schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 18.05.2021 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 06:09 (vor 193 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread, BVB

Reus nicht zur EM

bloooooob @, Kaarst, Dienstag, 18.05.2021, 19:12 (vor 192 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Hat er gerade via Instagram bekanntgegeben. Er möchte sich nach diesem intensiven Jahr erholen und dann optimal in die neue Saison starten.

Eigentlich schade, ich hätte ihn in der jetzigen Form gerne bei der N11 gesehen. Aber wenn er selbst schon sagt es geht nicht, dann ist es wohl besser so.

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:51 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Gut, dass unser Kapitän sich jetzt auf das Wesentliche konzentrieren kann:

Familie und der BVB


SGG
Klopfer

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 18.05.2021, 23:07 (vor 192 Tagen) @ Klopfer

Historisch gesehen werden sich immer mehr Leute an einen Spieler mit Titel in der N11 erinnern, aber auch einen Seeler blieb dies verwehrt und an seinen Legendenstatus beim HSV gibt es keinen Zweifel. Wenn Marco Reus hier die Meisterschaft gewinnt ist das eine riesen Leistung und mehr wert als ein üblicher mit dem FCB, den er leicht hätte haben können.

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 19.05.2021, 22:35 (vor 191 Tagen) @ micha87

Erinnerst du dich an Großkreutz, weil er Weltmeister geworden ist? Man erinnert sich eigentlich nur an Spieler, die bei einem N11-Titel signifikant wichtig waren. Ich erinnere mich nur selten daran, dass ja auch Frank Mill 1990 Weltmeister wurde. Dass Frank Mill gegen Bayern das leere Tor nicht getroffen hat, habe ich eher im Kopf.

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 23:28 (vor 192 Tagen) @ micha87

Historisch gesehen werden sich immer mehr Leute an einen Spieler mit Titel in der N11 erinnern, aber auch einen Seeler blieb dies verwehrt und an seinen Legendenstatus beim HSV gibt es keinen Zweifel. Wenn Marco Reus hier die Meisterschaft gewinnt ist das eine riesen Leistung und mehr wert als ein üblicher mit dem FCB, den er leicht hätte haben können.

Welcher Titel mit der N11 sollte denn dabei rauskommen ?
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Europameister werden.

Als Dortmunder kannst dann ganz groß werden, wenn du für den BVB die Titel holst. Das war schon bei Lothar Emmerich so und bei Lars Ricken nicht anders.
Deren Vize-Weltmeistertitel hat mittlerweile jeder vergessen, was zählt, ist der BVB.

SGG
Klopfer

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

Liberogrande, Mittwoch, 19.05.2021, 12:16 (vor 192 Tagen) @ Klopfer

Ich habe viel Sympathie für diese Einstellung. Aber böse Zungen könnten fragen, ob eine Meisterschaft mit dem BVB für Reus wirklich wahrscheinlicher ist..

Gut so ! Alles auf Meisterschaft 2021/22

Zimmer508 @, Ense, Mittwoch, 19.05.2021, 08:43 (vor 192 Tagen) @ Klopfer

Guten Morgen!
So ist es! Genau SO!

Borussia first!

SGG

Reus nicht zur EM

Fisheye @, Dienstag, 18.05.2021, 22:36 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Hat er gerade via Instagram bekanntgegeben. Er möchte sich nach diesem intensiven Jahr erholen und dann optimal in die neue Saison starten.

Eigentlich schade, ich hätte ihn in der jetzigen Form gerne bei der N11 gesehen. Aber wenn er selbst schon sagt es geht nicht, dann ist es wohl besser so.

Richtig guter Mann der Marco ! Bin ich froh das sich Marco nicht mit dem Jogibär und den N11 Trotteln rumschlagen muss

Reus nicht zur EM

sfroehlich73 @, Mainz, Dienstag, 18.05.2021, 22:22 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Wirklich sehr schade, aber er weiß besser, wie es ihm geht und was er braucht ... Trotzdem doof. Naja, wird sicher schon sein Gutes für Marco haben.

Reus nicht zur EM

sfroehlich73, Dienstag, 18.05.2021, 22:29 (vor 192 Tagen) @ sfroehlich73

Wirklich sehr schade, aber er weiß besser, wie es ihm geht und was er braucht ... Trotzdem doof. Naja, wird sicher schon sein Gutes für Marco haben.

Die Reife sich das einzugestehen, auf seinen Körper zu hören und nicht krampfhaft Dingen hinterher zu laufen kann enorm dabei helfen glücklich mit dem zu sein was man bekommen und sich erarbeitet hat.

Ob das nun seine Frau & sein Kind sind. Ob das der BVB ist oder ob er gemerkt hat dass es all die Jahre nicht selbstverständlich war ohne lange Anlaufzeit nach Verletzungen wieder nahe der 100% zu sein ist dabei eigentlich egal.

Reus nicht zur EM

sfroehlich73 @, Mainz, Mittwoch, 19.05.2021, 08:11 (vor 192 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Da ist was dran, an dem, was Du schreibst.

Reus nicht zur EM

DieRoteKarteZahlIch, UK, Dienstag, 18.05.2021, 21:07 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Muss man respektieren. Trotzdem schade, dass ein ganz grosser Titel fuer Reus wohl ausbleibt. Es sei denn, wir holen die CL :-)

Reus nicht zur EM

Fritz3, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 22:51 (vor 192 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Glaubst Du denn ernsthaft, daß die Nationalmannschaft unter Löw bei dieser EM irgendwas reissen wird??

Kann daher Reus schon ganz gut verstehen.

Höchste Zeit daß Flick kommt - der Reus ja auch durchaus zu schätzen scheint...

Reus nicht zur EM

Taifun @, Wolnzach, Mittwoch, 19.05.2021, 22:53 (vor 191 Tagen) @ Fritz3

Alles möglich. Wenn in der Vorbereitung eine stabile Abwehr aufgebaut wird und man in den Heimspielen die Vorrunde sicher übersteht, dann ist immer viel möglich.

Reus nicht zur EM

Mob-Jenson @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 22:35 (vor 192 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Muss man respektieren. Trotzdem schade, dass ein ganz grosser Titel fuer Reus wohl ausbleibt. Es sei denn, wir holen die CL :-)

Finde es ebenfalls schade. Mit Reus, Müller und Hummels hätte ich vielleicht nochmal so richtig Interesse an der Nationalelf gehabt. Die geht mir nun wieder etwas ab. Wenngleich ich grössten Respekt vor Marcos Entscheidung habe.

Reus nicht zur EM

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:24 (vor 192 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Du glaubst also realistisch an den EM-Titel für Deutschland?

Reus nicht zur EM

Jones @, Lippstadt, Dienstag, 18.05.2021, 21:39 (vor 192 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Muss man respektieren. Trotzdem schade, dass ein ganz grosser Titel fuer Reus wohl ausbleibt. Es sei denn, wir holen die CL :-)

Die Meisterschaft würde er der Euro vorziehen, bin ich mir sicher.

Reus nicht zur EM

DieRoteKarteZahlIch, UK, Dienstag, 18.05.2021, 21:52 (vor 192 Tagen) @ Jones

Muss man respektieren. Trotzdem schade, dass ein ganz grosser Titel fuer Reus wohl ausbleibt. Es sei denn, wir holen die CL :-)


Die Meisterschaft würde er der Euro vorziehen, bin ich mir sicher.

Das glaube ich auch. Es ging mir um die externe Wahrnehmung.

Reus nicht zur EM

Sneider, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 20:57 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Schade, dass Mats mitfährt. Er wird es sich überlegt haben. Für den BVB ist das super doof und für seine Familie auch, weil der Sommerurlaub verkürzt wird, Vielleicht schafft Jorgi es, dass man früher ausscheidet.

Reus nicht zur EM

Sneider, Dienstag, 18.05.2021, 22:37 (vor 192 Tagen) @ Sneider

Schade, dass Mats mitfährt. Er wird es sich überlegt haben. Für den BVB ist das super doof und für seine Familie auch, weil der Sommerurlaub verkürzt wird, Vielleicht schafft Jorgi es, dass man früher ausscheidet.

Wenn Hummels sich dafür entschieden hat wird er glücklich über die Einsicht Löws sein.
Ich für meinen Teil habe gerne eine glückliche Partnerin an meiner Seite die ihre Ziele erreicht und in dem was sie macht Bestätigung bekommt. Seine Familie wird sich also freuen. Gerade durch Corona haben sie dann ja auch das letzte Jahr mehr Zeit miteinander verbracht.

Auch nehme ich gerne einen BVB Spieler der so gut war, dass ein Trainer der keinen Bock mehr auf ihn hatte nicht an ihm vorbei kommt und nun öffentlich die Bestätigung bekommt.

Zudem fährt der zu ner Fußball Europameisterschaft und wird nicht eingezogen...ich finds cool wenn da n paar Borussen rumlaufen

Reus nicht zur EM

Mob-Jenson @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 22:32 (vor 192 Tagen) @ Sneider

Schade, dass Mats mitfährt. Er wird es sich überlegt haben. Für den BVB ist das super doof und für seine Familie auch, weil der Sommerurlaub verkürzt wird, Vielleicht schafft Jorgi es, dass man früher ausscheidet.

Was ein blöder Kommentar

Reus nicht zur EM

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 18.05.2021, 21:28 (vor 192 Tagen) @ Sneider

Frühes Ausscheiden frustriert die Spieler und bringt auch nix.

Reus nicht zur EM

sambacket @, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 20:52 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Perfekt. Sch. was auf die EM

Reus nicht zur EM

Sneider, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 20:37 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Super Nachricht. DANKE, Marco. Alles für den BVB!

Reus nicht zur EM

Dennis-77, Dienstag, 18.05.2021, 20:14 (vor 192 Tagen) @ bloooooob

Überraschend edel von Löw es durch Reus so kommunizieren und aussehen zu lassen - dabei wäre er ja ohnehin nicht gewesen, verständlicher Weise nach der Mehrzeit wenig überzeugender Leistungen in der nun vergangenen Saison. Was er allerdings zum Ende gezeigt hat war / ist geil und dürfte viele Kritiker zurecht gewiesen haben.

Reus nicht zur EM

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:29 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

Ich würde es eher überraschend klug nennen. So fliegt Löw die Personalie nicht um die Ohren.

Reus nicht zur EM

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 18.05.2021, 20:37 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

Blödsinn. Viele Experten hatten ihn im 26er Kader gesehen. Er ist auf einem wirklich hohen Niveau angekommen.

Reus nicht zur EM

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 20:22 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

Überraschend edel von Löw es durch Reus so kommunizieren und aussehen zu lassen - dabei wäre er ja ohnehin nicht gewesen, verständlicher Weise nach der Mehrzeit wenig überzeugender Leistungen in der nun vergangenen Saison. Was er allerdings zum Ende gezeigt hat war / ist geil und dürfte viele Kritiker zurecht gewiesen haben.

26er Kader zur EM, ich bin mir relativ sicher, ein fitter Reus würde der Mannschaft helfen und ist weiterhin einer der besten Fußballer im Land.

Reus nicht zur EM

Blarry @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 20:28 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Andererseits haben wir in dieser Saison ein dreiviertel Jahr lang gesehen, dass ein unfitter Reus niemanden wirklich weiterbringt. Löw könnte selbst argumentieren, dass Marcos Leistungen übers Jahr gesehen nicht für eine Nominierung reichten, bei dem Überfluss an jüngeren Offensivspielern, die wir haben. Umso schöner, dass man es so zivil und respektvoll macht.

Reus nicht zur EM

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:31 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Und jeder würde sagen, dass die Argumentation dumm ist. Was nützt mir ein Spieler, der derzeit einfach scheiße ist, dafür aber vor 3 Monaten gut war. Nur wenn du die besten nominierst, hast du eine Chance auf den Titel. Und da gehört nunmal auch die Form dazu.

Reus nicht zur EM

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 21:18 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Andererseits haben wir in dieser Saison ein dreiviertel Jahr lang gesehen, dass ein unfitter Reus niemanden wirklich weiterbringt. Löw könnte selbst argumentieren, dass Marcos Leistungen übers Jahr gesehen nicht für eine Nominierung reichten, bei dem Überfluss an jüngeren Offensivspielern, die wir haben. Umso schöner, dass man es so zivil und respektvoll macht.

Es geht um die besten Spieler jetzt zur EM, nicht die Besten der ersten 20 Spiele. Und da bringt Marco aktuell viel mit, insbesondere im Gegenpressing und Umschaltspiel. Auch wenn man Flick gehört hat und was er zu Marco zuletzt gesagt hat.

Reus nicht zur EM

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 18.05.2021, 22:26 (vor 192 Tagen) @ DomJay

So ist es, die aktuelle Form ist entscheidend und nicht ob ein Spieler vor x-Monaten in Topverfassung war. Reus traut sich die EM nicht zu bzw. evtl. auch der Schal nicht. Auf Müller wird er hingegen nicht verzichten können, zumal ein Havertz bei Chelsea ebenfalls keine riesen Saison gespielt hat. Mit Blick auf die IV beim DFB weiß ich nicht ob Süle der große Faktor im Kader sein wird, hier stehen aber noch Rüdiger, Ginter zur Verfügung. Hinzu Klostermann und Tah, aber da ist Hummels definitiv ein Spieler der mit dabei sein sollte mit Blick auf die genannten Spieler. Ich hoffe unter Flick werden sich einige Dinge verändern und es dann langfristig gute Gründe gibt sich Spiele der N11 wieder anzuschauen.

Reus nicht zur EM

micha87, Dienstag, 18.05.2021, 22:44 (vor 192 Tagen) @ micha87
bearbeitet von Arrigo Sacchi, Dienstag, 18.05.2021, 22:47

> So ist es, die aktuelle Form ist entscheidend und nicht ob ein Spieler vor x-Monaten in Topverfassung war. Reus traut sich die EM nicht zu bzw. evtl. auch der Schal nicht. Auf Müller wird er hingegen nicht verzichten können, zumal ein Havertz bei Chelsea ebenfalls keine riesen Saison gespielt hat. Mit Blick auf die IV beim DFB weiß ich nicht ob Süle der große Faktor im Kader sein wird, hier stehen aber noch Rüdiger, Ginter zur Verfügung. Hinzu Klostermann und Tah, aber da ist Hummels definitiv ein Spieler der mit dabei sein sollte mit Blick auf die genannten Spieler. Ich hoffe unter Flick werden sich einige Dinge verändern und es dann langfristig gute Gründe gibt sich Spiele der N11 wieder anzuschauen.

Kommt halt immer auf die Mannschaft an.

Da Sane, Gnabry, Werner und Havertz aber alle nicht gerade Überform und auch nicht den Status eines Müller/Klose/Schweinsteiger/Kroos/Lahm haben bin ich ebenfalls der Meinung dass Löw an Reus nicht vorbei gekommen wäre

Das MF wird diesbezüglich sehr interessant wo sich überragende Form (Gündogan), Status (Kroos) und mix aus beiden (Kimmich, Goretzka) um einen Stammplatz streiten

Reus nicht zur EM

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:34 (vor 192 Tagen) @ micha87

Ich hoffe einfach, dass mit Flick jemand an diese Position kommt, der einen Plan hat und nicht das trotzige Kind spielt wie Löw zuletzt. Erst läd er keinen neuen Spieler ein und dann alle. Das ist ein Umbruch, der nur im Fußballmanager funktioniert. Ziel muss eine ständige kleine Fluktuation sein, wo junge Spieler in einer funktionierenden Mannschaft integriert werden, anstatt zu hoffen, dass sich alle jungen Spieler schon irgendwie zu einer Mannschaft entwickeln werden.

Reus nicht zur EM

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 18.05.2021, 23:11 (vor 192 Tagen) @ Smeller

Der Rücktritt kommt 3 Jahre zu spät, im Prinzip hätte er schon 2016 zurücktreten müssen und da ist weiter im Amt geblieben weil er am selbigen eben hängt und weiss es warten nicht zig große Vereine auf ihn nach der EM, selbst wenn er diesen Titel gewinnen sollte traue ich ihm keinen großen CL-Club im Ausland zu.

Reus nicht zur EM

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 19.05.2021, 22:34 (vor 191 Tagen) @ micha87

Löw wird nach der EM als Trainer aufhören. Jogi bekommt etwa 3,8 Mio pro Jahr. Ich möchte die Arbeit von einem Bundestrainer jetzt nicht runtersetzen, aber seine Arbeit besteht daraus gratis in einen VIP-Bereich eines Stadions zu gehen, um sich entweder ein absolutes Topspiel anzugucken oder um sich Spiele seiner Lieblingsvereine anzusehen. Und am Ende nominiert er fast nur die gleichen Spieler. Dann hat er alle 3 Monate mal so 2-3 Spiele gegen Mannschaften, die meist qualitativ klar unterlegen sind. Wie schlecht sein Job ist, den er macht, sieht man an Niederlagen gegen Nordmazedonien.

Reus nicht zur EM

MKB @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 20:32 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Insgesamt bring nun mal so eine Nominierung nix weil man eine gute Saison hatte. Entscheidend ist jetzt und die nächsten Wochen. Wenn die Form nicht berücksichtigt wird ist es für die Katz.

#Rexit

Blarry @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 19:09 (vor 192 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Marco hat auf Instagram angekündigt, nicht für eine Nominierung für den EM-Kader zur Verfügung zu stehen. Anstrengende Saison, Regeneration, viel Glück für Jogi, usw..

#Rexit

Fritz3, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 22:55 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Klever, gute Entscheidung.

Die Weisheit kommt halt mit dem (relativen) Alter...

#Rexit

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 20:22 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Marco hat auf Instagram angekündigt, nicht für eine Nominierung für den EM-Kader zur Verfügung zu stehen. Anstrengende Saison, Regeneration, viel Glück für Jogi, usw..

Ich kann ihn absolut verstehen und würde es vermutlich genauso machen.

#Rexit

Blarry, Dienstag, 18.05.2021, 19:42 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.

#Rexit genau sobisses

defender ⌂ @, Dienstag, 18.05.2021, 22:15 (vor 192 Tagen) @ Nolte

ist i. E. eh egal, weil der Schal nix mwhr holen wird. Do erspart sich Reus wenigstens eine Menge Frust.
Schade nur um Mats, wenn der mitgenommen wird.

#Rexit

Dennis-77, Dienstag, 18.05.2021, 20:16 (vor 192 Tagen) @ Nolte

so ist es…

#Rexit

jniklast, Langenhagen, Dienstag, 18.05.2021, 20:03 (vor 192 Tagen) @ Nolte

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Löw Reus zwar gesagt hat, dass er zum Kader zählen wird, aber eher geringe bis keine Chancen auf die Stammelf hat. Und dann hat Reus vielleicht gesagt, dann lieber gar nicht. Und so ist es dann eine "gemeinsame" Entscheidung, die durchaus Sinn macht. Sowohl für Reus, der sich erholen kann, als auch für Löw, der stattdessen dann einen jungen Spieler nominiert, dem das "Dabeisein" absolut reicht für's Erste.

#Rexit

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 18.05.2021, 20:05 (vor 192 Tagen) @ jniklast

Womöglich auch vor dem Hintergrund der Corona-Blase. Quarantäne-Lager etc. Wochenlang weg von der Family für ein paar Kurzeinsätze würde ich mir auch zweimal überlegen.

#Rexit

jniklast, Langenhagen, Dienstag, 18.05.2021, 20:07 (vor 192 Tagen) @ Schnippelbohne

Eben, das hat Reus nicht mehr nötig - zumal die Titelchancen auch äußerst dürftig sind dieses Mal. Aber für Wirtz oder Musiala wäre das natürlich eine Klasse Erfahrung.

#Rexit

Mclovin09 @, Rietberg, Dienstag, 18.05.2021, 19:50 (vor 192 Tagen) @ Nolte

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.

Ich traue Ihm durchaus zu diese Entscheidung selbst getroffen zu haben und ihm diese nicht von Löw diktiert wurde.

#Rexit

Blarry @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 19:55 (vor 192 Tagen) @ Mclovin09

Der Wortlaut "gemeinsam mit dem Bundestrainer entschieden" ist nicht Weiteres als eine gesichtswahrende Schreibweise für "der Bundestrainer hat entschieden". Was ja auch okay ist.

#Rexit

Mclovin09 @, Rietberg, Dienstag, 18.05.2021, 21:32 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Der Wortlaut "gemeinsam mit dem Bundestrainer entschieden" ist nicht Weiteres als eine gesichtswahrende Schreibweise für "der Bundestrainer hat entschieden". Was ja auch okay ist.

Und wie wäre deiner Meinung nach die Schreibweise wenn es seine alleinige Entscheidung gewesen wäre?

#Rexit

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:36 (vor 192 Tagen) @ Mclovin09

Statt "gemeinsam mit dem Bundestrainer entschieden" zu schreiben, hätte er das ganz weglassen können oder schreiben können "Ich hab dem Bundestrainer mitgeteilt...".

#Rexit

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Dienstag, 18.05.2021, 20:09 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Der Wortlaut "gemeinsam mit dem Bundestrainer entschieden" ist nicht Weiteres als eine gesichtswahrende Schreibweise für "der Bundestrainer hat entschieden". Was ja auch okay ist.

Den Reus von vor 6 Wochen hätte ich als Bundestrainer auch zuhause gelassen.

Zuletzt sah das im BVB System zwar sehr gut aus, aber ob er das bei der EM hätte abrufen können?

2018 hatte die Rakete Reus ja ziemliche Verstopfung.

Auf der anderen Seite stehen da Leute wie Draxler, Werner oder Younes, die er normalerweise recht locker in die Tasche steckt. Zudem fällt Goretzka wohl für die EM aus. Mir ist es wurscht, ich drücke wie die letzten Male auch dem jeweiligen Gegner die Daumen.

#Rexit

balisto @, 44143, Dienstag, 18.05.2021, 20:29 (vor 192 Tagen) @ guy_incognito

2018 hat Reus im Vergleich zum Totalversagen der restlichen Mannschaft eigentlich durchaus solide „performt“.

#Rexit

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 19:45 (vor 192 Tagen) @ Nolte

Hatte ich mir auch schon überlegt. Das wäre eine Möglichkeit für Reus quasi das Narrativ zu steuern und nicht als der nicht nominierte da zu stehen. Gleichzeitig wird keiner Löw während der EM vorwerfen, dass er Reus hätte nominieren müssen. Schon klug gemacht und eine Win-Win-Win-Situation.

#Rexit

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 19:45 (vor 192 Tagen) @ Nolte

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.

Glaube ich wirklich nicht. Nach dem Pokalfinale hatte ich bereits den Eindruck, dass er nicht Feuer und Flamme für die EM war.

#Rexit

fallrückzieher @, Dienstag, 18.05.2021, 20:06 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.


Glaube ich wirklich nicht. Nach dem Pokalfinale hatte ich bereits den Eindruck, dass er nicht Feuer und Flamme für die EM war.

Die Entscheidung ist zu respektieren. Sollte Löw ihn aber andernfalls gerne dabei gehabt haben, ist es eben auch ein wenig typisch Reus. Der setzte 2019 im Meisterschaftsendspurt eben auch andere Prioritäten und fehlte zu Hause gegen Wolfsburg. Alles völlig in Ordnung und nicht zu kritisieren. Dafür reicht dann aber am Ende der Karriere eben auch eine kleine Vitrine fürs Wohnzimmer.

#Rexit

uwelito, Wambel, Dienstag, 18.05.2021, 23:52 (vor 192 Tagen) @ fallrückzieher

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.


Glaube ich wirklich nicht. Nach dem Pokalfinale hatte ich bereits den Eindruck, dass er nicht Feuer und Flamme für die EM war.


Die Entscheidung ist zu respektieren. Sollte Löw ihn aber andernfalls gerne dabei gehabt haben, ist es eben auch ein wenig typisch Reus. Der setzte 2019 im Meisterschaftsendspurt eben auch andere Prioritäten und fehlte zu Hause gegen Wolfsburg. Alles völlig in Ordnung und nicht zu kritisieren. Dafür reicht dann aber am Ende der Karriere eben auch eine kleine Vitrine fürs Wohnzimmer.

Ein richtiger Profi sollte gar keine Kinder zeugen um ihn so ein Dilemma gar nicht erst kommen zu können.

#Rexit

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:27 (vor 192 Tagen) @ fallrückzieher

Ich weiß nicht mehr, welcher Trainer es gesagt hat, aber angesprochen auf einen Spieler, der fehlt, weil er Vater wird, hat er gesagt, dass der Spieler das wichtigste Erlebnis seines Lebens hat und kein Titel dieser Welt da je rankommen wird. Scheiß auf alle Titel, wenn du bei der Geburt deines Kindes dabei warst und die entscheidenden Augenblicke mit diesem verbringen kannst.

#Rexit

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 18.05.2021, 20:09 (vor 192 Tagen) @ fallrückzieher

Meine Vermutung ist, dass Löw Reus schon mitgeteilt hat, ihn nicht zu nominieren. Ziel war konkret, dass Reus seine Nachricht veröffentlicht, deren Inhalt wohl Jeder nachvollziehen kann. So ersparen sich Beide (Löw und Reus) blöde Nachfragen zu dieser Personalie.


Glaube ich wirklich nicht. Nach dem Pokalfinale hatte ich bereits den Eindruck, dass er nicht Feuer und Flamme für die EM war.


Die Entscheidung ist zu respektieren. Sollte Löw ihn aber andernfalls gerne dabei gehabt haben, ist es eben auch ein wenig typisch Reus. Der setzte 2019 im Meisterschaftsendspurt eben auch andere Prioritäten und fehlte zu Hause gegen Wolfsburg. Alles völlig in Ordnung und nicht zu kritisieren. Dafür reicht dann aber am Ende der Karriere eben auch eine kleine Vitrine fürs Wohnzimmer.

Welcher Spieler hat denn bitte nicht auf ein Spiel verzichtet, wenn zeitgleich das erste Kind kommt???
„Typisch Reus“ ist in diesem Fall ein reichlich abenteuerlicher Kommentar. Zudem hat der BVB seinerzeit gegen Wolfsburg gewonnen.

#Rexit

MKB @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 20:41 (vor 192 Tagen) @ Schnippelbohne

Für den Fan gibt es halt nix wichtigeres. Fussball ist Nebensache und wenn man Vater wird, egal ob erste oder elfte, man ist im Krankenhaus an der Seite seiner Frau.

#Rexit

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:28 (vor 192 Tagen) @ MKB

Auch ein Fan, der nicht dumm ist, wird bei der Geburt seines Kindes dabei sein und Spiel Spiel sein lassen.

#Rexit

MKB @, Siegen, Mittwoch, 19.05.2021, 06:06 (vor 192 Tagen) @ Smeller

Also kritisieren dies nur dumme Fans.

#Rexit

Smeller @, Dortmund, Mittwoch, 19.05.2021, 22:37 (vor 191 Tagen) @ MKB

Ja

bitte jetzt noch #Hummexit

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 18.05.2021, 19:40 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Schön urlauben! Soll Jogi sein Scheitern mit anderen erleben. Die Nationalmannschaft wird für mich wieder sexy, wenn der Niveamann die Biege gemacht hat.

Benzema nominiert

Karak Varn, Mittwoch, 19.05.2021, 00:06 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

In der Form mit Mbappe wohl das beste Sturmduo was man sich momentan so vorstellen kann.

Ob Hummels sich mit solchen Nebenleuten einen Gefallen tut ?

bitte jetzt noch #Hummexit

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 21:23 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

Warum wird sie ohne löw sexy? Die durchschnittlichen Fußballer bleiben dieselben.

bitte jetzt noch #Hummexit

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 18.05.2021, 20:38 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

Wenn Hummels spielen möchte, dann gönne ich ihm. Der Wunsch des Spielers ist mir weitaus wichtiger.

bitte jetzt noch #Hummexit

Dennis-77, Dienstag, 18.05.2021, 20:15 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

…und Flick übernimmt? Brrrr Pest oder Cholera

Flick

Burgsmüller84 @, Mittwoch, 19.05.2021, 09:48 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

Man sollte auch Ex-Bayern, die aus BaWü kommen, eine faire Chance geben. Bei den Bayern jedenfalls hat Flick offenbar nach Leistungsstärke aufgestellt. Behält er dies bei, hätte er schon einen großen Löw-Schwachpunkt nicht. Außerdem macht er mit seinen Fingern keine ekelhaften Dinge während des Spiels.

bitte jetzt noch #Hummexit

uwelito, Wambel, Dienstag, 18.05.2021, 23:56 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

…und Flick übernimmt? Brrrr Pest oder Cholera

Ich bin Flick gegenüber sehr wohlwollend, seit er Schafskopfbrazzo und Landsberguli die Stirn geboten hat.

bitte jetzt noch #Hummexit

Habakuk, OWL, Dienstag, 18.05.2021, 20:10 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

Hummexit klingt irgendwie nach Exhumierung. Ganz so alt ist der gute Mats aber nun auch nicht.

bitte jetzt noch #Hummexit

nacho @, Dienstag, 18.05.2021, 19:46 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

wird er aber niemals tun. Ist bei mir der gleiche Fall wie bei Müller...es gibt sicher welche die spielen in der Nationalmannschaft um die Titel in der Vita zu haben, das Gefühl es geht nur darum hatte ich bei den beiden nie, klar sind beide enorm Ehrgeizig, aber gehören für mich zu den Spielern, die das aus Überzeugung tun. So eine Chance wird sich Hummels nicht entgehen lassen.

bitte jetzt noch #Hummexit

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 18.05.2021, 20:13 (vor 192 Tagen) @ nacho

Alles richtig und wichtig. Spricht auch für ihn, da ich ihn sehr schätze. Das Interview mit den Aussagen "ich muss genau gucken, wie lange ich noch mithalten kann", ist allerdings auch noch nicht lange her. Und er hat diese Saison sehr viel gespielt...
Für uns -dabei bleibe ich- wäre es besser er fährt nicht-

Hummels fährt mit

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 19:44 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

nach S1 Infos

#Rexit

markus93 @, Sauerland, Dienstag, 18.05.2021, 19:35 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Der Sommerurlaub sei ihm gegönnt. Der Endspurt wird ihm wohl viel Kraft gekostet haben, da ist es bei seiner Verletzungshistorie auch einfach eine kluge Entscheidung. Zumal ich persönlich auch keinen Bock hätte mit einem kleinem Kind nach dieser vollen Saison noch quer durch Europa zu tingeln.

#Rexit

pine59 @, Heidelberg, Dienstag, 18.05.2021, 19:19 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Goldrichtige Entscheidung, insbesondere wenn man sich das Ge(s)eiere vom Schal in Erinnerung ruft, als er nach dem Pokalfinale auf Marco Reus angesprochen wurde.

#Rexit

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 19:17 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Marco hat auf Instagram angekündigt, nicht für eine Nominierung für den EM-Kader zur Verfügung zu stehen. Anstrengende Saison, Regeneration, viel Glück für Jogi, usw..

Hut ab vor Marco, ich denke der Endspurt war ein großer Kraftakt für ihn.

#Rexit

Fummelkutte, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 19:14 (vor 192 Tagen) @ Blarry
bearbeitet von Fummelkutte, Dienstag, 18.05.2021, 19:21

Egal, wie selbstbestimmt diese Entscheidung wirklich war: Gute Sache, das. Der Mannschaft ist mir egal und ich bin froh, dass Marco überhaupt mal wieder eine Saison ohne annähernden Totalschaden überstanden hat. Freut mich sehr für ihn und uns - denn in den letzten Wochen hat er wohl allen gezeigt, wie wertvoll er noch immer (oder wieder) für uns sein kann.

#Rexit

Felix @, Chutney, Dienstag, 18.05.2021, 19:14 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Finde ich super. Hoffe, dass er verletzungsfrei durch die Vorbereitung auf die neue Saison kommt und dann wird er die Form der letzten Wochen auch weiterhin zeigen und ggf. nochmal eine Schippe drauf legen können.

#Rexit

Alones, Dienstag, 18.05.2021, 19:14 (vor 192 Tagen) @ Blarry

Marco hat auf Instagram angekündigt, nicht für eine Nominierung für den EM-Kader zur Verfügung zu stehen. Anstrengende Saison, Regeneration, viel Glück für Jogi, usw..

Kluge Entscheidung, auch wenn das wohl das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere sein dürfte.

Dafür ist aber Hummels angeblich dabei.

#Rexit

Live @, Dresden, Dienstag, 18.05.2021, 19:24 (vor 192 Tagen) @ Alones

Kluge Entscheidung, auch wenn das wohl das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere sein dürfte.

Mit Flick als neuem Bundestrainer? Der ist doch son bisschen verliebt in Marco.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 16:38 (vor 192 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Artikel in der spanischen AS zur Leihe von Renier und was mit ihm passieren könnte

Ausgangslage: er hat bisher nur 254 Minuten gespielt und stand kein einziges mal in der Startelf. Dabei erzielte er nur ein Tor, hatte aber auch nicht viel Gelegenheit aufgrund der geringen Spielzeit.

Im Artikel werden drei Seiten dargestellt:

Real Madrid: Die sind sehr unzufrieden mit der Leihe und der wenigen Spielzeit. Madrid hat sich viel mehr erwartet und ist auch aufgrund der investierten Summe sehr besorgt und möchte die Leihe beenden.

Dortmund: Beim BVB ist man entspannt und plant derzeit wie vereinbart noch ein Jahr mit Reinier. Dazu heißt es: "In Deutschland ist es üblich junge Spieler für zwei Saisons zu leihen, weil man davon ausgeht, dass das erste Jahr der Anpassung dient."

Reinier selbst: Er ist frustriert. Er hatte im Sommer auch Angebote aus der spanischen Liga bei Vereinen aus dem unteren Teil der Tabelle, entschied sich aber für einen CL-Kandidaten. (Vorbild Hakimi) Das war ein Fehler. Nun möchte er eine Veränderung.

--------------

Der BVB hat da natürlich keinen Handlungsdruck, notfalls hat man weiter einen Spieler im Kader für Kaderplatz 20-23, der im besten Fall sogar Überraschungspotential hat und wenn nicht wieder geht.
Aber ehrlicherweise glaube ich da auch mit Trainerwechsel nicht mehr dran. Für Reinier selbst wäre ein Verein eine Stufe unter uns ganz gut.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 18.05.2021, 21:51 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Ist jetzt keine Überraschung. Zufrieden kann mit der Leihe niemand sein, weder Real noch Reinier noch der BVB. Passiert.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Poeta_Doctus, Dienstag, 18.05.2021, 22:04 (vor 192 Tagen) @ Poeta_Doctus

Ist jetzt keine Überraschung. Zufrieden kann mit der Leihe niemand sein, weder Real noch Reinier noch der BVB. Passiert.

Och ich bin zufrieden dass sich Knauff und Moukoko hinter unserem erweiterten Stamm besser entwickelt haben als ein Spieler der einem anderen Verein gehört.

Nen erweiterten Stammplatz kann bei Haaland, Sancho, Reus, Hazard, Reyna und Brandt eh keiner erwartet haben.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

MKB @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 20:44 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Der hat 1 Jahr lang nicht gezeigt warum er real soviel Wert war. Insgesamt dann noch ein Jahr sein Gehalt stemmen macht keinen Sinn. Beenden.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 18:47 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Manchmal ist es für beide Seiten das beste, sich zu trennen.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 18.05.2021, 18:25 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Vermutlich zeigt er im Training nicht genug, sonst hätten wir wohl mehr von ihm gesehen. Trotzdem würde ich ihn gern einfach mal 90 Minuten spielen sehen. Vielleicht am Samstag. Wäre generell eine gute Gelegenheit, mal ein paar Bankdrückern Spielzeit zu geben.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 18:36 (vor 192 Tagen) @ Schnippelbohne

Vielleicht am Samstag. Wäre generell eine gute Gelegenheit, mal ein paar Bankdrückern Spielzeit zu geben.

Denke das werden wir auch sehen

Knauff, Tigges und Passlack sind bei der U23.
Moukoko, Zagadou, Morey, Witsel, Schmelzer, Hitz fallen verletzt aus, womöglich auch Piszczek.

Ansonsten sind da nicht mehr viele
Meunier und Brandt haben ja eigentlich beide fast je 2000 Min gespielt
Dann bleiben nur Schulz und Reinier mit wenig Einsatzzeit in der Saison.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Argyle, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 18:12 (vor 192 Tagen) @ Freyr

tschüß

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Floatdownstream @, Lünen, Dienstag, 18.05.2021, 17:37 (vor 192 Tagen) @ Freyr

unzufriedene Spieler sind nicht gut für den Team-Spirit. Den Kader-Platz kann Knauff sehr gut ausfüllen. Also besser beenden.

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Steffl @, Dienstag, 18.05.2021, 17:35 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Real Madrid darf uns das zweite Jahr Leihe gerne abkaufen ;-)

Real Madrid unzufrieden mit Reinier-Leihe

Zico80 @, Dienstag, 18.05.2021, 18:30 (vor 192 Tagen) @ Steffl

Real Madrid darf uns das zweite Jahr Leihe gerne abkaufen ;-)

würde sagen für die Eintwicklung des Spielers sollte denen das mindestens einen Nagelsmann wert sein:-)

Delaney Verkaufskandidat?

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 18.05.2021, 16:08 (vor 192 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Delaney Verkaufskandidat?

Felix @, Chutney, Dienstag, 18.05.2021, 19:08 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

Kommt dann auf die Ablöse an. Vertrag läuft nächstes Jahr aus und es wird dann vermutlich der letzte große Vertrag sein, den er unterzeichnet. Halte es nicht für unrealistisch, dass der BVB ihn dann bei 20 Mio. EUR Ablöse ziehen lässt.

/EDIT: ESPN spekuliert wohl "um die 10 Mio. EUR Ablöse". Dafür würde ich ihn keinesfalls abgeben, denn er ist ein grundsolider Spieler im besten Alter. So einen werden wir schon noch gut gebrauchen können im nächsten Jahr.

Delaney Verkaufskandidat?

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 21:27 (vor 192 Tagen) @ Felix

Wer soll denn in Corona Zeiten 20 Mio. Euro Ablöse zahlen?

Delaney Verkaufskandidat?

Rocker, Dienstag, 18.05.2021, 21:44 (vor 192 Tagen) @ Talentförderer

Bayern. Für einen Trainer. Einen Vize-Trainer.

Delaney Verkaufskandidat?

Kiribati @, Neustadt, Dienstag, 18.05.2021, 21:57 (vor 192 Tagen) @ Rocker

Für einen Vize-Vize-Trainer. So viel Zeit muss sein ;-)

Delaney Verkaufskandidat?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 17:24 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

kicker.de/delaney-ein-kandidat-fuer-southampton-4000000037372/transfermeldung

Überraschend. Da wäre ich anderer Meinung...

Ich denke er wird nicht mehr an Jude und Mo vorbeikommen und damit ist ein Verkauf fast logisch. Als Ersatzspieler sieht er sich ja nicht.

Witsel kann man auch ablösefrei ziehen lassen, wenn der Vertrag ausläuft.

Delaney Verkaufskandidat?

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 17:03 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

kicker.de/delaney-ein-kandidat-fuer-southampton-4000000037372/transfermeldung

Überraschend. Da wäre ich anderer Meinung...

Aktuell haben wir im Mittelfeld ein Überangebot. Und der Vertrag von Delaney läuft im nächsten Sommer aus. Da ist eine Trennung eine realistische Option.

Delaney Verkaufskandidat?

Dennis-77, Dienstag, 18.05.2021, 19:45 (vor 192 Tagen) @ Ulrich

10 Mios wäre zu wenig - dafür ist er trotz 1 Jahr Vertrag zu gut. Unabhängig davon - was sollte man in Southampton wollen?

Delaney Verkaufskandidat?

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 22:08 (vor 192 Tagen) @ Dennis-77

10 Mios wäre zu wenig - dafür ist er trotz 1 Jahr Vertrag zu gut. Unabhängig davon - was sollte man in Southampton wollen?

Durchreisen auf dem Weg nach London - falls man mit der Fähre von Hoek van Holland kommt ;-)

Delaney Verkaufskandidat?

Kruemelmonster09 @, Dienstag, 18.05.2021, 17:16 (vor 192 Tagen) @ Ulrich

kicker.de/delaney-ein-kandidat-fuer-southampton-4000000037372/transfermeldung

Überraschend. Da wäre ich anderer Meinung...


Aktuell haben wir im Mittelfeld ein Überangebot. Und der Vertrag von Delaney läuft im nächsten Sommer aus. Da ist eine Trennung eine realistische Option.

Hinzu kommt, dass ich durchaus nachvollziehen kann, wenn man nicht auf Delaney setzen will.

Delaney ist ein kompromissloser Spieler, der immer voll da ist. Er wirkt stets präsent, ist ein Fels in der Brandung und auch spielerisch gar nicht schlecht.

Was ich bei Delaney jedoch durchaus kritisch sehe ist sein teilweise vogelwildes Spiel. Er ist überall auf dem Platz zu finden, sieht er einen Zweikampf, stürzt er sich rein. Damit reißt er Defensiv jedoch auch immer wieder Lücken.
Selbiges Problem sehe ich auch bei Can.

Witsel ist hier, meinem Empfinden nach, jemand der eine wesentlich bessere Balance hat.
Bei Witsel stellt sich aber nunmal die Frage, wie er nach seiner Verletzung zurück kommt.

Delaney Verkaufskandidat?

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 19:36 (vor 192 Tagen) @ Kruemelmonster09

Würde Delaney von der Rolle in der Mannschaft eher mit Can vergleichen. Und ganz ehrlich: da finde ich Delaney eigentlich deutlich reifer und sicherer als Can in seinem Spiel. Aber gut, Can ist vielseitiger und tritt selbstbewusster auf (hat so vielleicht mehr Einfluss auf die Mannschaft). Das wird den Ausschlag geben. Rein fußballerisch finde ich, dass Delaney das bessere Zweikampfmonster in unserem Kader ist.

Delaney Verkaufskandidat?

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 18:14 (vor 192 Tagen) @ Kruemelmonster09


Aktuell haben wir im Mittelfeld ein Überangebot. Und der Vertrag von Delaney läuft im nächsten Sommer aus. Da ist eine Trennung eine realistische Option.


Hinzu kommt, dass ich durchaus nachvollziehen kann, wenn man nicht auf Delaney setzen will.

Delaney ist ein kompromissloser Spieler, der immer voll da ist. Er wirkt stets präsent, ist ein Fels in der Brandung und auch spielerisch gar nicht schlecht.

Was ich bei Delaney jedoch durchaus kritisch sehe ist sein teilweise vogelwildes Spiel. Er ist überall auf dem Platz zu finden, sieht er einen Zweikampf, stürzt er sich rein. Damit reißt er Defensiv jedoch auch immer wieder Lücken.
Selbiges Problem sehe ich auch bei Can.

Witsel ist hier, meinem Empfinden nach, jemand der eine wesentlich bessere Balance hat.
Bei Witsel stellt sich aber nunmal die Frage, wie er nach seiner Verletzung zurück kommt.

Delaney ist der dynamischere der beiden. Witsel agiert deutlich strategischer, geplanter. Das hat aber teilweise auch den Nachteil, dsass er in seinen Aktionen langsamer ist. Er legt sich den Ball vielfach noch zurecht, bevor er abspielt. Und das macht ihn ausrechenbar.

Es dürfte wohl darauf hinaus laufen, dass einer von beiden geht. Und Delaney ist aktuell fit, man konnte schon früher hören, dass es ihn nach England ziehen würde.

Delaney Verkaufskandidat?

MKB @, Siegen, Dienstag, 18.05.2021, 17:20 (vor 192 Tagen) @ Kruemelmonster09

Bei witsel muss man sich durchaus Gedanken machen. Der wird nicht jünger. Einen Verkauf auf die Insel bei guter Ablöse wäre schon okay. Dann müsste hier abenr auch ein besserer nachruücker für Delaney gefunden werden. Alles im Hintergrund mit dem abgang und der Perspektive witsel.

Delaney Verkaufskandidat?

chanoumi, Rhein-Ruhr, Dienstag, 18.05.2021, 16:53 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

Ich würde auch eher andere abgeben.

Delaney Verkaufskandidat?

Flemm @, Dienstag, 18.05.2021, 16:27 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

kicker.de/delaney-ein-kandidat-fuer-southampton-4000000037372/transfermeldung

Überraschend. Da wäre ich anderer Meinung...

In einem 433 wären es für 3 Positionen mit Can, Witsel, Delaney, Bellingham, Dahoud und Brandt 6 Spieler. Ich könnte es schon verstehen, wenn ein Delaney oder auch Witsel dann das Weite sucht und eher ein jüngerer Ersatzmann kommt.

Delaney Verkaufskandidat?

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 18.05.2021, 16:16 (vor 192 Tagen) @ Karak Varn

kicker.de/delaney-ein-kandidat-fuer-southampton-4000000037372/transfermeldung

Überraschend. Da wäre ich anderer Meinung...

Ich würde ihn auch lieber behalten. Aber man muss halt erstmal sehen, was ingesamt geplant ist. Kaderplatz und Transfereinnahme könnten vielleicht auch am Ende zur Verbesserung des Kader genutzt werden. Vorallem, wenn es ein mehrere Personalien umfassendes Gesamtpaket wird.

The Champions - BVB Folge

KUBAner, Dienstag, 18.05.2021, 14:52 (vor 192 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Auf den bekannten Videoplattformen gibt es seit gestern eine neue Folge "The Champions", in der Haaland bei den rich kids aufgenommen wird und sich letztendlich für den BVB entscheidet, jedenfalls solange er nicht verkauft wird.

Ich liebe die Serie mit den Jokes. Die letzte Folge mit Klopp und Zidane war auch Weltklasse.

The Champions - BVB Folge

JHBvC, Ort, Mittwoch, 19.05.2021, 07:10 (vor 192 Tagen) @ KUBAner

Finde die auch Weltklasse! So viele Details!

The Champions - BVB Folge

todesbrei @, Copitz, Dienstag, 18.05.2021, 15:04 (vor 192 Tagen) @ KUBAner

Da kommen unsere Jungs aber nicht gut weg ;)

11Freunde: Die Vergangenheit geht

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 09:19 (vor 193 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Wunderbarer Artikel über Piszu
11freunde.de/artikel/die-vergangenheit-geht/3866460?komplettansicht=

11Freunde: Die Vergangenheit geht

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 20:27 (vor 192 Tagen) @ Knolli

Wunderbarer Artikel über Piszu
11freunde.de/artikel/die-vergangenheit-geht/3866460?komplettansicht=

Ich glaube, da steckt viel Wahrheit drin. Nicht nur über Pischu, sondern auch über das Gefühl, was er in den ersten Absätzen beschreibt. Klar gab es auch Meisterschaften mit Sammer, war auch eine tolle Zeit. Aber die Jahre mit Klopp und all dem drumherum waren doch besonders.

11Freunde: Die Vergangenheit geht

Rupo @, Ruhrpott, Dienstag, 18.05.2021, 20:18 (vor 192 Tagen) @ Knolli

meine größte, unvergessbare Szene wird für immer diese sein
https://www.youtube.com/watch?v=zU9OtcCcuj0
wir standen im Auswärtsgäste Block (hallo Daniel ;-) ) und ich hab den Ball da rein kullern sehen, der Rest war Eskalation..

Piszu nach Abpfiff Pokalfinale

pine59 @, Heidelberg, Dienstag, 18.05.2021, 18:32 (vor 192 Tagen) @ Knolli

Weiss jemand, wo man die Szenen mit Piszu direkt nach Abpfiff des Pokalfinales noch einmal ungekürzt sehen kann ? Ich war da kurz draußen, und habe die Szene nur sehr verkürzt in den Rückblenden gesehen. Auch in der Wiederholung des Spiels in der ARD-Mediathek ist das leider schon abgeschnitten :(

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

padre.serata @, Alicante, Dienstag, 18.05.2021, 10:25 (vor 193 Tagen) @ Knolli
bearbeitet von padre.serata, Dienstag, 18.05.2021, 10:34

Bei Piszczek hatte ich immer das Gefühl, dass da einer steht, der sich nicht zur Schau stellt. Das ist ein erfrischender Akzent bei so vielen Egos im Business. Klar, man sieht immer nur von aussen, und die Medien zeigen nie das wahre Bild. Aber was ich so gelesen habe (auch von Kollegen, zB Kuba), gibt mir eben das genannte Gefühl bei dem Typ. Umso mehr freut es mich, dass er gerade so gefeiert wird. Man muss nicht vor der Kamera die knalligsten Sprüche oder Aktionen bringen, um zu beeindrucken. Eine gute Message auch für die Jugend.

Wollte an dieser Stellee mal ein paar denkwürdige Aktionen von Piszczek sammeln. Vorredner haben bereits das Mainz-Tor 2011 und das Schalke-Tor genannt.

Meine Piszczek-Aktion für die Ewigkeit ist die Mutter aller Flanken auf Lucas Barrios im Rückspiel gegen Hannover 2011. Ein Spiel, das trotz Endergebnis 4:1 auf Messers Schneide stand. Zu sehen hier watch?v=BMEmV-q1YPQ&t=397 ab Minute 6:40. Fantastische Physis, Übersicht und Technik.

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

bigfoot49 @, Leipzig, Dienstag, 18.05.2021, 19:02 (vor 192 Tagen) @ padre.serata

Fast jedes Spiel gegen Ronaldo, oder? ;-)

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

Chill-Instructor @, Fußball muss bezahlbar sein, Dienstag, 18.05.2021, 14:49 (vor 192 Tagen) @ padre.serata

Als Außenverteidiger beim BVB ist es das größte Lob, wenn nicht über dich gemeckert wird.
Kann mich an kein "Man, man, man, der Piszczek du" auffer Tribüne erinnern, ergo: Piszczu = Legende!

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 14:58 (vor 192 Tagen) @ Chill-Instructor

Das stimmt. Er war immer wahnsinnig konstant. Das hat mich auch zuletzt beeindruckt als er (gegen wen war das noch gleich?) das erste Mal seit langem wieder eingewechselt wurde und direkt eine große Sicherheit ausstrahlte. Seine Pässe kamen alle an und er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Dazu hatte er auch seine Phasen (so um 2012/2013) wo er im Zusammenspiel mit Kuba offensiv eine absolute Macht war mit seinem Tempo und seiner Ausdauer.

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

Ingo @, Europa, Dienstag, 18.05.2021, 16:19 (vor 192 Tagen) @ Liberogrande

Das stimmt. Er war immer wahnsinnig konstant. Das hat mich auch zuletzt beeindruckt als er (gegen wen war das noch gleich?) das erste Mal seit langem wieder eingewechselt wurde und direkt eine große Sicherheit ausstrahlte. Seine Pässe kamen alle an und er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Dazu hatte er auch seine Phasen (so um 2012/2013) wo er im Zusammenspiel mit Kuba offensiv eine absolute Macht war mit seinem Tempo und seiner Ausdauer.

Der Begriff Weltklasse ist ja so ne Sache. Andererseits gab es in der Zeit nichts, was auf der Außenbahn stärker war. Wenn man individuell sicherlich immer noch ein paar Spieler nennen kann, die etwas mehr Klasse hatten, dann war aber zumindest dieser Zweierverbund aus Pisczek und Kuba bzw. dieser Mannschaftsteil das Nonplusultra. Gab damals nix besseres.

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

burz @, Lünen, Dienstag, 18.05.2021, 18:03 (vor 192 Tagen) @ Ingo

Das stimmt. Er war immer wahnsinnig konstant. Das hat mich auch zuletzt beeindruckt als er (gegen wen war das noch gleich?) das erste Mal seit langem wieder eingewechselt wurde und direkt eine große Sicherheit ausstrahlte. Seine Pässe kamen alle an und er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Dazu hatte er auch seine Phasen (so um 2012/2013) wo er im Zusammenspiel mit Kuba offensiv eine absolute Macht war mit seinem Tempo und seiner Ausdauer.


Der Begriff Weltklasse ist ja so ne Sache. Andererseits gab es in der Zeit nichts, was auf der Außenbahn stärker war. Wenn man individuell sicherlich immer noch ein paar Spieler nennen kann, die etwas mehr Klasse hatten, dann war aber zumindest dieser Zweierverbund aus Pisczek und Kuba bzw. dieser Mannschaftsteil das Nonplusultra. Gab damals nix besseres.

Nichts gegen Kuba. Aber Weltklasse war nur Piszczek zu dieser Zeit. Es gab vielleicht bessere Außenverteidiger in der Offensive. Aber diese Kombination aus offensiver Dynamik und defensiver Verlässlichkeit gab es zu der Zeit kein zweites Mal weltweit. Schön, dass er uns so lange erhalten blieb. Noch dazu offenbar ein einwandfreier Charakter.

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 18.05.2021, 14:31 (vor 192 Tagen) @ padre.serata

Bier-Pulle im Sportstudio aufmachen

11Freunde: Pischu-Aktionen sammeln

sepos @, Saarlandstraße, Dienstag, 18.05.2021, 13:37 (vor 192 Tagen) @ padre.serata

Das Video ist leider nur bei dir aus Spanien sichtbar ;)

11Freunde: Die Vergangenheit geht

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 09:30 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Er wird nicht mit Mons­ter­grät­schen in Erin­ne­rung bleiben, nicht mit bahn­bre­chenden Worten, nicht mit ent­schei­denden Toren und auch nicht mit gewal­tigen Gesten.

Stimmt doch gar nicht. Ohne sein Siegtor in Mainz kurz vor Schluss hätte es vermutlich kein 11/12er-Double gegeben, weil er nach einem schwachen Saisonstart mit nur sieben Punkten aus sechs Spielen damit die Wende eingeleitet hat.

11Freunde: Die Vergangenheit geht

Jahwe, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 15:33 (vor 192 Tagen) @ Sascha

Ich glaube, wenn es wieder erlaubt ist, schaue ich mir ein Spiel seines Clubs in Polen an :)

11Freunde: Die Vergangenheit geht

Chill-Instructor @, Fußball muss bezahlbar sein, Dienstag, 18.05.2021, 18:16 (vor 192 Tagen) @ Jahwe

Ich glaube, wenn es wieder erlaubt ist, schaue ich mir ein Spiel seines Clubs in Polen an :)

Die ersten Hopper treiben momentan schon ihr Unwesen im Land der Kielbasa.
Ein Spiel bei seinem neuen alten Verein steht bei mir für nächste Saison auch ziemlich weit oben auf der Liste.

11Freunde: Die Vergangenheit geht

WBSTRR ⌂ @, Tempelnah 1.5 km, Dienstag, 18.05.2021, 10:04 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Er wird nicht mit Mons­ter­grät­schen in Erin­ne­rung bleiben, nicht mit bahn­bre­chenden Worten, nicht mit ent­schei­denden Toren und auch nicht mit gewal­tigen Gesten.

Stimmt doch gar nicht. Ohne sein Siegtor in Mainz kurz vor Schluss hätte es vermutlich kein 11/12er-Double gegeben, weil er nach einem schwachen Saisonstart mit nur sieben Punkten aus sechs Spielen damit die Wende eingeleitet hat.

Dazu noch das Tor im Derby, als man anschließend befürchten musste, dass ihm beim Jubeln die Halsschlagader platzt...

11Freunde: Die Vergangenheit geht

yannik @, Hannover, Dienstag, 18.05.2021, 10:34 (vor 193 Tagen) @ WBSTRR

Auf dem Weg zur Meisterschaft

[image]
Faz.net

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 09:11 (vor 193 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

https://sport.sky.de/fussball/artikel/transfer-news-terzic-ist-der-favorit-auf-die-huetter-nachfolge/12309433/33895

"Das ist er. Das ist er, der Top-Kandidat der Frankfurter Eintracht", legt sich Sky Transfer-Experte Marc Behrenbeck fest. "Sehr wahrscheinlich wird er auch der neue Trainer von Eintracht Frankfurt. Das sind unsere Informationen." Laut Behrenbeck habe es mit dem aktuellen Trainer von Borussia Dortmund auch schon Verhandlungen und Gespräche gegeben. Wir hören, dass das Ganze schon in den nächsten Tagen festgezurrt werden soll. Es gibt finale Gespräche, aber noch keine Einigung."

Das wäre natürlich richtig *****, aber mit kleinen Kindern wird es ihn, wenn er den BVB verlassen sollte, wohl kaum auf die Insel ziehen, also bleibt dann leider nur ein BL-Klub übrig und die Eintracht würde auch noch richtig gut passen.

Ähnliches auch gestern in der Eintracht Sendung "Heimspiel" im HR gehört

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/heimspiel/sendungen/heimspiel--party-oder-beben--ist-rang-fuenf-genug-fuer-die-eintracht,sendung-118650.html

Die haben einen Hals auf Hütter und Bobic...;)

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Fritz3, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 23:06 (vor 192 Tagen) @ Gargamel09

Daß ET beim BVB bleibt um sich jetzt als einer von Dreien in Roses Assistenz-Team einzureihen, erscheint mit auch eher unwahrscheinlich. Das würde nach diesem Saison-Ausgang schon ein bissl an Masochismus und Selbstverleugnung grenzen...

Klar, die Familie zählt. Aber Pendeln von DO nach FRA ist jetzt keine unüberwindliche Zumutung - das haben ich (und unzählige andere) auch schon getan. Für wahrscheinlich deutlich weniger Kohle...

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Kaz, Zeven, Dienstag, 18.05.2021, 20:23 (vor 192 Tagen) @ Gargamel09

Was wird hier nächste Saison los sein, wenn Terzic Frankfurt mit begeisterndem Pressingfussball in die CL führt, eine ganze Stadt mit seiner positiven Art begeistert und wir hier mit dem unsymphatischen Legionär Rose irgendwo im Niemandsland versinken.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 22:41 (vor 192 Tagen) @ Kaz

So einen Stammtischunsinn erwarte ich von Borussen Bernie. Im Winter wurde noch gesagt, dass Terzic nicht der richtige Trainer ist und man vllt doch nochmal den Trainer wechseln sollte. Nach der Niederlage gegen Frankfurt hat hier kaum einer noch an die CL oder den Pokal geglaubt. Man dachte auch, wir fliegen sang- und klanglos gegen Sevilla raus.

Aber jetzt, haben es auf einmal alle besser gewusst, und man müsse Terzic unbedingt halten.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

haweka, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 22:20 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte war der Börsengang.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Fritz3, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 23:02 (vor 192 Tagen) @ haweka

Kann man so sehen...

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 23:50 (vor 192 Tagen) @ Fritz3

Kann man so sehen...

Der Börsengang an sich war wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht.
Die Tatsache, dass wir ständig im Kreis der Topteams der Bundesliga mitspielen hat ganz sicher mit der relativ einfachen Beschaffung von Kapital zu tun. Auch jetzt, so pandemiemäßig betrachtet, geht es uns damit vergleichsweise gut.

Allerdings war die Verschwendung des Geldes nach dem Börsengang eine absolute Katastrophe. Hätte man damals schon auf Talente und einen guten Unterbau durch Nachwuchsförderung gesetzt, dann hätte man weder eine Insolvenz noch einen Absturz des Börsenkurses zu fürchten gehabt.

Aber wer weiss, wofür die Krise gut war.
SO war es ja insgesamt auch nicht soo schlecht.

SGG
Klopfer

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 22:10 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Was wird hier nächste Saison los sein, wenn Terzic Frankfurt mit begeisterndem Pressingfussball in die CL führt, eine ganze Stadt mit seiner positiven Art begeistert und wir hier mit dem unsymphatischen Legionär Rose irgendwo im Niemandsland versinken.

Ach Gottchen .....

Ist mal wieder Weltuntergang angesagt?

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Thomas, Dienstag, 18.05.2021, 21:36 (vor 192 Tagen) @ Kaz

.... der Vereinsgeschichte.

Junge, das ist hier nicht Raba ....

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 21:30 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Begeisternder Pressingfußball hat die unter Hütter schon nicht in die CL gebracht.

Ich glaube Terzic droht eher das Schicksal Hannes Wolf.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 22:13 (vor 192 Tagen) @ Talentförderer

Begeisternder Pressingfußball hat die unter Hütter schon nicht in die CL gebracht.

Ich glaube Terzic droht eher das Schicksal Hannes Wolf.

Terzic ist ein paar Jahre älter als Wolf. Und vor allem ist er deutlich erfahrener als Wolf zu dem Zeitpunkt, als der seinen ersten Job als Cheftrainer angenommen hatte.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er seinen Weg weiter beschreiten und falls er uns verlässt über kurz oder lang zurück zum BVB kommen wird. Aber zunächst muss er zeigen, dass er in der Lage ist, ein Team über mehrere Jahre zu entwickeln.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 20:47 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Was wird hier nächste Saison los sein, wenn Terzic Frankfurt mit begeisterndem Pressingfussball in die CL führt, eine ganze Stadt mit seiner positiven Art begeistert und wir hier mit dem unsymphatischen Legionär Rose irgendwo im Niemandsland versinken.

Dann wäre ich ja mal interessiert, wieso das hier nicht so gespielt wurde.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Hässlicher_Ork, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 20:44 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Was wäre hier nächste Saison los, wenn man Rose entlässt und dieser Frankfurt mit begeisterndem Pressingfussball in die CL führt, eine ganze Stadt mit seiner positiven Art begeistert und wir hier mit Terzic irgendwo im Niemandsland versinken.

Wie man's dreht und wendet, der Trainer wird nächste Saison brutal unter Druck stehen, weil es zwei gute Optionen gab.

Man hat sich längst für Rose entschieden. Man sollte zu seinem Wort stehen und ihm eine faire Chance geben und nicht schon dem nächsten medialen Shitstorm Vorschub leisten, indem man keine Gelegenheit auslässt, gegen Rose zu stänkern. Ich bin mir nicht klar, wie gut Terzic - abgesehen von der Sympathie - als Trainer ist. Ich habe Licht und Schatten gesehen, und mag Letzteren nicht (nur) Favre ankreiden. Letzteres gilt auch für die Mannschaft, der man meines Erachtens gar euphorisiert vom Pokalsieg einen Riesenwandel attestiert.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

BukausmTal @, Wuppertal, Dienstag, 18.05.2021, 20:27 (vor 192 Tagen) @ Kaz

Was wird hier nächste Saison los sein, wenn Terzic Frankfurt mit begeisterndem Pressingfussball in die CL führt, eine ganze Stadt mit seiner positiven Art begeistert und wir hier mit dem unsymphatischen Legionär Rose irgendwo im Niemandsland versinken.>

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum Rose hier keinen guten Job machen soll.
Die Entscheidung für ihn ist ja vermutlich älter als der Wechsel von Favre auf Terzic.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Jos, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 20:32 (vor 192 Tagen) @ BukausmTal

Und vor allem, wie soll es gehen?
Rose vor dem ersten Arbeitstag schon entlassen?
Rose bittet heute um eine Vertragsauflösung, weil er unserem Glück nicht im Wege stehen will?

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Johan, Bremen, Dienstag, 18.05.2021, 20:41 (vor 192 Tagen) @ Jos

Und vor allem, wie soll es gehen?
Rose vor dem ersten Arbeitstag schon entlassen?
Rose bittet heute um eine Vertragsauflösung, weil er unserem Glück nicht im Wege stehen will?

Auflösen, Abfindung zahlen und eine neue Ära mit Terzic einleiten. Wird sicherlich über ein paar Jahre (oder auch nur eins) gesehen die bessere, auch finanzielle, Entscheidung sein.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Jos, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 21:05 (vor 192 Tagen) @ Johan

Und dann wird in Zukunft nur noch ein Trainer hier unterschreiben, den kein anderer will.

Die schlimmste Fehlentscheidung der Vereinsgeschichte

Ulrich @, Dienstag, 18.05.2021, 22:19 (vor 192 Tagen) @ Jos

Und dann wird in Zukunft nur noch ein Trainer hier unterschreiben, den kein anderer will.

So ist es. Und zudem weiß niemand, ob Terzic auch in der nächsten Saison an die aktuellen Leistungen anknüpfen könnte. Ein guter Trainer muss eine Mannschaft weiter entwickeln können. Das traue ich Terzic zu. Aber bewiesen hat er es noch nicht.

Natürlich ist die aktuelle Situation unglücklich. Aber sie ist auch dem ausgesprochen durchwachsenen Start von Edin Terzic bei uns geschuldet. Er hat in den ersten Spielen einiges an Lehrgeld gezahlt. Wechselt er tatsächlich nach Frankfurt, dann darf man gespannt sein, wie er sich dort schlagen wird.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

der-aplerbecker @, 7 km zum Tempel, Dienstag, 18.05.2021, 20:10 (vor 192 Tagen) @ Gargamel09

Ich halte einen Wechsel in dieser leider etwas verfahrenen Situation für sinnvoll. Wir würden sonst keine Ruhe in den Verein bekommen, weil bei jedem schlechten Spiel unter Rose die gesamte Journaille und das halbe Forum nach Edin rufen würden, weil er ja verfügbar ist.
Aber egal wo er hin geht, ich hoffe, er lässt sich eine Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Fritz3, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 23:10 (vor 192 Tagen) @ der-aplerbecker

+1

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 18.05.2021, 10:31 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Ich dachte es wird eher Raúl Gonzalez Blanco, da die Eintracht ja auch einen 17 jährigen Spanier verpflichtet hat fürs Mittelfeld. Würde passen, spanischer Trainer bringt spanisches Talent mit, besonders wo Raúl Trainer von Real Madrid Castilla ist. Nun gut, muss ja aber nichts heißen, ein deutscher Trainer kann ja auch einen spanischen Spieler wollen.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 10:13 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Mittlerweile glaube ich auch, dass man da einen Fehler gemacht hat mit dem Ende von Terzic und Übernahme des Amtes durch Rose bzw. die Situation leider ungünstig ist.

Im Winter haben wir hier hitzig über unsere Spielertransferphilosophie diskutiert. Der Tenor war dass man zum Schaden des Vereins viel zu wenig Wert auf Identifikation mit dem Verein legte. Die Spieler wollen zu schnell weg, denen ist der Verein zu egal. Das schadet dem BVB. Es wäre daher angebracht auch auf Leistung zugunsten Identifikation zu verzichten, langfristig zahle sich das aus.

Nun haben wir beim Traineramt die exakt selbe Situation. Terzic ist die pure BVB-Identifikation. Das ist ein once-in-a-lifetime moment. Wie viele bekennende BVB-Fans konnten beim BVB Trainer sein? Vielleicht noch nie seit es den jetzigen Profifußball gibt.

Nun kann man natürlich der Meinung sein, dass die Leistung unter Terzic nicht optimal war oder gerade so ok, Rose vielleicht der bessere Trainer ist. Würde da sogar zustimmen. Vielleicht ist manchen Identifikation ganz egal. Vielleicht nehmen viele hier auch den größten Söldner wenn er auf der Trainerbank liefert, aber bei der erst besten Gelegenheit abhaut.

Ich dagegen tausche gerne diese Prozentpunkte der Leistung gegen Identifikation mit dem BVB, der Nähe zum Verein. Und wenn man nur einen kleinen Anteil auf Identifikation wert legt, wird es nicht so schnell einen passenderen Trainer geben als Terzic.

(Für Terzic selbst fürchte ich auch dass es bei anderen Vereinen nicht so funktionieren wird. Das bei uns ist einfach ein "fit")

Der BVB hatte seit der Bundesligagründung an die 50 verschiedene Trainer. Einige mussten auch schnell wieder gehen, andere durften trotz mäßigem Erfolg weiter machen. Man hielt also an weitaus unerfolgreicheren Trainern auch fest.
Klar kann das schief gehen, aber dann wäre es halt der 51. Trainerwechsel in der BVB-Historie nach Terzic. Auch nicht allzu dramatisch. Aber diese Gelegenheit den Weg mit Terzic nicht weiter zu gehen könnte dagegen dramatisch sein, weil sie einmalig ist.
Sehr schade, hätte gerne gesehen was mit Terzic möglich wäre.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

jniklast, Langenhagen, Dienstag, 18.05.2021, 13:37 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Ich halte dagegen und sage es ist für Terzic und den BVB eine Win-Win Situation:
Dadurch, dass Terzic jetzt ein paar Monate Cheftrainer sein konnte, wurde er überhaupt erst zu einem Kandidaten für andere Vereine. Und auch wenn die letzten Wochen natürlich gut waren, konnte er bislang auch noch nicht nachweisen, dass er langfristig für Erfolg sorgen kann. Diesen Nachweis und jede Menge Erfahrung kann er nun sammeln und beweisen, dass er wirklich ein guter Cheftrainer ist. Und wenn es sich so entwickelt und beide Seiten Interesse haben, wieder zusammen zu kommen, dann wird ein Engagement bei Frankfurt dem mittelfristig nicht im Wege stehen.

Und der Identifikation wird ein Intermezzo woanders nicht im Wege stehen. Neben Klopp sind da auch Großkreutz und Reus gute Beispiele für.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

herrNick @, Dienstag, 18.05.2021, 13:14 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Der BVB hatte seit der Bundesligagründung an die 50 verschiedene Trainer. Einige mussten auch schnell wieder gehen, andere durften trotz mäßigem Erfolg weiter machen. Man hielt also an weitaus unerfolgreicheren Trainern auch fest.
Klar kann das schief gehen, aber dann wäre es halt der 51. Trainerwechsel in der BVB-Historie nach Terzic. Auch nicht allzu dramatisch. Aber diese Gelegenheit den Weg mit Terzic nicht weiter zu gehen könnte dagegen dramatisch sein, weil sie einmalig ist.
Sehr schade, hätte gerne gesehen was mit Terzic möglich wäre.

Zu dem Zeitpunkt als die Entscheidung für Rose getroffen wurde, war die Leidenschaft für Borussia wirklich das einzige, dass für Terzic gesprochen hat. Es gab Phasen unter Terzic, da war ich mir sicher, wir werden das internationale Geschäft komplett verpassen. Die Entscheidung zu dem Zeitpunkt war 100% richtig und ist sie wohl auch noch jetzt. Alles was Terzic hat, ist ein gelungenes Saisonviertel. Das fühlt sich jetzt zu diesem Zeitpunkt geil an, weil wir zwei Erfolgserlebnisse in einer Woche hatten. Objektiv lässt sich zum Trainer Terzic einfach noch nicht viel sagen.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen - der Apfel ist geschält

Jos, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 13:09 (vor 192 Tagen) @ Freyr

MMn ist es eine unnötige Diskussion. Es gibt nur zwei Szenarien, wie Edin nächste Saison Cheftrainer bei uns werden kann:
Rose tritt von sich aus zurück
Aki entlässt Rose, bevor er hier angefangen hat.
Beide Szenarien wurden hier schon angeführt und sind ziemlich abwegig.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

koom @, Dienstag, 18.05.2021, 12:50 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Ich dagegen tausche gerne diese Prozentpunkte der Leistung gegen Identifikation mit dem BVB, der Nähe zum Verein. Und wenn man nur einen kleinen Anteil auf Identifikation wert legt, wird es nicht so schnell einen passenderen Trainer geben als Terzic.

Das sagt sich, gerade auf dem Höhepunkt einer Erfolgswelle, immer recht leicht. Gerade siegt man serienweise in der Liga, holt den DFB-Pokal. "Was soll da ein besserer Trainer denn hier wirklich bringen?". Wenn du die Aussage getroffen hättest nach den 16 Punkten aus 10 Spielen, dann Chapeau. So bleibt es erstmal ein Muster ohne Wert, auch wenn du es aktuell ernst meinst.

"Ihr" macht gerade den gleichen Fehler mit Rose, der auch zuvor bei Tuchel begangen wurde. Nein, nicht die Verpflichtung, sondern der Umgang damit - seitens des Vereins, seitens der Fans. Es wird nur dauernd verglichen mit den besten Momentan des Vorgängers und wenn der Neue anders ist oder weniger erfolgreich, dann wird er es schwer haben. Und der Verein lässt das alles unkommentiert stehen, weil er vermutlich auch gerade "Kaufreue" oder sowas verspürt, obwohl man vor einigen Wochen eine fachlich richtige Entscheidung getroffen hat.

Mal anders: Ich bin kein großer Fan von der Management-Ebene des BVB. Aber trotzdem kann man auch sagen, dass es Teil des Plans war, Terzic einzusetzen, um die Mannschaft auf Rose vorzubereiten. Pressing, Laufen, Abschlüsse - die grundsätzliche Spielidee ist ähnlich bzw. erfordert ein paar Grundpfeiler, die gleich sind - und die beim Vorgänger Favre sehr anders waren. Der Plan ging auf. Die Mannschaft läuft und spielt besser zusammen, ist aktiver auf dem Platz. Terzics Aufgabe ist erfüllt, hat er gut gemacht. Punkt.

Das das am Ende sogar besser geklappt hat als erhofft, ist jetzt zum Teil auch ne Hypothek. Und ich behaupte ma böse, dass da auch die Umstände günstig war (überraschendes Bayern-aus, Nagelsmann macht den Fail-Guardiola - und letztlich kriegt die Mannschaft auch mal ihre PS auf den Boden, die sie VOR der Saison zu einem Mitfavoriten auf den Meistertitel gemacht hat).

Terzic ist ein One Hit Wonder

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 18.05.2021, 12:18 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Der Erfolg in dieser Saison ist eine Ausnahme.

Dass ich damit Unrecht habe, könnte er allerdings bei einem anderen Club unter Beweis stellen und dann könnte er bald mit mehr Erfahrung zurückkehren.

Sollte ich aber Recht behalten, wäre es nicht unser Schaden.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Textmarker, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 12:36 (vor 192 Tagen) @ Basti Van Basten

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 18.05.2021, 13:13 (vor 192 Tagen) @ Textmarker

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.

Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 15:24 (vor 192 Tagen) @ Basti Van Basten

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.

Frag mal bei den Dosen nach, was die lieber bevorzugt hätten - Immer in Führung zu gehen, dann schwimmen, ohne unterzugehen" hätten die bestimmt gerne genommen. Was hat es den Dosen letztendlich gebracht, auch am Sonntag gg Wolfsburg, drei 1. Halbzeiten zu vergeigen und erst dann erst loszulegen....Niente! Das konnten wir übrigens auch sehr gut, Paderborn, Inter... .

Erst mal in die Lage zu kommen, sich einen 2 oder 3 Tore Vorsprung herauszuspielen, ist doch die Kunst gewesen, das war so vor einigen Wochen und Monaten nicht mehr zu erwarten. Wenn wir das 90 Minuten durchziehen könnten, wären wir nie in die Lage gekommen, so eine Rally hinzulegen, hinlegen zu müssen, um Frankfurt wieder einzuholen

Terzic ist ein One Hit Wonder

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 18.05.2021, 15:28 (vor 192 Tagen) @ Gargamel09

Ich sage doch gar nicht, dass das nicht gut war. Aber wir dürfen bei aller Euphorie nicht vergessen, dass das gar nicht so souverän war, wie es am Ende den Eindruck erweckte.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Schlenzer @, Dienstag, 18.05.2021, 17:46 (vor 192 Tagen) @ Basti Van Basten

Grundsätzlich braucht jeder Trainer Zeit um seine Spielidee umzusetzen. Das wurde hier ja auch schon mehrfach ausgeführt. Ob es allerdings nur die Vorbereitung auf den nächsten Trainer ist oder ob er sich mit dieser Saison nicht zumindest die Chance auf eine Weiterbeschäftigung erarbeitet hat, muß die Geschäftsleitung entscheiden. Ich denke jedoch auch, das wir uns hier eine einmalige Chance entgehen lassen. Terzic bedient doch alles was wir uns von einem Trainer erwarten. Emotion, Herzblut, Sachverstand! Rose auch? Hier wurden ja schon vergleiche gezogen, daß er bei dem nächsten, etwas besseren Angebot, hier wieder die Düse macht...und dies wäre nachweislich nicht das erste Mal! Fände es einfach BVB-like, hier weiter mit einem Trainer zusammenzuwachsen, als schnell auf das vermeintlich etwas höher springende Pferd zu setzten.
Und ich sehe da auch keinen Hype, der Mann erreicht die Mannschaft und lässt ganz schicken Fussball spielen. Das ist schon so einiges mehr, als erfahrene Trainer vor ihm hier in vergleichbarer Zeit geleistet haben(Stöger). Ich würde es Terzic halt echt gönnen und finde, er hätte es sich schon auch verdient.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 13:47 (vor 192 Tagen) @ Basti Van Basten

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.

Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.

Terzic ist ein One Hit Wonder

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 14:12 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.

Davor 2 aus 8 ;)

Terzic ist ein One Hit Wonder

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 16:43 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.


Davor 2 aus 8 ;)

gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)

Terzic ist ein One Hit Wonder

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 17:30 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.


Davor 2 aus 8 ;)


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)

Gab ja auch keine Alternative mehr, ich weiß nicht ob es ohne Rose so geblieben wäre.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 17:35 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.


Davor 2 aus 8 ;)


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)


Gab ja auch keine Alternative mehr, ich weiß nicht ob es ohne Rose so geblieben wäre.

Meinst Du nicht, erst mit Rose einig, dann Favre freigestellt ?
Geplante Zwischenlösung?

Terzic ist ein One Hit Wonder

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 17:45 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.


Davor 2 aus 8 ;)


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)


Gab ja auch keine Alternative mehr, ich weiß nicht ob es ohne Rose so geblieben wäre.


Meinst Du nicht, erst mit Rose einig, dann Favre freigestellt ?
Geplante Zwischenlösung?

Ich meine, das Rose fix war und daher gar keine andere Option mehr bestand als Augen zu und Durch oder Funkel/Hrubesch in der Dortmund Variante. Ich weiß also nicht, ob ohne die Rose Zusage nicht in den 8 Spielen und dem Abrutschen aus den CL Rängen nicht eine Lösung präsentiert worden wäre.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 18:11 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Es ist ja schon kein Wonder. Terzic hat schlicht die Normalität wiederhergestellt und das von der Mannschaft Erwart- und Leistbare abgerufen.

Letztlich eine gute Trainerleistung.

Der Hype derzeit ist aber massiv übertrieben. Wenn da jetzt allen Ernstes FFM direkt anklopft, zeigt das einfach, wie absurd aktionistisch vieles in diesem Profifußball abläuft.


Also ich würde den Pokalsieg und die Aufholjagd auf die CL-Plätze schon als - wenn man so will - Wunder bezeichnen. Das war im Dezember/Januar nicht unbedingt erwartbar.

Es wird aber wirklich komplett ausgeblendet, wie das Team teilweise geschwommen ist und kein Zugriff mehr aufs Spiel bekam. Das waren zwei Halbzeiten gegen Rasenleib Ballzig oder auch gegen Sevilla der Fall. Gegen Union brauchte es einen fragwürdigen Elfmeter und zweimal Aluminium, um zu gewinnen. Gegen Stuttgart sah das auch nicht gerade souverän aus, gegen Frankfurt und Köln ließ man Punkte liegen.

Sowas vergisst man in der Euphorie leicht.


Terzic BuLi/Pokal-Bilanz sind 8 Siege in Folge.
An so einen Lauf kann ich mich auf Anhieb nicht erinnern.


Davor 2 aus 8 ;)


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)


Gab ja auch keine Alternative mehr, ich weiß nicht ob es ohne Rose so geblieben wäre.


Meinst Du nicht, erst mit Rose einig, dann Favre freigestellt ?
Geplante Zwischenlösung?


Ich meine, das Rose fix war und daher gar keine andere Option mehr bestand als Augen zu und Durch oder Funkel/Hrubesch in der Dortmund Variante. Ich weiß also nicht, ob ohne die Rose Zusage nicht in den 8 Spielen und dem Abrutschen aus den CL Rängen nicht eine Lösung präsentiert worden wäre.

Soweit ich das verstanden hatte, war Terzic genau für ein solches Vorgehen geplant. Einen eigenen Borussen zu haben, der übernehmen kann.
Mit dem Rausfallen aus den CL-Plätzen ist ein Argument. Auf mich wirkte es so, dass man Favre das Halten des 4. Platz nicht mehr zutraute. Wie eine Dortmund- Variante zu Hrubesch/Funkel hätte aussehen können, fehlt mir die Idee. Funkel ist ein Feuerwehrmann im Kampf gegen den Abstieg. Hrubesch hat Stallgeruch. So ein backup wäre für Dortmund toll. Von Ex Borussenspieler fällt mir keiner ein, der hätte übernehmen können. so sehr ich mir sowas auch wünsche. Wie Sammer, Hitzfeld, Latteck. Ist leider nichts da, so wie bei Bayern Heynkes.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Bernoulli @, Dienstag, 18.05.2021, 17:05 (vor 192 Tagen) @ Philipp54


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)

oder.. gut, dass Sancho wieder fit wurde

Terzic ist ein One Hit Wonder

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 17:18 (vor 192 Tagen) @ Bernoulli


gut, dass man Geduld mit ihm hatte ;)


oder.. gut, dass Sancho wieder fit wurde

...und seine Auftritte vorher vergessen machte.

Reus bester Mann auf dem Platz.
Irgendwas scheint Terzic genauso mit zu tun haben, wie Hütter und Rose als Negativ-Beispiel.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 18.05.2021, 12:49 (vor 192 Tagen) @ Textmarker

Das liegt aber auch daran, dass der Trainermarkt im Moment sehr schwierig ist. Viele "ältere" Trainer sind nur noch als Feuerwehrmänner gefragt, aber nicht mehr als Zukunftslösung und bei den Jüngeren ist der eine heute der "heißeste Scheiss" und morgen "eine vollkommene Fehlbesetzung".

Terzic ist mehr als nur der Titel

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 12:34 (vor 192 Tagen) @ Basti Van Basten
bearbeitet von Freyr, Dienstag, 18.05.2021, 12:40

Es geht nicht nur um Erfolg. Das hatte ich im Ausgangsbeitrag ja ausführlicher dargestellt.

Das heißt du würdest für etwas mehr Erfolg auf alles andere verzichten und auch Trainer bevorzugen die hier schnell weg wollen würden (unabhängig von Rose), solange sie auch ein, zwei bessere Tabellenplätze erreichen?

Ich würde nicht alles im Verein dem Erfolg opfern, sondern auch andere Faktoren berücksichtigen.
Terzic bietet etwas was man nicht kaufen kann. Eine BVB-Historie und Identifikation. Dazu ist er nicht ganz so schlecht auf der Trainerbank. Hat einen Titel gewonnen, der Fußball emotionalisiert wieder.

Wie hier schon zuvor geschrieben wurde, bietet Terzic wonach man solange auf der Suche war: storytelling.

Terzic ist mehr als nur der Titel

defender ⌂ @, Mittwoch, 19.05.2021, 03:41 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Wie hier schon zuvor geschrieben wurde, bietet Terzic wonach man solange auf der Suche war: storytelling.

Er ist Balsam auf die Seele.

Terzic ist mehr als nur der Titel

majae, Muc, Dienstag, 18.05.2021, 13:21 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Es geht nicht nur um Erfolg. Das hatte ich im Ausgangsbeitrag ja ausführlicher dargestellt.

Nicht nur, aber ohne ihn wird alles doof. Oder wo waren die "storytelling" Argumente nach Ostern?

Das heißt du würdest für etwas mehr Erfolg auf alles andere verzichten und auch Trainer bevorzugen die hier schnell weg wollen würden (unabhängig von Rose), solange sie auch ein, zwei bessere Tabellenplätze erreichen?

Ich würde nicht alles im Verein dem Erfolg opfern, sondern auch andere Faktoren berücksichtigen.
Terzic bietet etwas was man nicht kaufen kann. Eine BVB-Historie und Identifikation. Dazu ist er nicht ganz so schlecht auf der Trainerbank. Hat einen Titel gewonnen, der Fußball emotionalisiert wieder.

Wie hier schon zuvor geschrieben wurde, bietet Terzic wonach man solange auf der Suche war: storytelling.

Ich sehe das grundsätzlich ähnlich wie du. Ich persönlich spiele lieber mit "meinem" BVB im UEFA-Cup als ohne jegliche Identifikation in der CL. Aber trotzdem existiert die ganze Euphorie doch nur aufgrund der Erfolge oder meinst du, irgendwer würde jetzt darüber nachdenken, wie wir Rose loswerden können, wenn wir die beiden Spiele gegen Leipzig haushoch verloren hätten?

Terzic ist ein One Hit Wonder

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 18.05.2021, 12:28 (vor 193 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich sehe es etwas anders.
Terzic ist in der aktuellen Konstellation ein toller Trainer.

Aber wieviele Spieler haben im neuen Verein nicht funktioniert und sind nie wieder aufgetaucht. Die Konstellation muss perfekt passen, dann ist alles gut. Mit etwas Glück wird Terzic einer, welcher die Erfolge von Klopp oder Flick erreicht.

Terzic ist ein One Hit Wonder

Plastikfans, Ort, Dienstag, 18.05.2021, 21:19 (vor 192 Tagen) @ Taifun

Bin auch bei dir und wir haben das auch mit Slaven Bilic und Edin gesehen es war sehr erfolgreich bei West Ham United zwischen 2015-17 wo die auch den Europaleague erreicht haben.

Der Terzic ist ein starker Kandidat und hat alle Ziele erreicht. Der Spirit ist 100% Schwarz-Gelb. Wurde den Edin gerne auch in 21-22 als Trainer beim BVB sehen wollen aber wie sollte das funktionieren?

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 12:04 (vor 193 Tagen) @ Freyr

"Once in a Lifetime" stimmt schon deshalb nicht, weil Terzic für den BVB sicher nicht unerreichbar ist, wenn er 2-3 Jahre woanders Trainer war.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 12:22 (vor 193 Tagen) @ Liberogrande

aber nicht in dieser Konstellation.

Nachdem man sich von der Liebe getrennt hat, zwischendurch eine andere testete, ob sie nicht doch die besseren Geschenke macht, um sich nach 3-5 Jahren wieder der alten Liebe zuzuwenden die man immer im Blick hatte, ist doch etwas anderes. Und auch die alte Liebe musste zwischendurch dem neuen Lover (und den Fans) erzählen/vorlügen wie toll er ist, obwohl sie eigentlich dich vergöttert.

Ja das ist gerade eine once in a lifetime situation.
Der Moment in dem man frisch zusammenfindet und zusammenbleiben kann, kommt niemals wieder.

Es kommt vielleicht der Moment bei dem man wieder zueinander findet, aber das muss nicht sein und wäre auch nicht mehr ganz so gut.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Tom Frost @, Dienstag, 18.05.2021, 13:01 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Vielleicht lernt die alte Liebe bei ihren neuen Lovern aber ein paar gute Tricks im Bett und Du kommst aus dem Grinsen nicht mehr raus?

Diese Vergleiche Liebes-Beziehung mit Fußballern/Trainern kenne ich nur aus dem SG-Forum, machen das Fans anderer Vereine auch, habt ihr diese Vergleiche schonmal in einem Gespräch gehört?
Finde ich immer reichlich absurd...

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 12:56 (vor 192 Tagen) @ Freyr

Ich mag Edin auch sehr, aber ich finde diese Beziehungsmetaphorik etwas schief. Ich weiß natürlich woher das kommt und ich bin ja auch euphorisiert. Aber man muss sich klar machen, dass dieser perfekte Moment bald vorbei sein wird und wir nicht ewig mit Edin Terzic auf dieser rosaroten Erfolgswelle reiten werden. Dann muss Edin sich so oder so im Alltag beweisen und dann kommt es vor allem darauf an, was er als Trainer so drauf hat. Das war auch bei Klopp so. Identifikation mit dem Verein und ein einnehmender Charakter helfen natürlich auch für langfristigen Erfolg (siehe Klopp), sind beim BVB vielleicht sogar Voraussetzung um sich langfristig zu halten. Aber das wird bei ihm nicht verloren gehen. Das Momentum wird allerdings ganz sicher verloren gehen, ob Edin bleibt oder nicht.

Ich sehe es im Endeffekt sogar positiv, wenn Edin sich woanders beweist und Erfahrung als Cheftrainer sammelt. Wenn er zurück kommt, werden wir davon profitieren.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 12:21 (vor 193 Tagen) @ Liberogrande

"Once in a Lifetime" stimmt schon deshalb nicht, weil Terzic für den BVB sicher nicht unerreichbar ist, wenn er 2-3 Jahre woanders Trainer war.

Ist er mit seiner neuen Mannschaft erfolgreich, macht er mir nicht den Eindruck wie Rose, läßt alle Pläne fallen und den Verein im Stich.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 12:58 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Naja, er muss dafür ja nicht unbedingt einen Wechsel forcieren. Trainerverträge haben ja meistens eine begrenzte Laufzeit. Wenn man das will, wird man mittelfristig schon wieder zueinander finden können.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 13:39 (vor 192 Tagen) @ Liberogrande

Naja, er muss dafür ja nicht unbedingt einen Wechsel forcieren. Trainerverträge haben ja meistens eine begrenzte Laufzeit. Wenn man das will, wird man mittelfristig schon wieder zueinander finden können.

Regulärer Wechsel zum Saisonende wird sicher gehen.
Dazu müßte der BVB jedoch aus der Geschichte mit Favre gelernt haben.
Ist man sich bei dem Trainer unsicher, ob man eine Vertragsverlängerung will, vor dem Saisonbeginn einen neuen Trainer suchen.
Rose hat einen Vertrag bis 2024, scheitert er, wird Terzic kaum aus einem Vertrag woanders zu lösen sein.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Liberogrande, Dienstag, 18.05.2021, 14:26 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Dass er kurzfristig nicht zur Verfügung steht, ist vielleicht auch ein Vorteil, wenn man möchte, dass Rose hier in Ruhe arbeiten kann. Man sollte nicht schon voraussetzen, dass er hier scheitert. Wichtig ist doch, dass die Tür bei Terzic nicht zu ist. Der BVB wird sein Herzensverein bleiben und beim BVB hält man große Stücke auf ihn. Das sind doch super Voraussetzungen für eine Rückkehr. Wenn Terzic auswärts überzeugt, wird er irgendwann zurück finden. Wenn er nicht überzeugt wahrscheinlich auch, aber dann eben nicht als Cheftrainer.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 16:31 (vor 192 Tagen) @ Liberogrande

Dass er kurzfristig nicht zur Verfügung steht, ist vielleicht auch ein Vorteil, wenn man möchte, dass Rose hier in Ruhe arbeiten kann. Man sollte nicht schon voraussetzen, dass er hier scheitert. Wichtig ist doch, dass die Tür bei Terzic nicht zu ist. Der BVB wird sein Herzensverein bleiben und beim BVB hält man große Stücke auf ihn. Das sind doch super Voraussetzungen für eine Rückkehr. Wenn Terzic auswärts überzeugt, wird er irgendwann zurück finden. Wenn er nicht überzeugt wahrscheinlich auch, aber dann eben nicht als Cheftrainer.

Drücken wir Beiden die Daumen.
Rose für eine gute Zeit in Dortmund und Terzic für eine steile Karriere.
Sehe da mehr Potential als bei Wolff oder Siewert oder Farke.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 18.05.2021, 11:55 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Nein. Es gibt gar keine einmalige Chance.

Würde man jetzt Rose vor die Tür setzen, dann würden in Zukunft Menschen einen Bogen um den BVB machen. Anders wäre es, wenn Rose sagen würde "Ich verzichte und gehe lieber nach Eintrach Levensburg. Passiert sicher nicht, weil Rose davon ausgeht, dass er den BVB noch weiter entwickeln kann.

Also: Keine Chance, Diskussion sinnlos.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Cthulhu @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 12:03 (vor 193 Tagen) @ Taifun

Nein. Es gibt gar keine einmalige Chance.

Würde man jetzt Rose vor die Tür setzen, dann würden in Zukunft Menschen einen Bogen um den BVB machen. Anders wäre es, wenn Rose sagen würde "Ich verzichte und gehe lieber nach Eintrach Levensburg. Passiert sicher nicht, weil Rose davon ausgeht, dass er den BVB noch weiter entwickeln kann.

Also: Keine Chance, Diskussion sinnlos.

Rose wäre ja völlig beknackt, sowas zu machen - bleibt die Tabelle so wie sie ist, war die Top 3 in den letzten sechs Jahren fünf Mal Bayern, Dortmund und Leipzig, um den verbleibenden Platz streiten sich dann Gladbach, Leverkusen und eine weitere Mannschaft.

In der Bundesliga ist es damit unheimlich schwer, eine Mannschaft in die oberste Reihe zu entwickeln, wir haben vielleicht dieses Jahr weniger Geld zur Verfügung, aber dafür die beiden auf dem Transfermarkt wertvollsten Spieler, die die Liga zu bieten hat.

Und wenn man dann überlegt, dass wir selbst mit verhältnismäßig wirklich schwachen Leistungen 2018 und 2021 die Champions-League erreichen, erst recht.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 11:58 (vor 193 Tagen) @ Taifun

Nein. Es gibt gar keine einmalige Chance.

Würde man jetzt Rose vor die Tür setzen, dann würden in Zukunft Menschen einen Bogen um den BVB machen. Anders wäre es, wenn Rose sagen würde "Ich verzichte und gehe lieber nach Eintrach Levensburg. Passiert sicher nicht, weil Rose davon ausgeht, dass er den BVB noch weiter entwickeln kann.

Also: Keine Chance, Diskussion sinnlos.

Grundsätzlich glaube ich, dass im Rattenrennen Bundesliga alles möglich ist und nach einem lauten Aufschrei in der Branche in zwei Jahren die Trainer doch wieder total bereitwillig in Verhandlungen mit dem BVB treten und einen gut dotierten Vertrag unterschreiben würden.

Bei den Spielern findet auch das größte Arschloch in der Regel immer wieder einen neuen Verein, der ihm bereitwillig viel Geld bezahlt.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Dienstag, 18.05.2021, 12:51 (vor 192 Tagen) @ Sascha

Aber ist es dann schon schwierig für den BVB, bei seinen Spielern auf Vertragseinhaltung zu pochen und andererseits Rose mit nem "Bitchmove" nicht antreten zu lassen. Also bei mir käme das nicht so gut an...

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 13:14 (vor 192 Tagen) @ Litze

Aber ist es dann schon schwierig für den BVB, bei seinen Spielern auf Vertragseinhaltung zu pochen und andererseits Rose mit nem "Bitchmove" nicht antreten zu lassen. Also bei mir käme das nicht so gut an...

Klar. In dem Business dürften die aber alle in der Regel echt schmerzfrei geworden sein.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

kerpe78 @, Neuringe, Dienstag, 18.05.2021, 11:53 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Vor 6 Spieltagen nach der Niederlage gegen Frankfurt fanden sehr sehr viele Personen, dass Terzic der Aufgabe nicht gewachsen ist, ein paar Spieltage später ist es ein Fehler, ihn nicht längerfristig als Trainer installiert zu haben. Wenn Terzic Trainer geblieben wäre und schlecht in die neue Saison gestartet wäre, dann hätte man den Verantwortlichen vorgeworfen, wie man Terzic als Trainer nur fest installieren konnte.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 12:18 (vor 193 Tagen) @ kerpe78

Vor 6 Spieltagen nach der Niederlage gegen Frankfurt fanden sehr sehr viele Personen, dass Terzic der Aufgabe nicht gewachsen ist, ein paar Spieltage später ist es ein Fehler, ihn nicht längerfristig als Trainer installiert zu haben. Wenn Terzic Trainer geblieben wäre und schlecht in die neue Saison gestartet wäre, dann hätte man den Verantwortlichen vorgeworfen, wie man Terzic als Trainer nur fest installieren konnte.

Wenn hätte....
Die Realität ist, dass - wie Watzke sich ausdrückte - ET eine halbtote Mannschaft übernommen hatte.
Zu seinen alten Tugenden zurück kehren - so die Experten. ET hat eine Wende vom verkopften Spielsystem zu mehr Leidenschaft hin bekommen.

Der BVB hat ET zu viel zu verdanken. Man wird seine Entscheidung voll unterstützen und respektieren. Das ist für Alle besser, als Überzeugungsarbeit, Rose schwächen, ausbooten,usw.
Hauptsache ET macht eine Ausstiegsklausel in seine kommenden Verträge;)
Wer weiß, ob die Linie von Watzke, so weit wie möglich ohne Ausstiegsklauseln zu verpflichten, ein Boomerang wird. Erfolgreiche Trainer, die ihre Saisonziele erreichen, bleiben eh.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 21:40 (vor 192 Tagen) @ Philipp54

Mehr Leidenschaft aber nahezu kein kontrolliertes, souveränes, kraftsparendes Spiel. Wie soll die Mannschaft so eine Spielweise über ein ganzes Jahr durchhalten?

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Lenano @, Dienstag, 18.05.2021, 10:32 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Es gehört irgendwo aber auch dazu das wir bei Wechselbekanntgabe punktgleich mit Gladbach waren und wir mit Terzic bis dahin 14 Punkte aus 10 Spielen geholt hatten. Der Abstand auf die CL Plätze war von 2 (Favre) auf 6 Punkte angestiegen.
Und irgendwann trifft man dann für seinen Verein eine Entscheidung, die ja auch Auswirkungen auf Aktionäre etc hat.
Mit dem Wissen von heute würde man diese Entscheidung vllt nicht mehr treffen. Zum damaligen Zeitpunkt und allem was Rose bis dahin abgeliefert hatte wirkt das schon nachvollziehbar. Ich glaube auch das viele Terzic mit der Bilanz von damals halt niemals als Option für mehr bei uns gesehen haben.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Schleicheisen @, Anner Rur ohne "h", Dienstag, 18.05.2021, 11:35 (vor 193 Tagen) @ Lenano

Ich tue mich immer ein wenig schwer, "nur" die Punkte und Statistikenzweier Trainer wie zB Terzic und Favre gegeneinander zu halten und dann war der eine mit einem schnitt von 1,85 besser als der mit 1,69.

Aus meiner sicht geht da ein wenig der Gesamtzusammenhang verloren, Stichwort "eine Mannschaft die halbtot war"...

Was hat zB Sancho eine zeitlang für ein Kraut gespielt und NIE den Zeitpunkt für Abspiel oder Abschluss gefunden sondern einfach nur verdaddelt- kann man natürlich nicht einfach Favre ankreiden. Fakt ist aber, dass dem zu dem Thema nur wenig eingefallen ist.

Das gilt auch für viele andere Spieler die unter Favre keine Rolle spielten und erst jetzt aufgewacht und oder erst jetzt "entdeckt" wurden wie zB Mo.

Das wichtigste und gleichzeitig am schlechtesten zu greifende ist das "Gefühl", was ich beim zuschauen habe.

Und da hatte ich mich erwischt wie ich vor dem Mainz Spiel ernsthaft Schiss hatte dass wieder die Millionarios Truppe einen Lenz schiebt und sich wundert warum das 0:2 in die Binsen geht.

Aber nichts da: weitergespielt als wärs die dritte Halbzeit in Berlin, endlich mal das "Wir sind Borussia!!!" Selbstbewusstsein auf den Platz gebracht und mich damit erfreut ;-)

Damit ist die rätselhafte (Nicht-) Leistung gegen Frankfurt natürlich auc noch nicht erklärt. Und wurmt mich heute noch.

Ich freue mich aber für Et wenn er irgendwo die Chance bekommt mal "langfristig" unter Beweis zu stellen dass er etwas substanzielles formen kann.

Nicht zu lange natürlich weil irgendwann würde ich ihn- sollte er nun gehen-dringend wieder bei uns sehen wollen!

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

istar @, Dienstag, 18.05.2021, 10:43 (vor 193 Tagen) @ Lenano

Es gehört irgendwo aber auch dazu das wir bei Wechselbekanntgabe punktgleich mit Gladbach waren und wir mit Terzic bis dahin 14 Punkte aus 10 Spielen geholt hatten. Der Abstand auf die CL Plätze war von 2 (Favre) auf 6 Punkte angestiegen.
Und irgendwann trifft man dann für seinen Verein eine Entscheidung, die ja auch Auswirkungen auf Aktionäre etc hat.
Mit dem Wissen von heute würde man diese Entscheidung vllt nicht mehr treffen. Zum damaligen Zeitpunkt und allem was Rose bis dahin abgeliefert hatte wirkt das schon nachvollziehbar. Ich glaube auch das viele Terzic mit der Bilanz von damals halt niemals als Option für mehr bei uns gesehen haben.

Ich glaube ja eher, die Verpflichtung von Rose war schon irgendwann letzten Herbst fix und man wollte die Saison eigentlich mit Favre zu Ende spielen.

Dann lief es nicht mehr und nach der Klatsche gegen Stuttgart musste man handeln.

Wahrscheinlich wussten also alle einschließlich Edin, dass am Saisonende Schluß ist, zumindest mit ihm als Cheftrainer.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 10:24 (vor 193 Tagen) @ Freyr
bearbeitet von Gargamel09, Dienstag, 18.05.2021, 10:27

Mittlerweile glaube ich auch, dass man da einen Fehler gemacht hat mit dem Ende von Terzic und Übernahme des Amtes durch Rose bzw. die Situation leider ungünstig ist.

Im Winter haben wir hier hitzig über unsere Spielertransferphilosophie diskutiert. Der Tenor war dass man zum Schaden des Vereins viel zu wenig Wert auf Identifikation mit dem Verein legte. Die Spieler wollen zu schnell weg, denen ist der Verein zu egal. Das schadet dem BVB. Es wäre daher angebracht auch auf Leistung zugunsten Identifikation zu verzichten, langfristig zahle sich das aus.

Nun haben wir beim Traineramt die exakt selbe Situation. Terzic ist die pure BVB-Identifikation. Das ist ein once-in-a-lifetime moment. Wie viele bekennende BVB-Fans konnten beim BVB Trainer sein? Vielleicht noch nie seit es den jetzigen Profifußball gibt.

Nun kann man natürlich der Meinung sein, dass die Leistung unter Terzic nicht optimal war oder gerade so ok, Rose vielleicht der bessere Trainer ist. Würde da sogar zustimmen. Vielleicht ist manchen Identifikation ganz egal. Vielleicht nehmen viele hier auch den größten Söldner wenn er auf der Trainerbank liefert, aber bei der erst besten Gelegenheit abhaut.

Ich dagegen tausche gerne diese Prozentpunkte der Leistung gegen Identifikation mit dem BVB, der Nähe zum Verein. Und wenn man nur einen kleinen Anteil auf Identifikation wert legt, wird es nicht so schnell einen passenderen Trainer geben als Terzic.

(Für Terzic selbst fürchte ich auch dass es bei anderen Vereinen nicht so funktionieren wird. Das bei uns ist einfach ein "fit")

Der BVB hatte seit der Bundesligagründung an die 50 verschiedene Trainer. Einige mussten auch schnell wieder gehen, andere durften trotz mäßigem Erfolg weiter machen. Man hielt also an weitaus unerfolgreicheren Trainern auch fest.
Klar kann das schief gehen, aber dann wäre es halt der 51. Trainerwechsel in der BVB-Historie nach Terzic. Auch nicht allzu dramatisch. Aber diese Gelegenheit den Weg mit Terzic nicht weiter zu gehen könnte dagegen dramatisch sein, weil sie einmalig ist.
Sehr schade, hätte gerne gesehen was mit Terzic möglich wäre.

Das Problem war der Zeitpunkt. Richtig Mut hätten sie bewiesen, wenn sie ihn schon im Sommer ans Ruder gelassen hätten, denn jeder wusste, dass mit Favre endet bald und verlängern wollten die ja auch nicht mehr.

Aber - wer wirft schon einen Vizemeistertrainer zu damaligen Zeitpunkt raus und setzt dann auf einen No Name? Das hätten die vllt. intern verstanden, extern nur die größten Favre-Gegner (aber auch nur, wenn wir einen größeren Namen schon damals geholt - und nicht den Co zum Chef gemacht hätten).

Es blieb ihnen ja gar nichts anderes mehr übrig, als das mit Rose fix zu machen, denn, auch wenn sie von Terzic überzeugt waren, darauf zu vertrauen, dass das klappt, wäre auch blauäugig gewesen, denn wenn es nicht funktioniert hätte, so sah es ja auch zwischenzeitlich aus, hätten wir jetzt ein Problem gehabt.
Wir dürfen nämlich auch nicht vergessen, dass alle Trainer, die vorzeitig ihren Abschied bekanntgegeben haben - bei Rose angefangen, der 1. Dominostein, gefolgt von Hütter - danach nicht mehr mit ihren Mannschaften so wie zuvor performt haben.

Wohlmgl. wären wir nicht in die CL gekommen (den Pokal hätten wir vermutlich dennoch geholt ;)) und dann wäre das Hauptziel nicht erreicht worden, ein finanzieller Nackenschlag... .

btw: als bekennender BVB Fan dürfte es Terzic bei der Eintracht auch nicht so leicht haben, würde für ihn eine große Herausforderung werden.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

koom @, Dienstag, 18.05.2021, 12:59 (vor 192 Tagen) @ Gargamel09

btw: als bekennender BVB Fan dürfte es Terzic bei der Eintracht auch nicht so leicht haben, würde für ihn eine große Herausforderung werden.

Am Ende des Tages steht immer der Erfolg. Natürlich gibt es immer ein paar Hardliner, die Probleme mit bestimmten Vereinen in der Vita haben (Red-Bull-Derivate, Erzfeinde), aber wenn der Ball gut rollt, sind diese Stimmen in der Minderheit. Bruno Hübner war lange Spieler beim FCK, trotzdem bei der Eintracht "ok". Bobic war das Gesicht von Stuttgart, überzeugte aber als Manager bei der Eintracht. Usw.

Von Lehmann, Möller & Co. muss ich jetzt vermutlich auch nichts erzählen. ;-)

Ne, am Ende des Tages will man einfach nur sehen, wie er sich "jetzt" hier und heute macht und was er sagt. Ich glaub, der Fußballfan im allgemeinen liebt es sehr viel mehr, wenn sich jemand zu einem Verein generell bekennt, als das er ein kalter unnahbarer Fisch ist. "Wir" Fans lieben doch Stories und Geschichten. Und wenn Terzic - wild gesponnen - dann irgendwann am vorletzten Spieltag mit einem Sieg seiner Mannschaft dann den BVB indirekt zum Meister oder so macht, dann erzählt man das gerne. So wie vor ein paar Jahren die Mainzer die Bayern besiegt haben und damit ihrem Ex-Trainer Tuchel beim BVB den Steigbügel gehalten haben (der dann leider ignoriert wurde).

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 18.05.2021, 10:51 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

als bekennender BVB Fan dürfte es Terzic bei der Eintracht auch nicht so leicht haben, würde für ihn eine große Herausforderung werden.

Ich habe das bisher immer so erlebt, dass die Eintracht Fans eher schlecht auf den BVB zu sprechen sind und uns als Rivalen sehen. Auch bei Heribert Bruchhagen hört man immer heraus, dass da eine gewisse Abneigung gegen den BVB ist. Watzke hat ihm mal in einem Interview eine goldene Freundschaftsbrücke gebaut nach dem Motto einen Verein wie die Eintracht braucht die Bundesliga, da müssen wir zusammenhalten aber Bruchhagens Antwort war eher abweisend in Richtung BVB. Umgekehrt sehe ich es wie Aki und finde die SGE symphatisch solange sie nicht gegen uns spielen. Mit den Fans der SGE könnte das effektiv schwierig werden für Edin als bekennender BVB Fan.

Die sportliche Herausforderung wäre ja international spielen, vielleicht die Champions League Plätze erreichen für Frankfurt. Da Bayern, BVB und Leipzig ziemlich sicher die ersten Plätze belegen werden, wird es eher ein Kampf gegen Teams wie Wolfsburg und Leverkusen. Der BVB ist dann doch ein paar Nummern zu groß für die Eintracht. Hat man ja auch gesehen diese Saison, dass der BVB, der gewohnt ist mit Bayern mitzuhalten in Siegesserien, dann doch eine bessere Konstanz hinlegen kann als die Eintracht, die deutlich öfters mal was liegen läßt an Punkten als die Bayern.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

ersiees @, augsburg, Dienstag, 18.05.2021, 12:06 (vor 193 Tagen) @ Kayldall

Mit den Fans der SGE könnte das effektiv schwierig werden für Edin als bekennender BVB Fan.

Schwierig hin oder her, unterschreibt er bei einem anderen Klub, wird er sich diesem auch voll und ganz zuneigen- mind. für die dortige Amtszeit. Eigentlich ganz logisch. Was davor war und was zukünftig kommen könnte, sekundär- so lange er mit Erfolgen der Manschaft überzeugen kann, überzeugt er auch die Fans der Eintracht. Ganz einfach. Man erinnere sich an Spieler wie Lehmann oder auch Hummels (dem einige scheinbar immer noch den Abgang nach München übel nehmen, was letztlich halt auch immer unterschwellig in die einzelnen Bewertungen einfließt) es bleibt dabei, spielst du gut oder kannst als Trainer deine Manschaft auf die Siegerstraße führen, jubeln dir die Fans zu und es ist vergessen wo du herkommst oder welchen Verein du eigentlich im Herzen trägst, so lange du dich letztlich voll der Sache hingibst, zumind. für die Zeit in der du Vertrag hast. Macht er es, wird es nur auf den Erfolg ankommen welchen er mit der Eintracht erzielt und hier könnte das eigentliche Problem begraben liegen. Die Erwartungshaltung ist enorm. Spieler wie Silva oder Kostic könnten vor dem Absprung stehen und die Eintrach ist jetzt finanziell nicht unbedingt in der Lage solche Transfers auch nur im Ansatz zu ersetzen. Mit Bobic geht ein weiterer Vater des Erfolgs- ich denke ehrlich gesagt nicht das die Erwartungshaltung die kommende Spielzeit auch nur im Ansatz erfüllt werden, so dass man hier das Fanlager befrieden könnte... aber mal abwarten.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 18.05.2021, 12:51 (vor 192 Tagen) @ ersiees

Natürlich, solange der Erfolg da sein wird, werden die Eintracht Fans ihn wohl mögen, aber ich denke doch, bei Plastik Klubs wie Leverkusen oder Wolfsburg ist die Gefahr geringer, dass es zu Konflikten mit den Fans kommt.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Carpzov @, Dormagen, Dienstag, 18.05.2021, 10:17 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Da fällt mir ein. Wenn man Spieler verleihen kann, kann man das nicht auch mit nem Trainer machen? Ob Rose oder Terzic lass ich mal offen.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 10:17 (vor 193 Tagen) @ Freyr

Terzic ist ja nicht aus der Welt.
Was spricht denn dagegen, dass Terzic jetzt außerhalb des BVB Cheftrainer-Erfahrung sammelt, hoffentlich erfolgreich ist und dann in 2, 3, 4 oder 5 Jahren als gestandener Trainer zum BVB zurückkehrt?

Abgesehen davon, dass keiner von uns weiß, was Terzic will. Vielleicht weiß er's selber noch nichtmal.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

RE_LordVader @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 18:19 (vor 192 Tagen) @ Knolli

Dagegen spricht halt, dass dann konkret in den Fällen immer irgendetwas gegen das Szenario sprechen wird, bzw es verhindert. Entweder hat er gerade irgendwo einen Vertrag der einzuhalten ist, oder wir haben gerade keinen Bedarf wenn er mal frei ist...

Es wurde sich da von allen Seiten in eine Situation hineinmanövriert, die mMn den (vermuteten) Traum das Edin hier langfristig Trainer wird verhindert.
Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, denke aber wirklich der Drops ist gelutscht.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Knolli, Dienstag, 18.05.2021, 10:28 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Das Ding ist halt auch dass man endlich nicht mehr den neuen Klopp sucht.

Ich hab noch keinen Terzic Klopp Vergleich gelesen.

Er ist halt selber Borusse und schreibt seine eigenen Geschichten. Die anderen Trainer nach Klopp hatten doch irgendwie nur eine krampfhafte Geschichte zu schreiben: Meisterschaft. Auch das hat den Verein mMn ziemlich beflügelt weil befreit.

Das schrieb hier vor nem Jahr auch einer der Stammuser. Es fehlende Storytelling rund um den BVB. Mit Terzic ist das jetzt mit kleinen Geschichten möglich gewesen...

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 18.05.2021, 11:36 (vor 193 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Kaya @, Düsseldorf und Pfalz, Dienstag, 18.05.2021, 11:41 (vor 193 Tagen) @ Schnippelbohne

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.

Unser Management ist allerdings dafür bekannt, neben all den Guten Dingen die sie getan haben, zu lange an schlechten Entscheidungen festzuhalten. Wäre Terzic damals nicht ne Option gewesen, wäre Favre heute immer noch Trainer. Da bin ich mir sicher.
Also sollte es in Zukunft zu der Situation kommen, dass man einen neuen Trainer braucht, dann wird man auf Terzic "warten", notfalls Monatelang bis bspw. Saisonende. GGF. lässt sich Terzic auch ne Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben. Wäre nicht der erste Trainer der das so macht.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 11:51 (vor 193 Tagen) @ Kaya

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.


Unser Management ist allerdings dafür bekannt, neben all den Guten Dingen die sie getan haben, zu lange an schlechten Entscheidungen festzuhalten. Wäre Terzic damals nicht ne Option gewesen, wäre Favre heute immer noch Trainer. Da bin ich mir sicher.
Also sollte es in Zukunft zu der Situation kommen, dass man einen neuen Trainer braucht, dann wird man auf Terzic "warten", notfalls Monatelang bis bspw. Saisonende. GGF. lässt sich Terzic auch ne Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben. Wäre nicht der erste Trainer der das so macht.

Also die Klubs, die durch die AK ihre Trainer verloren haben, werden zukünftig keine AK mehr dulden, da bin ich mir zu 100% sicher - dann nehmen die lieber Abstand von den Trainern, als nochmal sowas durchmachen zu müssen. Das bekommen die auch nicht mehr vermittelt, z.B. Hütter hat in Gladbach keine AK mehr im Vertrag.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 11:58 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.


Unser Management ist allerdings dafür bekannt, neben all den Guten Dingen die sie getan haben, zu lange an schlechten Entscheidungen festzuhalten. Wäre Terzic damals nicht ne Option gewesen, wäre Favre heute immer noch Trainer. Da bin ich mir sicher.
Also sollte es in Zukunft zu der Situation kommen, dass man einen neuen Trainer braucht, dann wird man auf Terzic "warten", notfalls Monatelang bis bspw. Saisonende. GGF. lässt sich Terzic auch ne Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben. Wäre nicht der erste Trainer der das so macht.


Also die Klubs, die durch die AK ihre Trainer verloren haben, werden zukünftig keine AK mehr dulden, da bin ich mir zu 100% sicher - dann nehmen die lieber Abstand von den Trainern, als nochmal sowas durchmachen zu müssen. Das bekommen die auch nicht mehr vermittelt, z.B. Hütter hat in Gladbach keine AK mehr im Vertrag.

Wenn man es sich im wahrsten Sinne des Wortes leisten kann. Ohne AK hätte Gladbach den Rose damals nicht unter Vertrag genommen.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Philipp54 @, Dienstag, 18.05.2021, 13:18 (vor 192 Tagen) @ DomJay

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.


Unser Management ist allerdings dafür bekannt, neben all den Guten Dingen die sie getan haben, zu lange an schlechten Entscheidungen festzuhalten. Wäre Terzic damals nicht ne Option gewesen, wäre Favre heute immer noch Trainer. Da bin ich mir sicher.
Also sollte es in Zukunft zu der Situation kommen, dass man einen neuen Trainer braucht, dann wird man auf Terzic "warten", notfalls Monatelang bis bspw. Saisonende. GGF. lässt sich Terzic auch ne Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben. Wäre nicht der erste Trainer der das so macht.


Also die Klubs, die durch die AK ihre Trainer verloren haben, werden zukünftig keine AK mehr dulden, da bin ich mir zu 100% sicher - dann nehmen die lieber Abstand von den Trainern, als nochmal sowas durchmachen zu müssen. Das bekommen die auch nicht mehr vermittelt, z.B. Hütter hat in Gladbach keine AK mehr im Vertrag.


Wenn man es sich im wahrsten Sinne des Wortes leisten kann. Ohne AK hätte Gladbach den Rose damals nicht unter Vertrag genommen.

[/b]
Ich frage mich, ob es Rose nicht wichtig war, eine AK im Vertrag zu haben.
2017 nach der EL-Pleite gegen Salzburg, kam schon Interesse des BVB an Rose auf.
Vielleicht hat er bei der Auswahl gegenüber Favre den Kürzeren gezogen und Dortmund war in der BuLi sein eigentlicher Wunschverein.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 11:56 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Das war auch mein Gedanke. Dank Edin verblasst endlich Klopps Schatten.
Nüchtern betrachtet schadet Edin eine Trainerstation anderswo erfahrungstechnisch eher nicht. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er anderswo nicht zündet, z.B. weil die sportlichen Umstände nicht passen. Verpasst er z.B. in Frankfurt die Saisonziele, würde sich unser Management schwer tun, ihn als Cheftrainer zurückzuholen. Man verbrennt ihn sozusagen für den BVB. Ganz davon abgesehen, dass eine Rückkehr in dem Moment auch zeitlich passen müsste. Diese Konstellation, dass ein Wunschtrainer gerade dann nicht frei ist, wenn eine Vakanz entsteht und man sich dann wieder für einen anderen entscheidet, der den Job dann wieder eine Weile besetzt, ist ja auch nicht selten.
In Summe wäre ich daher auch eher dafür, ihn zu halten. Der BVB kann damit mehr gewinnen als verlieren.


Unser Management ist allerdings dafür bekannt, neben all den Guten Dingen die sie getan haben, zu lange an schlechten Entscheidungen festzuhalten. Wäre Terzic damals nicht ne Option gewesen, wäre Favre heute immer noch Trainer. Da bin ich mir sicher.
Also sollte es in Zukunft zu der Situation kommen, dass man einen neuen Trainer braucht, dann wird man auf Terzic "warten", notfalls Monatelang bis bspw. Saisonende. GGF. lässt sich Terzic auch ne Ausstiegsklausel für den BVB in den Vertrag schreiben. Wäre nicht der erste Trainer der das so macht.


Also die Klubs, die durch die AK ihre Trainer verloren haben, werden zukünftig keine AK mehr dulden, da bin ich mir zu 100% sicher - dann nehmen die lieber Abstand von den Trainern, als nochmal sowas durchmachen zu müssen. Das bekommen die auch nicht mehr vermittelt, z.B. Hütter hat in Gladbach keine AK mehr im Vertrag.

Warum sollte es bei Trainern anders laufen als bei Spielertransfers? Auch dort gibt es ja nicht bei jedem Spieler eine Ausstiegsklausel, aber wenn ein Verein eine wirklich interessante Option hat, wird er es auf Dauer nicht an so einer Klausel scheitern lassen

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Kaya @, Düsseldorf und Pfalz, Dienstag, 18.05.2021, 11:50 (vor 193 Tagen) @ Kaya

Im Übrigen: Momentan wird Terzic und auch die Saisson viel zu sehr gehypt. Ich bin mir sicher, dass Terzic nächste Saisson große Probleme bekommen hätte. Auch gehe ich davon aus, dass die Mannschaft nächste Saisson ähnliche scheiße präsentieren wird wie diese Saisson: Niederlagen gegen Mannschaften im unteren Tabellendrittel, in Interviews über das Mentalitäts Thema beschweren und ne Woche später gegen Leipzig gewinnen, nur um die Woche drauf gegen Augsburg zu verlieren usw. Und wenn sie wieder müssen (Zitat Reus), dann wird man sich wieder zusammen reißen. Die Mannschaft ist die gleiche und wird auch die gleichen Mentalitätsprobleme aufweisen.
Rose könnte hier der entscheidende Faktor sein, damit sich die Mannschaft von Anfang an zusammenreißt, da man sich unter neuem Trainer beweisen möchte. Währenddessen sammelt Terzic (dringend !) benötigte Erfahrung, um in ein paar Jahren eine echte und langfristige Alternative für den BVB zu sein. Denn was man in den letzten Spielen wegen des Erfolgs übersehen hat, er hat auch einige Anfänger Fehler gemacht und ist halt noch Grün hinter den Ohren.
Fazit: Der BVB ist in ner Luxussituation, ich freu mich auf Rose, da ich bei ihm Hoffnung habe dass die Mannschaft die Saison von Anfang an ernst nimmt. Dringe notwendig ist aber eine Leistungskultur im ganzen Verein und weg von der Kuschel Atmosphäre. Leider wurde das mit der Kehl-Entscheidung wahrscheinlich schon versäumt, aber das ist ein anderes Thema....

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Kaya, Dienstag, 18.05.2021, 11:58 (vor 193 Tagen) @ Kaya

Ein wichtiges Thema, das mir hier zu sehr unter den Tisch fällt, ist der Druck als Cheftrainer. Den hatte Terzic noch überhaupt nicht. Klar, man hinkte den Zielen hinterher, als er übernahm. Aber Terzic persönlich hatte überhaupt nichts zu verlieren. Hätte man die Ziele verfehlt, wäre Terzic der Letzte gewesen, dem man dafür die Schuld gegeben hätte. Er konnte in der Situation nur gewinnen. Ähnlich di Matteo damals, den Vergleich habe ich gestern gebracht.

Geht er als Cheftrainer in eine neue Saison, sieht das völlig anders aus. Ich glaube wirklich, dass es nicht verkehrt ist, da vorher etwas Erfahrung zu sammeln.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

majae, Muc, Dienstag, 18.05.2021, 13:45 (vor 192 Tagen) @ Nolte

Ein wichtiges Thema, das mir hier zu sehr unter den Tisch fällt, ist der Druck als Cheftrainer. Den hatte Terzic noch überhaupt nicht.

Guter Punkt und wenn ich mich richtig erinnere, hat auch erst die Bekanntgabe von Roses Verpflichtung zu einer besseren Leistung geführt. In der BuLi ging es trotz Erfolge gegen Leipzig und Wob nach unten (4 S, 4 N nach 10 Spielen), im Pokal hat man sich gegen Paderborn auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert und gegen Sevilla war das Ausscheiden für die meisten nur noch Formsache.
Seitdem klar ist, dass Edin nächste Saison kein Cheftrainer mehr sein wird, haben wir insgesamt nur noch 4 Pflichtspiele verloren, darunter die obligatorische Niederlage gegen Bayern und die CL-Halbfinals gegen ManCity. Wer weiß ob die Saison überhaupt so gut ausgegangen wäre, hätte man Rose nicht verpflichtet.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 13:48 (vor 192 Tagen) @ majae

Seitdem klar ist, dass Edin nächste Saison kein Cheftrainer mehr sein wird, haben wir insgesamt nur noch 4 Pflichtspiele verloren, darunter die obligatorische Niederlage gegen Bayern und die CL-Halbfinals gegen ManCity. Wer weiß ob die Saison überhaupt so gut ausgegangen wäre, hätte man Rose nicht verpflichtet.

In der Liga sah es allerdings erst wirklich anders aus, nachdem wir gegen Frankfurt verloren hatten und das Minimalziel unerreichbar schien. Druck mag hier eine Rolle gespielt haben, aber ich vermute eher, dass es da andere Leute waren, die auf einmal befürchten mussten, dass es ungemütlich wird und man mal anfangen sollte, konzentriert zu arbeiten...

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Cthulhu @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 12:15 (vor 193 Tagen) @ Nolte

Ein wichtiges Thema, das mir hier zu sehr unter den Tisch fällt, ist der Druck als Cheftrainer. Den hatte Terzic noch überhaupt nicht. Klar, man hinkte den Zielen hinterher, als er übernahm. Aber Terzic persönlich hatte überhaupt nichts zu verlieren. Hätte man die Ziele verfehlt, wäre Terzic der Letzte gewesen, dem man dafür die Schuld gegeben hätte. Er konnte in der Situation nur gewinnen. Ähnlich di Matteo damals, den Vergleich habe ich gestern gebracht.

Geht er als Cheftrainer in eine neue Saison, sieht das völlig anders aus. Ich glaube wirklich, dass es nicht verkehrt ist, da vorher etwas Erfahrung zu sammeln.

Sollte man zumindest nicht unterschätzen - wären wir am Ende 5. geworden wäre wahlweise sein Vorgänger oder derjenige, der seinen Vorgänger entlassen hat, Schuld gewesen.

Aufgrund der Gesamtsituation würde ich eine neue Saison mit Terzic eher als Wundertüte sehen, grundsätzlich wäre auf jeden Fall das Potential da, Euphorie zu entfachen, was z.B. 2018/19 irgendwie nie der Fall war, obwohl wir da auf einem Level gepunktet haben, wie es vorher nur unter Klopp der Fall war. Spielglück hin oder her.
Neben der tollen Serie haben wir aber auch einige wirklich schwache Spiele unter Terzic gesehen und grade am Anfang würde ich ihm auch eine gewisse Naivität gegen bestimmte Spielstile (Leverkusen, Gladbach) unterstellen, es hat ja auch am Ende seine Gründe, warum diese 18 Punkte in Folge nötig waren und zumindest die Spiele gegen Köln und Frankfurt fielen in eine Phase, wo Terzic schon fünf Monate Trainer war.
Wobei ich klar behaupten würde, bei ihm eine klare Entwicklung zu sehen und das er definitiv das Potential für den Posten hat.

Wenn er gerne eine Karriere als Cheftrainer starten möchte, ist ein Wechsel vermutlich das Beste, nicht nur auf Basis der Erfahrungen, die er sammeln kann, aber auch, dass es wohl unmöglich wäre, ihm heute eine Garantie für irgendwann zu geben, bis dahin haben auch vielleicht andere Leute das Sagen.
Und worauf sollte man sich dann einigen? 2024 bist du dran, oder wenn Rose vorher fliegt? Und was, wenn Rose am Ende noch seinen Vertrag verlängern sollte weil er einfach erfolgreich ist?

Zumindest außerhalb von Dortmund dürfte jetzt seine größte Chance auf einen interessanten Job sein.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

Freyr @, Dienstag, 18.05.2021, 11:14 (vor 193 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Das Ding ist halt auch dass man endlich nicht mehr den neuen Klopp sucht.

Ich hab noch keinen Terzic Klopp Vergleich gelesen.

Er ist halt selber Borusse und schreibt seine eigenen Geschichten. Die anderen Trainer nach Klopp hatten doch irgendwie nur eine krampfhafte Geschichte zu schreiben: Meisterschaft. Auch das hat den Verein mMn ziemlich beflügelt weil befreit.

Das schrieb hier vor nem Jahr auch einer der Stammuser. Es fehlende Storytelling rund um den BVB. Mit Terzic ist das jetzt mit kleinen Geschichten möglich gewesen...

Das ist auch ein Punkt. Terzic hatte im Gegensatz zu seinen Vorgängern wenige oder gar keine Vergleiche mit Klopp gehabt. Es war schlicht unnötig. Und das war ganz cool so.

Man lässt sich beim BVB eine einmalige Chance entgehen

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 10:30 (vor 193 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Das Ding ist halt auch dass man endlich nicht mehr den neuen Klopp sucht.

Ich hab noch keinen Terzic Klopp Vergleich gelesen.

Er ist halt selber Borusse und schreibt seine eigenen Geschichten. Auch das hat den Verein mMn ziemlich beflügelt weil befreit.

Absolut, er hat den Beweis angetreten, dass es für emotionalen Fußball und Titel eben keinen Klopp benötigt.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 09:38 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09
bearbeitet von Knolli, Dienstag, 18.05.2021, 09:42

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

TimK, Unna, Dienstag, 18.05.2021, 10:59 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)

Für mich kommt noch eine weitere Problematik hinzu. Ich würde es als Fan nicht besonders prickelnd finden, wenn ich wüsste, dass mein neuer Trainer eigentlich ein Fan von einem anderen Bundesligaverein ist und er dorthin, bei entsprechendem Bedarf, sehr wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen würde, wenn dort die Cheftrainerstelle frei werden sollte. Die Frankfurter fühlen sich von Adi Hütter dermaßen verarscht, dass sie auf einen neuen Trainer, der beim ersten Ruf des richtigen Vereins sofort wieder weg wäre, gar keinen Bock haben. Und ich kann es zu 1909% verstehen.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 11:07 (vor 193 Tagen) @ TimK

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)


Für mich kommt noch eine weitere Problematik hinzu. Ich würde es als Fan nicht besonders prickelnd finden, wenn ich wüsste, dass mein neuer Trainer eigentlich ein Fan von einem anderen Bundesligaverein ist und er dorthin, bei entsprechendem Bedarf, sehr wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen würde, wenn dort die Cheftrainerstelle frei werden sollte. Die Frankfurter fühlen sich von Adi Hütter dermaßen verarscht, dass sie auf einen neuen Trainer, der beim ersten Ruf des richtigen Vereins sofort wieder weg wäre, gar keinen Bock haben. Und ich kann es zu 1909% verstehen.

Das finde ich allerdings von Fanseite auch verdammt viel "mimimi". Jahrelang hat man doch auch selber im Falle von Misserfolgen die Entlassungen der jeweiligen Trainer gefordert. Und sobald die Trainer auch mal so selbstbewusst sind und selber nach besseren Optionen Ausschau halten, ist man sofort tief entrüstet.

Für mich ist der Trainer in diesem Geschäft irgendwie "außer Konkurrenz" und nicht an solchen Maßstäben wie "Söldner" zu messen. Sie sind die ersten, die für außbleibenden Erfolg geradestehen müssen und in der Regel nie länger als zwei oder drei Spielzeiten bei einem Verein. Da gibt es für mich dann nur gute Trainer und schlechte Trainer, Vereinstreue erwarte ich von ihnen gar nicht. Erst Recht würde ich sie nicht einfordern.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

TimK, Unna, Dienstag, 18.05.2021, 12:37 (vor 192 Tagen) @ Sascha

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)


Für mich kommt noch eine weitere Problematik hinzu. Ich würde es als Fan nicht besonders prickelnd finden, wenn ich wüsste, dass mein neuer Trainer eigentlich ein Fan von einem anderen Bundesligaverein ist und er dorthin, bei entsprechendem Bedarf, sehr wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen würde, wenn dort die Cheftrainerstelle frei werden sollte. Die Frankfurter fühlen sich von Adi Hütter dermaßen verarscht, dass sie auf einen neuen Trainer, der beim ersten Ruf des richtigen Vereins sofort wieder weg wäre, gar keinen Bock haben. Und ich kann es zu 1909% verstehen.


Das finde ich allerdings von Fanseite auch verdammt viel "mimimi". Jahrelang hat man doch auch selber im Falle von Misserfolgen die Entlassungen der jeweiligen Trainer gefordert. Und sobald die Trainer auch mal so selbstbewusst sind und selber nach besseren Optionen Ausschau halten, ist man sofort tief entrüstet.

Für mich ist der Trainer in diesem Geschäft irgendwie "außer Konkurrenz" und nicht an solchen Maßstäben wie "Söldner" zu messen. Sie sind die ersten, die für außbleibenden Erfolg geradestehen müssen und in der Regel nie länger als zwei oder drei Spielzeiten bei einem Verein. Da gibt es für mich dann nur gute Trainer und schlechte Trainer, Vereinstreue erwarte ich von ihnen gar nicht. Erst Recht würde ich sie nicht einfordern.

Sascha, es sollte nicht nach "mimimi" klingen. Ich vergleiche die Situation nur zum Beispiel mit Nagelsmann. Der hatte vor Jahren gesagt, dass es sein Traum sei, Bayern trainieren zu wollen. Nun ist es ja unbestritten so, dass wir ihn zumindest 2 x kontaktiert haben, um auszuloten, ob er bei uns Trainer werden will. Willst du dir einen Trainer ins Boot holen, der dann eventuell sogar nach ein paar Wochen sagt: "Tut mir leid, aber gestern hat Kalle mich angerufen. Die kommen mit ihrem Trainer nicht klar und ich wollte da schon immer hin." Ich persönlich kann auf so etwas gut verzichten. Die Sache mit Edin war schon geil. Ein Fan des Vereins übernimmt eine tote Truppe und erreicht bzw. übertrifft die Ziele, welche zumindest stark gefährdet waren. Würde er es nächste Saison nochmals so hinbekommen? Wir werden es nicht erfahren. Ich setze auch absichtlich kein "leider" an den Anfang des Satzes, weil ich das Risiko für größer einschätze, dass es nächste Saison mit ihm nicht so laufen würde, wie wir es uns erhoffen, als ich es bei Rose sehe. Wenn jetzt jemand nach Gründen oder Argumenten für meine Einschätzung fragt, muss ich zugeben, dass ich keine liefern kann. Ich halte Marco Rose für einen Toptrainer und für so ziemlich den Besten, der für uns zu bekommen war/ist. Ich glaube auch, dass Edin ein guter Trainer wird, aber dafür muss er aus meiner Sicht noch 2-3 Jahre Erfahrung sammeln. Ob sich unsere Wege dann nochmals kreuzen werden, ist fraglich, aber ich halte es für sehr wahrscheinlich.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Cthulhu @, Essen, Dienstag, 18.05.2021, 11:54 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Das finde ich allerdings von Fanseite auch verdammt viel "mimimi". Jahrelang hat man doch auch selber im Falle von Misserfolgen die Entlassungen der jeweiligen Trainer gefordert. Und sobald die Trainer auch mal so selbstbewusst sind und selber nach besseren Optionen Ausschau halten, ist man sofort tief entrüstet.

Für mich ist der Trainer in diesem Geschäft irgendwie "außer Konkurrenz" und nicht an solchen Maßstäben wie "Söldner" zu messen. Sie sind die ersten, die für außbleibenden Erfolg geradestehen müssen und in der Regel nie länger als zwei oder drei Spielzeiten bei einem Verein. Da gibt es für mich dann nur gute Trainer und schlechte Trainer, Vereinstreue erwarte ich von ihnen gar nicht. Erst Recht würde ich sie nicht einfordern.

Das finde ich auch keinen so falschen Punkt - wir haben wenig Spieler im Kader, die diese Saison nach Trainermaßstaben nicht im Dezember hätten rausfliegen müssen.

Der Trainer ist immer der Erste, der raus ist und bis auf ganz wenige Ausnahmefälle auch immer der Erste, dessen Entlassung seitens der Fans gefordert wird. Für eine Entlassung reicht im Zweifelsfall auch eine sehr kurze Phase des Misserfolgs.

Als guter Spieler kann man, theoretisch, dafür sorgen, dass man die nächsten 10 Jahre durchplanen kann. Würde Haaland plötzlich einen Schub von Identifikation mit dem Verein bekommen, könnte er heute entscheiden, die nächsten 5 Jahre leistungsunabhängig sicher in Dortmund zu sein, das funktioniert als Trainer hingegen nicht. Genauso kann man als Spieler 3 1/2 Jahre hinter den Erwartungen zurück bleiben und plötzlich ist man doch ein wichtiger Teil der Mannschaft - einen Trainer, der so lange die Erwartungen beim gleichen Verein nicht erfüllt, dürfte es nicht geben.

Wieso sollte dann ein Trainer nicht auch für sich etwas kurzfristiger denken, grade wenn der Vertrag es hergibt?

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 11:04 (vor 193 Tagen) @ TimK

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)


Für mich kommt noch eine weitere Problematik hinzu. Ich würde es als Fan nicht besonders prickelnd finden, wenn ich wüsste, dass mein neuer Trainer eigentlich ein Fan von einem anderen Bundesligaverein ist und er dorthin, bei entsprechendem Bedarf, sehr wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen würde, wenn dort die Cheftrainerstelle frei werden sollte. Die Frankfurter fühlen sich von Adi Hütter dermaßen verarscht, dass sie auf einen neuen Trainer, der beim ersten Ruf des richtigen Vereins sofort wieder weg wäre, gar keinen Bock haben. Und ich kann es zu 1909% verstehen.

Von welchem Verein ist den Rose Fan, von welchem war es Klopp? Ich verstehe den Punkt, aber im Profi Fußball ist das eigentlich eher nebensächlich. Es gibt ja einige Fans unter den Trainern, wenn es nun nicht gerade der Erzrivale ist, sehe ich das unkritisch.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Gargamel09 @, Dienstag, 18.05.2021, 10:09 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Ich hab mich mal durch diverse Fanforen von Vereinen gelesen, bei denen Terzic tendenziell aufschlagen könnte - Frankfurt, Bremen, HSV, Leverkusen. So richtig überzeugt ist man eigentlich nirgends von einer Lösung Terzic. Gründe sind unter anderem, dass Terzic sich noch nicht langfristig bewiesen hat, zu sehr am BVB hängt (aka bei Bedarf unsererseits ruckzuck weg wäre) und es gibt auch desöfteren die Meinung, dass Terzic mit unserem Kader eigentlich gerade so das Minimum erreicht hat und Pokalsieg + CL-Einzug eigentlich keine große Leistung wäre.

Sicherlich alles irgendwo auch valide Argumente.

Ich persönlich glaube, dass Terzic in Frankfurt sehr gut funktionieren könnte. Er ist ein emotionaler Typ und passt damit und auch mit seiner ganzen Art sehr gut zur Eintracht und deren Fans. Problematisch könnte die Erwartungshaltung sein, die in Frankfurt nach dieser Saison sicherlich gestiegen ist, die der Kader der nächsten Saison aber nicht mehr unbedingt bedienen kann (Abgänge von Silva, Jovic, Kostic, eventuell N'Dicka, dafür viele Talente...und am Ende spielen da halt immernoch Erik Durm und Sebastian Rode)

Die Erwartungshaltung an Terzic, wenn wir Rose nicht geholt hätten, wäre ab kommender Saison auch eine andere gewesen, vor allem nach den letzten Wochen und dem Pokalerfolg.

In den letzten Wochen hing aber auch sehr viel von Sancho ab, und weil er gehen wird, geht uns viel Qualität flöten. Wir müssen ja auch erst mal einen passenden Nachfolger finden, was schwer werden dürfte.
Ohne Sancho wären wir zu solchen Leistungen, wie in den letzten Wochen, kaum in der Lage gewesen. Er hat uns quasi 2 Siegen gegen die Dosen beschert. Zum Glück bleibt Haaland noch eine Saison - Stand jetzt. Es hat sowas wie 2016, als gleich 3 Stammkräfte der Verein verlassen haben (speziell Günni) und Tuchel zu kämpfen hatte.

Bei Frankfurt müsste Terzic etwas neues aufbauen, da wird er aber denke ich mehr Zeit bekommen, weil die einen richtig großen Aderlass vor sich haben und sich nicht unbedingt wieder europäisch qualifizieren müssen (bei den neuen Voraussetzungen).

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 09:40 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Auf der anderen Seite kann man auch fragen, wie viele Trainer, die frisch in einer der 5 großen Ligen einen Titel geholt haben, sich überhaupt Anfragen dieser Klubs ernsthaft anhören würden.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 09:59 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Auf der anderen Seite kann man auch fragen, wie viele Trainer, die frisch in einer der 5 großen Ligen einen Titel geholt haben, sich überhaupt Anfragen dieser Klubs ernsthaft anhören würden.

Ich denke jeder, der sich seiner bisherigen Karriere bewusst ist. Gestern nannte jemand di Matteo, ich würde noch Kohfeldt nennen.

Ich denke nämlich nicht, dass der Pokalsieg Terzic auf das Level von Trainern wie Rose, Flick, Nagelsmann usw. gehoben hat. Und das wird sicher den Vereinen und auch Terzic bewusst sein, ich halte ihn nicht für so überheblich.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 09:44 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Jo, absolut. Frankfurt würde ich da noch ein wenig ausklammern, Leverkusen auch. Ich denke schon, dass die auch "gestandenere" Leute wie Seoane bekommen können, aber ob Werder und der HSV bei der Trainerwahl wirklich cherrypicking betreiben kann? Abgesehen davon, dass man natürlich nicht weiß, ob Terzic sich ein Engagement dort überhaupt vorstellen könnte.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 10:06 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Jo, absolut. Frankfurt würde ich da noch ein wenig ausklammern, Leverkusen auch.

Sind beides aber einfach nicht sexy genug, dass die tatsächlich einen größeren Trainer bekommen würden.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 10:11 (vor 193 Tagen) @ Smeller

Kommt halt auf die Definition von "groß" an - Klopp, Guardiola, Tuchel oder Allegri sicherlich nicht. Favre, Seoane oder Bosz schon eher.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 10:07 (vor 193 Tagen) @ Smeller

Jo, absolut. Frankfurt würde ich da noch ein wenig ausklammern, Leverkusen auch.


Sind beides aber einfach nicht sexy genug, dass die tatsächlich einen größeren Trainer bekommen würden.

Leverkusen hatte Bosz, den würde ich schon als größeren Trainer bezeichnen.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 10:08 (vor 193 Tagen) @ DomJay

Bevor er bei uns gescheitert ist, ja, danach nicht mehr.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 10:12 (vor 193 Tagen) @ Smeller

Bevor er bei uns gescheitert ist, ja, danach nicht mehr.

Jupp Heynckes ist bei S05 gescheitert, Rehagel bei Bayern. Also nur mal so als Beispiele.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Windmill-Agogo, Pattaya, Dienstag, 18.05.2021, 09:56 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Hamburg ist doch für einen jungen Trainer ideal. Nach mehreren Jahren 2. Liga dürfte die Erwartungshaltung geringer sein, man hat aber trotzdem einen Kader der um den Aufstieg mitspielen sollte und könnte derjenige sein, der den ersten Aufstieg des Dinos realisiert hat.

Dazu ist Hamburg einfach eine geile Stadt.

Das hier ist Hamburg,
vom Penner bis zum Grafen,
das Tor der Welt,
der Kiez, der Hafen.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Knolli @, Dienstag, 18.05.2021, 09:58 (vor 193 Tagen) @ Windmill-Agogo

Seh ich komplett anders. In Hamburg ist die Erwartungshaltung nach wie vor riesig, der Aufstieg das klare Ziel, auch nach 3 verpatzten Aufstiegen sieht man sich eher als Erst- denn als Zweitligist. Sehr schwierige Nummer.

Ich hoffe wirklich, dass Edin sich das nicht antut, aber dazu gibts bislang ja auch keine Quellen. HSV schielt ja wohl eher in Richtung Tim Walter.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 10:00 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Seh ich komplett anders. In Hamburg ist die Erwartungshaltung nach wie vor riesig, der Aufstieg das klare Ziel, auch nach 3 verpatzten Aufstiegen sieht man sich eher als Erst- denn als Zweitligist. Sehr schwierige Nummer.

Daher aber eine gute Idee in meinen Augen. Wenn er hier mal wieder Trainer werden will, dann muss er diesen Druck aushalten.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 09:54 (vor 193 Tagen) @ Knolli

Ist halt so ein bisschen eine falsche Selbstwahrnehmung. Das sind halt auch als Vereine alles keine großen Nummern (mehr) und vor allem der HSV und Werder Bremen sollten jedem Trainer dankbar sein, der mutig genug ist, sich das anzutun.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Windmill-Agogo, Pattaya, Dienstag, 18.05.2021, 09:57 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Was hat man als Trainer in Hamburg denn noch zu verlieren? Dort kann man einiges gewinnen oder man ist in einer unzähligen Liste, die kaum einer aufzählen kann. Zudem kann man Misserfolg auf die Begleitumstände schieben.

Bremen bin ich schon eher bei dir.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 18.05.2021, 10:36 (vor 193 Tagen) @ Windmill-Agogo

Ich denke auch, dass der HSV eine durchaus sehr gute Mannschaft hat für die 2te Liga. Da sollte ein Aufstieg drin sein, aber es wirkt eher als würden die Spieler da ein psychologisches Problem haben. Der HSV ist doch jede Saison Tabellenführer der 2ten Bundesliga bis zu den letzten paar Spielen und dann verlieren sie regelmässig und schaffen den Aufstieg wiedermal nicht. Das könnte für einen Trainer auch eine Chance sein, dort etwas zu erreichen.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

istar @, Dienstag, 18.05.2021, 10:52 (vor 193 Tagen) @ Kayldall

Ich denke auch, dass der HSV eine durchaus sehr gute Mannschaft hat für die 2te Liga. Da sollte ein Aufstieg drin sein, aber es wirkt eher als würden die Spieler da ein psychologisches Problem haben. Der HSV ist doch jede Saison Tabellenführer der 2ten Bundesliga bis zu den letzten paar Spielen und dann verlieren sie regelmässig und schaffen den Aufstieg wiedermal nicht. Das könnte für einen Trainer auch eine Chance sein, dort etwas zu erreichen.

Ich denke auch, dass das in erster Linie Kopfsache ist. Das dürfte bei den Blauen nächste Saison ähnlich sein.

Und bei beiden würde man sich im Wiederaufstiegsfall nicht als klassischer Aufsteiger sehen, sondern nur als ein Club, der einen Betriebsunfall korrigiert hat.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 09:32 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Da ich persönlich nicht glaube, dass das funktioniert, Rose einen Pokalsiegertrainer und bekennenden BVB-Fan als co zur Seite zu stellen, halte ich einen Wechsel insgesamt für die beste Lösung. Wenn es dann noch ein Verein ist, der emotional aufgeladen ist, sollte das auch ein Umfeld sein, in dem Terzic sich wohl fühlt.

Und dann wünsche ich ihm einfach, außer in den beiden Spielen gegen uns, das Allerbeste und viel Erfolg.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

uwelito, Wambel, Dienstag, 18.05.2021, 11:21 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Da ich persönlich nicht glaube, dass das funktioniert, Rose einen Pokalsiegertrainer und bekennenden BVB-Fan als co zur Seite zu stellen, halte ich einen Wechsel insgesamt für die beste Lösung. Wenn es dann noch ein Verein ist, der emotional aufgeladen ist, sollte das auch ein Umfeld sein, in dem Terzic sich wohl fühlt.

Und dann wünsche ich ihm einfach, außer in den beiden Spielen gegen uns, das Allerbeste und viel Erfolg.

Geht mir genau so. Paradox an der ganzen Geschichte ist, dass Edin endlich Klopps Schatten hat ein wenig verblassen lassen und gleichzeitig zu einer Drohkulisse für Rose wird. Schon jetzt so aufgebauscht von den Medien, egal ob ÖR oder BLÖD, mit noch mehr zukünftigem Dramapotenzial für Clicks und Expertenrunden, kommentierende Analysen, Kolumnisten, Ausrangierte und Schnorrer, dass das ein permanentes Thema an jedem Spieltag wäre. Egal, ob es gut oder schlecht läuft.

Zudem besteht, unabhägig von dem Medienrummel, ein nicht zu ignorierendes Konfliktpotenzial hinsichtlich der internen Mannschaftsdynamik. Es scheint ja eine große Stärke von Edin gewesen zu sein, die Mannschaft zu einen und so zu führen, dass jeder mitzog und bereit war, seinen Teil einzubringen. Er und viele Spieler scheinen sich sehr nah zu sein. Es gibt im kollektiven Leistungssport immer wieder Grund zu individueller Unzufriedenheit, z.B. wenn man nicht aufgestellt wird. Dann wird der Trainer ganz schnell zum eigenen Buhmann. Dass Spieler in solchen Fällen ihren Gesprächsbedarf bei Edin befriedigen wollen würden, liegt auf der Hand. Auch wenn er von seinem Charakter her eine sehr loyale und integre Person zu sein scheint, wären dies sehr schwer zu handhabende Situationen für ihn, eben aufgrund der emotionalen und ,wie wir jetzt wissen, erfolgreichen Vorgeschichte.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

LaBoca, Dienstag, 18.05.2021, 11:41 (vor 193 Tagen) @ uwelito

Wenn die Eintracht die Mannschaft zusammenhalten könnte wäre es für Terzic möglicherweise ganz attraktiv dorthin zu wechseln. Wenn mehrere wichtige Spieler wie Silva, Kostic ,N Dicka etc. allerdings wechseln sollten findet er sich schnell in der zweiten Tabellenhälfte wieder. Dann wären evtl. LEV und VW sportlich aussichtsreicher . Keine leichte Entscheidung für Terzic.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Marc2006 @, Essen-Kettwig, Dienstag, 18.05.2021, 09:48 (vor 193 Tagen) @ Sascha

Ich sehe das Ganze vielleicht auch zu sehr aus Fansicht aber wenn ich die Frankfurter Fans beispielsweise völlig ätzend finde (auch wenn sie vielleicht echt gute Stimmung machen), wer sagt dann nicht auch, dass Terzic als blühender BVB-Fan deren Fans möglicherweise kacke findet? Da wäre das Argument mit der Stimmung bzw. den tollen Fans ja eher ein Gegenargument... nur mal so als Idee

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

DomJay @, Köln, Dienstag, 18.05.2021, 09:19 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

https://sport.sky.de/fussball/artikel/transfer-news-terzic-ist-der-favorit-auf-die-huetter-nachfolge/12309433/33895

"Das ist er. Das ist er, der Top-Kandidat der Frankfurter Eintracht", legt sich Sky Transfer-Experte Marc Behrenbeck fest. "Sehr wahrscheinlich wird er auch der neue Trainer von Eintracht Frankfurt. Das sind unsere Informationen." Laut Behrenbeck habe es mit dem aktuellen Trainer von Borussia Dortmund auch schon Verhandlungen und Gespräche gegeben. Wir hören, dass das Ganze schon in den nächsten Tagen festgezurrt werden soll. Es gibt finale Gespräche, aber noch keine Einigung."

Das wäre natürlich richtig *****, aber mit kleinen Kindern wird es ihn, wenn er den BVB verlassen sollte, wohl kaum auf die Insel ziehen, also bleibt dann leider nur ein BL-Klub übrig und die Eintracht würde auch noch richtig gut passen.

Ähnliches auch gestern in der Eintracht Sendung "Heimspiel" im HR gehört

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/heimspiel/sendungen/heimspiel--party-oder-beben--ist-rang-fuenf-genug-fuer-die-eintracht,sendung-118650.html

Die haben einen Hals auf Hütter und Bobic...;)

Und wenn wir ihn dann als Rose Nachfolger 2025 holen, haben die wieder einen Hals ;)

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

uwelito, Wambel, Dienstag, 18.05.2021, 10:38 (vor 193 Tagen) @ DomJay

Und vor allem können wir die Ankündigung als Trumpf ziehen, wenn es irgendwie eng wird.

Frankfurt: Terzic-Einigung in den kommenden Tagen?

Gargamel09, Dienstag, 18.05.2021, 09:19 (vor 193 Tagen) @ Gargamel09

Einfach eine blöde Situation in die man sich jetzt gebracht hat.
Denke es kann trotzdem gut funktionieren mit Rose. Man sollte ihm unbedingt die Chance geben, und nicht sofort in Panik verfallen, wenn der Start holprig wird.
Bin mir sicher, man wird Terzic hier nochmal an der Seitenlinie sehen.

Terzic: "Das scheinbar Unmögliche möglich gemacht"

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 08:35 (vor 193 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Konstante Bellingham: Terzic kann's kaum glauben

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 08:34 (vor 193 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Pokalsieg und Champions League: BVB-Aktie macht Freudenhüpfer

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Dienstag, 18.05.2021, 08:28 (vor 193 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Ruhrnachrichten

Gruß

CHS

854403 Einträge in 9581 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 433 Benutzer online (39 registrierte, 394 Gäste) Forumszeit: 27.11.2021, 00:29
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln