schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

NBA Playoffs (Sonstiges)

timodo @, St. Waltropez, Thursday, 10.06.2021, 12:54 (vor 14 Tagen) @ Voomy

Keine Ahnung, über die Geschichte der Big 3 in Oklahoma gibt es ja verschiedenste Blickwinkel (Also Westbrook, Harden, Durant). Glaube dass Durant es einfach satt hatte, dass er weiterhin neben Lebron nicht so richtig ernst genommen wird als "Spieler einer Generation". Harden ist - aus meinem Blickwinkel - einfach nur ein opportunistischer Arsch und von Irving fange ich gar nicht erst an. Ich mochte das Brooklyn Team tatsächlich vor der Geschichte, jetzt fühlt es sich einfach falsch an.

Eine echte Big3 gab es damals zugegebenermaßen bei OKC auch nicht, da Harden einfach bei weitem noch nicht der Spieler war, der er heute ist. Kam als 6. Mann von der Bank und gab zuverlässig Buckets, zumindest in der regular Season. Den Harden, den man heute kennt, gab es erst nach seinem Trade nach Houston.

KD hat sich seine Karriere / sein Standing mit dem Wechsel zu den 73-9 Warriors (die er btw hätte in den Playoffs eliminieren können, Serie ging nach 3-1 Lead für OKC noch an GSW) einfach komplett verhunzt. Softest Superstar of all time. Es kann mir doch niemand erzählen, dass seine Ringe dort irgendetwas wert sind, wenn er als Top3 Spieler der Liga zu dem eh schon besten Team der Liga geht.
LeBron hingegen - man mag von ihm halten was man will - hat Golden State in just dieser Rekordsaison nach 1-3 Rückstand in den Finals noch geschlagen. Mit einem jungen Kyrie Irving an seiner Seite, viel mehr war da nicht. Er hat in dieser Saison den Titel zu seiner Homefranchise gekämpft, während Durant einfach bei GSW unterschrieben hat, easymoneysniper halt.
Jetzt hat er bei den Nets wieder 2 elitäre (Harden) Superstars (Irving) an seiner Seite, aufgefüllt mit einem Blake Griffin, einem DeAndre Jordan und reichlich soliden Rollenspielern. Der Typ langweilt einfach nur. Das abnormale Talent will ich ihm aber sicherlich nicht absprechen, sein Skillset fetzt schon so ziemlich alles weg. Hätte er einen Titel mit OKC geholt, wäre sein Standing (nicht nur bei mir) auch ein komplett Anderes und seine Legacy das Wort auch wert.

Bei Kyrie hingegen klammere ich alles aus, was man außerhalb des Courts so hört (sind übrigens nicht nur die ganzen wilden Stories ala Scheibenwelt dabei, der Typ ist sozial sehr, sehr engagiert - aber ich verstehe, dass man sich größtenteils an den Kopf packt) - auf dem Feld kann man ihn nur lieben. Wahrscheinlich der letzte richtige Streetballer in der NBA, unfassbare Handles, immer eine Lösung am Start. Absolut kein Leader (Grüße nach Boston) aber ein unfassbar begnadeter Scorer.

Kann mit den Nets unterm Strich aber auch absolut nichts anfangen. Nachdem sich Luka Magic und King James schon verabschiedet haben, hoffe ich einfach nur auf die Sixers (alte AI-Verbundenheit) oder die Suns. CP3 mit einem Ring wäre schon eine feine Nummer. Ich fürchte allerdings, dass es die Clippers und Brooklyn unter sich ausmachen werden. Könnten fürchterliche Finals werden.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion


792017 Einträge in 8884 Threads, 13103 registrierte Benutzer, 99 Benutzer online (97 registrierte, 2 Gäste) Forumszeit: 24.06.2021, 11:45
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum