schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz? (Politik)

Kutte92 @, Münster, Mittwoch, 13.10.2021, 08:03 (vor 13 Tagen)

Inzwischen braucht man ja kein Prophet mehr sein: Die Ampel wird kommen. Und das ist aus vielen Gründen eine gute Nachricht. Dazu gehört auf jeden Fall, dass wir so peinliche Dilettanten wie Andi Scheuer, Julia Klöckner, Peter Altmaier, Horst Seehofer oder Anja Karliczek als Bundesminister nicht mehr ertragen müssen.

Ein schöner Aspekt des Wahlausgangs ist auch, dass uns Friedrich Merz („Sie nannten ihn Fotzenfritz“) als Finanzminister erspart bleibt. Oder um mal den 11-Freunde-Chefredakteur und SPD-Unterstützer Philipp Köster zu zitieren: „Ich freue mich auf Olaf Scholz als Bundeskanzler. Aber vor allem freue ich mich darauf, dass Friedrich Merz am Wahlabend mit verkniffener Miene den Wahlsieg der SPD kommentieren muss.“

Womit wir schon bei der Frage der künftigen Minister im Kabinett Scholz wären. Ein bisschen was hört man ja hinter vorgehaltener Hand schon aus Berlin. Ich weiß aus einer gut informierten SPD-Quelle, dass Lars Klingbeil wohl Verteidigungsminister wird. Er müsse „nur noch zugreifen“.
Für Klingbeil würde damit wohl ein politischer Traum in Erfüllung gehen. Er hat ja durch Familie, Heimat-Wahlkreis und persönliche Beziehungen einen engen Draht zur Bundeswehr.

Ansonsten wird nach meinen Infos von den jetzigen SPD-Ministern einzig Hubertus Heil sein Amt als Arbeitsminister behalten dürfen.

Svenja Schulze wird zwar allgemein gelobt, aber sie wird ihren Job als Umweltministerin nicht weiterführen können. Ich persönlich finde das schade, aber die Grünen können und werden sich dieses Ministerium aus Prestige-Gründen einfach nicht nehmen lassen.

Weiterhin wird man vor allem der FDP etwas bieten müssen, weswegen es wohl auf Christian Lindner als Finanzminister hinauslaufen wird.

Was sonst noch so gemunkelt und getippt wird:

• Volker Wissing (FDP) wird Justiz- oder Wirtschaftsminister
• Die Grünen bekommen das Außenministerium (Habeck oder Baerbock)
• Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister

Völlig offen ist anscheinend noch, wer Innenminister werden könnte.

Und dann gibt’s ja noch die spannenden Fragen nach dem künftigen Bundestagspräsidenten/präsidentin (Aydan Özuguz?) und dem Bundespräsidenten.

Nach allem was man aus Berlin hört, sieht es nicht gut aus für Steinmeier. Denn entgegen allen Beteuerungen (Habeck: „Das höchste Amt im Staat sollte nicht bei Koalitionsverhandlungen verschachert werden“) wird im Zuge der Ampel-Verhandlungen sehr wohl auch über das Bundespräsidenten-Amt gesprochen.

Und da scheint es durchaus die Tendenz zu geben, dass es demnächst auf einen Bundespräsidenten mit FDP- oder Grünen-Parteibuch (Katrin Göring-Eckardt?) hinaus läuft.

Eure Tipps?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 13:29 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Ich möchte vor allem, dass auch die SPD ihre GroKo-Versager rauswirft. Maas, Lambrecht und Schulze. Die waren auf der nach unten offenen Scheuer-Skala nämlich auch ganz furchtbar dabei.

Ich könnte mir das wie folgt vorstellen:

Scholz
Kanzleramt: Wolfgang Schmidt (SPD)
Außen: Habeck oder Özdemir
Finanzen: Lindner
Innen: Pistorius
Justiz: Kubicki
Umwelt: Baerbock
Arbeit und Soziales: Heil
Gesundheit: Frau, SPD
Familie:Frau, SPD
Verteidigung: Klingbeil oder MASZ
Bildung: Teuteberg
Landwirtschaft: Hofreiter
Wirtschaft:Wissing
Entwicklungshilfe: Grüne
Digitales: MASZ oder SPD, je nach BMVg

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

haweka, Ort, Mittwoch, 13.10.2021, 23:29 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Ich möchte vor allem, dass auch die SPD ihre GroKo-Versager rauswirft. Maas, Lambrecht und Schulze. Die waren auf der nach unten offenen Scheuer-Skala nämlich auch ganz furchtbar dabei.

Ich könnte mir das wie folgt vorstellen:

Scholz
Kanzleramt: Wolfgang Schmidt (SPD)
Außen: Habeck oder Özdemir
Finanzen: Lindner
Innen: Pistorius
Justiz: Kubicki
Umwelt: Baerbock
Arbeit und Soziales: Heil
Gesundheit: Frau, SPD
Familie:Frau, SPD
Verteidigung: Klingbeil oder MASZ
Bildung: Teuteberg
Landwirtschaft: Hofreiter
Wirtschaft:Wissing
Entwicklungshilfe: Grüne
Digitales: MASZ oder SPD, je nach BMVg

Mir ist egal, wer welchen Ministerposten bekommt. Hauptsache er ist Jurist und Gesundheit und Familie eine Frau.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Problembaer, Ort, Mittwoch, 13.10.2021, 22:41 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Ich möchte vor allem, dass auch die SPD ihre GroKo-Versager rauswirft. (...)
Ich könnte mir das wie folgt vorstellen:

Scholz

*lach*

Ampel wird leider kommen ... dann aber wenigstens die Positionen an die FDP, bei denen man im Eckenrechnen damals in der Schule nicht Letzter wurde ;-)

SGG

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 19:35 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Pistorius setzt dann die Tradition von Innenministern, bei denen man einen Kotzreiz bekommt, fort?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

stoffel85 @, Mittwoch, 13.10.2021, 19:58 (vor 13 Tagen) @ Sascha

Sitzt der nicht mehr im Knast? War mir bei dem Urteil eh nie sicher. Ich geb ihm ne zweite Chance.

(Dummer Spaß - ich hör Ekel Alfred schon rummotzen).

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

max09 @, Donnerstag, 14.10.2021, 10:04 (vor 12 Tagen) @ stoffel85

Mein letzter Stand war, dass er zumindest mit einem Bein im Knast ist.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Donnerstag, 14.10.2021, 13:06 (vor 12 Tagen) @ max09

Mein letzter Stand war, dass er zumindest mit einem Bein im Knast ist.

Über solche Sprüche hat Niki Lauda immer von einem Ohr zum halben gelacht!

Heißt der Mann eigentlich Pistorius oder Pistolius?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 14.10.2021, 13:01 (vor 12 Tagen) @ max09

Ich habe lange überlegt, ob ich soll... und dann gedacht: komm, wird schon ein anderer bringen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 14:29 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Ich möchte vor allem, dass auch die SPD ihre GroKo-Versager rauswirft. Maas, Lambrecht und Schulze. Die waren auf der nach unten offenen Scheuer-Skala nämlich auch ganz furchtbar dabei.

Ich könnte mir das wie folgt vorstellen:

Scholz
Kanzleramt: Wolfgang Schmidt (SPD)
Außen: Habeck oder Özdemir
Finanzen: Lindner
Innen: Pistorius
Justiz: Kubicki
Umwelt: Baerbock
Arbeit und Soziales: Heil
Gesundheit: Frau, SPD
Familie:Frau, SPD
Verteidigung: Klingbeil oder MASZ
Bildung: Teuteberg
Landwirtschaft: Hofreiter
Wirtschaft:Wissing
Entwicklungshilfe: Grüne
Digitales: MASZ oder SPD, je nach BMVg


Deckt sich mit dem, was ich mir vorstelle. Mal sehen ;)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Jones @, Lippstadt, Mittwoch, 13.10.2021, 20:55 (vor 13 Tagen) @ Lutz09

Wer oder was ist MASZ?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Mittwoch, 13.10.2021, 21:05 (vor 13 Tagen) @ Jones

Wer oder was ist MASZ?

Ich glaube die meinen Marie-Agnes Strack-Zimmermann

Innen/Justiz, Umwelt/Landwirtschaft und wohl auch Außen/Verteidigung nicht an die gleiche Partei

Franke @, Mittwoch, 13.10.2021, 13:56 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Das wird ja wohl üblicherweise getrennt bei einer Koalition.

Außer vielleicht, Umwelt und Landwirtschaft wird ein Ministerium, dann gibt es da natürlich keine zwei Minister.

PS: Wenn es mal heißt, Doppelspitze für ein Ministerium - Ihr habt es zuerst hier gelesen. ;-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Ingo @, Europa, Mittwoch, 13.10.2021, 11:37 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Wichtiger als Ministerien zu besetzen wird es bereits in den Sondierungen sein, die Ministerien und Zuständigkeiten neu zu sortieren.
Da sich alle drei Parteien nur unter der Prämisse einer neuen Politik zusammengefunden haben, muss genau das auch Wiederhall finden in den drängenden Fragen. Digitales und Klimaschutz sind ressortübergreifende Politikfelder. Das zu implementieren und zu gewichten ist für die Parteien jetzt viel spannender und machtfüllender als bestimmte Ministerien per se zu beanspruchen. Es gibt mit Sicherheit einige Überraschungen.

Änderungen bei den Zuschnitten der Ministerien

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 12:02 (vor 13 Tagen) @ Ingo

Wichtiger als Ministerien zu besetzen wird es bereits in den Sondierungen sein, die Ministerien und Zuständigkeiten neu zu sortieren.
Es gibt mit Sicherheit einige Überraschungen.

Ja, ich glaube z.B. es wird ein Klimaschutzministerium mit starken Kompetenzen geben. Es wird ein neues Digitaliminsterium geben und das Ressort Bauen und Wohnen muss aufgwertet werden, ggf ebenfalls als eigenes Ministerium. Alles drei wichtige Fragen, derzeit ohne eigenes Ministerium.

Dafür ist Bildung und Forschung völlig farblos. Das kann alles dem Wirtschafts- und oder Familienministerum zugeschlagen werden, weil auf Bundesebende einfach bedeutungslos.

Verbraucherschutz wird wohl wieder beim Justizministerium angesiedelt und nicht wie sonst früher üblich bei der Landwirtschaft.

Ich glaube jedenfalls so wie es derzeit ist, wird es nicht bleiben.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Ulrich @, Mittwoch, 13.10.2021, 11:23 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Zunächst einmal müssen die Koalitionsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden. Schon das ist keineswegs sicher. Dann stellt sich die Frage, wer welches Resort erhält. Da gibt es zwar begründete Vermutungen. Aber grundsätzlich ist auch so etwas Verhandlungssache. Die "Leitministerien" dürften recht klar sein. Das wäre bei der FDP vermutlich das Finanzministerium. Aber bei den Grünen taucht schon die erste Frage auf, was hat für die Partei die höhere Priorität? Das prestigeträchtige Außenministerium oder das Umweltministerium? Ich würde auf letzteres tippen. Und dann die Frage, wo liegt für welches Thema die Verantwortung? Beispiel Reform des EEG: Federführend durch das Wirtschaftsministerium oder durch das Finanzministerium? Bauministerium wieder als eigenständiges Resort? Jede Antwort auf eine dieser Fragen beeinflusst die Antworten auf die folgenden Fragen. Und deshalb halte ich die Frage nach Ministerposten für verfrüht. Allenfalls dürfte klar sein, dass Lindner im Kabinett wäre, und das aller Wahrscheinlichkeit als Finanzminister.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:49 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Mir eigentlich ziemlich egal wer was wird. Aber bitte bitte bitte for gods sake gebt der FDP weder das Wirtschafts- noch das Finanzministerium. Die können es einfach nicht. Eine Partei, die ernsthaft in 2021 noch die Trickle-Down-Theorie als politische Maxime hat, sollte die Finger von unseren Finanzen und unserer Volkswirtschaft lassen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Stephanito, Mittwoch, 13.10.2021, 21:02 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

So oft kannst Du gar nicht bitte schreiben.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Ulrich @, Mittwoch, 13.10.2021, 19:27 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Mir eigentlich ziemlich egal wer was wird. Aber bitte bitte bitte for gods sake gebt der FDP weder das Wirtschafts- noch das Finanzministerium. Die können es einfach nicht. Eine Partei, die ernsthaft in 2021 noch die Trickle-Down-Theorie als politische Maxime hat, sollte die Finger von unseren Finanzen und unserer Volkswirtschaft lassen.

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein. Und die FDP nat nur recht wenige Politikerinnen und Politiker mit Regierungserfahrung. Lindner selbst kann vermutlich gar nicht anders, als in die erste Reihe zu gehen. Zumindest falls die Verhandlungen nicht scheitern.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Donnerstag, 14.10.2021, 13:15 (vor 12 Tagen) @ Ulrich
bearbeitet von Lutz09, Donnerstag, 14.10.2021, 13:23

Mir eigentlich ziemlich egal wer was wird. Aber bitte bitte bitte for gods sake gebt der FDP weder das Wirtschafts- noch das Finanzministerium. Die können es einfach nicht. Eine Partei, die ernsthaft in 2021 noch die Trickle-Down-Theorie als politische Maxime hat, sollte die Finger von unseren Finanzen und unserer Volkswirtschaft lassen.


Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein. Und die FDP nat nur recht wenige Politikerinnen und Politiker mit Regierungserfahrung. Lindner selbst kann vermutlich gar nicht anders, als in die erste Reihe zu gehen. Zumindest falls die Verhandlungen nicht scheitern.


Guter move. A priori erstmal alles madig machen, bevor FDP und Grün auch nur einen Tag in Verantwortung waren.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 22:32 (vor 13 Tagen) @ Ulrich

Christine Lambrecht, Heiko Maas, Svenja Schulze. Alle unfassbar schlecht. Und zwar komplett. Und alle mit durchaus Erfahrung. Und trotzdem komplett wurstig.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Micha @, Düsseldorf, Donnerstag, 14.10.2021, 00:55 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Die Bewertung von Maas teile ich, ein wirklich schwacher Aussenminister.
Frau Lamprecht habe ich als (Nicht)Jurist eigentlich eher positiv wahrgenommen. Ist aber eher ne subjektive Wahrnehmung.
Svenja Schulze hat das Umweltressort im dafür schwierigen GroKo Umfeld finde ich gut geführt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Donnerstag, 14.10.2021, 07:24 (vor 12 Tagen) @ Micha

Die Bewertung von Maas teile ich, ein wirklich schwacher Aussenminister.
Frau Lamprecht habe ich als (Nicht)Jurist eigentlich eher positiv wahrgenommen. Ist aber eher ne subjektive Wahrnehmung.
Svenja Schulze hat das Umweltressort im dafür schwierigen GroKo Umfeld finde ich gut geführt.

Ich kann es dir nur sagen, ich kenne niemanden, der Frau Lambrecht gut findet. Der Mist beim Inkasso, die Reformen im Sexualstrafrecht auf Zuruf der Bild (schickt eine 16 Jährige ihrem 18 Jahre alten Freund jetzt ein Nacktselfie, dann ist das ein Verbrechen - mit allen Konsequenzen daraus) und als besondere Krönung die nicht-Veröffentlichung des Gutachtens zum Wechselmodell, weil ihr das Ergebnis nicht gepasst hat. Letzteres nehme ich ihr als Fachanwalt für Familienrecht besonders übel.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Micha @, Düsseldorf, Donnerstag, 14.10.2021, 22:35 (vor 12 Tagen) @ MarcBVB

Der Argumentation kann ich folgen, die Punkte sind an mir als Nichtjuristen vorbei gegangen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Mittwoch, 13.10.2021, 21:18 (vor 13 Tagen) @ Ulrich

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein.

Also die MinisterInnen unter Rot-Grün waren Joschka Fischer, Trittin, Andrea Fischer und später Künast.
Die ersten beiden waren sehr gute Minister.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Ulrich @, Donnerstag, 14.10.2021, 07:08 (vor 12 Tagen) @ Lattenknaller

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein.


Also die MinisterInnen unter Rot-Grün waren Joschka Fischer, Trittin, Andrea Fischer und später Künast.
Die ersten beiden waren sehr gute Minister.

Aber auch die beiden erstgenannten hatten beträchtliche Anlaufprobleme. Und das, obwohl beide bereits Regierungserfahrung hatten. Joschka Fischer in Hessen und Jürgen Trittin in Niedersachsen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Donnerstag, 14.10.2021, 14:11 (vor 12 Tagen) @ Ulrich

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein.


Also die MinisterInnen unter Rot-Grün waren Joschka Fischer, Trittin, Andrea Fischer und später Künast.
Die ersten beiden waren sehr gute Minister.


Aber auch die beiden erstgenannten hatten beträchtliche Anlaufprobleme. Und das, obwohl beide bereits Regierungserfahrung hatten. Joschka Fischer in Hessen und Jürgen Trittin in Niedersachsen.

Habe ich eine ganz andere Wahrnehmung. Die waren sofort da und haben die Bundesrepublik auf Jahrzehnte hinaus geprägt. Man kann eine andere politische Ansicht haben (Du wohl eher nicht, aber andere hier durchaus), aber die haben massiv geliefert. Das man als BundesministerIn ein paar Wochen oder Monate benötigt, um das Haus und die maßgeblichen Leute kennenzulernen ist selbstredend.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 22:31 (vor 13 Tagen) @ Lattenknaller

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein.


Also die MinisterInnen unter Rot-Grün waren Joschka Fischer, Trittin, Andrea Fischer und später Künast.
Die ersten beiden waren sehr gute Minister.

Trittin? Eine Kugel Eis Trittin? Der war eine komplette Katastrophe.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Donnerstag, 14.10.2021, 11:24 (vor 12 Tagen) @ MarcBVB

Trittin? Eine Kugel Eis Trittin? Der war eine komplette Katastrophe.

Deine Bewertungen hier sind aber schon reichlich aus Deiner FDP Brille geprägt, oder? Welcher Minister hat denn das Land so sehr verändert wie Trittin? Man denke nur mal an Atomausstieg und die ganzen Windräder. Du musst ja nicht alles für richtig halten, aber vlt auch mal sehen, dass auch andere ein klein wenig was aufm Kasten haben.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Donnerstag, 14.10.2021, 12:00 (vor 12 Tagen) @ fabian 1909

Trittin? Eine Kugel Eis Trittin? Der war eine komplette Katastrophe.


Deine Bewertungen hier sind aber schon reichlich aus Deiner FDP Brille geprägt, oder? Welcher Minister hat denn das Land so sehr verändert wie Trittin? Man denke nur mal an Atomausstieg und die ganzen Windräder. Du musst ja nicht alles für richtig halten, aber vlt auch mal sehen, dass auch andere ein klein wenig was aufm Kasten haben.

Ich freue mich wirklich sehr über das EEG. Ich finde es persönlich toll, dass auch Menschen mit deutlich geringerem Einkommen mein Haus finanzieren.

Handwerklich war das aber halt komplett vermurkst.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Donnerstag, 14.10.2021, 12:15 (vor 12 Tagen) @ MarcBVB


Handwerklich war das aber halt komplett vermurkst.

Nö, war es nicht. Nicht 100% perfekt. Aber ein Anfang.
Da ich in Spanien lebe, sehe ich auch, wie man die Stromversorgung in einem Land mit solarer Power ohne Ende vermurksen kann. Und zwar mit angeblich tollem Wettbewerb.
Von Pfandsystemen und so weiter möchte ich gar nicht reden. Die Spanier, die ich kenne und in Deutschland gelebt haben, möchten das sofort einführen.

Ach so: Der erste Atomausstieg war handwerklich extrem gut, im Vergleich zu dem Gemurkse von Merkel und co. ein paar Jahre später.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Mittwoch, 13.10.2021, 22:35 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB

Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich sein, dann wird die FDP das Finanzministerium für Christian Lindner reklamieren, da bin ich mir recht sicher. Was dabei heraus kommt, das wird man sehen. Lindner fehlt jede Regierungserfahrung. Das könnte ähnlich aussehen wie die ersten Jahre unter dem Kanzler Helmut Kohl, Stichwort "Laienspielerschar". Und auch die Minister der Grünen gaben in den ersten Jahren der rot-grünen Bundesregierung unter Schröder kein gutes Bild ab. Die Führung eines Ministeriums muss gelernt sein.


Also die MinisterInnen unter Rot-Grün waren Joschka Fischer, Trittin, Andrea Fischer und später Künast.
Die ersten beiden waren sehr gute Minister.


Trittin? Eine Kugel Eis Trittin? Der war eine komplette Katastrophe.

Sehe ich anders. Und nu?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

TerraP @, Köln, Mittwoch, 13.10.2021, 22:52 (vor 13 Tagen) @ Lattenknaller

Ich werfe mal ein: Der war sehr umstritten.^^

Ich mochte ihn nie, aber ich hab ihn politisch als kompetent wahrgenommen. Wie im Übrigen auch Künast.

Fischer war die überforderte Gesundheitsministerin, oder? Ist auch ein undankbares Ressort.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Mittwoch, 13.10.2021, 22:57 (vor 13 Tagen) @ TerraP

Ich werfe mal ein: Der war sehr umstritten.^^

Ich mochte ihn nie, aber ich hab ihn politisch als kompetent wahrgenommen. Wie im Übrigen auch Künast.

Fischer war die überforderte Gesundheitsministerin, oder? Ist auch ein undankbares Ressort.

Genau so sehe ich es auch.
Trittin hatte politische Ziele und die dann auch weitestgehend umgesetzt.
Ein Sympathieträger war er sicher nicht.

Wirtschaftsministerium

donotrobme @, Münsterland, Mittwoch, 13.10.2021, 11:11 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Sollte es ein neues Digitalministerium und ein "Super"-Umweltminister geben, dann stellt sich die frage, welchen charme das wirtschaftsministerium noch für die unternehmen haben soll.

zuletzt gab es noch ein urteil des EuGH, dass die BNetzA unabhängiger vom Wirtschaftsministerium werden müssen - hier ein Artikel der Faz dazu

Spötter könnten daher sagen, dass das Wirtschatsministerium bald nur ein Bürokratieschaffer sein könnte. ich bezweifel daher, dass die fdp so scharf darum sein wird. Die zentralen Fragen unserer Wirtschaft werden jedenfalls in anderen Behörden entschieden.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Garum @, Bornum am Harz, Mittwoch, 13.10.2021, 11:00 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Mir eigentlich ziemlich egal wer was wird. Aber bitte bitte bitte for gods sake gebt der FDP weder das Wirtschafts- noch das Finanzministerium. Die können es einfach nicht. Eine Partei, die ernsthaft in 2021 noch die Trickle-Down-Theorie als politische Maxime hat, sollte die Finger von unseren Finanzen und unserer Volkswirtschaft lassen.

Du hättest die FDP wohl gerne im Gesundheitsministerium.:-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:09 (vor 13 Tagen) @ Garum

Du hättest die FDP wohl gerne im Gesundheitsministerium.:-)

Lieber Justiz, Entwicklung, Verteidigung und/oder Auswärtiges. In der Justiz sehe ich die meiste Kompetenz bei der FDP. Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu. Verteidigung ist bei SPD und Grüne eher unbeliebt und sollte von jemandem gemacht werden, der damit kein Problem hat. Bei der Entwicklung sehe ich die FDP vorne, da sie in der Vergangenheit durchaus emotionslos mit undemokratischen Entwicklungsländern umging. Auch das Innenministerium traue ich der FDP ohne weiteres zu.

Aber wie gesagt: mir ist es ziemlich egal. Auf einen ungefähren 8-4-4-Schlüssel wird man sich wohl einigen müssen. Wer was macht, ist mir da relativ egal. Nur sollte es wirklich nicht die FDP in zwei Ressorts sein, wo sie mangels falscher ökonomischer Vorstellungen keine Kompetenzen hat.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

donotrobme @, Münsterland, Mittwoch, 13.10.2021, 13:45 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Zum Schlüssel - letztendes ist es eher unwichtig, welche partei welchen posten oder wie viele posten erlangt. Wichtiger ist es, welche Maßnahmen die Ministerien gemäß Koalitionsvertrag umsetzen sollen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 14:32 (vor 13 Tagen) @ donotrobme

Zum Schlüssel - letztendes ist es eher unwichtig, welche partei welchen posten oder wie viele posten erlangt. Wichtiger ist es, welche Maßnahmen die Ministerien gemäß Koalitionsvertrag umsetzen sollen.

Dem stimme ich zu. Nicht umsonst stehen normalerweise die Personalfragen am Ende von Koalitionsverhandlungen. Auch wenn ich mich an Zeiten unter Helmut Kohl erinnern kann, wo das anders war. Auch ist es traditionell bei der CSU immer so gewesen, dass sie ihre Postenansprüche stets frühzeitig formuliert hat. Üblich ist das aber nicht.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 12:46 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Du hättest die FDP wohl gerne im Gesundheitsministerium.:-)


Lieber Justiz, Entwicklung, Verteidigung und/oder Auswärtiges. In der Justiz sehe ich die meiste Kompetenz bei der FDP. Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu. Verteidigung ist bei SPD und Grüne eher unbeliebt und sollte von jemandem gemacht werden, der damit kein Problem hat. Bei der Entwicklung sehe ich die FDP vorne, da sie in der Vergangenheit durchaus emotionslos mit undemokratischen Entwicklungsländern umging. Auch das Innenministerium traue ich der FDP ohne weiteres zu.

Aber wie gesagt: mir ist es ziemlich egal. Auf einen ungefähren 8-4-4-Schlüssel wird man sich wohl einigen müssen. Wer was macht, ist mir da relativ egal. Nur sollte es wirklich nicht die FDP in zwei Ressorts sein, wo sie mangels falscher ökonomischer Vorstellungen keine Kompetenzen hat.


Nur weil sie nicht deinen ökonomischen Vorstellungen entsprechen, sind die der FDP noch lange nicht falsch. Im Gegenteil.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 12:52 (vor 13 Tagen) @ Lutz09

Nur weil sie nicht deinen ökonomischen Vorstellungen entsprechen, sind die der FDP noch lange nicht falsch. Im Gegenteil.

Natürlich sind sie das. Für mich sind meine ökonomischen Vorstellungen entscheidend und was ich für mich als richtig und wahr erkannt habe. Wieso sollte ich also plötzlich annehmen, dass ich falsch liege? Bisher hat die FDP es nicht geschafft mich vom Gegenteil meiner Annahme zu überzeugen. Vielleicht schafft sie es in den nächsten 50 Jahren. Falls ich das Pech haben sollte so lange zu leben.

+1

Foreveralone @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 12:34 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Du hättest die FDP wohl gerne im Gesundheitsministerium.:-)


Lieber Justiz, Entwicklung, Verteidigung und/oder Auswärtiges. In der Justiz sehe ich die meiste Kompetenz bei der FDP. Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu. Verteidigung ist bei SPD und Grüne eher unbeliebt und sollte von jemandem gemacht werden, der damit kein Problem hat. Bei der Entwicklung sehe ich die FDP vorne, da sie in der Vergangenheit durchaus emotionslos mit undemokratischen Entwicklungsländern umging. Auch das Innenministerium traue ich der FDP ohne weiteres zu.

Aber wie gesagt: mir ist es ziemlich egal. Auf einen ungefähren 8-4-4-Schlüssel wird man sich wohl einigen müssen. Wer was macht, ist mir da relativ egal. Nur sollte es wirklich nicht die FDP in zwei Ressorts sein, wo sie mangels falscher ökonomischer Vorstellungen keine Kompetenzen hat.

Ja, der FDP die Finanzen oder auch das Arbeitsminesterium zu überlassen, halte ich für eine eher schlechte Idee. Da kann man jegliches soziales Anliegen auch wieder begraben

Was Bürger-und Grundrechte, sowieso außenpolitische Themen angeht, sehe ich die FDP an den richtigen Hebeln.

+1

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 12:53 (vor 13 Tagen) @ Foreveralone

Was Bürger-und Grundrechte, sowieso außenpolitische Themen angeht, sehe ich die FDP an den richtigen Hebeln.

Dass wir Zwei uns mal in einem Punkt einig sind. Verrückte Zeiten...

+1

Foreveralone @, Dortmund, Donnerstag, 14.10.2021, 11:40 (vor 12 Tagen) @ pactum Trotmundense

Was Bürger-und Grundrechte, sowieso außenpolitische Themen angeht, sehe ich die FDP an den richtigen Hebeln.


Dass wir Zwei uns mal in einem Punkt einig sind. Verrückte Zeiten...

Ich richte mich halt nach dem jeweiligen Beitrag und nicht nach dem User. Diese ganze ad hominem Scheiße ist imo bornierter Kinderkram. Bloß niemanden irgendwo zustimmen, weil derjenige ein vermeintlich fundamental anderes Weltbild als man selbst besitzt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Kutte92 @, Münster, Mittwoch, 13.10.2021, 11:48 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense


Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu.

Westerwelle.

*hust*

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 12:05 (vor 13 Tagen) @ Kutte92


Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu.


Westerwelle.

*hust*

Unter anderem wegen ihm. Ich mochte Westerwelle als Menschen nicht, aber als Außenminister war er nicht schlecht. Trotzdessen er vom marktradikalen Flügel seiner Partei seit Amtsantritt beschossen wurde (hallo Lindner, hallo Wissing), hat er als Außenminister alles in Allem sehr respektabel und auch gut gearbeitet. Man hat ihn damals für seine Haltung bei der UN in Bezug auf Libyen viel gescholten. Interessanterweise mehr in den Medien als tatsächlich in der Bevölkerung. Jetzt, mit 10 Jahren Abstand, muss man jedoch zugeben, dass seine Befürchtungen alle eingetreten sind und er Recht hatte.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Kutte92 @, Münster, Mittwoch, 13.10.2021, 12:10 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense


Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu.


Westerwelle.

*hust*


Unter anderem wegen ihm. Ich mochte Westerwelle als Menschen nicht, aber als Außenminister war er nicht schlecht. Trotzdessen er vom marktradikalen Flügel seiner Partei seit Amtsantritt beschossen wurde (hallo Lindner, hallo Wissing), hat er als Außenminister alles in Allem sehr respektabel und auch gut gearbeitet. Man hat ihn damals für seine Haltung bei der UN in Bezug auf Libyen viel gescholten. Interessanterweise mehr in den Medien als tatsächlich in der Bevölkerung. Jetzt, mit 10 Jahren Abstand, muss man jedoch zugeben, dass seine Befürchtungen alle eingetreten sind und er Recht hatte.

Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 12:44 (vor 13 Tagen) @ Kutte92


Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu.


Westerwelle.

*hust*


Unter anderem wegen ihm. Ich mochte Westerwelle als Menschen nicht, aber als Außenminister war er nicht schlecht. Trotzdessen er vom marktradikalen Flügel seiner Partei seit Amtsantritt beschossen wurde (hallo Lindner, hallo Wissing), hat er als Außenminister alles in Allem sehr respektabel und auch gut gearbeitet. Man hat ihn damals für seine Haltung bei der UN in Bezug auf Libyen viel gescholten. Interessanterweise mehr in den Medien als tatsächlich in der Bevölkerung. Jetzt, mit 10 Jahren Abstand, muss man jedoch zugeben, dass seine Befürchtungen alle eingetreten sind und er Recht hatte.


Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.


Schlimmer als Maas? Never ever.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Kutte92 @, Münster, Mittwoch, 13.10.2021, 12:51 (vor 13 Tagen) @ Lutz09


Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.

Schlimmer als Maas? Never ever.

Doch.

Peinlicher als Westerwelle war im Ausland eigentlich nur Michael Glos, dem man das Amt des Wirtschaftsministers ja quasi aufzwingen musste. Genau so ist der dann auch aufgetreten. Ich war selbst mal dabei, wie sich 2006 ein deutscher Diplomat in Malaysia schon im Vorfeld einer Reise bei den Gastgebern für den Minister entschuldigt hat.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 13:03 (vor 13 Tagen) @ Kutte92
bearbeitet von Lutz09, Mittwoch, 13.10.2021, 13:14


Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.

Schlimmer als Maas? Never ever.


Doch.

Peinlicher als Westerwelle war im Ausland eigentlich nur Michael Glos, dem man das Amt des Wirtschaftsministers ja quasi aufzwingen musste. Genau so ist der dann auch aufgetreten. Ich war selbst mal dabei, wie sich 2006 ein deutscher Diplomat in Malaysia schon im Vorfeld einer Reise bei den Gastgebern für den Minister entschuldigt hat.


Und ich empfinde Maas schon als schlimm... ;)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 13:33 (vor 13 Tagen) @ Lutz09


Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.

Schlimmer als Maas? Never ever.


Doch.

Peinlicher als Westerwelle war im Ausland eigentlich nur Michael Glos, dem man das Amt des Wirtschaftsministers ja quasi aufzwingen musste. Genau so ist der dann auch aufgetreten. Ich war selbst mal dabei, wie sich 2006 ein deutscher Diplomat in Malaysia schon im Vorfeld einer Reise bei den Gastgebern für den Minister entschuldigt hat.

Und ich empfinde Maas schon als schlimm... ;)

Naja, der war halt wirklich mit weitem Abstand die größte Fehlbesetzung im AA. Zwei Mal 4 Gewinnt. Nuff said.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Donnerstag, 14.10.2021, 12:55 (vor 12 Tagen) @ MarcBVB

Naja, der war halt wirklich mit weitem Abstand die größte Fehlbesetzung im AA. Zwei Mal 4 Gewinnt. Nuff said.

Nur, wenn Du Westerwelle schon vergessen hast. Aber dann ja.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

markus @, Mittwoch, 13.10.2021, 13:46 (vor 13 Tagen) @ MarcBVB


Mal unabhängig von Positionen, die er vertreten hat: Der Mann hat insgesamt einfach ein jämmerliches Bild abgegeben und war für dieses Amt völlig ungeeignet.
Ich weiß aus persönlichen Quellen, dass zig Botschafter, Diplomaten und sonstige Leute im Auswärtigen Amt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und sich regelrecht geschämt haben ob seiner Auftritte im Ausland. Und das nicht, weil er kein Englisch konnte. Auch international war Westerwelle eine Lachnummer.

Schlimmer als Maas? Never ever.


Doch.

Peinlicher als Westerwelle war im Ausland eigentlich nur Michael Glos, dem man das Amt des Wirtschaftsministers ja quasi aufzwingen musste. Genau so ist der dann auch aufgetreten. Ich war selbst mal dabei, wie sich 2006 ein deutscher Diplomat in Malaysia schon im Vorfeld einer Reise bei den Gastgebern für den Minister entschuldigt hat.

Und ich empfinde Maas schon als schlimm... ;)


Naja, der war halt wirklich mit weitem Abstand die größte Fehlbesetzung im AA. Zwei Mal 4 Gewinnt. Nuff said.

Da ist das Maas aber gestrichen voll.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

donotrobme @, Münsterland, Mittwoch, 13.10.2021, 11:28 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

ich als relativ unpolitische person, der insbesondere die parteipolitik in den letzten jahren nicht verfolgt hat,

hat die fdp noch diese kompetenzen?

Die FDP hat doch seit ihrer Zeit in der außerparlamentarischen Opposition viel Personal verloren. Die Wahlkämpfe, die ich wahrgenommen habe, waren zudem sehr auf Lindner zugeschnitten. Kann man ja auch alles machen, es ist ja auch nicht so als ob man diese Fähigkeiten erlernen kann. Ich stell mir nur ernsthaft die Frage, wie man im vorfeld bewerten möchte, wer außenpolitisch in die fußstampfen von genscher treten kann.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:43 (vor 13 Tagen) @ donotrobme

hat die fdp noch diese kompetenzen?

Ja. Auch, wenn ich wahrlich kein Freund der FDP bin, aber ihre Kompetenzen in der Justiz kann und will ich definitiv nicht in Abrede stellen. Außenpolitisch haben sie Deutschland schon immer sehr geprägt. Die fachliche Arbeit im Außenausschuss, auch in Oppositionszeiten, kann man nicht Abrede stellen und man sollte es auch nicht wollen. Ebenfalls muss man der FDP zu Gute halten, dass sie sich stets außenpolitisch "staatstragend" verhalten hat. Im Ausland hat sie nie eigene Dinger gedreht um einen innenpolitischen Vorteil daraus zu ziehen, sondern stets Regierungshandeln und Parlamentsbefindlichkeiten beachtet. Ich persönlich würde mich über einen guten FDP-Außenminister sehr freuen. Ich weiß nicht ob ich es Lindner zutraue, aber vorstellen kann ich mir den.

Die FDP hat doch seit ihrer Zeit in der außerparlamentarischen Opposition viel Personal verloren. Die Wahlkämpfe, die ich wahrgenommen habe, waren zudem sehr auf Lindner zugeschnitten. Kann man ja auch alles machen, es ist ja auch nicht so als ob man diese Fähigkeiten erlernen kann. Ich stell mir nur ernsthaft die Frage, wie man im vorfeld bewerten möchte, wer außenpolitisch in die fußstampfen von genscher treten kann.

Ist doch nicht nur Genscher gewesen. Politik besteht nicht nur aus der in den Medien omnipräsenten ersten Reihe aus Regierung, Ministern und Fraktionsvorsitzenden. Auch die FDP hat jede Menge Personal, das wir als Öffentlichkeit vielleicht nicht so wahrnehmen, die aber innerparteilich und/oder im Parlament sehr gute Arbeit verrichten. Unser Parlament ist bekanntlich ein Arbeitsparlament. Das Meiste findet in den Ausschüssen statt, was aber medial, warum auch immer, nie beachtet wird. In diesen Ausschüssen sitzen aus allen Parteien gute und fähige Leute, die kaum einer von uns kennt. Naja, fast allen Parteien. Aus der NSAfD kam bisher nur Scheiße, aber die wollen auch nur trollen und nicht politisch mitwirken. Also ja: ich glaube, dass die FDP durchaus Leute hat, die sie selbst kennen, die uns aber erst einmal nichts sagen. Ist nur die Frage ob die dann auch wirklich "nach oben" gespült werden. Wir werden sehen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Garum @, Bornum am Harz, Mittwoch, 13.10.2021, 11:13 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Du hättest die FDP wohl gerne im Gesundheitsministerium.:-)


Lieber Justiz, Entwicklung, Verteidigung und/oder Auswärtiges. In der Justiz sehe ich die meiste Kompetenz bei der FDP. Im Auswärtigen traue ich der FDP auf Basis der Erfahrungen mit früheren FDP-Außenministern ebenfalls am meisten zu. Verteidigung ist bei SPD und Grüne eher unbeliebt und sollte von jemandem gemacht werden, der damit kein Problem hat. Bei der Entwicklung sehe ich die FDP vorne, da sie in der Vergangenheit durchaus emotionslos mit undemokratischen Entwicklungsländern umging. Auch das Innenministerium traue ich der FDP ohne weiteres zu.

Aber wie gesagt: mir ist es ziemlich egal. Auf einen ungefähren 8-4-4-Schlüssel wird man sich wohl einigen müssen. Wer was macht, ist mir da relativ egal. Nur sollte es wirklich nicht die FDP in zwei Ressorts sein, wo sie mangels falscher ökonomischer Vorstellungen keine Kompetenzen hat.

Mir wer eine Regierung ohne die FDP noch lieber.:-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:23 (vor 13 Tagen) @ Garum

Mir wer eine Regierung ohne die FDP noch lieber.:-)

Ich bin auch kein Freund der FDP. Aber es ist jetzt wie es ist. Grundsätzlich gilt in der Politik für mich dasselbe wie im Fußball. Die Neuen haben für eine gewisse Zeit Welpenschutz. Wer weiß, was uns die Zukunft bringen wird? Evtl. denken wir in 25 Jahren an die Ampel zurück und sagen uns, dass es die beste Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik war. Natürlich kann auch das glatte Gegenteil der Fall sein. Kann man im Vorfeld nie wissen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 10:57 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Mir eigentlich ziemlich egal wer was wird. Aber bitte bitte bitte for gods sake gebt der FDP weder das Wirtschafts- noch das Finanzministerium. Die können es einfach nicht. Eine Partei, die ernsthaft in 2021 noch die Trickle-Down-Theorie als politische Maxime hat, sollte die Finger von unseren Finanzen und unserer Volkswirtschaft lassen.

Ich glaube dem Lindner das Finanzministerium zu überlassen, daran kommen SPD und Grüne wohl nicht vorbei. Leider.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:59 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Ich glaube dem Lindner das Finanzministerium zu überlassen, daran kommen SPD und Grüne wohl nicht vorbei. Leider.

Ich hoffe doch. Die FDP kann die Justiz haben. Nicht weniger wichtig und da hat sie meines Erachtens auch mehr Sachkompetenz als SPD und Grüne.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 11:18 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Ich hoffe doch. Die FDP kann die Justiz haben. Nicht weniger wichtig und da hat sie meines Erachtens auch mehr Sachkompetenz als SPD und Grüne.

Grüne und FDP werden je 4 Ministerien bekommen, darunter je 2 größere.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:33 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Ich hoffe doch. Die FDP kann die Justiz haben. Nicht weniger wichtig und da hat sie meines Erachtens auch mehr Sachkompetenz als SPD und Grüne.


Grüne und FDP werden je 4 Ministerien bekommen, darunter je 2 größere.

Nennt mich naiv oder idealistisch, doch für mich sind alle Ministerien "größere". Jedes Ressort ist wichtig. Die Frage ist nur wie auffällig sie sind. Es gibt in jeder Legislaturperiode Ministerien, die man nicht wahrnimmt, weil der/die Minister/in schlichtweg farblos ist und mehr mit der Verwaltung des Ressorts als mit der Gestaltung zu tun hat. Die fallen dann höchstens auf, wenn sie Mist bauen, z.B. Klöckner, Altmaier, Barley und Scheuer. Andere fallen nur auf, weil gerade ein wichtiges gesellschaftliches Thema in ihren Bereich fällt, z.B. Seehofer und Spahn.

Naja, machen wir uns nichts vor. Das letzte Kabinett war schon eine Ansammlung von Pfeifen, die nicht wirklich etwas in Gang gebracht haben. Wichtige gesellschaftliche Weichen wurden in den letzten vier Jahren nicht gestellt. Es wurden Stellschrauben bewegt, aber das man mal an der Maschine etwas gemacht hätte, kam nicht in den Sinn.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 13:03 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Naja, machen wir uns nichts vor. Das letzte Kabinett war schon eine Ansammlung von Pfeifen, die nicht wirklich etwas in Gang gebracht haben.

Deshalb sollte Andi Scheuer einfach im Amt bleiben. Daneben sehen alle neuen Minister super aus.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Mittwoch, 13.10.2021, 10:42 (vor 13 Tagen) @ Kutte92
bearbeitet von guy_incognito, Mittwoch, 13.10.2021, 10:55

Generell d'accord, aber Lauterbach wird niemals Teil der Bundesregierung. Dafür hat er parteiintern ein zu schlechtes Standing.

Sofern das Entwicklungshilfe-Ministerium selbstständig bleibt und nicht an das Auswärtige Amt angeschlossen wird, bleiben 16 Positionen, die verteilt werden müssen. Nahe liegend wäre eine Aufteilung 8-4-4. Ich tippe mal auf folgendes (mit neuer Zuordnung der Ressorts)

SPD

Kanzler
Kanzleramtsminister
Inneres und Bau
Arbeit und Soziales
Verteidigung
Familie
Gesundheit
Entwicklungshilfe

Grüne

Wirtschaft, Energie und Digitales
Auswärtiges
Umwelt
Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

FDP

Finanzen
Justiz
Verkehr
Bildung und Forschung

Grüne und SPD, und eventuell auch die FDP, werden die Posten nach folgenden Kriterien verteilen: Geschlecht, Landesverband (Ost & West), ggfs. Migrationshintergrund. Inwieweit die Ressorts nach Kompetenz und Erfahrung (z.B. durch Tätigkeit im entsprechenden Ausschuss) vergeben werden, ist wie wir wissen gern gesehen aber nicht zwingend notwendig.

Bei der FDP stammen viele der Köpfe aus NRW (Lindner, Vogel, Buschmann, Stamp, Strack-Zimmermann) und Rheinland-Pfalz (Christ, Wissing). Nicola Beer hat deshalb recht gute Chancen, da sie aus Hessen kommt und eine Frau ist. An Kubicki glaube ich nicht.

Bei der SPD scheinen Heil (als Arbeitsminister) und Klingbeil (wohl Verteidigung) tatsächlich gesetzt. Beide sind männlich und stammen aus Niedersachsen und schränken den weiteren Handlungsspielraum dadurch etwas ein. Aydan Özoğuz hat aus meiner Sicht sehr gute Chancen, Teil des Kabinetts zu werden. Sie stammt wie Scholz aus Hamburg, der aber dem Landesverband Brandenburg zugeordnet ist. Ansonsten sehe ich Anke Rehlinger noch als Kandidatin auf einen Kabinettsposten. Heiko Maas ist raus und somit wäre ein Platz für das Saarland frei. Svenja Schulze könnte weiter NRW repräsentieren. Für die ostdeutschen Bundesländer fallen mir spontan Carsten Schneider und Martin Dulig ein. Komplett ausschließen würde ich, dass Kühnert, NoWaBo oder Esken Ministerposten bekommen. Gerade bei den beiden letzteren würde das auch der Strategie der SPD, Ämter und Partei zu trennen, widersprechen.

Bei den Grünen sind Habeck als Wirtschaftsminister und Baerbock für das Auswärtige Amt gesetzt. Beim Rest muss ich passen. Renate Künast war unter Rotgrün bereits Verbraucherschutzministerin und hat ihren Job eigentlich gut gemacht. Cem Özdemir wäre auch ein Kandidat.

Daher tippe ich mal auf folgendes Kabinett:

Olaf Scholz Kanzler
Aydan Özoğuz Kanzleramt
Carsten Schneider Inneres und Bau
Hubertus Heil Arbeit und Soziales
Lars Klingbeil Verteidigung
Svenja Schulze Familie
Anke Rehlinger Gesundheit
Dagmar Schmidt Entwicklungshilfe

Robert Habeck Wirtschaft, Energie und Digitales
A. Baerbock Auswärtiges
Cem Özdemir Umwelt
Renate Künast Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

Christian Lindner Finanzen
Volker Wissing Justiz
Lydia Hüskens Verkehr
Nicola Beer Bildung und Forschung

Bei Lindner bin ich mir weiterhin nicht sicher, ob der Mitglied der Bundesregierung wird. Die Kombination aus Partei- und Fraktionsvorsitz ist recht attraktiv und passt besser zu ihm. Als Geheimtipp käme dann Harald Christ infrage, dann gäbe es aber 2 Minister aus Rheinland-Pfalz und keinen mehr aus NRW.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Rupo @, Ruhrpott, Mittwoch, 13.10.2021, 14:01 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Svenja Schulze ist ja aktuell Umwelt...die könnte ja da bleiben..

ALB glaub ich nicht das die nen Amt macht...

Wer wird Vizekanzler?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 14:15 (vor 13 Tagen) @ Rupo


Wer wird Vizekanzler?

Die spannendere Frage ist: Was ist das eigentlich genau, was macht der und wo ist das Amt geregelt? Bei der Frage kommen gewöhnliche Juristen ins Schwitzen wie ich heute Mittag feststellen musste... Können das auch zwei Stellvertreter machen? Mit dem VP in den USA ist das ja nicht vergleichbar...

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Zoon, Mittwoch, 13.10.2021, 16:06 (vor 13 Tagen) @ Guido

Wer wird Vizekanzler?


Die spannendere Frage ist: Was ist das eigentlich genau, was macht der und wo ist das Amt geregelt? Bei der Frage kommen gewöhnliche Juristen ins Schwitzen wie ich heute Mittag feststellen musste... Können das auch zwei Stellvertreter machen? Mit dem VP in den USA ist das ja nicht vergleichbar...

Art 69 Abs. 1 Grundgesetz: Der Bundeskanzler ernennt einen Bundesminister zu seinem Stellvertreter.

Ohne Grundgesetzänderung kann es nur einen Vizekanzler geben. Dieser vertritt den BK im Verhinderungsfall und hat alle Rechte des BK. Zugleich kann er vom BK als Grüß-Gott-August entsendet werden.

Ich denke das Verkehrsministerium wird für Grün hohe Prio haben

Kruemelmonster09 @, Mittwoch, 13.10.2021, 11:18 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Im Verkehrsministerium ist so viel wichtiges anzugehen. Insbesondere für das Wählrrklientel der Grünen.

Themen wie Fahrradwege, Förderung der Lastenräder, E-Mobilität, Vergünstigung von ÖPNV, Beschneidung von Verbrennen usw sind für die Grünen alles wichtige Themen.
Die SPD hat beim Verkehr wenig Veränderungen im Sinn, die FDP will im Grunde ja auch nur (überspitzt gesagt), dass in dem Punkt alles bleibt wie es ist.
Da kann ich mir schwer vorstellen, dass die Grünen nicht auf das Verkehrsministerium pochen. Es hat für sie am meisten Sinn.

Ich denke das Verkehrsministerium wird für Grün hohe Prio haben

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 13:09 (vor 13 Tagen) @ Kruemelmonster09

Themen wie Fahrradwege, Förderung der Lastenräder, E-Mobilität, Vergünstigung von ÖPNV, Beschneidung von Verbrennen usw sind für die Grünen alles wichtige Themen.

- Fahrradwege fallen in die Verantwortung von Ländern (Radschnellwege) bzw. der Kreise und Kommunen. Da kannst du im Bund gar nichts machen.
- ÖPNV wäre mit Blick auf die Entwicklung in Österreich (Klimaticket für 950 EUR, sprich die AT-Flat für Bus und Bahn) spannend. Dort waren auch die Grünen federführend. Problematisch sind die vielen Verkehrsverbünde bei uns. Die unter ein Dach zu kriegen ist schwer. Den Anfang könnte aber eine App für alle Verkehrsverbünde machen. Das steht sogar im Wahlprogramm der Grünen und halte ich für einen sehr gute Idee, um das Tarifsystem attraktiver und einfacher zu machen.
- Bei E-Mobilität und Verbrenner habe ich wirklich die Hoffnung, dass das "der Markt regelt". So schwer kann da ein Durchbruch nicht sein, da die Autokonzerne durchaus Interesse haben hier Klarheit zu kriegen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lattenknaller @, Madrid, Mittwoch, 13.10.2021, 11:18 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Daher tippe ich mal auf folgendes Kabinett:

Olaf Scholz Kanzler
Aydan Özoğuz Kanzleramt
Carsten Schneider Inneres und Bau
Hubertus Heil Arbeit und Soziales
Lars Klingbeil Verteidigung
Svenja Schulze Familie
Anke Rehlinger Gesundheit
Dagmar Schmidt Entwicklungshilfe

Robert Habeck Wirtschaft, Energie und Digitales
A. Baerbock Auswärtiges
Cem Özdemir Umwelt
Renate Künast Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

Christian Lindner Finanzen
Volker Wissing Justiz
Lydia Hüskens Verkehr
Nicola Beer Bildung und Forschung

So weit weg dürfte das nicht sein.
Allerdings könnte Baerbock auch Fraktionsvorsitzende werden.
Das wäre strategischer wohl sinnvoll, allerdings dürfte sie aus Prestigegründen Außenministerin werden.
Ich vermute mit zusätzlichen Kompetenzen für die EU.

Aus Sicht der FDP würde ich die Justiz Justiz sein lassen und auf das Arbeitsministerium drängen.
Da passiert sehr viel Ordnungspolitik und hier wurde in den letzten Jahren eher gewerkschaftsnahe als selbständigenfreundliche Politik gemacht. Es stehen Themen wie die Überarbeitung der Scheinselbständigkeit und die "Pflichtrente" für Selbständige an. Es haben viele Selbständige die FDP gewählt mit der Hoffnung, dass sie hier was für ihre Interessen erreicht.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Blarry @, Essen, Mittwoch, 13.10.2021, 11:16 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Wirtschaft, Umwelt, Landwirtschaft und Verkehr sind thematisch recht nah beieinander und ineinander verzahnt. Würde es nicht Sinn machen, die vier Ressorts in den Händen einer Partei zu halten, die ein in sich geschlossenes Gesamtkonzept ausarbeitet und implementiert, anstatt sich in Stückwerk zu verirren? Gerade das Verkehrsministerium können sich die Grünen eigentlich nicht leisten, zu verlieren, schon gar nicht an eine Partei, die ihren Ideen für eine zukünftige Verkehrspolitik diametral gegenübersteht und gleichzeitig keinerlei eigenen Ideen dafür mitbringt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Mittwoch, 13.10.2021, 11:19 (vor 13 Tagen) @ Blarry

Wirtschaft, Umwelt, Landwirtschaft und Verkehr sind thematisch recht nah beieinander und ineinander verzahnt. Würde es nicht Sinn machen, die vier Ressorts in den Händen einer Partei zu halten, die ein in sich geschlossenes Gesamtkonzept ausarbeitet und implementiert, anstatt sich in Stückwerk zu verirren? Gerade das Verkehrsministerium können sich die Grünen eigentlich nicht leisten, zu verlieren, schon gar nicht an eine Partei, die ihren Ideen für eine zukünftige Verkehrspolitik diametral gegenübersteht und gleichzeitig keinerlei eigenen Ideen dafür mitbringt.

Das stimmt sicherlich. Die Frage ist nur, ob die FDP da mitmacht.

Ich persönlich denke, dass sie in Finanz- und Infrastrukturfragen die Zügel in der Hand behalten möchte.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Blarry @, Essen, Mittwoch, 13.10.2021, 11:32 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Finanzen kann sie ja haben. Wirtschaft und Verkehr sind aber zu wichtig, um sie der FDP anzuvertrauen. Gerade im Hinblick auf die grüne Stammwählerschaft kann sich B90 eigentlich nicht leisten, das Verkehrsministerium zu verlieren.

Ist aber nichts, was sich nicht mit dem einen oder anderen Kuhhandel aus dem Weg räumen lässt. Grüne bekommen Verkehr, wenn die BuReg aufs Tempolimit verzichtet; FDP kriegt das prestigeträchtige Außenministerium und von mir aus den Bundespräsidenten; yadda yadda yadda.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Wallone @, Mittwoch, 13.10.2021, 11:13 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Nicola Beer Bildung und Forschung

Nicola Beer ausgerechnet als Bildungs- und Forschungsministerin? Puh, die hatte sich doch zumindest in der Vergangenheit ziemlich merkwürdig zum Thema Klimawandel geäußert (Artikel von 2019):

taz.de/FDP-Generalsekretaerin-Nicola-Beer/!5568038/

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Micha @, Düsseldorf, Mittwoch, 13.10.2021, 11:10 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Kanzleramtsminister wird mit ziemlicher Sicherheit der aktuelle Staatssekretär im Finanzministerium und Scholz Vertraute Wolfgang Schmidt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Mittwoch, 13.10.2021, 11:16 (vor 13 Tagen) @ Micha

Kanzleramtsminister wird mit ziemlicher Sicherheit der aktuelle Staatssekretär im Finanzministerium und Scholz Vertraute Wolfgang Schmidt.

Das wird sich Scholz aus meiner Sicht nicht leisten können.

Wolfgang Schmidt wird eher einen Posten als Staatssekretär oder eben in einer anderen Beratertätigkeit bekommen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Micha @, Düsseldorf, Mittwoch, 13.10.2021, 11:35 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Kanzleramtsminister wird einig nie nach internen Parteiproporz vergeben,sondern nach Gusto des Kanzlers. Wir werden sehen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Garum @, Bornum am Harz, Mittwoch, 13.10.2021, 10:57 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Generell d'accord, aber Lauterbach wird niemals Teil der Bundesregierung. Dafür hat er parteiintern ein zu schlechtes Standing.

Sofern das Entwicklungshilfe-Ministerium selbstständig bleibt und nicht an das Auswärtige Amt angeschlossen wird, bleiben 16 Positionen, die verteilt werden müssen. Nahe liegend wäre eine Aufteilung 8-4-4. Ich tippe mal auf folgendes (mit neuer Zuordnung der Ressorts)

SPD

Kanzler
Kanzleramtsminister
Inneres und Bau
Arbeit und Soziales
Verteidigung
Familie
Gesundheit
Entwicklungshilfe

Grüne

Wirtschaft, Energie und Digitales
Auswärtiges
Umwelt
Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

FDP

Finanzen
Justiz
Verkehr
Bildung und Forschung

Grüne und SPD, und eventuell auch die FDP, werden die Posten nach folgenden Kriterien verteilen: Geschlecht, Landesverband (Ost & West), ggfs. Migrationshintergrund. Inwieweit die Ressorts nach Kompetenz und Erfahrung (z.B. durch Tätigkeit im entsprechenden Ausschuss) vergeben werden, ist wie wir wissen gern gesehen aber nicht zwingend notwendig.

Bei der FDP stammen viele der Köpfe aus NRW (Lindner, Vogel, Buschmann, Stamp, Strack-Zimmermann) und Rheinland-Pfalz (Christ, Wissing). Nicola Beer hat deshalb recht gute Chancen, da sie aus Hessen kommt und eine Frau ist. An Kubicki glaube ich nicht.

Bei der SPD scheinen Heil (als Arbeitsminister) und Klingbeil (wohl Verteidigung) tatsächlich gesetzt. Beide sind männlich und stammen aus Niedersachsen und schränken den weiteren Handlungsspielraum dadurch etwas ein. Aydan Özoğuz hat aus meiner Sicht sehr gute Chancen, Teil des Kabinetts zu werden. Sie stammt wie Scholz aus Hamburg, der aber dem Landesverband Brandenburg zugeordnet ist. Ansonsten sehe ich Anke Rehlinger noch als Kandidatin auf einen Kabinettsposten. Heiko Maas ist raus und somit wäre ein Platz für das Saarland frei. Svenja Schulze könnte weiter NRW repräsentieren. Für die ostdeutschen Bundesländer fallen mir spontan Carsten Schneider und Martin Dulig ein. Komplett ausschließen würde ich, dass Kühnert, NoWaBo oder Esken Ministerposten bekommen. Gerade bei den beiden letzteren würde das auch der Strategie der SPD, Ämter und Partei zu trennen, widersprechen.

Bei den Grünen sind Habeck als Wirtschaftsminister und Baerbock für das Auswärtige Amt gesetzt. Beim Rest muss ich passen. Renate Künast war unter Rotgrün bereits Verbraucherschutzministerin und hat ihren Job eigentlich gut gemacht. Cem Özdemir wäre auch ein Kandidat.

Daher tippe ich mal auf folgendes Kabinett:

Olaf Scholz Kanzler
Aydan Özoğuz Kanzleramt
Carsten Schneider Inneres und Bau
Hubertus Heil Arbeit und Soziales
Lars Klingbeil Verteidigung
Svenja Schulze Familie
Anke Rehlinger Gesundheit
Dagmar Schmidt Entwicklungshilfe

Robert Habeck Wirtschaft, Energie und Digitales
A. Baerbock Auswärtiges
Cem Özdemir Umwelt
Renate Künast Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

Christian Lindner Finanzen
Volker Wissing Justiz
Lydia Hüskens Verkehr
Nicola Beer Bildung und Forschung

Bei Lindner bin ich mir weiterhin nicht sicher, ob der Mitglied der Bundesregierung wird. Die Kombination aus Partei- und Fraktionsvorsitz ist recht attraktiv und passt besser zu ihm. Als Geheimtipp käme dann Harald Christ infrage, dann gäbe es aber 2 Minister aus Rheinland-Pfalz und keinen mehr aus NRW.

Annalena und Cem tauschen, dann könnte es was werden.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Rupo @, Ruhrpott, Mittwoch, 13.10.2021, 13:59 (vor 13 Tagen) @ Garum

Cem Özdemir Auswärtiges und dann zum Antrittsbesuch in der Türkei, könnte interessant werden ;-)..

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Dimmsonen @, tiefste Eifel, Mittwoch, 13.10.2021, 18:53 (vor 13 Tagen) @ Rupo

Cem Özdemir Auswärtiges und dann zum Antrittsbesuch in der Türkei, könnte interessant werden ;-)..

Wahrscheinlich könnte er dann aber endlich wieder in die Türkei reisen, ohne die Angst letzten Endes im Knast oder einer Badewanne mit einem PH Wert von < 3 zu landen. Allein deswegen hätte die Aktion meinen Segen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Garum @, Bornum am Harz, Mittwoch, 13.10.2021, 19:21 (vor 13 Tagen) @ Dimmsonen

Cem Özdemir Auswärtiges und dann zum Antrittsbesuch in der Türkei, könnte interessant werden ;-)..


Wahrscheinlich könnte er dann aber endlich wieder in die Türkei reisen, ohne die Angst letzten oder einer Badewanne mit einem PH Wert von < 3 zu landen. Allein deswegen hätte die Aktion schon meinen Segen.

Ich würde Erdo das zu trauen.:-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Dimmsonen @, tiefste Eifel, Mittwoch, 13.10.2021, 19:50 (vor 13 Tagen) @ Garum

Cem Özdemir Auswärtiges und dann zum Antrittsbesuch in der Türkei, könnte interessant werden ;-)..


Wahrscheinlich könnte er dann aber endlich wieder in die Türkei reisen, ohne die Angst letzten oder einer Badewanne mit einem PH Wert von < 3 zu landen. Allein deswegen hätte die Aktion schon meinen Segen.


Ich würde Erdo das zu trauen.:-)

Klar, er sich auch;) Aber solange sich Stefan Kuntz in das osmanische Herz weint und dabei auch noch sportlichen Erfolg hat, sollte man es sich nicht mit den Deutschen verscherzen.

Wirtschaftsministerium ist unattraktiv geworden

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 11:00 (vor 13 Tagen) @ Garum

Robert Habeck Wirtschaft, Energie und Digitales
A. Baerbock Auswärtiges
Cem Özdemir Umwelt
Renate Künast Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz

Wirtschaftsministerium ist doch heute nichts mehr. Habeck hat doch schon gesagt, Klimaschutzminister braucht Veto Recht im Kabinett so wie der Finanzminister. Damit wäre auf Augenhöhe mit dem FDP Finanzminister.

Künast ist glaub raus, eher Göring-Eckhardt, weil sie dann doch nicht als Bundespräsidentin kandidiert. Ob Özdemir oder Hofreiter wird sicher interessant.

Wirtschaftsministerium ist unattraktiv geworden

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Mittwoch, 13.10.2021, 11:05 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Robert Habeck Wirtschaft, Energie und Digitales
A. Baerbock Auswärtiges
Cem Özdemir Umwelt
Renate Künast Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz


Wirtschaftsministerium ist doch heute nichts mehr. Habeck hat doch schon gesagt, Klimaschutzminister braucht Veto Recht im Kabinett so wie der Finanzminister. Damit wäre auf Augenhöhe mit dem FDP Finanzminister.

Das Wirtschaftsministerium kann man richtig schön aufpimpen. Siehe damals Clement oder Gabriel.

Künast ist glaub raus, eher Göring-Eckhardt, weil sie dann doch nicht als Bundespräsidentin kandidiert. Ob Özdemir oder Hofreiter wird sicher interessant.

Das ist die Frage.

Ich würde auch zwischen beiden schwanken. Für Künast spricht die Regierungserfahrung, für Göring-Eckhardt das bessere Standing in der Partei. Und natürlich die Frage, ob das Bundespräsidentenamt wirklich Teil der Verhandlungsmasse sein wird. Gibt aber wohl Gründe, weshalb alle 3 Parteien komplett schweigen und pedantisch darauf achten, dass nichts raussickert ;)

Wirtschaftsministerium ist unattraktiv geworden

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 11:03 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Wirtschaftsministerium ist doch heute nichts mehr. Habeck hat doch schon gesagt, Klimaschutzminister braucht Veto Recht im Kabinett so wie der Finanzminister. Damit wäre auf Augenhöhe mit dem FDP Finanzminister.

Und die Argumentation ist nicht soooo schlecht. Ich denke, so wird es kommen. Damit wären beide Parteien Gewinner und könnten die Vize-Kanzlerschaft gemeinsam für sich beanspruchen.

Habeck und Lindner als Vizekanzler

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 10:23 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Kanzler: Scholz
Klimaschutz: Habeck
Finanzen: Lindner

Außen: Baerbock
Innen: Pistorius
Justiz: Wissing
Arbeit und Soziales: Heil
Wirtschaft und Forschung: Göring-Eckhardt
Digitalisierung: Daniela Schmitt (FDP)
Familie und Bildung: Müntefering
Verkehr: Hofreiter
Verteidigung: Strack-Zimmermann
Ernährung und Landwirtschaft: Svenja Schulze
Gesundheit: Lauterbach
Wirtschaftliche Zusammenarbeit: Esken
Kanzleramtsministerin: Lambrecht

Habeck und Lindner als Vizekanzler

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 10:56 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

korrigiere Innen auf Klingbeil, der muss versorgt werden.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 09:38 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Da Grüne und SPD gar nicht umhin kommen, paritätisch Posten zu besetzen, würde ich mindestens mal einen Namen der SPD-Herren von der Liste streichen. Lauterbach kann ich mir in jener Rolle absolut nicht vorstellen, und selbst wenn man mit Bundes- und Bundestagspräsidenten noch Funktionen in der Hinterhand hat, die man für Frauen mit verhandeln könnte, würde ich trotzdem davon ausgehen, dass SPD und Grüne die Ministerien 50-50 zwischen Männern und Frauen besetzen. Trotz der ziemlichen Leere bei der SPD, was passende Kandidatinnen angeht.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Wallone @, Mittwoch, 13.10.2021, 09:59 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Da Grüne und SPD gar nicht umhin kommen, paritätisch Posten zu besetzen, würde ich mindestens mal einen Namen der SPD-Herren von der Liste streichen. Lauterbach kann ich mir in jener Rolle absolut nicht vorstellen, und selbst wenn man mit Bundes- und Bundestagspräsidenten noch Funktionen in der Hinterhand hat, die man für Frauen mit verhandeln könnte, würde ich trotzdem davon ausgehen, dass SPD und Grüne die Ministerien 50-50 zwischen Männern und Frauen besetzen. Trotz der ziemlichen Leere bei der SPD, was passende Kandidatinnen angeht.

Olaf Scholz hat sogar versprochen, sein Kabinett mindestens zur Hälfte mit Frauen zu besetzen.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-wuerde-sein-kabinett-mindestens-zur-haelfte-mit-frauen-besetzen-a-953a91cc-66bb-4af3-8125-d06b30a60dd1

Vielleicht müssen Grüne und SPD ja dann sogar einen FDP-Männerüberschuss kompensieren.

Parität schafft vielleicht sogar die FDP

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 10:27 (vor 13 Tagen) @ Wallone

Vielleicht müssen Grüne und SPD ja dann sogar einen FDP-Männerüberschuss kompensieren.

Gehe davon aus, die FDP bekommt 4 Ministerien, darunter ziemlich sicher das Verteidigungsministerium, da die Grünen Außen bekommen werden. Da kann die FDP an Strack-Zimmermann nicht vorbei. Haben sie schon eine Frau. Müssen sie nur noch eine finden. Lindner und Wissing sind ziemlich sicher die anderen beiden.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Thomas, Mittwoch, 13.10.2021, 10:12 (vor 13 Tagen) @ Wallone

Olaf Scholz hat sogar versprochen, sein Kabinett mindestens zur Hälfte mit Frauen zu besetzen.

Bei der ungeraden Zahl könnte man die "besonderen Aufgaben" ja an Divers vergeben. Ich würde es begrüßen, wenn man 7-8 fähige Frauen finden würde. Von mir aus auch 10. Da sehe ich allerdings, dass man sich vielleicht selbst etwas im Wege steht, wenn man jetzt auf biegen und brechen die Quote einhalten möchte.

Mein Geheimtipp:

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 10:55 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Bei der ungeraden Zahl könnte man die "besonderen Aufgaben" ja an Divers vergeben. Ich würde es begrüßen, wenn man 7-8 fähige Frauen finden würde. Von mir aus auch 10. Da sehe ich allerdings, dass man sich vielleicht selbst etwas im Wege steht, wenn man jetzt auf biegen und brechen die Quote einhalten möchte.


Die Corona-Krise ist auch eine Krise der Kulturschaffenden. Man wird -trotz Kulturhoheit der Länder- daher ein Bundesministerium schaffen und Claudia Roth darf es leiten. Da tut sie niemandem weh und alle wären glücklich. Ich würde meine Rio-Reiser-Plattensammlung darauf wetten - wenn ich eine hätte ;-)

Es gibt doch schon eine Staatsministerin für Kultur und Medien . ;-) owt

Franke @, Mittwoch, 13.10.2021, 14:12 (vor 13 Tagen) @ Guido

Bei der ungeraden Zahl könnte man die "besonderen Aufgaben" ja an Divers vergeben. Ich würde es begrüßen, wenn man 7-8 fähige Frauen finden würde. Von mir aus auch 10. Da sehe ich allerdings, dass man sich vielleicht selbst etwas im Wege steht, wenn man jetzt auf biegen und brechen die Quote einhalten möchte.

Die Corona-Krise ist auch eine Krise der Kulturschaffenden. Man wird -trotz Kulturhoheit der Länder- daher ein Bundesministerium schaffen und Claudia Roth darf es leiten. Da tut sie niemandem weh und alle wären glücklich. Ich würde meine Rio-Reiser-Plattensammlung darauf wetten - wenn ich eine hätte ;-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

NGM, Ort, Mittwoch, 13.10.2021, 10:02 (vor 13 Tagen) @ Wallone

Was soll der Quatsch mit Quoten?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 10:19 (vor 13 Tagen) @ NGM

Was soll der Quatsch mit Quoten?

Ist das 2021 noch eine ernstgemeinte Frage? Wir kriegen es ohne Quoten ja nicht ansatzweise hin, für eine vernünftige Repräsentation von Frauen in entscheidenden Positionen zu sorgen, und ein Blick z.B. auf die grüne Bundestagsfraktion zeigt sehr deutlich, dass man mit Quoten a) genau dieses Ziel erreicht und b) wie zu erwarten kein Qualitätsunterschied zwischen Männlein und Weiblein erkennbar ist.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

tim86, Hamburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:30 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Es gibt aber in allen Parteien ein Männerüberschuss.
So wie es aktuell ist, bewerben sich z.B. bei den Grünen 41% der Mitglieder um 50% der Posten und 60% der übrigen Mitglieder um die anderen 50%.
Das ist eine eindeutige benachteiligung der Männer.

Nimmt man die Ampelparteien und berücksichtigt ihre jeweiligen Mitgliederanzahl, haben die 3 Parteien gerade mal 1/3 weibliche Mitglieder.

Es kann doch nicht sein, dass man um Gleichheit im Ergebnis zu erzielen eine Ungleichheit bei den Chancen erzeugt.

Das gleiche bei den oft Zitierten Dax Vorständen, Frauen sind dort nicht unterrepräsentiert, wenn man sich anguckt, welchen Anteil sie an MINT+ BWL Absolventen vor 20-30 Jahren hatten. Sie wählen nur leider oft die Studiengänge, die sie nicht für Vorstandsposten qualifizieren.

Man sollte statt der Quote viel eher gucken, warum werden Frauen so selten Parteimitglieder, warum wählen sie so selten MINT Studiengänge und an diesen Gründen etwas ändern.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Blarry @, Essen, Mittwoch, 13.10.2021, 11:19 (vor 13 Tagen) @ tim86

In einer parlamentarischen Demokratie sollte die Zusammensetzung des Parlaments das Volk repräsentieren, nicht die einzelnen Parteien.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 10:34 (vor 13 Tagen) @ tim86

Es gibt aber in allen Parteien ein Männerüberschuss.
So wie es aktuell ist, bewerben sich z.B. bei den Grünen 41% der Mitglieder um 50% der Posten und 60% der übrigen Mitglieder um die anderen 50%.
Das ist eine eindeutige benachteiligung der Männer.

Es gibt keine Benachteiligung von Männern. Niemand wird gezwungen, unter den gegebenen Umständen den Grünen beizutreten, und sowieso belegen solche Statistiken viel eher, dass es selbst eine Partei wie die Grünen nicht schafft, durch eigene Maßnahmen die strukturellen Nachteile komplett auszuschalten, die eine paritätische Beteiligung von Frauen an Politik verhindern.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

tim86, Hamburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:13 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Niemand wird gezwungen mitzumachen ist für mich kein Argument, sonst könnte man sehr viele Antidiskriminierungsgesetze abschaffen.

Ich sehe es im Falle der Grünen auch nicht als sehr schlimm an. Aber über die Notwendigkeit/Sinn kann man durchaus diskutieren.

Und natürlich gibt es Benachteiligungen von Frauen, die z.B. eine höhere Beteiligung an den Parteien verhindern aber man sollte in meinen Augen eher diese angehen, als es über Quoten zu regeln.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 11:36 (vor 13 Tagen) @ tim86

Niemand wird gezwungen mitzumachen ist für mich kein Argument, sonst könnte man sehr viele Antidiskriminierungsgesetze abschaffen.

Es geht hier aber um Parteien und nicht um die Privatwirtschaft oder gar den Öffentlichen Dienst. Die Grünen haben sich bewusst politisch für eine Mindestquotierung entschieden, und das dürfen sie auch.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

tim86, Hamburg, Mittwoch, 13.10.2021, 14:12 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Ich sag auch nicht, dass es verboten ist, sondern dass es erlaubt ist über die Notwendigkeit/Sinnhaftigkeit der Regel zu reden.

Für mich ist das einfach, obwohl ich den Grünen politisch durchaus nahe stehe ein Fall von gut Gemeint aber nicht gut gemacht.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 12:29 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Es geht hier aber um Parteien und nicht um die Privatwirtschaft oder gar den Öffentlichen Dienst. Die Grünen haben sich bewusst politisch für eine Mindestquotierung entschieden, und das dürfen sie auch.

In den Parteien ist das ja auch völlig o.k. eine derartige politische Aussage zu treffen.
Deren Aufgabe ist die politische Meinungsbildung und wenn eine Partei der Meinung ist, dass beide Geschlechter in Führungspositionen quantitativ in etwa gleich vertreten sein sollen, dann ist es ja nur logisch, in der Partei selbst damit anzufangen.

SGG
Klopfer

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Maddi @, Mittwoch, 13.10.2021, 11:00 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Natürlich werden Männer benachteiligt wenn gewisse Posten nur von Frauen besetzt werden dürfen. Genauso wie Frauen benachteiligt werden wenn mindestens 50% der Posten an Männer gehen muss. Nennt sich Diskriminierung, jeder Mensch sollte sich unabhängig vom Geschlecht auf den Posten bewerben können und der qualifizierte bekommt ihn.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 16:04 (vor 13 Tagen) @ Maddi

Natürlich werden Männer benachteiligt wenn gewisse Posten nur von Frauen besetzt werden dürfen. Genauso wie Frauen benachteiligt werden wenn mindestens 50% der Posten an Männer gehen muss. Nennt sich Diskriminierung, jeder Mensch sollte sich unabhängig vom Geschlecht auf den Posten bewerben können und der qualifizierte bekommt ihn.

Werden sie nicht, weil für Männer es immer noch einfacher ist, einen Posten zu erlangen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Maddi @, Mittwoch, 13.10.2021, 20:17 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Doch Männer werden durch Frauenquote per se diskriminiert. Was kann man daran bitte nicht verstehen. Wenn ich ein Geschlecht per Beschluss von Posten/Jobs ausschließe ist das Diskriminierung.

Aber du kommst bestimmt auch gleich und meinst noch, dass Frauenquoten was mit Gleichberechtigung zutun haben...

Und von mir aus können auch 75% der Posten mit Frauen besetzt werden. Wenn aktuell die qualifizierteren Frauen sind, ist das doch klasse. Das aber anhand von Quoten und sonstigen Quatsch zu bestimmten ist Schwachsinn und Diskriminierung.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

ersiees @, augsburg, Mittwoch, 13.10.2021, 17:54 (vor 13 Tagen) @ fabian 1909

Werden sie nicht, weil für Männer es immer noch einfacher ist, einen Posten zu erlangen.

Wie bitte? Ich denke du verdrehst hier die Tatsachen. Besonders natürlich wenn es um eine Frauenquote geht. Einfaches Prozentrechnen eigentlich, 100% sind alle zu vergebenden Ämter. Führ man jetzt eine 50% Frauenquote ein, so ist es für Frauen um einiges leichter einen Posten zu erlangen. Man muss doch immer sehen wie hoch ist die Anzahl der Bewerber und wie hoch ist die Anzahl derer die abgelehnt, nicht genommen werden und hier würde ich fast immer drauf wetten das sehr viel mehr Männer dran scheitern beim Versuch als Frauen. Was es im Umkehrschluss eigentlich Frauen einfacher macht einen Posten zu erlangen, sofern der Wille dazu da ist- da die Konkurrenz unter Frauen geringer ist als unter Männern. Merkst was?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

fabian 1909 @, Dortmund, Donnerstag, 14.10.2021, 08:55 (vor 12 Tagen) @ ersiees

Führ man jetzt eine 50% Frauenquote ein, so ist es für Frauen um einiges leichter einen Posten zu erlangen.


Z.B. die Grünen haben eine Frauenquote. Trotzdem gingen die besten Jobs auch bei ihnen immer an Männer. Vizekanzler. Ministerpräsident. Merkst was? Es bleibt auf Grund der bestehenden Verhältnisse für Männer einfacher. Eine Frauenquote versucht dagegen anzugehen. Schafft es aber auch noch nicht sie völlig aufzuheben.

Für Männer bleibt genug übrig. Zumal sie nicht mehr als 50% sind, wie Du ja hier versuchst zu behaupten. Und auch ja auch nicht schlauer, besser und sonst was sind, wswg Frauen angeblich nicht 50% zustehen sollte.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Pete H. @, Mittwoch, 13.10.2021, 10:24 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Ist das 2021 noch eine ernstgemeinte Frage? Wir kriegen es ohne Quoten ja nicht ansatzweise hin, für eine vernünftige Repräsentation von Frauen in entscheidenden Positionen zu sorgen, und ein Blick z.B. auf die grüne Bundestagsfraktion zeigt sehr deutlich, dass man mit Quoten a) genau dieses Ziel erreicht und b) wie zu erwarten kein Qualitätsunterschied zwischen Männlein und Weiblein erkennbar ist.

Was bei der CDU/CSU noch nicht zu 100% angekommen ist. (Link auf FB "Quer")

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 09:27 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Die meisten Namen, die du da anführst, werden auch anderswo gehandelt.
Bei einem halte ich aber dagegen:

• Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister[/b]

Ich habe ihn gestern Abend konfrontiert mit dieser Frage im TV gesehen und bin mir sicher, dass das nicht passieren wird. Sein Standing in der Partei ist nicht gut und er hat auch nicht den Eindruck gemacht, dass er sich Chancen ausrechnet. Aber warten wir ab.

Lauterbach

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Mittwoch, 13.10.2021, 10:53 (vor 13 Tagen) @ Guido

Das Thema könnte man in einem Satz abfertigen.

Stattdessen wird wieder ein Subthread gestartet, wie wir ihn schon 1000 Mal hier gelesen haben. Gääääähhhn...

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Braumeister @, BaWü, Mittwoch, 13.10.2021, 09:51 (vor 13 Tagen) @ Guido

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 10:22 (vor 13 Tagen) @ Braumeister

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.

Lauterbach ist einer der Bundestagsabgeordneten mit den meisten Erststimmen (in Prozent). Vielleicht ist die "Wir werden alle sterben"-Bubble größer, als Du denkst, oder sein Standing ist auch außerhalb dieser insgesamt ganz okay.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 10:53 (vor 13 Tagen) @ Scherben
bearbeitet von Klopfer, Mittwoch, 13.10.2021, 10:57

Lauterbach ist einer der Bundestagsabgeordneten mit den meisten Erststimmen (in Prozent). Vielleicht ist die "Wir werden alle sterben"-Bubble größer, als Du denkst, oder sein Standing ist auch außerhalb dieser insgesamt ganz okay.

Lauterbach ist aber nicht nur Epidemologe und der tragische Held der Hypochonderszene, sondern viel eher der Medizinökonom Lauterbach, der 50% der Kliniken schließen will. Das stellt ihn innerhalb der SPD ziemlich ins Abseits.

SGG
Klopfer

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 10:36 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Lauterbach ist einer der Bundestagsabgeordneten mit den meisten Erststimmen (in Prozent).

Könnte natürlich auch daran liegen, dass seine direkte Gegnerin (Serap Güler) mit dem Sumpf der Aserbaidschan-Connection in Verbindung gebracht wurde und eine der engsten Vertrauten von Armin Laschet war. Da hatte Lauterbach überraschend leichtes Spiel bei seiner Omnipräsenz im Fernsehen. Wobei es für Frau Güler wirklich schade ist, weil sie mE Qualitäten hat, die der CDU sehr gut tun.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:41 (vor 13 Tagen) @ Guido

Unwahrscheinlich, wenn man sieht, dass er seinen Wahlkreis stets direkt holte. 2005 mit 48,6%, 2009 mit 37,1%, 2013 mit 41,4% und 2017 mit 38,5%. Die 45,6% sind also noch nicht einmal sein bestes Ergebnis. Die Schwankungen spiegeln auch schön das Auf und Ab der SPD auf Bundesebene wieder. Die haben in Leverkusen/Köln schon ihn als Sozi gewählt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:31 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.


Lauterbach ist einer der Bundestagsabgeordneten mit den meisten Erststimmen (in Prozent). Vielleicht ist die "Wir werden alle sterben"-Bubble größer, als Du denkst, oder sein Standing ist auch außerhalb dieser insgesamt ganz okay.

Und zumindest die Sozis, die ich kenne, haben schon vor vier und vor acht Jahren gemault, dass Lauterbach nicht Gesundheitsminister wurde. Der Mann hat in seiner Partei schon ein Standing gehabt bevor er durch Corona plötzlich der breiten Masse bekannt wurde, die sonst nur all jene in der ersten Reihe der Bundespolitik kennt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 10:18 (vor 13 Tagen) @ Braumeister
bearbeitet von Lutz09, Mittwoch, 13.10.2021, 10:27

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.


So ist es. Aber er ist ja auch kein Virologe, sondern hat Health policy & management studiert. Was ihn aber nicht daran hindert oft und gerne sich zu Themen zu äußern, die gar nicht zu seinem Fachgebiet gehören. Aber in der Bubble hängen alle an seinen Lippen, halten sich für gut informiert und geben den Quatsch ungefiltert weiter. Und reagieren schnell gereizt, wenn man ihnen dann widerspricht.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 10:29 (vor 13 Tagen) @ Lutz09

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.

So ist es. Aber er ist ja auch kein Virologe, sondern hat Health policy & management studiert. Insofern tut er oft und gerne seine Meinung zu Themen kund, die gar nicht zu seinem Fachgebiet gehören. Aber in der Hubble hängen alle an seinen Lippen, halten sich für gut informiert und geben den Quatsch ungefiltert weiter.

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 12:52 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.

So ist es. Aber er ist ja auch kein Virologe, sondern hat Health policy & management studiert. Insofern tut er oft und gerne seine Meinung zu Themen kund, die gar nicht zu seinem Fachgebiet gehören. Aber in der Hubble hängen alle an seinen Lippen, halten sich für gut informiert und geben den Quatsch ungefiltert weiter.


Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Musst du mal seine Ex fragen, die mit ihm in Harvard studiert hat, wie sie nur auf so etwas kommt. Wahrscheinlich will sie ihm nur eins auswischen. Oder auch nicht, wer weiß.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 13:40 (vor 13 Tagen) @ Lutz09

Sein Standing ist außerhalb der "wir werden alle Sterben" Bubble zurecht nicht gut.
Der Mann hat die Pandemie ähnlich dreist für seine Zwecke ausgenutzt, wie die ganzen Querdenker. Nur eben in die andere Richtung.

So ist es. Aber er ist ja auch kein Virologe, sondern hat Health policy & management studiert. Insofern tut er oft und gerne seine Meinung zu Themen kund, die gar nicht zu seinem Fachgebiet gehören. Aber in der Hubble hängen alle an seinen Lippen, halten sich für gut informiert und geben den Quatsch ungefiltert weiter.


Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.

Musst du mal seine Ex fragen, die mit ihm in Harvard studiert hat, wie sie nur auf so etwas kommt. Wahrscheinlich will sie ihm nur eins auswischen. Oder auch nicht, wer weiß.

Ich halte die Harvard University selbst für glaubwürdig genug: https://www.hsph.harvard.edu/voices/events/karl-lauterbach-professor-of-health-economics-and-clinical-epidemiology-university-of-cologne-member-of-the-deutsc...

("He studied health policy and management and epidemiology as a post-doc at the Harvard School of Public Health, Boston, USA, and received a degree as a Master of Public Health and as a Doctor of Science (Sc.D.) in Health Policy and Management.") Und so oder so ist ja unstrittig, dass er halt auch einfach Arzt ist und sich als forschender Gesundheitsökonom natürlich auch mit Fragestellungen der Epidemiologie befasst hat.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:37 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.

Er kann nichts dafür. Diese Argumentation wurde in den letzten anderthalb Jahren aus gewissen Kreisen den Leuten regelrecht eingeprügelt. Die Herabsetzung von Lauterbachs Leistungen außerhalb der Politik hat Struktur. Er ist auch in diesem Bundestag wieder rein von seinen Meriten der bestausgebildetste Medizinmann und Gesundheitsökonom. Wie willst du dagegen anstinken, wenn du ihn nicht irgendwie auf dein Niveau oder am Besten niedriger herunter stutzt? Als ob die breite Bevölkerung die Aussagen, die so über gegnerische Politiker getätigt werden mal überprüfen. Wenn ein Konservativer über einen Sozi spricht, wird er wohl kaum loben was für ein toller und gebildeter Mensch er ist. Umgekehrt genauso.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 13:02 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür. Diese Argumentation wurde in den letzten anderthalb Jahren aus gewissen Kreisen den Leuten regelrecht eingeprügelt. Die Herabsetzung von Lauterbachs Leistungen außerhalb der Politik hat Struktur. Er ist auch in diesem Bundestag wieder rein von seinen Meriten der bestausgebildetste Medizinmann und Gesundheitsökonom. Wie willst du dagegen anstinken, wenn du ihn nicht irgendwie auf dein Niveau oder am Besten niedriger herunter stutzt? Als ob die breite Bevölkerung die Aussagen, die so über gegnerische Politiker getätigt werden mal überprüfen. Wenn ein Konservativer über einen Sozi spricht, wird er wohl kaum loben was für ein toller und gebildeter Mensch er ist. Umgekehrt genauso.


Hach, da bin ich aber schon froh, dass ich nichts dafür kann. Aber natürlich ist Lauterbach "mit seinen Meriten" in seiner Partei so etwas wie der Einäugige unter den Blinden. Würde ich dir zustimmen. Und nö, ich bin nun echt kein Konservativer, muss man aber auch nicht sein, wenn man Lauterbach kritisch sieht. Tatsächlich hat die SPD einige sehr fähige Leute hervorgebracht. Ob Lauterbach nun unbedingt dazugehört? Ich denke, da sind die Meinungen selbst in den eigenen Reihen durchaus geteilt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 10:40 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür.

Naja. Man kann doch nicht einerseits Lauterbach vorwerfen, er würde Quatsch reden, und dann andererseits einfach irgendein halbgares Zeug zusammenschreiben. Das passt doch nicht gut zusammen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 10:44 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür.


Naja. Man kann doch nicht einerseits Lauterbach vorwerfen, er würde Quatsch reden, und dann andererseits einfach selbst irgendein halbgares Zeug zusammenschreiben. Das passt nicht gut zusammen.

D'accord. Ich verstehe aber warum man es tut obwohl man es nicht kann. Die Anti-Lauterbach-Kampagne war und ist durchaus massiv. Da bleibt bei dem einen oder anderen dann schon etwas hängen.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

markus @, Mittwoch, 13.10.2021, 13:45 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür.


Naja. Man kann doch nicht einerseits Lauterbach vorwerfen, er würde Quatsch reden, und dann andererseits einfach selbst irgendein halbgares Zeug zusammenschreiben. Das passt nicht gut zusammen.


D'accord. Ich verstehe aber warum man es tut obwohl man es nicht kann. Die Anti-Lauterbach-Kampagne war und ist durchaus massiv. Da bleibt bei dem einen oder anderen dann schon etwas hängen.

Wolfgang Kubicki hat im Bild Interview gesagt, dass Lauterbach ein Spacken ist. Für die gut Bürgerlichen ist das der Beweis, dass das stimmen muss.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 13.10.2021, 14:45 (vor 13 Tagen) @ markus

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür.


Naja. Man kann doch nicht einerseits Lauterbach vorwerfen, er würde Quatsch reden, und dann andererseits einfach selbst irgendein halbgares Zeug zusammenschreiben. Das passt nicht gut zusammen.


D'accord. Ich verstehe aber warum man es tut obwohl man es nicht kann. Die Anti-Lauterbach-Kampagne war und ist durchaus massiv. Da bleibt bei dem einen oder anderen dann schon etwas hängen.


Wolfgang Kubicki hat im Bild Interview gesagt, dass Lauterbach ein Spacken ist. Für die gut Bürgerlichen ist das der Beweis, dass das stimmen muss.


Ist gutbürgerlich jetzt auch schon zum Kampfbegriff verkommen... so wie alte weiße Männer? ;)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

MarcBVB @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 14:39 (vor 13 Tagen) @ markus

Keine Ahnung, warum Du das tust, aber Du betreibst hier eine unzulässige Reduktion. Er hat nicht nur "Health Policy & Management" studiert. Wie kommst Du darauf? Er ist erstens ein vollwertiger Mediziner und besitz zweitens einen Master in "Public Health", wozu insbesondere auch ein Schwerpunkt in Epidemiologie gehört. Das ist kein rein gesundheitsökonomischer Studiengang.


Er kann nichts dafür.


Naja. Man kann doch nicht einerseits Lauterbach vorwerfen, er würde Quatsch reden, und dann andererseits einfach selbst irgendein halbgares Zeug zusammenschreiben. Das passt nicht gut zusammen.


D'accord. Ich verstehe aber warum man es tut obwohl man es nicht kann. Die Anti-Lauterbach-Kampagne war und ist durchaus massiv. Da bleibt bei dem einen oder anderen dann schon etwas hängen.


Wolfgang Kubicki hat im Bild Interview gesagt, dass Lauterbach ein Spacken ist. Für die gut Bürgerlichen ist das der Beweis, dass das stimmen muss.

Das hat er nicht

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Blarry @, Essen, Mittwoch, 13.10.2021, 10:05 (vor 13 Tagen) @ Braumeister

Nicht alle sterben lassen zu wollen ist ein wahrlich widerwärtiger Zweck.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Thomas, Mittwoch, 13.10.2021, 08:26 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Deine gutinformierte SPD-Quelle ist so gut informiert wie die Medien (z.B. Spiegel) die auch auf Klingbeil als Verteidigungs- und auf Wissing als Justizminister tippen.

Wenn es den Deal bei den Grünen gab, dann wird Habeck Vizekanzler. Aber Habeck noch Wirtschaftsminister, Baerbock Außen und Lindner Wirtschaft, dann wäre der Kuchen für die SPD schon etwas kleiner. Für Baerbock könnte die Luft vielleicht dünner werden. Ich weiß nicht, ob sie sich mit Umwelt oder Familie abspeisen lassen würde.

Am Ende hoffe ich einfach, dass Lindner nicht Gebauer und/oder Stamp aus NRW anschleppt.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

WBSTRR ⌂ @, Tempelnah 1.5 km, Mittwoch, 13.10.2021, 09:15 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Aber Habeck noch Wirtschaftsminister, Baerbock Außen und Lindner Wirtschaft,

Habeck und Lindner machen dann Jobsharing? ;-)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Thomas, Mittwoch, 13.10.2021, 09:16 (vor 13 Tagen) @ WBSTRR

Aber Habeck noch Wirtschaftsminister, Baerbock Außen und Lindner Wirtschaft,


Habeck und Lindner machen dann Jobsharing? ;-)

ich wollte nur sehen, ob jemand aufpasst. (War schon zu spät es zu korrigieren)

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Kutte92 @, Münster, Mittwoch, 13.10.2021, 08:56 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Deine gutinformierte SPD-Quelle ist so gut informiert wie die Medien (z.B. Spiegel) die auch auf Klingbeil als Verteidigungs- und auf Wissing als Justizminister tippen.

Wenn es den Deal bei den Grünen gab, dann wird Habeck Vizekanzler. Aber Habeck noch Wirtschaftsminister, Baerbock Außen und Lindner Wirtschaft, dann wäre der Kuchen für die SPD schon etwas kleiner. Für Baerbock könnte die Luft vielleicht dünner werden. Ich weiß nicht, ob sie sich mit Umwelt oder Familie abspeisen lassen würde.

Am Ende hoffe ich einfach, dass Lindner nicht Gebauer und/oder Stamp aus NRW anschleppt.

Ja, dass Klingbeil auch in den Medien schon mit dem Verteidigungsministerium in Verbindung gebracht wurde, habe ich mitbekommen. Das war da aber eine ziemliche Spekulation.

Ich weiß allerdings, dass er das Amt definitiv anstrebt. Und dass ihm da weder von der SPD noch von den beiden Koalitionspartnern irgendwelche Steine in den Weg gelegt werden.

Durch den verblüffend professionellen und erfolgreichen Wahlkampf ist das Standing von Klingbeil in der Partei extrem gestiegen. Er hätte aktuell diverse Optionen.

Kurz gesagt: Wenn die Ampel kommt, heißt der nächste Verteidigungsminister Lars Klingbeil.

Da sind dann die entsprechenden Wortspiele und Namenswitze vorprogrammiert.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Thomas, Mittwoch, 13.10.2021, 09:17 (vor 13 Tagen) @ Kutte92

Hier dann meine Tipps, ich kann einige nicht mit Namen belegen und habe nur die Partei genommen.

Finanzen: Christian Lindner, FDP
Innern, für Bau und Heimat: SPD
Auswärtigen: Heiko Maas, SPD
Wirtschaft und Energie: Robert Habeck, GR
Justiz und für Verbraucherschutz: Volker Wissing, FDP
Arbeit und Soziales: Hubertus Heil, SPD
Verteidigung: Lars Klingbeil, SPD
Ernährung und Landwirtschaft: GR
Familie, Senioren, Frauen und Jugend: SPD/FDP
Gesundheit: SPD, nicht Lauterbach
Verkehr und digitale Infrastruktur: Cem Özdemir, GR
Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Anna Lena Baerbock, GR
Bildung und Forschung: Svenja Schulze (ehemals Umwelt),SPD
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: FDP
besondere Aufgaben: SPD

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Tigo @, Duisburg, Mittwoch, 13.10.2021, 09:43 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Mein Tipp:

Außen: Lindner
Finanzen: Habeck
Klima: Bearbock
Digitalisierung: FDP
Arbeit: Hubertus Heil
Mobilität: Özdemir
Verteidigung Klingbeil
Justiz: Wissing

Rest teilt sich irgendwie auf.

Ich denke die Grünen wollen unbedingt Finanzen und Mobilität neben einem Klima- und Umweltministerium haben.
Die letztgenannten erklären sich denke ich von selbst. Das Finanzressort wäre aber für sie die Möglichkeit sich für kommende Aufgaben in einem Bereich zu profilieren in dem ihnen bisher oft die Kompetenz abgesprochen wird. Habeck hat sich besonders im Finanzbereich im Wahlkampf auch inhaltlich gut präsentiert.
Dafür könnte man Linder vllt mit dem Außenministerium locken und dem Bereich Digitalisierung und Justiz die die FDP sicher haben möchte.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Guido @, Mittwoch, 13.10.2021, 09:30 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Auswärtigen: Heiko Maas, SPD

Nach dem Versagen in Afghanistan? Glaube ich nicht dran. Maas geht zurück ins Justizministerium oder scheidet aus.

Ernährung und Landwirtschaft: GR

Das wäre für die Landwirte ein Schock. Ich glaube nicht, dass die Koalition hier direkt eine Konfrontation will.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 09:44 (vor 13 Tagen) @ Guido

Ernährung und Landwirtschaft: GR


Das wäre für die Landwirte ein Schock. Ich glaube nicht, dass die Koalition hier direkt eine Konfrontation will.

Die Grünen stellen doch schon Landwirtschaftsminister:innen in drei der Flächenländer (BB, HE und SH) sowie in den drei Stadtstaaten (FWIW). So schlimm wird es schon nicht sein.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 11:04 (vor 13 Tagen) @ Scherben

Die Grünen stellen doch schon Landwirtschaftsminister:innen in drei der Flächenländer (BB, HE und SH) sowie in den drei Stadtstaaten (FWIW). So schlimm wird es schon nicht sein.

Doch, das ist so schlimm. Wenn irgendein Berufsstand unter den Grünen existenziell leidet, dann sind es die Landwirte.

SGG
Klopfer

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 13.10.2021, 11:59 (vor 13 Tagen) @ Klopfer

Die Grünen stellen doch schon Landwirtschaftsminister:innen in drei der Flächenländer (BB, HE und SH) sowie in den drei Stadtstaaten (FWIW). So schlimm wird es schon nicht sein.


Doch, das ist so schlimm. Wenn irgendein Berufsstand unter den Grünen existenziell leidet, dann sind es die Landwirte.

In Schleswig-Holstein leiten die Grünen jetzt im zehnten Jahr dieses Ministerium, in Hessen im achten Jahr. Ich frage etwas naiv: Gibt es Statistiken, die in diesen beiden Ländern einen grundsätzlichen Entwicklungsunterschied zu Landwirtschaftsbetrieben in den anderen Ländern zeigen?

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Klopfer ⌂, Dortmund, Mittwoch, 13.10.2021, 12:19 (vor 13 Tagen) @ Scherben

In Schleswig-Holstein leiten die Grünen jetzt im zehnten Jahr dieses Ministerium, in Hessen im achten Jahr. Ich frage etwas naiv: Gibt es Statistiken, die in diesen beiden Ländern einen grundsätzlichen Entwicklungsunterschied zu Landwirtschaftsbetrieben in den anderen Ländern zeigen?

Das ist ja jetzt keine naive Frage, sondern eher der wissenschaftliche Ansatz.

Auf der Ebene bin ich leider überfragt. Ich weiß nur von den Bauern in unserer Verwandschaft und Bekanntenkreis, dass die jedes mal ziemliche Panik bekommen, wenn die Grünen in NRW das Landwirtschaftsminsiterium bekleiden.

SGG
Klopfer

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Bertone @, Mittwoch, 13.10.2021, 19:43 (vor 13 Tagen) @ Klopfer

In Schleswig-Holstein leiten die Grünen jetzt im zehnten Jahr dieses Ministerium, in Hessen im achten Jahr. Ich frage etwas naiv: Gibt es Statistiken, die in diesen beiden Ländern einen grundsätzlichen Entwicklungsunterschied zu Landwirtschaftsbetrieben in den anderen Ländern zeigen?


Das ist ja jetzt keine naive Frage, sondern eher der wissenschaftliche Ansatz.

Auf der Ebene bin ich leider überfragt. Ich weiß nur von den Bauern in unserer Verwandschaft und Bekanntenkreis, dass die jedes mal ziemliche Panik bekommen, wenn die Grünen in NRW das Landwirtschaftsminsiterium bekleiden.

SGG
Klopfer

Und das ist dann die Grundlage für solch eine Aussage: „ Doch, das ist so schlimm. Wenn irgendein Berufsstand unter den Grünen existenziell leidet, dann sind es die Landwirte.“

Respekt, das hat schon was von Stammtisch…

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

Dimmsonen @, tiefste Eifel, Mittwoch, 13.10.2021, 12:47 (vor 13 Tagen) @ Klopfer
bearbeitet von Dimmsonen, Mittwoch, 13.10.2021, 12:52

In Schleswig-Holstein leiten die Grünen jetzt im zehnten Jahr dieses Ministerium, in Hessen im achten Jahr. Ich frage etwas naiv: Gibt es Statistiken, die in diesen beiden Ländern einen grundsätzlichen Entwicklungsunterschied zu Landwirtschaftsbetrieben in den anderen Ländern zeigen?


Das ist ja jetzt keine naive Frage, sondern eher der wissenschaftliche Ansatz.

Auf der Ebene bin ich leider überfragt. Ich weiß nur von den Bauern in unserer Verwandschaft und Bekanntenkreis, dass die jedes mal ziemliche Panik bekommen, wenn die Grünen in NRW das Landwirtschaftsminsiterium bekleiden.

SGG
Klopfer

Und daher ist Scherbens Frage nach einer Statistik auch alles entscheidend.

Denn in meinem direkten Umfeld sehe ich gegenteilige Tendenzen. Zur Einordnung: genau wie wir in unserem Dorf früher 14 Kneipen ( für 800 Einwohner im Dorf) hatten und es inzwischen nur noch 3 sind, so war es in exakter Anzahl auch bei den Landwirten. Auch wenn die verbliebenen Betriebe durch die Landkäufe etwas größer wurden, so sind sie verhältnismäßig immer noch relativ klein. Die Milchviehbetriebe organisierten sich in der Milchunion Hocheifel, der MUH, welche heute zur Arla Gruppe zugehörig ist. Aufgrund des genossenschaftlichen Modells und die garantierte Abnahme zu korrekten Preisen, gepaart mit der eigenen Produktion und einem großen Vertriebsnetz, musste man sich um seine Betriebe und seine Zukunft keine Gedanken machen. Daher wurde nach Gesinnung und Einstellung gewählt, was in unserer Gegend klar die CDU bedeutete.

Nun ist es aber so, dass die Milchpreise in immer größerem Missverhältnis zu den Kosten standen, die Muh durch die Arla übernommen wurde und man sich so Gedanken über veränderte „Geschäftsmodelle“ machen musste. Und da scheinen die Ideen der Grünen gar nicht so schlecht anzukommen. Viele Landwirte sind es leid Masse machen zu müssen. Dennoch reagieren sie sehr stark auf Anreize. Und meine Bekannten sehnen sich nach Anreizmodellen, die Qualität ermöglichen und sie wieder mehr Bauer als Landwirt sein lassen. Daher wurden aus vielen tiefschwarzen Wählern Grüne. Das Ministerium wird aktuell von der FDP geleitet, aber deren Haltungen decken sich weniger mit ihren persönlichen Präferenzen. Aber klar, das ist ein kleiner Ausschnitt, aus einem speziellen Dorf, in einem speziellen Bundesland.

Tipps & Prognose: Wer wird Minister im Ampel-Kabinett von Olaf Scholz?

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 13.10.2021, 11:18 (vor 13 Tagen) @ Klopfer

Doch, das ist so schlimm. Wenn irgendein Berufsstand unter den Grünen existenziell leidet, dann sind es die Landwirte.

Die armen Bauern. Es ist schon dramatisch wie schwer die Grünen das Verseuchen von Grundwasser so macht und dann machen sie es auch noch den armen Subventionsbauern schwer, die sich darauf spezialisiert haben am Markt vorbei zu produzieren und möglichst effizient Subventionen zu erhalten. Dann sollen sie auch noch Erntehelfern Mindestlöhne bezahlen und minimale Arbeitsstandards einhalten. Die Bauern sind schon nicht zu beneiden.

Würde echt mal Zeit, dass auch Landwirte wieder lernen was ein unternehmerisches Risko ist und wie man gewinnorientiert auf Basis von Angebot und Nachfrage am Markt agiert.

+1

Djerun @, Essen, Mittwoch, 13.10.2021, 11:30 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Die Landwirtschaft gehört zu den größten Umweltsündern überhaupt. Bio-Landwirtschaft und -Viehzucht muss gefördert werden - sonst nix. Und vielleicht mal ein wenig auf Nachhaltigkeit achten und nicht so viel Frauen suchen...

841075 Einträge in 9445 Threads, 13094 registrierte Benutzer, 445 Benutzer online (60 registrierte, 385 Gäste) Forumszeit: 26.10.2021, 17:34
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln