainer endlich mal gelingt, und wenn nicht Favre, wer dann, für Götze eine Rolle zu finden, in der er mal wieder aufgehen kann, dann kommt auch das fußballerische mehr zum tragen. Als Backup für Paco dürfte es im Sommer vorbei sein, dann muss eine neue Aufgabe für ihn her

Das lese ich seit Jahren. Mal auf die Idee gekommen dass das seine Rolle ist?

Und das waren nunmal 3 Spiele die überdurchschnittlich waren.

Man darf schon anzweifeln dass man keinen Stürmer findet, der das und 2? Tore in einer nahezu perfekten Hinrunde auch zustande bringt. Für deutlich weniger Geld.

Aber über was schreiben wir hier. Die VV war schon vor Akis Worten klar.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:33 (vor 257 Tagen) @ hanno29

Der Vertrag von Mario Götze läuft 2020 aus. Warum gab es bisher noch keine Verhandlungen über eine Verlängerung?

Die werden wir in absehbarer Zeit führen. Wir wollen ihn nicht loswerden, er will nicht weg. Also ist es eine Personalie, bei der es relativ entspannt zugeht.


Unfassbar -.-


Grundsätzlich wäre eine Vertragsverlängerung kein Weltuntergang. Götze hat sich einigermaßen stabilisiert. Aber eine Vertragsverlängerung zu gleichen Bezügen könnte ich dennoch nur schwer nachvollziehen.


Alleine das ist schon recht wenig, wenn man sich dann noch überlegt was er verdienen dürfte. Da wird mir schlecht.


Chelsea holt Pulisisc, weil er denen auf dem US Markt Vorteile bringen kann, der BVB hält Götze, weil er dem BVB auch abseits des Platzes, vor allem international, weiterhin helfen kann. Götze ist ein Aushängeschild des Clubs, das spielt heutzutage auch eine Rolle.
Wenn es einem Trainer endlich mal gelingt, und wenn nicht Favre, wer dann, für Götze eine Rolle zu finden, in der er mal wieder aufgehen kann, dann kommt auch das fußballerische mal wieder mehr zum tragen. Als Backup für Paco dürfte es im Sommer vorbei sein, dann muss eine neue Aufgabe für ihn her

Für mich eher Reus, auch weil seine Leistungen deutlich besser sind. Für mich ist das Gesamtpaket aus Leistung und Geld einfach zu wenig bei Götze. Er wird doch bestimmt bei einer VVL noch mehr bekommen, alles andere würde mich wundern.

Bis jetzt hat es kein Trainer geschafft das er auch nur im Ansatz wieder an vergangene Leistungen herankommt noch das er wenigstens Konstant gut spielt. Das wäre wenigstens etwas.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Taifun @, Wolnzach, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:47 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Bis jetzt hat es kein Trainer geschafft das er auch nur im Ansatz wieder an vergangene Leistungen herankommt noch das er wenigstens Konstant gut spielt. Das wäre wenigstens etwas.

Er hat 4 Jahre teils nur Grütze gespielt, aus vielerlei Gründen. Und er stabilisiert sich jetzt seit ca. 3-4 Monaten. Ich gebe Favre gerne 12 Monate Zeit Götze von Monat zu Monat weiter zu bringen.

Ich spiele eine Rückschlagsportart, 5. Klasse von unten. Und ich habe aufgrund von Verletzungen auch zwei Jahre viel Grütze gespielt und habe dann monatelang nur mitrumgegemmelt. Es hat locker 9 Monate absolut schmerzfreies und problemloses trainieren bedeutet um das alte Leistungsniveau zu stabilisieren. Und das trainiren war knallhart mit den Kollegen. Im Training hat es fünf Monate früher einwandfrei funktioniert. Im Spiel hat das gefühl ewig gedauert bis auch da Automatismen wieder gekommen sind.

Warum sollte Götze nach 4 Jahren "in der Versenkung" in 4 Monaten wieder auf Top-Niveau sein? Wenn er wieder dahin kommt und das traue ich ihm in dem Alter allemal zu, dann kann er noch viele Titel holen. In Ansätzen spürt man immer wieder punktuell hohes Tempo und Spielverständnis.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Steffl @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:00 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Für mich ist das Gesamtpaket aus Leistung und Geld einfach zu wenig bei Götze. Er wird doch bestimmt bei einer VVL noch mehr bekommen, alles andere würde mich wundern.

Warum sollte das in Stein gemeißelt sein, dass er mehr bekommt?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

UBB @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:45 (vor 257 Tagen) @ Steffl

Alles andere würde nicht in Kaisers Bild passen...

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:06 (vor 257 Tagen) @ Steffl

Für mich ist das Gesamtpaket aus Leistung und Geld einfach zu wenig bei Götze. Er wird doch bestimmt bei einer VVL noch mehr bekommen, alles andere würde mich wundern.


Warum sollte das in Stein gemeißelt sein, dass er mehr bekommt?

Weil ich denke er wird nicht verzichten wollen oder meinst du man legt ihm den gleichen Vertrag wie jetzt vor und ändert nix?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Schnippelbohne @, Bauernland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:30 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Es gibt ja Gestaltungsspielraum. Höhere variable Komponenten wie Einsatzprämien usw. Ein 100% fixes Gehalt bekommt beim BVB keiner der Spieler.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:19 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Und wo geht er hin, wenn wir ihm nicht genug anbieten? China, USA, Russland, ein El-Quali-Kandidat in der PL?

Ich glaube, Mario hat keine Wechseloptionen, die ihm großartig gefallen dürften, und bei denen er mehr oder gleich viel verdient wie bei uns.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:22 (vor 257 Tagen) @ Jarou9

Und wo geht er hin, wenn wir ihm nicht genug anbieten? China, USA, Russland, ein El-Quali-Kandidat in der PL?

Ich glaube, Mario hat keine Wechseloptionen, die ihm großartig gefallen dürften, und bei denen er mehr oder gleich viel verdient wie bei uns.

Das ist ja dann sein Problem nicht unser. Mich überzeugt er immer noch nicht, wie lange will man ihn mitziehen?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Voomy @, Berlin, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:34 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Dann passt man das Gehalt nun einmal nach unten an oder geht mehr in den leistungsbezogenen Bereich, was Mario mit Sicherheit angesichts seiner eigenen Entwicklung verstehen wird.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:38 (vor 257 Tagen) @ Voomy

Dann passt man das Gehalt nun einmal nach unten an oder geht mehr in den leistungsbezogenen Bereich, was Mario mit Sicherheit angesichts seiner eigenen Entwicklung verstehen wird.

[/b]

Das wäre zu schön um wahr zu sein, mein Bauchgefühl sagt mir eher nein.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Alex @, Block 12, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:11 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Dein Bauchgefühl hat dir wahrscheinlich auch gesagt, dass er nach der Tribünenzeit am Anfang der Saison direkt die Flinte ins Korn wirft und aufgibt.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Steffl @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:32 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Das erklärt aber ja noch nicht, warum wir ihm ein höheres Gehalt bieten sollten?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:37 (vor 257 Tagen) @ Steffl

Das erklärt aber ja noch nicht, warum wir ihm ein höheres Gehalt bieten sollten?

Weil wir ihn behalten wollen. Warum sollte er zu schlechteren oder gleichen Bedingungen hier bleiben wollen?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:13 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Weil wir ihn behalten wollen. Warum sollte er zu schlechteren oder gleichen Bedingungen hier bleiben wollen?

Aber doch nicht um jeden Preis. Borussia wird ihn doch nicht mal bei gleichen Gehalt halten. Es kann doch jeder Geschäftsführer ausrechnen, wie viel Bonus er mehr verdient, wenn man bei Götze 5 Mio € spart. ;-)

Zum Ausgangsposting: Was soll Borussia schon öffentlich sagen? Dass wir Götze nicht halten wollen? Es macht doch gar keinen Sinn, seinen Spieler schlecht zu machen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

MisterHit, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:40 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Das erklärt aber ja noch nicht, warum wir ihm ein höheres Gehalt bieten sollten?


Weil wir ihn behalten wollen. Warum sollte er zu schlechteren oder gleichen Bedingungen hier bleiben wollen?

Weil ihm die Bedingungen wie bei uns niemand sonst bietet. Wer sollte denn das sein? Nicht mal Arsenal macht das.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:44 (vor 257 Tagen) @ MisterHit

Das erklärt aber ja noch nicht, warum wir ihm ein höheres Gehalt bieten sollten?


Weil wir ihn behalten wollen. Warum sollte er zu schlechteren oder gleichen Bedingungen hier bleiben wollen?


Weil ihm die Bedingungen wie bei uns niemand sonst bietet. Wer sollte denn das sein? Nicht mal Arsenal macht das.

Das macht es noch viel schlimmer so dem so sei. Wenn auch Klopp abgesprungen ist sagt das einiges.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

MisterHit, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:49 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23


Das macht es noch viel schlimmer so dem so sei. Wenn auch Klopp abgesprungen ist sagt das einiges.

Klopp abgesprungen? Da stehe ich auf dem Schlauch. Gab es da Gerüchte?

Sollte irgendjemand glauben, MG käme auch nur ansatzweise als Verstärkung oder auch nur Ergänzungsspieler für den LFC in Frage, dem würde ich tatsächlich Fußballsachverstand absprechen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:51 (vor 257 Tagen) @ MisterHit


Das macht es noch viel schlimmer so dem so sei. Wenn auch Klopp abgesprungen ist sagt das einiges.


Klopp abgesprungen? Da stehe ich auf dem Schlauch. Gab es da Gerüchte?

Sollte irgendjemand glauben, MG käme auch nur ansatzweise als Verstärkung oder auch nur Ergänzungsspieler für den LFC in Frage, dem würde ich tatsächlich Fußballsachverstand absprechen.

Ne aktuell keine, aber er wollte ihn ja haben bevor er zu uns zurück kam. Jetzt scheint es so das er realisiert hat das ein Transfer für LFC nicht in Frage kommt.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Schnippelbohne @, Bauernland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:02 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Quellen? Ansonsten ist das hier im Thread schon viel wilde Spekulation oder ihr steht Mario sehr nahe.
"Er verdient zuviel" - wie viel denn genau plus fix/variabel-Quote?
"Er bekäme bei einer VVL mehr"- warum, siehe auch andere Posts, und wenn ja, mit welcher fix/variabel-Quote?
"Klopp ist abgesprungen bzw Mario sieht keine Cahncen mehr auf einen Wechsel zum LFC" - sagt wer?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

markus93 @, Sauerland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:42 (vor 257 Tagen) @ Schnippelbohne

Sollen wir das Forum dicht machen? Schon witzig wie stark der beißreflex beim Thema Götze mittlerweile ist, wer hätte das vor 4 Jahren gedacht.
Mal im Ernst der BVB sollte sich spätestens im Sommer nach einer ernsthaften Alternative im Sturm umsehen und ab dann sehe ich keine Option mehr für Götze.
Kann man jetzt abstreiten oder einfach den Tatsachen ins Auge sehen.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Peter_Tirol @, Jenbach, Mittwoch, 09. Januar 2019, 23:14 (vor 256 Tagen) @ markus93

Kann man jetzt abstreiten oder einfach den Tatsachen ins Auge sehen.

Na wenn das so ist, dann werden wir wohl den Tatsachen ins Auge sehen müssen, wenn du das so sachlich-fachlich darlegst.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

markus93 @, Sauerland, Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:08 (vor 256 Tagen) @ Peter_Tirol

Kann man jetzt abstreiten oder einfach den Tatsachen ins Auge sehen.


Na wenn das so ist, dann werden wir wohl den Tatsachen ins Auge sehen müssen, wenn du das so sachlich-fachlich darlegst.

Wurde doch schon hinreichend erläutert aber ich kann es gerne noch einmal wiederholen.
Götze gehört hier zumindest zu den Top 4 Verdienern ohne dies sportlich zu rechtfertigen. Voraussetzung für eine Verlängerung wäre also zunächst mal eine Gehaltskürzung, ob er das möchte sei mal dahingestellt nehmen wir jetzt aber einfach mal an.
Momentan gehört er zum erweiterten Stamm, allerdings auch nur der mangelnden Alternativen im Sturm, da wird der BVB im spätestens im Sommer aktiv werden müssen, bleibt also die Frage wo Götze dann spielen soll. Ein Flügelspieler ist er nicht gerade und davon abgesehen sind wir da trotz dem Abgang von Pulisic gut besetzt. Auf der 10 spielt Reus und mit Gomez haben wir da ein großes Talent, das hier den Vortritt bekommen sollte.
Also warum sollten wir mit Götze verlängern?

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Peter_Tirol @, Jenbach, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:27 (vor 257 Tagen) @ Schnippelbohne

Dein Kampf gegen die Windmühlen...Respekt für diese Hartnäckigkeit. ;-)

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Schnippelbohne @, Bauernland, Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:33 (vor 256 Tagen) @ Peter_Tirol

Dein Kampf gegen die Windmühlen...Respekt für diese Hartnäckigkeit. ;-)

Und ich hatte nur das der Basis für einige Behauptungen gefragt, und schon wird mir Götze-Beißhemmung unterstellt ;-)
Götze polarisert hier nunmal, kann man in der Tat nicht ändern. Bemerkenswert finde ich allerdings immer wieder, wie positiv die Resonanz auf ihn im Westfalenstadion ist. Da hat er definitiv eine Mehrheit, die ihm wohlgesonnen ist.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

markus93 @, Sauerland, Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:13 (vor 256 Tagen) @ Schnippelbohne

Sorry an dieser Stelle hatte deinen Post in der Tat etwas missverstanden.
Dennoch, dass auch der LFC an ihm dran war und das er hier zu den Spitzenverdienern gehört sind nicht gerade Geheimnisse.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:40 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Dafür gäbe es ja schon potentielle Gründe.

- Er möchte in Dortmund bleiben

- Potentielle Wechselziele bieten ihm insgesamt (sportlich, finanziell und lebenstechnisch) weniger

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:43 (vor 257 Tagen) @ Jarou9

Dafür gäbe es ja schon potentielle Gründe.

- Er möchte in Dortmund bleiben

- Potentielle Wechselziele bieten ihm insgesamt (sportlich, finanziell und lebenstechnisch) weniger

[/b]

Das würde passen ja, spricht aber auch gegen unsere sportliche Leitung wenn man ihn weiter ein für unser Verhältnis mega Gehalt zahlen will selbst wenn er nicht mehr als aktuell bekommen sollte.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:26 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Ich denke, Götze wird nicht behandelt wie Max Mustermann, den wir irgendwann mal aus Sonstwoher eingekauft haben. Das kann einem Mißfallen, aber ich fürchte, das ist nunmal so. Siehe Müller in München. Bei uns wird Mario wenigstens nicht zwanghaft aufgestellt und nimmt jemandem der mit Sicherheit besser spielen würde den Platz weg.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:41 (vor 257 Tagen) @ Jarou9

Ich denke, Götze wird nicht behandelt wie Max Mustermann, den wir irgendwann mal aus Sonstwoher eingekauft haben. Das kann einem Mißfallen, aber ich fürchte, das ist nunmal so. Siehe Müller in München. Bei uns wird Mario wenigstens nicht zwanghaft aufgestellt und nimmt jemandem der mit Sicherheit besser spielen würde den Platz weg.

[/b]

Sicher nicht, das wäre ja auch die Krönung. Seine Leistungen sind mir aber zu dürftig um noch dauerhaft mit ihm zu planen. Wie ich oben schon schrieb hat er bis jetzt weder unter Bosz, Stöger und Favre richtig überzeugen können.

Vertragsverlängerung mit Götze wird in Aussicht gestellt

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:44 (vor 257 Tagen) @ Kaiser23

Ich denke, Götze wird nicht behandelt wie Max Mustermann, den wir irgendwann mal aus Sonstwoher eingekauft haben. Das kann einem Mißfallen, aber ich fürchte, das ist nunmal so. Siehe Müller in München. Bei uns wird Mario wenigstens nicht zwanghaft aufgestellt und nimmt jemandem der mit Sicherheit besser spielen würde den Platz weg.

[/b]

Sicher nicht, das wäre ja auch die Krönung. Seine Leistungen sind mir aber zu dürftig um noch dauerhaft mit ihm zu planen. Wie ich oben schon schrieb hat er bis jetzt weder unter Bosz, Stöger und Favre richtig überzeugen können.

Natürlich. Aber wie gesagt, schau nach München.

Mir hat Marios Leistung bisher zugesagt. Wenn wir jemand besseren finden, wird er weniger spielen und auch irgendwann wechseln, wie es mit Sahin und wohl bald Kagawa auch passiert ist. Momentan ist er in der erweiterten Stammelf, und das ist auch ok so.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Schaumkrone @, Celle, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:32 (vor 257 Tagen) @ Frankonius

Für mich war der BVB vor dem letzten Heimspiel Favorit und nicht der FC Bayern.
Hat ja zum Glück gereicht für meinen Favoriten damals.
mal sehen wir die Form im März/ April der Beteiligten ist und wie es mit Verletzungen usw. aussieht. Kann dann natürlich wieder eine ganz andere Ausgangslage sein aber warum sollte der FC Bayern mit seinen Blattgold-Mampfenden Oldies und Absteigern der Saison plötzlich wieder Favorit sein?!

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:00 (vor 257 Tagen) @ Frankonius

Auf der anderen Seite hat Watzke in einem der letzten Interviews auch gesagt, dass er schon enttäuscht wäre, wenn man die Schale innerhalb der nächsten zehn Jahre nicht einmal gewinnen würde.

Und dann kann es eigentlich nur jetzt sein. Niemand braucht hier auf eine schwache Saison der Bayern zu hoffen. Das wird nicht passieren. Sie hatten jetzt eine schwache Halbserie und selbst damit haben sie es auf 36 Punkte gebracht. Auf die Saison hochgerechnet ist das immer noch ein Schnitt, der in den letzten zehn Jahren nur zwei Mal nicht zur Meisterschale gereicht hat. Das ist der Maßstab für schwache Bayern!

Da jetzt trotzdem mit zwei Siegen Vorsprung in die Rückrunde zu starten ist eine außergewöhliche Gelegenheit. Diesen Vorsprung über 17 Spiele hinweg zu retten, ist immer noch eine sehr große Aufgabe - aber wenn wir es diese Saison nicht schaffen, dann kann man alle zukünftigen Ambitionen in diese Richtungen eigentlich über Bord werfen.

Auch Watzke wird bei allem Understatement genau wissen, was für eine Tür da gerade offen ist und unbedingt durch wollen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

stoffel85 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:06 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich schrieb es vor Monaten schon und daran hat sich auch jetzt nichts geändert, wir brauchen eine 80 Punkte Saison, also noch 38 Punkte in der Rückrunde,wobei wir in München nicht verlieren dürfen. Das sehe ich beim besten Willen nicht und das ist auch vollkommen ok. Das Problem ist die Erwartungshaltung vieler Leute,auch hier im Forum. Die Anspruchshaltung hier ist in den letzten Jahren so lachhaft geworden. Letzte Saison katastropal und diese Saison muss man dann jetzt Meister werden. Wir sollten froh sein, dass Witsel,Delany etc. so gut eingeschlagen haben und der Verein sich wieder stabilisiert hat und man die meisten Fehler korrigieren konnte.
Um Meister zu werden brauchen wir eine perfekte Chancenverwertung, Glück und keine verletzten Schlüsselspieler (da hatten wir bis jetzt echt Sahne im Vergleich zu Bayern).
Ich rechne mit 74 Punkten und einem Gewinn der Meisterschaft der Bayern am 32ten Spieltag. Wer sich hier etwas absichern will,kann ja 500€ auf Meisterschaft Bayern setzen-macht dann wenigstens 500€ plus, wenn es so kommen sollte.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 21:41 (vor 256 Tagen) @ stoffel85

Ich schrieb es vor Monaten schon und daran hat sich auch jetzt nichts geändert, wir brauchen eine 80 Punkte Saison, also noch 38 Punkte in der Rückrunde,wobei wir in München nicht verlieren dürfen. Das sehe ich beim besten Willen nicht und das ist auch vollkommen ok. Das Problem ist die Erwartungshaltung vieler Leute,auch hier im Forum. Die Anspruchshaltung hier ist in den letzten Jahren so lachhaft geworden. Letzte Saison katastropal und diese Saison muss man dann jetzt Meister werden. Wir sollten froh sein, dass Witsel,Delany etc. so gut eingeschlagen haben und der Verein sich wieder stabilisiert hat und man die meisten Fehler korrigieren konnte.

Was hat das denn mit lachhafter Anspruchshaltung zu tun? Die Mannschaft hat nach Hälfte der Saison als Erster einen Vorsprung von sechs Punkten. Wenn man sich da nicht die Meisterschaft als Ziel setzt, zweifel ich massiv am Sportsgeist.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Talentförderer @, Dortmund, Donnerstag, 10. Januar 2019, 17:47 (vor 256 Tagen) @ Sascha

Das Ziel kann man sich setzen. Aber wenn es am Ende nicht reicht, muss man auch nicht aus allen Wolken fallen. ;)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Kaiser23 @, Gevelsberg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:06 (vor 256 Tagen) @ Sascha

Ich schrieb es vor Monaten schon und daran hat sich auch jetzt nichts geändert, wir brauchen eine 80 Punkte Saison, also noch 38 Punkte in der Rückrunde,wobei wir in München nicht verlieren dürfen. Das sehe ich beim besten Willen nicht und das ist auch vollkommen ok. Das Problem ist die Erwartungshaltung vieler Leute,auch hier im Forum. Die Anspruchshaltung hier ist in den letzten Jahren so lachhaft geworden. Letzte Saison katastropal und diese Saison muss man dann jetzt Meister werden. Wir sollten froh sein, dass Witsel,Delany etc. so gut eingeschlagen haben und der Verein sich wieder stabilisiert hat und man die meisten Fehler korrigieren konnte.


Was hat das denn mit lachhafter Anspruchshaltung zu tun? Die Mannschaft hat nach Hälfte der Saison als Erster einen Vorsprung von sechs Punkten. Wenn man sich da nicht die Meisterschaft als Ziel setzt, zweifel ich massiv am Sportsgeist.

Sehe ich genauso, nur wenn es halt nicht klappt ist man nicht sauer. Zumindestens ist das bei mir der Fall.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Textmarker, Ort, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:13 (vor 257 Tagen) @ stoffel85

Ich schrieb es vor Monaten schon und daran hat sich auch jetzt nichts geändert, wir brauchen eine 80 Punkte Saison, also noch 38 Punkte in der Rückrunde,wobei wir in München nicht verlieren dürfen. Das sehe ich beim besten Willen nicht und das ist auch vollkommen ok. Das Problem ist die Erwartungshaltung vieler Leute,auch hier im Forum. Die Anspruchshaltung hier ist in den letzten Jahren so lachhaft geworden. Letzte Saison katastropal und diese Saison muss man dann jetzt Meister werden. Wir sollten froh sein, dass Witsel,Delany etc. so gut eingeschlagen haben und der Verein sich wieder stabilisiert hat und man die meisten Fehler korrigieren konnte.
Um Meister zu werden brauchen wir eine perfekte Chancenverwertung, Glück und keine verletzten Schlüsselspieler (da hatten wir bis jetzt echt Sahne im Vergleich zu Bayern).
Ich rechne mit 74 Punkten und einem Gewinn der Meisterschaft der Bayern am 32ten Spieltag. Wer sich hier etwas absichern will,kann ja 500€ auf Meisterschaft Bayern setzen-macht dann wenigstens 500€ plus, wenn es so kommen sollte.

So sicher wie du bist, hast du mit Sicherheit die 500 Euro gesetzt? ;-)

Und jetzt kommt mir hier nicht mit 'ich wette aus Prinzip nicht" oder so..

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

uwelito @, Dortmund - Wambel, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:57 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich glaube, es gibt eine Menge Anzeichen, dass die Bauern auch in der Rückserie mit internen Problemen werden kämpfen müssen. Die Chemie in deren Mannschaft stimmt eindeutig nicht. Eine nahezu perfekte Rückrunde ist bei denen genau so unwahrscheinlich wie bei uns.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:09 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Schwachse Halbserie für die Bayern vielleicht.

Im Artikel ist noch eine Statistik im vergeblich von uns zu Bayern.

Die einzige Sache in der wir besser sind, ist die Anzahl der geschossenen Tore, bei allen anderen Werten, Passquote, Zweikampfquote, Torschüsse ist uns Bayern voraus.
Das zeigt dass wir vor allem auch aufgrund einer genialen Chancenverwertung auf Platz 1 stehen. Die Rückrunde wird brutel schwer.

Lass uns mal in Leipzig verlieren, was absolut möglich ist, dann geht doch hier wieder die Hexenjagd los, was sicher keinen beflügelnden Einfluss auf das Team hätte.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:46 (vor 256 Tagen) @ Talentförderer

Schwachse Halbserie für die Bayern vielleicht.

Im Artikel ist noch eine Statistik im vergeblich von uns zu Bayern.

Die einzige Sache in der wir besser sind, ist die Anzahl der geschossenen Tore, bei allen anderen Werten, Passquote, Zweikampfquote, Torschüsse ist uns Bayern voraus.
Das zeigt dass wir vor allem auch aufgrund einer genialen Chancenverwertung auf Platz 1 stehen. Die Rückrunde wird brutel schwer.

Lass uns mal in Leipzig verlieren, was absolut möglich ist, dann geht doch hier wieder die Hexenjagd los, was sicher keinen beflügelnden Einfluss auf das Team hätte.

Diese Statistiken sind sicherlich interessant und für die Analysearbeit der Trainer sehr sinnvoll. Sie geben aber immer nur quantitative Werte wieder, nicht qualitative. Auch die ‚Passquote‘ gibt keine Auskunft über die Qualität der angekommenen Pässe. Man muss diese Werte immer im Abgleich mit dem tatsächlichen Spielgeschehen sehen, um wirkliche Rückschlüsse aus Ihnen ziehen zu können.

Natürlich wird die Rückrunde sehr schwer. Je weiter wir in der CL und im Pokal kommen, desto belastender wird es in der Meisterschaft. Am Ende der Hinrunde konnte man schon spüren, dass die Mannschaft den vielen Spielen Tribut zollen musste. Wir werden nicht jedes Spiel gewinnen und auch wahrscheinlich mehr als eines verlieren. Längerdauernde Ausfälle wichtiger Spieler wie aktuell Akanji dürfen sich nicht häufen. Dass die Bayern aber jedes Spiel gewinnen werden oder keines verlieren werden, ist auch kein ehernes Gesetz. Die müssen im übrigen gegen dieselben Gegner spielen wie wir... ;-)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:22 (vor 257 Tagen) @ Talentförderer

Schwachse Halbserie für die Bayern vielleicht.

Im Artikel ist noch eine Statistik im vergeblich von uns zu Bayern.

Die einzige Sache in der wir besser sind, ist die Anzahl der geschossenen Tore, bei allen anderen Werten, Passquote, Zweikampfquote, Torschüsse ist uns Bayern voraus.

Die Punkteausbeute... ;-)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:33 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Die einzige Sache in der wir besser sind, ist die Anzahl der geschossenen Tore, bei allen anderen Werten, Passquote, Zweikampfquote, Torschüsse ist uns Bayern voraus.


Die Punkteausbeute... ;-)

Und der direkte Vergleich, was noch der stärkste Indikator sein dürfte. Stärker jedenfalls, als irgendwelche Quoten, für die man sich bekanntermaßen gar nichts kaufen kann.

SGG
Klopfer

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

guy_incognito @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:21 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Das Understatement gegenüber Bayern gibt es, seitdem ich Bundesliga schaue.

Trotzdem sind in der Zeit diverse andere Teams Meister geworden.

Derzeit steht Bayern vor einem riesigen Umbruch, mit schon recht ungewissem Ausgang. Verglichen mit dem Kader der letzten Jahre müssen absolute Weltklassespieler wie Robben, Ribéry, Boateng und Hummels ersetzt werden. Und das betrifft nur das Transferfenster im Sommer 2019.

Du gehst davon aus, dass sie sich im Sommer so verstärken, dass sie wieder uneinholbar werden. Sollten Davies, Hudson-Odoi und Pavard nicht einschlagen, dürften sie erhebliche Probleme bekommen. Und zwar national wie international, der Kader ist jetzt schon dünn besetzt und viele Leistungsträger sehr verletzungsanfällig (Thiago, Gnabry, Coman, u.a.).

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:49 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Den Bayern reicht es, die Qualität zu halten, um mit sehr großer Sicherheit wieder Meister zu werden. Das sind doch alles keine Blinden und werden vier, fünf hochpreisige Neuzugänge verpflichten, die dann allesamt floppen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

guy_incognito @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:52 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Meisterschaftsfavorit werden sie bleiben, aber wieder greifbarer für die Konkurrenz.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Phil @, Donnerstag, 10. Januar 2019, 09:13 (vor 256 Tagen) @ guy_incognito

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die von van Gaal ausgelöste Phase so ab 2010 bis im Grunde heute, ist aber schlicht auch außergewöhnlich gewesen. Und unsere Rolle hat sie dabei noch zusätzlich gepusht.

Da passte dann einfach auch fast alles und nicht umsonst haben sie fast jedes Jahr in der CL wenigstens das Halbfinale erreicht.

So wahnwitzig Hoeneß, Rummenigge und der seltsame Salihamidzic heute wirken, aber das werden sie auch wissen, dass dieses Niveau in der Form nicht einfach so herstellbar ist.

Dennoch werden sie halt ihren wirtschaftlichen Vosprung weiter ausbauen und können daher einfach immer aus dem vollen Schöpfen im nationalen Kontext der Liga.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Also Punkte hin oder her. Ob es nun 85 oder 80 Punkte sind, ist mir erst einmal egal.

Denn so oder so werden sie immer außergewöhnlich viele Punkte holen. Selbst wenn es, wie aktuell, er mittelmäßig läuft.

Und die Konkurrenz ist halt der entscheidende Punkt. Es gibt schlicht keinen, den ich sehe, der strukturell in der Lage wäre, da dauerhaft mit der gleichen Sicherheit wie der FC Bayern, einen Kader zu konzipieren, der über Jahre hinweg Erfolg auf dem Niveau 70-80 Punkte garantiert.

Gerade so vielleicht mal wir. Aber sein wir ehrlich. Schon in 1,5 Jahren kann der Kader bei uns komplett anders aussehen. Erzwungenermaßen. Und kann das ganze wieder überhaupt nicht passen und man einfach schlechte Entscheidungen getroffen haben oder halt mit so jungen Talenten einfach Pech gehabt haben.

Meisterschaftsfavorit werden sie bleiben, aber wieder greifbarer für die Konkurrenz.

Die Konkurrenz? Wen siehst du denn da? Also wir dann mal. Seit 2013 glaub ich jetzt das zweite Mal, dass wir ihnen ernsthaft mal näher kommen. Im Grunde das erste Mal, dass wir ihnen auch mal dauerhaft etwas Punkte abnehmen konnten. Und wir werden immer die Situation haben, dass wir deutlich mehr Glück bei unserer Kaderkonzeption haben müssen, als der FC Bayern.

Ansonsten? Gladbach ist am Maximum. Und wird im Sommer wieder Spieler verlieren. Leipzig? Hat Mittel, aber unterm Strich ist der Standort nicht attraktiv. Und Werner werden sie im Sommer 19 oder 20 verlieren. Hoffenheim? No way. Leverkusen? Gar Schalke? Wer soll "die Konkurrenz" sein?

MFG
Phil

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

CorranHorn, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:57 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Wie Sascha schrieb: Bayern hat in einer (für sie) katastrophalen Hinrunde 36 Punkte geholt.

In wie fern da jetzt Halbsaisons mit 40-45 Punkte für Bayern ungewöhnlich sein sollen entzieht sich mir ehrlich gesagt.
Für 40 Punkte reicht es doch schon, wenn die Runde nicht katastrophal sondern nur "mittelmäßig" ist.
Und wenn es gut läuft sind es eben eher Richtung 45 Punkte.

Für mich ist diese Hinrunde eher der Beweis, dass Bayern locker bei 85 Punkten im Schnitt einlaufen wird, als das Gegenteil.

Auch jetzt rechne ich mit einer Rückrunde im Bereich 42-45 Punkte (eher 45 als 42 leider...) - das wären um die 80 Punkte.

Würde mich natürlich freuen wenn ich falsch liege.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:04 (vor 257 Tagen) @ CorranHorn

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.


Wie Sascha schrieb: Bayern hat in einer (für sie) katastrophalen Hinrunde 36 Punkte geholt.

In wie fern da jetzt Halbsaisons mit 40-45 Punkte für Bayern ungewöhnlich sein sollen entzieht sich mir ehrlich gesagt.
Für 40 Punkte reicht es doch schon, wenn die Runde nicht katastrophal sondern nur "mittelmäßig" ist.
Und wenn es gut läuft sind es eben eher Richtung 45 Punkte.

Für mich ist diese Hinrunde eher der Beweis, dass Bayern locker bei 85 Punkten im Schnitt einlaufen wird, als das Gegenteil.

Auch jetzt rechne ich mit einer Rückrunde im Bereich 42-45 Punkte (eher 45 als 42 leider...) - das wären um die 80 Punkte.

Würde mich natürlich freuen wenn ich falsch liege.

Ergebnistechnisch war die Runde in der Mitte katastrophal, zu Beginn und Ende allerdings gut. Für prä-2010-Verhältnisse, eine vollkommen ordentliche Runde.

Ich würde mir ja wünschen, dass weder wir noch die Bayern noch sonst jemand in Zukunft mit 90P durch die Liga marschiert, sondern dass die kleineren Teams auch dem Tabellenführer öfters mal ein Bein stellen. Wenn wir mit 75, die Bayern mit 74 Punkten einlaufen, wäre das eine tolle Saison.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:33 (vor 257 Tagen) @ Jarou9

Ich würde mir ja wünschen, dass weder wir noch die Bayern noch sonst jemand in Zukunft mit 90P durch die Liga marschiert, sondern dass die kleineren Teams auch dem Tabellenführer öfters mal ein Bein stellen. Wenn wir mit 75, die Bayern mit 74 Punkten einlaufen, wäre das eine tolle Saison.

Umgekehrt wäre es ebenfalls eine tolle Saison.

Den kleinen Teams ist übrigens Piep-egal, ob wir oder die Bayern Meister werden. ;)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:13 (vor 257 Tagen) @ Talentförderer

Ich würde mir ja wünschen, dass weder wir noch die Bayern noch sonst jemand in Zukunft mit 90P durch die Liga marschiert, sondern dass die kleineren Teams auch dem Tabellenführer öfters mal ein Bein stellen. Wenn wir mit 75, die Bayern mit 74 Punkten einlaufen, wäre das eine tolle Saison.


Umgekehrt wäre es ebenfalls eine tolle Saison.

Den kleinen Teams ist übrigens Piep-egal, ob wir oder die Bayern Meister werden. ;)

Soll denen ja auch egal sein. :) Aber wenn Aufsteiger wie zB Düsseldorf gegen die Top2 der Liga diese Punkteausbeute holen, ist das schon cool. ;)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:58 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Meisterschaftsfavorit werden sie bleiben, aber wieder greifbarer für die Konkurrenz.

Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren Abstand zu den anderen Vereinen. Klar brauchen sie jetzt mal ein paar neue Spieler, aber das ist doch kein nachhaltiges Problem.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

guy_incognito @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:03 (vor 257 Tagen) @ Pini

Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren Abstand zu den anderen Vereinen. Klar brauchen sie jetzt mal ein paar neue Spieler, aber das ist doch kein nachhaltiges Problem.

Aber um die paar neuen Spieler geht es eben. Und zwar in diesem Fall auf ziemlich neuralgischen Positionen, auf denen jetzt über Jahre hinweg nichts getan wurde.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Kulibi77, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:11 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren Abstand zu den anderen Vereinen. Klar brauchen sie jetzt mal ein paar neue Spieler, aber das ist doch kein nachhaltiges Problem.


Aber um die paar neuen Spieler geht es eben. Und zwar in diesem Fall auf ziemlich neuralgischen Positionen, auf denen jetzt über Jahre hinweg nichts getan wurde.

Wen müssen sie denn ersetzen? Ihre beiden offensiven Außen. Okay das wird teuer. Neuer ist ü30, muss aber nicht ersetzt werden. Rafinha ist ü30 und wird gehen. Wagner ist 31 und Ulreich ist 30. Sind alles nicht gerade "neuralgische" Kaderpositionen. Ansonsten sind noch Martinez, Boateng, Hummels und Lewandowski genau 30 Jahre alt. Martinez und Lewandowski scheinen noch ganz gut kicken zu können für ihr biblisches Alter. Ansonsten werden sie wohl mind. einen vom Boateng-Hummels Duo abgegeben. Und zum aktuellen Hummels ist Pavard eine deutliche Verbesserung (mit Versprechen auf Zukunft).

Es war in der Hinrunde mal sehr en vogue deren totalen Absturz herbei zu schreiben, aber man muss auch nicht übertreiben. Die meisten Spieler sind im besten Fußballeralter. Wenn sie ihre Außen gut besetzt bekommen und ihre IV erneuern, dann ist der Rest des Kaders gut zu managen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:38 (vor 257 Tagen) @ Kulibi77

Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren

Es war in der Hinrunde mal sehr en vogue deren totalen Absturz herbei zu schreiben, aber man muss auch nicht übertreiben. Die meisten Spieler sind im besten Fußballeralter. Wenn sie ihre Außen gut besetzt bekommen und ihre IV erneuern, dann ist der Rest des Kaders gut zu managen.

Zumal andere Vereine ja auch Spieler ersetzen müssen. Wenn bei uns z.B. in 1,5 Jahren Hakimi weg ist, Schmelzer und Piszczek noch älter sind und vielleicht auch Sancho und ein Verteidiger den nächsten Schritt gehen wollen, ist die Lage doch nicht besser.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:57 (vor 256 Tagen) @ Pini

Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren

Es war in der Hinrunde mal sehr en vogue deren totalen Absturz herbei zu schreiben, aber man muss auch nicht übertreiben. Die meisten Spieler sind im besten Fußballeralter. Wenn sie ihre Außen gut besetzt bekommen und ihre IV erneuern, dann ist der Rest des Kaders gut zu managen.


Zumal andere Vereine ja auch Spieler ersetzen müssen. Wenn bei uns z.B. in 1,5 Jahren Hakimi weg ist, Schmelzer und Piszczek noch älter sind und vielleicht auch Sancho und ein Verteidiger den nächsten Schritt gehen wollen, ist die Lage doch nicht besser.

Deshalb dürften unsere Clubverantwortlichen permanent daran arbeiten, bei den entsprechenden Abgängen möglichst adäquate Zugänge zu haben. Auf allen Positionen. Das dies nicht immer reibungslos gelingen kann ist klar. Aber ich glaube, dass man aus der teilweisen personellen ‚Verfransung‘ der letzten zwei Spielzeiten einiges gelernt hat.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:39 (vor 257 Tagen) @ Pini

Das Verdrängen einige wohl gerne. :D

Ich wage mal zu bezweifeln, dass Sancho in 2 Jahren noch hier ist. Reus wird nicht jünger und kann in der aktuellen Form niemals ersetzt werden. Was sagt das dann über uns? Bayern schwächelt, aber Dortmund noch mehr?

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Kulibi77, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:02 (vor 257 Tagen) @ Pini

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Meisterschaftsfavorit werden sie bleiben, aber wieder greifbarer für die Konkurrenz.


Wieso sollte das so sein? Sie gewinnen finanziell doch jedes Jahr größeren Abstand zu den anderen Vereinen. Klar brauchen sie jetzt mal ein paar neue Spieler, aber das ist doch kein nachhaltiges Problem.

Diese Saison allein verdoppeln sich die Einnahmen aus der CL.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:55 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Naja, es ging mir eher darum, dass Bayern wieder auf das Niveau von vor 2012 zurückgeholt wird.

Die Zeiten, in denen sie regelmäßig 85 und mehr Punkte pro Saison holen, ist meines Erachtens vorbei.

Meisterschaftsfavorit werden sie bleiben, aber wieder greifbarer für die Konkurrenz.

Glaube ich nicht. Ich würde mich da auch nicht so auf den aktuellen Zustand der Transferbemühungen beschränken und das als Korsett für die nächste Saison postulieren. Dann holt man noch einen oder zwei erfahrene Qualitätsspieler wie Alonso, James oder Vidal und dann sieht die Sache schon gleich wieder stabiler aus.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

BukausmTal @, Wuppertal, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:13 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Alles richtig.
Trotzdem fand ich das Interview angenehm unaufgeregt.
Warum sollte Watzke Druck auf die Mannschaft und auf Favre ausüben?

Mir macht unser heftiges Startprogramm mit Spielen in Leipzig und Frankfurt etwas Sorgen, gerade wegen unserer Personalsituation. Da wäre eine eingespielte 1a- Abwehr schon gut gegen die Offensivpower beider Teams gewesen. Hätten wir danach tatsächlich weiter den komfortablen Vorsprung, könnte man langsam zu träumen anfangen.
Ansonsten hatten wir auch eine leichtere Hinrunde mit der Verteilung von Heim- und Auswärtsspielen. Ich gehe beim BVB nicht von einer gleich hohen Punktausbeute wie in der Hinrunde aus, lasse mich natürlich gerne überraschen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:15 (vor 257 Tagen) @ BukausmTal

Mir macht unser heftiges Startprogramm mit Spielen in Leipzig und Frankfurt etwas Sorgen, gerade wegen unserer Personalsituation. Da wäre eine eingespielte 1a- Abwehr schon gut gegen die Offensivpower beider Teams gewesen. Hätten wir danach tatsächlich weiter den komfortablen Vorsprung, könnte man langsam zu träumen anfangen.
Ansonsten hatten wir auch eine leichtere Hinrunde mit der Verteilung von Heim- und Auswärtsspielen. Ich gehe beim BVB nicht von einer gleich hohen Punktausbeute wie in der Hinrunde aus, lasse mich natürlich gerne überraschen.

Durchaus. Eigentlich brauchst du aus den ersten drei Spielen sieben Punkte. Sieg gegen Hannover zuhause definitiv und dann Sieg und Unentschieden gegen Frankfurt. Und selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass der Vorsprung auf vier Punkte zusammenschmilzt.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

guy_incognito @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:57 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Wir sollten uns auch daran erinnern, dass die Saison mit 4 Siegen der scheinbar uneinholbaren Bayern begann, gefolgt von einer ziemlichen Negativserie.

Dass Kovac die Mannschaft nun erreicht und alles super ist, sehe ich ehrlich gesagt nicht. Sie hatten eine ziemlich gute Form zum Ende der Hinrunde und gegen Teams wie Leipzig und Frankfurt, die aus dem letzten Loch pfiffen, auch das notwendige Glück.

Wenn das fehlen sollte, fällt auch mal wieder ein Last-Minute-Ausgleich gegen Freiburg oder man verliert mit 85 % Ballbesitz gegen destruktive Teams wie Hertha.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:03 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

Wie gesagt: dieser Negativlauf hat immer noch zu Platz zwei und einem Punkteschnitt gereicht, der in 80 % der Fälle für den Titel ausreicht. Das kann man doch nicht einfach zur Seite wischen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

guy_incognito @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:07 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Das tue ich auch nicht.

Die 36 Punkte sind vielleicht die Mindestmenge an Punkten, die der Kader an sich durch individuelle Qualität garantiert.

Ich habe Bayern zuletzt gegen Leipzig und Frankfurt gesehen und dort haben sie trotz guter Form extrem viele Fehler gemacht, die es in der Guardiola- und Heynckes-Zeit so nicht gab.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:16 (vor 257 Tagen) @ guy_incognito

hast du auch die Spiele von uns gegen Düsseldorf, Freiburg oder Bremen gesehen? Ich nenne das mal in die Winterpause gezittert. ;)

Natürlich hat Bayern nicht gut performed, aber wir stehen mit der Punkteausbeute besser dar, als wir eigentlich stehen müssten.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:20 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Mir macht unser heftiges Startprogramm mit Spielen in Leipzig und Frankfurt etwas Sorgen, gerade wegen unserer Personalsituation. Da wäre eine eingespielte 1a- Abwehr schon gut gegen die Offensivpower beider Teams gewesen. Hätten wir danach tatsächlich weiter den komfortablen Vorsprung, könnte man langsam zu träumen anfangen.
Ansonsten hatten wir auch eine leichtere Hinrunde mit der Verteilung von Heim- und Auswärtsspielen. Ich gehe beim BVB nicht von einer gleich hohen Punktausbeute wie in der Hinrunde aus, lasse mich natürlich gerne überraschen.


Durchaus. Eigentlich brauchst du aus den ersten drei Spielen sieben Punkte. Sieg gegen Hannover zuhause definitiv und dann Sieg und Unentschieden gegen Frankfurt. Und selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass der Vorsprung auf vier Punkte zusammenschmilzt.

Bayern mit einem ähnlichen Programm zu Beginn: In Hoffenheim und in Leverkusen

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:42 (vor 257 Tagen) @ homer73

Ja, Leverkusen. Die werden Bosz mit seinem Fußball auffressen.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 09. Januar 2019, 23:09 (vor 256 Tagen) @ Sascha

Ja, Leverkusen. Die werden Bosz mit seinem Fußball auffressen.

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wer kann das zum jetzigen Zeitpunkt schon sagen. Leverkusen hat durchaus die Spieler für einen Fußball à la Bosz. Und wenn der gute Peter tatsächlich aus seiner Dortmunder Zeit etwas mitgenommen hat, dann könnten auch die Bayern ins Schwimmen kommen. Mehr Tempo werden sie im demokratischen Rechtsstaat am Arabischen Golf nicht unbedingt entwickelt haben.

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

LaBoca @, 83646 Bad Tölz, Mittwoch, 09. Januar 2019, 23:30 (vor 256 Tagen) @ Will Kane

Kluge Menschen(Fussballtrainer) lernen aus ihren Fehlern und machen sie kein zweites Mal. Für die ersten fünf Ligaspiele wünsche ich ihm durchaus die volle Punktzahl:)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 09. Januar 2019, 23:58 (vor 256 Tagen) @ LaBoca

Kluge Menschen(Fussballtrainer) lernen aus ihren Fehlern und machen sie kein zweites Mal. Für die ersten fünf Ligaspiele wünsche ich ihm durchaus die volle Punktzahl:)

Was soll ich sagen... Ich auch! :-)

FAZ: Watzke:„Favorit ist immer der FC Bayern“

Textmarker, Ort, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:19 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Apropos Wahrscheinlichkeiten. Mal ein Wettanbieter-Update: Die Buchmacher sehen uns aktuell mit 52:48 % in der minimalen Favoritenrolle.

BBC | Tottenham: New stadium not ready until at least March

dNL @, Sauerland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 12:22 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ich pack es mal in den BVB Newsthread, da es unser Auswärtsspiel da betrifft:

Laut BBC hat Daniel Levy (Vorsitzender der Spurs) bestätigt dass das neue Stadion erst im März fertig wird. Die kommenden Champions League Spiele wird Tottenham also in Wembley bestreiten müssen.

edit: sorry, hatte übersehen dass es schon gepostet wurde, kann gerne gelöscht werden @mods

Tottenham - Borussia Dortmund @ Wembley

Diabolus @, BRV / Block 38, Mittwoch, 09. Januar 2019, 11:24 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Given the time required to deliver these and the test events, we can confirm that our Premier League matches against Watford (30 January), Newcastle United (2 February) and Leicester City (10 February) – and our Champions League match against Borussia Dortmund (13 February) – will take place at Wembley Stadium.

https://www.tottenhamhotspur.com/news/2019/january/new-stadium-update/

Die PL-Spiele haben max Zuschauerzahl von 51.000, zu unserem Spiel steht da nichts.

Nur die Preise und VVK-Termine über Tottenham sind bekannt:

https://www.tottenhamhotspur.com/news/2019/january/spurs-v-borussia-dortmund-ticket-news/

Tottenham - Borussia Dortmund @ Wembley

Schoeneschooh, Frankfurt, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:40 (vor 257 Tagen) @ Diabolus
bearbeitet von Schoeneschooh, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:44

Zur Zuschauerzahl: Lt. Transfermarkt waren beim Heimspiel gegen Barcelona im Oktober rd. 82.000 Zuschauer im Wembley.

VVK über Tottenham: Restricted General Sale* am 29.01.: "*Tickets will only be available on General Sale to supporters registered on our ticketing database before 29 August, 2018." Das scheint also keine valide Möglichkeit zu sein an Tickets zu kommen.

Tottenham - Borussia Dortmund @ Wembley

Venceremos, Mittwoch, 09. Januar 2019, 11:48 (vor 257 Tagen) @ Diabolus

Ticketpreis müsste für Gästefans 45 Pfund + VVK-Gebühr BVB sein

Amas|Sören Dieckmann wechselt nach Sandhausen

Balin @, Der Pott, Mittwoch, 09. Januar 2019, 10:15 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Viel Erfolg!

Amas|Sören Dieckmann wechselt nach Sandhausen

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 12:01 (vor 257 Tagen) @ Balin

Schade. Er war zwar jetzt nicht der Leistungsträger schlechthin, aber ein Dortmunder Junge. Freut mich für ihn, dass er den Sprung auf die DFL-Ebene versuchen kann. Viel Erfolg auch von mir!

Amas|Sören Dieckmann wechselt nach Sandhausen

Foreveralone @, Dortmund, Donnerstag, 10. Januar 2019, 00:53 (vor 256 Tagen) @ pactum Trotmundense

Schade. Er war zwar jetzt nicht der Leistungsträger schlechthin, aber ein Dortmunder Junge. Freut mich für ihn, dass er den Sprung auf die DFL-Ebene versuchen kann. Viel Erfolg auch von mir!

Er ist lediglich in Dortmund zur Welt gekommen, aber in Witten aufgewachsen.

Amas|Sören Dieckmann wechselt nach Sandhausen

Tremonius09 @, Dortmund, Donnerstag, 10. Januar 2019, 02:01 (vor 256 Tagen) @ Foreveralone

...genauer gesagt in Rüdinghausen!

Amas|Sören Dieckmann wechselt nach Sandhausen

kriwi09 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 17:52 (vor 257 Tagen) @ pactum Trotmundense

kein Leistungsträger?
Bester Abwehrspieler in der Hinrunde der Regionalliga West 2017/18.
Als Schmelle-Ersatz geeignet gewesen. Und viel torgefährlicher als Schmelle.

Da er die 23 erreicht/überschreitet, mußte der Profibereich irgendwo her.

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

Ritti @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 09:56 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Bezahlartikel aber RN+ ist während der Dortmunder Hallenstadtmeisterschaft umsonst.

- auf seinen fuß angesprochen hofft er gegen leipzig wieder fit zu sein wann er aber wieder voll mit trainiern kann sei schwer zu sagen.

- zum BVB sagt er dass seine vorstellungen eingetroffen sind und es bisher gut für ihn lief

- favre hilft ihm da er mit ihm auch französisch sprechen kann
- dank favre achtet er auf kleinigkeiten z.b. positionierung, von wo der ball kommt etc.
- er selbst lernt schnell aus eigenen fehlern
- ihm fiel es schwer geduldig zu bleiben hat seine chance aber genutzt
- sieht selbst einige stellen wo er sich verbessern kann (z.b. passspiel)
- geht dann noch um einiges privates warum er so cool bleibt, seine herkunft, dass für ihn fußball zählt da es das einfachste spiel ist das es gibt, hat 4 brüder und eine schwester, das WM finale hat er alleine zuhause in dortmund geschaut,

- mit auba und dembele verband ihn viel vorallem interessen
- witsel ist für ihn eine art Onkel der auf Ihn aufpasst u.a. auch was die disziplin betrifft

- hat sein fanlied gesungen " Ohne Dich geht jeder Angriff rein, ohne Dich fahr’n wir null Punkte ein, ohne Dich hat Bürki keine Ruh‘, Dan-Axel Zagadou" findet aber Rap Musik (französisch und amerikanisch) weitaus besser. haha


Quelle: ruhrnachrichten.de/sport/bvb/bvb-abwehrspieler-dan-axel-zagadou-im-exklusiv-interview-ich-bleibe-einfach-cool-plus-1363962.html

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

dozer, Mittwoch, 09. Januar 2019, 10:18 (vor 257 Tagen) @ Ritti

Das Lied kannte ich garnicht. Klingt super

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:49 (vor 257 Tagen) @ dozer

Das Lied kannte ich garnicht. Klingt super

Habe schonmal auf dem Weg vom Stadion ins Kreuzviertel "Zagadou" auf die 70 er-Jahre Melodie von "Agadou" von der Saragossa Band gehört. Das im Interview genannte noch nie.

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:02 (vor 257 Tagen) @ homer73

Das war auch aus einem SG-Tweet aus dem Bus von der Rückreise vom Mainzspiel.

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:18 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Das war auch aus einem SG-Tweet aus dem Bus von der Rückreise vom Mainzspiel.

Es hallte bis zur B1!

RN+ BVB-Abwehrspieler Zagadou im Exklusiv-Interview: Ich ble

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:56 (vor 257 Tagen) @ homer73

Das Lied kannte ich garnicht. Klingt super


Habe schonmal auf dem Weg vom Stadion ins Kreuzviertel "Zagadou" auf die 70 er-Jahre Melodie von "Agadou" von der Saragossa Band gehört. Das im Interview genannte noch nie.

Finde ich übrigens genial und hatte bei erstmaligen hören einen massiven Ohrwurm.

"Zaaaagadou dou dou,keiner spielt wie du..." :-)

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Phil @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:46 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Zwar von gestern, aber ein recht spannendes Interview von Clemens Boisserée mit Jan-Henrik Gruszecki in der Rheinischen Post zur Zukunft des Fußballs aus der Sicht eines so genannten "aktiven" Fußballfans.

rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/super-league-bvb-fan-gruszecki-glaubt-an-bundesliga-ausstieg-von-dortmund-und-bayern_aid-35497817

Viele spannende Überlegungen, wie es wohl kommen könnte. Ich habe nun meine Zweifel, dass wir 2029 mit Drohnen durch Deutschland reisen (bis dahin wird wohl nicht einmal die Leverkusener Brücke über den Rhein saniert sein), aber was weitere Einschätzungen zur Super League und dem "Fanverhalten" betrifft, sehe ich es recht ähnlich.

Der Fußball wird sich weiter zuspitzen, auf noch viel weniger riesen große Player, welche den gesamten Markt beherrschen und im Grunde einzig im Fokus steht. Ich glaube auch, dass die FIFA ihr Produkt zunehmend verlieren wird. Weder wird das Interesse an einer WM noch so ausgeprägt bleiben, noch werden eben jene Big Player noch ihre Spieler dafür zur Verfügung stellen, dass andere im Sommer mit ihnen viel Geld verdienen.

MFG
Phil

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 09. Januar 2019, 09:12 (vor 257 Tagen) @ Phil

Danke für den Link!

Ich finde viele Gedankengänge darin wieder, vorallem die Kernfrage: Wie lange tue ich mir das noch an? Jannis Antwort ist so vollkommen offen in ihrer Aussage, wie sie auch richtig ist "... bis mir das Stadionerlebnis nichts mehr gibt."

Oft genug habe ich schon versucht in Gedankenspielen diesen Punkt zu finden, die viel genannte "rote Linie"; oft genug habe ich schon gesagt "wenn das passiert höre ich auf" oder angemerkt, dass die Entwicklung mich abgestumpft hat und meine Leidenschaft leiden würde.
Aber in dem Moment, wenn ich am Spieltag vor dem Westfalenstadion zu meinen Kumpels stoße / in den Bus zum Auswärtsspiel steige, das erste Pils oder Export aufplöpt, ist das Grinsen wieder da. Sobald das Stadion betreten wird und die erste Grätsche die Gemüter erhitzt ist die Leidenschaft wieder da.
Das geht nicht von jetzt auf gleich weg und ich hoffe es bleibt uns allen noch lange in irgendeiner Form erhalten!

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 09:20 (vor 257 Tagen) @ el_ayudante

Letztendlich ist der Mensche auch ein Gewohnheitstier und im Laufe der Jahre wird der Stadiongang vom emotionalen Hocherlebnis auch schlicht und ergreifend zu einem gewohnten Samstagsritual geworden, das man nur sehr ungerne ablegt.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 09:11 (vor 257 Tagen) @ Phil

Herr Gruszecki, wie erleben Sie 2029 das Spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund?

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Clemens Janni Siezt...

Ansonsten sehe ich das alles ziemlich ähnlich.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Janni @, Wildschütz, Mittwoch, 09. Januar 2019, 12:56 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Herr Gruszecki, wie erleben Sie 2029 das Spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund?

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Clemens Janni Siezt...


immer ;)

Ansonsten sehe ich das alles ziemlich ähnlich.

Danke und schade, dass du da wenig Hoffnung machst. Das was ich da beschreibe bzw. vermute hat für mich eher was dystopisches.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:11 (vor 257 Tagen) @ Janni

Herr Gruszecki, wie erleben Sie 2029 das Spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund?

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Clemens Janni Siezt...


immer ;)

Ansonsten sehe ich das alles ziemlich ähnlich.


Danke und schade, dass du da wenig Hoffnung machst. Das was ich da beschreibe bzw. vermute hat für mich eher was dystopisches.

Ich halte vor allem den Teil mit dem Stadiongang für fast zwangsläufig. Die "Verschmelzung" von Mensch und online schreitet doch immer weiter voran und die Technik wird immer ausgefeilter. Habe ich vor einiger Zeit schon geschrieben, dass es vielleicht in 15 oder 20 Jahren so sein wird, dass man sich Jugendliche ein Ticket für Barca gegen Real kaufen, zu fünft auf der Couch sitzen und jeder per 3-D-Gerät im virtuellen Camp Nou direkt auf der Tribüne sitzt.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Matse @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:19 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Herr Gruszecki, wie erleben Sie 2029 das Spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund?

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Clemens Janni Siezt...


immer ;)

Ansonsten sehe ich das alles ziemlich ähnlich.


Danke und schade, dass du da wenig Hoffnung machst. Das was ich da beschreibe bzw. vermute hat für mich eher was dystopisches.


Ich halte vor allem den Teil mit dem Stadiongang für fast zwangsläufig. Die "Verschmelzung" von Mensch und online schreitet doch immer weiter voran und die Technik wird immer ausgefeilter. Habe ich vor einiger Zeit schon geschrieben, dass es vielleicht in 15 oder 20 Jahren so sein wird, dass man sich Jugendliche ein Ticket für Barca gegen Real kaufen, zu fünft auf der Couch sitzen und jeder per 3-D-Gerät im virtuellen Camp Nou direkt auf der Tribüne sitzt.

Auch jetzt ist es doch schon so, dass viele Fans das Spiel nicht mehr im Stadion erleben, sondern in den etwa 45-minütigen Pausen zwischen der Werbung bei Sky. Trotzdem ist das Stadion immer noch gefüllt.

Ich bin selbst VR-Enthusiast, habe die PSVR sowie die Samsung Odyssey+ daheim.
Damit (oder mit 3-D-Brillen) wird doch der Stadionbesuch nicht ersetzt. Natürlich ist die Immersion eine andere als bei der reinen 2-D-Betrachtung. Es mag sein, dass man in der virtuellen Loge vom Stadion aufs Spielfeld schaut, von der virtuellen Tribüne oder vom Spielfeldrand.

Aber das ist doch am Ende nur die Form der Darstellung. Premiere war doch in den 90ern (als Liveübertragungen auf breiter Front begonnen haben) auch nicht der Todesstoß für die Stadien. Ganz im Gegenteil sind Stadionbesuche heutzutage bei Menschen unterschiedlicher Couleur beliebt.

Das wird meiner Meinung nach auch genau so bleiben - solange das Stadion ein Platz für so gut wie alle Leute bleibt.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

markus @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 19:38 (vor 257 Tagen) @ Matse

Ich bin selbst VR-Enthusiast, habe die PSVR sowie die Samsung Odyssey+ daheim.
Damit (oder mit 3-D-Brillen) wird doch der Stadionbesuch nicht ersetzt. Natürlich ist die Immersion eine andere als bei der reinen 2-D-Betrachtung. Es mag sein, dass man in der virtuellen Loge vom Stadion aufs Spielfeld schaut, von der virtuellen Tribüne oder vom Spielfeldrand.

3D ist doch schon wieder tot. Oder welcher neue TV hat das noch? Der 3D Sender von Sky ist schon vor knapp zwei Jahren wieder eingestellt worden.
PSVR nutzen auch nur sehr wenige Leute. Das ist alles nur für eine kurze Zeit interessant, sobald man sich dran gewöhnt hat, ist die Immersion schnell wieder weg. An die Nachteile gewöhnt man sich aber nicht. Die klobige Brille drückt weiterhin auf den Kopf, die Augen ermüden und vielen Leuten wird übel.
Sinnvoller sind Übertragungen in 4k und HDR. Es ist dann doch ein großer Unterschied, ob ein Spiel in HD oder UHD läuft, gerade bei größeren TVs.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Phil @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:21 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich glaube nicht, dass der Mensch, als haptisches und soziales Wesen, auf die Realität vollständig verzichten wird.

Diese "3-D-Digital Welt" wird halt einfach das ersetzen, was heute noch auf dem Bildschirm vor sich hin flackert.

Und dennoch werden weiterhin zehntausende Woche für Woche zu Spielen ins Stadion gehen. Reisen quer durch Europa betreiben etc. pp.

Allerdings wird sich das, da habe ich keinen Zweifel, immer mehr zuspitzen auf nur noch sehr wenige Vereine/Spieler. Während der Rest eher einen Abfall an Zuspruch erfahren wird. Aber dies sowohl im Stadion, als auch vor der 3-D-Brille...

MFG
Phil

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:35 (vor 257 Tagen) @ Phil

Ich glaube nicht, dass der Mensch, als haptisches und soziales Wesen, auf die Realität vollständig verzichten wird.

Diese "3-D-Digital Welt" wird halt einfach das ersetzen, was heute noch auf dem Bildschirm vor sich hin flackert.

Die Aufmerksamkeitsspanne für eine Sache ist doch inzwischen so kurz, dass ein digitales Erlebnis viel mehr bringt. Man zappt durch die Spiele und das nicht nur wie in der Bundesligakonferenz, sondern international. Von Highlight zu Highlight. Vielleicht auch Sportarten-übergreifend. Wie bei Instagram von einem Highlight-Bild zum nächsten. Ist etwas ansatzweise unspektakulär wird es quasi nicht mehr wahrgenommen.

Ich glaube schon, dass da stückweit generationenbedingt etwas wegbricht.

Wieviele hängen jetzt schon parallel am Smartphone? Sobald genug Bandbreite vorhanden ist, wird parallel auf dem Smartphone die Sky-Konferenz oder ähnliches eingeschaltet. Highlights werden direkt mit dem digitalen Freundeskreis geteilt und besprochen. Sehe ich jeden Spieltag im Stadion.
Und ich glaube nicht dass sich die Entwicklung umkehrt.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:31 (vor 257 Tagen) @ Phil

Allerdings wird sich das, da habe ich keinen Zweifel, immer mehr zuspitzen auf nur noch sehr wenige Vereine/Spieler. Während der Rest eher einen Abfall an Zuspruch erfahren wird. Aber dies sowohl im Stadion, als auch vor der 3-D-Brille...

Andererseits könnte das ja mittelfristig auch bedeuten, dass die Leute digital Real Madrid konsumieren, im echten Leben wegen des sozialen Aspekts aber nicht mehr zu Mainz 05 gehen, sondern wieder zu ihrem lokalen Verein, oder?

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:39 (vor 257 Tagen) @ Pini

Andererseits könnte das ja mittelfristig auch bedeuten, dass die Leute digital Real Madrid konsumieren, im echten Leben wegen des sozialen Aspekts aber nicht mehr zu Mainz 05 gehen, sondern wieder zu ihrem lokalen Verein, oder?

Wenn die Stehplatzkarte in Mainz dann wieder nur 10 € und das Bier 2,50 € kostet...

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:45 (vor 257 Tagen) @ el_ayudante
bearbeitet von Pini, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:49

Wenn die Stehplatzkarte in Mainz dann wieder nur 10 € und das Bier 2,50 € kostet...

Das stimmt vielleicht. Aber wenn Kinder damit aufwachsen, dass die Super League im TV / digital dominiert und Mainz 05 quasi in der Zweiten Liga (=Bundesliga) gegen den Abstieg spielt, wird zumindest das Einzugsgebiet schon mal kleiner. Das kann man mit günstigen Preisen kaum auffangen, weil es Erstbesucher vielleicht einfach nicht in Erwägung ziehen, zu so einem kleinen Verein zu gehen.

Ergänzung: Zum 8. Geburtstag habe ich von meinen Eltern den Besuch eines Bundesligaspiels bekommen, das war dann eben beim BVB. Dafür fuhr man auch schon mal 150 Kilometer. Ich glaube nicht, dass es das dann so bei einer zweitklassigen Liga noch gibt (oder nicht so häufig), zumal wenn Mainz 05 nicht mal die Bayern als Publikumsmagneten zu Gast hat.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

el_ayudante @, Dortmund-Süd, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:53 (vor 257 Tagen) @ Pini

Wenn die Stehplatzkarte in Mainz dann wieder nur 10 € und das Bier 2,50 € kostet...


Das stimmt vielleicht. Aber wenn Kinder damit aufwachsen, dass die Super League im TV / digital dominiert und Mainz 05 quasi in der Zweiten Liga (=Bundesliga) gegen den Abstieg spielt, wird zumindest das Einzugsgebiet schon mal kleiner. Das kann man mit günstigen Preisen kaum auffangen, weil es Erstbesucher vielleicht einfach nicht in Erwägung ziehen, zu so einem kleinen Verein zu gehen.

Richtig. Ich sehe nur halt keinen Ansatz, warum der-/diejenige dann statt "zweiter Liga" noch tiefer gehen sollte. Die Eintrittspreise in den unteren Liegen liegen ja jetzt oftmals schon bei ca. 8 €. Atmosphäre ist dafür auch meist weniger oder gar nicht existent, bzw. für Vereine wie Mainz einfacher zu "generieren" als für alles darunter liegende.
Was sind die Skills mit denen nun also ein lokaler, kleiner Verein dagegen anstinken kann, außer dass er vielleicht näher dran ist?

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Pini @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:08 (vor 257 Tagen) @ el_ayudante

Richtig. Ich sehe nur halt keinen Ansatz, warum der-/diejenige dann statt "zweiter Liga" noch tiefer gehen sollte. Die Eintrittspreise in den unteren Liegen liegen ja jetzt oftmals schon bei ca. 8 €. Atmosphäre ist dafür auch meist weniger oder gar nicht existent, bzw. für Vereine wie Mainz einfacher zu "generieren" als für alles darunter liegende.
Was sind die Skills mit denen nun also ein lokaler, kleiner Verein dagegen anstinken kann, außer dass er vielleicht näher dran ist?

Ich glaube nicht, dass er dagegen anstinken kann, aber vielleicht bleiben einige Leute einfach bei ihren Heimatvereinen, bei denen sie oder Kumpels selbst spielen oder gespielt haben. Einfach weil der Erst- oder Zweitbesuch bei Mainz 05 nicht mehr so reizt.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:35 (vor 257 Tagen) @ Pini

Allerdings wird sich das, da habe ich keinen Zweifel, immer mehr zuspitzen auf nur noch sehr wenige Vereine/Spieler. Während der Rest eher einen Abfall an Zuspruch erfahren wird. Aber dies sowohl im Stadion, als auch vor der 3-D-Brille...


Andererseits könnte das ja mittelfristig auch bedeuten, dass die Leute digital Real Madrid konsumieren, im echten Leben wegen des sozialen Aspekts aber nicht mehr zu Mainz 05 gehen, sondern wieder zu ihrem lokalen Verein, oder?

Puh, dafür bräuchte es aber echt viel Optimismus, meiner Meinung nach.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:26 (vor 257 Tagen) @ Phil
bearbeitet von Sascha, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:34

Von diesen 10.000 betrachtet mittlerweile aber auch ein nicht unerheblicher Teil schon jetzt das Spiel über das Display seines Handys, weil er eher damit beschäftigt ist, Videos und Bilder vom Stadiongang auf seinen social media Kanälen zu teilen.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Phil @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 13:07 (vor 257 Tagen) @ Janni

Aber im Grunde ist es ja schon im Gange.

Die Zuspitzung auf den absoluten Spitzenfußball ist doch massiv. Je jünger die Fußballkonsumenten sind, umso stärker.

Technisch hingegen glaub ich kaum, dass du Recht hast. Das sehe ich so nicht kommen. Jedenfalls nicht so schnell.

Aber der Profi-Fußball selbst frisst sich ja von unten immer mehr selbst weg; das kann man ja mit Händen greifen.

MFG
Phil

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Tremonius09 @, Dortmund, Donnerstag, 10. Januar 2019, 01:46 (vor 256 Tagen) @ Phil

Aber im Grunde ist es ja schon im Gange.

Die Zuspitzung auf den absoluten Spitzenfußball ist doch massiv. Je jünger die Fußballkonsumenten sind, umso stärker.

Technisch hingegen glaub ich kaum, dass du Recht hast. Das sehe ich so nicht kommen. Jedenfalls nicht so schnell.

Aber der Profi-Fußball selbst frisst sich ja von unten immer mehr selbst weg; das kann man ja mit Händen greifen.

MFG
Phil

Na klar,du sprichst ja auch selbst von "Konsumenten".
Es geht ja weniger um Fußball als sportliche Betätigung (so wie früher;-) mit dem Stadionbesuch als Sahnehäubchen,sondern um Konsum mit den entsprechenden Zwängen.
Die kindlichen "Consumer" sind ja bereits stigmatisiert,wenn sie nicht das Trikot mit dem aktuellen Sponsorenemblem tragen,sondern noch das Vorjahrestrikot.
Vielleicht erwägt man im Langnese Family-Bereich ja bereits ein Betretungsverbot für Uralt-Trikotträger.
Die Kommerzialisierung,die diesen aufgeblasenen Zirkus finanziert,läßt sich weder aufhalen,noch gar zurück drehen.

Ich war vor einiger Zeit bei einer Stadion-Führung in "Old Trafford" inklusive Aufenthalt im "Superstore" und "Megastore",wo man u.a. ManU-Tapeten und Babywindeln kaufen konnte,da sagte uns ein leitender Mitarbeiter der Merchandising-Abteilung wörtlich: "Das einzige was stört,ist der Zuschauer"!
Der kostet eigentlich nur Geld! Erstmal weiß man garnicht,ob er kommt! Dann kommt er bereits "pissed drunk" an und konsumiert nix mehr, und am Ende hinterlässt er noch seinen Müll! Über 1000 Menschen sind als Stewards,Security, Sanitäter etc während eines Heimspiels beschäftigt,dazu noch 28 Polizeipferde!!

Die Saisonfinanzierung ist bereits über Merchandising (Trikotverkäufe) und Sponsorenverträge gesichert

Ich denke,das Profitum frisst den Fußball von oben auf!?

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Tigo @, Duisburg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:00 (vor 257 Tagen) @ Phil

Im Moment sieht man ja auch ein wenig, was ein fairer Wettbewerb ausmacht. American Football bspw. gewinnt, gerade in der jungen Generation immer mehr an Popularität.
Die Fußballverbände überdrehen das Rad gerade vollkommen und werden die Quittung dafür bekommen.

BVB-Newsthread vom 09.01.2019

Ralf @, Konstanz, Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:01 (vor 256 Tagen) @ Tigo

Man könnte aber auch denken, dass sowas wie die NFL ein Ziel der Topvereine ist.

Diese ganzen Regeln, die - aus unserer Außensicht - das Financial Fairplay untergraben, also insbesondere Geldverteilung aus den TV-Pools, dienen aus Sicht der Großen doch nur dazu, den Erfolg planbar zu machen.
Habe ich nur 10% mehr Budget als die Konkurrenten, können die anderen durch gute Arbeit aufholen, habe ich 300% mehr, geht das de facto nicht.
Aus Sicht der Investoren (auch Aktionäre etc) doch komplett verständlich. Sonst könnte ich direkt Roulette spielen.

Dass diese Voraussetzung erfüllt ist, wird in den amerikanischen Profiligen ja schlicht dadurch erfüllt, dass Auf- und Abstieg nicht möglich ist und es Dinge wie Draft und Salary Cap gibt.
3-4 schlechte Jahre müssen nicht bedeuten, dass ich nicht mittelfristig wieder oben angreifen kann.
Das könnte man wunderbar in einer Superleague, abgekoppelt von Fifa und UEFA, umsetzen.

WAZ: Interview mit Hakimi

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:23 (vor 257 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

In der WAZ gibt es ein Interview aus dem Trainingslager mit Hakimi. Nichts Besonderes, das übliche halt. Interessant vielleicht das Ende:

Hans-Joachim Watzke will alles tun, Sie über das Leihende 2020 an den BVB zu binden, das hat er auf der Mitgliederversammlung gesagt. Hat er eine Chance?

Hakimi: Das sind Themen, in die ich mich nicht so einmische. Darum kümmert sich mein Berater. Ich bin momentan Spieler von Borussia Dortmund und nur darauf konzentriere ich mich.

Die Antwort besteht zwar aus einer typischen Fußballerfloskel, zeigt aber meiner Meinung nach sehr deutlich die Chancen auf eine dauerhafte Verpflichtung von Hakimi. Für mich ist das die freundliche Version von: Ich will mich hier vernünftig entwickeln und Erfahrung sammeln, gehe dann aber wieder zurück nach Madrid. Ist ok, aber natürlich auch schade. Nur größere Hoffnungen auf einen Verbleib über die Zeit der Leihe hinaus sollte sich keiner machen.

WAZ: Interview mit Hakimi

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:29 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Die Antwort besteht zwar aus einer typischen Fußballerfloskel, zeigt aber meiner Meinung nach sehr deutlich die Chancen auf eine dauerhafte Verpflichtung von Hakimi. Für mich ist das die freundliche Version von: Ich will mich hier vernünftig entwickeln und Erfahrung sammeln, gehe dann aber wieder zurück nach Madrid. Ist ok, aber natürlich auch schade. Nur größere Hoffnungen auf einen Verbleib über die Zeit der Leihe hinaus sollte sich keiner machen.

So wird es sein. Gibt es annähernd Chancen, wird er auch wieder zurück wollen.

bitte realistisch bleiben

Sneider, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:12 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Schön, wenn jemand aus dieser Antwort eine positive Tendenz ableiten kann. Realistisch ist das nicht: das wird Real erst entscheiden, wenn die Frist das erfordert. Wenn sich der Spieler weiter so präsentiert wie bisher, wird er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht beim BVB bleiben. Die Spieler sind rein professionell unterwegs, d.h. orientieren sich am Geld. Es gibt sehr sehr wenige Ausnahmen (Marco Reus bei seiner Verlängerung hat sicher dem Markt nicht ausgereitzt). Kann man auch nachvollziehen; die Diskussion ist uralt.

bitte realistisch bleiben

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:14 (vor 257 Tagen) @ Sneider

Wer leitet denn aus dieser Antwort eine positive Tendenz ab?

bitte realistisch bleiben

Pommesmats, Mittwoch, 09. Januar 2019, 11:34 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich hab' s auch 5 x gelesen, bevor ich die in der Formulierung gar nicht vorhandenen - aber von mir selbst hineingemogelten - "guten" Chancen wieder aus dem Kopf bekam.

WAZ: Interview mit Hakimi

CHS ⌂ @, Lünen, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:30 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Für mich ist das die freundliche Version von: Ich will mich hier vernünftig entwickeln und Erfahrung sammeln, gehe dann aber wieder zurück nach Madrid. Ist ok, aber natürlich auch schade. Nur größere Hoffnungen auf einen Verbleib über die Zeit der Leihe hinaus sollte sich keiner machen.

Das die Wahrscheinlichkeit einer Weiterverpflichtung mies ist, war uns doch allen klar. Aber ich zitiere gerne mal einen Mitredakteur bei unserem Podcast "Auffe Ohren": "Wir haben nur eine Chance, wenn 2020 bei Real Madrid kein Platz für Hakimi ist." Daran hat sich nichts geändert.

Gruß

CHS

WAZ: Interview mit Hakimi

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:39 (vor 257 Tagen) @ CHS

Ich finde es trotzdem bemerkenswert, weil die sportlichen Voraussetzungen aktuell für uns günstig sind. Real spielt eine miese Saison, während Hakimi sich bei uns durchgesetzt hat und um einen Titel mitspielt. Das scheint aber unsere Chancen auf eine Verpflichtung auch nicht zu erhöhen.

WAZ: Interview mit Hakimi

Josch108 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:08 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ist bedauerlich das sich unsere Chancen nicht erhöhen, is aber so.
Madrid hat die Fäden in der Hand. Brauchen sie ihn, ist alles klar. Und selbst wenn Real sich bis zum Leihende neu aufgestellt hat, können immer noch andere Vereine kommen, die für Hakimi oder Real interessant sein können.
Freuen wir uns über ihn, solange er bei uns ist.

WAZ: Interview mit Hakimi

Flemm @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:56 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich finde es trotzdem bemerkenswert, weil die sportlichen Voraussetzungen aktuell für uns günstig sind. Real spielt eine miese Saison, während Hakimi sich bei uns durchgesetzt hat und um einen Titel mitspielt. Das scheint aber unsere Chancen auf eine Verpflichtung auch nicht zu erhöhen.

Hakimi kommt aber auch aus Madrid und der Real Jugend. Mich würde es eher stutzig machen, wenn er es so früh aufgeben würde, für Real zu spielen.

WAZ: Interview mit Hakimi

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:01 (vor 257 Tagen) @ Flemm

Ich finde es trotzdem bemerkenswert, weil die sportlichen Voraussetzungen aktuell für uns günstig sind. Real spielt eine miese Saison, während Hakimi sich bei uns durchgesetzt hat und um einen Titel mitspielt. Das scheint aber unsere Chancen auf eine Verpflichtung auch nicht zu erhöhen.


Hakimi kommt aber auch aus Madrid und der Real Jugend. Mich würde es eher stutzig machen, wenn er es so früh aufgeben würde, für Real zu spielen.

Absolut. Die Chancen, ihn weiterzuverpflichten, waren von Anfang an minimal, weil er von kleinauf Madrilene ist. Aber es gibt ja trotzdem noch genug, die sich Hoffnungen machen.

WAZ: Interview mit Hakimi

Flemm @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:16 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Ich finde es trotzdem bemerkenswert, weil die sportlichen Voraussetzungen aktuell für uns günstig sind. Real spielt eine miese Saison, während Hakimi sich bei uns durchgesetzt hat und um einen Titel mitspielt. Das scheint aber unsere Chancen auf eine Verpflichtung auch nicht zu erhöhen.


Hakimi kommt aber auch aus Madrid und der Real Jugend. Mich würde es eher stutzig machen, wenn er es so früh aufgeben würde, für Real zu spielen.


Absolut. Die Chancen, ihn weiterzuverpflichten, waren von Anfang an minimal, weil er von kleinauf Madrilene ist. Aber es gibt ja trotzdem noch genug, die sich Hoffnungen machen.

Ich glaube seinen Geburtsort Madrid und seine Reallaufbahn, die mit 8 Jahren begonnen hat, berücksichtigen die meisten nicht, weil er ja offiziell für Marokko spielt. Letztlich würden Übernahmegespräche mMn sogar noch eher an ihm als an Real scheitern.

WAZ: Interview mit Hakimi

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:24 (vor 257 Tagen) @ Flemm

Das ist ja im Prinzip auch gut und total richtig, dass Real Madrid für ihn eine große Rolle spielt und zeigt, dass auch auf diesem Level die emotionale Komponente nicht komplett verschwindet.

WAZ: Interview mit Hakimi

Jarou9 @, Saarland, Mittwoch, 09. Januar 2019, 08:13 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Hakimi ist ja auch erst ein halbes Jahr hier. Wenig Zeit, sich plötzlich auf den neuen Klub zu versteifen. Im Herbst dürften die Aussagen über seine Zukunft genauer werden. Aber wenn Real ihn brauchen sollte - und zwar nicht als 2ten Backup, dann bleibt er natürlich nicht.

WAZ: Interview mit Hakimi

Nolte, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:51 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Real Madrid ist Real Madrid, die können auch drei Jahre hintereinander in der Liga Zehnter werden und bleiben für die meisten Spieler trotzdem attraktiver als wir - für einen aus deren eigener Jugend ohnehin. Abgesehen davon mag es diese Saison in der Liga holprig laufen, aber das kann in einem Jahr wieder anders aussehen.

Zu guter Letzt ist Hakimi auch vertraglich in anderthalb Jahren wieder an Madrid gebunden, da gehört es sich dann einfach auch nicht, allzu offensiv mit dem ausleihenden Verein zu flirten.

WAZ: Interview mit Hakimi

dozer, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:42 (vor 257 Tagen) @ Sascha

Real wird aber bestimmt nicht bis 2020 so weiterspielen. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn er sich so weiterentwickelt er ein nicht ganz so unwichtiger Baustein in deren neuer Mannschaft sein wird.

WAZ: Interview mit Hakimi

Johannes @, Emsdetten, Mittwoch, 09. Januar 2019, 07:53 (vor 257 Tagen) @ dozer

Real wird aber bestimmt nicht bis 2020 so weiterspielen. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn er sich so weiterentwickelt er ein nicht ganz so unwichtiger Baustein in deren neuer Mannschaft sein wird.

Es kann natürlich auch sein das Real nach dieser miesen Saison im nächsten Sommer den großen Umbruch macht, und mal richtig shoppen geht.
Wenn diese Zugänge dann einschlagen, wird man sehen ob sie Hakimi dann noch unbedingt gebrauchen.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
475330 Einträge in 5655 Threads, 11792 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 23.09.2019, 10:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum