schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 11.06.2021 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 06:09 (vor 127 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread, BVB

Bürki vor Transfer zu Monaco?

Freyr @, Saturday, 12.06.2021, 00:27 (vor 126 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

so schreibt der italienische Reporter Rudy Galetti auf Twitter

"Für den 1990 geborenen Torhüter hat Borussia Dortmund ein Angebot von Monaco über rund 3 Millionen Euro angenommen."

Sport1 berichtete auch zuvor dass Monaco konkret an Bürki interessiert ist.

Dortmund winkt "Nachzahlung" für Isak

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Friday, 11.06.2021, 13:59 (vor 127 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

BVB besitzt Rückkaufoption für den Ex-Stürmer

Quelle: Kicker

Stand zwar hier schon vor Wochen, aber der Kicker hat nun einen Artikel daraus gemacht.

Gruß

CHS

Dortmund winkt "Nachzahlung" für Isak

bastlke @, Kempten, Saturday, 12.06.2021, 08:11 (vor 126 Tagen) @ CHS

Ich würde mir die Klausel nicht abkaufen lassen. Isak soll noch ein Jahr in Spanien spielen, und kommt doch dann als Nachfolger für Haaland in Frage. So günstig werden wir einen Stürmer wahrscheinlich nicht mehr bekommen.

Dortmund winkt "Nachzahlung" für Isak

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Saturday, 12.06.2021, 10:31 (vor 126 Tagen) @ bastlke

Ich würde mir die Klausel nicht abkaufen lassen. Isak soll noch ein Jahr in Spanien spielen, und kommt doch dann als Nachfolger für Haaland in Frage. So günstig werden wir einen Stürmer wahrscheinlich nicht mehr bekommen.

Müssen wir dann ein Flugzeug zur Notlandung in Dortmund abfangen, wo Isak ganz zufällig drin sitzt, oder kommt er freiwillig zu uns? Wenn der Spieler nicht zu dir möchte, dann nützen dir auch Klauseln nix. Dann kannst du den Spieler vielleicht zwingen, aber ob du mit dem dann glücklich wirst?

Dortmund winkt "Nachzahlung" für Isak

Gargamel09 @, Saturday, 12.06.2021, 11:32 (vor 126 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Ich würde mir die Klausel nicht abkaufen lassen. Isak soll noch ein Jahr in Spanien spielen, und kommt doch dann als Nachfolger für Haaland in Frage. So günstig werden wir einen Stürmer wahrscheinlich nicht mehr bekommen.


Müssen wir dann ein Flugzeug zur Notlandung in Dortmund abfangen, wo Isak ganz zufällig drin sitzt, oder kommt er freiwillig zu uns? Wenn der Spieler nicht zu dir möchte, dann nützen dir auch Klauseln nix. Dann kannst du den Spieler vielleicht zwingen, aber ob du mit dem dann glücklich wirst?

Du könntest als Verein die Klausel ziehen und auf Interessenten warten, natürlich nur, wenn ein Spieler großes Interesse auf sich zieht, und dann an den Höchstbietenden weiter transferieren, schließlich sind Spieler, sein Berater und der Verein bereit gewesen, so eine Klausel zu akzeptieren.

Dortmund winkt "Nachzahlung" für Isak

ersiees @, augsburg, Friday, 11.06.2021, 18:25 (vor 127 Tagen) @ CHS

Die News ist aber schon ein paart Tage alt. Wärmt man beim Kicker vor dem EM jetzt solche Themen auf oder haben sie die News tatsächlich um ein paar Tage verpasst?

Zu Isak selbst: Ich würde die Forderungen hier durchaus bei um die 10 Mio ansetzen + mögliche Boni. Dafür ist er jetzt eben doch zu sehr durch die Decke gegangen und das wäre für die Spanier immer noch ein sehr guter Deal, wenn man bedenkt für welche Grundablöse sie ihn ursprünglich bekommen haben.

Markus Pilawa über Jude Bellingham

DanVanKes, Preetz, Friday, 11.06.2021, 12:24 (vor 127 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

BVB-Chefscout Markus Pilawa exklusiv über den Wechsel von Jude Bellingham zu Borussia Dortmund


... über die Gründe, weshalb Bellingham nicht schon zu seinem 16. Geburtstag zum BVB wechselte:
"Er sagte, dass er seine ersten Seniorenminuten für seinen Klub in Birmingham spielen wolle, weil er diesen Verein liebt. Dabei war nicht klar, ob er diese Minuten auch bekommt, doch sein Wunsch erfüllte sich letztlich relativ schnell. Es war keine Absage an uns. Das spricht für ihn und seine Persönlichkeit."

Good lad

Johan, Bremen, Saturday, 12.06.2021, 00:54 (vor 126 Tagen) @ DanVanKes

BVB-Chefscout Markus Pilawa exklusiv über den Wechsel von Jude Bellingham zu Borussia Dortmund


... über die Gründe, weshalb Bellingham nicht schon zu seinem 16. Geburtstag zum BVB wechselte:
"Er sagte, dass er seine ersten Seniorenminuten für seinen Klub in Birmingham spielen wolle, weil er diesen Verein liebt. Dabei war nicht klar, ob er diese Minuten auch bekommt, doch sein Wunsch erfüllte sich letztlich relativ schnell. Es war keine Absage an uns. Das spricht für ihn und seine Persönlichkeit."

Auf und neben dem Platz ein absoluter Glücksgriff. Entgegen geringer Erwartungen, hoffe ich doch ein bisschen auf einen Verbleib von 3-4 Jahren.

Hier die Zusammenfassung von den RN!

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Friday, 11.06.2021, 13:57 (vor 127 Tagen) @ DanVanKes

Quelle: Ruhrnachrichten

Gruß

CHS

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Friday, 11.06.2021, 07:17 (vor 127 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Englische Medien berichten von 78-Millionen-Euro-Offerte

Quelle: kicker

Gruß

CHS

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Ulrich @, Friday, 11.06.2021, 11:37 (vor 127 Tagen) @ CHS

Englische Medien berichten von 78-Millionen-Euro-Offerte

Quelle: kicker

Bei all diesen Meldungen scheint mir doch fraglich zu sein, ob sie mehr als nur einen ungefähren Wasserstand wiedergeben. Und bis der bei der Presse ankommt, dürften einige Leute "stille Post" gespielt haben.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

hydrokugal @, Hessen, Friday, 11.06.2021, 09:51 (vor 127 Tagen) @ CHS

Jetzt mal ganz ehrlich... Kann der bvb da nicht mitgehen und uns das Juwel erhalten? Die Ablöse im Anschluss würde das ja vermutlich eh raus reißen...

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Talentförderer @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 17:07 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Mit Sicherheit könnte man da mitgehen. Wird aber nichts nutzen, da für Sancho das Gehalt sicher nicht ausschlaggebend ist.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

pöhler89, COE, Friday, 11.06.2021, 12:00 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Jetzt mal ganz ehrlich... Kann der bvb da nicht mitgehen und uns das Juwel erhalten? Die Ablöse im Anschluss würde das ja vermutlich eh raus reißen...

Nein das kann man nicht, weil wir es uns schlicht nicht leisten können. In Corona-Zeiten schon gar nicht. Ich verstehe deinen Vorschlag auch nicht - zu Beginn der Pandemie war die Tendenz Gehälter zu deckeln, alles zurückzufahren etc. und nun schlägst du vor, Sancho in Dimensionen zu heben, die es bisher beim BVB so nicht gegeben hat.

Mal eine andere Zahl - ich möchte nicht, dass ein Spieler beim BVB kanpp 290.000 € pro Woche an Gehalt bekommt.

SGG

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Windmill-Agogo, Pattaya, Friday, 11.06.2021, 13:11 (vor 127 Tagen) @ pöhler89

Ob 200k oder knapp 300k die Woche sind doch beides kaum greifbare und für uns vorstellbare Zahlen.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Liberogrande, Friday, 11.06.2021, 11:45 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Selbst wenn: Sancho ist Engländer, der will nicht ewig in der in seinem Heimatland weniger angesehen Bundesliga um Platz 2 spielen. Ja, ManUtd. hat in den letzten Jahren nicht viel gewonnen, aber die haben dann doch eine andere Strahlkraft. Man merkt es auch immer wieder wieder, wenn in englischen Medien über die Nationalmannschaft diskutiert wird: im Vergleich zu seinen Kollegen aus der Premier League haben ihn da weniger als potentiellen Star der EM auf dem Zettel. Es wird deutlich mehr über Foden, Rashford, Mount, gefühlt sogar mehr über Jack Grealish oder Bukayo Saka gesprochen, während Sancho etwas unter dem Radar fliegt. Sanchos Status in der Heimat wäre sicher ein anderer, wenn er Stammspieler in Manchester wäre.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Arrigo Sacchi, Ort, Friday, 11.06.2021, 12:45 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Selbst wenn: Sancho ist Engländer, der will nicht ewig in der in seinem Heimatland weniger angesehen Bundesliga um Platz 2 spielen. Ja, ManUtd. hat in den letzten Jahren nicht viel gewonnen, aber die haben dann doch eine andere Strahlkraft. Man merkt es auch immer wieder wieder, wenn in englischen Medien über die Nationalmannschaft diskutiert wird: im Vergleich zu seinen Kollegen aus der Premier League haben ihn da weniger als potentiellen Star der EM auf dem Zettel. Es wird deutlich mehr über Foden, Rashford, Mount, gefühlt sogar mehr über Jack Grealish oder Bukayo Saka gesprochen, während Sancho etwas unter dem Radar fliegt. Sanchos Status in der Heimat wäre sicher ein anderer, wenn er Stammspieler in Manchester wäre.

United war in den letzten 5 Jahren 2x im EL Finale, hat es 1x gewonnen und 1x im 11er Schießen verloren.
In der Liga dieses Jahr Vize, letztes Jahr dritter..
Glaub nicht dass das aus Sicht eines Engländers schlechter bewertet wird als unser Abschneiden.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Liberogrande, Friday, 11.06.2021, 13:12 (vor 127 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Ich bin vielleicht eher dazu geneigt, das Abschneiden als Enttäuschung anzusehen, weil die Ansprüche an den Rekordmeister Manchester United
einfach andere sind. Objektiv war das in den letzten 3 Jahren aber sicher nicht schlechter als bei uns, das ist richtig.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 13:02 (vor 127 Tagen) @ Arrigo Sacchi

United war in den letzten 5 Jahren 2x im EL Finale, hat es 1x gewonnen und 1x im 11er Schießen verloren.
In der Liga dieses Jahr Vize, letztes Jahr dritter..
Glaub nicht dass das aus Sicht eines Engländers schlechter bewertet wird als unser Abschneiden.

Das stimmt zumindest aus der Sicht eines Engländers. Wobei Sancho auch bei besseren Clubs als United spielen könnte (ist zumindest meine Einschätzung). Das mit dem EL-Finale sehe ich allerdings etwas anders:
Klar macht sich das gut in der Vitrine, aber du kannst es halt auch nur gewinnen, wenn du es nicht in die Champions League geschafft hast oder als Gruppendritter runtergegangen bist.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Invis @, Friday, 11.06.2021, 12:39 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Selbst wenn: Sancho ist Engländer, der will nicht ewig in der in seinem Heimatland weniger angesehen Bundesliga um Platz 2 spielen. Ja, ManUtd. hat in den letzten Jahren nicht viel gewonnen, aber die haben dann doch eine andere Strahlkraft. Man merkt es auch immer wieder wieder, wenn in englischen Medien über die Nationalmannschaft diskutiert wird: im Vergleich zu seinen Kollegen aus der Premier League haben ihn da weniger als potentiellen Star der EM auf dem Zettel. Es wird deutlich mehr über Foden, Rashford, Mount, gefühlt sogar mehr über Jack Grealish oder Bukayo Saka gesprochen, während Sancho etwas unter dem Radar fliegt. Sanchos Status in der Heimat wäre sicher ein anderer, wenn er Stammspieler in Manchester wäre.


Letztlich ist es das "alte" Problem, was man sich als BVB durch den eingeschlagenen Weg selbst gemacht hat. Kollege uersfeld hat es im Podcast glaube ich gut zusammengefasst mit "für die linke Spur zu langsam, für die rechte zu schnell".

Wir befinden uns halt einfach an einem "sonderbaren" Mittelweg, aus dem es eigentlich kein so wirkliches Entkommen zu geben scheint. Wir bekommen regelmäßig diese hochtalentierten Spieler, die irgendwann in der Regel auch richtig gute Leistungen abliefern. Aber wenn es dann so weit ist, machen nicht WIR den nächsten Schritt, sondern die Spieler gehen weg und wir fangen von vorn an.

Letztlich führt uns das regelmäßig auf die vorderen Plätze in der Bundesliga, lässt uns in der CL mithalten und sogar den Pokal gewinnen. Aber für "mehr" reicht es halt nicht, diese Spieler werden daher (nach aktuellem Stand) niemals langfristig bei uns bleiben und uns damit zu einem ernsthaften Konkurrenten für München oder Manchester werden lassen. Wenn alles gut läuft, hat man mal ein Jahr dabei wo es zu einem noch größeren Wurf reichen könnte, in aller Regel aber eben nicht. Und eine wirkliche Weiterentwicklung dieses Zustandes ist auch nicht zu sehen; weil es vielleicht auch gar keine realisitische für uns gibt. Letztlich sind wir ja auch in einem Status, der Nahe am Maximum ist, nur leider ist der "nächste Schritt" unrealistisch groß.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 11:52 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Selbst wenn: Sancho ist Engländer, der will nicht ewig in der in seinem Heimatland weniger angesehen Bundesliga um Platz 2 spielen. Ja, ManUtd. hat in den letzten Jahren nicht viel gewonnen, aber die haben dann doch eine andere Strahlkraft. Man merkt es auch immer wieder wieder, wenn in englischen Medien über die Nationalmannschaft diskutiert wird: im Vergleich zu seinen Kollegen aus der Premier League haben ihn da weniger als potentiellen Star der EM auf dem Zettel. Es wird deutlich mehr über Foden, Rashford, Mount, gefühlt sogar mehr über Jack Grealish oder Bukayo Saka gesprochen, während Sancho etwas unter dem Radar fliegt. Sanchos Status in der Heimat wäre sicher ein anderer, wenn er Stammspieler in Manchester wäre.

Stimme dir zu was die Wahrnehmung für N11 angeht. Wobei ich mir an Sanchos Stelle keine allzu großen Hoffnungen auf kurzfristige Titel (Pokal mal ausgenommen) machen würde. Die Meisterschaft führt aus meiner Sicht auch nächstes Jahr nur über City und danach kommen Chelsea und Liverpool (falls sie die Kurve wieder kriegen). Auch wenn City wieder nicht die CL gewonnen hat - über 38 Spieltage sind sie brutal gut. Ich habe auch die beiden europäischen Endspiele gesehen und da hat mich United eher enttäuscht. Taktisch sehe ich da große Differenzen zu City und Chelsea.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Liberogrande, Friday, 11.06.2021, 12:02 (vor 127 Tagen) @ General174

Manchester United sind eigentlich seit Jahren gemessen an den Möglichkeiten eher Underperformer, auch wenn sie in der Liga dieses Jahr Mal sehr ordentlich waren. Dennoch ist das Potenzial des Clubs riesig und auch der Kader ist stark. Ich glaube aber auch, dass OGS einfach der schwächste Trainer unter den Topclubs der Premier League ist und mit einem echten Weltklassetrainer mehr möglich wäre.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 12:18 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Klar, finanziell habe sie große Möglichkeiten. Zum Gesamtpaket bzw. meiner Einschätzung habe ich eben auch die Trainer gezählt. Wie du schon richtig sagst, stehen Klopp, Tuchel und Guardiola nochmal min. eine Stufe höher. Die können aus dem vorhandenen Kader wahrscheinlich mehr herausholen. Vielleicht hätte sich United direkt um Tuchel bemühen sollen, als er Paris aufgehört hatte.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Liberogrande, Friday, 11.06.2021, 13:06 (vor 127 Tagen) @ General174

Klar und wie umkämpft der Markt für Toptrainer ist, sieht man daran, dass Carlo Ancelotti der Wunschkandidat in Madrid war, obwohl er in letzter Zeit nicht unbedingt nur Eigenwerbung betrieben hat. Dennoch: Manchester United ist eben nur einen Glücksgriff ala Klopp entfernt um innerhalb von 2 Jahren wieder zu den Topfavoriten für Champions League und Premier League aufschließen zu können.
Zum Ausgangsthema zurück: dass Sancho jetzt langsam zurück nach England möchte, wird sich auch mit Geld nicht aufhalten lassen. Wenn City, Chelsea und Liverpool mitbieten würden, wäre Manchester United vielleicht nicht seine erste Wahl. Bei der Wahl zwischen ManUtd. und dem BVB gibt es aber gerade für einen jungen Engländer noch viel mehr Faktoren als das Geld, die für Manchester sprechen.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Live @, Dresden, Friday, 11.06.2021, 14:01 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Zum Ausgangsthema zurück: dass Sancho jetzt langsam zurück nach England möchte, wird sich auch mit Geld nicht aufhalten lassen. Wenn City, Chelsea und Liverpool mitbieten würden, wäre Manchester United vielleicht nicht seine erste Wahl. Bei der Wahl zwischen ManUtd. und dem BVB gibt es aber gerade für einen jungen Engländer noch viel mehr Faktoren als das Geld, die für Manchester sprechen.

Ich denke grad die Pandemie hat ihm gezeigt, wie weit er wirklich von Heimat, Familie und Freunden entfernt ist.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 13:15 (vor 127 Tagen) @ Liberogrande

Auch da stimme ich zu. Ich hatte eben nur im Hinterkopf, ob die drei genannten für ihn die bessere Wahl wären im Hinblick auf Titel. Aber vielleicht haben die auch gar kein Interesse (zu dem Preis) oder aber er möchte wirklich unbedingt zu United. Wäre ja auch völlig in Ordnung.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

hydrokugal, Friday, 11.06.2021, 11:23 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Zu viel Manger an der Konsole gespielt? Du kannst einem wechselwilligen Spieler nicht einfach mehr Geld bieten und plötzlich entscheidet er sich anders. Zumindest nicht in der Realität.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Schaumkrone @, Celle, Friday, 11.06.2021, 10:09 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Keine Chance!
Gemessen am Etat und Gehaltsgefüge wäre es auch nicht vernünftig.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Ort, Friday, 11.06.2021, 10:22 (vor 127 Tagen) @ Schaumkrone
bearbeitet von oltuenne, Friday, 11.06.2021, 10:25

Beschreib mal das Gehaltsgefüge.

Was soll das sein?


Höre ich immer wieder, wenn außergewöhnliche Leistungen, außergewöhnlich bezahlt werden sollen. Ist das so ein deutsches "wir sind alle gleiche gut" denken?

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Friday, 11.06.2021, 11:29 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Sancho ist sicherlich aussergewöhnlich und verdient ein entsprechendes Gehalt. Man muss aber aufpassen, wo man das ansetzt. Das setzt nämlich einen Standard, an dem sich andere Spieler orientieren. Haaland beispielsweise würde entsprechend mehr verdienen wollen. Eine Vertragsverlängerung von Reyna würde entsprechend teurer, ebenfalls Bellingham. Auch die aktuellen, arrivierten Leistungsträger oder Neuzugänge würden nicht nur ein Drittel von Sancho verdienen wollen.

Also natürlich ist es sinnvoll, den besten Spielern das höchste Gehalt zu zahlen. Wenn aber zwei Spieler doppelt so viel verdienen wie der Rest, verschiebt das die Skala. Und plötzlich wird, wie beschrieben, jeder neue Vertrag entsprechend teurer. Da reden wir dann nicht mehr nur von 5-8 Millionen mehr für Sancho, sondern 1-4 Millionen mehr für jeden anderen Spieler im Kader.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Ort, Friday, 11.06.2021, 12:12 (vor 127 Tagen) @ Nolte

Und da muss man dann einlenken, bzw. kann man immer noch verkaufen.

Wechseln würden diese Spieler ja ohnehin, egal wie wir uns verhalten. Zahlen wir Sancho das Geld will Spieler XY das auch, sollte er sich ähnlich entwickeln.

Zahlen wir es Sacncho nicht, wechselt er den Verein. Spieler XY, der sich ähnlich entwickelt wechselt den Verein dann immer noch.

Bei allen Top-Clubs gibt es diese 2-3 Spieler, die einfach die Leistungsspitze definieren.
Alles dahinter kann sich gerne ins Gehaltsgefüge einreihen oder den Verein Verlassen. Qualität wie Schulz, Can, Brandt & Co finden wir immer wieder. Für diese Einkäufe braucht es nicht mal einen Sportdirektor, dass können wir als Forum organisieren.


Auf die Spieler in der Spitze sind wir angewiesen, die Spieler in der Breite bekommen hingegen etwas vom BVB geboten. Sie sind ersetzbar. Genau diese Position muss man finde ich nutzen.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Friday, 11.06.2021, 14:00 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Wenn wir aber die „guten, aber nicht Weltklasse-Spieler“ permanent verlieren, weil wir deren Gehalt nicht zahlen wollen/können, wird ein Spieler von Kaliber eines Jadon Sancho erst recht nicht bleiben. Der will ja auch Titel holen oder zumindest eine realistische Chance darauf haben.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Franke @, Friday, 11.06.2021, 13:08 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Zahlen wir es Sancho nicht, wechselt er den Verein.

Aber außer dem höheren Gehalt will er auch die Champions-League gewinnen können und der Verein soll ein gutes Ansehen haben, Aufmerksamkeit bekommen . . .

Bei allen Top-Clubs gibt es diese 2-3 Spieler, die einfach die Leistungsspitze definieren.

Wenn einzelne zu weit obendrüber sind, denkt der Rest auch gern mal: Dann mach Du mal, Superstar!

Alles dahinter kann sich gerne ins Gehaltsgefüge einreihen oder den Verein Verlassen. Qualität wie Schulz, Can, Brandt & Co finden wir immer wieder.

Aber nicht für das frühere niedrigere Gehalt.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

sepos @, Saarlandstraße, Friday, 11.06.2021, 11:10 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

"Ein unausgewogenes Gehaltsgefüge erzeugt auf jeden Fall Missgunst und Neid."
(c) Udo Lattek.

Und das sind die Auslöser einer jeden Krise. Das wollen wir doch nicht.
;)

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Garum @, Bornum am Harz, Friday, 11.06.2021, 11:25 (vor 127 Tagen) @ sepos

"Ein unausgewogenes Gehaltsgefüge erzeugt auf jeden Fall Missgunst und Neid."
(c) Udo Lattek.

Und das sind die Auslöser einer jeden Krise. Das wollen wir doch nicht.
;)

Damit hatte er leider nicht ganz Unrecht.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Ort, Friday, 11.06.2021, 11:22 (vor 127 Tagen) @ sepos
bearbeitet von oltuenne, Friday, 11.06.2021, 11:29

Und das halt ich für ziemlich veraltet, soll nicht heißen, dass wir Sancho 20Mio zahlen sollen. Würde man im Kader abstimmen lassen, ob 12-15 Mio für Haaland Soncho gezahlt werden sollen, glaube ich würde es niemanden geben der dagegen stimmt.

Wir müssen nur aufpassen, dass wir kleinen Traumtänzern im Kader nicht den Arsch vergolden und unseren Leistungsträgern aufgrund von veralteten Weisheiten Leistungsrecht Bezahlung verwehren.
Nur weil im deutschen Mittelstand von Personalchefs gerne auf das Gehaltsgefüge verwiesen wird. Wenn man die Menschen dann um Erklärung bittet, wird es ruhig.

Außer natürlich in einer idealistischen Welt, in der eine Jobbezeichnung für Leistung steht.

Demnach haben wir ausschließlich Profifußball immer Kader.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Talentförderer @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 17:11 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Diese Diskussion ist sowieso müßig da im Kader nicht jeder dasselbe verdient, sondern jeder unterschiedlich, von ganz wenig bis verdammt viel.

Oder was sollen wir Sancho und Haaland zahlen? 30 Mio. Jahresgehalt? Und dann? Ich behaupte auch das hält sie nicht hier, weil ich sie nicht als geldgeil, sondern Karriere und erfolgs-orientiert einschätze. Aber der geneigte Fußballfan macht es sich da immer einfach: „Müssen dem nur mehr Geld zahlen“. Genau...

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Taifun @, Wolnzach, Friday, 11.06.2021, 17:27 (vor 127 Tagen) @ Talentförderer

Gib dem Manager 30 Millionen und der Spieler bleibt.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Voomy @, Berlin, Friday, 11.06.2021, 17:30 (vor 127 Tagen) @ Taifun

Unwahrscheinlich. Das sind einfach Gehälter, die Spieler wie Sancho trotz allem im UK generieren können. Damit ist nicht automatisch verbunden, dass sie bei gleichem Gehalt auch weiterhin in Deutschland bleiben wollen. Leute wie Sancho oder Bellingham sind die Aushängeschilder einer neuen Generation im UK und werden da hochgelobt wie nichts. Warum sollen sie in einer objektiven schlechteren Liga versauern, während sie im UK als das beste seit geschnitten Brot bezeichnet werden?

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Garum @, Bornum am Harz, Friday, 11.06.2021, 11:53 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Und das halt ich für ziemlich veraltet, soll nicht heißen, dass wir Sancho 20Mio zahlen sollen. Würde man im Kader abstimmen lassen, ob 12-15 Mio für Haaland Soncho gezahlt werden sollen, glaube ich würde es niemanden geben der dagegen stimmt.

Wir müssen nur aufpassen, dass wir kleinen Traumtänzern im Kader nicht den Arsch vergolden und unseren Leistungsträgern aufgrund von veralteten Weisheiten Leistungsrecht Bezahlung verwehren.
Nur weil im deutschen Mittelstand von Personalchefs gerne auf das Gehaltsgefüge verwiesen wird. Wenn man die Menschen dann um Erklärung bittet, wird es ruhig.

Außer natürlich in einer idealistischen Welt, in der eine Jobbezeichnung für Leistung steht.

Demnach haben wir ausschließlich Profifußball immer Kader.

Mit der Leistung und deren Bewertung ist das aber immer so eine Sache.:-)

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

oltuenne, Ort, Friday, 11.06.2021, 12:07 (vor 127 Tagen) @ Garum

Genau so ist es und das unterscheidet einen guten Arbeitgeber von einem schlechte. ´

Beförderung, weil Person XY 5 Jahre im Unternehmen ist, ist so eine anderes deutsches Schmankerl.
Über einen langen Zeitraum "ausbaufähige" Leistungen bringen zahlt sich aus.

Da fehlt mir dann einfach das Verständnis. Genau diese Dinge sind es dann auch die ein Team kaputt machen.
Das jemand mit tollen Fähigkeiten hingegen für sein Gehalt kritisiert wird, habe ich noch nie gesehen.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

sepos @, Saarlandstraße, Friday, 11.06.2021, 12:39 (vor 127 Tagen) @ oltuenne

Ist das nicht bei Lehrern so? Oder mache ich damit ein anderes Fass auf?

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Friday, 11.06.2021, 14:32 (vor 127 Tagen) @ sepos
bearbeitet von Poeta_Doctus, Friday, 11.06.2021, 14:37

Nein.

On topic: Natürlich sollten Leistungsträger höher bezahlt werden als "Mitläufer". Das schließt der Begriff "Gehaltsgefüge" aber ja nicht aus. Auch da gibt es natürlich Besser- und Schlechterverdiener. Nur dass man eben darauf achtet, dass die Kluft zwischen beiden nicht negativ aufs Teamklima wirkt.
Wie groß diese Differenzen letztlich sein dürfen, darüber lässt sich natürlich umfangreich (und letztlich ziemlich fruchtlos) drüber streiten.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Freyr @, Friday, 11.06.2021, 09:57 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

oder £350,000 per Week

twitter.com/utdreport/status/1403056321742639107

nein das können wir uns nicht leisten

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Talentförderer @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 17:13 (vor 127 Tagen) @ Freyr

Und selbst wenn wir es könnten wird er in seine Heimat zurück gehen.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

stoffel85 @, Friday, 11.06.2021, 11:05 (vor 127 Tagen) @ Freyr

Das wären dann 21 Millionen Euro. Dass er 10 Millionen mehr „Wert“ sein soll als Meunier is vollkommen absurd.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Weltimperator @, SenfTown, Friday, 11.06.2021, 11:11 (vor 127 Tagen) @ stoffel85

Das wären dann 21 Millionen Euro. Dass er 10 Millionen mehr „Wert“ sein soll als Meunier is vollkommen absurd.

Also 10mio mehr als Meunier hat er sich für seine Leistungen alle mal verdient, aber ob er sich auch 9mio mehr als Reus verdient steht auf nem anderen Blatt.
Scheinbar hängt das Gehaltsgefüge ja schon schief

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Taifun @, Wolnzach, Friday, 11.06.2021, 11:19 (vor 127 Tagen) @ Weltimperator

Liegt halt daran, dass Meunier bisher noch nicht voll eingeschlagen ist.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Gargamel09 @, Friday, 11.06.2021, 11:56 (vor 127 Tagen) @ Taifun

Liegt halt daran, dass Meunier bisher noch nicht voll eingeschlagen ist.

wenn er wenigstens mal einschlagen würde (wären Leistungen wie die von Pischu zum Ende hin), das würde ja schon mal reichen, auf "voll" einschlagen sollten wir lieber nicht mehr hoffen.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Klopfer ⌂, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 13:27 (vor 127 Tagen) @ Gargamel09

wenn er wenigstens mal einschlagen würde (wären Leistungen wie die von Pischu zum Ende hin), das würde ja schon mal reichen, auf "voll" einschlagen sollten wir lieber nicht mehr hoffen.

Oder wenn er wenigstens das 3:0 in München gemacht hätte...wenigstens das ;-)

SGG
Klopfer

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Gargamel09 @, Friday, 11.06.2021, 13:49 (vor 127 Tagen) @ Klopfer

wenn er wenigstens mal einschlagen würde (wären Leistungen wie die von Pischu zum Ende hin), das würde ja schon mal reichen, auf "voll" einschlagen sollten wir lieber nicht mehr hoffen.


Oder wenn er wenigstens das 3:0 in München gemacht hätte...wenigstens das ;-)

SGG
Klopfer

sozusagen hat es nach der Aktion ja auch eingeschlagen... .

Dass er mal ein Stürmer war, ist doch auch nur ein Gerücht ;)

https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2105/Artikel/bvb-thomas-meunier-von-borussia-dortmund-im-interview-das-profigeschaeft-erschien-mir-vollkomm...

Thomas Meunier wollte lange Zeit kein Fußballprofi werden, doch dank YouTube schaffte es der Belgier von Borussia Dortmund doch nach ganz oben.

Sancho hat ein Gehaltangebot von 21 Millionen euro

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 10:02 (vor 127 Tagen) @ Freyr

oder £350,000 per Week

twitter.com/utdreport/status/1403056321742639107

nein das können wir uns nicht leisten

Und da sind unterschiedliche Steuersätze noch nicht berücksichtigt.

Sancho angeblich 15mio jährlich bei United

rawside @, Berlin, Friday, 11.06.2021, 09:54 (vor 127 Tagen) @ hydrokugal

Jetzt mal ganz ehrlich... Kann der bvb da nicht mitgehen und uns das Juwel erhalten? Die Ablöse im Anschluss würde das ja vermutlich eh raus reißen...

Dem Vernehmen nach will er aber unbedingt zurück nach England. Ich glaub mit Geld ist das nicht viel zu machen.

So weit ist es jetzt auch nicht mehr

DomJay @, Köln, Friday, 11.06.2021, 09:50 (vor 127 Tagen) @ CHS

Englische Medien berichten von 78-Millionen-Euro-Offerte

Quelle: kicker

Gruß

CHS

Da wird man sich einigen. Das Utd verhandeln möchte finde ich legitim.

Coman ist ManUniteds B-Lösung

SirTobi @, Friday, 11.06.2021, 09:30 (vor 127 Tagen) @ CHS

Sport 1

Damit könnte ich gut leben: sancho bleibt, Coman geht.

78 Mio € in 5 Jahren zahlbar?

TiRo, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:03 (vor 127 Tagen) @ CHS

Und warum sollten wir 4 Jahre akzeptieren? Ratenzahlungen gibt es ja immer Wieder bei TRansfers und kann für beide Vereine sinnvoll sein, aber ein so langer Zeitraum? Da bleibt ja nichts mehr übrig, um in einen Nachfolger zu investieren.

78 Mio € in 5 Jahren zahlbar?

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:31 (vor 127 Tagen) @ TiRo

Und warum sollten wir 4 Jahre akzeptieren? Ratenzahlungen gibt es ja immer Wieder bei TRansfers und kann für beide Vereine sinnvoll sein, aber ein so langer Zeitraum? Da bleibt ja nichts mehr übrig, um in einen Nachfolger zu investieren.

Natürlich. Weil wir den auch erst über einen Zeitraum von drei bis vier Jahren abbezahlen werden.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Chili @, Potsdam, Friday, 11.06.2021, 08:10 (vor 127 Tagen) @ CHS

78 Mio EUR? Das ist sicherlich nur die erste von 5 Jahresraten oder? Ich würde mich mega schämen so ein Angebot überhaupt nur auf ein Schmierpapier zu schreiben... Corona hin oder her aber dieses Angebot wäre lächerlich.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 08:14 (vor 127 Tagen) @ Chili

78 Mio EUR? Das ist sicherlich nur die erste von 5 Jahresraten oder? Ich würde mich mega schämen so ein Angebot überhaupt nur auf ein Schmierpapier zu schreiben... Corona hin oder her aber dieses Angebot wäre lächerlich.

Aktuell dürfte es einfach sehr, sehr wenig Interessenten in diesem Preissegment geben und im nächsten Sommer gäbe es mit "geht ins letzte Vertragsjahr" einen deutlichen Abschlag.

Natürlich versucht ManU da noch einiges rauszuholen.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

schweizer666 @, Schweiz, Friday, 11.06.2021, 11:21 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Aktuell dürfte es einfach sehr, sehr wenig Interessenten in diesem Preissegment geben und im nächsten Sommer gäbe es mit "geht ins letzte Vertragsjahr" einen deutlichen Abschlag.

Natürlich versucht ManU da noch einiges rauszuholen.


Ach wir könnten auch einfach nochmals um 2 Jahre mit Sancho verlängern, kriegt er halt nochmals 2 Mio. mehr pro Jahr ;)

Ich finde das Angebot von ManU auch eine Frechheit. Sie wollen es offensichtlich nicht lernen...

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Arrigo Sacchi, Ort, Friday, 11.06.2021, 08:26 (vor 127 Tagen) @ Sascha

78 Mio EUR? Das ist sicherlich nur die erste von 5 Jahresraten oder? Ich würde mich mega schämen so ein Angebot überhaupt nur auf ein Schmierpapier zu schreiben... Corona hin oder her aber dieses Angebot wäre lächerlich.


Aktuell dürfte es einfach sehr, sehr wenig Interessenten in diesem Preissegment geben und im nächsten Sommer gäbe es mit "geht ins letzte Vertragsjahr" einen deutlichen Abschlag.

Natürlich versucht ManU da noch einiges rauszuholen.

Nach dem SL Chaos und den ganzen Fanprotesten gegen die Eigentümer, wollen diese aber wohl gerade diesen Sommer die Wogen mit Hilfe solcher Transfers glätten…Druck haben die also auch

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

neo_fisch @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:10 (vor 127 Tagen) @ Arrigo Sacchi

78 Mio EUR? Das ist sicherlich nur die erste von 5 Jahresraten oder? Ich würde mich mega schämen so ein Angebot überhaupt nur auf ein Schmierpapier zu schreiben... Corona hin oder her aber dieses Angebot wäre lächerlich.


Aktuell dürfte es einfach sehr, sehr wenig Interessenten in diesem Preissegment geben und im nächsten Sommer gäbe es mit "geht ins letzte Vertragsjahr" einen deutlichen Abschlag.

Natürlich versucht ManU da noch einiges rauszuholen.


Nach dem SL Chaos und den ganzen Fanprotesten gegen die Eigentümer, wollen diese aber wohl gerade diesen Sommer die Wogen mit Hilfe solcher Transfers glätten…Druck haben die also auch

Auch durch den Spieler Sancho hat ManU den Druck.
Was soll der denn von "seinem neuen" Club denken, wenn die ihn wegen 10 Mio oder so schon wieder immer noch nicht (:-D )verpflichten?

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 08:34 (vor 127 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Wobei Glazers aber anscheinend auch ziemlich schmerzfrei dabei sind.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

MKB @, Siegen, Friday, 11.06.2021, 14:01 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Genau aus diesem Grund muss man als bvb auch schmerzfrei bleiben. Entweder die Zahlen in etwa die geforderte Summe oder auch nicht. Dann wird er halt nächstes Jahr verkauft. Dann ist zwar nur noch 1 Jahr, aber der Markt wird auch größer sein. Zudem spielt er halt dann noch ein Jahr beim bvb. Sparen ja dann mehrere Millionen Gehalt, bekommt ja keine 21 Mio bei uns ;-).

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Henry @, Friday, 11.06.2021, 14:19 (vor 127 Tagen) @ MKB

Sparen ja dann mehrere Millionen Gehalt, bekommt ja keine 21 Mio bei uns ;-).

Sehr gut :D

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

MKB @, Siegen, Friday, 11.06.2021, 19:33 (vor 126 Tagen) @ Henry

So rechnet man halt heute. Haben die blauen jahrelang erfolgreich angewendet.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Eisen @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 08:22 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Die Summe ist das eine, die Zahlungskonditionen das andere.

4-5 Jahre sind aus meiner Sicht vollkommen inakzeptabel, ich würde max. 2 Raten akzeptieren + evtl. Bonuszahlungen oben drauf später.

Und wie du schon schriebst, das ist alles ein riesiges Schneeballsystem. Und das war ja schon immer so, Dr. Niebaum hat damals nix anderes gemacht, immer den Best Case genommen und dessen Einnahmen in der Zukunft heute verfrühstückt. Da reicht dann ein verschossener Amoroso-Elfmeter um den ersten Dominostein umzuschmeißen...

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Talentförderer @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 17:23 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Was glaubst du wie wir das machen?

Wir schieben seit Jahren enorme Verbindlichkeiten aus LL vor uns her. Nichts anderes als Ratenzahlungen.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

stefan09er @, Friday, 11.06.2021, 08:53 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Die Summe ist das eine, die Zahlungskonditionen das andere.

4-5 Jahre sind aus meiner Sicht vollkommen inakzeptabel, ich würde max. 2 Raten akzeptieren + evtl. Bonuszahlungen oben drauf später.

Und wie du schon schriebst, das ist alles ein riesiges Schneeballsystem. Und das war ja schon immer so, Dr. Niebaum hat damals nix anderes gemacht, immer den Best Case genommen und dessen Einnahmen in der Zukunft heute verfrühstückt. Da reicht dann ein verschossener Amoroso-Elfmeter um den ersten Dominostein umzuschmeißen...

Hör auf, mir lief es grad Eiskalt den Rücken runter.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

quatschkopf, Hamburg, Friday, 11.06.2021, 10:04 (vor 127 Tagen) @ stefan09er

Ich denk immer noch, er hat den absichtlich verschossen, weil er weg wollte...

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 08:25 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Ist halt die Frage, was "der Markt" als üblich betrachtet. Wenn die großen Angebote nun mal in der Regel so ausgestaltet sind, kann man sich natürlich dem Verschließen. Dann hast du aber eben auch viele unzufriedende Spieler, die ablösefrei gehen, weil sie dir vorher keiner abnimmt. Und neue Spieler kann man auf dieser Basis auch kaum verpflichten.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Eisen @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:10 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Also ich glaube, dass es üblich ist, mit derartigen Ratenzahlungen als Vorschlag reinzugehen, aber nicht, dass diese akzeptiert werden.

ich will gar nicht wissen, mit was Barcelona damals bei Dembele eingestiegen ist.

Aber da mache ich mir auch keine Sorgen. Watzke und Zorc sind so erfahren, die zieht keiner über den Tisch. Wir werden die höchstmögliche Ablöse bei den besten Konditionen bekommen. Allerdings wäre es mir immer noch lieber, wenn Jadon bleibt, aber ich kann nachvollziehen, dass es ihn in die Heimat zieht.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:30 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Also ich glaube, dass es üblich ist, mit derartigen Ratenzahlungen als Vorschlag reinzugehen, aber nicht, dass diese akzeptiert werden.

ich will gar nicht wissen, mit was Barcelona damals bei Dembele eingestiegen ist.

Aber da mache ich mir auch keine Sorgen. Watzke und Zorc sind so erfahren, die zieht keiner über den Tisch. Wir werden die höchstmögliche Ablöse bei den besten Konditionen bekommen. Allerdings wäre es mir immer noch lieber, wenn Jadon bleibt, aber ich kann nachvollziehen, dass es ihn in die Heimat zieht.

Und ich glaube, dass das absolut üblich ist. Barca hat doch immer noch offene Raten für Coutinho, Hakimis 40 Millionen Ablöse an Real soll auch in vier Raten vereinbart worden sein, die erste davon hätte erst im Dezember in Madrid ankommen sollen.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Eisen @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:34 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Sagen wir mal so, es ist wohl nicht gänzlich unüblich.

Aber wenn das der Standard ist, hätten wir auch Hakimi holen können. 40 Mio. € über 4 Jahre wäre wohl drin gewesen...

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 10:01 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Sagen wir mal so, es ist wohl nicht gänzlich unüblich.

Aber wenn das der Standard ist, hätten wir auch Hakimi holen können. 40 Mio. € über 4 Jahre wäre wohl drin gewesen...

Eben diese Denkweise ist die große Gefahr in dem ganzen Geschäft. Der nächste Sancho kostet dann 50 Millionen in 4 Jahren, der nächste Haaland 70 Millionen. Und in drei Jahren sind dann trotzdem auf einen Schlag 40 Millionen fällig....

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

LaBoca, Friday, 11.06.2021, 10:17 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Sagen wir mal so, es ist wohl nicht gänzlich unüblich.

Aber wenn das der Standard ist, hätten wir auch Hakimi holen können. 40 Mio. € über 4 Jahre wäre wohl drin gewesen...


Eben diese Denkweise ist die große Gefahr in dem ganzen Geschäft. Der nächste Sancho kostet dann 50 Millionen in 4 Jahren, der nächste Haaland 70 Millionen. Und in drei Jahren sind dann trotzdem auf einen Schlag 40 Millionen fällig....

Es ist und bleibt ein Rattenrennen ,bei dem sich die Spieler und Berater die Hände reiben. Erst recht nach dem Bosman Urteil. Das ruhmreiche Real und Barca wären ohne fragwürdige Deals(z.B Immodeal mit Stadt Madrid)finanziell längst mausetot. Die englischen und italienischen Clubs sind Spielball von Investoren. und sonst nichts.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Eisen @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 10:08 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Nicht falsch verstehen, ich bin froh, dass wir das nicht machen. Also weder die Investitionen über Kredite finanzieren noch die Investitionen über mehrere Jahre strecken. Wir finanzieren ja derzeit alles solide aus dem Cash-Flow. das ist sehr konservativ, aber bei unserer Vergangenheit der richtige Weg.

Aber wenn man das so liest: Hakimi wäre zum Meunier Gehalt bestimmt gern geblieben, dazu "nur" 10 Mio. € pro Jahr, da gerät man doch schon in Versuchung^^

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Garum @, Bornum am Harz, Friday, 11.06.2021, 11:19 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Nicht falsch verstehen, ich bin froh, dass wir das nicht machen. Also weder die Investitionen über Kredite finanzieren noch die Investitionen über mehrere Jahre strecken. Wir finanzieren ja derzeit alles solide aus dem Cash-Flow. das ist sehr konservativ, aber bei unserer Vergangenheit der richtige Weg.

Aber wenn man das so liest: Hakimi wäre zum Meunier Gehalt bestimmt gern geblieben, dazu "nur" 10 Mio. € pro Jahr, da gerät man doch schon in Versuchung^^

Eigentlich müsste man noch intensiver ausbilden. Die Arbeit in den Jugendabteilungen wird immer wichtiger und auch da sind neue Wege zu gehen. Auf dem Lande gibt es genügend Talente die allerdings nie erfasst werden weil das Geld für Training und Ausbildung nicht an kommt. Ich denke das z.B. an Stützpunkttrainingszentren und ähnliches.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

walli @, Velbert, Friday, 11.06.2021, 10:10 (vor 127 Tagen) @ Eisen

Dieses Geschäftsmodell haben die Blauen die letzten Jahre praktiziert ....

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 07:43 (vor 127 Tagen) @ CHS

Laut BBC wollte ManUnited die Summe zudem über fünf Jahre zahlen, die Borussia soll aber maximal einen Zeitraum über vier Jahre akzeptieren.

Daran sieht man, aufwelch tönernden Füßen das alles steht. Wir würden die Summe natürlich ähnlich weiterverteilen und auch Sanchos Nachfolger nicht auf einen Schlag bezahlen. Im Grund geben alle das aus, von dem sie hoffen, dass sie das Geld in den nächsten Jahren auch tatsächlich bekommen. Dann kommt eine Pandemie, der nächste TV-Vertrag fällt nicht so aus wie erhofft, oder man verpasst die Champions-League und schon steckt man in der Scheiße.

Natürlich sind Finanzierungen über längere Zeiträume völlig üblich - aber in anderen Bereichen gibt es feste Finanzierungspläne. Beim Sport gibt es viele Unwägbarkeiten, die solche Pläne ins Wanken bringen können. Schon ein verschossener Elfmeter kann dem die Füße unterm Boden wegziehen.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Trainingskiebitz @, Block 36, Friday, 11.06.2021, 07:59 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Aber niemals den Sand in den Kopf stecken!

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Live @, Dresden, Friday, 11.06.2021, 07:36 (vor 127 Tagen) @ CHS

78 Millionen...*seufz*

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

donotrobme @, Münsterland, Friday, 11.06.2021, 07:53 (vor 127 Tagen) @ Live

über 5 jahre ... macht 15,6 Mio pro Jahr. Davon bekommen wir keinen gleichwertigen Ersatz :(

das klingt für mich nach ... ich habe lust zu investieren, aber kein geld dafür

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Smeller @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 09:53 (vor 127 Tagen) @ donotrobme

Das ist hier nicht der Fußballmanager, wo so ein Betrag in einem überwiesen wird. Auch wir zahlen Spieler in Raten ab. Allerdings wollen auch die Verkäufer unserer Spieler weniger Raten haben.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Sascha @, Dortmund, Friday, 11.06.2021, 08:09 (vor 127 Tagen) @ donotrobme

über 5 jahre ... macht 15,6 Mio pro Jahr. Davon bekommen wir keinen gleichwertigen Ersatz :(

das klingt für mich nach ... ich habe lust zu investieren, aber kein geld dafür

Das wird niemand anders machen. Warum wohl hatte Dembélé Klauseln drin, nachdem es für den BVB nach einem Jahr schon fast fürs Schleife binden 1 Millionen Euro gab? Und die übrigen 100 Millionen wird man auch nicht sofort überwiesen haben.

Bei uns könnte es ein bisschen positiver aussehen, weil wir häufiger Spieler ablösefrei, im letzten Vertragsjahr oder eben in einem ganz jungen Alter gekauft haben, so dass die ganz großen Summen nicht auflaufen. Aber ich gehe mal davon aus, dass selbst der 20-Millionen-Transfer auf unserer Seite in zwei oder drei Raten gezahlt wird.

Dürfte übrigens für uns aktuell ein großer Bonus sein. Jeder kann unsere finanzielle Situation einblicken und sich sicher sein, die vereinbarten Zahlungen in der Zukunft auch zu erhalten. Bei vielen anderen Vereinen dürfte man da eher zum Fälligkeitstermin der ersten Rate mit bangen Blick auf den Kontoauszug gucken.

Und wo doch alle immer so auf ein Wettbieten hoffen: Ich vermute mal, dass man auch auf Seiten des BVB aktuell mehr Lust hat, an Manchester United zu verkaufen, als z.B. an Real oder Barcelona. Bei ManU ist das Ausfallrisiko mit einem Glatzer im Rücken halt deutlich geringer.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 07:58 (vor 127 Tagen) @ donotrobme

über 5 jahre ... macht 15,6 Mio pro Jahr. Davon bekommen wir keinen gleichwertigen Ersatz :(

das klingt für mich nach ... ich habe lust zu investieren, aber kein geld dafür

Ich glaube, das ist bei solchen Summen eher die Regel, oder? Wenn wir einen Spieler kaufen, könnten wir die Zahlung ja ggf. auch über 2-3 Jahre strecken. Es gibt ja hier User, die sich deutlich besser mit unseren Finanzen auskennen und das bestätigen oder widerlegen können.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

Chappi1991 ⌂ @, Friday, 11.06.2021, 11:28 (vor 127 Tagen) @ General174

über 5 jahre ... macht 15,6 Mio pro Jahr. Davon bekommen wir keinen gleichwertigen Ersatz :(

das klingt für mich nach ... ich habe lust zu investieren, aber kein geld dafür


Ich glaube, das ist bei solchen Summen eher die Regel, oder? Wenn wir einen Spieler kaufen, könnten wir die Zahlung ja ggf. auch über 2-3 Jahre strecken. Es gibt ja hier User, die sich deutlich besser mit unseren Finanzen auskennen und das bestätigen oder widerlegen können.

Hat der BVB in der letzten Zeit verstärkt gemacht.

Kommt aber auch immer auf die Ausgestaltung an. Barcelona hat für Dembele 75 Millionen "sofort" (c.a. nach einem Monat) bezahlt und weitere 30 Millionen nach einem halben Jahr. Wenn ein Ablöse über fünf Jahre gestreckt werden soll, ist das zu viel. Erst recht, wenn es gleiche Teile wären.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

markus93 @, Sauerland, Friday, 11.06.2021, 07:30 (vor 127 Tagen) @ CHS

Und jährlich grüßt das Murmeltier :-)
Wann ist eigentlich die Deadline?

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

General174, Düsseldorf, Friday, 11.06.2021, 07:39 (vor 127 Tagen) @ markus93

Angeblich Ende Juli. Differenzen soll es noch bei der Summe und der Zahlungsmodalitäten geben. Also über wie viele Jahre der Betrag gezahlt wird.

BVB lehnt ManUniteds erstes Sancho-Angebot ab

General174, Friday, 11.06.2021, 07:43 (vor 127 Tagen) @ General174

Danke, dass du den Artikel zusammen gefasst hast.

Gerücht| Holstein Kiel wohl an Dortmund-Stürmer Steffen Tigges interessiert

donotrobme @, Münsterland, Friday, 11.06.2021, 07:11 (vor 127 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

836674 Einträge in 9390 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 356 Benutzer online (43 registrierte, 313 Gäste) Forumszeit: 16.10.2021, 08:29
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln