schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 04.04.2021 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 06:09 (vor 290 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread, BVB

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Sonntag, 04.04.2021, 19:35 (vor 290 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Dortmund - Borussia Dortmund droht durch die Frankfurt-Pleite die Champions League zu verpassen. Der Auftritt von Kapitän Marco Reus? Er passt ins Bild, das der BVB aktuell abgibt.


sport1.de/fussball/dfb-pokal/2021/04/bvb-marco-reus-mit-wut-abgang-gegen-eintracht-frankfurt-sinnbild-der-krise

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

Didi @, Schweiz, Montag, 05.04.2021, 21:52 (vor 289 Tagen) @ TrainerFuxx

Sinnbildlich fand ich ja, dass ihn Terzic danach noch in Schutz nimmt. Mehr muss man wohl leider nicht wissen.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

Gargamel09 @, Montag, 05.04.2021, 22:14 (vor 289 Tagen) @ Didi

Sinnbildlich fand ich ja, dass ihn Terzic danach noch in Schutz nimmt. Mehr muss man wohl leider nicht wissen.

Ich bin heute durch Zufalls auf den PK Schnipsel, wo es um Reus geht, gestoßen. Mich hat es eher erschrocken, wie Terzic da ausgeschaut hat. Terzic bei Amtsantritt und Terzic heute - die BVB Krise ist ihm förmlich ins Gesicht geschrieben.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

Alones, Sonntag, 04.04.2021, 19:46 (vor 290 Tagen) @ TrainerFuxx

Dortmund - Borussia Dortmund droht durch die Frankfurt-Pleite die Champions League zu verpassen. Der Auftritt von Kapitän Marco Reus? Er passt ins Bild, das der BVB aktuell abgibt.


sport1.de/fussball/dfb-pokal/2021/04/bvb-marco-reus-mit-wut-abgang-gegen-eintracht-frankfurt-sinnbild-der-krise

Kackquelle, aber trotzdem gut, dass das mal thematisiert wird. Zumindest nicht nur hier im Forum. Das war gestern eine absolute Frechheit von Reus. Absolut beschissene Leistung und dann auch noch bei der Auswechslung schön die beleidigte Leberwurst gespielt, was im Grunde nichts anderes war als Zeitspiel für den Gegner. Sowas geht gar nicht.

Seit der desolaten Niederlage in München, die uns damals die Meisterschaft gekostet hat, ist Reus nur noch ein Schatten seiner selbst. Ich hoffe wirklich, dass er doch nochmal den Drang verspürt, für ein paar Jahre in der MLS oder so zu kicken. Für den BVB reicht das nicht mehr.

Stellungnahme von Marco Reus?

FourrierTrans @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 10:48 (vor 289 Tagen) @ Alones
bearbeitet von FourrierTrans, Montag, 05.04.2021, 10:51

Hat er sich eigentlich dazu mal geäußert? Ich finde so ein Verhalten grundsätzlich indiskutabel und zu meiner aktiven Zeit hätte so etwas selbst bei einem unkritischen Spiel intern geknallt. Es wäre ein undenkbarer Skandal gewesen, dass der Kapitän sich gerade in so einer Situation so verhält. Zumal ein derartiges Auftreten des Spielführers auch nach dem Spiel das Mannschafts- und Moralgefüge nachhaltig beschädigen kann.

Stellungnahme von Marco Reus?

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 05.04.2021, 10:51 (vor 289 Tagen) @ FourrierTrans

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Stellungnahme von Marco Reus?

RE_LordVader @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 17:05 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Also Zeitapiel für den Gegner, nach dem Motto, wenn der BVB nicht mit mir gewinnt, dann auch nicht ohne mich, ist halt schon ziemlich übel...

Stellungnahme von Marco Reus?

Alones, Montag, 05.04.2021, 11:02 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Wenn die eigene Mannschaft hinten liegt, dann renne ich mich vom Platz, als ob der Leibhaftige hinter mir her wäre. Und was macht Reus? Spielt die beleidigte Leberwurst nach einer absolut erbärmlichen Leistung und schleicht sich in Jule Brandt-Zeitlupengeschwindigkeit vom Platz, damit der Gegner noch mehr Zeit von der Uhr nehmen kann. Sowas ist einfach nur unter aller Sau. Von mir aus kann Reus aus Frust seinen eigenen Kopf in der Eistonne versenken, nach dem er ausgewechselt wurde. Aber Zeitspiel für den Gegner in einem Spiel, in dem gerade die CL verzockt wird, ist einfach nur unwürdig. Für diese Aktion müsste Terzic Reus eigentlich eine Denkpause verpassen. Soll er doch die CL im TV schauen. Auf dem Platz hilft er uns ohnehin schon lange nicht mehr weiter.

Stellungnahme von Marco Reus?

FourrierTrans @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 11:07 (vor 289 Tagen) @ Alones

Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Wenn die eigene Mannschaft hinten liegt, dann renne ich mich vom Platz, als ob der Leibhaftige hinter mir her wäre. Und was macht Reus? Spielt die beleidigte Leberwurst nach einer absolut erbärmlichen Leistung und schleicht sich in Jule Brandt-Zeitlupengeschwindigkeit vom Platz, damit der Gegner noch mehr Zeit von der Uhr nehmen kann. Sowas ist einfach nur unter aller Sau. Von mir aus kann Reus aus Frust seinen eigenen Kopf in der Eistonne versenken, nach dem er ausgewechselt wurde. Aber Zeitspiel für den Gegner in einem Spiel, in dem gerade die CL verzockt wird, ist einfach nur unwürdig. Für diese Aktion müsste Terzic Reus eigentlich eine Denkpause verpassen. Soll er doch die CL im TV schauen. Auf dem Platz hilft er uns ohnehin schon lange nicht mehr weiter.

[image]

Oder so.

Stellungnahme von Marco Reus?

fallrückzieher @, Montag, 05.04.2021, 11:00 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Der Punkt ist doch nicht, dass er sauer war, sondern dass er da bewusst langsam vom Platz schleicht, obwohl die Mannschaft dringend noch ein Tor braucht, von dem vielleicht 30 Mio. abhängen. Und das ist bei einem 31-jährigen Kapitän dann ein solches Unding, dass der nie mehr die Binde tragen dürfte. Und da lasse ich jetzt seine völlig verzehrte Selbstwahrnehmung, sein Spitzengehalt und seine schwachen Leistungen über die gesamte Saison noch außen vor.

Stellungnahme von Marco Reus?

bambam191279 @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 10:58 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Grundsätzlich, die Reaktion von reus würde ich eh eher Richtung enttäuschung über das Ergebnis und die eigene Leistung deuten.
Was aber echt ne Frechheit war ist der langsame Gang zur Linie, obwohl ein Sieg unabdingbar war....
Quasi zeitspiel gegen das eigene Team....
War schon maximal schlecht von ihm

Stellungnahme von Marco Reus?

FourrierTrans @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 10:55 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise, der allerdings in nahezu allen erfolgreichen Spielen bisher den Unterschied ausgemacht hat. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.

Stellungnahme von Marco Reus?

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 05.04.2021, 10:59 (vor 289 Tagen) @ FourrierTrans

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.

Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier für mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic. Was hat Terzic der Mannschaft in der Hz-Pause gesagt? Würde mich viel mehr interessieren.

Stellungnahme von Marco Reus?

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Montag, 05.04.2021, 15:52 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier für mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic. Was hat Terzic der Mannschaft in der Hz-Pause gesagt? Würde mich viel mehr interessieren.

Reus ist als Kapitän der verlängerte Arm des Trainers auf dem Platz.

Stellungnahme von Marco Reus?

FourrierTrans @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 11:03 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier für mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic. Was hat Terzic der Mannschaft in der Hz-Pause gesagt? Würde mich viel mehr interessieren.

Also wenn man so ein Entscheidungsspiel noch gewinnen möchte, wäre es zumindest ratsam, relativ zügig den Platz zu verlassen. Sowas sollte man vom Spielführer in der Situation durchaus einfordern dürfen. Das ist in der Form dann nicht nur kein Führungsspieler, es ist das komplette Gegenteil.

Stellungnahme von Marco Reus?

bambam191279 @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 11:01 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier führ mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic.

Siehe unten...
Als Führungsspieler spaziere ich bei einem unentschieden nicht vom Platz wenn man gewinnen muss....
Egal ob Kapitän oder nicht.
Das sollte er mit 31 Jahren wissen....

Stellungnahme von Marco Reus?

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 05.04.2021, 11:03 (vor 289 Tagen) @ bambam191279

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier führ mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic.


Siehe unten...
Als Führungsspieler spaziere ich bei einem unentschieden nicht vom Platz wenn man gewinnen muss....
Egal ob Kapitän oder nicht.
Das sollte er mit 31 Jahren wissen....

Sollte er noch eine Ehrenrunde drehen und alle abklatschen? Ernsthaft: Was genau hätte er da tun sollen bei seiner AUSwechslung?

Stellungnahme von Marco Reus?

bambam191279 @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 11:05 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier führ mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic.


Siehe unten...
Als Führungsspieler spaziere ich bei einem unentschieden nicht vom Platz wenn man gewinnen muss....
Egal ob Kapitän oder nicht.
Das sollte er mit 31 Jahren wissen....


Sollte er noch eine Ehrenrunde drehen und alle abklatschen? Ernsthaft: Was genau hätte er da tun sollen bei seiner AUSwechslung?

Echt jetzt?
Du meinst nicht dass er wenigstens leicht hätte joggen können anstatt in Rentner Manier spazieren zu gehen?
Sorry, da haust du gerade voll daneben...

Stellungnahme von Marco Reus?

Gargamel09 @, Montag, 05.04.2021, 11:05 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier führ mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic.


Siehe unten...
Als Führungsspieler spaziere ich bei einem unentschieden nicht vom Platz wenn man gewinnen muss....
Egal ob Kapitän oder nicht.
Das sollte er mit 31 Jahren wissen....


Sollte er noch eine Ehrenrunde drehen und alle abklatschen? Ernsthaft: Was genau hätte er da tun sollen bei seiner AUSwechslung?

Genau das Gegenteil, schnell runter, Einwechselspieler Mut machen und nicht wie ein trotziges Kind sich in die Ecke setzen und schlechte Laune verbreiten

Stellungnahme von Marco Reus?

FourrierTrans @, Dortmund, Montag, 05.04.2021, 11:04 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.


Für mich ist wie gesagt das eine wie das andere am Ende nichtssagend. Ein paar Sekunden in Großaufnahme. Daraus etwas Tiefgründiges herauszudeuten ist Kaffeesatzleserei. Und das Reus als Kapitän auf eine besondere Art und Weise vom Platz gehen soll, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt wird in die Kapitänsrolle hier führ mich zu viel hineingedeutet. Manche meinen offenbar, er müsse deshalb die Spiele im Alleingang gewinnen. Wir haben genug Führungsspieler auf dem Platz. Und Reus ist nicht der Chef der Mannschaft. Das ist Terzic.


Siehe unten...
Als Führungsspieler spaziere ich bei einem unentschieden nicht vom Platz wenn man gewinnen muss....
Egal ob Kapitän oder nicht.
Das sollte er mit 31 Jahren wissen....


Sollte er noch eine Ehrenrunde drehen und alle abklatschen? Ernsthaft: Was genau hätte er da tun sollen bei seiner AUSwechslung?

Die Beine in die Hand nehmen und dafür sorgen, dass das Spiel trotz seiner Auswechslung so schnell wie möglich weitergehen kann.

Stellungnahme von Marco Reus?

Gargamel09 @, Montag, 05.04.2021, 10:58 (vor 289 Tagen) @ FourrierTrans

Hat sich Haaland zu seiner Reaktion auf die Auswechslung neulich geäußert? War auch nicht anders.
Verstehe im übrigen nicht, wieso man in die spontanen Reaktionen der Spieler bei Auswechslung hier so viel hineindeutet. Das ist ein emotionaler Schnappschuss, mehr nicht. Aber irgendwer muss ja durchs Dorf getrieben werden.


Haaland ist 20, Reus ist 31. Haaland ist kein Spielführer und nur auf der Durchreise. Haaland ist verärgert vom Platz gestapft, Reus schlich im Schneckentempo bei einem entscheidenden Spiel was auf der Kippe steht vom Platz. Das sind mMn signifikante Unterschiede die in keiner Relation zueinander stehen.

1 x ist kein Mal, aber bei Reus ist die Reaktion fast immer zu sehen, ob wir nun führen, oder zurückliegen. Er möchte einfach nicht ausgewechselt werden, spricht dann auch dafür, dass er seine Leistung nicht mehr richtig einschätzen kann

Stellungnahme von Marco Reus?

Bembele @, Münster, Montag, 05.04.2021, 19:35 (vor 289 Tagen) @ Gargamel09

1 x ist kein Mal, aber bei Reus ist die Reaktion fast immer zu sehen, ob wir nun führen, oder zurückliegen. Er möchte einfach nicht ausgewechselt werden, spricht dann auch dafür, dass er seine Leistung nicht mehr richtig einschätzen kann


Genau das ist das Problem! Offenbar sagt ihm es keiner aus dem Staff, weil sie in ihm immer noch den Reus vor 3 Jahren sehen (wollen). Spätestens seit seiner letzten Verletzung ist er aber leider total außer Form, gewinnt noch weniger Zweikämpfe (in die er gar nicht mehr geht oder mangels Schnelligkeit kommen kann) als zuvor, verliert nahezu jedes Laufduell, kommmt im 1 gegen 1 an keinem Gegner mehr vorbei (mangels Spritzigkeit, vor allem im Antritt, deshalb dann nur noch Rück- und Querpässe und selbst letztere kommen kaum noch an, wie in fast allen letzten Spielen mehrfach zu beobachten war, wie z.B. gegen Frankfurt in der 3 Minute: unbedrängt (und fernab aller Gegenspieler) in den Strafraum dringend, könnte noch weiter laufen (und dann von der Grundlinie passen) und/oder selbst auf's Tor schießen, aber dann dieser krasse, schlampige und viel zu früh gespielte Fehl(quer)pass auf den doppelt gedeckten Haaland. Das sind wir von Meunier eher gewohnt, bei Reus mag man sich nicht gewöhnen.
Es tut einem leid,zu sehen wie unglücklich und wenig wirkungsvoll er z.Zt. auf dem Platz agiert. Ob es nur an der mangelnden Fitness und/oder am Alter liegt, bleibt dahingestellt. Nur spielen dürfte er so zur Zeit nicht in der Anfangself, auch um ihn zu schützen.
Leider ist mit Reyna genau der Reusersatzspieler seit Wochen, seit seinem Infekt auch total außer Form (auch ihm fehlt plötzlich die Spritzigkeit, die ihn zuvor auszeichnete) im Vergleich zu seiner guten Hinrunde. Terzic, der ja ohnehin viel zu wenig wechselt und mit schlechten Leistungen aufwartende Spieler zu oft wieder aufstellt, bringt ihn aber auch zu selten.
Ohne Sancho, also ohne einen zweiten spritzigen Offensivspieler neben Haaland wird man in Manchester ohne jegliche Siegchance sein, aber auch in Stuttgart wird es kaum langen zwischen den CL-Spielen.

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

Gargamel09 @, Sonntag, 04.04.2021, 20:16 (vor 290 Tagen) @ Alones
bearbeitet von Gargamel09, Sonntag, 04.04.2021, 20:19

ist er entweder zum falschen Zeitpunkt verletzt gewesen, weil die NM den Titel geholt hat, oder zu spät zum BVB zurückgekommen, weil es danach nichts mehr großes zum Feiern geben hat.

Ich glaube, der große Knackpunkt zum Negativen war 2018/19, mit der vergeigten Meisterschaft, so kurz davor seinen Traum zu erfüllen und dann widerfährt im dasselbe Schicksal, nichts in der Hand halten zu können.

Seit dem läuft es bei ihm nicht mehr und er dürfte mittlerweile, oder schon damals, realisiert haben, ich gewinne keine großen Titel mehr.

Seine zur Schau gestellte Unzufriedenheit ist nichts anders als die Konsequenz daraus. Unser Ballack, der konnte zwar die Meisterschaft mit den Bayern holen (keine große Kunst), aber international immer 2. zu sein und als er aufhörte dauerte es nicht lange, dass die Titel geholt wurden

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

mulcohol @, Montag, 05.04.2021, 02:34 (vor 290 Tagen) @ Gargamel09

ist er entweder zum falschen Zeitpunkt verletzt gewesen, weil die NM den Titel geholt hat, oder zu spät zum BVB zurückgekommen, weil es danach nichts mehr großes zum Feiern geben hat.

Mit ihm haben wir nach seinem Wechsel zu uns vier Endspiele hintereinander verloren. Die letzten drei davon jeweils mit einer unterirdischen Leistung von ihm (Notenschnitt 4,25). Und in Wembley hat er eigentlich sehr gut gespielt, aber schon damals exakt dieselben Defizite gezeigt, an denen sich seitdem nichts geändert hat. In unserer besten Phase in der zweiten Halbzeit nach dem Ausgleich hat er mehrere vielversprechende Konter durch falsche Entscheidungen verdaddelt (im richtigen Moment abspielen oder besser schießen?). Genau, was ihm auch jetzt immer noch zu recht vorgeworfen wird.
Es als persönliche Tragik darzustellen, dass er bei uns ohne eigenes Verschulden nicht mehr Titel geholt hat, geht auch etwas an der Realität vorbei.

Und ob die NM mit ihm auch Weltmeister geworden wäre, ist eh pure Spekulation. Zumindest kann man das nicht als derart selbstverständlich annehmen, wie es oft gemacht wird.

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

frei13 @, Montag, 05.04.2021, 10:21 (vor 289 Tagen) @ mulcohol

ist er entweder zum falschen Zeitpunkt verletzt gewesen, weil die NM den Titel geholt hat, oder zu spät zum BVB zurückgekommen, weil es danach nichts mehr großes zum Feiern geben hat.


Mit ihm haben wir nach seinem Wechsel zu uns vier Endspiele hintereinander verloren. Die letzten drei davon jeweils mit einer unterirdischen Leistung von ihm (Notenschnitt 4,25). Und in Wembley hat er eigentlich sehr gut gespielt, aber schon damals exakt dieselben Defizite gezeigt, an denen sich seitdem nichts geändert hat. In unserer besten Phase in der zweiten Halbzeit nach dem Ausgleich hat er mehrere vielversprechende Konter durch falsche Entscheidungen verdaddelt (im richtigen Moment abspielen oder besser schießen?). Genau, was ihm auch jetzt immer noch zu recht vorgeworfen wird.
Es als persönliche Tragik darzustellen, dass er bei uns ohne eigenes Verschulden nicht mehr Titel geholt hat, geht auch etwas an der Realität vorbei.

Und ob die NM mit ihm auch Weltmeister geworden wäre, ist eh pure Spekulation. Zumindest kann man das nicht als derart selbstverständlich annehmen, wie es oft gemacht wird.

Ich sage schon seit längerer Zeit, dass ich Marco Reus sehr mag (zumindest damals, die Sache am Samstag stößt mir noch auf), wir aber mit Ihm 2014 vermutlich kein Weltmeister geworden wären. Das ist einfach so ein Gefühl, über die Art wie er bei gr. Spielen auftritt.

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 05.04.2021, 10:44 (vor 289 Tagen) @ frei13

Tut mir leid, aber das ist eine hanebüchene These. Reus hat 44 mal A-Nationalmannschaft gespielt und dabei 13 Tore geschossen. Von den Spielen mit seiner Beteiligung gingen nur 11 verloren.
Der Treffer im WM-Finale war am Ende ein Glücksschuss. Das Spiel hätte genauso gut anders herum ausgehen können. Das ausgerechnet Reus hier einen negativen Unterschied gemacht haben könnte, ist absurd.

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

mulcohol @, Montag, 05.04.2021, 12:02 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Tut mir leid, aber das ist eine hanebüchene These. Reus hat 44 mal A-Nationalmannschaft gespielt und dabei 13 Tore geschossen. Von den Spielen mit seiner Beteiligung gingen nur 11 verloren.
Der Treffer im WM-Finale war am Ende ein Glücksschuss. Das Spiel hätte genauso gut anders herum ausgehen können. Das ausgerechnet Reus hier einen negativen Unterschied gemacht haben könnte, ist absurd.

Es geht mir doch gar nicht um einen negativen Unterschied.
Was Du schreibst stimmt einerseits bzgl. der Statistik, aber andererseits ist es erstmal kein negativer Unterschied sondern ganz pauschal ein Unterschied.

Für so einen einen Titelgewinn müssen neben dem nötigen Spielglück über einen Zeitraum von 6 Wochen zig Kleinigkeiten passend zusammen kommen (Quartier, Stimmung im Kader, Gruppendynamik, etc...). Und es ist imho ebenfalls nur eine These, dass bei anderer Kaderzusammenstellung (für Reus wäre ja jemand anderes nicht nominiert worden) das ganze Turnier genauso gelaufen wäre. Kann natürlich sein, muss aber nicht.

Vielleicht wären wir im Achtelfinale rausgeflogen, weil das kein Spiel war, in dem Reus seine Qualitäten hätte ausspielen können. Das wäre im Halbfinale gegen desolate Brasilianer der Fall gewesen. Vielleicht hätten wir die dann zweistellig abgeschossen.
Und Glücksschuss im Endspiel hin oder her. So eine Aktion als Vorbereitung, nämlich von der Mittellinie an sich gegen mehrere Gegner bis zum Strafraum durchdribbeln und dann so eine Flanke schlagen, habe ich in all den Jahren von Reus hier nicht gesehen. Auch damals schon hätte er bei ein paar Gegnern vor sich lieber abgestoppt und zur Mittellinie zurück gepasst oder mit Götze, der nicht in die Mitte durchgelaufen wäre, sich auf Strafraumhöhe ein paar mal über drei Meter den Ball zugespielt.
Klar, viele hätte, wenn und aber. Vielleicht wären wir auch mit Marco Weltmeister geworden, allein man weiß es nicht.
Mich stört halt, dass man es immer als 100%ig sicheren Fakt darstellt, dass die Verletzung in der Vorbereitung Marco um den WM-Titel gebracht hat. Vielleicht kann Michio Kaku in einem Paralleluniversum nachschauen, wie die WM mit Reus gelaufen wäre, ich kann's nicht.

Wenn Marco Reus auf seine Karriere zurückblickt

BeefSG @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 21:57 (vor 290 Tagen) @ Gargamel09

Er hatte definitiv Pech und hätte mit etwas Glück vielleicht auch die 2 Meisterschaften erlebt. Er kann hat trotzdem noch die Möglichkeit mit dem BVB etwas zu gewinnen. Das sagt aber seine eigene Körpersprache oft gar nicht aus. Irgendwie muss ihm doch bewusst sein, dass er als Vorbild eben anstatt Kopfschütteln und Abwinken und Motivieren und Aufbauen muss. Im Grunde sollte er null Unzufriedenheit ausstrahlen. Zumindest nicht dauerhaft.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

oltuenne, Ort, Sonntag, 04.04.2021, 20:06 (vor 290 Tagen) @ Alones

Steht sinnbildlich für den BVB.

Reus ist ein Schönwetter Fußballer, der in seiner bisherigen Karriere stehts hinter den Erwartungen geblieben ist.
Seitdem er beim BVB ist, hat er nicht eine Saison am Stück überzeugt, wir warten nach wie vor darauf, dass Reus ankommt und der Knoten platzt.
Wenn ein Spieler 2-3 Pro Saison verletzt ausfällt, ist das ganz einfach auch fehlende Qualität in Form von Belastung.

Da Kritik beim BVB nicht stattfinden, gibt es wohl ziemlich Problem in der Bewertung der eigenen Leistung und eine Störung bei der Selbstwahrnehmung.


In einer Mannschaft die funktioniert, wo Reus keine Verantwortung tragen muss, hat er gute Leistungen gebracht.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

CedricVanDerGun, Hamburg, Sonntag, 04.04.2021, 22:06 (vor 290 Tagen) @ oltuenne

Peinlicher Troll

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 04.04.2021, 20:50 (vor 290 Tagen) @ oltuenne

Blödsinn. Reus hat einige Jahre auf sehr hohem Niveau hier gespielt. Die letzte Verletzung hat ihn erledigt. Punkt.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 23:08 (vor 290 Tagen) @ Taifun

Seit seinem Comeback geht gar nichts mehr. KeinAntritt, keine Torgefahr, keine Führung. Ein Schatten seiner selbst. Es scheint, dass er einfach zu viele Verletzungen hatte und mit knapp 32 am Ende ist.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

pine59 @, Heidelberg, Sonntag, 04.04.2021, 20:33 (vor 290 Tagen) @ oltuenne

Von welchem Spieler sprichst du eigentlich ? Von dem Spieler, der hier jahrelang auf hohem Niveau gespielt hat, der nach unverschuldeten schweren Verletzungen jedesmal wieder zurückgekommen ist, und sofort wieder Leistung gebracht hat ? Der Spieler, der hier seinen Vertrag verlängert hat, als wir auf einem Abstiegsplatz standen und kein Mensch einen Pfifferling auf seinen Verbleib gesetzt hat ? Deine Ausführungen sind ja wohl völlig daneben und werden dem Spieler Marco Reus in keiner Weise gerecht.

Reus-Abgang Sinnbild der BVB-Krise

bambam191279 @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 20:33 (vor 290 Tagen) @ oltuenne

Steht sinnbildlich für den BVB.

Reus ist ein Schönwetter Fußballer, der in seiner bisherigen Karriere stehts hinter den Erwartungen geblieben ist.
Seitdem er beim BVB ist, hat er nicht eine Saison am Stück überzeugt, wir warten nach wie vor darauf, dass Reus ankommt und der Knoten platzt.
Wenn ein Spieler 2-3 Pro Saison verletzt ausfällt, ist das ganz einfach auch fehlende Qualität in Form von Belastung.

Da Kritik beim BVB nicht stattfinden, gibt es wohl ziemlich Problem in der Bewertung der eigenen Leistung und eine Störung bei der Selbstwahrnehmung.


In einer Mannschaft die funktioniert, wo Reus keine Verantwortung tragen muss, hat er gute Leistungen gebracht.

Ohne Worte.....
Bei manchen Kommentaren Rollen sich mir echt die fussnägel hoch.....

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

stoffel85 @, Sonntag, 04.04.2021, 17:29 (vor 290 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Spox

Logischer Schritt, jetzt wird die Mannschaft zum Fraß vorgeworfen. Hoffentlich fragt niemand nach wer diesen Trümmerhaufen zu verantworten hat.

Tipp: Es wird ein windiger Windhund nachfragen und dann ist es auch mit der Liebe zu Susi vorbei. Dann hatter ersma wieder länger ruhe bis Kehli dran glauben muss. Mal sehn was da sonst noch so kommt, bis 25 is ja noch hin.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

Talentförderer @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 19:27 (vor 290 Tagen) @ stoffel85

Richtig so. Das ist kein Trümmerhaufen, sondern eine entweder psychologisch stark geschädigte Truppe oder einfach nur zu faul Leistung zu bringen. Stark genug besetzt für Platz 3 sind sie allemal.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

fallrückzieher @, Sonntag, 04.04.2021, 22:15 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Richtig so. Das ist kein Trümmerhaufen, sondern eine entweder psychologisch stark geschädigte Truppe oder einfach nur zu faul Leistung zu bringen. Stark genug besetzt für Platz 3 sind sie allemal.

Das Problem ist aus meiner Sicht, dass Watzke erst nach dem geschätzt 15. desaströsen Spiel dieser Saison zu der Erkenntnis gelangt, dass er diese Truppe nicht mehr in Schutz nehmen kann. Und da man da jetzt nach dem Frühjahr 2018 zum zweiten Mal binnen 3 Jahren ziemlich konsterniert auf den eigenen Kader blickt, den man in der Zwischenzeit zu 90 % durchgetauscht hat, muss man jetzt in der Tat die Frage stellen, wie man Susi hier jetzt am gesichtswahrendsten und einer BVB-Legende angemessen aus der verantwortungsvollen Rolle herausgelöst bekommt und jemand von Außen an Bord holt, der mit Rose einen am zukünftigen System orientierten Kader für die nächsten Jahre entwickelt.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

bastlke @, Kempten, Montag, 05.04.2021, 09:56 (vor 289 Tagen) @ fallrückzieher

Richtig so. Das ist kein Trümmerhaufen, sondern eine entweder psychologisch stark geschädigte Truppe oder einfach nur zu faul Leistung zu bringen. Stark genug besetzt für Platz 3 sind sie allemal.


Das Problem ist aus meiner Sicht, dass Watzke erst nach dem geschätzt 15. desaströsen Spiel dieser Saison zu der Erkenntnis gelangt, dass er diese Truppe nicht mehr in Schutz nehmen kann. Und da man da jetzt nach dem Frühjahr 2018 zum zweiten Mal binnen 3 Jahren ziemlich konsterniert auf den eigenen Kader blickt, den man in der Zwischenzeit zu 90 % durchgetauscht hat, muss man jetzt in der Tat die Frage stellen, wie man Susi hier jetzt am gesichtswahrendsten und einer BVB-Legende angemessen aus der verantwortungsvollen Rolle herausgelöst bekommt und jemand von Außen an Bord holt, der mit Rose einen am zukünftigen System orientierten Kader für die nächsten Jahre entwickelt.

sehe ich genauso wie du

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

MKB @, Siegen, Sonntag, 04.04.2021, 23:20 (vor 290 Tagen) @ fallrückzieher

Die Verlängerung mit watzke ist für den Verein auch ein totales Desaster. Auch hier gibt es keinen Plan wie man ihn da raus nimmt. Zorc bleibt wenigstens bei seinem Ende 2022. Ich bin eher enttäuscht über watzke, der labert ständig Müll. Solche Aussagen von ihm machen mich richtig wütend. Auf einmal wo alles schon im Brunnen ist redet der nicht mehr über Leuchtturm und Gott und die Welt. Der wird nächste Woche dann wieder alle Steine umdrehen.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

stoffel85 @, Sonntag, 04.04.2021, 19:31 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Susi, bis du et?

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

Alex @, Block 12, Sonntag, 04.04.2021, 19:23 (vor 290 Tagen) @ stoffel85

Die Kritik sollte sich in erster Linie an die richten, die diesen Kader zusammengestellt haben. Vor Wochen war doch noch alles super.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

MKB @, Siegen, Sonntag, 04.04.2021, 18:16 (vor 290 Tagen) @ stoffel85

Das ganze Verhalten von watzke ist doch ein ganzer Witz. Er ist doch letztlich in der Verantwortung. Er sollte da mal Steine umdrehen. Schwatzke und seine Gespräche mit der Presse sind eh alle für den arsch. Seit Jahren schon. Jetzt der Mannschaft das Vertrauen zu entziehen, nach der ganzen Saison? Da lach ich mir den arsch ab. Vor Wochen waren wir doch noch Leuchtturm Nr. 2.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

Talentförderer @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 19:25 (vor 290 Tagen) @ MKB

Wir haben einen mit Wirtschaftsexperten besetzten Aufsichtsrat, des es hinsichtlich Watzke offensichtlich anders sieht als ihr.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

MKB @, Siegen, Sonntag, 04.04.2021, 20:50 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Naja, wir sind ja keine Aktiengesellschaft. Daher hat der Aufsichtsrat bei der Bestellung und Berufung mal gar nix mit watzke zu tun. Die komplmentäre GmbH stellt den Geschäftsführer. Damit also der Verein.

Das stimmt, aber...

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 21:00 (vor 290 Tagen) @ MKB

Naja, wir sind ja keine Aktiengesellschaft. Daher hat der Aufsichtsrat bei der Bestellung und Berufung mal gar nix mit watzke zu tun. Die komplmentäre GmbH stellt den Geschäftsführer. Damit also der Verein.

...im Wirtschaftsrat sind ebenfalls wirtschaftliche (und leider auch politische) Fachleute. Diese sind zum Teil in der Geschäftsführungs-GmbH.

Gruß

CHS

Das stimmt, aber...

Burgsmüller84 @, Sonntag, 04.04.2021, 21:23 (vor 290 Tagen) @ CHS

Die in sportstrategischen Fragen ähnlich kompetent sind wie die Leute, die derzeit politisch Verantwortung tragen beim Thema Epedemien.

Lesen bildet!

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 21:37 (vor 290 Tagen) @ Burgsmüller84

Die in sportstrategischen Fragen ähnlich kompetent sind wie die Leute, die derzeit politisch Verantwortung tragen beim Thema Epedemien.

Noch einmal, vielleicht sollest du dir die Texte erst einmal durchlesen bevor du darauf was schreibst. Es ging nicht um die sportliche Kompentenz des Wirtschaftsrates, sondern um die Besetzung des Aufsichtsrat mit Wirtschaftsexperten. Der Einwand, dass der Aufsichtsrat nichts mit der GF zu tun hat, stimmte ich zu, habe aber darauf hingewiesen, dass der Wirtschaftsrat eben auch Wirtschaftsexperten hat.

Gruß

CHS

Lesen bildet!

MKB @, Siegen, Sonntag, 04.04.2021, 23:23 (vor 290 Tagen) @ CHS

Habe mich insgesamt wenig über die offiziellen Gegebenheiten informiert. Wirtschaftsexperten sind aber aktuell nicht die Leute die uns mit dem Kader helfen werden. Wirtschaftlicht sehe ich uns recht ordentlich aufgestellt. Kerngeschäft macjt nur Probleme.

Lesen bildet!

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 23:36 (vor 290 Tagen) @ MKB

Habe mich insgesamt wenig über die offiziellen Gegebenheiten informiert. Wirtschaftsexperten sind aber aktuell nicht die Leute die uns mit dem Kader helfen werden. Wirtschaftlicht sehe ich uns recht ordentlich aufgestellt. Kerngeschäft macjt nur Probleme.

Sehe ich teilweise ähnlich. Aber wenn hier falsche Infos verbreitet werden, dann korrigiere ich das.

Übrigens, auch in der Geschäftsführer-GmbH ist jemand drin, der selber Sport betrieben und 22 Jahre ein Verein geleitet hat.

:-)

Gruß

CHS

Lesen bildet!

MKB @, Siegen, Montag, 05.04.2021, 07:42 (vor 289 Tagen) @ CHS

Ich denke Leute in solchen gremien haben alle eine lebensleistung hinter sich. In Deutschland wird sehr gerne aus verbundenheit und Tradition Rigidität. Es brauch einfach eine Kultur des austausches und der konstruktiven Erneuerung. Dies kann man durchaus mit dem aktuellen Personal schaffen. Die Erfahrung zeigt jedoch wie eingefahren Menschen sind. Wir brauchen agile und kreative Köpfe für die neuen Anforderungen. Es fehlt die gesunde Fluktuation.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

stoffel85 @, Sonntag, 04.04.2021, 19:30 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Die denken auch wie Aki. Lieber dreimal CL als einmal Meister und dafür ein Jahr später mal die CL verpassen. Vll zuckt der AR ja mal, wenn Aki uns komplett vor die Wand gefahren hat und wir dreimal in Folge die CL verpasst haben. Freu mich schon auf die Bilder wie Aki von Ordnungskräften aus der Geschäftsstelle entfernt werden soll und sich am Türrahmen festhält.

Spox: Aki kanns Team nicht mehr schützen

istar @, Sonntag, 04.04.2021, 19:51 (vor 290 Tagen) @ stoffel85

Die denken auch wie Aki. Lieber dreimal CL als einmal Meister und dafür ein Jahr später mal die CL verpassen. Vll zuckt der AR ja mal, wenn Aki uns komplett vor die Wand gefahren hat und wir dreimal in Folge die CL verpasst haben. Freu mich schon auf die Bilder wie Aki von Ordnungskräften aus der Geschäftsstelle entfernt werden soll und sich am Türrahmen festhält.

Eine Dartscheibe mit Aki-Konterfei drauf könnte dir vielleicht helfen.

Oder ein entsprechender Sandsack.

Verzicht auf EL oder Conference

DanVanKes, Preetz, Sonntag, 04.04.2021, 17:50 (vor 290 Tagen) @ Burgsmüller84

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern

Verzicht auf EL oder Conference

Talentförderer @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 20:04 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

Man kann schon allein aus Image, Vermarktungs und Sponsoring Gründen nicht drauf verzichten.

Verzicht auf EL oder Conference

Gargamel09 @, Sonntag, 04.04.2021, 20:09 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Man kann schon allein aus Image, Vermarktungs und Sponsoring Gründen nicht drauf verzichten.

Du musst nur eine Lustlos-Truppe haben, dann muss man darauf gar nicht verzichten.

Den Wettbewerb musst Du mit vollem Herzen annehmen, so wie die CL, tust Du das nicht, sieht man jedes Jahr was bei den BL Mannschaften geschieht....Peinlich Auftritte, frühes Ausscheiden usw.

Ich befürchte, bei unserer Truppe, wird sich das nicht anders gestalten, das beste wäre es, eine hungrige Mannschaft über den Sommer zusammenzustellen, wo viele noch nie international gespielt haben. Leider nur Wunschdenken, aber viele Fans werden eh nicht mitreisen können, somit müssen die sich dann auch nicht ärgern, wenn Can (falls noch da) und Co ihre Lust an dem Wettbewerb offen zur Schau stellen

Verzicht auf EL oder Conference

tim86, Hamburg, Sonntag, 04.04.2021, 19:28 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

Es stimmt zwar, dass es sicherlich einfacher ist ohne die englischen Wochen ein neues System zu trainieren. Dennoch sollte man größtmöglichen sportlichen Erfolg anstreben. Und der EL Titel ist der einzige Europapokal der uns noch auf den Briefkopf fehlt. Und würde uns in eine sehr elitäre Runde bringen.

Alle 3 Europa Pokale haben bis jetzt nur Bayern, Ajax, Juve, Man United und Chealsea gewonnen. Damit hätten wir dann etwas erreicht, was Vereine wie Liverpool, Real oder Barca noch nicht geschafft haben und Liverpool und Real auch nicht mehr schaffen können, da es den Pokalsieger Wettbewerb nicht mehr gibt.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Kruemelmonster09 @, Sonntag, 04.04.2021, 19:08 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

Ich frag mich ja, sollten wir das internationale Geschäft verpassen, was ist mit dem Vertrag mit Evonik?

Evonik ist Sponsor in den Pokalwettbewerben.
Unserer Führung traue ich zu, dass die Option Verpassen des internationalen Wettbewerbs gar keinen Gedanken wert war, weil ausgeschlossen. Evonik als knallhartem Wirtschaftsunternehmen traue ich allerdings durchaus zu, dass diese Option in irgendeiner Form vertragsrechtlich geregelt ist.

Wurde hier zu mal was kommuniziert/geleakt/spekuliert? Senkung der Summe? Eventuell sogar ein Sonderkündigungsrecht?

Der Gegenwert von Evonik würde ja extrem geschmälert werden. Schon bei EL, bei Conference League noch mehr und bei Verpassen der Wettbewerbe steht Evonik ja nur noch bei einer Hand voll Pokalspielen auf dem Trikot.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Talentförderer @, Dortmund, Sonntag, 04.04.2021, 19:29 (vor 290 Tagen) @ Kruemelmonster09

Habt ihr es mit eurer Kompetenz eigentlich zum Vorstandsvorsitzenden eines Fußballunternehmens mit über 800 Mitarbeitern gebracht?

Nein? Achso...na immerhin wisst ihr alles besser. Das ist viel Wert. In irgendeinem Paralleluniversum aufjedenfall.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Kruemelmonster09 @, Sonntag, 04.04.2021, 20:05 (vor 290 Tagen) @ Talentförderer

Habt ihr es mit eurer Kompetenz eigentlich zum Vorstandsvorsitzenden eines Fußballunternehmens mit über 800 Mitarbeitern gebracht?

Nein? Achso...na immerhin wisst ihr alles besser. Das ist viel Wert. In irgendeinem Paralleluniversum aufjedenfall.

Vor der letzten Saison wurde als Ziel ausgegeben um die Meisterschaft mitzuspielen. Nach einer schwachen Hinrunde spielte man in der Rückrunde eine der besten Halbserien der Vereinsgeschichte. In dieser Zeit wurde der Evonik-Vertrag entsprechend angepasst.

Zu Beginn dieser Saison wurde kein Leistungsträger abgegeben. Stattdessen hat man den Kader sogar verstärkt.

Ich bin ganz ehrlich, ich hätte es für unmöglich gehalten, dass wir das europäische Geschäft mittelfristig mal verpassen könnten.
Selbst in der katastrophalen Saison mit Retter Stöger haben wir es sogar noch in die CL geschafft.
Der, scheinbare, absolute worst case war Das Verpassen der CL. Dass man die anderen Wettbewerbe auch hätte verpassen können? Undenkbar.

Viele hier werden das gedacht haben. Ich kann verstehen, wenn man das am Rheinlanddamm genauso gesehen hätte.
Und dennoch ist es deren Aufgabe solche worst case Szenarien mit zu bedenken.
Mein Gefühl sagt halt, dass hier eventuell aber die Arroganz gesiegt hat. Nur meine Meinung.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

lato @, berlin, Montag, 05.04.2021, 11:38 (vor 289 Tagen) @ Kruemelmonster09

Um den Titel mitgespielt hamwa ja,nicht besonders schön,nicht besonders erfolgreich,aber wir waren dabei,immerhin.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Zico80 @, Sonntag, 04.04.2021, 23:39 (vor 290 Tagen) @ Kruemelmonster09

Zu Beginn dieser Saison wurde kein Leistungsträger abgegeben. Stattdessen hat man den Kader sogar verstärkt.

Das solltest Du vielleicht nochmal überdenken. Hakimi war eindeutig ein Leistungsträger. Und der Tausch zu Meunier war mMn keine Verstärkung gegenüber Hakimi.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 05.04.2021, 00:51 (vor 290 Tagen) @ Zico80

Zu Beginn dieser Saison wurde kein Leistungsträger abgegeben. Stattdessen hat man den Kader sogar verstärkt.

Das solltest Du vielleicht nochmal überdenken. Hakimi war eindeutig ein Leistungsträger. Und der Tausch zu Meunier war mMn keine Verstärkung gegenüber Hakimi.

Hakimi war kein Spieler des BVB, sondern eine Leihe. Daher hat man ihn nicht „abgegeben“, sondern überhaupt nicht gekauft.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Zico80 @, Montag, 05.04.2021, 14:54 (vor 289 Tagen) @ Schnippelbohne

Zu Beginn dieser Saison wurde kein Leistungsträger abgegeben. Stattdessen hat man den Kader sogar verstärkt.

Das solltest Du vielleicht nochmal überdenken. Hakimi war eindeutig ein Leistungsträger. Und der Tausch zu Meunier war mMn keine Verstärkung gegenüber Hakimi.


Hakimi war kein Spieler des BVB, sondern eine Leihe. Daher hat man ihn nicht „abgegeben“, sondern überhaupt nicht gekauft.

Ok, so kann man es natürlich auch sehen. Sportlich fühlt es sich schon ziemlich nach einem mangelhaft kompensiertem Abgang an.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

Argyle, Köln, Sonntag, 04.04.2021, 21:41 (vor 290 Tagen) @ Kruemelmonster09

Habt ihr es mit eurer Kompetenz eigentlich zum Vorstandsvorsitzenden eines Fußballunternehmens mit über 800 Mitarbeitern gebracht?

Nein? Achso...na immerhin wisst ihr alles besser. Das ist viel Wert. In irgendeinem Paralleluniversum aufjedenfall.


Vor der letzten Saison wurde als Ziel ausgegeben um die Meisterschaft mitzuspielen. Nach einer schwachen Hinrunde spielte man in der Rückrunde eine der besten Halbserien der Vereinsgeschichte. In dieser Zeit wurde der Evonik-Vertrag entsprechend angepasst.

Zu Beginn dieser Saison wurde kein Leistungsträger abgegeben. Stattdessen hat man den Kader sogar verstärkt.

Ich bin ganz ehrlich, ich hätte es für unmöglich gehalten, dass wir das europäische Geschäft mittelfristig mal verpassen könnten.
Selbst in der katastrophalen Saison mit Retter Stöger haben wir es sogar noch in die CL geschafft.
Der, scheinbare, absolute worst case war Das Verpassen der CL. Dass man die anderen Wettbewerbe auch hätte verpassen können? Undenkbar.

Viele hier werden das gedacht haben. Ich kann verstehen, wenn man das am Rheinlanddamm genauso gesehen hätte.
Und dennoch ist es deren Aufgabe solche worst case Szenarien mit zu bedenken.
Mein Gefühl sagt halt, dass hier eventuell aber die Arroganz gesiegt hat. Nur meine Meinung.

Das ist NieMeier-Roulette, sowas wird hier so schnell nicht mehr passieren.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

istar @, Sonntag, 04.04.2021, 19:26 (vor 290 Tagen) @ Kruemelmonster09

Ich frag mich ja, sollten wir das internationale Geschäft verpassen, was ist mit dem Vertrag mit Evonik?

Evonik ist Sponsor in den Pokalwettbewerben.
Unserer Führung traue ich zu, dass die Option Verpassen des internationalen Wettbewerbs gar keinen Gedanken wert war, weil ausgeschlossen. Evonik als knallhartem Wirtschaftsunternehmen traue ich allerdings durchaus zu, dass diese Option in irgendeiner Form vertragsrechtlich geregelt ist.

Wurde hier zu mal was kommuniziert/geleakt/spekuliert? Senkung der Summe? Eventuell sogar ein Sonderkündigungsrecht?

Der Gegenwert von Evonik würde ja extrem geschmälert werden. Schon bei EL, bei Conference League noch mehr und bei Verpassen der Wettbewerbe steht Evonik ja nur noch bei einer Hand voll Pokalspielen auf dem Trikot.

Ja, in unserer Führung sitzen nur Graupen, die nicht mal Verträge können.

Deshalb haben diese Lappen auch damals eine Versicherung gegen das verpassen der CL abgeschlossen.

Weil, wenn man nicht mal Verträge kann, muß man vorsorgen.

Evonik-Vertrag bei Verpassen des internationalen Geschäfts

markus93 @, Sauerland, Sonntag, 04.04.2021, 19:21 (vor 290 Tagen) @ Kruemelmonster09

Ich denke mal dass hier ohnehin eine relativ geringe Grundsumme gezahlt wird und der Rest über die Anzahl der Spiele. Wenn wir in der 1. Runde im Pokal rausfliegen wäre das ja auch schlecht für Evonik. Andersrum wäre die Werbung auf dem Trikot viel mehr wert wenn wir wider erwarten im CL Finale stünden.

Verzicht auf EL oder Conference

Spielmacher, Ort, Sonntag, 04.04.2021, 18:50 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

Sowohl der Mannschaft als auch einem Teil der Anhängerschaft würde ein wenig mehr Demut und eine bessere Selbsteinschätzung gut tun. Der Erfolg der Klopp-Ära hat auch leider eine Kehrseite.

Verzicht auf EL oder Conference

Ballschieber007, Sauerland, Sonntag, 04.04.2021, 20:07 (vor 290 Tagen) @ Spielmacher

Vorteil bei einer Teilnahme an einem der beiden Wettbewerbe ist, dass man Samstags öfter mal die Konferenz schauen kann. Wir werden dann ja regelmäßig Sonntags antreten „dürfen“.

Verzicht auf EL oder Conference

jniklast, Langenhagen, Sonntag, 04.04.2021, 18:49 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern

Das finde ich ist eine ganz schön arrogante und beschissene Einstellung - gerade als Fan. Vor etwas mehr als zehn Jahren hätten wir alles für den Einzug in die EL gegeben und jetzt ist sie unter unserer Würde? Aber gleichzeitig gegen Superliga und CL Reform wettern? Da haben die ECA und UEFA doch anscheinend komplett recht mit ihren Reformen, wenn das hier die Einstellung ist.
Davon ab finde ich neue Gegner als Fan auch fast spannender als das zwölfte mal gegen Real Madrid...

Klar muss die CL immer das Ziel sein und über den Sinn der Conference League kann man diskutieren, aber Abschenken ist doch komplett bescheuert. Achja, um Punkte für die 5-Jahreswertung geht es auch noch.

Verzicht auf EL oder Conference

istar @, Sonntag, 04.04.2021, 18:42 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern

Einfach nicht mitmachen und Freiburg und Union ranlassen?

Zumindest der Streich würde sich herzlich bedanken.

Verzicht auf EL oder Conference

Gargamel09 @, Sonntag, 04.04.2021, 18:50 (vor 290 Tagen) @ istar

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern


Einfach nicht mitmachen und Freiburg und Union ranlassen?

Zumindest der Streich würde sich herzlich bedanken.

Die hätten Bock drauf, wie gestern zu hören war, hat in der Mannschaft keiner Bock drauf. Was dann für Ergebnisse in der Gruppenphase bei rausspringen werden, kann man sich jetzt schon ausmalen. Und dann erst in der kleinen CL, da kannst Du die Amas hinschicken, die werden sich tapfer schlagen

Verzicht auf EL oder Conference

Kruemelmonster09 @, Sonntag, 04.04.2021, 19:02 (vor 290 Tagen) @ Gargamel09

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern


Einfach nicht mitmachen und Freiburg und Union ranlassen?

Zumindest der Streich würde sich herzlich bedanken.


Die hätten Bock drauf, wie gestern zu hören war, hat in der Mannschaft keiner Bock drauf. Was dann für Ergebnisse in der Gruppenphase bei rausspringen werden, kann man sich jetzt schon ausmalen. Und dann erst in der kleinen CL, da kannst Du die Amas hinschicken, die werden sich tapfer schlagen

Frag mal Max Kruse, ob er Bock auf die Conference League hat.

Verzicht auf EL oder Conference

istar @, Sonntag, 04.04.2021, 19:00 (vor 290 Tagen) @ Gargamel09

sollte das Ziel sein, wenn schon nicht CL

Zu unattraktive Gegner, unnötige Reisen an Donnerstagen, dann massig Sonntagsspiele, kaum finanzieller Ertrag, wenig Interesse. mit Pech verletzen sich Spieler in irgendeinem Spiel in Weißrussland, etc. Da ist Nutzen und Ertrag minimalst.

Dann lieber nur Bundesliga und Pokal in der nächsten Saison, kaum englische Wochen, da kann der Trainer unter der Woche sein neues System verfeinern


Einfach nicht mitmachen und Freiburg und Union ranlassen?

Zumindest der Streich würde sich herzlich bedanken.


Die hätten Bock drauf, wie gestern zu hören war, hat in der Mannschaft keiner Bock drauf. Was dann für Ergebnisse in der Gruppenphase bei rausspringen werden, kann man sich jetzt schon ausmalen. Und dann erst in der kleinen CL, da kannst Du die Amas hinschicken, die werden sich tapfer schlagen

In der Bundesliga hat da keiner wirklich Bock drauf, sonst wäre die deutsche Bilanz da nicht so schlecht.

Ausnahme war die eine Saison der Eintracht.

Und es gab mindestens eine Freiburger Saison, wo sie international gespielt haben und dann in Abstiegsnot gekommen sind.
Das hat Streich zwar nicht offiziell auf die Doppelbelastung geschoben, aber indirekt schon.

Verzicht auf EL oder Conference

Kolbenfresser @, Kaufbeuren, Sonntag, 04.04.2021, 18:34 (vor 290 Tagen) @ DanVanKes

Erzähl das mal dem Rose. Der kündigt sofort.

Etwas besseres kann Rose nicht passieren

Ballschieber007, Sauerland, Sonntag, 04.04.2021, 19:15 (vor 290 Tagen) @ Kolbenfresser

Erzähl das mal dem Rose. Der kündigt sofort.

Der weiß selber dass er bei dem Trümmerhaufen mit dem Fußball ABC anfangen muss. Kurze Pässe zum Mann, annehmen, stoppen, Schuhe zubinden, ... da können regelmäßige Trainingseinheiten unter der Woche abseits vom internationalen Geschäft nicht schaden.

Kommst du dir nicht langsam selbst dumm vor bei deinen Aussagen

Reconman, Bad Aibling, Sonntag, 04.04.2021, 19:21 (vor 290 Tagen) @ Ballschieber007

Entweder trollst du einfach nur dumm oder du bist eher Anhänger eines anderen Teams.
Anders kann ich mir deine übertriebenen Posting‘s über unser Team nicht erklären.

Kommst du dir nicht langsam selbst dumm vor bei deinen Aussagen

Ballschieber007, Sauerland, Sonntag, 04.04.2021, 19:28 (vor 290 Tagen) @ Reconman

Bei dir kann ich mir vieles auch nicht erklären, that’s life! Versuch es mal mit ein ganz klein wenig Ironie, falls du dazu in der Lage sein solltest. Demnächst einfach überlesen und nicht auf meine Posts antworten wenn sich dich stören, so mache ich es mit deinen Posts ab sofort auch. Dir noch ein gutes Leben!

deine Schrottposting´s kann man leider nicht ignorieren

Reconman, Bad Aibling, Sonntag, 04.04.2021, 19:42 (vor 290 Tagen) @ Ballschieber007

Wenn man seiner eigenen Spieler so hinstellt als könnten Sie sich selbst die Schuhe nicht zubinden dann stimmt irgendwas im Oberstübchen nicht.

Die Spieler der 13 hinter uns stehenden Teams könnten dann deiner Annahme nach nicht mal selbstständig Atmen wenn es kein Reflex wäre.

Verzicht auf EL oder Conference

Gargamel09 @, Sonntag, 04.04.2021, 18:48 (vor 290 Tagen) @ Kolbenfresser

Erzähl das mal dem Rose. Der kündigt sofort.

Hat man letzte Saison gesehen, wo er mit Gladbach durch die EL gerauscht war. Da hat man förmlich gespürt, wie viel Lust dort alle darauf hatten

Verzicht auf EL oder Conference

Kolbenfresser @, Kaufbeuren, Sonntag, 04.04.2021, 19:58 (vor 290 Tagen) @ Gargamel09

Völlig abwegig das auf einen internationalen Wettbewerb verzichtet wird

Spox: Tittmar-Kommentar zur Lage

stoffel85 @, Sonntag, 04.04.2021, 13:43 (vor 290 Tagen) @ Burgsmüller84

Wollts auch grade posten, gute Ansätze sind da. Meine Hoffnung ist ja seit längerem, dass sich die Medien auf „uns“ stürzen nachdem der HSV weg ist und GE wohl bald auch. Nachdem von der Tribüne keine Kritik mehr kommen kann und Aki innerhalb des Vereins keine Leute installiert hat, die mal widersprechen/aufrütteln (seit Jahren), scheinen die Medien unser letzter Funke Hoffnung zu sein.

879440 Einträge in 9885 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 434 Benutzer online (63 registrierte, 371 Gäste) Forumszeit: 19.01.2022, 17:08
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln