schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

USA gewinnen Nations League - Eklat um Reyna (Fußball allgemein)

elknuso @, Münster, Montag, 07. Juni 2021, 15:50 (vor 7 Tagen) @ CHS

Ich habe zur 80. Minute eingeschaltet und muss sagen, das war das ekeligste Spiel seit langer Zeit.
Ständige Diskussionen, Rudelbildungen, elendlange VAR-Reviews, Unterbrechungen wegen homophoben Zuschauerrufen. Insgesamt führte das für die zweite Halbzeit und die Verlängerung zu über 20 Minuten Nachspielzeit (10 davon ganz am Ende).
Als Pulisic nach seinem Tor vor den Mexikanern gefeiert hat, flogen die Getränkebecher und ein Spieler musste behandelt werden, konnte aber nicht sehen, ob es Reyna war, letztendlich wirkte der aber zum Schlusspfiff nicht mehr nennenswert beeinträchtigt. Insgesamt scheint das Werfen von Gegenständen auf Spieler bei den zurückkehrenden Zuschauern in den USA im Trend zu liegen, wenn man sich auch die NBA anschaut. In diesem Spiel sind auch später noch Becher geflogen und ein Mexikaner hat einen Volltreffer kassiert, ist dann aber einfach stehen geblieben und hat in der bestehenden Rudelbildung mit gemacht.
Den Elfmeter zum Sieg hätte ich nicht unbedingt gegeben, dafür gab es dann kurz vor Schluss einen Handelfmeter für Mexiko, der auch nicht immer gegeben wird, für mich auch eine Konzessionsentscheidung. Der Elfmeter würde gehalten und hat dem amerikanischen Ersatztorwart zum absoluten Helfmdeb gemacht.
Irgendein schlauer Mensch hat hier übrigens der Reviewbildschirm zwischen den Trainerbänken platziert. Beim Review wurde der Schiri natürlich ordentlich zugequatscht und ein mexikanischer Trainer sah zurecht rot, weil er dem Schiri während des Reviews den Arm über die Schulter gelegt hat. Das war schon alles ziemlich absurd in diesem Spiel und hat bei all dem Drama wenig Spaß gemacht.
Die amerikanischen Kommentatoren haben den Sieg natürlich abgefeiert und sehen die junge US-Mannschaft nun auf dem Weg in historische Erfolgshöhen. Klar, man hat mit v.a. Pulisic und Reyna sehr talentierte Spieler, die aber noch zu heftig in ihrer Leistung schwanken. Es fehlt in der Breite, wo ein McKennie dann als aggressive Leader auffällt. Vielleicht werden sie in ihrem konkurrenzarmen Verband CONCACAF weiter Erfolge haben, auf der Weltbühne sehe ich die USA aber in absehbarer Zukunft weiterhin nicht.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
786928 Einträge in 8846 Threads, 13105 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 14.06.2021, 13:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum