schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Monday, 13.09.2021, 18:47 (vor 32 Tagen)

Als ich nach über 18 Monaten beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wieder das Westfalenstadion betrat, machte sich in mir ein diffuses Gefühl aus Vertrautheit und gleichzeitiger Fremdheit in mir breit.


Zum Artikel ...

"Fans" von RB Leipzig gegen 2G

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 19:34 (vor 31 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

rblive.de/fans-tickets/kritik-an-corona-massnahmen-fans-von-rb-leipzig-positionieren-sich-gegen-2g-regelung-73850

Vorsicht, Link führt zu RB.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

uwelito, Wambel, Tuesday, 14.09.2021, 10:25 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von uwelito, Tuesday, 14.09.2021, 10:31

Sehr guter und reflektierter Artikel, mit dem ich mich uneingeschränkt identifizieren kann. Ich hatte von den "Positionierungen" des Bündnisses bis heute nichts mitbekommen. Ich bezahle da gern in der Regel meinen Jahres- Beitrag, für den ich dann so was wie einen Mitgliedsausweis (?) erhalte. Mehr als eine Solidaritätsbekundung hinsichtlich vieler guter Dinge, die dort ins Laufen gebracht werden, ist das in meinem Fall nicht. Und dennoch muss ich mich jetzt fragen, wie es zu so einer allgemeinen und oberflächlichen Positionierung unter dem Banner des Bündnisses kommen kann, bei einem Thema, welches in der gesamten Gesellschaft so kontrovers diskutiert wird? Das war es dann in Zukunft für mich. Das Geschwafel von einer bunten und heterogenen Tribüne, einem Bündnis, welches die vielen unterschiedlichen Strömungen auf einen gemeinsamen Nenner bringen will, wird hier als pures Geschwafel entlarvt.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 09:38 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Es wird ja sukzessive mehr erlaubt. Ich denke, dass wird auch so weiter gehen und sich irgendwann auf die Zahlen auswirken. Im Winter muss man vielleicht noch mal ein bisschen auf die Infektionen achten. Aber mit 2G sollte man jetzt tunlichst darauf pochen, dass man in dieser Saison noch zur Vollauslastung zurückkehren kann.
Auch wenn dann wieder mit dem Finger auf den bösen Fußball gezeigt wird. Wir haben bald seit einem Jahr den Impfstoff.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stfn84 @, Köln, Tuesday, 14.09.2021, 13:43 (vor 31 Tagen) @ Weeman

Umso nachvollziehbarer wäre ein derartiges Statement pro 2G gewesen.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 13:51 (vor 31 Tagen) @ stfn84

Umso nachvollziehbarer wäre ein derartiges Statement pro 2G gewesen.

Jau. Die Kritik an dem Statement kann ich vollkommen nachvollziehen. Wenn man aufgrund irgendwelchen Abwägung nichts konkretes sagen kann/möchte, dann sollte man auch nichts sagen.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 09:11 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.

Eintracht Frankfurt macht das so

Reviewer, Tuesday, 14.09.2021, 11:29 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen.

Ich weiß nicht, wie gut es im Spieltagsalltag funktioniert, aber vor der Saison gab's dazu einen Bericht im TV.

Man muss das einmal vor Ort, also persönlich, regeln, dann ist der Status (inkl. "Haltbarkeitsdatum" des Status) mit der Eintracht-App mainaqila verknüpft.

Instruktionen für Eintracht-Fans sind hier.

Eintracht Frankfurt macht das so

Schnippelbohne @, Bauernland, Tuesday, 14.09.2021, 11:42 (vor 32 Tagen) @ Reviewer

Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen.


Ich weiß nicht, wie gut es im Spieltagsalltag funktioniert, aber vor der Saison gab's dazu einen Bericht im TV.

Man muss das einmal vor Ort, also persönlich, regeln, dann ist der Status (inkl. "Haltbarkeitsdatum" des Status) mit der Eintracht-App mainaqila verknüpft.

Instruktionen für Eintracht-Fans sind hier.

Sieht ähnlich aus wie die Ticket-App zur EM. Weitergegebene Tickets müssten dann allerdings vermutlich einzeln personalisiert werden, damit man nicht mit einem „fremden“ Impfstatus ins Stadion geht. Ich könnte die DK also nicht einfach einem Kumpel in die Hand drücken.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

pactum Trotmundense, Syburg, Tuesday, 14.09.2021, 11:13 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).

War auch richtig vom Aki.

Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.

Natürlich könnte man das hinterlegen, auch wenn ich bezweifel, dass es viele Freunde davon geben wird in der BVB-Datenbank den Impfstatus stehen zu haben. Es muss dennoch beim Einlass kontrolliert werden. Ein Geimpfter könnte seine Karte sonst einfach an einen Impfverweigerer weiter geben, der dann mit anderen Impfverweigerern im Falle einer Infizierung fröhlich Virenschleuder spielen darf.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stfn84 @, Köln, Tuesday, 14.09.2021, 13:42 (vor 31 Tagen) @ pactum Trotmundense

Unabhängig von technischen Optionen ist es mE auch unkritisch, dass ich bei jedem Besuch meinen Impf-/Genesenenstatus vorzeigen muss. Insbesondere vor dem Hintergrund der aus meiner Sicht berechtigten Befürchtung von zunehmender Personalisierung.

Aktuell sind die Tickets nicht (mehr) personalisiert, aber ich muss beim Betreten des Stadions meinen 2G-Status nachweisen. Das kann gerne so bestehen bleiben, da es meist nur wenige Minuten kostet.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Cthulhu @, Essen, Tuesday, 14.09.2021, 09:47 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.

Dann bist du aber auch im Zweifelsfall wieder bei einer harten Personalisierung, stand jetzt wird man kaum um die Kontrolle am Spieltag drum rum kommen, wobei das natürlich für Vollauslastung noch mal eine andere Herausforderung darstellt.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 09:51 (vor 32 Tagen) @ Cthulhu

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.


Dann bist du aber auch im Zweifelsfall wieder bei einer harten Personalisierung, stand jetzt wird man kaum um die Kontrolle am Spieltag drum rum kommen, wobei das natürlich für Vollauslastung noch mal eine andere Herausforderung darstellt.

Das meine ich ja damit, du bist ja eh "hart Personalisiert" in dem du bei Borussia registriert, in welcher Form auch immer (DK, Vereinsmitglied etc.) bist.
Damit sind ja die einzelnen Tickets nicht personalisiert.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 09:59 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.


Dann bist du aber auch im Zweifelsfall wieder bei einer harten Personalisierung, stand jetzt wird man kaum um die Kontrolle am Spieltag drum rum kommen, wobei das natürlich für Vollauslastung noch mal eine andere Herausforderung darstellt.


Das meine ich ja damit, du bist ja eh "hart Personalisiert" in dem du bei Borussia registriert, in welcher Form auch immer (DK, Vereinsmitglied etc.) bist.
Damit sind ja die einzelnen Tickets nicht personalisiert.

Bisher wurden in der Regel nur die Tickets, nicht aber die Personalausweise, etc. kontrolliert. Aber ob das wirklich so ein großer Mehraufwand ist? Da dauert wohl das echte oder simulierte Abtasten der Zuschauer länger.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 09:46 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.

Und das muss auch datenschutzrechtlich irgendwie zumachen sein. Falls nicht, dann muss man die rechtlichen Möglichkeiten dafür schaffen. Strenges 3G und 2G stehen und fallen damit, dass eine Kontrolle stattfindet und dass man sich auf die vorgelegten Dokumente verlassen kann.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 09:52 (vor 32 Tagen) @ Ulrich

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.


Und das muss auch datenschutzrechtlich irgendwie zumachen sein. Falls nicht, dann muss man die rechtlichen Möglichkeiten dafür schaffen. Strenges 3G und 2G stehen und fallen damit, dass eine Kontrolle stattfindet und dass man sich auf die vorgelegten Dokumente verlassen kann.

Ganz genau, das müsste ja datenschutzrechtlich machbar sein. Bei jedem Arzt oder sonstwas unterschreibst du den Wisch ja auch.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 10:01 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.


Und das muss auch datenschutzrechtlich irgendwie zumachen sein. Falls nicht, dann muss man die rechtlichen Möglichkeiten dafür schaffen. Strenges 3G und 2G stehen und fallen damit, dass eine Kontrolle stattfindet und dass man sich auf die vorgelegten Dokumente verlassen kann.


Ganz genau, das müsste ja datenschutzrechtlich machbar sein. Bei jedem Arzt oder sonstwas unterschreibst du den Wisch ja auch.

Ich hoffe, dass hier nach der Bundestagswahl deutliche Bewegung in die Sache kommt. Es wird höchste Zeit!

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 10:14 (vor 32 Tagen) @ Ulrich

Aki hat sich ja mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt und somit wird es kein 3G mehr im Stadion geben (ausgenommen Kinder etc.).
Im Klartext also 2G und da muss es doch eine Lösung geben den Digitalen Impfpass in irgendeiner Form beim BVB digital zu hinterlegen. Es sind doch alle DK-Inhaber, Vereinsmitglieder und die die jemals ein Ticket online bestellt haben beim BVB registriert.


Und das muss auch datenschutzrechtlich irgendwie zumachen sein. Falls nicht, dann muss man die rechtlichen Möglichkeiten dafür schaffen. Strenges 3G und 2G stehen und fallen damit, dass eine Kontrolle stattfindet und dass man sich auf die vorgelegten Dokumente verlassen kann.


Ganz genau, das müsste ja datenschutzrechtlich machbar sein. Bei jedem Arzt oder sonstwas unterschreibst du den Wisch ja auch.


Ich hoffe, dass hier nach der Bundestagswahl deutliche Bewegung in die Sache kommt. Es wird höchste Zeit!

Absolut, es ist an der zeit!

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

istar @, Monday, 13.09.2021, 23:37 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Wenn ich volle Stadien will, 2G aber ablehne, dann ist das so, wie abnehmen wollen, ohne auf die tägliche Tafel Schokolade zu verzichten.

Wenn ich 2G ablehne, weil ich dauerhaft personalisierte Tickets fürchte, grenzt das an
Paranoia. Meine Dauerkarte ist ein personalisiertes Ticket. Auswärtskarten gibt oder gab es fast nur noch für Mitglieder. Auch das ist also Personalisierung.

Der ganze Zirkus, der trotz 2G im Stadion veranstaltet wird,veranstaltet werden muss, ist lächerlich. Im Block kann ich machen, was ich will, vorm Stadion auch, aber auf der Treppe bitte Maske aufsetzen.

Unter 2G gibt es keinen Grund, die Hütte nicht voll zu machen. Oder zumindest 50% ohne die 25.000er-Obergrenze.

Ich würde mich aber NUR unter 2G richtig wohl fühlen.

Ich kann nur hoffen, die Ablehnung von 2G durch das Bündnis Südtribüne wird nicht etwa als Mehrheitsmeinung und Konsens unter den Anhängern angesehen.

P. S. : als ich anfing, ins Stadion zu gehen, lag der Zuschauerschnitt bei 33.000.Deshalb
schocken mich 25k auch nur bedingt.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Floatdownstream @, Lünen, Monday, 13.09.2021, 20:14 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ist jetzt nur eine subjektive Einzelmeinung:
Statt daß in diesem verängstigten und eingeschlafenen Land mal ein Verein "den Arsch in der Hose hat", endlich die Vollauslastung vor Gericht einzuklagen (ob jetzt mit 2 G oder anders), werden wir dieses Thema auch tief in der Rückrunde immer noch führen, vielleicht mit der Hoffnung auf nächste Saison - während im gesamten Rest der Welt die Fans wieder ungestört ihrem Hobby nachgehen können.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Cthulhu @, Essen, Monday, 13.09.2021, 22:23 (vor 32 Tagen) @ Floatdownstream

Ist jetzt nur eine subjektive Einzelmeinung:
Statt daß in diesem verängstigten und eingeschlafenen Land mal ein Verein "den Arsch in der Hose hat", endlich die Vollauslastung vor Gericht einzuklagen (ob jetzt mit 2 G oder anders), werden wir dieses Thema auch tief in der Rückrunde immer noch führen, vielleicht mit der Hoffnung auf nächste Saison - während im gesamten Rest der Welt die Fans wieder ungestört ihrem Hobby nachgehen können.

Ich find es interessant, dass davon ausgegangen wird, dass der Klageweg so aussichtsreich sei - ich gehe davon aus, dass diverse Vereine Interesse an vollen Stadien hätten und auch grundsätzlich bereit wären zu klagen.

Aber die Vereine dürften auch guten Rechtsbeistand haben und vielleicht will man auch nicht riskieren, eine krachende Niederlage einzustecken, weil es vielleicht doch nicht so klar ist.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Monday, 13.09.2021, 22:36 (vor 32 Tagen) @ Cthulhu

Ist jetzt nur eine subjektive Einzelmeinung:
Statt daß in diesem verängstigten und eingeschlafenen Land mal ein Verein "den Arsch in der Hose hat", endlich die Vollauslastung vor Gericht einzuklagen (ob jetzt mit 2 G oder anders), werden wir dieses Thema auch tief in der Rückrunde immer noch führen, vielleicht mit der Hoffnung auf nächste Saison - während im gesamten Rest der Welt die Fans wieder ungestört ihrem Hobby nachgehen können.


Ich find es interessant, dass davon ausgegangen wird, dass der Klageweg so aussichtsreich sei - ich gehe davon aus, dass diverse Vereine Interesse an vollen Stadien hätten und auch grundsätzlich bereit wären zu klagen.

Aber die Vereine dürften auch guten Rechtsbeistand haben und vielleicht will man auch nicht riskieren, eine krachende Niederlage einzustecken, weil es vielleicht doch nicht so klar ist.

Ein Problem ist dass alle relevanten Leute wissen, dass wir in die vierte Welle hinein laufen. Die Frage ist lediglich, wie steil wird der Anstieg in ein, zwei, drei Monaten wird und wie hoch es geht. Wird es übel, dann kommt man vor Gericht nicht durch. Und man steht am Ende als "Treiber" da. Ich vermute, deshalb hält man zunächst einmal bis z.B. Anfang nächsten Jahres die Füße still und analysiert dann die Lage.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Cthulhu @, Essen, Tuesday, 14.09.2021, 07:42 (vor 32 Tagen) @ Ulrich

Ist jetzt nur eine subjektive Einzelmeinung:
Statt daß in diesem verängstigten und eingeschlafenen Land mal ein Verein "den Arsch in der Hose hat", endlich die Vollauslastung vor Gericht einzuklagen (ob jetzt mit 2 G oder anders), werden wir dieses Thema auch tief in der Rückrunde immer noch führen, vielleicht mit der Hoffnung auf nächste Saison - während im gesamten Rest der Welt die Fans wieder ungestört ihrem Hobby nachgehen können.


Ich find es interessant, dass davon ausgegangen wird, dass der Klageweg so aussichtsreich sei - ich gehe davon aus, dass diverse Vereine Interesse an vollen Stadien hätten und auch grundsätzlich bereit wären zu klagen.

Aber die Vereine dürften auch guten Rechtsbeistand haben und vielleicht will man auch nicht riskieren, eine krachende Niederlage einzustecken, weil es vielleicht doch nicht so klar ist.


Ein Problem ist dass alle relevanten Leute wissen, dass wir in die vierte Welle hinein laufen. Die Frage ist lediglich, wie steil wird der Anstieg in ein, zwei, drei Monaten wird und wie hoch es geht. Wird es übel, dann kommt man vor Gericht nicht durch. Und man steht am Ende als "Treiber" da. Ich vermute, deshalb hält man zunächst einmal bis z.B. Anfang nächsten Jahres die Füße still und analysiert dann die Lage.

Ich glaube vor allem, dass die Rechtslage nicht so eindeutig ist, wie es mancher denkt. Nicht das ich davon ausgehen würde, dass der Klageweg völlig chancenlos wäre, aber wir haben eine komplett eingeschränkte Veranstaltungsbranche, es ist ja nicht nur der Fußball und ich glaube nicht, dass da nicht irgendjemand schon alles ausgelotet hat.

Wer weiß, ob nicht auch Aki z.B. wegen seiner Kontakte in die CDU einfach die Füße still hält, weil man hinter den Kulissen vielleicht eine klarere Perspektive hat.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 09:57 (vor 32 Tagen) @ Cthulhu

Ein Problem ist dass alle relevanten Leute wissen, dass wir in die vierte Welle hinein laufen. Die Frage ist lediglich, wie steil wird der Anstieg in ein, zwei, drei Monaten wird und wie hoch es geht. Wird es übel, dann kommt man vor Gericht nicht durch. Und man steht am Ende als "Treiber" da. Ich vermute, deshalb hält man zunächst einmal bis z.B. Anfang nächsten Jahres die Füße still und analysiert dann die Lage.


Ich glaube vor allem, dass die Rechtslage nicht so eindeutig ist, wie es mancher denkt. Nicht das ich davon ausgehen würde, dass der Klageweg völlig chancenlos wäre, aber wir haben eine komplett eingeschränkte Veranstaltungsbranche, es ist ja nicht nur der Fußball und ich glaube nicht, dass da nicht irgendjemand schon alles ausgelotet hat.

Die Juristen dürften sich jeweils auch an der aktuellen und der in nächster Zeit zu erwartenden Infektionslage sowie an den potentiellen Auswirkungen von Stadionöffnungen darauf orientieren. Und da werden wohl die Experten, sprich Virologen und Epidemiologen mit gehört werden.


Wer weiß, ob nicht auch Aki z.B. wegen seiner Kontakte in die CDU einfach die Füße still hält, weil man hinter den Kulissen vielleicht eine klarere Perspektive hat.

Möglich, dass es da bereits Pläne gibt. Aber aktuell lähmt der Wahlkampf vieles, niemand will die Minderheit der noch nicht Geimpften verschrecken.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stfn84 @, Köln, Tuesday, 14.09.2021, 06:46 (vor 32 Tagen) @ Ulrich

Im Fall voller Stadien ohne 2G ist doch zwangsläufig mit einer hohen Anzahl an Infektionen zu rechnen. Unabhängig davon, dass der Gesundheitsschutz der Bevölkerung (und schutzbedürftiger Minderjähriger die sich nicht impfen lassen können) ein sehr hohes Gut ist, möchte sich doch wahrscheinlich kein vernünftig geführter Club dafür verantwortlich zeichnen einen sog. Superspreader-Event veranstaltet zu haben.

Zurück zum eigentlichen Thema.
Ich kann dem Kommentar nur zustimmen. Die Forderung nach vollen Stadien ohne 2G ist zum jetzigen Zeitpunkt unsolidarisch.
Dabei ist es aus meiner Sicht komplett irrelevant wie vorbildlich das Verhalten des Bündnisses zu Beginn der Pandemie war.
Wir wünschen uns alle eine klarere Öffnungsperspektive. Im Zweifel würde es auch durch ein klar formuliertes "Großveranstaltungen werden ab einer Impfquote von 80% wieder ohne Einschränkungen der Besucherzahl" auch zu einem Anstieg der Impfquote kommen.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

BukausmTal @, Wuppertal, Monday, 13.09.2021, 19:59 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Ulrich @, Monday, 13.09.2021, 22:18 (vor 32 Tagen) @ BukausmTal

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.

Natürlich geht es hier um Corona. Und es geht um die "Bockigkeit" einer Minderheit. Volle Stadien ohne weitere Bedingungen werden wir erst wieder sehen, wenn deutlich mehr Menschen immunisiert sind als heute. Hoffentlich durch Impfung, nicht durch Erkrankung. Und bis dahin geht der Weg nur über 2G. Nicht, um Menschen zu "gängeln". Sondern um das Ansteckungsrisiko zu senken.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

haweka, Ort, Monday, 13.09.2021, 21:47 (vor 32 Tagen) @ BukausmTal

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.

Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Schaumkrone @, Celle, Tuesday, 14.09.2021, 14:54 (vor 31 Tagen) @ haweka

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.


Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Die "Ultras" sind in jedem Spiel da. Sie sind immer präsent. Klar- teilweise etwas eintönig und oft nicht der Spielsituation angepasst...aber sie sorgen immer für Stimmung.
Viele Besucher auf den Tribünen gehen zum Fußball um diese- von den Ultras ausgehende Stimmung- mitzunehmen und zu erleben. Das führte in der Vergangenheit oft dazu, dass Besucher fast mehr auf die Ultras geachtet haben und mit den handys die "geile Stimmung" einfingen als sich dem Spiel zu widmen. Für mich persönlich ist die Stadionatmosphäre erst echt gut wenn der Funke auf die sitzenden Zuschauer überspringt und man Getöse aus allen Ecken des Stadions vernehmen kann oder wenn man selber lautstark anfeuern kann ohne sich den fragenden Blicken der Menschen um einen herum aussetzen zu müssen. Ohne Ultras empfinde ich Fußball eben wie bei einer EM z.B.
Mir würde da was fehlen. Ich gehe auch erst wieder ins Stadion wenn dort 100% Auslastung möglich ist. Meine "Steher- Zeiten" sind zwar vorbei (nur aufs Stadion bezogen natürlich;) aber ich fühle mich den "Ultras" schon noch enger verbunden als den "normalen" Zuschauern.
(Mittlerweile gehöre ich aber wie gesagt auch dazu mit Kindern oder ein paar Kumpels.)

Den Ultras schwimmen die Felle davon

AGraute @, Telgte + Block 31, Tuesday, 14.09.2021, 10:47 (vor 32 Tagen) @ haweka

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.


Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Den Ultras schwimmen aktuell noch nicht die Felle davon.
Dies liegt alleine schon am zusammengewürfelten Sitzplan; es sitzen ja bei jedem Spiel andere Personen nebeneinander. Ja, auf der Süd kann ich mich in den Blöcken frei bewegen und auch zwischen den Blöcken wird getauscht, aber es nicht so unbeschwerlich als Gruppe zur gleichen Zeit ins Stadion bzw. in den Block zu gehen und sich gesammelt irgendwo hinzustellen.
Auch ist die Qualität des Supports bei weitem noch nicht auf dem Level wie vorher, wie auch.

Ich weiß nicht zu 100% wie die Maßgaben der Ultras bzw. der sogenannten aktiven Fanszene sind. Im aktuellen Statement heißt es u.a.:

"Dauerhaft zu erfüllende Auflagen, wie das Vorzeigen eines aktuellen Impfnachweises und des Personalausweises am Eingangstor, widersprechen unserer Vorstellung des Stadionbesuchs doch immens."

Falls man wirklich erst wieder bei 0% Einschränkung ins Stadion möchte kann es noch Jahre dauern oder sogar nie mehr passieren.
Ich halte es durchaus für realistisch, dass es auch bei Vollauslastung noch Einschränkungen geben wird. Eventuell werden Großveranstaltungen in Zukunft nur noch unter 2G / 3G / mit Maske / elektronischem-superschnelltest (oder sonst einer Innovation von der wir aktuell noch nichts ahnen) erlaubt.
Wenn das der Fall sein sollte und die aktiven Fans trotzdem noch nicht ins Stadion gehen würden, dann halte ich es für möglich, dass eine alternative Bewegung entsteht.

Natürlich kann auch die aktive Fanszene ihre Maßgaben anpassen. Vermutlich wurde die Entscheidung zu einem Zeitpunkt getroffen, an dem die Folgen noch nicht absehbar waren
Wir leben nun mal in einer nicht vergleichbaren Situation und der BVB ist ja nicht für diese Lage verantwortlich. Da würde sich mit einer Anpassung niemand einen Zacken aus der Krone brechen.

Ich würde mich über eine baldige Rückkehr, zumindest von Teilen, der aktiven Fanszene freuen.

"Was auch immer geschieht, wir steht dir bei, bis in den Tod und sing’ für dich, für dich Borussia."

Den Ultras schwimmen die Felle davon

uwelito, Wambel, Tuesday, 14.09.2021, 09:57 (vor 32 Tagen) @ haweka

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.


Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Tolle Überschrift. Wie lange hast du daran gefeilt?

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 09:30 (vor 32 Tagen) @ haweka

Also in Leverkusen wurde die Hälfte der Zeit Haaland und die andere Hälfte der Zeit der FC Köln angefeuert. Da schwimmen keinem die Felle davon.
Und wenn doch, dann gute Nacht.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stfn84 @, Köln, Tuesday, 14.09.2021, 11:09 (vor 32 Tagen) @ Weeman

Ich finde die Wechselgesänge mit '(O?!ERLING' und 'HAA(R?)LAND' ganz fantastisch. Hoffentlich hören die Vorsänger aufmerksam zu und üben diesen Kanon schon für die Spiele mit Vollauslastung.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Gazelle @, Tuesday, 14.09.2021, 12:43 (vor 31 Tagen) @ stfn84

Ich finde die Wechselgesänge mit '(O?!)ERLING' und 'HAA(R?)LAND' ganz fantastisch.

Neulich beim Warten an der Fleischtheke kam ich zufällig ins Gespräch mit einem Norweger und da kamen wir natürlich auch auf Erling zu sprechen. Der hat mir dann mal erklärt, wie man seinen Namen ausspricht. Der Vorname wird genauso ausgesprochen wie geschrieben, also 'Erling'. Allerdings wird beim Nachnamen das 'd' am Ende fallen gelassen. Also ungefähr 'Holan', da es im Norwegischen ja auch nicht mit 'aa' sondern mit dem a mit Kringel (Håland) obendrauf geschrieben wird, was ja eher wie ein langes 'o' ausgesprochen wird.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 11:11 (vor 32 Tagen) @ stfn84

Ich finde die Wechselgesänge mit '(O?!)ERLING' und 'HAA(R?)LAND' ganz fantastisch. Hoffentlich hören die Vorsänger aufmerksam zu und üben diesen Kanon schon für die Spiele mit Vollauslastung.

Wenn sie angebracht sind haben die schon echt gutes Potential.
Aber zur Zeit ähnelt das mehr der autogrammgeilen Meute bei nem Justin Bieber Konzert.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Gargamel09 @, Tuesday, 14.09.2021, 11:15 (vor 32 Tagen) @ Weeman

Ich finde die Wechselgesänge mit '(O?!)ERLING' und 'HAA(R?)LAND' ganz fantastisch. Hoffentlich hören die Vorsänger aufmerksam zu und üben diesen Kanon schon für die Spiele mit Vollauslastung.


Wenn sie angebracht sind haben die schon echt gutes Potential.
Aber zur Zeit ähnelt das mehr der autogrammgeilen Meute bei nem Justin Bieber Konzert.

Das Durchschnittsalter ist aber auch stark gesunken, wenn man den Kamerabildern Glauben schenken kann

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stfn84 @, Köln, Tuesday, 14.09.2021, 13:40 (vor 31 Tagen) @ Gargamel09

mE weniger eine Frage des Alters, wer sowas ohne Gefühl für den "passenden" Moment solcher "Gesänge" ins Rund brüllt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

AGraute @, Telgte + Block 31, Tuesday, 14.09.2021, 11:20 (vor 32 Tagen) @ Gargamel09

Das Durchschnittsalter ist aber auch stark gesunken, wenn man den Kamerabildern Glauben schenken kann

Das wäre tatsächlich mal interessant. Eigentlich müssten ja tendenziell die älteren die 2G Vorgaben erfüllen.
Vielleicht sind aktuell auch mehr Familien im Stadion weil man an besser an Karten kommt und ein Stadionbesuch mit 25.000 und ohne Gästefans weniger "Risiko" mitbringt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Mob-Jenson @, Siegen, Tuesday, 14.09.2021, 11:06 (vor 32 Tagen) @ Weeman

Also in Leverkusen wurde die Hälfte der Zeit Haaland und die andere Hälfte der Zeit der FC Köln angefeuert. Da schwimmen keinem die Felle davon.
Und wenn doch, dann gute Nacht.

Die Haaland-Geschichte haben wir Nobby zu verdanken. Und den Geißbockquatsch doch den Ultras größtenteils selbst. Bei beiden Geschichten/Gesängen geht bei mir der Fremdschammodus an.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 11:09 (vor 32 Tagen) @ Mob-Jenson

Die Haaland-Geschichte haben wir Nobby zu verdanken.

Finde ich nicht. Für ihn war die letzte Zeit auch neu. Und es gab kein miteinander was irgendwie regulieren würde. Und zur Zeit gibt es das auch nicht.

Und den Geißbockquatsch doch den Ultras größtenteils selbst. Bei beiden Geschichten/Gesängen geht bei mir der Fremdschammodus an.

Teils Teils. Da gebe ich dir recht. Aber auf ein BVB-Hurens... wäre wohl eher nicht mit einem "1. FC Köln" geantwortet worden.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

macedonia09 @, menden, Tuesday, 14.09.2021, 10:00 (vor 32 Tagen) @ Weeman

Also in Leverkusen wurde die Hälfte der Zeit Haaland und die andere Hälfte der Zeit der FC Köln angefeuert. Da schwimmen keinem die Felle davon.
Und wenn doch, dann gute Nacht.

Das ist eine " Ballermann Stimmung " , habe ich bereits nach dem Hoffenheim Spiel geschrieben .

Den Ultras schwimmen die Felle davon

pactum Trotmundense, Syburg, Tuesday, 14.09.2021, 10:58 (vor 32 Tagen) @ macedonia09

Also in Leverkusen wurde die Hälfte der Zeit Haaland und die andere Hälfte der Zeit der FC Köln angefeuert. Da schwimmen keinem die Felle davon.
Und wenn doch, dann gute Nacht.


Das ist eine " Ballermann Stimmung " , habe ich bereits nach dem Hoffenheim Spiel geschrieben .

Es ist die Art von Stimmung, die du bei der Anfahrt zu einem Spiel in der Bahn, im Bus oder auf der Straße von den Bierdosen-Borussen mit den roten glasigen Augen erhältst und von denen auch die eigenen Fans genervt sind. Ab einem gewissen Pegel sind die Jungs sehr extrovertiert und laut. Im Stadion bieten diese dann natürlich auch kein größeres Repertoire an Gesängen. Die Haaland-Sprechchöre haben wir dem Hype zu verdanken, den der BVB insbesondere durch Nobby befeuert. Das kann man dem Publikum dann auch nicht zum Vorwurf machen. Ich wünschte mir nur, dass Jude, Marco und andere, die genauso liefern ebenso bedacht würden. Vom Prinzip ist das aber gerade typisch englische Stadionstimmung. Dort sieht man auch immer, dass in jeder Mannschaft dieser eine Spieler ist, auf den sich alles im Stadion fokussiert.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

macedonia09 @, menden, Tuesday, 14.09.2021, 12:19 (vor 32 Tagen) @ pactum Trotmundense

Also in Leverkusen wurde die Hälfte der Zeit Haaland und die andere Hälfte der Zeit der FC Köln angefeuert. Da schwimmen keinem die Felle davon.
Und wenn doch, dann gute Nacht.


Das ist eine " Ballermann Stimmung " , habe ich bereits nach dem Hoffenheim Spiel geschrieben .


Es ist die Art von Stimmung, die du bei der Anfahrt zu einem Spiel in der Bahn, im Bus oder auf der Straße von den Bierdosen-Borussen mit den roten glasigen Augen erhältst und von denen auch die eigenen Fans genervt sind. Ab einem gewissen Pegel sind die Jungs sehr extrovertiert und laut. Im Stadion bieten diese dann natürlich auch kein größeres Repertoire an Gesängen. Die Haaland-Sprechchöre haben wir dem Hype zu verdanken, den der BVB insbesondere durch Nobby befeuert. Das kann man dem Publikum dann auch nicht zum Vorwurf machen. Ich wünschte mir nur, dass Jude, Marco und andere, die genauso liefern ebenso bedacht würden. Vom Prinzip ist das aber gerade typisch englische Stadionstimmung. Dort sieht man auch immer, dass in jeder Mannschaft dieser eine Spieler ist, auf den sich alles im Stadion fokussiert.

Vielen lieben Dank für dein Post.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

pactum Trotmundense, Syburg, Tuesday, 14.09.2021, 14:47 (vor 31 Tagen) @ macedonia09

Vielen lieben Dank für dein Post.

Nicht dafür. ;)

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Mob-Jenson @, Siegen, Tuesday, 14.09.2021, 08:03 (vor 32 Tagen) @ haweka

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.


Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Kann ich so unterschreiben. War gegen Hoffenheim erstmals wieder da und die Stimmung war für 25.000 Leute wirklich sehr gut. Der Spielverlauf/Abendspiel tat natürlich einiges dazu.
Wobei ich aber davon ausgehe, daß etliche Ultras ebenfalls im Stadion waren.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Marc2006 @, Essen-Kettwig, Tuesday, 14.09.2021, 09:37 (vor 32 Tagen) @ Mob-Jenson

Also ich kann es nur vom TV her begutachten, da es mich aktuell irgendwie noch nicht ins Stadion treibt. Vielleicht bei einem der kommenden 15:30 Spiele, damit man den Nachwuchs mal mit ins Stadion nehmen kann (ist in dem Alter bei geringerer Kapazität sicherlich sinnvoller als bei voller Bude). Ich fand es allerdings teils okay aber teilweise auch sehr befremdlich. Ich weiß gar nicht mehr, welches Spiel es war (ob Freiburg obwohl da ja eigentlich keine Gästefans sein dürften oder doch Hoffenheim) als in einer Phase, wo wir gerade ziemlichen Käse gespielt haben plötzlich "Erling Haaland"-Sprechchöre kamen. Das wirkte da halt dann einfach nur völlig deplatziert...

Den Ultras schwimmen die Felle davon

AGraute @, Telgte + Block 31, Tuesday, 14.09.2021, 11:00 (vor 32 Tagen) @ Marc2006

Besser mal einen deplatzierten Gesang als gar keinen.
Ich finde den situativen Support ziemlich gut. Spontan erinnere ich mich an eine Szene gegen Hopp, in der Jude gegen drei Verteidiger gekämpft und sich durchgesetzt hat. Die "Jude, Jude, Jude..." Rufe fand ich extrem geil und passend.

Für alle ist die aktuelle Situation neu und es gibt keinen Block 12/13 der vorsingt. Natürlich kommt da mal Quatsch bei raus.

Die "Örling Haaland" Rufe beruhen einfach auf seiner unglaublichen Qualität und haben sich ja nächstes Jahr sowieso erledigt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Marc2006 @, Essen-Kettwig, Tuesday, 14.09.2021, 11:28 (vor 32 Tagen) @ AGraute

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin total für situativen Support. Ist es doch genau das Gegenteil vom oftmals belächelten und langweiligen Singsang (denn nicht alles was die Ultras da machen finde ich auch gut)... daher bin ich da absolut für.

Mich hat nur der Haaland-Support in dem Moment gnenervt, weil er weder zur Situation des Spielers passte (Haaland war davor in keinster Weise irgendwie in Erscheinung getreten), es zur Situation des Spiels passte noch sonst irgendwie angebracht war. Das war da halt gerade kein situativer Support sondern eher die Kategorie betrunkener Fan, dem gerade nichts anderes einfällt (wie hier jemand anders schrieb)

Aber gut, ich möchte ja nicht derjenige sein, der bestimmt was richtig und falsch ist :-D

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 09:54 (vor 32 Tagen) @ Marc2006

Also ich kann es nur vom TV her begutachten, da es mich aktuell irgendwie noch nicht ins Stadion treibt. Vielleicht bei einem der kommenden 15:30 Spiele, damit man den Nachwuchs mal mit ins Stadion nehmen kann (ist in dem Alter bei geringerer Kapazität sicherlich sinnvoller als bei voller Bude). Ich fand es allerdings teils okay aber teilweise auch sehr befremdlich. Ich weiß gar nicht mehr, welches Spiel es war (ob Freiburg obwohl da ja eigentlich keine Gästefans sein dürften oder doch Hoffenheim) als in einer Phase, wo wir gerade ziemlichen Käse gespielt haben plötzlich "Erling Haaland"-Sprechchöre kamen. Das wirkte da halt dann einfach nur völlig deplatziert...

Mal am Rande, das nervt ungemein und ist zum Teil echt zum Fremdschämen. Völlig überzogen

Den Ultras schwimmen die Felle davon

uwelito, Wambel, Tuesday, 14.09.2021, 10:29 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

Also ich kann es nur vom TV her begutachten, da es mich aktuell irgendwie noch nicht ins Stadion treibt. Vielleicht bei einem der kommenden 15:30 Spiele, damit man den Nachwuchs mal mit ins Stadion nehmen kann (ist in dem Alter bei geringerer Kapazität sicherlich sinnvoller als bei voller Bude). Ich fand es allerdings teils okay aber teilweise auch sehr befremdlich. Ich weiß gar nicht mehr, welches Spiel es war (ob Freiburg obwohl da ja eigentlich keine Gästefans sein dürften oder doch Hoffenheim) als in einer Phase, wo wir gerade ziemlichen Käse gespielt haben plötzlich "Erling Haaland"-Sprechchöre kamen. Das wirkte da halt dann einfach nur völlig deplatziert...


Mal am Rande, das nervt ungemein und ist zum Teil echt zum Fremdschämen. Völlig überzogen

Das ist das Resultat, wenn du einen Clown wie Nobby am Mic hast. So selbstkritisch sollten wir sein.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Muli @, Siegen;Block 12, Tuesday, 14.09.2021, 10:42 (vor 32 Tagen) @ uwelito

Ich frage mich da immer ob es witzig sein soll, ob damit das Eventpublikum gefördert und befriedigt werden soll oder ob da einfach nur Nobbys Drang zur Selbstinszenierung durchkommt. Wahrscheinlich eine Mischung aus allem.

Und Erling mit seiner „Art“ nimmt die Steilvorlage natürlich gerne auf. Klar ist er ein ungemein wichtiger Spieler und häufig der Matchwinner, aber dass ist mir einfach viel zu oft „zu wenig Borussia und zu viel Haaland“ im Moment des Sieges.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Gargamel09 @, Tuesday, 14.09.2021, 10:55 (vor 32 Tagen) @ Muli

Ich frage mich da immer ob es witzig sein soll, ob damit das Eventpublikum gefördert und befriedigt werden soll oder ob da einfach nur Nobbys Drang zur Selbstinszenierung durchkommt. Wahrscheinlich eine Mischung aus allem.

Und Erling mit seiner „Art“ nimmt die Steilvorlage natürlich gerne auf. Klar ist er ein ungemein wichtiger Spieler und häufig der Matchwinner, aber dass ist mir einfach viel zu oft „zu wenig Borussia und zu viel Haaland“ im Moment des Sieges.

In weniger als 12 Monaten wird davon nichts mehr zu hören sein, dann schallt es voraussichtlich nur noch Juuuuuuude durch den Tempel (aber auch Juuuuuude wird irgendwann verstummen).

Als Messi noch bei Barca gespielt hat, gab es ohne Ende Messi Sprechchöre, kann man zwar nur bedingt mir Erling vgl., weil Messi dort seit jeher gespielt hat, wenn man es mal so betrachtet, ist Erling ein Ausnahmespieler, den es in Deutschland nur sehr selten gegeben hat.

Lange Rede kurzer Sinn, die Fans sollen die paar Monate noch genießen und wenn Erling dadurch noch geiler auf Tore und angestachelt wird, dann lässt sich die Kröte leichter schlucken.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 10:54 (vor 32 Tagen) @ Muli

Ich frage mich da immer ob es witzig sein soll, ob damit das Eventpublikum gefördert und befriedigt werden soll oder ob da einfach nur Nobbys Drang zur Selbstinszenierung durchkommt. Wahrscheinlich eine Mischung aus allem.

Und Erling mit seiner „Art“ nimmt die Steilvorlage natürlich gerne auf. Klar ist er ein ungemein wichtiger Spieler und häufig der Matchwinner, aber dass ist mir einfach viel zu oft „zu wenig Borussia und zu viel Haaland“ im Moment des Sieges.

Auf den punkt gebracht!

Den Ultras schwimmen die Felle davon

AGraute @, Telgte + Block 31, Tuesday, 14.09.2021, 11:17 (vor 32 Tagen) @ stefan09er

es gibt ja auch die "BVB" Wechselgesänge und es muss ja auch nicht jeder bei jedem Gesang mitmachen. 80.000 bzw. 25.000 Meinungen unter einen Hut zu kriegen ist halt nicht möglich.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 10:50 (vor 32 Tagen) @ Muli

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

markus @, Tuesday, 14.09.2021, 11:42 (vor 32 Tagen) @ Weeman

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.

Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden. Und die Ballermann Fraktion gröhlt das nach. Das klingt eher nach Bierkönig, nicht nach Support. Der Hype auf einen Spieler wird auch dem Verein nicht gerecht. Aber nur noch diese Saison. Dann ist das Gott sei dank auch wieder vorbei.

Meine Befürchtung: Je länger die Ultras wegbleiben, desto schlimmer werden die Gesänge und desto mehr besteht die Gefahr, dass sich dort Strukturen bilden, die man dort nicht haben möchte.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

istar @, Tuesday, 14.09.2021, 17:59 (vor 31 Tagen) @ markus

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.


Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden. Und die Ballermann Fraktion gröhlt das nach. Das klingt eher nach Bierkönig, nicht nach Support. Der Hype auf einen Spieler wird auch dem Verein nicht gerecht. Aber nur noch diese Saison. Dann ist das Gott sei dank auch wieder vorbei.

Meine Befürchtung: Je länger die Ultras wegbleiben, desto schlimmer werden die Gesänge und desto mehr besteht die Gefahr, dass sich dort Strukturen bilden, die man dort nicht haben möchte.

Meine Fresse habt ihr Probleme. Das Stadion ist lediglich zu etwas mehr als einem Viertel gefüllt, mit Leuten, von denen viele vielleicht nicht so oft im Stadion sind, wie ich vermute.
Die Gesänge sind kurze, knappe Anfeuerungen, wie es sie schon immer gab. Die, die da sind bzw. waren, sind jedesmal neu zusammen gewürfelt.
Ich war bei beiden Spielen auf der Nordtribüne, da ging es richtig gut ab für diese Verhältnisse, jedesmal ganz andere Leute.
Und ja, ein paar mal weniger "Örling" wäre mehr.
Na und?
Wenn die Ultras keinen Bock haben, sollen sie halt wegbleiben. Aber auch ohne Ultras war der Auswärtsblock zumindest via TV in Leverkusen über weite Strecken lauter als die Heimfans. Fand ich geil. Wurde aber auch das falsche gesungen, wie man hier liest.
Hingehen und besser machen. Kann ja nicht so schwer sein, als mit allen Wassern gewaschener Hardcore-Fan den Ballermännern zu zeigen, wo der Frosch die Locken hat.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Ravenga @, Wanne-Eickel, Wednesday, 15.09.2021, 10:15 (vor 31 Tagen) @ istar

Wenn die Ultras keinen Bock haben, sollen sie halt wegbleiben. Aber auch ohne Ultras war der Auswärtsblock zumindest via TV in Leverkusen über weite Strecken lauter als die Heimfans. Fand ich geil. Wurde aber auch das falsche gesungen, wie man hier liest.
Hingehen und besser machen. Kann ja nicht so schwer sein, als mit allen Wassern gewaschener Hardcore-Fan den Ballermännern zu zeigen, wo der Frosch die Locken hat.

Genau mein Humor.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

istar @, Wednesday, 15.09.2021, 12:31 (vor 31 Tagen) @ Ravenga

Wenn die Ultras keinen Bock haben, sollen sie halt wegbleiben. Aber auch ohne Ultras war der Auswärtsblock zumindest via TV in Leverkusen über weite Strecken lauter als die Heimfans. Fand ich geil. Wurde aber auch das falsche gesungen, wie man hier liest.
Hingehen und besser machen. Kann ja nicht so schwer sein, als mit allen Wassern gewaschener Hardcore-Fan den Ballermännern zu zeigen, wo der Frosch die Locken hat.


Genau mein Humor.

Ich hab schon ein paar Auswärtsspiele besucht, vor Corona, keine Sorge, ob du das lustig findest oder nicht.

Und wenn man hier alles so übel findet, was zuhause passiert, dann kann man ja hingehen und es besser machen.

Ist ja recht einfach momentan, Karten zu bekommen.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Wednesday, 15.09.2021, 09:44 (vor 31 Tagen) @ istar

Aber auch ohne Ultras war der Auswärtsblock zumindest via TV in Leverkusen über weite Strecken lauter als die Heimfans.

Lul

Den Ultras schwimmen die Felle davon

JHBvC, Ort, Tuesday, 14.09.2021, 18:23 (vor 31 Tagen) @ istar

Der letzte Absatz, in welchem die Gefahr dargestellt wird, dass sich gewisse Strukturen bilden können, bezieht sich doch auf die starke Arbeit der Ultraszene gegen Gruppen wie "Northside / 0231". Diese Gefahr besteht in Dortmund leider. An dieser Stelle ist das Zusammenspiel aus Verein, Fanabteilung und Ultras die einzige effektive Lösung des Problems in der Vergangenheit gewesen, da solche Grabenkämpfe - auch wenn es nicht gefällt - auch auf der "Straße" geführt werden bzw. es hier und da "Manpower" braucht die sich solchen Gruppen entgegenstellt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

istar @, Wednesday, 15.09.2021, 09:05 (vor 31 Tagen) @ JHBvC

Der letzte Absatz, in welchem die Gefahr dargestellt wird, dass sich gewisse Strukturen bilden können, bezieht sich doch auf die starke Arbeit der Ultraszene gegen Gruppen wie "Northside / 0231". Diese Gefahr besteht in Dortmund leider. An dieser Stelle ist das Zusammenspiel aus Verein, Fanabteilung und Ultras die einzige effektive Lösung des Problems in der Vergangenheit gewesen, da solche Grabenkämpfe - auch wenn es nicht gefällt - auch auf der "Straße" geführt werden bzw. es hier und da "Manpower" braucht die sich solchen Gruppen entgegenstellt.

Gegen die Riots haben die Ultras nichts machen können. Und eine der größten, auch zahlenmäßig, Dreckstruppen bei uns läuft unter dem Label Ultra. Gemeint sind die Desperados.
Außerdem dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis wir wieder volle Stadien haben. Selbst die berühmte German Angst kommt gegen die Vorbilder aus UK, Dänemark oder Niederlande irgendwann nicht mehr an.
Also keine Sorge, wer unbedingt Vorbeter braucht, um zum wahren Glauben zu finden, der kann bald aufatmen.
Da sich die Herrschaften momentan aber noch zu fein sind, ihrer selbst definierten Fuhrungsrolle gerecht zu werden, muß man mit dem leben, was die, die da sind, so veranstalten.
Oder man macht es selbst besser im Stadion.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

JHBvC, Ort, Wednesday, 15.09.2021, 10:09 (vor 31 Tagen) @ istar

Stimmt doch überhaupt nicht. Was meinst Du, woher die Infos kommen über 0231 etc.? Dürften wohl von Szenekennern kommen, "dagegen" machen heißt ja nicht, dass man mal eben Jemandem aus dem Stadion boxt. Sowas zu verlangen ist auch nicht fair oder ansatzweise vertretbare. Die "Ultras" sind normale Mädels und Jungs, die haben Samstags auch besseres vor also sich gegen Kampfsportler etc in einem vollen Stadion + Kamera etc. lang zu machen. Zu Des kann doch Niemand was sagen aktuell.

Bald werden "die Ultras" vrs. zurückkehren und das ist auch gut so ..

Den Ultras schwimmen die Felle davon

markus @, Tuesday, 14.09.2021, 19:07 (vor 31 Tagen) @ JHBvC

Ja. Zudem kenne ich die Zeiten von vor den Ultras noch. Das war hochnotpeinlich. „Und dann die Hände zum Himmel…“

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 12:11 (vor 32 Tagen) @ markus

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.


Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden. Und die Ballermann Fraktion gröhlt das nach. Das klingt eher nach Bierkönig, nicht nach Support. Der Hype auf einen Spieler wird auch dem Verein nicht gerecht. Aber nur noch diese Saison. Dann ist das Gott sei dank auch wieder vorbei.

Meine Befürchtung: Je länger die Ultras wegbleiben, desto schlimmer werden die Gesänge und desto mehr besteht die Gefahr, dass sich dort Strukturen bilden, die man dort nicht haben möchte.

Glaube ich nicht dran, wer soll sich da neu aufstellen?

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Tremonius III, Ort, Tuesday, 14.09.2021, 12:04 (vor 32 Tagen) @ markus

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.


Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden. Und die Ballermann Fraktion gröhlt das nach. Das klingt eher nach Bierkönig, nicht nach Support. Der Hype auf einen Spieler wird auch dem Verein nicht gerecht. Aber nur noch diese Saison. Dann ist das Gott sei dank auch wieder vorbei.

Meine Befürchtung: Je länger die Ultras wegbleiben, desto schlimmer werden die Gesänge und desto mehr besteht die Gefahr, dass sich dort Strukturen bilden, die man dort nicht haben möchte.

[/b]

Wer ist "man"?

Die Ultras beanspruchten bisher die Deutungshoheit für alles rund um die Performance außerhalb des Rasens. Nun bleiben sie aus den genannten Gründen weg und erwarten u.U. dass ihnen die Mehrheit folgt!? Jetzt treten neue Gruppen an ihre Stelle, um das Vakuum zu füllen... und die singen/performen eben anders.

So what? Ich find's normal.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

dNL @, Sauerland, Tuesday, 14.09.2021, 12:07 (vor 32 Tagen) @ Tremonius III

Drang zur Selbstinszenierung sehe ich bei Nobby nicht. So ist nunmal seine Art und ich finde es noch vollkommen in Ordnung.

Das liegt zur Zeit schon ausschließlich am Publikum, dass die Haaland-Rufe oft so große Fremdscham auslösen.


Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden. Und die Ballermann Fraktion gröhlt das nach. Das klingt eher nach Bierkönig, nicht nach Support. Der Hype auf einen Spieler wird auch dem Verein nicht gerecht. Aber nur noch diese Saison. Dann ist das Gott sei dank auch wieder vorbei.

Meine Befürchtung: Je länger die Ultras wegbleiben, desto schlimmer werden die Gesänge und desto mehr besteht die Gefahr, dass sich dort Strukturen bilden, die man dort nicht haben möchte.

[/b]

Wer ist "man"?

Die Ultras beanspruchten bisher die Deutungshoheit für alles rund um die Performance außerhalb des Rasens. Nun bleiben sie aus den genannten Gründen weg und erwarten u.U. dass ihnen die Mehrheit folgt!? Jetzt treten neue Gruppen an ihre Stelle, um das Vakuum zu füllen... und die singen/performen eben anders.

So what? Ich find's normal.

Ich glaube er meint nicht unbedingt Support Strukturen...

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 11:51 (vor 32 Tagen) @ markus

Dieses zum fremdschämen langgezogene Öööööööörling Hoooooooaaaaaaaland hat leider Nobby erfunden.

Ich finde das an sich eigentlich gar nicht schlecht. Mich stört nur wie oft es eingesetzt wird und das es meist in unpassenden Situationen kommt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

stefan09er @, Tuesday, 14.09.2021, 10:39 (vor 32 Tagen) @ uwelito

Also ich kann es nur vom TV her begutachten, da es mich aktuell irgendwie noch nicht ins Stadion treibt. Vielleicht bei einem der kommenden 15:30 Spiele, damit man den Nachwuchs mal mit ins Stadion nehmen kann (ist in dem Alter bei geringerer Kapazität sicherlich sinnvoller als bei voller Bude). Ich fand es allerdings teils okay aber teilweise auch sehr befremdlich. Ich weiß gar nicht mehr, welches Spiel es war (ob Freiburg obwohl da ja eigentlich keine Gästefans sein dürften oder doch Hoffenheim) als in einer Phase, wo wir gerade ziemlichen Käse gespielt haben plötzlich "Erling Haaland"-Sprechchöre kamen. Das wirkte da halt dann einfach nur völlig deplatziert...


Mal am Rande, das nervt ungemein und ist zum Teil echt zum Fremdschämen. Völlig überzogen


Das ist das Resultat, wenn du einen Clown wie Nobby am Mic hast. So selbstkritisch sollten wir sein.

Ich würde ihn nicht als Clown bezeichnen, aber es geht in die Richtung (trauriges Emojiy)

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Mob-Jenson @, Siegen, Tuesday, 14.09.2021, 09:50 (vor 32 Tagen) @ Marc2006

Also ich kann es nur vom TV her begutachten, da es mich aktuell irgendwie noch nicht ins Stadion treibt. Vielleicht bei einem der kommenden 15:30 Spiele, damit man den Nachwuchs mal mit ins Stadion nehmen kann (ist in dem Alter bei geringerer Kapazität sicherlich sinnvoller als bei voller Bude). Ich fand es allerdings teils okay aber teilweise auch sehr befremdlich. Ich weiß gar nicht mehr, welches Spiel es war (ob Freiburg obwohl da ja eigentlich keine Gästefans sein dürften oder doch Hoffenheim) als in einer Phase, wo wir gerade ziemlichen Käse gespielt haben plötzlich "Erling Haaland"-Sprechchöre kamen. Das wirkte da halt dann einfach nur völlig deplatziert...

Wie gesagt, ich fand die Stimmung bisher den Umständen entsprechend als sehr akzeptabel.
Aber du sprichst hier ein Thema an. Ich freu mich wie Bolle auf Sonntag. Mit Frau und beiden Kindern gemeinsam auf der Süd zu stehen. Da der Große samstags meist selbst spielt vielleicht eine einmalige Gelegenheit. Zumal so auch absolut bezahlbar. Einziger Wermutstropfen: die beiden Kinder vorab noch testen lassen zu müssen. Halt ich für vollkommenen Unsinn. Ist aber ein anderes Thema...

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Marc2006 @, Essen-Kettwig, Tuesday, 14.09.2021, 10:06 (vor 32 Tagen) @ Mob-Jenson

Dann kann ich dich ja zur Kids-Thematik befragen. Unser "Großer" ist aktuell noch 3 Jahre alt, ich würde ihn halt gerne mal mit zu einem Spiel nehmen. Benötige ich (gerade zur jetzigen Zeit) da auch ein separates Ticket für ihn oder kann er dann einfach bei meiner Frau oder mir auf dem Schoß sitzen? Weiß halt nicht, wie es da mit der Nachverfolgbarkeit und Testung aussieht...

Wenn ich den Infos des BVB glaube (die ja Hausherren sind), dann brauche ich pro Person eine Karte:
https://www.bvb.de/Tickets/Infos-AGBs/Infos/Benoetige-ich-fuer-mein-Kind-eine-Eintrittskarte

Wäre dann nur noch zu klären, ob der Kleine auch einen Negativtest benötigt... wobei ich da glaub ich in den AGB grad die Antwort gefunden hab:

Solche landesrechtlichen Vorgaben gelten, behält sich der BVB vor, vornehmlich oder in Gänze nur Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren den Zutritt mit Negativtestnachweis zu gestatten; Ausnahmen zur Nachweispflicht bilden lediglich Kinder im Vorschulalter (bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres).

Auch wenn selbst beantwortet, vielleicht findet jemand anders die Info auch hilfreich, daher hab ich es mal geposted.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

dNL @, Sauerland, Tuesday, 14.09.2021, 10:20 (vor 32 Tagen) @ Marc2006

Aktuell müsstest du für den Kleinen wohl ein Ticket kaufen (zumindest war das bei den letzten Spielen so). Ein Negativnachweis ist erst ab 6 Jahren erforderlich.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Marc2006 @, Essen-Kettwig, Tuesday, 14.09.2021, 10:22 (vor 32 Tagen) @ dNL

Alles klar, danke. Dann passt es ja zu meinen Recherchen :-)

Den Ultras schwimmen die Felle davon

BeefSG @, Dortmund, Tuesday, 14.09.2021, 09:01 (vor 32 Tagen) @ Mob-Jenson

Das wird sicher auch ein wichtiger Grund sein, dass eben aktuell ein großer Teil im Stadion ist, der sonst auch singt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Weeman @, Hinterm Knauber, Tuesday, 14.09.2021, 09:40 (vor 32 Tagen) @ BeefSG

Die letzten Spiele gingen 3:2 und 3:4 aus. 2 Spiele wo es hin und her ging.
Da wäre normalerweise die Hütte explodiert. Die Stimmung war nicht kacke. Aber sie erinnert schon auch an eine betrunkene Straßenbahnfahrt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Blarry @, Essen, Tuesday, 14.09.2021, 09:45 (vor 32 Tagen) @ Weeman
bearbeitet von Blarry, Tuesday, 14.09.2021, 10:01

Aber sie erinnert schon auch an eine betrunkene Straßenbahnfahrt.

Aber ist das nicht der utopische Idealfall, den man sich immer wünscht? Die Mannschaft spiegelt die Tribünen wider, und die Tribünen die Mannschaft.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

BukausmTal @, Wuppertal, Tuesday, 14.09.2021, 09:28 (vor 32 Tagen) @ BeefSG

Das wird sicher auch ein wichtiger Grund sein, dass eben aktuell ein großer Teil im Stadion ist, der sonst auch singt.>

So ist es. Ich weiß nicht wie hoch der Anteil ist, aber alle Leute die ich kenne,die in den ersten Spielen im Stadion waren, haben ihre Karten über die Fanclubs bekommen. Der Anteil der "Touristen" wird geringer sein.
Trotzdem fand ich die Stimmung bislang nicht nur rosig. Gegen Hoffenheim war sie am Ende geil, aber es gibt doch insgesamt einige längere Blaupausen.
Ich würde/ werde mich riesig freuen, wenn die Ultras zurückkommen.
Vorraussetzung für eine komplette Öffnung ist aber eine deutlich höhere Impfquote in der Gesellschaft, auch der vulnerablen Gruppen.
Schade, dass die Ultras diese Lösungsmöglichtkeit zumindestens bisher nicht thematisieren.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Giog, Mittelhessen, Monday, 13.09.2021, 23:04 (vor 32 Tagen) @ haweka

Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Mal abgesehen davon, dass ich die Art und Weise der Unterstützung schon deutlich schlechter als mit aktiver Fanszene empfunden habe: ich finde es interessant, dass manchmal hier suggeriert wird, es würde den Ultras stinken, wenn die Tribüne auf eigene Faust für Stimmung sorgt. Ich würde ziemlich sicher davon ausgehen, dass ein Vorsänger es im Zweifel auch lieber hat, wenn er eine motivierte Tribüne nur koordinieren muss, als 20 Mal im Spiel etwas vorkauen zu müssen, weil niemand die Klappe aufbekommt.

Den Ultras schwimmen die Felle davon

Gargamel09 @, Monday, 13.09.2021, 21:59 (vor 32 Tagen) @ haweka

Guter Kommentar, danke dafür.
Im Bündnis sind ja nicht nur Ultras, trotzdem werden sie einen gewissen Einfluss haben.
Spannend wäre, wie intern gerade in den Ultragruppen diskutiert wird und ob hier jemand darüber Bescheid weiß.
Auch wenn mir nicht klar ist, wie das hier diskutiert werden könnte, ohne dass Corona dabei ein Thema ist.


Ich war gegen Hoffenheim und Frankfurt nicht im Stadion und werde auch erst wieder ins Stadion gehen, wenn es 0% Einschränkungen gibt. Was ich von Bekannten höre und lese, die im Stadion waren, es war laut, emotional und hat Spaß gemacht - ohne Vorsänger. Kann sein, dass ich falsch liege, aber ob die Ultras nach der Pandemie noch viel Akzeptanz haben wie vorher, bezweifele ich.

Wie war die Akzeptanz vorher? Kritische Stimmen gab es doch schon immer. Was nun passiert, der "normale" Fan lernt, auch ohne die Ultras eine Stadionatmo zu erzeugen. Ob die nun von allen als toll empfunden wird, ist bekanntlich Geschmackssache, vorher wurde ja auch immer gesagt, ist auch nichts besonderes mehr, weil eigentlich nur wenige Blöcke noch mitmachen, der Rest kennt die Texte nicht, oder ist zu bequem geworden.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Schnippelbohne @, Bauernland, Monday, 13.09.2021, 19:35 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Danke. Dasselbe Störgefühl hatte ich auch. Die Vergleiche mit Dänemark und Österreich hinken. Außerdem habe ich mich auch gefragt, wieso 2G abgelehnt wird. Damit begibt man sich auf das gefährliche Terrain der Impfverweigerer und Verschwörungstheoretiker. Besser wäre in der Tat ein konsequenter Aufruf an die Fans, sich impfen zu lassen.
Genau bei diesem Punkt habe ich mich auch gefragt, wie breit der Konsens diesbezüglich innerhalb des Bündnis Südtribühne ist. Wurden die FCs, die dort Mitglied sind, dazu befragt? Wenn ja, wie hoch war die Zustimmung zur Ablehnung von 2G mit allen Konsequenzen? Wenn nein, wer genau innerhalb des Bündnisses steht hinter dieser Meinung? Ich hätte es seriös gefunden, insoweit Transparenz zu schaffen, statt bei einem so heiklen Thema scheinbar im Namen von Bündnismitgliedern zu sprechen, die womöglich garnicht gefragt wurden. Alternativ hätte man offenlegen können, von welchen Gruppen genau dieser Text stammt.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Habakuk, OWL, Monday, 13.09.2021, 19:34 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ich bin grad etwas ratlos. Seit gestern ist hier der Coronathread gesperrt, und heute kommt Unsa Senf mit einem Artikel, in dem es um den Umgang mit Corona im sich wieder füllenden Stadion geht. Ich habe Verständnis für den aktuellen "Shutdown" im Coronathread, aber das Timing für diesen Artikel könnte nicht schlechter sein.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Floatdownstream @, Lünen, Monday, 13.09.2021, 19:54 (vor 32 Tagen) @ Habakuk

Das Timing passt doch genau zum Minimalismus-Thema.
Weniger Zuschauer - weniger Spektakel - weniger Titel.
Vielleicht künftig kleineres WS.

Sorry, war "Sarkasmus-Modus".

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Schnippelbohne @, Bauernland, Monday, 13.09.2021, 19:40 (vor 32 Tagen) @ Habakuk

Ich bin grad etwas ratlos. Seit gestern ist hier der Coronathread gesperrt, und heute kommt Unsa Senf mit einem Artikel, in dem es um den Umgang mit Corona im sich wieder füllenden Stadion geht. Ich habe Verständnis für den aktuellen "Shutdown" im Coronathread, aber das Timing für diesen Artikel könnte nicht schlechter sein.

In der Stellungnahme zur Schließung der Corona-Threads stand es doch deutlich drin:
„Uns ist dabei auch bewusst, dass das nicht immer trennscharf ist und spätestens dann, wenn es um das Thema Einlassbeschränkungen geht, auch die Bereiche Politik und Pandemie berührt werden. Das ist auch in diesem Punkt in Ordnung. Wir werden allerdings hart durchgreifen, wenn versucht wird, diese Threads für die altbekannten Diskussionen zu kapern.“

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Habakuk, OWL, Monday, 13.09.2021, 19:43 (vor 32 Tagen) @ Schnippelbohne

In der Stellungnahme zur Schließung der Corona-Threads stand es doch deutlich drin:
„Uns ist dabei auch bewusst, dass das nicht immer trennscharf ist und spätestens dann, wenn es um das Thema Einlassbeschränkungen geht, auch die Bereiche Politik und Pandemie berührt werden. ...“

Spätestens dann. Also direkt nächsten Tag? Das ist für ich ein Humor, den ich nicht verstehe.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Giog, Mittelhessen, Monday, 13.09.2021, 23:02 (vor 32 Tagen) @ Habakuk

In der Stellungnahme zur Schließung der Corona-Threads stand es doch deutlich drin:
„Uns ist dabei auch bewusst, dass das nicht immer trennscharf ist und spätestens dann, wenn es um das Thema Einlassbeschränkungen geht, auch die Bereiche Politik und Pandemie berührt werden. ...“


Spätestens dann. Also direkt nächsten Tag? Das ist für ich ein Humor, den ich nicht verstehe.


Habe mir schon gedacht, dass das vom Timing her dem ein oder anderen sauer aufstoßen könnte. Sehe deinen Punkt, gleichzeitig wundere ich mich schon, wenn die Lehre aus der Schließung des Politikbereichs bei manchen hier offenbar die ist, dass solche Themen jetzt hier als "Provokation" aufgefasst werden, als die Schnittmenge von Corona/Politik-Themen und dem BVB dafür zu nutzen, hier einfach vernünftig und gesittet zu diskutieren - wäre im besten Fall ja ein schleichender Prozess, der am Ende zur Öffnung des Forenbereichs führen könnte.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Habakuk, OWL, Monday, 13.09.2021, 23:26 (vor 32 Tagen) @ Giog

Habe mir schon gedacht, dass das vom Timing her dem ein oder anderen sauer aufstoßen könnte. Sehe deinen Punkt, gleichzeitig wundere ich mich schon, wenn die Lehre aus der Schließung des Politikbereichs bei manchen hier offenbar die ist, dass solche Themen jetzt hier als "Provokation" aufgefasst werden, als die Schnittmenge von Corona/Politik-Themen und dem BVB dafür zu nutzen, hier einfach vernünftig und gesittet zu diskutieren - wäre im besten Fall ja ein schleichender Prozess, der am Ende zur Öffnung des Forenbereichs führen könnte.

Als Provokation sehe ich das nicht, ich empfinde das nur zum jetzigen Zeitpunkt etwas irritierend. Aber vielleicht hast du Recht und es entwickelt sich etwas Konstruktives daraus.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

stfn84 @, Köln, Monday, 13.09.2021, 21:53 (vor 32 Tagen) @ Habakuk

Man muss sich schon bewusst dumm stellen um die Unterschiede nicht zu verstehen.

SG hat Eier... Corona Threads verbieten und dann dieser Text :-)

waltrock ⌂ @, Monday, 13.09.2021, 19:29 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Okay, ihr habt Eier bewiesen. Mal gucken wann der Thread gekapert wird :-).

Zur Meinung:
Ich finde die Stellungnahme beraubt sich leider selbst der Möglichkeit, Denkanstöße zu liefern.
Vollauslastung, kein 3G, keine Maske, keine Personalisierung der Tickets. Das ist Stand jetzt einfach völlig verantwortungslos und damit schließt man direkt auch wieder Fans aus. Nämlich die gefährdeten Gruppen bzw jede Person, der das so viel zu unsicher findet und sich in dieser unkontrollierten Masse an Menschen unwohl fühlt.

Es gibt wahrscheinlich nur den Weg über die Impfung hin zu Normalität und das arbeitet euer Kommentar gut raus. Vergleicht man mit anderen Ländern, muss man auch die Begebenheiten vor Ort berücksichtigen. Und in Dänemark wird es zusätzlich kein Stadion mit einer Kapazität von 80.000 Menschen geben.

Daher finde ich macht es sich die Stellungnahme einfach zu leicht. Wo ich ihr aber zustimme ist der Punkt, dass es keinen klaren Fahrplan gibt.
Inzidenz oder Hospitalisierung und Impfquote X führt zu mehr/weniger Zuschauer. Das wären Anreize und Ziele. Aber da müssen wir wohl oder übel auf die Bundestagswahl warten.

Abschließend: ich bin einfach geil auf einen normalen Stadionbesuch wie alle anderen auch und das Warten Leid. Aber aktuell scheint es einfach noch nicht möglich zu sein.

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND

Fussel @, Monday, 13.09.2021, 19:18 (vor 32 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Danke für den Text, den ich so unterschreiben kann.

Alles steht und fällt mit der Impfquote.

Ich gehe mal stark davon aus, dass es dieses Jahr kein volles Westfalenstadion geben wird und hoffe, dass wir dieses vielleicht im März/April/Mai 2022 dann wieder haben - ohne die 2/3G Geschichte.

836666 Einträge in 9388 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 324 Benutzer online (15 registrierte, 309 Gäste) Forumszeit: 16.10.2021, 01:36
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln